• #1

Sie sendet Signale und wie soll ich sie deuten?

Hallo liebes Forum, ich bräuchte da mal den neutralen Rat denn ich habe kein Ahnung mehr was sie will!

Wir arbeiten seit 6 Monaten in der gleichen Abteilung. Nach und nach lernten wir uns besser kennen so das uns heute eine Freundschaft die über das Kollegiale hinausgeht verbindet.

Bis vor 3 Wochen war das auch alles so OK für mich.

Dann änderte sich ihr Verhalten. Wir drückten uns schon längere Zeit zur Begrüßung und zum Abschied. Immer nur kurz, wie man das eben so macht. Doch nun wurde hauptsächlich von ihr aus, aus einem kleinen Drücker eine immer längere Umarmung. Für mich persönlich ist das schon sehr Innig. Was ich bei einer Freundin von meiner Seite aus so nur tun würde wenn ich mehr wollte.

Und allgemein würde ich doch sagen wenn mich jemand so stark und lange Umarmt ist dort ein Verlangen nach dieser Nähe da.

Wenn es ein Projekt gibt an dem wir gemeinsam Arbeiten kommt es nun auch vor das wenn ich am Schreibtisch stehe sie sich dicht hinter mich stellt mir ihre Hände an die Hüften legt und an meiner Seite vorbei auf die Unterlagen schaut. Auch das hat sie bis dahin nicht gemacht. Und so gab es noch 2-3 Situationen mehr bei denen sie in meinen Augen bewusst nach dem Körperkontakt gesucht hat.

Würde man mir nun diese Situationen schildern wäre meine Antwort recht klar, Sie möchte mehr als die Freundschaft und versucht es so zu zeigen.

Nur jetzt mein Problem, vor 3 Wochen gerade als sie Anfing ihr Verhalten zu ändern erzählte sie mir das sie jemand kennengelernt hätte. So wie sie ihn beschrieb war klar das er das genaue Gegenteil von mir ist. Auch meinte sie noch das er etwas jünger sei als sie und das gut ist denn mit älteren könnte sie sich ja eh nichts vorstellen. Ich bin 11 Jahre älter als sie!

Ich habe das Gespräch mehrfach Revue passieren lassen und glaube inzwischen sie hätte dabei sehr genau darauf geachtet wie ich auf diese Aussagen reagiere. Ob es diesen Freund gibt weiß ich nicht, auch nennt sie ihn immer nur mein Freund und nicht beim Namen, wenn wir früher uns unterhalten haben und ein Freundin in der Geschichte auftauchte wurde nach 2-3mal Freundin auf den entsprechenden Namen gewechselt, nur diesmal nicht.

Und nun stehe ich da und habe keine Ahnung was sie will.

Ich finde sowohl Argumente das sie mich mit dem neuen Freund nur aus der Reserve locken möchte um vlt einen Schritt weiter zu gehen, als auch das sie gerade glücklich verliebt ist und den Körperkontakt zu mir nur als Ersatz ansieht bis sie zu ihrem Freund kommt.


Wie würdet ihr dieses Verhalten deuten?
 
  • #2
Du stellst diese Frage, weil sie dir gefällt und du nicht abgeneigt wärst. Ich habe keine Ahnung, was ihr Verhalten soll. Ich finds merkwürdig. Ich kann dir nur empfehlen, dich von Menschen, die sich so uneindeutig verhalten und ev. Spielchen spielen wollen, fernzuhalten. Ganz besonders wenn es Arbeitskolleginnen sind. Versuch, sie als normale Kollegin zu sehen und sie auch so zu behandeln. Mit der würds eh nur kompliziert werden, wenn ihr euch näher kämt. Lass es und konzentrier dich auf anderes/ andere Frauen.
 
  • #3
Als Mann deutet man nichts herum! Entweder willst du etwas von ihr, und gehst zielstrebig auf sie zu oder du willst nichts von ihr und hälst dich klar fern von ihr.
 
  • #4
Guten Abend,

lieber FS, was hättest du davon, wenn hier Foristen deuten.
Entscheidend ist doch erst einmal, was du willst. Willst du mehr von ihr, eine Beziehung, oder was auch immer, warum sprichst du das dann nicht direkt an. Ihr seid freundschaftlich doch bereits miteinander verbandelt und da sollte so etwas doch kommunizierbar sein.
Das hat den Vorteil, dass du eine Aussage aus erster Quelle bekommst. Hier im Forum entnimmst du vielleicht Meinungen, die einen bis jetzt, guten Verlauf sehr negativ beeinflussen könnten.

Du bist 11 Jahre älter, ich nehme an, nicht mehr ganz so jung, unerfahren und der richtigen Worte nicht mächtig.

Brauchst du nur Mut....ich packe jede Menge Daumendrücks obendrauf.
 
  • #5
Ich finde sowohl Argumente das sie mich mit dem neuen Freund nur aus der Reserve locken möchte
Wenn das so wäre würde ich sie links liegen lassen, solche Spielchen möchte ich nicht mitmachen wollen und ertragen!
als auch das sie gerade glücklich verliebt ist und den Körperkontakt zu mir nur als Ersatz ansieht bis sie zu ihrem Freund kommt.
Auch das wäre eine fiese Masche und würde ich auch nicht mitmachen. Ich sage dir was ich mit meiner reichhaltigen Erfahrung machen würde, ich würde auf Abstand von ihr gehen, würde ihre Nähe nicht zulassen und würde sie dabei gut beobachten, wie sie sich verhält, was sie mit mir machen möchte, nämlich testen, das kann ich schon lange!
 
  • #6
Und allgemein würde ich doch sagen wenn mich jemand so stark und lange Umarmt ist dort ein Verlangen nach dieser Nähe da.

Wenn es ein Projekt gibt an dem wir gemeinsam Arbeiten kommt es nun auch vor das wenn ich am Schreibtisch stehe sie sich dicht hinter mich stellt mir ihre Hände an die Hüften legt und an meiner Seite vorbei auf die Unterlagen schaut. Auch das hat sie bis dahin nicht gemacht. Und so gab es noch 2-3 Situationen mehr bei denen sie in meinen Augen bewusst nach dem Körperkontakt gesucht hat.

Wie würdet ihr dieses Verhalten deuten?

Also, aus meiner Sicht bist du für sie ihr Knuddelbärchen. Genau dieses Verhalten, welches du beschreibst, würde ich eher an den Tag legen, wenn ich von einem sowas wie eine beste Freundschaft erwarte. Wenn ich mich richtig in einen Typen verknallt hätte, würde ich mir im Leben nicht wagen, ihm ungefragt so zu nahe zu treten, aus Angst, abgewiesen zu werden. Ich denke nicht, dass sie was Ernsthaftes von dir will.
 
  • #7
Ich würde sagen, der TS ist in der Friendzone. Oder aber die Kollegin spielt Spielchen. In jedem Fall würde ich im Job professionellen Distanz halten und die Frau in keiner Weise als Partnerin sehen.
 
  • #8
Am Arbeitsplatz kann ich nur zu professioneller Distanz raten. Umarmung? Danke, aber danke nein. Niemals in der Firma / Büro / Kanzlei etc.
Macht ihr in eurer Freizeit ab und zu etwas miteinander? Essengehen, Ausflug etc? Dann wäre das die Gelegenheit, die du nutzen kannst. Ist das sowieso nicht der Fall - unterlasse den Körperkontakt. Arbeit ist ein körperloses Spiel zwischen den Geschlechtern.
 
  • #9
Nur jetzt mein Problem, vor 3 Wochen gerade als sie Anfing ihr Verhalten zu ändern erzählte sie mir das sie jemand kennengelernt hätte. So wie sie ihn beschrieb war klar das er das genaue Gegenteil von mir ist. Auch meinte sie noch das er etwas jünger sei als sie und das gut ist denn mit älteren könnte sie sich ja eh nichts vorstellen. Ich bin 11 Jahre älter als sie!
In meiner Jugend (also so vor geschätzten 60 Jahren) hätten wir zu dieser Art von Äußerung nur gesungen:

"Völker hört die Signale...."
- so als Aufruf die Signale auch richtig zu interpretieren.

mMensch50
 
  • #10
Als Mann deutet man nichts herum! Entweder willst du etwas von ihr, und gehst zielstrebig auf sie zu oder du willst nichts von ihr und hälst dich klar fern von ihr.
Was für ein stereotyper Quatsch. Natürlich machen sich auch Männer ihre Gedanken, warum sollte das nicht so sein? Ansonsten würde ich mich an das halten, was @Pia62 sagt. Ein Forum ist gut, um verschiedene Meinungen zu bekommen, von "Sie will dich, gib Gas!" über "Du bist nur der gute Freund!" bis hin zu "Man fängt nichts mit Arbeitskollegen an!".
Davon weißt du trotzdem nicht, was deine Kollegin konkret denkt und im Endeffekt bist du verwirrter als vorher. Wenn du Interesse hast, dann gehe einen Schritt weiter und du weißt Bescheid.
 
  • #11
Ich finde beide Interpretationen deuten daraufhin, dass du lieber die Finger von ihr lassen sollst. Entweder bist du nicht ihr Typ oder sie spielt auf eine sehr perfide Weise mit dir. Ergo: macht keinen Unterschied.
 
  • #12
Ich finde es doch immer wieder interessant zu lesen, was Frauen am Arbeitsplatz abstarten (Hände auf Hüften des Kollegen), ein männlicher Kollege wäre dafür schon bei #metoo an den Pranger gestellt worden. Lieber Crish, die Frau testet dich mit hoher Wahrscheinlichkeit. Dann komm doch endlich aus der Reserve und schlage einen außerberuflichen Termin mit ihr vor. Wenn sie dann ablehnt, bist du tatsächlich ihr Knuddelbär und Ego-Push-Projekt. Wenn nicht, stehst du vor der heiklen Frage, ob Anbandeln am Arbeitsplatz für dich sinnvoll ist. So oder so, agiere mit etwas mehr männlicher Bestimmtheit und lass dich nicht auf die Rolle des männlichen Kollegenfreundes - bzw. zukünftigen kummerkastens ein. Du willst diese Frau kennenlernen, also übernehme mal (zeitweise) die Regie.
 
  • #13
Die Ausgangsfrage müsste mich schon wieder stocksauer machen: Der absolute Klassiker unter den Geschichten am Arbeitsplatz. Unverständlich warum vermeintlich reife Männer sich so unreif anstellen. Aber OK, Du bist nicht der Erste und wirst auch nicht der Letzte sein...

1. Gut gemeinter Rat und alte Weisheit: "Don't shit where you eat". Lass die Finger von Frauen am ARBEITsplatz. Es mag wohl Ausnahmen geben wo sich am Arbeitsplatz etwas ernstes entwickelt hat, aber das sind die absoluten Ausnahmen! Und dies ist keine davon, sonst wäre die Sache schon weiter!
Du kannst ganz schön Probleme bekommen mit solchen Situationen:
Wenn Du Glück hast wird irgendwann "nur" das Betreibsklima vergiftet sein und Du kannst Dir eine andere Abteilung suchen. An Beschwerden oder gar Anzeigen will man jetzt gar nicht erst denken, passiert aber auch oft genug sobald irgend etwas nicht mehr so läuft wie sie sich das vorstellt.

2. Was will sie? - Aufmerksamkeit. Bei der Frage warum Frauen etwas tun ist zu 90% die Antwort "Aufmerksamkeit". Wie in der Physik zu 90% die Antwort "Gravitation" ist. Also Aufmerksamkeit!

3. Ob sie wirklich einen Freund hat? Da gibt es genau zwei Möglichkeiten: JA sie hat einen Freund oder JA sie hat sogar mehrere wechselnde Partner die sie datet weil sie sich noch nicht festlegen will. Mit DIR spielt sie ja auch! Das nennt man auch Optionen offenhalten, Monkey-Branching etc.

OK, das ist jetzt viel BlaBla und geht nicht auf die eigentliche Frage ein: Wie sollst Du die Signale deuten?
Antwort: Überhaupt nicht! Hör einfach auf mit dem Quatsch. Du willst 11 Jahre älter sein? Ohne den Hinweis würde man das eher anders herum vermuten. Sie steht deutlich über Dir und spielt mit Dir wie mit einer Schnur und einer Katze.
Das Beste für Dich wäre wenn Du jetzt ganz schnell reif und erwachsen wirst und ganz klare Grenzen ziehst.

M,43
 
Top