G

Gast

Gast
  • #31
Im Bekanntenkreis war es so:

Beide kannten sich zwei Wochen und entschieden "wir heiraten." Sie sind nun bald 25 Jahre glücklich.

Sie sagte: "Er ist ein Mann der gerne teueren Schmuck trägt, ich habe ihm genau einmal gesagt, daß ich das nicht mag - er hat dann seinen ganzen Schmuck weg geräumt und nie mehr angezogen."

Diese Wertschätzung bekommst Du von Deinem Freund nicht. Sag ihm doch, daß Du nichts dagegen hast, Geld für ein schönes Leben wie z. B. Urlaube oder ein Haus auszugeben, aber alles andere ... Du bist nicht käuflich und was willst mit Ohrringen und Schmuck, die Du eh nicht tragen kannst weil Deine Umgebung sagt "Sie hat sich von ihrem Freund kaufen lassen weil leisten kann sie es sich ja nicht"

Sicher ist es bei ihm so, daß ihm Geld nicht viel bedeutet - aber wenn er Dir damit keine Freude machen kann, dann gibt es sicher genug andere Leute, z. B. in Afrika oder in Asien. Oder Du definierst, wie sein Geld für Euch verwendet werden kann: Kauf eines schönen Hauses (er kann ja Eigentümer bleiben) für Euere gemeinsame Zukunft ...

aber was aktuell abläuft, ist einfach arg planlos und unsensibel, denn Du würdest ihn auch mögen, wenn er nicht so viel Geld hätte oder ?
 
G

Gast

Gast
  • #32
Grundsätzlich ja..

Trotzdem würde ich mich Dauerbeschenken lassen...

Wenn es mal schlecht zwischen euch läuft könntest Du es eventuell als "fehlinvestition"zurückbekommen..

Und ich habe auch Frauen im Bekanntenkreis die sind die ersten Monate reichlich beschenkt worden..Dannach waren die Männer geizig..
Mir als Mann wäre das in der Menge und Werrt unangenehm weil ich immer das Gefühl hätte zurückschenken. zu müssen...


M47
 
Top