• #1

Sex ohne Verhütung?

Hallo ihr Mäuse,
Ich bin in einer 2,5 jährigen Beziehung und bin 30 und mein Partner 35 Jahre alt.
Nun wissen wir beide vom ersten Date an, dass wir Kinder haben wollen.
In der Verliebtheitsphase sprach er öfter darüber, wie UNSERE Kinder wären.
Jetzt ist das Thema für Ihn nicht wichtig.
Das Kinderthema ganz am Anfang scheint eine Masche von vielen Männern zu sein, darüber zu reden, wenn die Frau noch die Bremse ist und dann später wenn die Frau es als aktuell ansieht, schieben die Typen Panik. Genauso mein Partner.
Ich bin so unfassbar enttäuscht über sein schwaches Verhalten und könnte ausrasten und heulen zugleich, da er mir zeigt, dass er mich eigentlich nur getäuscht hat.
Ganz am Anfang haben wir mit Kondom verhütet und danach mit der Pille. Diese habe ich nicht ganz so gut vertragen. Meine Migräne wurde dadurch sehr schlimm. Danach bin ich auf die Verhütungsspritze umgestiegen und wird schwanger. Schock. Wir beide total von den Socken. Er heulte wie ein Kind und konnte nicht mehr essen und fühlte sich viel zu jung (mit 34 Jahren, falten und grauen Haaren) . Ich dachte ich spinne und sagte ihm trotzdem, dass ich es behalten werde, falls unser Kind bleiben möchte. Es waren seine schlimmsten Wochen... dann nach zwei Wochen setzten Blutung ein und damit war das Thema wieder vom Tisch.
Er durfte sich wieder jung und ungebunden fühlen aber ich komme seitdem nicht mehr aus dem Grübeln raus. Seit der Verhütungspanne mit der Spritze Verhüte ich NATÜRLICH und wir haben keinen Sex um den Eisprung. Seit über einen Jahr läuft also alles glatt.
Er weiß er von meinem Kinderwunsch seit dem ersten Date und seit unserer Fehlgeburt, dass ich nicht mehr warten will. Jetzt habe ich ihn zu Weihnachten gefragt, was passieren würde, wenn ich wieder Schwanger sei. Er sagte, dass Baby sei halt ungewünscht und ungeplant und es würde ein großer Schock sein.
Ich kann seitdem kein Sex mehr mit meinem Partner haben, der nun auch nach 2,5 Jahren so extrem reagieren würde und habe den Respekt verloren.
Ich scheue das Gespräch, weil mich jetzt schon die Ausreden ermüden.
Der Mann der am Anfang so begeistert von Kindern war und so Interessiert und Verliebt in mich, sehe ich nicht mehr.
Noch einmal so eine Katastrophe mit der ersten ungeplanten Schwangerschaft halte ich nicht aus.
Ich frage mich, ob er der Richtige sein kann, wenn er so zum Kinderwunsch mit mir fühlt und wenn ich ihm seine Zeit lassen soll, ob ich ihn sagen soll, dass ich bis dahin kein Sex haben möchte, da er Evtl. Konsequenzen nicht mittragen möchte.
Wie schon geschrieben, ich würde NIEMALS ihm ein Kind anhängen. In dem Jahr ohne Verhütungsmitteln habe ich IMMER akribisch darauf geachtet und davor ist es mit der Verhütungsspritze trotzdem passiert.
Es ist halt alles nicht 100% sicher.
 
  • #2
Hi,
Ach menno. Bei so einem schlimmen Verhalten würde ich ihn wirklich abschießen, das geht gar nicht!
1. log er dir etwas vor - kann sein, dass er es anfangs ernst meinte und dann kalte Füße bekam, aber ab 30 MUSS man einfach wissen, was man will und darf es nicht nötig haben, die Freundin zu belügen.
2. stand er dir in einer schweren Stunde nicht bei, also ich erwarte von einem Partner, wenn eine Panne passiert, dass er zu mir steht.
3. Jetzt ist es ja ganz offenkundig: in einer zentralen Beziehungsfrage passt ihr nicht zusammen, und in deinem Alter brauchst du keine Zeit mit solch einem Hirni zu verschwenden, ganz egal wie toll er sonst ist.
So einen Typen muss man hochkant rauswerfen, da schauert es mich!
Ich habe von deiner Schreibweise das Gefühl, dass du genau das eigentlich schon weißt, nur dass du dir hier noch mal den Frust von der Seele schreiben musst, bis du den letzten Schritt mit ihm durchziehst. Bitte sei konsequent, und eine virtuelle Umarmung auf diesem Weg!
w35
 
  • #3
Was willst du denn mit dem? Du willst Kinder, er nicht.
Anscheinend scheint ein Kind die größte Katastrophe für manche Männer zu sein. Und selbst bei Verhütung kann es eben passieren.
Entweder bleibst du mit ihm zusammen-ohne Aussicht auf ein Kind-oder du trennst dich. Seine Reaktionen sind doch glasklar, weiß gar nicht, was es daran zu deuten gibt.
 
  • #4
In dem Jahr ohne Verhütungsmitteln habe ich IMMER akribisch darauf geachtet und davor ist es mit der Verhütungsspritze trotzdem passiert.
Es ist halt alles nicht 100% sicher.
Nicht zu fassen !
Warum nimmst du denn das alles auf dich ?
Was ist denn eine Verhütungsspritze ? Musst du dazu zum Arzt ? Wie oft ? Mit Terminvereinbaren, Urlaubnehmen, ins-Parkhaus-Fahren, im-Wartezimmer-Sitzen und was ein Arztbesuch noch an Unbilden so mit sich bringt ? Gibt's vielleicht sogar Nebenwirkungen ?
Du hattest Migräne von der Pille ? Auch hier deine Sprechstunden-Unbilden und Nebenwirkungen ?
Bezahlst du das womöglich oder er ?
Und das alles, obwohl du ja ein Kind willst, also gar keine Verhütung brauchst ?

Warum nimmst du ihm alles ab ? Und warum nimmst du Rücksicht ?
Er hat dich getäuscht und du bist ja immerhin fair zu ihm, hat der ein Glück. ( Hinweis an die, die jetzt wieder mit 'Kind unterjubeln' kommen: ich sage hiermit deutlich, dass die FS weiterhin fair sein soll und ihm offen sagen, was sie tut. )

Es gibt durchaus etwas, was zu 100% eine Schwangerschaft verhindert: keinen Sex zu haben. Er will aber Sex ? Und kein Kind ? Dann soll er sich im die Verhütung kümmern, nicht du.
Sage ihm noch einmal ganz unmissverständlich, dass du ein Kind willst und dass der Sex mit dir zu einem Kind führen könne, weil du ab jetzt nicht mehr verhüten willst. Und dann überläßt du es ihm, es zu verhindern, wenn ihm das wichtig ist.
Vielleicht läßt er sich sterilisieren, würde ich an seiner Stelle machen, dann hat er Ruhe. ...dann solltest du dir aber überlegen, dir schnell einen anderen zu suchen, falls er dir weniger wichtig ist als ein Kind, was ja evtl. sein kann.
Oder er verläßt dich, weil du ihm weniger wichtig bist, als kein Kind zu haben, was ja evtl. sein kann.
So oder so kommt es zu einer Entscheidung und die brauchst du.
Er kann sein kein-Kind-Wollen lange aussitzen, du dein Kind-Wollen nicht.

w 51
 
  • #5
Ich finde deine ganze Haltung bewundernswert, du hast Stolz und du zeigst Charakterstärke. Ich hoffe du ziehst das konsequent durch und machst weiterhin keinen Sex mit.
Du stehst damit einfach zu deinem Kinderwunsch. Steh doch voll dazu und sag es auch direkt so (vor ihm oder anderen) du hast alles Recht der Welt dazu !
Frauen die nicht hinter ihrem Kinderwunsch stehen müssen nachher wenn sie Kinderlos bleiben auch noch die bittere Pille schlucken selber Schuld zu sein, weil sie mitgespielt haben bei Männern wie deinem.
 
  • #6
. Er heulte wie ein Kind und konnte nicht mehr essen und fühlte sich viel zu jung (mit 34 Jahren, falten und grauen Haaren) .
Schon krass. Du willst Kinder, er definitiv nicht, jedenfalls nicht von Dir. Da Dir das Thema mit 30 Jahren schon so wichtig ist, bleibt wohl nur die Trennung. Mir persönlich ist noch nie passiert, dass einer zu Beginn Kinder will und später nicht mehr. Ich habe sowieso nur einen getroffen, der (mit mir) Kinder will. Zum Glück auch noch 4 Jahre nach dem Beginn unserer Beziehung. Wüsste jetzt auch nicht, dass dies mal bei einer meiner diversen Freundinnen passiert ist.
W,53
 
  • #7
Hallo,

Deine Frage war, wenn ich das richtig verstanden habe, ob er der Richtige sein kann, weil er keine Kinder will.
Mit dem ganzen Gedöns bezüglich Verhütung, hat deine Frage letztlich wenig zu tun.

Also du willst Kinder, jetzt.
Dein Freund will offensichtlich keine.
Ich denke nicht, dass sich da noch gross was an diesem Status verändern wird. Alleine seine völlig unreife Reaktion auf die Schwangerschaft zeigt das.
Ich vermute stark, dass sich das auch in den nächsten Jahren nicht verändern wird. Zumindest nicht mit dir als Partnerin.

Auch wenn du ihm nun den Sex verweigerst, wird sich daran nichts ändern. Man kann sowas nicht erzwingen. Im Gegenteil würde er das wohl noch mehr ablehnen, wenn du das versuchst.

>> Das ist auch keine gute Basis für einen kleinen Menschen in dieser Welt. <<

Dir bleibt nur die Wahl zwischen keine Kinder, oder dir einen anderen Partner dafür zu suchen.
 
  • #8
Aus meiner Sicht wird das ganz schön nach hinten los gehen. Wenn du aktuell ein Kind willst, und er nicht dann habt ihr großes Problem. Ich würde nochmal direkt mit meinen Partner reden, und dann entscheiden
 
  • #9
Um Gottes Willen, liebe FS, trenne dich! Es sei denn, du willst ihm zuliebe auf Kinder verzichten. Doch dazu bist du nicht bereit, ich merke das an der Art, wie du schreibst, und daran, dass du keinen Sex mehr mit ihm möchtest. Du bist 30 Jahre alt, du kannst noch leicht einen anderen Mann finden, mit dem du dir den Kinderwunsch erfüllen kannst.

Es wäre was anderes, wenn dein Freund unfruchtbar wäre oder deshalb keine Kinder möchte, weil er schon 2 hat und es finanziell eng werden würde. Ausserdem hat er dich am Anfang bewusst getäuscht. O.k., vielleicht glaubte er im ersten Verliebtheitsrausch tatsächlich, was er sagte. Aber mit über 30 sollte man schon wissen, was man redet... Dein Freund ist einfach einer der heute überall anzutreffenden berufsjugendlichen, unreifen, verantwortungsscheuen und bindungsneurotischen Männer. Er wird dich ewig hinhalten mit dem Kinderthema. Ja, vielleicht wird er einmal seine Meinung ändern und will Kinder, aber typischerweise kommen solche Typen erst mit 45+ auf diese Idee, wenn sie sich beim besten Willen nicht mehr einreden können, jung zu sein. Und dann, liebe FS, ist es für dich biologisch gesehen zu spät. Da könnte es durchaus sein, dass er dich gegen eine Jüngere, Fruchtbare eintauscht.

Es tut mir leid, so hart zu schreiben. Aber ich möchte dir die Augen öffnen, damit du weisst, was zu tun ist.
 
  • #10
Ich kann Deine Enttäuschung gut verstehen. Ich kenne viele Männer, die ungewollt Väter wurden, und die waren dann über die Schwangerschaft ihrer Partnerin nicht nur überrascht, sondern auch erfreut. Wenn Dein Freund solche Angst davor hat, hat er halt auch Angst, sich so stark an Dich zu binden. Ich würde an Deiner Stelle ein klärendes Gespräch suchen und dann je nach Ausgang des Gesprächs gehen. Halt ihm doch mal vor, was Du hier geschrieben hast! Warum zögerst Du?
 
  • #11
Meine liebe Janaklar,
trenne dich so schnell wie möglich. Dies wird nichts mehr werden und du bist jung genug, einen Mann kennenzulernen, der sich eine Familie wünscht. Es tut mir sehr leid, aber in dem Fall muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass eine Frau sehr schnell in das Alter kommt, in dem Männer den Kontakt abbrechen, weil sie meinen, die Frau ist zu alt zum Kinder bekommen.
Und wie so oft - er will kein Kind heisst hier, dass er kein Kind mit dir will.
Dir alles, alles Gute!
 
  • #12
Liebe FS,
ja, Du Gast es richtig erkannt: viele Männer belügen Frauen in Sachen Kinderwunsch, weil sie sonst keine Beziehung atten.

Jetzt weißt Du es. Und nun? Du bist 30 und seit 2,5 Jahren mit einem Mann zusammen der auf garkeinen Fall Kinder will.
Du willst keinen Sex mehr mit ihm, weil der Konflikt zwischen Euch steht und willst nicht mit ihm darüber reden, weil Du keine Lust mehr auf seine Lügen hast - zu Recht.

Du fragst Dich nicht, ob er der Richtige sein kann. Du weißt, dass er nicht der Richtige ist.
Wenn er mit 34 noch flennt, weil Du ihm mit der Schwangerschaft das Leben zerstörst, dann wird er in 10 Jahren nicht weiter sein mit dem Thema. Du brauchst ihm keine Zeit zu geben.

Du bist 30. Wenn Du noch eine Familie gründen willst, dann trenn' Dich jetzt von ihm.
 
  • #13
Hallo FS,

du kannst die Beziehung knicken, so leid es mir tut. Wäre ich an deiner Stelle, dann würde ich es beenden, weil ich mir sehnlichst Kinder wünschen würde und diese von ihm aber unerwünscht sind.
Wenn ich ehrlich bin glaube ich, er sieht kein POTENTIAL in eurer Beziehung. Also will sich nicht so sehr binden, sodass ihr noch ewig verbunden seid. Kinder und Ehe binden. Er macht ja auch nichts in Sachen Verbindlichkeit oder?

Seid ihr denn zusammen gezogen? Wessen Wunsch war das?

Deine Geschichte erinnert mich an meine Cousine. Beide 10 Jahre zusammen, sie wollte sich trennen. Es lief schlecht und es ging nichts voran. Es kam kein Heiratsantrag usw. Dann wurde sie aber schwanger und was machte er? Er rannte auf Toilette und übergab sich. Psychisch war er am Ende. Sie bekam das Kind und beide sind noch zusammen. Ich sehe bei den beiden zwar, dass sie sich liebend um das Kind kümmern, aber die Beziehung an sich mehr Gewohnheit, als Liebe. Er hat sich am Anfang auch vor der Verantwortung gedrückt, war oft feiern. Sie saß alleine mit dem Kind zu Hause. Genau so sollte es nicht sein. Daher sollte das KIND von BEIDEN gewollt sein, nicht nur von einem. Kinder belasten Beziehungen und kitten sie nicht, was viele denken.

Also entweder:

-er wollte nie Kinder, hat dich aber getäuscht
-er wollte Kinder, aber jetzt doch nicht mehr

beides spricht gegen ihn, finde ich.
Du bist 30, also hast du noch Zeit für Kinder. Die meissten in meinem Umfeld sind ca. 37/38 mit erstem Kind.
 
  • #14
Weshalb schreibst Du "Sex ohne Verhütung" als Überschrift? Das passt so gar nicht zu Deinem Text darunter. Das macht mich stutzig... Hättest Du geschrieben "Er möchte kein Kind, ich schon", oder Ähnliches wäre alles stimmiger. Du planst wirklich nicht, ungewollt schwanger zu werden...?
 
C

Charline

Gast
  • #15
Das Kinderthema ganz am Anfang scheint eine Masche von vielen Männern zu sein
Völlig richtig erkannt. Es ist eine Masche. Denn wenn diese Männer von Anfang an sagen würden, dass sie nie (mit dieser Frau keine) Kinder haben wollen, dann wären die meisten Frauen weg und es käme nie zu Sex, ganz zu schweigen zu einer Beziehung.
Kinderwunsch ja oder nein ist etwas Grundsätzliches in einer Beziehung. Da gibt es keine Kompromisse.
Deshalb sage ich: sobald ein Typ rumeiert, sofort trennen. Dazu ist das Leben (und besonders die fruchtbaren Jahre einer Frau) zu kostbar, als dass man die Zeit verplempert. Das ist zwar krass, aber einfach schwanger zu werden, wie viele Frauen es machen, finde ich nicht so gut. Ich wollte auch keinen Mann, den man zum Vater sein "zwingen" muss.
 
  • #16
Naja, in 5 Jahren kann viel passieren, was dem Mann zeigt, dass er doch keine Kinder oder keine Kinder mit dir haben will.
Es muss also gar nicht sein, dass er gelogen hat.
Will er wirklich keine Kinder, sollte er eine Vasektomie in Angriff nehmen - dann kann ihm die Verhütung egal sein.
Fakt ist - ihm ein Kind unterzuschieben ist keine gute Idee. Für das Kind. Und de facto (also ohne Sex) kaum machbar..
Woher all die heulenden Möchtegern Männer herkommen, würde mich allerdings schon mal interessieren ? Was ist denn sexy an einem rumflennenden Typen?
 
  • #17
Vor sechs Jahren war ich in einer ähnlichen Situation. Selbes Alter. Heute schaue ich mir meine zwei süßen Kinder und meinen lieben Mann an und denke: GOTT SEI DANK, dass das damals zu Ende gegangen ist. Noch gerade früh genug.......bitte, bitte lebe deine Träume!
 
  • #18
Ich frage mich, ob er der Richtige sein kann, wenn er so zum Kinderwunsch mit mir fühlt und wenn ich ihm seine Zeit lassen soll,

Nein, er ist nicht der Richtige und eigentlich weißt du das auch. Sein Verhalten ist echt mies. Erst dich ködern und dann, wenn die Beziehung so fest ist, dass du nicht gleich wieder kehrt machst, mit der Wahrheit rausrücken. Trennung ist die einzige Lösung wenn du Kinder haben willst. Mit diesem Mann wird das nichts. Das hat er dir klar und deutlich gezeigt.

Ich selbst und meine Freundinnen haben auch Männer kennengelernt, die sich mit Mitte 30 zu jung für ein Kind fühlten. Das können diejenigen ja gerne so sehen, dann aber bitte ohne uns etwa gleichalte Frauen mit Kinderwunsch. Die Ehe einer guten Freundin ist daran gescheitert, weil ihm mit 36 Jahren einfiel, dass er doch erst ab ca. 50 Kinder will. Da meine Freundin dann zu alt gewesen wäre, war die Trennung mit dieser Einstellung vorprogrammiert.

W33
 
  • #19
Ich kann seitdem kein Sex mehr mit meinem Partner haben, der nun auch nach 2,5 Jahren so extrem reagieren würde und habe den Respekt verloren.
Liebe FS, das tut mir so arg leid. Am liebsten würde ich dir sagen „komm her, ich mach uns eine Flasche Wein auf dann erzähl mal ganz in Ruhe“. Man bekommt richtig Mitgefühl beim Lesen.

Also ich denke der Satz ist schon deine Antwort -du hast den Respekt verloren. Würde mir glaube ich exakt auch so gehen. Und wenn man einen Menschen nicht respektiert kann man ihn nicht mehr lieben und auch sexuelle Hingabe ist schier unmöglich.

Ich würde ihn an deiner Stelle verlassen. Und zwar nicht weil ich mit ihm jetzt keine Kinder bekommen kann sondern weil er eine klare Grenze gezogen hat „dein Leben deine Wünsche / mein Leben meine Wünsche“ wo ist da ein WIR ?

In deiner schwersten Stunde hast du mit dem Verlust gekämpft und er zeitgleich vor Erleichterung einen Champagner aufgemacht ? Verletzender geht es nicht mehr.

Um ehrlich zu sein halte ich es nicht einmal mehr für erstrebenswert mit diesem Mann Kinder zu bekommen.

Du bist jung genug neu anzufangen. Trau dich liebe FS und viel viel Glück dabei.
 
  • #20
Was glaubst du denn, wie Frauen das vor dir gemacht haben? Die haben einfach Kinder bekommen und gar nicht verhütet. Mach deine Rangordnung besser klar, dass du eine erwachsene, reife Frau bist! Du hast das selber versäumt, die klarer zu definieren!

Was hat das mit "anhängen" zu tun? Du bist selbst über 30. Warum bist du denn überhaupt auf eine Verhütungsspritze umgestiegen? Ich würde mit 34 gar nicht mehr verhüten, sonst wird das ja nie was!

Er fühlt sich als grauhaariger 34 jähriger zu jung? Sofort trennen! Du sagst, du bekommst bis nächstes Jahr ein Kind - mit oder ohne ihn! Kannst du nicht ein ewig dominanter und durchsetzungstärker werden? Mich würde das als Frau nerven!
Er ist so schwach, weil auch du dich so schwach präsentierst!
Eine richtige Frau, die sagt was sie will und setzt es um! Punkt!

"Wir bekommen ein Kind!" -> entscheide für ihn mit! Er hat das gute Recht sich zu trennen und Verantwortung für sich zu übernehmen!

Sieh diesen Vorfall als Entlarvung. Dieser Mann ist kein fähiger Vater und man sollte sich sofort trennen!

Wichtige Regel: Du bekommst im Leben NIEMALS die Erfüllung deiner Träumee, weil andere dir NIEMALS sagen werden: "Ja gut, wir machen das zusammen!" Habe ich nie erlebt im Leben! Ich musste immer selber los gehen und aktiv werden!

Packe auch du es selber an!
 
  • #21
Hier ist entäuscht das absolut passende Wort: Ende einer Täuschung.
Kind unerwünscht!
Von der Befruchtung bis hin ins Leben.

Da er vorher anders gesprochen hat, hat er Dich getäuscht.

Und wenn ich selbst, zwar aus anderen Gründen, in diese Situation kam und nachvollziehen kann, dass man unklar ist, komische Ideen hat etc.
So kann ich rückwirkend sagen: was danach kam waren meine Fehler.
Jede Verzweiflung, jeder Versuch.
Ab da habe ich mir selbst weh getan, weil ich nicht gegangen bin.

Kein Sex, es sei denn er will ein Kind!
Unlogisch ist es nicht aber hat eine gute Beziehung das nötig?
Hast Du das nötig?

Stand in Deinen Träumen, eine solche Massnahmen mit im Drehbuch?

Für mich fühlt es sich an wie ein Machtkampf.
Tuk wider tuk

Wenn ihr Euch noch eine Zeit gequält habt, werdet ihr Euch eh trennen.

Und da Du sonst fair bist und auch klar mit Deinen Wünschen....bin ich mir sicher, dass Du denken wirst: genau da war das eigentliche Ende und da hätte ich gehen müssen.

Wäre schön, wenn Du Dir die Schmerzen und Wut ersparst, die ab jetzt noch oben drauf kommen.
 
  • #22
Es waren seine schlimmsten Wochen... dann nach zwei Wochen setzten Blutung ein und damit war das Thema wieder vom Tisch.
Auch ich frage mich: Was hält dich bei ihm? Bei einem Mann, der sich freut, dass du das Kind verloren hast. Hört sich drastisch an, dieser Satz. Aber genau so ist es doch ...

Nun wird das Thema totgeschwiegen. Da geht doch was kaputt ... Ich würde das wohl nicht lange aushalten können.

Du brauchst dir seine Ausreden nicht anhören. Ziehe die Konsequenzen. Für's Papawerden hat er sich disqualifiziert. Du möchtest doch ein Kind ...
 
  • #23
Ich bin keine Maus.

Ich werde nie Frauen verstehen, denen der Mann glasklar zu verstehen gibt, dass er keine Kinder haben möchte, der sich so verhält wie Dein Partner, wenn denn doch ein Kind unterwegs ist und bei dem die Frau dann noch überlegt, ob das ein geeigneter Vater für ihre Kinder ist. Wenn man vom ersten Date an weiß, dass man Kinder will, finde ich das sowieso seltsam. Dann geht es wenig um die Beziehung und nur darum, sich fortzupflanzen.

Im Grunde ist doch vorhersehbar: er wird an der nächsten Schwangerschaft nicht mehr Anteil nehmen, er wird sich nicht besonders um die Kinder kümmern und Du wirst in ein paar Jahren lamentieren, dass er Dich nicht unterstützt. Irgendwann hat er die Meckerei dann satt, sucht sich eine Affäre und die Ehe ist hinüber. Mit dieser Perspektive ist Deine Art zu verhüten fahrlässig.

Du bist "unfassbar enttäuscht" über sein Verhalten. Die Konsequenz ist: suche Dir einen anderen Partner, dessen Lebensziele mit Deinen kompatibel sind. Vielleicht ist es sogar so, dass er mit einer anderen Frau auch noch gerne Kinder hätte und nur gemerkt hat, dass Du dafür nicht die richtige bist. Auf jeden Fall könntet ihr wohl beide eure Lebensziele besser erreichen, wenn ihr euch trennt.
 
  • #24
Ich werde nie Frauen verstehen, denen der Mann glasklar zu verstehen gibt, dass er keine Kinder haben möchte, der sich so verhält wie Dein Partner, wenn denn doch ein Kind unterwegs ist und bei dem die Frau dann noch überlegt, ob das ein geeigneter Vater für ihre Kinder ist. Wenn man vom ersten Date an weiß, dass man Kinder will, finde ich das sowieso seltsam. Dann geht es wenig um die Beziehung und nur darum, sich fortzupflanzen.

... und ich werde Männer nie verstehen die aus Angst keine Frau abzubekommen dieser nicht glasklar zu verstehen geben das sie keine Kinder möchten oder Männer die irgendwann feststellen das sie mit der aktuellen Frau keine Kinder möchten, aber sich weder trennen noch für die Verhütung sorgen! Hinterher wird dann geflehnt und gezettert über die böse Frau mit ihren bekannten Kinderwunsch?!
Blöd gelaufen, zur Zeugung gehören im allgemeinen Mann und Frau. Dummheit, Faulheit und Ignoranz schützt vor Strafe nicht. Die Leidtragenden sind dann nicht die Unterhaltspflichtigen oder Alleinerziehenden, sondern leider die Kinder!

Liebe @JanaKlar
die Katze ist aus dem Sack.
Wer der Partnerin die Ohren vollheult, wenn diese trotz Verhütung schwanger wird der möchte definitiv keine Kinder, nicht heute, nicht morgen und nicht übermorgen....
Anstatt dich in die Ecke zu setzen und zu bocken, beende die Beziehung.
Keiner von Euch wird Jünger und eine Beziehung ohne Sex bringt dir keine Befriedigung und erst Recht kein Kind!
 
  • #25
Das Harte ist: Er will vielleicht schon Kinder, aber eben nicht von Dir.
Die Beziehung findet er derzeit angenehm, aber "wenn er groß ist", will er eine richtige Frau und Kinder.
Er will ja auch nicht heiraten. Sprich: Du bist es einfach nicht für ihn.
Frag ihn mal, ob er sich eine Heirat vorstellen könnte.
Ich wette nicht. Denn auch dafür fühlt er sich zu jung.
Weil du es nicht für ihn bist. Aber er findest es nett mit Dir.
Aber du bist nicht die "Endfrau" für ihn und ein Kind würde Euch für immer aneinenander binden.
Vielleicht solltest du mit ihm einmal sprechen, was er sich wünscht und wieso er sich denn keine gemeinsame Zukunft mit dir vorstellen kann.
Aber ich denke auch, dass du um die Trennung nicht drumherum kommst. Er liebt Dich nicht so wirklich, denn deine Gefühle scheinen ihm ziemlich egal zu sein.
 
  • #26
... und ich werde Männer nie verstehen die aus Angst keine Frau abzubekommen dieser nicht glasklar zu verstehen geben das sie keine Kinder möchten oder Männer die irgendwann feststellen das sie mit der aktuellen Frau keine Kinder möchten, aber sich weder trennen noch für die Verhütung sorgen!

Die verstehe ich genausowenig. Wenn aber zwei solche Exemplare aufeinandertreffen, dann badet die Frau das aus, wenn sie eine komplette Familie haben möchte.
 
  • #27
Ich denke, der Mann ist nicht als Vater geeignet. Entweder mag er keine Kinder oder er liebt dich nicht genug um mit dir Kinder sich vorstellen zu können, also alle schönen Worte zu Anfang der Beziehung nur Geblubber.

Seine Reaktion auf deine Schwangerschaft sagte doch alles. Es wäre für ihn ein unendliches Drama, obwohl doch eigentlich rein theoretisch alles bestens ist.

Ich bin mit 19 Jahren ungeplant und ungewollt schwanger geworden. Und hatte damals eine zweijährige Beziehung. Auch wenn die Schwangerschaft für uns beide nicht das war, was wir geplant und zu diesem Zeitpunkt gewollt hatten, hat mein Partner sich trotzdem sehr darüber gefreut ich glaube anfangs sogar mehr als ich. Er war ja auch noch fünf Jahre älter ( ist er immer noch :D ) wir haben dann geheiratet und unsere Zukunft mit Kind geplant. Das hat zwar auf Dauer auch nicht gehalten, aber trotzdem war ich über seine Reaktion am Anfang sehr froh.

In der Anfangszeit hat er sich dann sehr um mich und das Kind gekümmert.

Mein Rat ist auch, dich von diesem Mann zu trennen, er steht nicht zu Dir und hinter dir und eurer Beziehung.
 
  • #28
Hallo FS,
es ist natürlich schon kränkend, dass dein Freund keine Kinder mit dir will.
Du kannst es dir schon vorstellen, er kann es sich nicht vorstellen.
Deine mögliche Schwangerschaft war für ihn wohl eine Situation, die eine Krise bei ihm ausgelöst hat.
Er möchte anscheinend keine Kinder mit dir. Es hätte ja auch sein können, dass er sich freut, dass du schwanger wurdest.
Die Frage ist ja, wieso er mit dir keine Kinder will?
Die Antwort könnte sein, dass er sich nicht binden will und sich keine Zukunft mit dir vorstellen kann.
Die Frage wäre dann, wieso er mit dir überhaupt zusammen ist, wenn er sich keine Zukunft mit dir vorstellen kann.
Er hat dir sicher auch noch keinen Heiratsantrag gemacht. Stimmts?
Die Frage wäre dann, wieso er mit dir zusammen ist, obwohl er keine Kinder mit dir will, und dich auch nicht heiraten will.
Wohnt ihr zusammen? Ich vermute ja. Aber kläre uns mal da auf.
Also was will der Mann von dir?
Eine mögliche Antwort wäre, er will einfach so mit dir zusammen sein, ohne Verpflichtungen und ohne Verantwortung zu übernehmen.
Hier wäre die Frage, wieso du mit einem Mann zusammen sein willst, der so gestrickt ist.
Damit meine ich, dem deine momentanen Bedürfnisse ziemlich egal sind.
Hier könnte man sagen, dass er nun mal andere Bedürfnisse hat.
Ergo passen eure Bedürfnisse nicht zusammen, auch wenn er am Anfang so getan hat als ob.
Also hat er dich reingelegt.
Entweder du erfüllst dir jetzt deine Bedürfnisse, oder du erfüllst in Zukunft seine.
Beides geht nicht miteinander. Du bist noch jung genug den "Fehler" zu korrigieren. Es ist kein Verbrechen als Frau Mutter werden zu wollen.
Lass dich nicht verwirren!
w Cressida
 
  • #29
Ich erfuhr mal von einem Bekannten, dass er Frauen beim Kennenlernen grundsätzlich von Kindern vor schwärmte vom ersten Date an.

Die Frauen würden sich dann mehr oeffnen und hingeben und der Sex sei besser. Wuerg!

Ich bin selber nicht scharf auf Familie sondern nur auf glückliche Partnerschaft. Und wuerde nie einen Partner instrumentalisieren dafür.

Bei Deinem jedoch ist es so: er hat Dich getäuscht. Gelogen. Das war future faking und love bombing und sollte dienen Dich emotional und sexuell schnell zu binden.
Gruselig.

Und dann der Realitaetscheck.

Was macht Dein Freund wenn Du krank bist. Warum musstest Du ueberhaupt so mit Verhütungsnebenwirkung leiden damit er Spass haben kann. War ihm das egal oder hat er sich da wenigstens mal Sorgen und Gedanken gemacht? Ebenso bei der Fehlgeburt?
Oder wenn das Kind behindert wird?
Was wenns in der SS kein Sex gibt?
Das ist die Sorte die dann abhaut oder fremdgeht. Weil sie nur eine Liebe kennt. Die zu sich selbst.

Du wirst zwei Kinder haben wenn Du schwanger wirst. Er ist kein Mann sondern ein grossmaeuliger Junge.

Trenne Dich, wuerde ich sagen. Verbinde Deine Wunden.
Und lass Dich nimmer so schnell durch Worte beeeindrucken.
Worte sind billig.
Taten zählen.
 
  • #30
Sag mal bitte warum umgibst Du Dich mit einem Mann, der sein Wort nicht hält? Er ist kein Ehemann, geh... Komm aus deiner Opferrolle raus und übernimm Verantwortung dafür, was Du zugelassen und damit auch geschaffen hast... Das Gute ist, dass auch Du es verändern kannst... Dein Partner nimmt Dich nicht ernst, warum sollte er, Du lässt es ja auch zu... Sei froh, dass Du keine Kinder von dem hast - jetzt weisst Du woran Du bist und anhand seiner Taten weisst Du genau WER er ist... Soll das der Vater deiner Kinder sein? oder soll er einfach weitergehen und den besetzten Platz leer machen, für den der Dich ernst nimmt?
 
Top