• #1

Soll ich die Hoffnung aufgegeben

Hallo und guten Abend, ich befinde mich gerade in einer extrem schlimmen Situation und zwar meine (noch auf dem Papier) Frau wollte vor ca 3 Wochen völlig unerwartet ein ernstes Gespräch mit mir führen dazu gingen wir in einen ruhigen Platz in unseren gemeinsamen Wohnung.
Nur zur Info wir sind insgesamt
23 Jahre zusammen 21 Jahre verheiratet und haben 3 Kinder 4/17/18
Jedenfalls fing sie damit an da sie nicht mehr glücklich wäre darin, und sie sich lieber trennen würde, auf Nachfragen was wohl der wahre Grund sei sagte sie mir das sie sich in ihre jugendliebe wieder unsterblich verliebt hätte und sie sich nur mit ihm eine Zukunft vorstellen könne.
Ich muß dazu sagen unsere Ehe verlief nicht immer ganz glatt und sorgenfrei, jedenfalls meinte sie ich solle mir doch bitte so schnell wie es ging eine Wohnung suchen und ausziehen, ich muß natürlich dazu sagen das ich meine Frau sehr liebe.
Jetzt zu Ihrem neuen Freund, er ist 51 Jahre alt hat 4 Kinder mit 3 verschiedenen Frauen er hat ihr erzählt er wohne allein und hätte einen tollen Job bei einem Amt, was ich jetzt mittlerweile raus bekommen hab ist das er immer noch bei seiner Exfrau wohnt und Hartz 4-Empfänger ist und zwar schon lange.
Und das sind Neuigkeiten von Freunden die ihn, aber auch uns kennen, also alles korrekt.
Jetzt meine Frage: denkt ihr es wäre falsch Hoffnung zu haben, dass es vielleicht nochmal was werden könnte zwischen uns und denkt ihr dass eine Beziehung Bestand hat, bei der der neue Partner gleich am Anfang so lügt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Frauen trennen sich, weil Männer nichts mehr investieren, null Begehren, nur Alltag, keine Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeiten mehr, nur Kämpfe, Streit, Kritik und Nörgeleien an allem und jedem, und alles ist OK für die Männer. So will keine Frau leben. Lass sie ziehen. Das wird nichts mehr.

Es kann nur was werden, wenn der Mann seine Fehler erkennt und auch erkennt, dass er zum Großteil mitentscheidet, wie gut die Beziehung/Ehe verläuft. Dein Verhalten und deine Ignoranz hat dazu geführt, dass sie sich trennen will.

Du kannst dich ändern, aber nur mit einer neuen Frau, wenn du den Ernst begreifst, dass eine Liebe nicht für immer ist. Apropos Liebe: Liebe alleine reicht nicht für eine Beziehung.
 
  • #3
Du hast die Frage vor einer Woche schonmal gestellt. Was soll anders dabei rauskommen? Lies Dir doch einfach die Antworten dazu durch.
 
  • #4
Immer dieses Deja-vu bei den Fragen hier, seltsame Angelegenheit!

1. Deine Ehe war nicht glücklich- das beenden selbiger kommt am Ende eines langen Weges.
Nicht wahr haben wollen ist da deine Baustelle.

2. Ernsthaft? Du spielst Detektiv?
Finde ich entwürdigend und zwar für dich!

3. Da sind wir wieder bei Punkt 1- selbst wen der Mann nicht wäre, deine Frau will dich nicht mehr, eure Ehe war schon vorher kaputt lass die Erkenntnis sacken.

....ich kämpf immer noch mit dem Deja vu.....
 
  • #5
Das tut mir echt leid, weil Du wirklich verzweifelt zu sein scheinst. Das ist ja der zweite Thread mit genau dem Thema, bloß ein wenig anders.

Ich denke nicht, dass deren Beziehung Bestand hat. Und ich denke, Deine Frau verrennt sich gerade total. Aber dafür gibt es keine Garantie. Und!! Selbst wenn sie sich mit diesem Mann komplett vertut, heißt es nicht, dass sie eure Ehe zurück will.

Deinen Schmerz musst Du erstmal anfangen zu verarbeiten. Also jetzt quasi die Luft anzuhalten in der Hoffnung, das mit Augenzuunddurch zu überstehen, halte ich für die falsche "Lösung".

Je schneller Du Dich zurückziehst, umso schneller können sie zusammen sein und gegebenenfalls feststellen, dass das gar nicht passt. Wenn Du wie Sauerbier hinterherrennst und Dich anbietest, bringt Dir das keinen nötigen Respekt, den Du aber brauchen wirst meiner Ansicht nach.

Dass er so rumlügt, kann sie so oder so werten. Habe ich Dir in Deinem anderen Thread schon geschrieben.
Nimm das ernst und zieh aus, wenn ihr das so geplant habt mit der Trennung (ich denke mal, es geht auch darum, wo euer Kind bleiben soll, also sicher bei ihr und daher kriegt sie die Wohnung).
 
  • #6
Doppelpost. An den Antworten wird sich wenig ändern.
Konzentriere Dich auf die Beziehung, die Trennung, Dein eigenes Leben und triff die Entscheidungen, die für Dich wichtig sind.
 
  • #7
denkt ihr es wäre falsch Hoffnung zu haben, dass es vielleicht nochmal was werden könnte zwischen uns und denkt ihr dass eine Beziehung Bestand hat, bei der der neue Partner gleich am Anfang so lügt?
Es wird nicht besser, egal wie oft du diese Frage hier einstellst: je mehr du deiner Noch-Ehefrau nachstellst, ihren neuen Schwarm durch den Dreck ziehst ... umso mehr wird sie sich von dir ab- und ihm zuwenden. Denn anziehend (oder gar sexy) wirkst du mit diesem Verhalten nicht.

Selbst wenn sie erkennt, dass auch der neue Mann nicht der Traumprinz ist, wird sie sich von dir trennen. Denn sie sucht nicht DIESEN (anderen) Mann, sie sucht ein neues (anderes) Leben. Sie will nicht mehr in eurer Ehe bleiben, weil es dort an vielem für sie fehlt.

Hör besser auf, ihr hinterher zu spionieren, nutze deine Zeit lieber, indem du dir ein Leben ohne sie aufbaust. Suche dir eine Wohnung, die groß genug ist, um tage- oder wochenweise euer jüngstes Kind bei dir zu haben, strebe eine 50:50 Betreuung an; die Großen werden ohnehin schon auf dem Weg aus eurer Familie sein. Sie wollen eurer Beziehungslaune ausweichen.

Ich kann bei deinem Verhalten nicht erkennen, dass du deiner Frau je verzeihen wirst - sollte sie zu dir zurück kommen. Das weiß sie vermutlich auch und genau das wird in ihre Überlegung mit einfließen.
Konzentriere dich lieber auf dich als auf sie. Dein eigener Neuanfang wird dich ablenken - ständiges Fehlersuchen beim Freund deiner Frau eher nicht.
 
  • #8
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Das Gras war auf der anderen Seite viel grüner.... vielleicht merkt sie ja auch dass sie das eigene zu wenig gegossen und gepflegt hat.
 
  • #9
Solltest du die Hoffnung aufgeben?
Die Hoffnung darauf, dass du deine Frau zurück bekommst in dem du den neuen Mann in ihrem Leben diskreditierst? Ja, solltest du! Das wird nicht funktionieren! Es wird dir auch nicht helfen, deinen Schmerz und deine Themen zu heilen. Es hält dich nur in diesem Kreislauf der Wut, Hilflosigkeit und des Leidens.
Die Hoffnung drauf eure Ehe zu retten....das weis niemand! Hoffnung stirbt zu letzt und ist am Ende dein ureigenstes Gefühl.
Ich halte die Wahrscheinlichkeit aber für gering, wenn du weiter an den falschen Stellschrauben drehst.
Fang bei dir an! Arbeite an deinen eigenen Baustellen. Arbeite das auf, woran eure Ehe gescheitert ist. Stelle dich DEINEN Anteilen und höre auf bei ihr zu gucken. Optimiere dein eigenes Leben! Fange an dich auf dich und deine Bedürfnisse zu Fokussieren, komme aus der Opferrolle heraus. Lebe ein glückliches zufriedenes Leben.
Nichts ist sexier als ein Mann, der selbstbewusst, glücklich und zufrieden sein Ding macht. Sei vor allem ein guter, fürsorglicher Vater für deine Kinder. Die brauchen dich und deine Liebe! Zeige deiner Ex, wer du wirklich bist und wer du unabhängig von ihren Anforderungen an dich und eure Ehe bist.
Mehr kannst du nicht tun! Das ist dein Job und der einzige sinnvolle Weg zurück in ein glückliches Leben....mit oder ohne sie.
 
  • #10
Nur zur Info wir sind insgesamt
23 Jahre zusammen 21 Jahre verheiratet und haben 3 Kinder 4/17/18
Jedenfalls fing sie damit an da sie nicht mehr glücklich wäre darin, und sie sich lieber trennen würde, auf Nachfragen was wohl der wahre Grund sei sagte sie mir das sie sich in ihre jugendliebe wieder unsterblich verliebt hätte und sie sich nur mit ihm eine Zukunft vorstellen könne.
Deine Frau ist unerfahren, blauäugig und rennt mit wehenden Fahnen in eine hoch unglückliche Zeit.

Für mich ist das klar.
Nur, wirst du sie nicht abhalten können. Die sexuell getriggerten Hormone vernebeln den Verstand zu sehr. Wie bei läufigen Hundedamen.

Schaue auf dich und eure Kinder.
Deine Frau steht vielleicht nach Jahren müde und kaputt wieder vor der Türe.
Vielleicht geht es dir dann nach dem Durchschreiten eines Tales viel.besser ohne sie.
Und du wirst Mitgefühl haben, jedoch keine Liebesgefühle.

Lass sie los.es bringt nichts. Sie will, sie muss es selbst fühlen
 
  • #11
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Das Gras war auf der anderen Seite viel grüner.... vielleicht merkt sie ja auch dass sie das eigene zu wenig gegossen und gepflegt hat.
Vermutlich hat sie gemerkt, dass Sie auf Heu saß, es verdrängt hat, und nun auf die Wiese möchte. In dieser Beziehung hat doch so einiges nicht gestimmt. Wenn ich den FS so lese, denke ich, er sollte die Vergangenheit aufarbeiten und auch seinen Anteil daran bewerten.
 
  • #12
Jetzt zu Ihrem neuen Freund, er ist 51 Jahre alt hat 4 Kinder mit 3 verschiedenen Frauen
Das heißt nicht zuletzt auch, dass er offenbar gut mit Frauen „kann“, er hat etwas Anziehendes, sieht vielleicht toll aus etc. Das Wirtschaftliche und die Wohnsituation zählen dagegen nur bedingt, zumindest am Anfang.

Und du willst ja nicht, dass sie nur aus wirtschaftlichen Gründen zu dir zurückkommt, sondern eine glückliche Ehe weiterführen (btw - könntest du den Seitensprung als solches verzeihen? Das ist doch auch eine zentrale Frage).

Du musst für dich alleine wieder Boden gewinnen, selbstständig und wieder attraktiv (für sie oder für andere) werden. Nur dann besteht eine gewisse Hoffnung, dass sie sich irgendwann umbesinnt und zu dir zurückkommt.
unsere Ehe verlief nicht immer ganz glatt und sorgenfrei
Das führst du überhaupt nicht aus, dabei ist es vielleicht der wichtigste Punkt. Wenn das Aspekte sind, die sich nicht ändern lassen, oder wo fundamental verschiedene Ansichten bestehen - wieso sollte deine Frau zukünftig über diese hinwegsehen?
 
  • #13
Nur zur Info wir sind insgesamt
23 Jahre zusammen 21 Jahre verheiratet und haben 3 Kinder 4/17/18
Jedenfalls fing sie damit an da sie nicht mehr glücklich wäre darin, und sie sich lieber trennen würde, auf Nachfragen was wohl der wahre Grund sei sagte sie mir das sie sich in ihre jugendliebe wieder unsterblich verliebt hätte und sie sich nur mit ihm eine Zukunft vorstellen könne.
Wenn du 75 geboren bist bist du 46 Jahre jung, ihr seid, seid du 23 bist zusammen!
Würde meine Frau mich so konfrontieren, es gäbe bei mir kein wenn und kein aber, niemals würde ich um sie kämpfen, ich würde mich sofort trennen von ihr, nicht ich gehe, sie soll zu ihm ziehen! Die Kinder würden unter solchen Umständen bei mir bleiben, ich würde den Kinder die Wahrheit sagen, nichts anderes!
Ich muß dazu sagen unsere Ehe verlief nicht immer ganz glatt und sorgenfrei, jedenfalls meinte sie ich solle mir doch bitte so schnell wie es ging eine Wohnung suchen und ausziehen, ich muß natürlich dazu sagen das ich meine Frau sehr liebe.
Falscher Ansatz, nicht ich suche mir eine Wohnung, sie soll aus der Wohnung und ab diesem Zeitpunkt könnte ich meine Frau nicht mehr leben, das ist bei mir so! Ende, Punkt!
Jetzt zu Ihrem neuen Freund, er ist 51 Jahre alt hat 4 Kinder mit 3 verschiedenen Frauen er hat ihr erzählt er wohne allein und hätte einen tollen Job bei einem Amt, was ich jetzt mittlerweile raus bekommen hab ist das er immer noch bei seiner Exfrau wohnt und Hartz 4-Empfänger ist und zwar schon lange
Ich frage mich, was dich das überhaupt interessiert, sowas würde mich überhaupt nicht mehr interessieren, das ist ihre Baustelle!!
Und das sind Neuigkeiten von Freunden die ihn, aber auch uns kennen, also alles korrekt.
Jetzt meine Frage: denkt ihr es wäre falsch Hoffnung zu haben, dass es vielleicht nochmal was werden könnte zwischen uns und denkt ihr dass eine Beziehung Bestand hat, bei der der neue Partner gleich am Anfang so lügt?
Vergiss deine Hoffnung, wenn der Wurm drin ist, bleibt er drin, die Suppe ist ausgelöffelt, das Kind liegt tief im Brunnen! Warum machst du dir überhaupt solche unnötigen und falsche Gedanken, ob ihre neue Beziehung zur Jugendliebe Bestand haben kann, das ist doch nicht mehr dein Problem, das ist Schnee von gestern! Habe einen A in der Hose und zieh das Ding durch, man kann niemand zur Liebe zwingen, so wenig man einen Magen zum Essen zwingen kann, deine noch Frau liebt dich nicht, würde sie dich lieben, sie könnte niemals so eine Entscheidung treffen, nochmals Punkt!
 
  • #14
jedenfalls meinte sie ich solle mir doch bitte so schnell wie es ging eine Wohnung suchen und ausziehen
Das ist ja wohl mehr als unverschämt von ihr. Warum solltest du ausziehen. Die kann sich doch genauso so eine Wohnung suchen. Ich würde niemals ausziehen.
Jetzt meine Frage: denkt ihr es wäre falsch Hoffnung zu haben, dass es vielleicht nochmal was werden könnte zwischen uns und denkt ihr dass eine Beziehung Bestand hat, bei der der neue Partner gleich am Anfang so lügt?
Ich denke du solltest dir keine Hoffnung machen. Selbst wenn sie wirklich mit ihrer neuen Beziehung auf die Nase fallen sollte und zu du zurück will. Glaubst du etwa im Ernst wenn sie wirklich glücklich wäre würde sie dann jemals wieder zurück kommen.

Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass diejenigen die mit ihrer neuen Beziehung auf die Nase gefallen sind dann versuchen zurück zu kommen. Ich würde so was gar nicht mitmachen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Das ist ja wohl mehr als unverschämt von ihr. Warum solltest du ausziehen. Die kann sich doch genauso so eine Wohnung suchen. Ich würde niemals ausziehen.

Es gibt 3 Kinder. Wahrscheinlich das klassische Modell, die Kinder bleiben in ihrem Zuhause, das Elternteil, das sich kümmert, bleibt.

Logisch, dass er auszieht.
Am Ende wird niemand das Haus behalten.

Er sollte seine Energie in den Neuanfang setzen. Nicht schnüffeln, Dreck werfen.
Er hat seine Anteile am Scheitern. Im Nebensatz erwähnt. Er war krank, es war öfters schwierig.
Da ist viel kaputt gegangen.

Wichtig. Wie geht es weiter. Was ist mit dem Kindern.
Die Ehe ist durch. Akzeptieren.

M, 56
 
Top