Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Sexuelle Attraktivität nach 25 Jahren EHE...

Gibt es hier Menschen, die schon länger verheiratet sind und ihren Partner immer noch extrem erotisch finden und den Sex gemeinsam genießen?? Wie ist es über längere Zeit immer nur mit einem Menschen zu schlafen??? Vermisst man etwas anderes? Ist es eine Illusion zu glauben, dass man mit nur einer Frau schläft bis das der Tod sie scheidet??? Und auf was muss Frau achten, damit sie für den Mann attraktiv bleibt???
 
G

Gast

  • #2
Sorry, aber da gibts keine Vollkaskoversicherung für ein intaktes Sexleben. Nach 25 Jahren ist die Luft längst draußen, man macht es, weil man eben scharf ist und weil man den Partner gut kennt und wenn man sich gut versteht, kann auch der Sex noch erfüllend sein. Aber spannend ist was anderes, spannend sind immer nur die neuen Dinge, die man tut. Thats life. Attraktiv bleiben für den anderen ist natürlich das Alpha und Omega in einer Beziehung und was dazu gehört muss jeder selbst wissen, für den einen ist es Intellekt, für den anderen der stramme Po, für wieder andere alles kombiniert, was weiß ich. Aber Sex mit einem langlangjährigen Partner kann okay und schön sein, aber spannend und aufregend ist er nur mit jemand neuem. Oder gibts Menschen, die langjährig immer nur mit der einen ins Bett gehen und damit voll erfüllt sind??? Mir reicht das nicht, ich brauch zwischendurch ab und zu mal einen Kick, zB auf Geschäftsreise oder beim Ski fahren, der Partner wird das nie erfahren, sonst wäre ja Schluss und man will sie ja nicht verlieren, weil man liebt sie ja, aber der Kick kommt sicher nicht mehr von ihr. sorry.
 
G

Gast

  • #3
Es ist fantastisch. Ich habe die ganzen Jahre wirklich nichts vermisst!!!!!!Wir kannten uns 22 Jahre! Wir waren ein eingespieltes Team, sozusagen und für mich gab es nichts und niemanden anderes.
Tja, nur leider war es umgekehrt anders.
Was jedoch nichts an der Tatsache ändert, daß ich irgendwann bemerkt hatte, so kann es nicht weitergehen, habe 30 kg abgenommen, mich wieder attraktiv gefühlt, bin es noch heute, und habe mich gefreut, daß er das ebenso sieht.
Aber, manchmal kommt es halt doch anders, als man denkt!
 
G

Gast

  • #4
Ich kann nicht von mir aus sprechen, allerdings weiss ich, dass meine Eltern nach 30 Jahren Ehe immer noch Sex haben. Und meine Eltern begehren sich auch noch sehr. Dies merkt man an der ganzen Art und Weise, wie sie sich ansehen, in den Arm nehmen usw.
Manchmal könnte man richtig neidisch werden. Aber all zu oft ist das glaub ich nicht der Fall. Zumindest nicht bei den Eltern meiner Freunde und Bekannten.
 
G

Gast

  • #5
Ich war 28 Jahre verheiratet und hatte kick mit meiner einzigen Frau bis zum Schluss
 
G

Gast

  • #6
zu Beitrag Nummer 1.
ich würde per ferndiagnostik darauf plädieren, dass du einen mutterkomplex hast. Hauptsache das Muttchen am Herd nicht verlieren, ja und alles was man sich gemeinsam aufgebaut hat einfach weg zu werfen, nöööö. nein man geht mal fremd auf einer geschäftsreise. du bist ein mensch der zum opfer der kulturindustrie die sich nur noch am spaß orientiert. entweder deine frau ist absolut grottig oder du, und suchst die bestätigung außerhalb. Ist das Liebe zur Frau???? wie kannst du nachts schlafen neben deiner EHefrau??? ich finde das menschlich absolut unter aller sau. alles kommt irgendwann zurück, und das wird bei dir ja einiges sein.
 
G

Gast

  • #7
Liebe versus Kick? Die Liebe aufs Spiel setzen, weil mann einen kick braucht? Dann hättest du dich bei mir auch aus der Liebe rausgekickt....und jammer nicht, wenn du auf Geschäftsreise nur Frauen triffst, die auf einen Kick aus sind....und gar nicht daran denken, dir ihre Liebe zu schenken. Armer Mann......von einem Tag Liebe, die sich ins Herz senkt, kann man ein Leben lang zehren, bei einem Tag Kick wird man ein leben lang hungern
 
G

Gast

  • #8
natürlich ist der größte Feind der Erotik der graue Alltag,die generelle Universalbremse.
In kennntis dieser Tatsache sind beide Partner aufgefordert, ihre Partnerschaft zu hegen und zu pflegen.Das geht am besten ,wenn die Liebe und Zuneigung und der Respekt in der Partnerschaft nie aufgehört haben zu existieren,dann ist auf Dauer alles möglich.
 
G

Gast

  • #9
#5 du sprichst mir aus der Seele,aber ich glaube auch jeder bekommt seine Strafe,mein geschiedener Mann war auch so einer und er hat seine Strafe bekommen.Eigentlich muss ich ihn noch dankbar sein,sonnst hätte ich meinen jetzigen Partner nicht kennen gelernt.
 
G

Gast

  • #10
zu #1 Ich kenne einen, bei dem kam der Kick von seinen Weiterbildungsreisen zurück wie ein Bumerang, nach vielen Jahren erst, aber dann haben ihn seine Kicks erwischt!
Inzwischen befürchten seine Söhne, daß er zwischen seinen ganzen Kicks allein in seinem großen Haus alt wird und verbiestert.
Ach ja, wenn man sich Sex nicht selbst spannend und aufregend erhält wird er zum gähnen, das ist klar!
Dieser jemand ist übrigens mein Ex
 
G

Gast

  • #11
Es gibt keine "extreme Erotik" nach 25 Jahren. Das ist Illusion. Spätestens nach 7 Jahren ist die Luft raus und alles ist Gewohnheit und Routine. Die bekannte Nummer nach den Fußball am Sa. oder die Pflichtnummer So. morgen.

Was bleibt ist Zusammengehörigkeit, Loyalität u. gemeinsame Hobbies.
 
G

Gast

  • #12
bin seit 30 Jahren mit der gleichen Frau liiert und das mit dem Begehren klappt bis heute. Natürlich ist es nicht mehr dasselbe wie in den ersten vier Wochen, aber wenn wir uns mal ein paar Tage nicht gesehen haben, dann geht es schon mal wild übereinander her... Man darf es einfach nicht einschlafen lassen: 'use it or loose it' lautet die Parole.
M, 48
 
G

Gast

  • #13
wie traurig Verfasser von Text 10...
wenn du es so empfindest wie du schreibst, a la mal ne nummer nach dem Fernseh glotzen, dann kann wohl kaum die Rede von Erotik sein.
Interessant finde ich auch , wie man zu solchen Zahlen kommt "nach 7 Jahren".
Das war wohl bei dir selbst so und das tut mir soooooo leid :)
Was viel interessanter ist , wäre die Frage ob man das in Kauf nimmt weil man wirklich das zu schätzen weiß was man hat. Kann der Mensch als erkenntnisfähiges Wesen nicht einfach einsehen, dass dies der normale Lauf der Dinge ist und alles seine Zeit hat?!
Muss es denn so sein dass ältere Männer kurz vorm Herzinfarkt stehen weil sie meinen sie müssten wie die jüngsten???
interessant interessant die menschen... :)
 
G

Gast

  • #14
Die hohe Fremdgeher/innen und Scheidungsrate zeigt ja wohl mehr als deutlich,was die meisten von der sexuellen Attraktivität des langjährigen Partners halten.

m48
 
G

Gast

  • #15
Das betrifft nur eine winzig kleine Minderheit! Die meisten Partner lassen sich wenn sie alles haben: Haus, Kinder, Auto, Urlaub etc. brutal gehen, sie gehen auch auseinander wie Pfannkuchen wie kann da noch erotisch was abgehen? Kaum vorstellbar! #10 bringt es auf den realen Punkt, bei 99% läuft das so! m/40
 
G

Gast

  • #16
nööö ich nicht, ich werde mich nie so gehen lassen... dann kann man sich ja selbst nicht mehr lieben... ich hoffe bei mir wird das anders, ich gebe die hoffnung nicht auf :) ich denke das liegt häufig auch an dem langweiligen Rythmus den einige Menschen pflegen, wenn die berufliche Pflicht erfüllt ist mag man einfach nur noch alles laufen lassen... Eigenverantwortung und Bewußtsein für sein eigenes Leben darf nicht einschlafen niemals...toi toi toi
 
G

Gast

  • #17
Liebe 10# und 14#
Ich bedaure Dich sehr, dass bei euch nach sieben Jahren die Luft raus war. Das ist sehr traurig.
Bestimmt ist das aber nicht die Regel.
Ich gebe Dir Recht, dass die Rutine ein absoluter Lustkiller ist. Da sind jedoch beide Partner gefordert.
Derjenige der es bemerkt, muss sich bemühen daran etwas zu ändern, ohne den Partner zu überfordern.
Leider passieren da die meissten Pannen. Ein Fremd gehen ist da nicht die Lösung.
Oft reicht es wenn die Frau den Mann für seine Leistung als Liebhaber lobt und bewundert.
Liebe FS,
Gebe Dir Mühe, Deinen Partner zu pflegen und Du wirst die gleich Aufmerksamkeit erhalten.
Habe nach 28 Jahren noch regelmässig einen Ständer wenn ich meine Frau nackt sehe. Und geniesse es, zu spühren, dass mich meine Frau verwöhnen möchte, da ich sie so begehre.
Bei vielen Männern funktioniert es besser, wenn sie die Körperliche Hygiene verbessern und der Frau ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken.
 
G

Gast

  • #18
Ich war 48 Jahre lang mit meiner Jugendliebe verheiratet, bin jetzt leider verwitwet. Aber die Erotik stimmte bei uns immer. Allerdings habe ich die für meinen Mann "sexy Figur" immer beibehalten.
 
G

Gast

  • #19
@16 und 17: es ist soooo schön sowas zuhören wirklich! ich hoffe bei mir wird das auch noch so sein! danke dafür schön auch mal was positives zu hören also was die sex. Attraktivität betrifft!!!!
 
G

Gast

  • #20
Sexualität wird total überbewertet!

Der Tag hat doch 24 stunden- was soll da die kurze Zeit der Nummer-

die verbliebene Zeit ist viel wichtiger--
und ich habe nach 21 Jahren Ehe wirklich gelernt das es nicht wichtig ist sich dauernd unter Druck zu setzen-
ab 50 plus ist es wirklich nicht mehr wichtig und die ganzen kommentare die hier dauernd was davon erzählen wie "toll2 es noch immer ist- sind für mich nicht glaubhaft.
Alles hat seine Zeit- also- wiseo das nicht einfach annehmen?
m 56
 
G

Gast

  • #21
@ 19: sehr lobenswerter Kommentar -- sehe das ähnlich!!!! Alles hat seine Zeit!
 
G

Gast

  • #22
Auch wenn ich noch keine 25 Jahre verheiratet bin, kann ich mir nicht vorstellen das ich meinen Mann in Zukunft weniger sexuell attraktiv finden werde. Er ist der Wahnsinn immernoch, nach all den Jahren. Ich hoffe sehr, dass er das auch noch in Jahren mir gegenüber empfinden wird. Sexuelle Attraktivität muss nicht zwangsläufig sterben nur weil man sich sehr Nahe steht. Lebe deine Liebe mit ganzem Herzen, stecke nicht zurück nur weil Du vielleicht irgendwann verletzt werden könntest. Viel Glück allen die noch an die Zweisamkeit glauben und diese sogar erfüllt leben können.
 
G

Gast

  • #23
Wirkliche viele ehrliche Antworten auch solche Fragen wird man kaum finden. Selbst im anonymen Internet lügen Menschen. Man wird einerseits Wichtigtuer erleben, die davon erzählen wie häufig sie ihre Frau oder ihren Mann hintergangen haben (andere schreiben so etwas auch, um zu provozieren) Und andere reden sich ihr eingeschlafenes Sexleben schön. Da ist es schwierig, die ehrlichen Antworten zu finden. (Im echten Leben wird sowieso, aus verständlichen Gründen, meist über dieses Thema gelogen)

Ich denke, dass es normal ist, dass die anfängliche Erotik etwas einschläft. Ab diesem Zeitpunkt zeigt sich dann wie die Partner damit umgehen. Ob sie in einer langfristigen Beziehung leben können. Sex verläuft eher Kurven artig, mal gibt es mehr, mal weniger. Wichtig ist, eine Sexualität zu finden, mit der beide Partner glücklich sind. (Und da wird es einige Probleme geben). Heutzutage kommt hinzu, dass uns überall eingeredet wird man muss immer auf der Ausschau nach jemand besserem sein und verrückteste Dinge ausprobieren.

Generell würde ich sagen, die Anziehung kann auch nach 25 jahren ähnlich stark sein, ist aber anderer Natur. Von einer besonderen Art Zärtlichkeit und Nähe. Und man kann auch nach vielen Jahren dinge zusammen entdecken (auch das macht Sexualität aufregend) und so vielleicht das Sexleben neu entfachen. Hier sinddann auch oft Midlfecrisis udn die Wechseljahre Wendepunkte. Entweder zum positiven oder negativen.
 
G

Gast

  • #24
Das Problem Vieler ist, dass sie den Sex an 1. Stelle stellen!

Natürlich verändert sich der Sex, schließlich wird man auch älter, krank oder hat Kinder, um die man sich kümmern muss!

Männer, die körperlich schwer arbeiten, z. B. auf dem Bau oder Akkord, verlangen auch nicht soviel Sex, wie Männer, die keiner körperlichen Arbeit nachgehen. Die sind kaputt, wollen ihr Essen, Fernsehen und dann schlafen gehen!

Auch erwarten die Männer von ihren Frauen, dass sie immer die Figur wie die einer 25jährigen haben sollen. Auch nach der Geburt!

Frauen haben nunmal viel Verantwortung, der Mann bringt das Geld nach Hause und das warst dann. Der stellt sich nicht noch in die Küche oder holt die Kinder zu Fuß vom Hort ab oder prüft die Hausaufgaben oder wascht kleine Handwäsche und dergleichen.

Frauen sind heutzutage auch berufstätig und bei Frauen ist nach dem beruflichen Feierabend noch lange nicht Schluss! Da fängt dann die private Hausarbeit an!

Wenn man seinen Partner schätzt und achtet, dann begehrt man ihn auch sexuell! Ich meine, nur weil die Frau nicht mehr die Figur hat, wie man sie kennengelernt hat, heißt das ja noch lange nicht, dass liebestechnisch tote Hose ist! Es ist ja die selbe Person oder hat man sich nur in die Figur verliebt!

Und die Männer sollten auch mal Bedenken, dass bei ihnen auch nicht alles Over The Top ist!

Der Mensch soll von seiner Oberflächlichkeit mal runter kommen und den Tatsachen ins Auge sehen!
 
G

Gast

  • #25
Wieso melden Sie hierzu so wenig Männer? Mich würde wirklich brennend interessieren ob die sexuelle Attraktivität einer Frau zwangsläufig mit dem Alter abnimmt oder ob gegenteilig jede Frau (die wohlgemerkt auf sich achtet) sexuell anziehend bleiben kann... muss jede Frau damit rechnen das der Mann früher oder später nach anderen Frauen Ausschau hält, weil die eigene Frau nicht mehr als attraktiv erachtet wird? Hat das was mit Aussehen oder mit Gewohnheit zutun? Macht man sich über sowas überhaupt als Mann Gedanken wenn man den Bund der Ehe eingeht? Sollten sich ältere Frauen darauf einstellen, dass Männer zwangsläufig nach knackigeren Mädels suchen fürs Bett. Wie sollte man bitte damit umgehen und ist das nicht zwangsläufig das Ende der Beziehung??? bedeutet das ergo keine Beziehung von Bestand ist? ist das nicht alles verzwickt???
 
G

Gast

  • #26
Gut, hier mal wieder eine Männermeinung:
Zuerst denke ich der Mensch liebt mit dem Herzen und nicht unter
der Gürtellinie. Deswegen meine ich dass guter Sex
eine Beziehung nicht retten kann und schlechter oder
kein Sex eine Beziehung auch nicht ursächlich
zerstört.
Attraktiv empfand ich meine Frau immer und
auch die Veränderung die sie im Lauf der 25 Jahre
mitgemacht hat. Obwohl oder vielleicht gerade weil
sie nicht so aussieht wie eine Barbiepuppe.
Es ist schön zusammen erfüllende Momente
Im Bett verbringen zu können, wichtiger und viel
erfüllender sind mir jedoch ganz andere Dinge.
 
G

Gast

  • #27
Mich würde wirklich brennend interessieren ob die sexuelle Attraktivität einer Frau zwangsläufig mit dem Alter abnimmt oder ob gegenteilig jede Frau (die wohlgemerkt auf sich achtet) sexuell anziehend bleiben kann...
Für mich (M/54) eindeutig Letzteres. Nicht nur, weil auch Männer im Lauf der Jahre ihr adonishaftes Erscheinen verlieren, sondern weil mir bei den jungen Häschen die Ausgewogenheit zwischen Körper und Geist fehlen würde. Eine entwickelte Frau mit entwickeltem Charakter bleibt für mich auch körperlich attraktiv, selbst wenn sie nicht mehr so knackig aussieht wie in ihrer Jugend.
 
G

Gast

  • #28
Meine Frau und ich sind jetzt seit knapp 27 Jahren verheiratet und wir haben 2 Erwachsene Kinder.
Wie in jeder Beziehung denke ich hatten wir natürlich auch mal Streit aber nur selten,und man hat auch mal Rechts und Links nach anderen Frauen geschaut ( aber immer nur nach dem Motto nur gucken nicht anfassen )
Beim Sex hatten wir eigentlich nie Probleme mal gab es bessere auch schlechtere ( magere ) Zeiten aber im großen und ganzen haben wir bis Heute immer noch ein sehr reges Sexualleben,klar nicht mehr so häufig wie früher aber so 1 - 2 X die Woche ist finde ich OK.
Wichtig ist das der Sex nicht langweilig oder eintönig wird,man für alle Sexpraktiken offen ist und sich dabei für den Partner viel Zeit nimmt so das jeder auf seine Kosten kommt.
Wir sind auf jeden Fall auch nach so vielen Jahren noch sehr glücklich zusammen,und verstehen uns eher noch besser als vor 20 Jahren.Heute zb. meine Frau fragt mich was sie denn Morgen zu essen machen soll,ich darauf hin keine Ahnung denke aber dabei an ein bestimmtes Gricht
( Schinken und Spargel mit Hollondaise Soße ) Als sie vom einkaufen zurückkam fragte ich sie und was git es denn Morgen schönes,sie darauf hin wie selbstverständlich Schinken und Spargel.
Solche und ähnliche Vorkommnisse habe ich schon sehr oft in unserer Beziehung beobachtet ist schon komisch der eine denkt an was der andere spricht es aus.
Naja wie auch immer auf jeden Fall kann eine Beziehung ( Ehe ) auch noch nach vielen Jahren sehr erotisch und liebevoll sein......
 
G

Gast

  • #29
....Heute zb. meine Frau fragt mich was sie denn Morgen zu essen machen soll,ich darauf hin keine Ahnung denke aber dabei an ein bestimmtes Gricht
( Schinken und Spargel mit Hollondaise Soße ) Als sie vom einkaufen zurückkam fragte ich sie und was git es denn Morgen schönes,sie darauf hin wie selbstverständlich Schinken und Spargel.
.
Ist das jetzt als Anspielung im Hinblick auf die erotische Gesatltung des Sonntags gedacht? Weil z.Zt. gibt's ja schließlich keinen (frischen) Spargel ...
 
G

Gast

  • #30
Die hohe Fremdgeher/innen und Scheidungsrate zeigt ja wohl mehr als deutlich,was die meisten von der sexuellen Attraktivität des langjährigen Partners halten.

m48
Sehe ich ganz ähnlich und ehrlich gesagt könnte ich nicht so lange Zeit mit nur ein und der selben Partnerin zusammen sein. Wäre mir zu langweilig 25 Jahre mit der gleichen Frau. :-(

m,50
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.