• #1

Sex- Diskrepanz mit neuem Partner?

Ich habe hier mal eine Frage, habe bisher nur mitgelesen und fand die Antworten meist sehr hilfreich.

Ich habe vor einer Weile in real life, also nicht online, einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich seit etwa einem Monat treffe. Es war gleich sehr intensiv zwischen uns, und es scheint, als ob wir uns beide seit langem mal wieder verliebt haben. Wir haben vielleicht einen etwas anderen Lebenshintergrund und andere Interessen, ich bin Künstlerin, er kommt aus dem Ausland und ist Angestellter in einem Laden, aber es scheint als ob wir auf einer zwischenmenschlichen Ebene sehr harmonieren. Auch körperlich schien die Anziehung groß, es ist sehr schön, ihn zu küssen, von ihm berührt zu werden, überhaupt ist er im Allgemeinen ein Mann, wie ich noch nie einen kannte: gefühlvoll, zärtlich, zuvorkommend, wir telefonieren jeden Tag usw.

Nun kommt das große Aber, wozu ich euch auch befragen möchte. Wir haben uns die ersten Male ausschließlich draußen getroffen, oft in Parks auf einer Decke in etwas abgeschiedene Ecken gelegen, uns geküsst und berührt so weit wie möglich, und nach einigen Malen haben wir dort auch das erste Mal miteinander geschlafen. Dies fand ich eigentlich sehr schön, ich sass auf ihm und wir bewegten uns eher langsam, da er sonst gekommen wäre, waren uns zugewandt, küssten uns dabei etc.

Seinen Äußerungen entnahm ich, dass er davon ausging, dass wir sexuell gut harmonieren würden, und dieses Gefühl hatte ich zunächst auch.

Dann allerdings lud er mich zu sich ein, und dort schliefen wir wieder zwei Mal miteinander, und es war für mich deutlich anders als der Sex, den ich zB mit meinem Ex gewöhnt war. Zunächst einmal schien er ziemlich dominant in Bezug auf die Stellungen, dabei schien er vor allem welche zu bevorzugen, in denen er mich von hinten nahm, und dies zudem ziemlich schnell und tief und hart, ich würde es mal Porno Sex nennen, während er dabei überhaupt keine Rücksicht darauf zu nehmen schien, ob ich dabei auf meine Kosten komme.

Wenn ich versuchte, die Stellung zu wechseln, um auf ihm zu sein, lenkte er das ziemlich schnell wieder um, und da wir nicht verhüteten, machte er es sich dann kurz vor dem Orgasmus selbst, ohne danach einen Gedanken an meine Befriedigung zu verschwenden.

Ich habe normalerweise viel Spass am Sex, und hatte sonst auch nie Probleme, zum Orgasmus zu kommen, aber mit mehr Kontrolle eben auch darüber, wie ich mich bewegen kann, Frauen brauchen ja meist eine andere Reibung als nur Rein und Raus.

Er scheint viel Erfahrung mit Frauen zu haben, und ich frage mich, ob er es womöglich nur so gemacht hat, um mir etwas zu beweisen, oder weil er dachte, dass ich darauf stehe. Oder drücken sich hier tatsächlich seine Präferenzen aus? Er sagt er liebt mich, aber wo ist diese Liebe spürbar beim Sex, die Zärtlichkeit etc.?

Glaubt ihr, es macht Sinn, mit ihm zu reden, oder würde ihn (Südländer!) dies in seiner Männerehre kränken? Wie und wann könnte ich es ansprechen?
 
  • #2
Entschuldige bitte, aber du hast ernsthaft mit einem fremden Mann nicht verhütet? Das möchte ich nicht glauben und hoffe ich habe das falsch gelesen. Keine Angst vor Aids?
 
  • #3
Glaubt ihr, es macht Sinn, mit ihm zu reden, oder würde ihn (Südländer!) dies in seiner Männerehre kränken? Wie und wann könnte ich es ansprechen?
Wenn du ihn sogar schon deinen Partner nennst - dann solltest du dringend mit ihm reden.

Und wenn das seine Ehre kränken sollte, würde es bedeuten, dass du dem auch in Zukunft gar nichts mehr sagen dürftest.

Also - rede mit ihm und du wirst sehen, wie er reagiert. Trau dich - so lange kennt ihr euch noch nicht. Du würdest darüber hinwegkommen, wenn er dir "blöd" kommt. Dann nämlich erst recht.
Mach nicht die Unterwürfige.
 
  • #4
Liebe TE,
worüber ich gerade zu erst massiv gestolpert bin, ist eure fehlende Verhütung. Euch ist schon bewusst, dass schon der etwaige Lusttropfen zur Schwangerschaft führen kann (von Krankheiten ganz zu schweigen)!?
Zum Sex: Thematisiere es unbedingt...du bist Teil der Verbindung.
Alles Gute,
w,41
 
  • #5
Warum verhütest du nicht?
Wie alt bist du, und möchtest du noch ein Kind?
Wie kann man als Frau ohne Verhütung mit einem fast fremden Mann schlafen?
Da kann man sich doch gar nicht gehen lassen.
 
  • #6
Liebe FS,
zunächst solltet ihr mal das Thema Verhütung thematisieren.
Dir sollte bewusst sein, dass es bisher nicht wirklich klug ist, wie ihr das handhabt.
Vielleicht lässt er dich nicht oben sein, da ihm in der Position die Kontrolle fehlt und nicht in dir kommen will...
 
  • #7
Ich bin auch sofort über die fehlende Verhütung gestolpert. Man kann auch schon ohne richtigen Samenerguss, nur vom Lusttropfen, schwanger werden. Außerdem kann es passieren, dass er ihn nicht rechtzeitig rauszieht und doch aus Versehen in dir kommt. Und natürlich können so alle möglichen Geschlechtskrankheiten übertragen werden. Wenn ihr beide immer (d.h. auch mit anderen Sexpartnern) so sorglos seid, würde ich mir erst recht Sorgen wegen Geschlechtskrankheiten machen.

Ansonsten würde ich mal lieb fragen, ob ihr beim nächsten Mal sanfteren Sex haben könnt. Du kannst es ja mit einem Kompliment verbinden und mit einem Augenzwinkern sagen, also dass du seine männliche Energie total sexy findest, du selbst es aber eher etwas sanfter und langsamer und romantischer brauchst mit anderer Stimulation, um zum Orgasmus zu kommen ("typisch weiblich"). Dafür sollte inzwischen eigentlich jeder Mann offen sein und Verständnis haben. Und viele Männer haben kein Interesse mehr an Sex, nachdem sie selbst gekommen sind, manche finden den Gedanken an manuelle/orale Stimulation sogar geradezu eklig, wenn sie selbst nicht (mehr) geil sind, daher wäre es vielleicht eine Idee, dass er erst dich befriedigt und danach selbst zum Orgasmus kommt.
w26
 
  • #8
Erstmal: verhüten. Wie hier schon gesagt. Ich bin da etwas drüber erschrocken.
Dann: heißt Südländer muslimischer Mann? Ist er beschnitten? Da ist häufig die Empfindlichkeit sehr eingeschränkt, so dass mehr Stimulation nötig ist, d.h. Stellungen bevorzugt werden, bei denen es enger wird (von hinten). Problem hatte ich auch und hab ich von einigen gehört; zumal das die Männer oft nicht mal selbst wissen, kennen es nicht anders. Ansonsten: Generation Porno kommt noch dazu. Häufig dadurch krasse Vorstellungen davon, wie Sex zu sein hat.
Ansprechen wär wohl notwendig.
nochmal: verhüten! Auch wegen Krankheiten..
w, 37
 
  • #9
Wenn ich versuchte, die Stellung zu wechseln, um auf ihm zu sein, lenkte er das ziemlich schnell wieder um, und da wir nicht verhüteten, machte er es sich dann kurz vor dem Orgasmus selbst, ohne danach einen Gedanken an meine Befriedigung zu verschwenden.
Nicht nur das Happy End kann dich schwängern, Lusttropfen mal gehört? Bei einem neuen Mann würde ich immer zusätzlich mit Kondom verhüten wegen eventueller Geschlechtskrankheiten.

Sprich mit ihm offen darüber was du dir wünschst. Vielleicht denkt er das was er da macht gefällt dir.

W 27
 
  • #10
da wir nicht verhüteten, machte er es sich dann kurz vor dem Orgasmus selbst, ohne danach einen Gedanken an meine Befriedigung zu verschwenden.
Liebe Sophie, das finde ich jetzt schon ein bisschen oll. 😬
Ihr seid Euch noch fremd. Auch, wenn ihr Euch mögt.
Ich habe mit Aufnahme meines Erwachsenenlebens immer verhütet. Am besten doppelt. Daher hält sich mein Mitleid bei ungewollten Schwangerschaften immer in Grenzen, wobei ich nicht sage, es kann nicht auch ganz blöd kommen.
Ab einem bestimmten Alter war es sozusagen eine ganz besondere Konstellation, ein Liebesbeweis, die Lümmeltüte wegzulassen. Aber nicht ohne Test. Eine verbindliche Geschichte. Und dann war definitiv für Sex ohne Hütchen ein HIV-Test samt den unerquicklichen anderen Gesellen, die man so übertragen kann, fällig. Nutzt ja nichts. Da musste Ritter Lancelot dann auch leider einmal zur Testung antreten, sonst blieb das Mützchen an.
Denk da mal bitte doch drüber nach.

Wenn ich versuchte, die Stellung zu wechseln, um auf ihm zu sein, lenkte er das ziemlich schnell wieder um, und da wir nicht verhüteten, machte er es sich dann kurz vor dem Orgasmus selbst, ohne danach einen Gedanken an meine Befriedigung zu verschwenden.
Also, er ist nach Deiner Beschreibung niemand, dem jetzt immer die Erektion wegknickt, wenn Du ihn auf das Thema Sex ansprichst. Er ist ein scheinbar sexuell stabiler Mann, da kann man schon mal was sagen.
IGlaubt ihr, es macht Sinn, mit ihm zu reden, oder würde ihn (Südländer!) dies in seiner Männerehre kränken? Wie und wann könnte ich es ansprechen?
Männerehre hin oder her, da muss er jetzt mal zuhören. Sonst findest Du ja nicht raus, ob ihr passt. Südländer-Ehre hin oder her. Hat damit nach meiner Erfahrung nichts zu tun....

Nimm Dir Dein Schätzelein mal zur Seite und sage ihm deutlich, beim nächsten mal, bist Du zu erst dran. Oder im Wechsel.
 
  • #11
so dass mehr Stimulation nötig ist, d.h. Stellungen bevorzugt werden, bei denen es enger wird (von hinten).
Interessanterweise schreibt die FS am Anfang folgendes:
ich sass auf ihm und wir bewegten uns eher langsam, da er sonst gekommen wäre,
Irgendwie ein Widerspruch.
Nungut, im Park ging es nur auf diese Art, ohne auffällig zu werden. Jetzt zeigt er sein wahres Gesicht - Rammel-Sex.
Redet darüber. Aber als allererstes über Verhütung und Krankheiten!
ErwinM, 52
 
  • #13
Wenn du ihn sogar schon deinen Partner nennst - dann solltest du dringend mit ihm reden.

Und wenn das seine Ehre kränken sollte, würde es bedeuten, dass du dem auch in Zukunft gar nichts mehr sagen dürftest.

Also - rede mit ihm und du wirst sehen, wie er reagiert. Trau dich - so lange kennt ihr euch noch nicht. Du würdest darüber hinwegkommen, wenn er dir "blöd" kommt. Dann nämlich erst recht.
Mach nicht die Unterwürfige.
Danke, ich probiere es bei der nächsten Gelegenheit!
 
  • #14
Liebe TE,
worüber ich gerade zu erst massiv gestolpert bin, ist eure fehlende Verhütung. Euch ist schon bewusst, dass schon der etwaige Lusttropfen zur Schwangerschaft führen kann (von Krankheiten ganz zu schweigen)!?
Zum Sex: Thematisiere es unbedingt...du bist Teil der Verbindung.
Alles Gute,
w,41
Ja danke, mit der Verhütung werde ich mich noch kümmern... kenne meinen Zyklus ziemlich gut, aber schaue trotzdem mal nach einer sichereren Möglichkeit.
 
  • #16
Ich bin auch sofort über die fehlende Verhütung gestolpert. Man kann auch schon ohne richtigen Samenerguss, nur vom Lusttropfen, schwanger werden. Außerdem kann es passieren, dass er ihn nicht rechtzeitig rauszieht und doch aus Versehen in dir kommt. Und natürlich können so alle möglichen Geschlechtskrankheiten übertragen werden. Wenn ihr beide immer (d.h. auch mit anderen Sexpartnern) so sorglos seid, würde ich mir erst recht Sorgen wegen Geschlechtskrankheiten machen.

Ansonsten würde ich mal lieb fragen, ob ihr beim nächsten Mal sanfteren Sex haben könnt. Du kannst es ja mit einem Kompliment verbinden und mit einem Augenzwinkern sagen, also dass du seine männliche Energie total sexy findest, du selbst es aber eher etwas sanfter und langsamer und romantischer brauchst mit anderer Stimulation, um zum Orgasmus zu kommen ("typisch weiblich"). Dafür sollte inzwischen eigentlich jeder Mann offen sein und Verständnis haben. Und viele Männer haben kein Interesse mehr an Sex, nachdem sie selbst gekommen sind, manche finden den Gedanken an manuelle/orale Stimulation sogar geradezu eklig, wenn sie selbst nicht (mehr) geil sind, daher wäre es vielleicht eine Idee, dass er erst dich befriedigt und danach selbst zum Orgasmus kommt.
w26
Danke für deine Vorschläge, werde das mal probieren! Bezüglich der Geschlechtskrankheiten, wir hatten beide zuletzt eher längere Beziehungen und auch vor nicht allzu langer Zeit HIV Tests gemacht, aber vielleicht sollte man das noch mal wiederholen...
 
  • #17
Erstmal: verhüten. Wie hier schon gesagt. Ich bin da etwas drüber erschrocken.
Dann: heißt Südländer muslimischer Mann? Ist er beschnitten? Da ist häufig die Empfindlichkeit sehr eingeschränkt, so dass mehr Stimulation nötig ist, d.h. Stellungen bevorzugt werden, bei denen es enger wird (von hinten). Problem hatte ich auch und hab ich von einigen gehört; zumal das die Männer oft nicht mal selbst wissen, kennen es nicht anders. Ansonsten: Generation Porno kommt noch dazu. Häufig dadurch krasse Vorstellungen davon, wie Sex zu sein hat.
Ansprechen wär wohl notwendig.
nochmal: verhüten! Auch wegen Krankheiten..
w, 37
Nein er ist kein Muslim, kommt aus Südosteuropa :)
 
  • #18
Zur Verhütung hatte ich ja schon ein wenig geantwortet, das Problem ist, dass ich nach längerem Einnehmen der Pille eigentlich keine hormonellen Verhütungsmittel mehr nehmen möchte, und wir beide Kondome nicht so toll finden... muss noch mal reflektieren darüber, was tun.
 
  • #19
ob er es womöglich nur so gemacht hat, um mir etwas zu beweisen
Möglich. Aber was? Ich meine, wenn er daran interessiert gewesen wäre, sich Dir als gute Liebhaber zu präsentieren, hätte er da nicht darauf geachtet, dass Du auf Deine Kosten kommst?

da wir nicht verhüteten, [...]

Er scheint viel Erfahrung mit Frauen zu haben
Nehmt ihr keine Kondome, weil Du denkst, dass er das "als Südländer" vom Stolz her nicht haben wollen würde? Es geht nicht nur ums schwanger sein. So ein "männlicher Typ" hält vielleicht auch nicht viel davon, Vorsorgeuntersuchungen zu besuchen. Es gibt auch Chlamydien usw..

Du triffst Dich sein einem Monat mit ihm, ich finde, Du sollstest DRINGEND verhüten, nicht nur wegen des Schwangerwerdens.

Ja. Würde ich unbedingt vorschlagen, wenn Du dranbleiben willst.

Nach einem Monat? Wäre ich skeptisch.

Es bringt Dir ja nichts, SOLCHEN Sex zu haben. Von daher würde ich das ansprechen oder Schluss machen, wenn ich merken würde, dass das für ihn ein Ding der männlichen Ehre ist. Wenn DAS wichtig ist, wird das eh nix, weil diese "Religion der Männlichkeit" über allem steht und Du nichts zu melden hast, wenn es die Männlichkeit ankratzt.

Einer, der beim Sex nicht drauf achtet, was für Signale von der Partnerin kommen, ist doch niemals ein guter Liebhaber.
 
  • #20
Zur Verhütung hatte ich ja schon ein wenig geantwortet, das Problem ist, dass ich nach längerem Einnehmen der Pille eigentlich keine hormonellen Verhütungsmittel mehr nehmen möchte, und wir beide Kondome nicht so toll finden... muss noch mal reflektieren darüber, was tun.
 
  • #21
Ich würde auch deswegen verhüten, damit ihr beide euch beim Sex besser entspannen könnt und nicht die ganze Zeit Acht geben müsst. Du meintest:
Dies fand ich eigentlich sehr schön, ich sass auf ihm und wir bewegten uns eher langsam, da er sonst gekommen wäre, waren uns zugewandt, küssten uns dabei etc.
Vielleicht mag er diese Position nicht, weil er dann unkontrolliert in dir kommen könnte, wenn du nicht rechtzeitig aufhörst? Er kann deine Bewegungen ja nicht steuern, wenn du dann einmal zu heftig auf ihm rumspringst, kann er eventuell nicht an sich halten, oder du machst in Ekstase weiter, obwohl er ankündigt, dass er gleich kommt, er kann dich nicht rechtzeitig wegschubsen. Vielleicht hat er Angst, dich zu schwängern? Auf jeden Fall verhüten, das macht alles entspannter.
Zur Verhütung hatte ich ja schon ein wenig geantwortet, das Problem ist, dass ich nach längerem Einnehmen der Pille eigentlich keine hormonellen Verhütungsmittel mehr nehmen möchte, und wir beide Kondome nicht so toll finden... muss noch mal reflektieren darüber, was tun.
Ich habe noch nie die Pille genommen und würde dir ebenfalls sehr von hormonellen Verhütungsmitteln abraten, die haben heftige, teilweise schlimme Auswirkungen auf deinen Körper. Ich kann die nicht-hormonelle Kupferspirale (es gibt auch Kupferkette und -ball) sehr empfehlen, man lässt sie sich einmal einsetzen und hat fünf Jahre lang absolute Ruhe und muss an nichts denken, kann sie bei Bedarf aber auch jederzeit entfernen lassen und dann sofort wieder schwanger werden (im Gegensatz zur Pille, wo alles durcheinander ist). Weil es eine Voruntersuchung braucht und die Spirale am besten dann eingesetzt wird, wenn du gerade deine Tage hast, kann das alles ein paar Wochen dauern, außerdem sollte man nach dem Einsetzen erstmal ein paar Tage auf Sex verzichten. Danach ist sie aber völlig unkompliziert und mega praktisch, alle meine Freundinnen haben inzwischen Spiralen, weil die Pille einfach absoluter Mist ist. Im Internet kursieren ein paar Gerüchte, dass das Einsetzen (kurz) etwas schmerzhaft sein soll, aber mach dir keine Sorgen, das ist sehr individuell, bei mir und in meinem Bekanntenkreis war es absolut kein Problem, wir finden kein Verhütungsmittel einfacher und praktischer (in einer Beziehung, mit Fremden sollte man trotzdem Kondome nehmen).
[Werbung beendet] 😉
w26
 
  • #23
Wirr aben vielleicht einen etwas anderen Lebenshintergrund und andere Interessen, ich bin Künstlerin, er kommt aus dem Ausland und ist Angestellter in einem Laden, aber es scheint als ob wir auf einer zwischenmenschlichen Ebene sehr harmonieren.
Du wirst meine Antwort vermutlich nicht mögen:
Ihr kennt euch kaum.
Wieso denkst du es harmoniert?
Humor- lacht ihr über die gleichen Witze?
Freundeskreis- ziehen euch ähnliche Menschentypen an?
Freizeit- habt ihr wenigstens Schnittmengen, die euch beiden gefallen?
Urlaub, Rente- ähnliche Ziele?
Musik, Essen, Kultur und Genuss? Übereinstimmung? Wirklich?
Ich könnte wetten, es passt gar nicht so viel, zwischen euch.


Auch körperlich schien die Anziehung groß, es ist sehr schön, ihn zu küssen, von ihm berührt zu werden, überhaupt ist er im Allgemeinen ein Mann, wie ich noch nie einen kannte: gefühlvoll, zärtlich, zuvorkommend, wir telefonieren jeden Tag usw.
Also zärtlich in der Anbahnung, beim Sex war's das. Kannst fast davon ausgehen, dass die Zärtlichkeit vor allem in seinem ungestillten Verlangen begründet waren.
Nun kommt das große Aber, wozu ich euch auch befragen möchte.
Wenn ich versuchte, die Stellung zu wechseln, um auf ihm zu sein, lenkte er das ziemlich schnell wieder um,

So viel zur Einfühlsamkeit.
Du hattest mit ihm für dich schlechten Sex. Und du denkst du kannst es nicht ansprechen um seine Männerehre nicht zu verletzen?
Was ist denn mit dir? Willst du dich lieber rammeln lassen und heucheln wie toll es war?

Unter diesen Umständen...Da wäre ich gar nicht so schnell bereit für Sex.
Er sagt er liebt mich, aber wo ist diese Liebe spürbar beim Sex, die Zärtlichkeit etc.?
Nach der Zeit heisst das : " ich finde dich geil und nett" klingt natürlich nicht so blumig.
Wäre aber die Wahrheit.
Für mich ist eine so frühen Liebesbekundungen eher ein Warnzeichen.
Was ist für ihn Liebe? Für mich und gibt es diese nach 4 Wochen schlichtweg gar nicht.

Mein Rat:
Aufwachen meine Liebe.
Ich denke es passt doch gar nicht.
Wolltest du unbedingt mal wieder begehrt sein? Fehlte dir in der Vergangenheit, dass ein Mann um dich warb?
Das macht anfällig für Männer, die Süßholz raspeln und hot aussehen.
 
  • #24
Mir kam auch als erstes die Frage nach einer möglichen Beschneidung in den Sinn. Leider verlieren viele Männer hierbei ihr Frenelum (erogene Zone) vor allem bei radikalen Beschneidungen.


Wenn das nicht der Fall ist, solltest du dringend das Gespräch suchen und mal nachhaken
 
  • #25
Glaubt ihr, es macht Sinn, mit ihm zu reden, oder würde ihn (Südländer!) dies in seiner Männerehre kränken? Wie und wann könnte ich es ansprechen
Natürlich macht es Sinn, mit ihm darüber zu reden. Nur dann siehst du, wie er zu dir steht und ob ihm wichtig ist, was du beim Sex empfindest. Kann sein, dass er bisher nur Frauen hatte, die auf harten Sex stehen. Wie und wann? So schnell wie möglich und vor dem nächsten Sex.

Männerehre?
 
  • #26
Er scheint viel Erfahrung mit Frauen zu haben, und ich frage mich, ob er es womöglich nur so gemacht hat, um mir etwas zu beweisen, oder weil er dachte, dass ich darauf stehe.
Bestimmt nicht, er macht das weil er darauf steht. Er hat Dir gezeigt, dass ihn das nicht interessiert, was mit Dir ist.

Glaubt ihr, es macht Sinn, mit ihm zu reden, oder würde ihn (Südländer!) dies in seiner Männerehre kränken?
Geht es noch? Du läßt Dich zweimal hintereinander benutzen und machst dir Gedanken um seine zarte Seele? Das mit der Beschneidung wäre, wenn es so gewesen wäre, auch nicht Dein Problem, wäre sein eigenes hausgemachtes. Liebe TE Du hast zwei Fehler hintereinander gemacht, Du solltest Praktiken verweigern die Dir nicht gefallen und ihm direkt am Anfang zeigen, was er für ein schlechter Liebhaber er ist. Du hättest Dich anziehen und gehen sollen.

Irgendwie ein Widerspruch.
Nungut, im Park ging es nur auf diese Art, ohne auffällig zu werden. Jetzt zeigt er sein wahres Gesicht - Rammel-Sex.
So ist es. Ich würde mir ein Gespräch sparen.
 
  • #27

Das kann ich sehr gut nachvollziehen, ich mag die Dinger auch nicht und sehe sie nur als Notlösung an. Das Gefühl ist gerade beim Mann einfach ein anderes, das lässt sich einfach nicht wegdiskutieren.

Ich verstehe nicht warum hier so auf dem Thema Verhütung herumgeritten wird. Es sind zwei erwachsene Menschen die sich dafür entschieden haben nicht zu verhüten und denen die Risiken bewusst gewesen sein werden und damit ist das Thema doch erledigt.
Es gibt durchaus Männer die ihren Orgasmus gut kontrollieren können und bei denen der coitus interruptus daher gut funktioniert, ich gehöre da selbst auch dazu.

Von dem Thema abgesehen solltest Du ihm natürlich schon sagen und zeigen was Du schön findest und wie Du auf Deine Kosten kommst. Es sollte ein Geben und Nehmen sein. Ich bin da ein anderer Typ, mir ist es wichtiger dass die Frau auf ihre Kosten kommt als ich selbst.
 
  • #28
Ich verstehe nicht warum hier so auf dem Thema Verhütung herumgeritten wird. Es sind zwei erwachsene Menschen die sich dafür entschieden haben nicht zu verhüten und denen die Risiken bewusst gewesen sein werden und damit ist das Thema doch erledigt.
Es gibt durchaus Männer die ihren Orgasmus gut kontrollieren können und bei denen der coitus interruptus daher gut funktioniert, ich gehöre da selbst auch dazu.
Gott sei Dank!, gibt es solche "Könner", die genau wissen wo jeder einzelne Soldat ihrer Tropfenarmee jederzeit ist. Nicht, dass sich noch einer unerlaubt von der Truppe enfernt.
Ich sags ja, mein Mitleid bei ungewollten Schwangerschaften aus Blödheit hält sich in Grenzen....
Mögen bloß meine Söhne hier nicht mitlesen. Geld wie Heu für Alimente haben wir nicht. Nachher glauben die daran, was hier so erzählt wird, überschätzen sich selbst und finden dann noch eine dumme hohle Nuss, die ihnen vertraut.
Und dann, dumm vertraut- zack, schwanger die Nuss und ich darf das Ergebnis dann schieben und mich "Oma" nennen lassen. :eek:

Also ich finde das durchaus überdenkenswert und wundere mich auch, dass die FS da in reiferem Alter so vertrauensvoll ist.
Manche Frauen und Männer haben echt die Ruhe weg, oder stören sich nicht daran.
Wenn Sie Glück haben dürfen die Frauen dann nicht dem Unterhalt hinterherlaufen, weil sie den flüchtigen Bekannten zumindest nach dem Namen gefragt haben und das Ergebnis genetisch zugeordnet werden kann. Oder bringen das Kind natürlich bestversorgt allein 27 Jahre durch. Wenn sich der kurzfristige Spaß dann wenigstens gelohnt hat, dann ist es ja gut.... (Ironie off).
w46
 
  • #29
Ich verstehe nicht warum hier so auf dem Thema Verhütung herumgeritten wird. Es sind zwei erwachsene Menschen die sich dafür entschieden haben nicht zu verhüten und denen die Risiken bewusst gewesen sein werden und damit ist das Thema doch erledigt.
Es gibt durchaus Männer die ihren Orgasmus gut kontrollieren können und bei denen der coitus interruptus daher gut funktioniert, ich gehöre da selbst auch dazu.
Ich empfehle sich zu informieren. Sexuell übertragbare Krankheiten breiten sich in den letzten Jahren wieder sehr aus; dazu zählen Syphilis, Gonorrhoe und Chlamydien (die zu Unfruchtbarkeit bei der Frau führen können). Auf diese testet man sich ja vorher nicht, aber auch HIV breitet sich wieder aus, weil die Leute so unvernünftig werden. Hat man viele wechselnde Partner, verteilt man alles schön weiter, weil man einfach kein Bock auf ein Kondom hat. Da man z.B. Chlamydien nicht testet, kommt dann meinetwegen der Mann irgendwann doch in eine feste Beziehung mit einer Frau, die auf sowas immer sehr geachtet hat und in der Beziehung nach HIV-Test lassen sie dann die Kondome weg und sie steckt sich an. Ist einer Freundin passiert. Ob es ihre Fruchtbarkeit beeinträchtigt hat, weiß sie nicht. Ich mag auch Kondome nicht so sehr, und verhüte daher in Beziehungen doch mit Pille nach langem Hin und Her (beeinflusst meine Libido), aber nicht, wenn ich jemanden kaum kenne und es vielleicht nur bei kurzem Sex bleibt. Je mehr wechselnde Partner, umso wahrscheinlicher Krankheiten, ist ja ganz einfach.
Abgesehen davon zur "Rauszieh"-Methode: "Der Pearl-Index des Coitus interruptus beträgt bei perfekter Anwendung 4 und bei typischer Anwendung 22. Die geringe Verhütungssicherheit ist darauf zurückzuführen, dass bereits vor dem Samenerguss Spermien aus dem Penis austreten können, z. B. wenn der letzte Samenerguss nicht lange zurückliegt, aber auch weil schon der Sehnsuchtstropfen Spermien enthalten kann." (Wikipedia) Die Frau macht sich da, außer der eh nicht gegebenen Sicherheit bei perfekter Anwendung, total vom Mann abhängig. Woher soll sie wissen, wie gut der sich unter Kontrolle hat? Mir wär das viel zu unsicher, denn eine Schwangerschaft, Pille danach, Abtreibung ausbaden muss ja nur ich mit meinem Körper.
Aber klar, das mit der Schwangerschaft betrifft natürlich nur die FS selbst und sie kann das handhaben, wie sie will. Das mit den Krankheiten ist halt nochmal eher eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung, finde ich.
 
  • #30
Interessanter Einwand, daran habe ich nicht gedacht! Sollte ich ihn das vielleicht direkt fragen?
Es wäre einen Versuch wert, wenn du weiter vor hast mit dem Mann zu schlafen und auch auf deine Kosten kommen möchtest... So wie ihr bisher verhütet, besteht allerdings trotz allem ein großes Risiko, selbst wenn er sich nicht in dir ergießt. Daher solltest du dich bei deinem Frauenarzt über die Möglichkeiten der hormonfreien Verhütung informieren, wenn du einer Schwangerschaft abgeneigt bist. Eine Möglichkeit hat @Inanna* bereits genannt, wobei ich da aus persönlicher Erfahrung nicht unbedingt bestätigen kann, dass diese völlig ohne Nebenwirkungen ist... Aber das ist sehr individuell.

Es kann natürlich auch sein, dass er einfach nur auf Porno-Rammel-Sex steht und es ihm gleichgültig ist was du dabei empfindest. Dann sieht es schlecht für dich aus.
 
Top