• #1

Soll ich?

Ich habe am Wochenende einen Mann kennengelernt, der mit mir geflirtet hat. Mir hat es gefallen, hab mir aber nix weiter dabei gedacht. Jetzt ist er aber so in meinem Kopf, dass ich ihn gar nicht mehr rausbekomme. Ich würde gerne Kontakt mit ihm aufnehmen, aber das ist jetzt leider kompliziert…
Ich kenne seine Arbeit und er hat dort eine Email Adresse und seine Telefonnummer, aber keine Handynummer. Ich weiß nicht inwiefern seine Sekretärin auf die Email Zugriff hat. Ich versuche es zu vergessen, aber ich muss etwas unternehmen…
 
  • #2
Na klar sollst du.
Mehr, als dass es peinlich daneben geht, kann doch nicht passieren.
Und es kommt ja auf den Inhalt an, WAS du schreibst.
 
  • #3
Schreib deinen Text nicht in die Mail sondern als Word Dokument in den Anhang und lass aus dem Mail Text erkennen, das der Anhang eine persönliche private Message ist. Dann wird die Sekretärin das Dokument nicht öffnen.
 
  • #4
Hätte dieser Mann an dir wirkliches Interesse gehabt, hätte er dir nach dem Flirt seine Kontaktdaten gegeben.

Ich fände es sehr komisch, über den beruflichen Weg eine private Kontaktaufnahme zu starten. Hat etwas von "Stalking" - stehen Männer überhaupt nicht drauf.

Vielleicht triffst du ihn ja nochmal dort, wo ihr euch getroffen habt, dann könnt ihr euch privat kennenlernen.
 
  • #5
Die Situation war nicht so, dass das gegangen wäre. Ich will aber auf keinen Fall als Stalker gelten. Ich weiß nur, dass er meine Nummer nicht herausfinden kann.
 
  • #7
Ich habe am Wochenende einen Mann kennengelernt, der mit mir geflirtet hat. Mir hat es gefallen, hab mir aber nix weiter dabei gedacht. Jetzt ist er aber so in meinem Kopf, dass ich ihn gar nicht mehr rausbekomme. Ich würde gerne Kontakt mit ihm aufnehmen, aber das ist jetzt leider kompliziert…
Ich kenne seine Arbeit und er hat dort eine Email Adresse und seine Telefonnummer, aber keine Handynummer. Ich weiß nicht inwiefern seine Sekretärin auf die Email Zugriff hat. Ich versuche es zu vergessen, aber ich muss etwas unternehmen…
Und LinkedIn/Xing ist keine Option?
Mich haben auch schon Männer darüber kontaktiert, unter dem Vorwand sich beruflich vernetzen zu wollen. 😁 fand ich völlig in Ordnung....


Schreib deinen Text nicht in die Mail sondern als Word Dokument in den Anhang und lass aus dem Mail Text erkennen, das der Anhang eine persönliche private Message ist. Dann wird die Sekretärin das Dokument nicht öffnen.
Wieder was dazugelernt.
Die Situation war nicht so, dass das gegangen wäre. Ich will aber auf keinen Fall als Stalker gelten. Ich weiß nur, dass er meine Nummer nicht herausfinden kann.
Also einfach anzurufen, ist too much. Wenn er offensichtlich mit dir geflirtet, aber keine Kontaktdaten ausgetauscht hat, dann hat das meistens seine Gründe, wie z.B. eine Freundin/Frau daheim sitzen.

Ich kenne dieses Szenario auch von einigen männlichen Kollegen/Vorgesetzten, die von ihrer Art einfach sehr charmant und flirty unterwegs sind und das von externen Damen regelmäßig als Interesse an Ihrer Person fehlgedeutet worden ist.

Daher würde ich mich an deiner Stelle nicht sooo weit aus dem Fenster lehnen und eher diskret vorgehen.
 
  • #8
Und LinkedIn/Xing ist keine Option?
Mich haben auch schon Männer darüber kontaktiert, unter dem Vorwand sich beruflich vernetzen zu wollen. 😁 fand ich völlig in Ordnung....



Wieder was dazugelernt.

Also einfach anzurufen, ist too much. Wenn er offensichtlich mit dir geflirtet, aber keine Kontaktdaten ausgetauscht hat, dann hat das meistens seine Gründe, wie z.B. eine Freundin/Frau daheim sitzen.

Ich kenne dieses Szenario auch von einigen männlichen Kollegen/Vorgesetzten, die von ihrer Art einfach sehr charmant und flirty unterwegs sind und das von externen Damen regelmäßig als Interesse an Ihrer Person fehlgedeutet worden ist.

Daher würde ich mich an deiner Stelle nicht sooo weit aus dem Fenster lehnen und eher diskret vorgehen.
Ja, das würde ich gerne. Aber ich weiß auch nicht, wie ich jetzt diskret vorgehen kann. Ich kann ihn nirgendwo treffen und ihn vergessen kann ich auch nicht. Es war schon sehr intensiv, was ich von mir auch nicht so kenne…
 
  • #9
Sorry, das ist doch voll bedürftig, so eine Aktion zu starten, hast du das so notwendig, ich würde es nicht tun!
 
  • #10
Ich würde das einfach lassen und mich nicht bei ihm melden. Und vorallem, ihn bitte sofort vergessen. Du kannst dir sicher sein, wenn er eine wichtige Person in deinem Leben sein soll, dann seht ihr euch wieder. Ohne dein aktives zutun. Ansonsten hat es schon seinen Sinn, dass ihr keine Kontaktdaten ausgetauscht habt. Ich kann dir nur den Rat geben: Abhaken, auch gedanklich.
 
  • #11
Die FS wird den Mann sicherlich nicht einfach so abhaken können.
Die Idee mit der Email und dem Wortdukument finde ich an sich ganz gut.
Dann weiß sie wo sie dran ist je nachdem ob er überhaupt reagiert.

In jungen Jahren hatte ich auf einer WG Fete ebenfalls einen Flirt.
In den Folgetagen habe ich ihn auf FB gesucht und gefunden.
Im Nachhinein ist nichts draus geworden aber ich bereue mein Handeln und meine Initiative keinesfalls.
 
  • #12
Wenn er Interesse hat, meldet er sich! Glaub mir. Hatte gerade eine ähnliche Situation. 🤭

Alles liebe dir!
 
  • #14
Ich habe am Wochenende einen Mann kennengelernt, der mit mir geflirtet hat. Mir hat es gefallen, hab mir aber nix weiter dabei gedacht. Jetzt ist er aber so in meinem Kopf, dass ich ihn gar nicht mehr rausbekomme. Ich würde gerne Kontakt mit ihm aufnehmen, aber das ist jetzt leider kompliziert…
Ich kenne seine Arbeit und er hat dort eine Email Adresse und seine Telefonnummer, aber keine Handynummer. Ich weiß nicht inwiefern seine Sekretärin auf die Email Zugriff hat. Ich versuche es zu vergessen, aber ich muss etwas unternehmen…
Ich würde hier nicht weiter vorgehen , das wäre enorm aufdringlich. Lass es lieber ! Es gibt noch andere Männer , die du kennenlernen kannst , die nach deiner Nummer fragen . Erst wenn da auch etwas vom anderen kommt, wird das was .
Es gibt Untersuchungen im Tierreich : Forscher haben beobachtet, dass wenn ein Fischweibchen den Fischmännern hinterherschwimmt, dann ergreifen die Fischmänner die Flucht . Also lieber entspannt bleiben und auf neue Gelegenheiten warten und dann sehen, was sich neues auftut .
 
  • #16
Ja, das würde ich gerne. Aber ich weiß auch nicht, wie ich jetzt diskret vorgehen kann. Ich kann ihn nirgendwo treffen und ihn vergessen kann ich auch nicht. Es war schon sehr intensiv, was ich von mir auch nicht so kenne…
Wie gesagt: seinen Namen, Firma und Position in die Suchmaschine werfen, ihm über eine berufliche Plattform eine Kontaktanfrage schicken und eine Nachricht hinterher, in der du dich für den netten/spannenden Austausch bedankst.

Wenn er darauf nicht anspringt, dann teilt er dein Empfinden nicht.

Aber wie gesagt: ich denke nicht, dass er Interesse an dir hat. Wäre dem so, dann hätte er dir zumindest seine Visitenkarte zugesteckt und deutlich betont, dass du ihn jederzeit kontaktieren darfst.

Aber versuche es einfach. Meistens bereut man ja, was man nicht getan hat und weniger das, was man getan hat. So hängst du keiner Fantasie und der Frage „was wäre wenn“ nach…
 
  • #17
Ich würde hier nicht weiter vorgehen , das wäre enorm aufdringlich.
Käme sicher auf die Art und Weise des "Vorgehens" an.
Es gibt Untersuchungen im Tierreich : Forscher haben beobachtet, dass wenn ein Fischweibchen den Fischmännern hinterherschwimmt, dann ergreifen die Fischmänner die Flucht . Also lieber entspannt bleiben und auf neue Gelegenheiten warten und dann sehen, was sich neues auftut .
.. und die Schwarze Witwe frisst ihren Sexualpartner nach der Kopulation auf - so kann's also auch gehen im Tierreich :cool: .
 
  • #18
Jetzt wo du's sagst - Word ist perfekt, um Viren zu verbreiten. Eine Mail von SandraXXX mit Titel "Achtung nur persönlich öffnen" würde ich nicht mal mit dem Handschuh anfassen.
Oder die IT befragen was das für ne Mail ist bevor man sie öffnet und dann wär es vielleicht peinlich.

Ich würde ihn online suchen wenn du seinen Namen kennst und dadrüber Kontakt aufnehmen, über die Arbeitsstelle würde ich schon irgendwie übergriffig finden.

W 28
 
  • #20
Eine pdf-Datei müsste durchgehen. Die kann man aus Word heraus generieren.

Ob das der ideale Weg ist, kann ich nicht beurteilen.
Ich würde es erst einmal auf andere Weise versuchen und die Email mit Anhang nur als Notoption nutzen.
 
  • #21
Liebe @Ankekirstin
Ich rate dir dringend davon ab den Mann über seinen beruflichen Kanal zu kontaktieren. Du hast die Chance vertan mit ihm private Kontaktdaten auszutauschen. Das ist einfach Pech und du solltest das mMn hinnehmen. Du könntest ihn in eine prekäre Lage mit so einer Aktion bringen. Weißt du überhaupt irgendwas über ihn, abgesehen davon wo seine Arbeitsstelle ist? Ist er ganz sicher Single?
 
  • #23
Eine pdf-Datei müsste durchgehen. Die kann man aus Word heraus generieren.

Ob das der ideale Weg ist, kann ich nicht beurteilen.
Ich würde es erst einmal auf andere Weise versuchen und die Email mit Anhang nur als Notoption nutzen.
Nein auch das nicht. Unternehmen sind angehalten, sämtliche Anhänge aus unbekannten Quellen, von der IT prüfen zu lassen. Auch mit PDF kann ein Trojaner ttansportiert werden. Mein UNternehmen hatte einen Cyber Incident aufgrund einer PDF von einem gefakten Kunden-Account.
 
  • #24
Also wenn überhaupt dann Kontakt über LinkedIn oder XING aufnehmen falls er in einer der Plattformen drin ist. Ansonsten musst du dir ganz was anderes überlegen. Ich würde ga rnichts machen, er hätte ja auch dafür sorgen könen, dass er dich kontaktieren kann. Wenn ihr schon flirtet hätte er auch nach der Nummer fragen könenn oder dir seine geben.

manchmal reichr Menschen auch ein netter Flirt und die denken das dann gar nicht weiter. Das ist einer der Gründe, warum so etwas kaum passiert, weil sich das Gegenüber gleich weiß Gott was ausmalt wegen 2-3 flirtigen Sätzen und einem hinterher stalkt.
 
  • #25
Nochmal am gleichen Tag gleiche Location, das ist der einzige sinnvolle Weg, ich denke aber auch hätte er Interesse gehabt, hätte er gefragt, es war ein Flirt nicht mehr.
Eine Freundin hatte vor x Jahren so einen Flirt, er vergaß zu fragen, wusste aber in welchem Ort sie wohnte. Er ging in den örtlichen größeren Supermarkt, beschrieb meine Freundin, die kannte man, er gab dem Personal seine Kontaktdaten und hing eine Nachricht ans Schwarze Brett. Die eine Verkäuferin sprach sie dann an, die Beiden sind nun über 10 Jahre zusammen.
Eine Mail an eine Firmenadresse finde ich ungut.
 
  • #26
Und LinkedIn/Xing ist keine Option?
Mich haben auch schon Männer darüber kontaktiert, unter dem Vorwand sich beruflich vernetzen zu wollen. 😁 fand ich völlig in Ordnung....



Wieder was dazugelernt.

Also einfach anzurufen, ist too much. Wenn er offensichtlich mit dir geflirtet, aber keine Kontaktdaten ausgetauscht hat, dann hat das meistens seine Gründe, wie z.B. eine Freundin/Frau daheim sitzen.

Ich kenne dieses Szenario auch von einigen männlichen Kollegen/Vorgesetzten, die von ihrer Art einfach sehr charmant und flirty unterwegs sind und das von externen Damen regelmäßig als Interesse an Ihrer Person fehlgedeutet worden ist.

Daher würde ich mich an deiner Stelle nicht sooo weit aus dem Fenster lehnen und eher diskret vorgehen.
Aber wie mache ich das? Wie gehe ich diskret vor?
 
  • #27
Also erst mal danke an die vielen Antworten. Es war wirklich nicht möglich in der Situation Nummern auszutauschen und es war ein Sommerfest, also kein normaler Besuch im Biergarten. Ich habe jetzt doch über ein paar Umwege seine Handynummer herausfinden können. Ist das dann ok, es über den Weg zu probieren oder auch zu Übergriffig?
Man liest dich immer, dass man sich als Frau die Initiative ergreifen soll und Männer das mögen?
 
S

Sunflower1

Gast
  • #28
Wenn ich Dich richtig verstanden habe , möchtest Du diesen Mann kontaktieren? Er weiß nichts davon und von seiner Seite kam nichts? Lass es bleiben das wird nix. Weißt Du ob er vergeben ist ? Ich finde sowas muss immer auf Gegenseitigkeit beruhen.
 
  • #29
Ich würde es bleiben lassen. Ein Flirt heißt erst einmal gar nichts. Sei doch froh, dass du männliche Aufmerksamkeit bekommen hast und nutz die gute Laune daraus, anderen Männern gegenüber offen zu sein.
Er hätte dich ja auch nach deiner Nummer fragen können, damit man mal einen Kaffee zusammen trinken kann. Wenn ein Mann weitergehendes Interesse hat, bekommt er das schon hin. Wäre er von dir geflasht gewesen, hätte er die Chance nicht vorbeiziehen lassen.
Diskret vorzugehen wird für dich nicht möglich sein. Wie auch? Wenn du ihn offiziell über den beruflichen Weg kontaktierst, stellst du dich gleich freiwillig in die Aufdringlichen-/Nachlaufecke. Das wirkt unattraktiv und bedürftig. Und, was noch schlimmer ist, öffnet dies die Wege für Verläufe, die du so nicht beabsichtigen wirst. Wenn sich eine Frau derart anbietet, kann der eine oder andere (gebundene) Mann auf den Gedanken kommen, das einfach als kleines Abenteuer am Rande mitzunehmen.
 
Top