Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lord-Venus

  • #1

Soll ich Freundin von möglichem schlechten Charakter ihres Dates erzählen?

Meine Freundin (34) ist seit kurzem auf einer recht namenhaften Singlebörse angemeldet. Nun hat Sie einen Kandidaten (40+) gefunden, er ihr offensichtlich recht gut gefällt. Sie hat mir recht ausführlich von ihm und ihren Chatverläufen erzählt und ich glaube, ich habe ihn unangenehmerweise als regelmäßigen Teilnehmer eines Forums wiederererkannt.

Dort hat er sich als gefrusteter Frauenfeind mit Äußerunen wie, "er werde nie mehr eine Frau "alimentieren"", wo immer er es könnte würde er bei Frauen, von denen er wüsste, dass sie als Partnerin eh nicht in Frage kommen "den Sex mitnehmen" und Frauen, die nur in einer Beziehung Sex wollten, wären "Prostituierte".
Ich bin mir nicht zu 100%, aber zu 90 % sicher. Jetzt meine Frage, soll ich meiner Freundin "ins Blaue herein" davon erzählen oder schweigen und sie einfach ihre eigenen Erfahrunen machen lassen?
Vielleicht ist der Kandidat ja auch ganz nett.
 
  • #2
Ja, ich würde ihr von diesem Foristen erzählen. Aber mit der Einschränkung, dass du dir eben nicht vollkommen sicher bist.

Grundsätzlich sollte man sowieso nicht allzu blauäugig bei neuen Bekanntschaften sein - da wirst du deine Freundin besser kennen und beurteilen können, ob sie zur Naivität neigt oder nicht.
So hat sie zumindest die Möglichkeit, bei diesem Mann genauer hinzuhören und zu -sehen.
Allerdings finde ich, er sollte eine faire Chance bekommen, weil es ziemlich mies ihm gegenüber wäre, wenn du dich irrst.
 
  • #3
Ich würde es ihr sagen, aber auch, dass du nur zu 90 % sicher bist.
Dann kann sie selbst entscheiden.
 
  • #4
Warte noch etwas ab, was sie dir noch über ihn erzählt. Wenn du es zu früh sagst, dass du diesen Verdacht hast, könnte es sie zu misstrauisch machen und das Kennenlernen evtl unnötig belasten. Es ist ja nur ein vager Verdacht aufgrund des Schreibstils, richtig?
 
  • #5
Was willst du erzählen?
Dass du aufgrund von Chatverläufen, die sie dir geschildert hat, möglicherweise einen Foristen erkannt hast, von dem du glaubst, dass dieser einen schlechten Charakter habe?
Vielleicht solltest du dir erst mal überlegen, worauf sich deine Vermutungen stützen. Wenn dann nicht viel mehr kommt, als, Mann, Alter könnte stimmen und er war schon mal verheiratet - dann lass es.
Das einzig Mögliche, was du tun kannst - dir deinen Kandidaten und seine Beiträge raussuchen und ihr dieses Forum hier zeigen.
 
  • #6
Wie ? Verstehe ich nicht.
Deine Freundin hat dir den Chatverlauf gezeigt und anhand dessen hast du ihn als den Frauenhasser aus dem Forum eben wegen der Sätze, die du zitiert hast, erkannt ?
Nanu ? Hat er denn im Chat mit deiner Freundin das gleiche geäußert ?
Natürlich nicht, stimmt's ?
Also, woran hast du ihn erkannt ?

Weil der Mann im Forum angibt, ein bestimmtes Alter, Beruf, drei Kinder zu haben und in einer bestimmten Stadt zu wohnen und das genau zu dem Kandidaten paßt ?
Uff ! Ich denke, in diesem Forum verfremden viele Leute die harten Fakten ein klein wenig. So unbedeutend, dass die Person noch einschätzbar bleibt, aber genug, um nicht erkannt zu werden.
Ich selbst gebe sehr viel preis, aber das machen sicher die wenigsten.
Alles, was ich angebe, ist korrekt, außer einem:
Ich habe mein Alter von 49 auf 50 um etliche Wochen zeitversetzt geändert, denn wenn ich es tagesaktuell gemacht hätte, könnte man auf meinen Geburtstag schließen und das zusammen mit der Angabe meines Berufs und der Stadt, in der ich wohne, machte ich vollends transparent.

Einmal hat hier eine Frau gefragt, ob ich es bin, mit der sie...( ich weiß nicht mehr )... seit Wochen in die Kantine geht, oder die sie auf der Konferenz x am vergangenen WE kennengelernt hat oder sowas.
Alles würde passen und die Art, wie diese Frau redet, sei identisch mit meiner.
Ich war es nicht. Ich war auf keiner Konferenz an diesem WE oder was auch immer es war.
Diese Frau war sich ganz sicher, nicht nur zu 90%.

Also, woran hast du den Frauenhasser erkannt ?
Nur der Neugierde halber.

w 50
 
  • #8
und haut - so er es ist - im anonymen Forum einfach ein bisschen auf den Putz? Gut möglich.
Ist auch mein Gedanke, auf der einen Seite. Auf der anderen Seite zeigt es mir aber auch, dass er vermutlich ein Typ ist, der ein solches Verhalten "braucht". Also mit Argusaugen weiter beobachten und mit Vorsicht genießen.

Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass man offen zu Menschen ist, ihnen die Augen öffnet, um sie vor dem Schritt ins Unglück zu bewahren. Also sprich mit ihr, sie soll ihn persönlich treffen und dann entscheiden.
 
  • #9
Ich wusste gleich, wen Du meinst... Als Freund solltest Du sie warnen. Zeig ihr die Beiträge des Mannes. Letztendlich muss sie selbst entscheiden, was sie mit der Info macht. Ich würde in so einem Fall erwarten, dass ein Freund mir diesen Tipp gibt. Ich bin schon der Meinung, dass sich an den Beiträgen zeigt, wie jemand wirklich tickt. Beim persönlichen Kennenlernen mit einer neuen Frau achtet er sicher darauf, positiv zu wirken. Wenn er sich unbeobachtet und anonym fühlt, zeigt er sein wahres Gesicht.
 
  • #10
Verweise sie auf das besagte Forum und die entsprechenden Threads: Als männlicher Freund solltest du ihr den Einblick in frustrierte Männerseelen nicht vorenthalten, es wird ihr zwar eine Illusion nehmen, aber sie vielleicht auch wappnen für Begegnungen mit anderen Online-Dates.
Es kann doch gut sein, dass sie deinen Verdacht nicht teilt, schließlich chattet sie mit ihm, nicht du.
Ich würde es schätzen, wenn ein guter Freund mich vor unangenehmen Erfahrungen bewahren möchte. Sollte er der gefrustete Forist sein, wird sie lange brauchen, um diese Seite an ihm von selbst zu entdecken.
 
  • #11
Ich würde sie auch warnen, wenn sie meine Freundin ist. Warum sie ins Messer laufen lassen? Entscheiden kann sie ja selbst.
 
T

Toi et moi

  • #12
Eigentlich ist deine Annahme sehr unwahrscheinlich. Ok, Du hast ihn im Forum erkannt und bist dir zur 90 % sicher. Die Frage ist wie diese 90 % überhaupt entstanden ist, wie viele Kriterien hast du gehabt und wie viele von diesen hat es nicht gepasst. Hast du wirklich gerechnet und ist bei der Rechnung 90 % herausgekommen? Außerdem: In Foren sind die Teilnehmer sehr oft weiblich und die männliche Teilnehmer sind nur ein Handvoll- bei SB sind die Anzahl der männlichen Teilnehmer viel höher. Das ist quasi wie ein sechser im Lotto, wenn der Mann aus dem Forum und Bekannter deiner Freundin ein und der selbe Person sind. Du kannst natürlich sie warnen, dass sie aufpassen soll und nicht mit jedem sofort ins Bett hüpfen soll etc. Aber das weiß sie doch selbst oder? Ich rege mich so wie so immer auf über die vermeintlich gute Ratschläge meines Umfelds und habe deshalb auch niemals sie in meinen Entscheidungen beteiligt. Die Freunde raten immer ab. Wenigstens habe ich niemals einen positiven Ratschlag bekommen. Als ob ich selbst nicht genügend Intelligenz besäße eine Situation richtig einzuschätzen. Was soll das eigentlich bringen? Wenn ich die Ratschläge in meinem Umfeld immer befolgt hätte, wäre ich jetzt eine alte Jungfer, die nie einen Mann an sich rangelassen hätte. Gott sei dank hatte ich so viel Vertrauen in mir und in den Männern, die ich kennengelernt hatte, sodass letztendlich auch immer sehr schöne Beziehungen dabei entstanden sind. Die Beziehungen, die ich selbst wollte und nicht die von meinen Verwandten und Freundinnen freigegeben wurde. die Beziehungen waren zwar nicht immer mit Happy End aber ich bin dankbar dafür. Viele andere Ratschläge hätte ich gebraucht, die ich nie bekam und müsste diese mühsam erlernen, am Ende frage ich mich, ob diese Ratschläge von meinem Umfeld einfach nur dafür waren, damit meine Mutter oder Freundinnen mich nicht verlieren? Also letztendlich nur ein Selbstschutz der Freundin oder Mutter, damit sie in ihrem Leben keine Veränderung erleben?
 
L

Lord-Venus

  • #13
Wies ausschaut sind da gestern Mittag ja ganz schön viele Komentare der Schere zum Opfer gefallen. Macht nichts. Ich bedanke mich bei bei allen, die sich die Zeit zum Antworten genommen haben und ja, ich habe es meiner Freundin gesagt.

Habe ihr ein paar Posts und den Forennamen gezeigt und sie dann alleine über den Kontakt entscheiden lassen. Sie konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören und ist sich anhand einiger Formulierungen und zwei oder drei verräterischer Details ganz ganz sicher.

Zu tun haben möchte sie jetzt nichts mehr mit ihm und ist von so viel Frust und Gehässigkeit, die aus den unzähligen Forenposts tropfen, irgendwie angeekelt, aber gleichzeitig auch ein bisschen fasziniert. Über einige Posts, in denen mit angeblichen "Top-Affären", die aufs strengste aussortiert werden und die wer-weiß welche Kriterien erfüllen müssen, angegeben wurde, hat sie auch ziemlich herzlich gelacht und mir dann ein Foto von ihm gezeigt. Und da haben wir erst mal beide eine Runde gelacht.

Sie hat sich gedacht, dass er einen guten Charakter hat und ihn deswegen ausgewählt. Optisch und auch sonst war da überraschenderweise nämlich gar nichts "zu holen."
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.