• #121
Im Übrigen ist dieser Mann nicht der Freund der FS.
Wenn man den Eingangspost nochmal genau liest....
und dann diesen hier eben auch
Ich hatte mich schlecht ausgedrückt. Wir sind seit kurzem zusammen. Er hat die Aussage einfach so gebracht. Schnell aber gemerkt dass ich die Aussage nicht gut fand und sich sofort entschuldigt.
....dann sieht die Sache ganz anders aus, nicht wahr ?

OK, Du glaubst, das er sie mit dem Satz heruntermachen wollte;
aber warum hat er sich dann sofort entschuldigt ?

Und wenn die die FS schon von "einem Fauxpax" schreibt, kann das wohl so auch nicht unbedingt System haben, oder?
Der Typ klingt nicht nach einem Trickser, sondern eher ungeschickt.
Merke: Es gibt wirklich nur ganz weniger Männer, welche die Gedanken von Frauen gut erfassen und für sich nutzen können um so etwas , wie Du befürchtest , umsetzen zu können.

Ja, ich weiß andersherum ist das ganz anders, da versuchen Frauen mit ihrer zugegebenermaßen tendenziell stärkeren "emotionlen Intelligenz" zusätzliche Informatioen zwischen den Zeilen zu lesen und auch zu nutzen.

Das Dumme ist nur, dass da nicht selten etwas ganz Anderes, oder auch manchmal gar nichts steht . (Auch im Forum sehr häufig.)
Meine Partnerin ist auch so ein Exemplar... welche sich damit am Besten nur an ihre Geschlechtsgenossinen halten sollte .... da liegt sie klar besser.

Und nein "einfach so" ist diese Aussage einfach sehr schwierig in ein Gespräch sinnvoll einzubinden.
Es ergibt dann Sinn, wenn man sich voher über Schönheit oder Makel oder auch über die Beziehung selbst unterhalten hat.
Wenn er es also "beiläufig" sagte, muss ja auch noch eine andere Aaussge in demselben Satz gewesen sein. Welche ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #122
Im Übrigen ist dieser Mann nicht der Freund der FS.
Wenn man den Eingangspost nochmal genau liest....
und dann diesen hier eben auch
Ich hatte mich schlecht ausgedrückt. Wir sind seit kurzem zusammen. Er hat die Aussage einfach so gebracht. Schnell aber gemerkt dass ich die Aussage nicht gut fand und sich sofort entschuldigt.
....dann sieht die Sache ganz anders aus, nicht wahr ?

OK, Du glaubst, das er sie mit dem Satz heruntermachen wollte;
aber warum hat er sich dann sofort entschuldigt ?

Und wenn die die FS schon von "einem Fauxpax" schreibt, kann das wohl so auch nicht unbedingt System haben, oder?
Der Typ klingt nicht nach einem Trickser, sondern eher ungeschickt.
Merke: Es gibt wirklich nur ganz weniger Männer, welche die Gedanken von Frauen gut erfassen und für sich nutzen können um so etwas , wie Du befürchtest , umsetzen zu können.

Ja, ich weiß andersherum ist das ganz anders, da versuchen Frauen mit ihrer zugegebenermaßen tendenziell stärkeren "emotionlen Intelligenz" zusätzliche Informatioen zwischen den Zeilen zu lesen und auch zu nutzen.

Das Dumme ist nur, dass da nicht selten etwas ganz Anderes, oder auch manchmal gar nichts steht . (Auch im Forum sehr häufig.)
Meine Partnerin ist auch so ein Exemplar... welche sich damit am Besten nur an ihre Geschlechtsgenossinen halten sollte .... da liegt sie klar besser.

Und nein "einfach so" ist diese Aussage einfach sehr schwierig in ein Gespräch sinnvoll einzubinden.
Es ergibt dann Sinn, wenn man sich voher über Schönheit oder Makel vobn Menschen oder auch über die Beziehung selbst unterhalten hat.
Wenn er es also "beiläufig" sagte, muss ja auch noch eine andere Aaussge in demselben Satz gewesen sein. Welche ?
Und hat die FS wirklich gar nichts damit zu tun, dass dieses Thema überhaupt erst aufgekommen ist ?
 
  • #123
Ich glaube nicht, dass man einen Egostreichler sucht, wenn es einem weh tut, wenn man hört, optisch keine Traumfrau zu sein.

Dass es nicht den Traummann/die Traumfrau gibt, wissen wir alle. Traum-Threads fangen so an, und dann kommt das ABER.

Nur hier geht es nicht um den Begriff.
Du bist optisch keine Traumfrau (und dann noch mit Nennung des "Makels") heißt schlicht - Du gefällst mir nicht.
Schön, dass die Inneren Werte passen. 😉
Vor allem anlasslos benannt.

Ich habe definitiv einen Makel, mich stört es... Mein Partner weiß, dass es mir wichtig ist, dass es nicht sichtbar ist, also achtet er darauf, nicht auf den Makel. Kommentarlos, ich weiß, dass dir ihn dieser Makel belanglos ist. Ich werde es richten lassen, sobald es geht.
Dass er mich trotzdem richtig attraktiv findet, ich ihm gefalle, spüre ich, sagt er gelegentlich, ohne Anlass.

Das ist der Unterschied zur Situation hier.

Ich möchte nicht mit jemandem zusammen sein, dem ich nicht gefalle.. Und die Wortwahl "Segelohren" ist abwertend. Wenn dann noch jemand sagt, er sei Ästhet - dann soll er sich eine Frau suchen, die sein Bedürfnis nach Ästhetik voll erfüllt.

W, 51
 
  • #124
Ja und mit so jemandem wirst Du nie entspannen können oder mal drei gerade sein lassen können beim Styling etc. Insofern würde ich allein deshalb abraten. Ein wirklich guter Mann sagt Dir auch wenn Du total verschlafen bist, dass Du schön bist. An dieser Stelle braucht man doch keine Ehrlichkeit! Sondern Charme! Ehrlichkeit ist wichtig bei grundlegenden Dingen wie Zukunftspläne oder Treue. Aber doch nicht bei so etwas Trivialem wie Aussehen! Das ist wirklich ein guter Witz, das versuchen zu rechtfertigen. Ich sage meinem Nachbarn demnächst auch dass er zu dick ist dem BMI nach, ich bin ja nur ehrlich damit!

w32
 
  • #125
Ist dir ein Kerl lieber, der dir das Blaue vom Himmel verspricht und dann auf einmal Schluss macht, wie in so vielen Threads hier zu lesen? Oder einer der ehrlich und offen ist und dir es auch so sagt? Man muss doch nicht alles gleich in den Himmel loben...meine Güte. Er hat nicht gesagt, dass du hässlich bist, er hat ja auch anscheinend trotzdem Interesse an dir!

Ehrlichkeit und Offenheit wird immer gefordert, aber wenn man sie dann bekommt, passt es auch nicht!
Natürlich sollte man ehrlich sein. Da bin ich völlig bei dir. Allerdings so, dass man den anderen nicht verletzt. Außerdem muss man ja nicht immer ungefragt seinen Senf dazu geben. Die FS hat ja ihn ja wohl kaum um seine Meinung gebeten. Es wäre ist besser man würde einfach mal die Klappe halten anstatt ungefragt seinen Senf dazu zu geben.
 
  • #127
Hier sind ja jetzt wohl einige Fragen offen geblieben bezüglich meiner Posts, ua an @godot ...
Nun, soweit ich mich erinnere, hast Du, @godot , geschrieben, dass Du den Eindruck hast, die FS bilde sich relativ viel auf ihr Äußeres ein und nun habe sie mal einen ordentlichen Schuss vor den Bug bekommen. Mit Verlaub, das ist das Verhalten eines Pubertierenden, habe ich aber auch genau so erklärt. Wenn Du also in fortgeschrittenem Alter so ein Verhalten noch gut findest, dann sagt mir das wiederum, dass es in Deinem Kommunikationsgetriebe ganz schön knirscht. Mit anderen Worten, das ist ein komplett kindisches Verhalten. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann spreche ich darüber, aber schieße dem anderen nicht „vor den Bug“.
Und natürlich hat der Partner „das Recht“, etwas zu kritisieren. Aber auch hier macht der Ton die Musik. Etwas zu kritisieren und das Missfallen noch in Bezug zum Bild seiner „Traumfrau“ zu setzen, was die FS eh nicht ändern kann (außer OP), ist schlicht und ergreifend dumm und zeugt von eher schlichterem Gemüt.
Man kann Dinge, die einen stören, ansprechen, so dass der andere sein Gesicht wahren kann ... von „Segelohren“ zu sprechen, ist unempathisch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die FS diesen blöden Spruch noch lange hört, wenn sie in den Spiegel schaut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #128
Ich glaube Dir das nicht.
Sowas sagt keiner "einfach so", weil man da nie drauf kommt.
Dazu kann ich nur erzählen, dass mein Freund in der ersten Beziehung auch einfach so gesagt hat, er stünde auf magersüchtige Asiatinnen. Wirklich, ohne, dass ich vorher was gefragt hätte. Und er wusste, ich hatte damals Komplexe wegen meinem Gewicht (aus heutiger Sicht absolut lächerlich mit einem BMI von 24 damals, aber). Ich weiß, dass er mir damit was klarmachen wollte - mein Ideal erreichst du nie. Es gibt also durchaus den Fall, dass jemand das sagt. Nur, ja, einfach so ist das dann nicht, sondern schon mit einer - vielleicht unterbewussten - Intention. Und die ist dann meist eben nicht positiv, sondern soll der Frau signalisieren, dass sie sich nichts einbilden soll usw. Das, was die meisten hier ja auch schreiben. Es geht um Macht bei solchen Aussagen. Wenn der andere konkret fragt "Bin ich deine Traumfrau?", also da gibt es sicher genug sehr ehrliche Männer, die dann sowas sagen, aber das würde ich nochmal anders bewerten; ich würde so eine Frage nie stellen. Von selbst solche Aussagen zu machen hat aber immer ein Ziel.
Mein Freund jetzt würde sowas niemals sagen und ich auch niemals zu ihm. Was nicht heißt, dass wir beide keine Fehler haben. Aber wenn einer darüber jammert, dass er irgendwas an sich nicht mag, sagt der andere - und zwar wahrheitsgetreu - ich mag das aber an dir. Weil es so ist. Wir finden uns ja toll, und wenn mein Freund Segelohren HÄTTE; würde ich die als Merkmal noch besonders niedlich finden, einfach, weil sie zu ihm gehören.
Nun, soweit ich mich erinnere, hast Du, @godot , geschrieben, dass Du den Eindruck hast, die FS bilde sich relativ viel auf ihr Äußeres ein und nun habe sie mal einen ordentlichen Schuss vor den Bug bekommen. Mit Verlaub, das ist das Verhalten eines Pubertierenden, habe ich aber auch genau so erklärt. Wenn Du also in fortgeschrittenem Alter so ein Verhalten noch gut findest, dann sagt mir das wiederum, dass es in Deinem Kommunikationsgetriebe ganz schön knirscht. Mit anderen Worten, das ist ein komplett kindisches Verhalten. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann spreche ich darüber, aber schieße dem anderen nicht „vor den Bug“.
Absolut, das war auch meine Meinung dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #129
Danke für die zahlreichen Antworten👍
Er sagte es, als ich meine Haare zum Pferdeschwanz gebunden hatte. Ohren frei. Sonst trage ich sie immer offen, da sie mich auch etwas stören. OP kommt aber nicht in Frage!!
 
  • #132
Klingt für mich nach einem spontanen "Oh, Du hast ja Segelohren", also eher einem Fettnapf, in den er bei Dir voll getreten ist. Macht irgend jemand seine "Traumfrau" ernsthaft an den Ohren fest?
Aber dann würde man doch sagen, oh, du hast ja Segelohren, und nicht: mit den Ohren bist du aber keine Traumfrau. Und sowas hat er ja scheinbar gesagt. Also, diese Art der Formulierung ist schon abwertend und auch kein Fettnapf, würde ich denken. Denn er hat das ja dann innerlich mit "keine Traumfrau" in Verbindung gebracht, statt nur die Ohren zu bemerken.
Ich hab auch noch nie gehört, dass jemand Ohren als Traumfrau-Material beachtet. Höchstens Murakami :D
 
  • #133
Sorry, das Bedürfnis, jemandem mitteilen zu müssen, dass er nicht der Traummensch ist, ist eine Platzanweisung / eine Zurechtweisung / eine "Degradierung". Und nein, es geht nicht darum, der/die Schönste zu sein (einen Spiegel wird wohl jeder zu Hause haben und diesen selbstreflektierend zu lesen wissen).
Imao ist es ein Machtspiel / ein Kleinhaltenwollen / eine Selbstwertschwächung.
 
  • #134
Er sagte es, als ich meine Haare zum Pferdeschwanz gebunden hatte. Ohren frei. Sonst trage ich sie immer offen, da sie mich auch etwas stören. OP kommt aber nicht in Frage!!
Warum gibst du dich mit solchem Lümmel ab, diese Frage solltest du dir selber stellen? Es hat mit Defiziten zu tun!
Es ist ja wohl ein Unterschied, ob so etwas im thematisch passenden Gespräch entsteht oder ob er meint, dass einfach so rausholen zu müssen.
Nein, das macht keinen Unterschied, egal in welchem Zusammenhang, das ist schon eine unfassbare Beleidigung. mehr geht nicht!
 
  • #135
Aber dann würde man doch sagen, oh, du hast ja Segelohren, und nicht: mit den Ohren bist du aber keine Traumfrau. Und sowas hat er ja scheinbar gesagt. Also, diese Art der Formulierung ist schon abwertend und auch kein Fettnapf, würde ich denken. Denn er hat das ja dann innerlich mit "keine Traumfrau" in Verbindung gebracht, statt nur die Ohren zu bemerken.

Letztlich ihre Bewertung. Hier ist sie tief verletzt. Damit ist die Anbahnung klar beendet, da verstehe ich die Frage hier eigentlich schon gar nicht mehr.
 
  • #136
Er hat mir konkret gesagt, dass meine Segelohren irgendwie das Gesamtbild kaputt machen und ich rein optisch daher nicht seine Traumfrau bin. Ein tolles Wesen hätte ich aber und das ist ihm viel wichtiger.
Stell dir vor, du sagst ihm folgendes:
So, wie dein bestes Stück aussieht, macht es irgendwie das Gesamtbild kaputt. Und rein optisch ist er daher nicht dein Traummann. Ein tolles Wesen hat er aber und das ist dir viel wichtiger.

Wenn er dann beleidigt guckt, sag ihm, dass du ja nur ehrlich bist.
Und Ehrlichkeit ist die beste Voraussetzung für eine Beziehung, da hat er aber Glück mit dir gehabt.

Wie seine Reaktion wohl ausfallen mag?
Eigentlich dürfte sie moderater sein als deine, weil Segelohren sieht ja jeder, aber das beste Stück ja nicht.
Ist doch kein Fettnapf, oder?
:)
 
  • #137
Von diesem Mann würde ich ganz klar die Finger lassen. Denn, ich bin mir sicher, das wird so weiter gehen.
Und wer es nötig hat, bereits beim ersten Date einen solchen Spruch raus zu hauen, der hat ein Problem.....Ein Problem in puncto Kennenlernen, werben und Kommunikation.
Das ist einfach total daneben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #138
Es geht nicht direkt um den Grund, warum er so etwas sagt, sondern um den Kontext. Es ist ja wohl ein Unterschied, ob so etwas im thematisch passenden Gespräch entsteht oder ob er meint, dass einfach so rausholen zu müssen.
Ich wüsste kein thematisch passendes Gespräch, bei dem mein Partner zu sagen bekommt, er wäre nicht mein Traumpartner. Selbstverständlich ist keiner von uns perfekt, nicht mal die Models, darum geht es nicht. Sondern darum, dass Traumpartner, in meiner Definition, ein Mann ist, der alles an sich hat, was ich mir wünsche. Ich habe ihn mir "erträumt", also ich habe eine Vorstellung, wie er sein soll und das habe ich auch bekommen. Wenn ihm irgendwas fehlt, dann überlege ich, ob ich damit leben kann oder nicht. Im ersten Fall ist er dann trotzdem gut genug, dass ich mich auf ihn einlasse, insofern verstehe ich nicht, was da noch zu bemängeln wäre, im zweiten Fall lasse ich mich gar nicht ein, wenn schon mir bestimmte Eigenschaften fehlen.
Wie gesagt, ich weiss nicht, wozu man solche Sachen anspricht, vor allem wenn es um solche geht, die ein Mensch nicht ändern kann.
Ja, meistens geht es um Macht und Abwertung, ein mit sich im reinen Mensch läuft nicht rum und zeigt mit dem Finger auf andere und verkauft das schon gar nicht als Ehrlichkeitsgeschenk, sondern als gut gelaunter Mensch vermittelt anderen auch ein gutes Gefühl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #139
Hier ist sie tief verletzt. Damit ist die Anbahnung klar beendet, da verstehe ich die Frage hier eigentlich schon gar nicht mehr.

Sie ist ja gar nicht mehr mit ihm in der Anbahnung, sondern mit ihm zusammen. Warum sie "schwer verletzt" ist, kann ich nach ihrer Häppchennachlegerei auch nicht mehr verstehen. Vielleicht gab es grad sonst nichts nachzudenken, nix im Fernsehen, Netflix hat sie nicht - dann wird eben so ein Problemchen konstruiert gegen Langeweile.

OK, Du glaubst, das er sie mit dem Satz heruntermachen wollte
Habe ich auch erst gedacht, aber nachdem sie die Infos allmählich komplettiert hat, ist nichts los. Er hat wegen Pferdeschwanz erstmalig gesehen, dass sie Segelohren hat und da ist ein Kommentar aus ihm herausgeplatzt - schlechte Erziehung, aber kein Weltuntergang.

Dass Menschen, die schlecht kommunizieren, weil sie nicht wissen, welche Informationen relevant sind (die FS), sehr oft mit "wegen nichts gekränkt sein" beschäftigt sind, ist ja auch keine neue Erkenntnis.
 
  • #140
Sie ist ja gar nicht mehr mit ihm in der Anbahnung, sondern mit ihm zusammen. Warum sie "schwer verletzt" ist, kann ich nach ihrer Häppchennachlegerei auch nicht mehr verstehen. Vielleicht gab es grad sonst nichts nachzudenken, nix im Fernsehen, Netflix hat sie nicht - dann wird eben so ein Problemchen konstruiert gegen Langeweile.

Ja, nachvollziehen kann ich die Verletzung in dem Ausmaß auch nicht. Aber sie empfindet es offenbar so und sie muss das ja beurteilen. Du kannst ja lesen, dass hier doch eine Reihe Frauen ebenfalls entsetzt sind.
@Merretich und @Anemona assoziieren gleich ganz andere Körperregionen mit Ohren - ich finde spannend, dass ich hier immer wieder was neues über weibliche Denkweisen lerne :)

Sie sind "seit kurzem" zusammen. Deswegen "Anbahnung". Du hast aber recht, der Begriff passt nicht ganz...
 
  • #141
Warum sie "schwer verletzt" ist, kann ich nach ihrer Häppchennachlegerei auch nicht mehr verstehen.
Oder du willst es nicht verstehen, deshalb auch die Abwertung im Anschluss, dass die FS nichts besseres zu tun hätte.
Er sagte ihr, dass ihre abstehenden Ohren das Gesamtbild zerstören. Sie deshalb nicht seine Traumfrau wäre.
Will man das von einem Mann hören, in den man sich gerade verliebt hat?
Nein will man nicht. Verletzt das dann. Ja natürlich. Anstatt, dass man liebevolle Komplimente erhält, wird das Äußerliche abgewertet.
Diese pseudo Coolness, dass das alles kein Problem für einen selbst wäre, glaubt hier auch keiner.
 
  • #142
Hier sind ja jetzt wohl einige Fragen offen geblieben bezüglich meiner Posts, ua an @godot ...
Ich habe nach meinem Eingangstext, der übrigens geschrieben wurde bevor die FS die Info mit den Ohren mitgeteilt hat, insgesamt 3 Antworten gegeben:
111
112
118

Ich zitiere mich aus 111:
Zum konkreten Fall: Ich habe schon zu oft Frauen erlebt die mit ihren 'guten' Aussehen kokettieren und hatte einfach den Verdacht, dass dies mal wieder so ein Fall ist.
Was ist den jetzt noch unbeantwortet?
Mit Verlaub, das ist das Verhalten eines Pubertierenden, habe ich aber auch genau so erklärt. Wenn Du also in fortgeschrittenem Alter so ein Verhalten noch gut findest, dann sagt mir das wiederum, dass es in Deinem Kommunikationsgetriebe ganz schön knirscht. Mit anderen Worten, das ist ein komplett kindisches Verhalten. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann spreche ich darüber, aber schieße dem anderen nicht „vor den Bug“.
Ist ja toll, dass du immer und jederzeit eine so tolle reflektierte Kommunikation betreibst.
Also ich bin ein Mensch, ich bin auch mal genervt vom Getue / Gerede von anderen Menschen. Ist es dir noch nie passiert, dass jemand sich selbst ausdrücklich lobt, sich als absoluter Kenner von irgendwas darstellt und du weisst es eigentlich besser. So etwas geschieht mir bei spezielle historischen Themen immer mal wieder. Und dann lasse ich diese Menschen gerne mal mit einer guten Bemerkung auflaufen. Das ist einfach menschliche Kommunikation.
PS: Nachdem die FS einige Informationen nachgereicht hat, hätte ich meinen Eingangstext so nicht formuliert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #143
Er hat mir konkret gesagt, dass meine Segelohren irgendwie das Gesamtbild kaputt machen und ich rein optisch daher nicht seine Traumfrau bin. Ein tolles Wesen hätte ich aber und das ist ihm viel wichtiger.
Aus der Kategorie; du bist dick, hast aber ein schönes Gesicht.

Also man muss sich, auf der Skala der emotionalen Intelligenz, schon weit unten ansiedeln, um nicht zu wissen, dass man nicht alles aussprechen sollte, was man denkt.

Taktgefühl und Einfühlungsvermögen sind schon ganz hilfreiche Eigenschaften, wenn eine Partnerschaft gelingen soll.

Und Männer sind ebenso leicht kränkbar, nur in anderen Bereichen.

Wenn ich einem Mann sagen würde; deine gering ausgeprägte Männlichkeit, macht dicht nicht gerade zu meinem Traummann, aber du bist so ein lieber Kerl und das ist mir viel wichtiger, als Dich sexuell anziehend zu finden. Dann kann ich bei den meisten Männern gleich meine Koffer packen ...das verkraftet kaum ein männliches Ego.

Und da braucht es nicht mal eine implizierte Abwertung. Alleine der Ausspruch „du bist süß„ wird von vielen Männern schon nicht gerne gehört.

Und dann soll die FS sich nicht so haben, wenn er ihr sagt, dass er sie optisch ganz ok findet?

Was für eine Doppelmoral...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #144
Die FS hat ja ihn ja wohl kaum um seine Meinung gebeten. Es wäre ist besser man würde einfach mal die Klappe halten anstatt ungefragt seinen Senf dazu zu geben.
Das wissen wir nicht.
Erklär doch mal,
Nee, das verkraftet keine Beziehung, vor allem nicht vom Mann aus gesehen....das was Du schreibst läuft ja auf eine Beziehung ohne Sex hinaus.
Die Beziehung macht dann einfach keinen Sinn. Dem Mann wird es dann nicht mehr wichtig sein, ob er nun beleidigt wurde oder nicht, die Grundlage ist ja dann nicht da.

Das scheint bei der FS nun gerade nicht unbedingt so ein Problem zu sein.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #145
nicht vom Mann aus gesehen....das was Du schreibst läuft ja auf eine Beziehung ohne Sex hinaus.
Die Beziehung macht dann einfach keinen Sinn. Dem Mann wird es dann nicht mehr wichtig sein, ob er nun beleidigt wurde oder nicht, die Grundlage ist ja dann ni
Nein...wieso?
In diesem Fall hat ihr Freund sicherlich auch Sex mit ihr, trotz der Tatsache, dass sie optisch nicht seine Traumfrau ist.

meinst du, dass die meisten Frauen mit ihrem Traummann zusammen sind ? Na dann wären die meisten Männer wohl Single :D

also so viele sexuell attraktive Alphas laufen da draußen jetzt nicht rum :D
 
  • #146
Nach der letzten Info mit dem Pferdeschwanz, nehme ich das mit der Manipulation zurück...dafür war es "zu spontan".

Ich bin jetzt etwas "unsicher" bezüglich der Situation, denn jetzt würde ich für mich unterschiedlich reagieren, abhängig von Gestik und Mimik und genauem Wortlaut.
Hart und ersetzt oder war es eher dass die Traumfrau einen Makel hat, mit Betonung auf Traumfrau

Was für mich aber an schlechtem Gefühl bleibt ist
Er hat noch nie ein Kompliment gemacht aber die "Kritik" musste raus.
Das sind Charaktere die grundsätzlich nicht meins sind., also wenn positive Sätze nicht und negative leicht formuliert werden.
 
  • #147
Und dann soll die FS sich nicht so haben, wenn er ihr sagt, dass er sie optisch ganz ok findet?

Was für eine Doppelmoral...

Nein, sie soll die beginnende Beziehung einfach beenden, statt sich "so zu haben". Doppelmoral wäre ja auch, sich hier über "tiefe Verletzungen" fürchterlich aufzuregen, aber mit ihm nicht klar zu reden und ihn rauszuwerfen.
Was also soll die Aufregung? Der Mann passt für sie erkennbar nicht, also sucht sie einen passenden. Er liest unsere Kommentare dazu nicht, also werden wir ihn auch nicht verbessern.

In diesem Fall hat ihr Freund sicherlich auch Sex mit ihr, trotz der Tatsache, dass sie optisch nicht seine Traumfrau ist.

Ich verrate Dir jetzt ein großes Geheimnis. Vermutlich ist für die Mehrzahl der Männer die Partnerin keine optisch perfekte "Traumfrau", egal, ob jetzt die Ohren segeln oder irgendetwas anderes leicht verbogen ist, und sie haben trotzdem Sex mit ihnen. Umgekehrt ist das wohl genauso, mit zunehmendem Alter sowieso. (Es gibt natürlich männliche Exemplare, die schon ziemlich perfekt sind:))
Sex mit einer optisch nicht ganz perfekten Frau ist so wie mit einer optisch perfekten Frau. Mann kann aber den Anspruch an Optik sogar noch deutlich tiefer hängen und trotzdem tollen Sex haben. Hättest Du nicht gedacht, oder?

Mit dieser Binsenweisheit leben die meisten Menschen ganz gut. Sie sind sich darüber im Klaren, sie erwähnen es nicht gesondert.

Hier hat der Mann verbal daneben gegriffen und dies zwar erkannt und um Entschuldigung gebeten, aber sie möchte diese Entschuldigung nicht gewähren. Sonst wirft er auch nicht gerade mit Komplimenten um sich. Damit ist die Beziehung dann doch eigentlich am Ende. Ganz einfach. Sich hintenrum fürchterlich aufregen und vorneherum keine Konsequenzen zu ziehen, bringt da wenig...
 
  • #148
Nach der letzten Info mit dem Pferdeschwanz, nehme ich das mit der Manipulation zurück...dafür war es "zu spontan".
Gerade weil es diese Situation war, bei der sie sich ausgehfertig gemacht haben, glaube ich an eine Manipulation. Der Mann wollte in dem Moment, dass sich die FS keinen Pferdeschwanz macht, bevor sie gemeinsam irgendwo hin gehen. Womöglich noch zum Kennenlernen des Freundeskreis, wo er eben seine Traumfrau präsentieren wollte.
Ich könnte mir vorstellen, dass sie mit offenen Haaren seine "Traumfrau" ist und sie in dem Moment vom Pferdeschwanz abhalten wollte.
Mit Pferdeschwanz würden die Öhrchen das Gesamtbild zerstören.
Ich glaube das war nicht ganz so spontan. Sondern er hat das schon lange vorher gedacht.
Sie sollte sich mit Pferdeschwanz nicht gut fühlen. Alleine deshalb würde ich diese Kurz-Beziehung beenden. Er steht nicht zu ihr und ihren Öhrchen. Ich fände das auch höchst verletzend. Muss sie sich nun jedes Mal als Nicht-Traumfrau fühlen, wenn sie sich einen Pferdeschwanz macht? Ich finde, das kann eine Entschuldigung kaum noch herumreißen.
 
  • #149
Das ganze "Traumfrau/Traummann"-Konzept, was das Äußere angeht, finde ich unsinnig und naja, dämlich. Kommt nun auch auf das Alter an, ich habe das ja mit Mitte 20 auch noch anders gesehen, aber es ist trotzdem an der LIebe und am Glück vorbei, und die Leute, die ohne solche Klötze im Kopf rumlaufen, klammern sich auch bei der Partnerfindung nicht an die Idealvorstellung von Partner und finden dann schon mit Mitte 20 jemanden, mit dem sie erstmal komplett verliebt und glücklich sind, ohne Makel gefunden zu haben. Oder sich das irgendwie zurechtbiegen zu müssen, dass sie mit einem Menschen zusammen sind, der NICHT ihren Traumvorstellungen entspricht.
Das ist eine DENKweise, wie man an Partnerwahl rangeht, die nicht jeder hat.
Vermutlich ist für die Mehrzahl der Männer die Partnerin keine optisch perfekte "Traumfrau", egal, ob jetzt die Ohren segeln oder irgendetwas anderes leicht verbogen ist, und sie haben trotzdem Sex mit ihnen.
Das ist mE nicht der Punkt. Der Punkt ist für mich:

- Glaubt dieser Mann tatsächlich dran, dass es sie gibt, dass er sie noch finden könnte (und daher weiter rumguckt) und dass er dann glücklicher in einer Beziehung wäre, oder nicht?

- WAS passiert, wenn so eine optische Traumfrau um die Ecke kommt?

Fühlt er, dass er sich unter Wert in einer Beziehung befindet, weil er eine Frau als Partnerin hat, die nicht ganz seinen Vorstellungen entspricht?

Unter Ausblenden, dass es Maßschneider gibt: Angenommen, ich habe im Film ein rotes Kleid gesehen, das ich perfekt finde. Das ist mein TRAUMKLEID. Ich kann aber keins zum Kaufen finden, das haargenauso ist. Also kaufe ich ein anderes rotes Kleid, um wenigstens ein bisschen Zufriedenheitsgefühl zu haben. Insgeheim träume ich aber immer noch vom roten Kleid aus dem Film. Und eines Tages begegnet es mir in einem exklusiven Shop und ich kann es mir kaufen. Tue ich es? Ja. Zieh ich das andere rote Kleid noch an? Vielleicht, zu irgendwelchen Anlässen, wo es nicht drauf ankommt. Habe ich mein Ersatzkleid geliebt? Naja, als Ersatz eben. Aber der Star ist das neue, das ich schon immer wollte.

Menschen sind keine Kleider, für Liebe und eine Beziehung zählt viel mehr als Optik, von daher ist eine optische Traumvorstellung, die derjenige wirklich ernstnimmt als Partnerfindungsbedingung, einfach dumm.

Beim Fall der FS denke ich, dass der Mann sich erschreckt haben könnte, weil ihm vorher nie aufgefallen war, wie die Ohren seiner Freundin aussehen. Aber der weitere Umgang mit dieser Entdeckung ist jetzt nicht gerade prickelnd. Warum hat in dem Moment nicht gegriffen, dass er total verliebt ist? Ich würde sagen, das ist eine Frage, wie schlimm man den entdeckten Makel findet. Gewächse auf der Haut, die man entfernen lassen könnte, sind was anderes als große Nase oder irgendwelche Ohren. Vielleicht sollte jeder erstmal mit seinem/r neuen Liebsten in die Sauna gehen, bevor er sich zur Beziehung entschließt. ^^
 
  • #150
Fühlst du dich angegriffen ? :)

Keine Ahnung, wo du herausgelesen hast, dass ich davon ausgehen würde, Männer wären nur mit Top Models zusammen :D

Mein Beispiel bezog sich darauf, dass das eben wenig mit der Realität zu tun, was die Partnerwahl betrifft.

Aber die wenigsten würden das dem anderen offen ins Gesicht sagen, schlicht weil sie ihn sehr gern haben und das ihn/sie sehr schön in den Augen des Betrachters macht.

Für mich wäre das eine Charakterschwäche und damit der Drops gelutscht....
 
Zuletzt bearbeitet:
Top