G

Gast

  • #1

Soll ich 2 nach wöchigen E-mail Kontakt ihn fragen ob er sich mit mir treffen möchte??

Oder soll ich ihn den ersten Schritt überlassen?
 
G

Gast

  • #2
Klar, mach, was hast Du zu verlieren? Schlimmstenfalls sagt er nein. Ok, ist eben so, aber dann hast Du eine Aussage und weißt, woran Du bist.

Ich drücke Dir die Daumen für eine positive Antwort!
 
  • #3
Bei vielen Männern ist es besser, darauf zu warten, bis er fragt. Einige mögen es gar nicht, wenn die Frau die Sache in die Hand nimmt.

Aber je nach Deinem Gefühl bezüglich seiner Einstellung zu Gleichberechtigung kannst Du ntürlich auch selbst fragen oder es zumindest sanft andeuten.
 
G

Gast

  • #4
Ja, ich schließ mich meiner Vorgängerin an.. frag du zuerst, wenn er es bisher nicht getan hat!!
 
G

Gast

  • #5
Ja, unbedingt !

Erstens hast du sowieso selbst den Wunsch, und zweitens ist meiner Meinung nach der schnellere Erstkontakt besser.
Ob ihr euch sympatisch seid, der Funke überspringt......zeigt sich , oder auch nicht !

Viel Glück ! Und wenns nichts wird... gibt noch viele Frösche zum Küssen da draussen.;-)
 
G

Gast

  • #6
Nach 2 Wochen? Wenn ihr nur ein paar mal hin und her geschrieben habt, ist die Frage berechtigt. Eine Mailbekanntschaft sucht hier wohl keine/r.

Vielleicht will er aber auch nicht, weil Deine Grammatik und die Interpunktion auf ein "nicht Elite-Niveau" hindeutet, wenn ich mal so direkt sein darf.
 
G

Gast

  • #7
Was bringt endlose mailerei ? Ihr zahlt doch beide bei EP dafür daß Ihr nicht dauernd mailt sondern daß Ihr reale Kontakte durchs Telefon knüpft und euch dann irgendwann trefft.

Also am besten Du fängst mal mit einem Telefonat an - richte Dir eine eigene Festnetznummer samt eigenem Telefon für Netzbekanntschaften ein .. sollte wirklich einer nerven ziehst den Stecker und läßt dir eine neue MSN geben. Bei ISDN sind ich glaub bis zu 10 Nummern frei.

Wenn Ihr Euch sympathisch seit dann trefft Ihr Euch auch. Aber wenn Du unendlich lange weiter mailst, dann hast nur die Gefahr, daß er Dich nur warmhält und das ist nicht gut. Die Zeit, die Du mit dem e-mailen vertust ist fast immer vertane Zeit weil im realen Leben eh alles anders ist - also geh das Thema treffen an. Wenn er nicht mag ne Absage schickt etc dann steh drüber ... besser die Träume sind jetzt zerstört als später nachdem Du endlos Gefühle investiert hast.
 
G

Gast

  • #8
Vielleicht sucht er nur eine Brieffreundin? Seltsam, dass er auch noch nicht auf die Idee gekommen ist nach Deiner Telefonnummer zu fragen. Wenn Du ihn schon gleich treffen möchtest, überspringst Du ja die Absicht des weiteren Kennenlernen via Telefon. Ich wäre da vorsichtig und würde nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Vielleicht versuchst Du es mal mit unregelmäßigerem Antworten Deiner Mail...!?

Ich hatte auch so einen Kandidaten. Nach einer Woche langen Mail seinerseits, wußte ich schon ziemlich viel über ihn... Ich dagegen hielt meine Mail kurz, beantwortete nur seine Fragen, war höflich aber nicht uninteressiert ihm gegenüber. Als ich ihn schließlich mit "Mein lieber Briefkamerad..." anredete, kam er plötzlich auf die Idee, dass wir ja eigentlich mal miteinander telefonieren könnten...!
 
B

Berliner30

  • #9
Wenn ihr immer noch in Kontakt seid und er Interesse hat, ist dieser Schritt längst überfällig. Direktes Fragen wird in diesem Fall sicherlich die beste Lösung sein.
 
G

Gast

  • #10
Ich finde dieser Schritt ist längst überfällig! Man macht sich Gedanken und hat Vorstellungen gegenüber dem Kandidaten. Meist ist die Realität ganz anders. Und bevor man Zeit verschwendet, sollte man doch bei einem Treffen rausfinden wie es im wahren Leben klappt und wie man auf aufeinander reagiert.
Also LOS, frag ihn!
 
G

Gast

  • #11
Nein, ein Mann der wirklich interessiert ist, fragt von alleine, Emanzipation hin und her.

Kann #8 nur zustimmen.
 
G

Gast

  • #12
#8 und #10 haben Recht.

Vielleicht schreibst du zu viel, vielleicht auch (entschuldige die Offenheit) zu schlecht.

Wenn er Interesse hat, dich kennenzulernen, wird er dich fragen.
Wenn er dich nicht fragt, hat er kein Interesse.
Wenn du ihn fragst, sagt er vielleicht ja, weil

- er sich geschmeichelt fühlt
- er sich langweilt und gerade nichts besseres vorhat
- die Frau, die ihn eigentlich interessiert, nicht anbeisst
- er auf einen ONS hofft

oder weil

- er dich sowieso schon fragen wollte, sich aber nicht getraut hat.


Die Chance, das Letzteres der Fall ist, könnte SEHR klein sein.
So jemanden wollte ich nicht kennenlernen.

Willst du es?
Nein?
Siehst du.
 
  • #13
Also mit diesen sehr polarisierten Meinungen kann ich mal wieder überhaupt nichts anfangen.

Zum einen wird immer behauptet, dass das Macho-Gehabe überhaupt nicht gewollt ist, doch der sanfte Typ gesucht wird, der Intellektuelle, etc. Auf der anderen Seite soll immer MANN den ersten Schritt machen, MANN soll alles besser wissen können.

Vielleicht sollte man ein Zusatzfeld in EP einfügen: "Emanzipation: Pro- oder Kontra". Dann weiß man wenigstens mal direkt, in welche Richtung Frau eingestellt ist.

Vielleicht denkt Mann auch, dass es noch nicht der richtige Zeitpunkt ist, da Frau ja sehr lange selektiert und aufgrund der steigenden Emanziptation nun wirklich nicht alles mit sich machen lässt...