M

MsNotKnowing

  • #1

Sollte ich mich nochmal melden?

Hallo zusammen,
Anfang Februar habe ich (w 28) mich das erste Mal mit einem Mann, den ich übers Internet kennengelernt habe, getroffen.Vorher haben wir fast einen Monat geschrieben.
Das Treffen war sehr gut, wir lagen auf einer Wellenlänge. Es folgten weitere Treffen (9 in Summe),alles war gut und schon total vertraut. Er betonte immer wieder wie froh er sei mich kennengelernt zu haben, ich sei eine Traumfrau, wir sprachen über gemeinsam wegfahren - also alles super.
Einen Sonntag trafen wir uns dann,waren spazieren und haben einen Film geguckt. Verabschiedet ganz normal, Montag hat er sich gemeldet und alles war gut. Im Verlauf des schreibens wurde es etwas komisch zwischen uns. Mittags hab ich dann nicht mehr geschr. da ich auch arbeiten war. Abends kam von ich ob alles ok sei, ich sagte eig schon. Er meinte es sei komisch heute zwischen uns, ich stimmte zu. Er fragte wie es nun weitergehen solle (ich empfand das alles nun gar nicht als so dramatisch). Dann meinte er er wüsste es nicht und wolle sich Gedanken machen und müsse sich über ein paar Dinge klar werden. Ich war sauer weil ich es nicht verstand... Den nächsten Tag dann schreiben und die Aussage er fänd mich super toll und lieb aber es fehle irgendwas - dem hab ich zugestimmt. Er findet es schade dass es nun so ist aber er hat keine Lust auf eine Diskussion und könne es nicht ändern.
Danach war ich blockiert... ich war und bin total vor den Kopf gestoßen... Ich denke jeden Tag daran und frage mich was der Auslöser war und ob ich mir eingebildet habe, dass wir uns so gut verstanden haben. Soll ich mich nochmal melden oder mache ich mich da zum Vollhorst?
 
G

Gast

  • #2
Ich würde mich von Labereien wie "Traumfrau" gar nicht beeirren lassen und das nach 9 oberflächlichen Treffen wo gar nichts näher passiert ist! Kann doch gar nicht realistisch sein!

Klar kannst du dich melden und um ihn "kämpfen". Irgendwie geht es immer, aber du wirst halt auch in diesem Verhältnis immer der Springer für ihn sein, der ihm in den A.... treten muss. Diese Art Männer macht nichts von sich aus, aber sie sind launenhaft, sprunghaft, suhlen sich in dem Wissen, dass da eine Frau für sie schwänzelt und nutzen sie beizeiten aus oder machen sie auch noch nieder. So ein Verhältnis ist massiv unfair.

Ich habe gelernt: niemals um Männer kämpfen. Lass sie ziehen. Wenn sie was wollen, kommen sie reichlich von sich aus! Männer sind Jäger und lassen sich eine gute Chancen sowieso nicht entgehen.

Wechselhafte Männer, die mal so und dann so sind, denen knall ich die Türe spätestens nach einer Woche vor der Nase restlos zu und da gibts dann auch kein Zurück mehr. Ich fang ja nicht im Kindergarten-Stadium an mit manchen erwachsenen Männern, die sich wie 5 jährige verhalten und nicht wissen, was sie wollen.

Ersthafte Frage: was willst du mit so einem unsicheren Mann?Der geht und kommt wie es ihm passt, stößt dir vor den Kopf und lässt dich im Regen stehen. Willst du so eine Beziehung? Nein, willst du nicht! Der Mann ist echt nix. Es gibt charakterlich echt schönere Männer.
 
G

Gast

  • #3
Der war unsicher und hat dich durch die Blume gefragt, ob du überhaupt Interesse hast. Du hast diese Frage anscheinend nicht verstanden und einfach seinem "Es ist komisch, oder?" zugestimmt.
Bricht dir wirklich ein Zacken aus der Krone, wenn du ihm sagst, dass du ihn schon gern näher kennen gelernt hättest und es schade findest, dass der Kontakt so endete? Dann siehst du ja, wie er reagiert.

Wenns allerdings am Anfang schon solche Missverständnisse gibt, wird das mit der Zeit oft nicht besser...
 
  • #4
Leider machst du dich dann zum Vollhorst. Nirgendwo sonst kann so klar ein Cut gemacht werden, wenn man jemanden nicht will, wie beim Onlinedating. Sei besser froh drum, dass es jetzt so deutlich wurde, dass er nichts von dir will (warum auch immer). Alles Gute!
 
  • #5
NICHT melden!
Du sagst selbst, dass auch deiner Empfindung nach etwas gefehlt hat. Das entscheidende Etwas. Er hat es nur früher ausgesprochen als du. Deshalb fragst du dich jetzt, ob dieses entscheidende Etwas vielleicht doch noch irgendwann entstanden wäre. Wäre es nicht. Du hättest weiter in diesen Kontakt "investiert", anstatt die Augen offenzuhalten nach einem Mann, mit dem du dich nicht nur gut verstehst, sondern wo es auch noch richtig funkt. Zumindest lese ich nichts von Verliebtheit, Körperkontakt etc.??
 
G

Gast

  • #6
Natürlich nicht melden. Ihr hattet diverse Treffen und seid Euch nicht näher gekommen. Igrendwas in der kommunikation stimmte nicht. Nimm' es einfach hin, man muss nicht immer alles bis ins letzte Detail aufklären.
Ihr hattet ein Treffen, mittlerweile das 9., wart in einem Film, wahrscheinlich hatte er angenommen, dass danach noch was läuft und dazu kam es nicht. Also schrieb er "merkwürdig", was immer das sein mag. Nun dauert ihm das alles zu lange und dann hat es sich mit der Traumfrau augeträumt, er schaut sich nach einer um, die er schneller ins Bett bekommt. Das sind die Gedanken, die er sich machen musste.
Vielleicht hat er auch schon Parallelkontakte und bekommt das zeitlich alles nicht mehr hin. Dann fällst Du eben von der Klippe.

Die Kernaussage ist "er hat keine Lust auf Diskussion" und beendet es damit. Er wird auch zukünftig keine Lust auf Diskussion haben - entweder Du machst, was er will oder es ist aus. So ist das mit "Kennenlernen im Internet" - entweder es passt oder es passt nicht.

Ja, wenn Du ihm nachläufst machst Du Dich zum Vollhorst.
 
  • #7
Was ich dem Post entnehmen kann:

Einen Monat lang schreiben
Neun(!) Dates ohne Annäherung
auf seine Anfrage, "wie es weiter geht" kommt keine Ansage
er äussert seine Zweifel an einer Aussicht auf Beziehung - Du wirst "sauer".

Wieviel Geduld und wieviel Zeit soll der Mann denn noch in dieses aussichtslose Unterfangen "Freundschaftsschiene" investieren?
 
  • #8
....und die Aussage er fänd mich super toll und lieb aber es fehle irgendwas - dem hab ich zugestimmt.
Liebe FS,
du hast seiner Aussage zugestimmt. Heißt das, du bist auch nicht verliebt? Ärgert dich an dem Ende eurer Geschichte, dass er dich einfach "entsorgt" (blockiert) hat?

Ich habe es schon oft im Forum gelesen, im Freundeskreis gab es auch solche Vorfälle und ich habe es selbst beim Online-Dating erlebt: Mann säuselt mir am Tag zuvor noch völlig übertrieben etwas von Zusammenziehen und Verliebtheit über WhatsApp, bei einer Freundin waren es Details der bereits gebuchten Flüge für den gemeinsamen Urlaub + schwülstige Liebesbekenntnisse und ...und...und - jedenfalls kippt 12 Stunden später die Kommunikation, auf einmal ist etwas komisch und Mann muss plötzlich nachdenken. Dies ist wohl gleichbedeutend mit "Ende".

Warum gerade Männer beim Online-Dating so urplötzlich kippen, bei denen viel Schreiberei Teil des Kennenlernens war incl. "Traumfrau"-Ankündigungen - ich habe keine stichhaltige Erklärung für dieses Muster. Vermutung: Unsichere Männer (s. Gast 1), die sich länger als sie eigentlich wollen an ihren Traum klammern, weil sie es brauchen.

Wie dem auch sei, er hat dich blockiert, obwohl ich euch so gut verstanden hattet. Nur diese Tatsache zählt. Melde dich nicht mehr, von solch einer Erniedrigung kann ich dir aufgrund eigener Erfahrung nur abraten. Es bringt nichts.
 
  • #9
Du hast seiner Demontage der "Traumfrau", ein Begriff, mit dem so manch einer mal eben so um sich schmeißt, gleich zwei mal zugestimmt. Und zwar bei: "Es ist was komisch" und das "irgendwas fehlt". Nach meiner Erfahrung werfen so einige mit Begriffen wie Liebe, Traumfrau, will Beziehung, etc. um sich, um die Beute erst mal festzuhalten und am liebsten schon mal Sex abzugreifen, falls irgendwie ranzukommen ist, und sie dann in Wahrheit erst vielleicht auf Weitergehendes zu untersuchen. (Wenn überhaupt, viele Netzbekanntschaften lügen auch, weil sie wissen das sie sonst keine Chance auf Sex haben und halten lange durch, davor kann man sich eh nicht schützen.) Danach wenn der erste Anfall verflogen ist, kann man sie bequem abschießen. Da du selber zugestimmt hast das es nicht ideal ist, geht er davon aus das du das genauso siehst, sonst hättest du ihm ja nicht gleich zwei mal beigepflichtet. So gesehen würde ich mich so flott nicht mehr engagieren. Ich würde mich auch für den Fall, dass er es sich mal kurz wieder anders überlegt, weil evtl. andere Eisen im Internet-Feuer auch nix sind, nicht aufwärmen lassen. Das wäre nur noch Manipulation. Ich denke, da es von vorneherein nicht passt und er rummäkelt, kann man es einfach so stehen lassen. Wenn was von vorneherein so läuft, lässt man lieber die Finger auch im eigenen Interesse davon. Viele meinen auch was zu wollen und machen halt mal so. Schad ja nix. "Suchen" soll ja schädlich und bedürftig sein. w48
 
  • #10
Liebe FS,

nun, vielleicht fehlt tatsächlich eine ganze Menge. Wenn du eure Kommunikation auch so gestaltet hast, wie hier deinen Text mit den interessanten Abkürzungen, dann wundert es mich nicht. Wie soll etwas entstehen, wenn man sich dem anderen nicht voll und ganz zuwendet. Da fehlt dann irgendwann eine ganze Menge, die ein ungutes Gefühl entstehen lassen können und zarte Bande in Luft auflösen. Diese wilden Schreibereien per SMS, per Mail mit diesen Worthülsen und teilweise abgekürzt, ist totes Geschwätz. Für mich fühlt sich schon ein LG oder MfG so an, als ob jemand im Vorbeigehen mir nur kurz zunickt und mich dabei nicht anschaut.......
 
  • #11
Antwort 1 ist super und genau meine Meinung.

Die FS ist noch relativ jung, aber ich lese hier ähnliche Beiträge auch von Frauen 40 plus, welche einen "Bubi" daten, denn ein Mann ist es nicht, sofern er ein solches "Wischiwaschi" an den Tag legt und Spielchen spielt bis ins Greisenalter.

Diese Männer ändern sich nie und bleiben ewig so, am Ende sind sie wirklich "alte Junggesellen" oder "alte Hechte" mit Rose im Knopfloch und Eintänzer in Tanzlokalen 50 plus.

Meine Erfahrung spiegelt es auch immer wieder, ein ernsthaft interessierter Mann wartet nicht bis die Frau antanzt, dazu hätte er zuviel Angst ein anderer könnte ihm diese tolle Frau wegschnappen.

Sobald also Frauen sich hier immer im "Zugzwang" des Aktivismus sehen haben sie schon verloren. Um einen Mann kämpfen ist einfach lächerlich, er lehnt sich zurück und lässt mal machen.
Wie tief muss es da um einen weiblchen Selbstwert gehen, unendlich tief wohl.
 
  • #12
Das kommt heraus bei dieser blöden Schreiberei. Wenn Ihr Euch mittlerweile neun Mal gesehen habt, verstehe ich nicht, wieso Ihr solche entscheidenden Empfinden wie "Es ist etwas komisch zwischen uns" nicht von Angesicht zu Angesicht klärt oder zumindest telefonisch.

Und warum stimmst Du ihm zwei Mal zu etwas bei, das dann das Ende einläutet? Du wolltest gar kein Ende, und nun stehst Du mit leeren Händen da. Andererseits kannst Du vielleicht froh sein. Einen Mann, der sich abwendet, nur weil mal etwas "komisch" ist, brauchst Du doch bestimmt nicht.
 
  • #13
Liebe FS,

warum seid ihr Euch in 9 Dates, in denen alles so super war, eigentlich kein Stück näher gekommen? Interessant wäre hier, auch die "andere" Seite mal zu hören. Mein Eindruck ist, dass ihr ein Kommunikationsproblem habt ...

9 Dates, es passiert nichts. Er macht sich so ganz langsam mal seine Gedanken was da nicht stimmt. Bohrt nach bei Dir. Möchte also mit Dir darüber reden. Deinem Geschreibsel nach ist Dein Interesse an einem Austausch darüber nicht groß, Du spielst das Thema runter und bestätigst seine Aussagen auch noch (alles komisch!).

Da bleibt ihm doch fast nur noch der Rückzug. Ob das nun gleich "blockieren" sein muss sei dahingestellt ...

Jemanden zu "blockieren" heißt: "bitte keine Kontaktaufnahme mehr". Das solltest Du respektieren und Dich natürlich nicht mehr melden.
 
  • #14
Das Treffen war sehr gut, wir lagen auf einer Wellenlänge. Es folgten weitere Treffen (9 in Summe),alles war gut und schon total vertraut.

Danach war ich blockiert... ich war und bin total vor den Kopf gestoßen...

Soll ich mich nochmal melden oder mache ich mich da zum Vollhorst?
Alles ist relativ ...und zwar relativ zu DEINER Beziehung-Vita!

Wenn es noch nie ("nie", wie wirklich NIEMALS) einen Mann gab, der von Dir schneller als nach 9 Dates zu einer intimeren Sympahtiebekundung zugelassen wurde, dann solltest Du Dich bei ihm nochmal melden und ihm ganz ehrlich sagen, dass Du eben sehr schüchtern bist und das Zustimmen zu "es ist irgendwie komisch" von dir nicht so gemeint war, sondern eine schüchterne Reaktion.

Wenn es jedoch schonmal einen Mann gab (ein einziger reicht!), der Dich z.B. schneller (als 9 Dates) richtig küssen durfte, oder mit dem Du gar noch intimer innerhalb dieses Intervals wurdest, dann kannst DU es vergesen, denn dann hatte Dein Date Damit Recht, dass es "komisch ist". (und er dabei war sinnlos in die "Freundschaftschiene" zu rutschen)

V.m45

PS: Ich habe bislang immer nach 6 Dates einen Schußstrich gezogen, wenn sich nicht mehr ergab.
 
G

Gast

  • #15
PS: Ich habe bislang immer nach 6 Dates einen Schußstrich gezogen, wenn sich nicht mehr ergab.
Ich ziehe bei Männern sogar nach 1 Date den Schlußstrich, wenn ich merke und einschätze, dass das ein Kumpeltyp ist. Das sieht, merkt und hört man einfach, dass da lange nichts näheres kommen kann oder man jemand Verklemmtes vor sich sitzen hat. Ich will ja auch nicht nur die "gute Tante" neben so einem Mann sein oder meine Zeit verschwenden, sondern ein Mann, der mir zügig zeigt, was er von mir hält und in welche Richtung es gehen soll. Männer die mich also nur ins Kino einladen und das die ersten Treffen, die suchen doch nur eine Kumpelin und sind im Teenyalter stehengeblieben, weil mit einer potentiellen Partnerin fängt man anders an.
 
  • #16
Ich bin ein Mann, der relativ lange braucht, bis ich mich verliebe. Aber auch ich brauche niemals neun Treffen, um zu merken, ob da was ist. Und anscheinend fand ja zwischen euch noch nicht einmal eine Annäherung statt. Du bist deshalb wahrscheinlich schon in der Kumpelecke gelandet. Er findet dich einfach nett, aber nicht mehr. Du musst jetzt entscheiden, was du machen willst.