• #91
Wenn ich aktiv was unternommen hab, wars nix, siehe Seite zwei oder wos war, wenn ich mich passiv verhalte und abwarte wie die letzten 10 Jahre wars auch nix...
Zu sagen „Ich habe aktiv was unternommen“ (vor allem vor sich selbst!) ist wesentlich leichter als wirklich etwas aktiv zu unternehmen. Kenn ich zu gut von mir selbst. Wenn der Mensch in einem gut ist, dann darin sich selbst zu besch....
Ich bin da beim Inspirationmaster: Du musst was an deiner Einstellung machen, dann wird sich der Rest geben. Du kennst die Lösung im Grunde schon längst.
Tipps wie Fitnessstudio, Tanzkurs sind zwar sachlich gesehen richtig, gehen aber am eigentlichen Problem vorbei. Du stehst vor einer verschlossenen Tür und weißt wie du sie öffnen kannst und dass du sogar den Schlüssel dafür irgendwo hast. Nur hast du den verbummelt und bist zu bequem zum Suchen. Stattdessen machst du dir über die Funktion des Türschlosses Gedanken anstatt zu suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #92
Hallo,
Tja, wenn du nichts ändern willst, dann ändert sich auch nichts....aber alle Antworten zu verwerfen.

Ehrlich gesagt ist dein "Leidensdruck" noch gar nicht groß genug!
Ich verwerfe hier gar nicht alles...und naja der Leidensdruck...ist ja irgendwie auch normal daß mans wenigstens als mögliche Option betrachtet, daß man alleine übrig bleibt...was nicht automatisch heißt man gibts auf...
Häh , Warum ? dann stimmt irgendetwas mit Deinem Profil nicht.
Ja keine Ahnung warum? Wenn ichs wüßte daß was nicht stimmt hätt ichs ja anders gemacht... ;-)
Du bist im besten Alter und hast keinerlei familiäre Verpflichtungen, sowie ein berufliches Auskommen.
Glaubst Du im Ernst daß man so heutzutage noch ne Frau hinterm Ofen vorlocken kann? Ich nicht...die Zeiten wo Frau einen Versorger braucht sind ja gottseidank vorbei...ist ne gute Sache für die Frauen, für so manchen Typ aber eher schlecht, die bleiben denn einfach übrig ^^

Manchmal denk ich daß ich den Zenit schon überschritten hab nachdem ja alle mit 15 schon ihre Erfahrungen machen...
Ich wage zu behaupten, wer diese Eigenschaften hat, bekommt überall in deutschland interessierte Profile von Frauen bei Partnerbörsen angezeigt, wenn man nun nicht gerade besondere körperliche oder sonstige Makel hat (hast Du die?).
Ich denke nicht aber das müßten ja eigentlich andere entscheiden, nicht ich selber oder wie siehst Du des?
Es kann zwar sein, dass Dir nicht diejenigen Profile von Frauen angezeigt werden, die Du besonders attraktiv findest, aber es gibt auch im Allgäu (und angrenzenden Regionen) genug Frauen, welche auch einen neuen Partner gerade jetzt suchen.
Das ist mit Sicherheit so...nur ob denn grad ich des bin ist ja ne andere Sache ;-)
Mach doch hier mal einen Profilcheck, dann können wir Dir weiterhelfen.
Wie und wo geht so was?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #93
Ich habe einen Verdacht: du suchst mit deinem Post eigentlich nur eine Bestätigung dafür, dass du eigentlich ein feiner Kerl bist, der aber leider vom Pech verfolgt ist und deshalb auch keine Frau mehr abbekommen wird.
Eigentlich nicht nein, ich hatte ursprünglich bloß vor mal rauszufinden obs für mich noch ne Chance gibt oder nicht...nachdem bisher ja irgendwie fast nix los war :)
Ich kann dir nur sagen, es wird genau so kommen! Wenn du nicht wenigstens bereit bist, etwas in deinem Leben zu verändern, dann wird sich auch nichts ändern!
Naja so grundsätzlich wär ichs glaub schon, die Frage ist nur wohin...zum Beispiel weiß ich daß ich nicht gut tanzen kann bzw. gar nicht. Also will ich irgendwie auch nicht in die Disko (hat man mit über 25 eh nix mehr verloren oder?), oder was Derartiges. Es gibt hier zwar eine Art Club in der nächsten Stadt die haben sich auf die Fahnen geschrieben daß eher Leute über 30 dort zu finden sind, aber da war ich auch noch nicht bisher weil ich allein kein Bock gehabt hab...und ja ich weiß wenn man nirgends hingeht passiert nix, aber wer geht schon gern alleine weg?
Und: denk daran, du bist jetzt noch 34, aber in ein paar Jahren schon 40 - dann wird es noch schwieriger.
Ich weiß ich weiß *seufz*

@Lillylein: keine Panik es ist ein regionales Ding...ich bin auch sonst ganz normal und unscheinbar...also kein so ein übler Typ wie Du es vermutest :)

Ich hoffe, ich habe nichts überlesen, aber hattest du dich schon mal dazu geäußert, ob du an deine Region gebunden bist, oder unter Umständen auch bereit wärst, woanders hinzuziehen?
Überlesen hast Du nix nein. Ich könnts mir im Prinzip schon vorstellen wegzugehen, aber natürlich wärs mir (wie jedem anderen und jeder anderen auch) lieber wenns nicht nötig ist.
Man sollte eigentlich meinen, denen würden die heiratswilligen Frauen mit Torschlusspanik die Bude einrennen, dem ist aber überhaupt nicht so. Warum?
Weil mit denen halt was nicht stimmt, das merken die Frauen, und kratzen die Kurve. Alles schon erlebt. Wenn man mit fast 35 noch nicht soviel am Hut gehabt hab mit Frau (warum auch immer), denken die doch immer man hat nicht mehr alle Latten am Zaun...warum ist das so?
 
  • #94
Frauen haben aber heute oftmals selbst gutbezahlte Jobs, haben sich Wohneigentum zugelegt o.ä. und sind nicht mehr ohne weiteres bereit, das alles einfach aufzugeben, um in irgendein Dorf zu ziehen, zu dem sie keinen Bezug haben.
Könnte das eventuell dein Problem sein, lieber FS?
Ich glaub nicht nein für mich wärs kein Problem wenn jeder für sich selber sorgen kann so blöd sichs anhört. Und wenn man irgendwo ne Bude, Wohnung, Haus was weiß ich hat, ist mir auch klar daß mans nicht so einfach in den Wind schießt...

@Spörl: hm weißt Du wenn man bei denen wo im gleichen Alter sind wie man selbst nicht besonders beliebt ist, hat man da nicht so den Ehrgeiz irgendwohin mitzugehen, wo man auf andere Leute trifft...demnach auch auf, wie Du sagst, Singlemädels oder -frauen. Tja und jetzt, 20 Jahre später, hm weiß auch nicht...ich komm gut mit meinen Nachbarn aus, wenn mich einer frägt ob ich ihm oder ihr helf bin ich wohl der Letzte wo nein sagt, das spielt aber bei Singelfrauen ü30 alles keine Rolle....wie muß man denn sein daß die einen nicht ignorieren?

Bequem, faul, unsportlich, nicht viel gereist oder herumgekommen, sein Leben lang im selben Dorf gehockt.
Nicht viel gereist bin ich tatsächlich (ärgert mich auch immer wieder mal, wenn man sieht wo andere schon überall waren)...ich war halt früher mit der Familie im Urlaub, hat denn irgendwenn aufgehört jo und denn wars vorbei...
Ist ja nicht schlimm, aber ich glaube dir nicht, dass es online keine Frauen für dich gibt.
Wie kommst Du darauf, wenn ich fragen darf?
Ich habs mit Äpps probiert, fünf oder sechs an der Zahl...
So zwischen 50 und 100 km.
Wie viele Frauen hast du von dir aus angeschrieben?
Naja systembedingt quasi keine, weil ohne Match kein Geschreibsel...ich kann ja zwar liken wenn ichs richtig kapiert hab, wenn man aber nicht zurückgeliked wird tut sich halt nix.
 
  • #95
Wie weit würdest du denn für ein Date fahren?
s.o.
Sind deine Vorstellungen der Frauen realistisch? Mit deinen Eigenschaften musst du eine ähnliche Frau suchen! Keine durchtrainierte Instagram Influencerin, welche durch die Welt reist und jeden Tag Sport treibt!
Ne so eine wär nix für mich...ob die Vorstellung paßt ja keine Ahnung...ich denk nicht daß ich überzogene Erwartungen hab...so die von nebenan wär für mich glaub ich richtig...einfach ne normale Frau...keine die dauernd Action braucht, aber auch keine langweilige...einfach so normal halt.
Du musst AKTIV werden. Mach Sport, geh in Vereine, auf Veranstaltungen, style dich gut, reise, hab Dates, werde selbstbewusst. Du musst auch Kompromisse machen. Geb auch mal Frauen online eine Chance, die dir auf den ersten Blick nicht so gefallen. W30
Kompromisse kann man immer machen...und natürlich geb ich auch denen eine Chance die auf den Fotos nicht so vorteilhaft rüberkommen...aber scheinbar krieg ich keine Chance, sonst täts ja mal matchen :D
Hehe Du bist lustig wie soll ich Dates haben wenn ich keine kennenlern? Hä?

@BatmanB: naja vielleicht sollte ich es tatsächlich mal machen...ist man da mit 35 nicht schon ein alter Sack in der Disco?

So, generell noch zum Thema alleinerziehende Frauen...ich hab größten Respekt vor dem, was die leisten, mit Arbeiten, Kind betreuen usw., trotzdem wärs glaub ich nix für mich...

Gruß und schönen Sonntag.
 
  • #96
Lieber Allgäusingle,

In der Zusammenfassung - Verein ist nicht, diverse Feste nicht Deins, Kurse nicht Deins, Disco/Club nicht Deins.
Onlinedating auch nicht. Wobei Apps was anderes sind, als Partnerbörsen - und wenn da so gar keine Resonanz auf Dein Photo kommt, solltest Du mal über das Photo und die Qualität nachdenken.
Und Du schließt AEs aus.

Ok, mit diesen ganzen Kriterien wirst Du es auch in der Stadt schwer haben.

Wenn Du Veränderungen willst, musst Du auch etwas verändern wollen.

W, 51
 
  • #97
In was für einer Parallelwelt lebst du eigentlich, dass du bei der Partnersuche dich auf Apps wie Tinder o.ä. konzentrierst und nicht auf Partnerbörsen? Wenn du tatsächlich ernsthaft suchen würdest, würde jeder Unbedarfte das doch anders angehen.

Ich bin oft umgezogen und bin jedes mal alleine abends weggegangen, bis ich halt Freunde gefunden habe und mich auch verabreden konnte. Und auch heute gehe ich noch gerne alleine ab und zu weg.

Wenn du nur vermeidest und Angst hast, dann solltest du das vielleicht vorher mal angehen...
 
  • #98
Hallo,
In der Zusammenfassung - Verein ist nicht, diverse Feste nicht Deins, Kurse nicht Deins, Disco/Club nicht Deins.
Hab ich nicht geschrieben ich bin in nem Verein? Doch hab ich...aber außer den Ehefrauen von den Mitgliedern gibts da sonst keine...und ja ich weiß such nen anderen...hab bisher nur noch nix gefunden. Naja und Feste und Disko, schon mal jemand gesehen der da allein hingeht? Ich wüßte niemand die sind doch alle immer in Gruppen...?
Onlinedating auch nicht. Wobei Apps was anderes sind, als Partnerbörsen
Ah hm ok war mir so nicht so ganz klar...hab halt gedacht es geht immer um Dates und sich treffen...
- und wenn da so gar keine Resonanz auf Dein Photo kommt, solltest Du mal über das Photo und die Qualität nachdenken.
Verglichen mit anderen stelle ich keinen Unterschied fest...es ist ein Portrait drin, und denn noch ein paar aus der Freizeit (Urlaub, Wandern, Gipfelbild, was weiß ich...) die hab ich aber alle auch...
Nicht weil die mir unsympathisch wären, ich hab da bloß schon Geschichten gehört da sträuben sich Dir die Haare...wenn ich mir vorstelle daß denn immer wieder mal der Ex auftaucht zum s Kind holen/bringen...wird da denn nur ein Ersatzvater gesucht...? Der Gedanke das/die Kinder von einem anderen aufzuziehen erscheint mir nicht sehr verlockend...da komm ich mir vor wie die zweite Wahl...weiß ich nicht ob das auf Dauer so toll ist...so und jetzt dürft ihr mich steinigen.
In was für einer Parallelwelt lebst du eigentlich, dass du bei der Partnersuche dich auf Apps wie Tinder o.ä. konzentrierst und nicht auf Partnerbörsen?
Was ist denn jetzt? Ich habs halt mal ausprobiert ja und...? Ich hab halt gedacht es unterscheidet sich nicht so arg, aber woher soll ichs denn wissen? Ich hab nicht gewußt daß die nix taugen weil ich nie danach gefragt hab bzw. mirs nie einer gesagt hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #100
Hallo "Allgäusingel"-)
Vielleicht hilft es dir ja ein wenig, dass trotz aller Kritik, alle Antworten bemüht sind, dir Anstösse zur Weiterentwicklung zu geben!
Derzeit scheinst du - im hohen Alter von 34 - bereits resigniert zu haben. Dass du enttäuscht bist und kein Land siehst, ist verständlich. Nur muss dir eine Sache klar sein, wenn du nichts änderst, wird sich an deinem Leben von allein auch kaum etwas ändern! Ich hatte ja schon geschrieben, jetzt bist du noch 34, aber in ein paar Jahren 40 usw. Also komm in die Gänge und geh auf die Menschen bzw. Frauen zu. Es ist deine einzige Chance....
 
  • #101
Glaubst Du im Ernst daß man so heutzutage noch ne Frau hinterm Ofen vorlocken kann? Ich nicht...die Zeiten wo Frau einen Versorger braucht sind ja gottseidank vorbei...ist ne gute Sache für die Frauen, für so manchen Typ aber eher schlecht, die bleiben denn einfach übrig ^^
Du bist auf dem Holzweg....aber sowas von.

Ich habe vor 10 Jahren auch noch so ähnlich gedacht,
wie Du. Dann habe ich bei EP gedatet und paralel dieses Forum gefunden und seitdem habe ich die tatsächlichen Realitäten begriffen.

Vergiss, was Du in der Politik hörst.

Wenn Du hier mal einige Wochen mitliest wirst Du erkennen, wie die Dinge wirklich liegen .... das wird Dich überraschen,

Und auch, welche Dingen an Männern Frauen wirklich schätzen

Und glaube mir, das hat "political correctness"alles eher weniger zutun.

Und einer dieser Dinge ist soziale Kompetenz d.h. dass Du soziel als Teil der Gesellschaft klarkommst (also integriert) und dann auch am Besten mit Potential "nach oben" gesettet bist.

Dazu Deine Willen gewisse Dinge zu erreichen (beruflich, kann aber auch andere gesellschftliche Ziele entzhalten),
Dich aber dafür auch den Spielregeln (z.B. ordentliches Benehmen, ordentliche Kleidung, in welcher Richtung auch immer) zu unterwerfen.

Das zieht Frauen an.

Um das damit für Frauen sichtbar zu punkten, musst Du quasi diese Dinge in deinem Profil durchscheinen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #102
Hallo Allgäusingel,

als ich, anno 2019, nach langer Partnerschaft wieder auf der Suche war bin ich zuvor in meine alte Heimat gezogen, und habe 'das ländliche' Leben somit neu und doch alt kennengelernt. "Das Volk" auf dem Land ist, wenn man so will, oft mit der Eigenschaft gesegnet sehr regional zu leben und zu denken. Freigeister und Querdenker zieht es meist recht schnell ins Städtische Umfeld. Was ich dann auch recht schnell nachgeholt habe und nun in einer Metropolnahen Kleinstadt lebe, da mir das dörfische Leben nicht (mehr) liegt.

Treffen und Kennenlernen auf dem Land findet oft (!) im Umkreis von wenigen Kilometern um den Wohnort statt. Mann/und Frau sind in der Gegend aufgewachsen oder nach Zuzug bereit sich ins dörfische Leben zu integrieren. Man ist aktiv in einem/mehreren der ortsansässigen Vereine, nimmt an den regionalen Veranstaltungen teil und wird somit Teil einer Gemeinschaft. DANN lernt man auch gleichgesinnte kennen. Wenn man aber (so wie ich zB) öfters mal Phasen hat bei denen man fremdelt oder Rückzug braucht. Oder man sich nicht damit arrangieren kann, dass die Gemeinschaft Termine setzt bei denen man Präsenz zeigt ist man schnell aussen vor. Die Gemeinschaft lebt davon dass jeder seins dazu beiträgt, und du fällst auf weil du dich dem entziehst.

Im städtischen Umfeld hingegen wird schneller, zielgerichteter kennengelernt. Man erwartet quasi, dass man schnell ins Gespräch kommt, und meistens erwarten die Menschen auch nicht gleich, dass dann etwas draus wird. Eine höfliche, oberflächliche, soziale Nähe zu Fremden. Wenn du mit jemandem den Kontakt suchst, dranbleiben. Weiter treffen, näher kennenlernen.

Das ist meine Quintessenz der Unterschiede von Stadt und Land. Wer bist du? Das zählt. Vielleicht willst du dein Umfeld ja gar nicht wechseln. Oder dir fehlt zum Wechsel nur einfach der Mut.

Liebe Grüße
 
  • #103
Vergrab Dich aber nicht in theoretisches Studium. Es ist unablässig, dass Du den Hintern hoch bekommst. Hol Dir zehn Abweisungen am Tag. Du musst klein anfangen. Bei 15 Ansprachen eine Telefonnummer zu bekommen, ist schon ein guter Wert, den Du auf absehbare Zeit nicht erreichen wirst können. Gewöhne Dich einfach an die Situationen. Gewöhnung baut Stress ab. Lerne, das Ansprechen in Deinen Alltag zu integrieren ...
Ich reagiere auch wertschätzend auf (freundliche) Ansprache, selbst auf der Straße. Hatte ich ein paar Mal, hat mich gefreut, ich hatte einen Freund und hab das auch gesagt, aber ich hab auch gesagt, dass ich mich geschmeichelt fühle. Aber: Merke ich, dass der andere das so abarbeitet und sozusagen alle Frauen abklappert, die irgendwie in Frage kommen, dann wäre er bei mir gleich unten durch. Weil man sich dann als eine von Tausenden fühlt, die der andere nehmen würde. Merkt man als Frau natürlich nur bei denen, die Pick-up-Strategien lesen und das dann so hölzern rüberbringen, bei jemandem, der das total gut macht, nicht, oder erst später (wie ich bei diesem furchtbaren einen Date...). Das ist aber eben meist bei den unsicheren Männern, die das überhaupt nötig haben, der Fall. Da ist einem gleich klar: Der arbeitet hier sein Programm ab. Sowas schreckt total ab. Oder nur extrem unsichere Frauen gehen darauf ein, wie meine Freundin, die dann dadurch den schrecklichen Flirt Coach als Freund hatte.
Mein Kumpel hat in seiner Single-Zeit ganz ohne Pick-up Don Jon angefangen, Frauen eben anzusprechen, die er interessant fand. Er kam da niemals auf 15 am Tag - vielleicht auf eine in der Woche. (Und da er authentisch ist und sich nicht zwingen musste, waren die Frauen meist angetan - rausgekommen ist dennoch insgesamt nur ein Date, aber er hatte auch keine Angst vor Körben.) Weil nur Männer mit sehr niedrigen Messlatten jeden Tag so viele Frauen sehen, die sie interessieren. Wenn man einfach zur Übung 15 anspricht, und dann eine mal die Nummer gibt, die man aber gar nicht sooo toll fand, sondern nur, um auf die Zahl zu kommen, hilft einem das auch überhaupt nicht weiter. Mag helfen, Angst abzubauen, das seh ich ein - aber wenn man zu sehr Routine hat, merkt das der andere dann auch.
 
  • #104
Treffen und Kennenlernen auf dem Land findet oft (!) im Umkreis von wenigen Kilometern um den Wohnort statt.
Das war in Deutschland seit mind. 30-40 Jahren (also spätestens , seit die Leute idividuell mobil sind) nicht mehr so und wird auch zukünftig nicht so sein.

Dazu ist Deutschland einfach auch einfach zu klein, zu gut erschlossen. Abgeschiedene Bereiche, wo man nirgendwo hinkommt(wie z.B. irgendwo in Sibirien, Kanada, Südamerika oder Zentralasien) gibt es doch hier gar nicht. Wer in Deutschland ne halbe oder ganze Stunde fährt wird das machen können was er gerade will.

Ja, man lernt natürlich in kleineren Kommunen die Leute aus der näheren Umgebung meist etwas besser kennen, als das in der Stadt der Fall wäre. Kann gut oder schlecht sein.
Und deswegen nutzen die Leute auch die Chance, einen Kontakt so zu verfolgen, wo er sich gerade ergibt.

Wer "sucht" denn wirklich aktiv ? Klar ,die User hier schon. Meist geht es doch darum was sich "ergibt" , oder nicht ?

Das ist aber doch letztlich kein Unterschied.

Wenn Du in der Stadt direkt wohnst nutzt Du auch Kontakte in der Umgebung, wenn Du sie bekommst. Wenn Du sie nicht hast, eben auch über die ganze Stadt und darüber hinaus.

Die sog "Landeier", die wirklich quasie in die nächste Stadt fahren, die existieren nur in der Vorstellung der ganzen urbanen Foristen hier. Es mag Euch vielleicht so erscheinen (jaja ich kannte auchmal Zugezogene die mit dörflicher gemeinschaft nix anfangen konnten und irgendwann wieder wegzogen), die Realität ist aber meist anders.

In jeder Kommune (sei es groß oder klein) gibt es auch interne Feste und andere soziale Ereigenisse welche Kennenlerne und Daten ermöglichen .
Z.B. wird das Schützenfest sowhl in Neuss als auch in Hannover groß , aber auch irgendwo in einem größen Dorf in Oberfranken oder in Baden mnahcmal klein gefeiert.

Alles Dinge dies es in großen und kleinen Kommunen gibt und wo sich Leute kennenlernen oder auch nicht.

Hört das aus danch Stadt und Land zu sortieren. Ihr bedient nur Eure Vorurteile und sonst gar nichts.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #105
Hallo,
ja des mit der Resignation kann schon sein...auch wenn ich mir nicht eines Morgens gesagt hab „so, jetzt resigniere ich“...es war eher so daß ich gedacht hab ja jetzt sollte schon mal was geh...da war ich 30...und jetzt 5 Jahre später ist alles immer noch gleich und ich bin irgendwie bloß noch genervt...jetzt ned von den Mädels/Frauen...eher von der Situation.

@Kirovets: wie auf dem Holzweg? Was wollen denn die Frauen und wo liest man sowas hier? Hab noch nix gefunden...? Anscheinend wollen die Frauen ja so Typen wie mich nicht...wegen keine Ahnung wies läuft...und oberflächlichle Typen sind ja auch nicht beliebt oder hab ich da was falsch verstanden Kirovets?

Hey ich glaub ich gebs echt auf wenn man immer wieder die ehemaligen Mitschülerinnen sieht mit Kinderwagen und oder Partner, kommt man sich vor wie ein Versager...so wie jemand der in Sachen Frau einfach kein Land sieht...
 
  • #106
und oberflächlichle Typen sind ja auch nicht beliebt oder hab ich da was falsch verstanden Kirovets?
Ich habe es Dir oben schonmal geschrieben und möchte mich jetzt nicht wiederholen.
Vernünftiger Beruf, klares Auftreten, Selbstbewusstsein, Ordnung, Etikette, ordentliche Kleidung und Frisur ...mehr braucht es nicht.
Mach Dein Ding und mach es so, dass Frauen es mitbekommen. Und höre auf, Dir selbst und uns vorzujammern, dass Du keine Lust auf örtliche Vereine hast .
Dann lass es halt, aber mach etwas . Mach Dein Ding.
Fertig.
 
  • #107
Hey ich glaub ich gebs echt auf wenn man immer wieder die ehemaligen Mitschülerinnen sieht mit Kinderwagen und oder Partner, kommt man sich vor wie ein Versager...so wie jemand der in Sachen Frau einfach kein Land sieht.
Vielleicht solltest du wirklich aus deinem Suchmodus aussteigen. Das liest sich anstrengend ...du fühlst dich wie einer, du bist aber keiner :) das ist ein Unterschied...
Jetzt mit fast 35 habe ich das Gefühl ich hab den Anschluß verpaßt und es sind keine Solomädels mehr "verfügbar", aus den o.g. Gründen.
In der Altersklasse sind viele verheiratet, und gerade dabei eine Familie zu gründen. Das schmälert die Auswahl natürlich ungemein.
In der Grundschule bin ich ganz gut mit den Mädels ausgekommen, hab sogar ne beste Freundin gehabt.
Wo es noch nicht um Sexualität und Beziehungen ging :)
Ich bin auch nicht so der forsche Typ, also eher zurückhaltend und hab mich bisher nicht so recht getraut.
Später in der Mittel- und Oberstufe wars nicht mehr so, ich hab kaum Kontakt gehabt zu den Mädels, war auch irgendwie immer schüchtern und bins wohl jetzt auch noch.
Ich wollte mir halt die Peinlichkeit ersparen wieder ausgelacht zu werden wenn ich sie anspreche, egal wie das Ergebnis gewesen wäre, also ob sie ja oder nein sagt. War eh nicht so beliebt in der Schule und wollte denen halt nicht noch zusätzlich Steilvorlagen liefern ^^
Deine Erfahrungen, die du in der Pubertät gesammelt hast, haben dich halt sehr geprägt und in diesem „Selbstbild“ scheinst du noch zu stecken.

Zumindest lese ich bei dir, ein Gefühl von fehlender Zugehörigkeit heraus.

Dir mangelt es wohl weniger an Möglichkeiten, als an Souveränität. Und das ist der größte Erfolgsfaktor bei Frauen.

Ich denke, deine Angst vor Ablehnung hemmt dich. Hier würde ich ansetzen...
 
  • #108
Mach Dein Ding und mach es so, dass Frauen es mitbekommen.
Ich ergänze mal. Sei da wo auch die Frauem sind!
Wenn Corona vorbei ist und wir wieder mehr leben können und du es mal schaffst zu einer Party zu gehen, setzt du dich nicht zu den Jungs sondern zu den Frauen.
Wenn eine oder mehrere Frauen zwischendurch zum Abwaschen in die Küche gehen, dann gehst du mit - abtrocknen oder einen Geschirrspüler einräumen wirst du wohl schaffen.
Noch nicht anbaggern, einfach erstmal lernen mit Frauen zu sprechen.
Der Mann, der das Bier zapft, am Grill steht oder die Mucke auflegt ist nur ein nützlicher Idiot.
 
Top