• #61
Hallo zusammen,

hm da ist man ein Tag nicht da und hier wird ja geschrieben als obs kein morgen geben tät ;-) ich werd denn mal hier die Antworten beantworten:

@Lynnea: naja Onlinedating hab ich schon ausprobiert, war aber irgendwie nix, es gab keinen Treffer bisher

@Lionne69: ich bin in einem Verein, da sind aber nur Kerle dabei. Hm ja die Dorffeste...da hab ich irgendwie nie so Bock gehabt allein da hin...

@Vikky: naja als exorbitant gut tät ich mich jetzt nicht bezeichnen...eher so normal halt...

@INSPIRATIONMASTER : was soll ich hier vier Wochen lang denn lesen? Und das mit den genug Frauen in meinem Alter mag ja sein, aber wo sind die denn? Was bringts mir wenn die in Argentinien ist oder in Tasmanien, übertrieben gesagt? Es muß nicht eine sein hier aus der Nähe, aber ich hätt halt gern eine die ähnlich tickt wie ich, und da scheiden Stadtleute halt meist aus, weil ich hab schon ein paar getroffen (nicht zu Rendezvous, halt so) und die haben alle irgendwie einen Hau weg gehabt...und ich hab Onlinedating probiert, siehe oben, aber es hat bisher net hingehauen. Naja was heißt blockieren...andere haben schon mehrere gehabt und jetzt eine mit der man zusammen bleibt und ich hab nix...man guckt mich schon komisch an die wo mich kennen...soviel zum Thema erst 35...

@Valmont: naja wissen die das wirklich daß ich "leer ausgegangen" bin? Die kennen mich ja gar nicht...

@Stoiker: tja denn hast Du wohl mehr Glück gehabt wie ich...Solofrauen ab 30 sind hier so selten wie Parkuhren auf dem Mond...gefühlt jedenfalls

@Lebens_Lust: ja das war halt damals so weil des was die da so gemacht haben mich net interessiert hat. Wenn ich gewußt hätt daß es solche Konsequenzen hat wär ich vielleicht doch hin trotz kein Bock dazu...

@Lynnea: tja da hast Du Recht, wir Allgaier machen auf andere oft den Eindruck als haben wir das Schwätzen verlernt...aber wenn man uns kennt weiß man was man an uns hat...ich komm aus der Gegen um WG.

@Inanna* : was ich in der Freizeit mach? Haja was man halt so macht, Radtouren, Skifahren, Baden gehen, Programmieren :D

@godot: kurz vor Rom lol...

@Leni12: Option1 naja die war damals so wie die heute ist keine Ahnung...und nein ich such kein Fotomodell, einfach nen normales Mädel...wenns natürlich zufällig ein Model ist sag ich auch nicht nein aber es ist kein Muß :) Option 2 naja AE nee eher nicht, und was heißt unatttraktiv sie muß wie gesagt nicht aussehen wie Galadriel, aber auch nicht wie Frau Orc :D ...und Option 3 hm auch nicht...

@Yilvina: ja da hast wohl Recht...entweder man findet aufm Land jemand wenn man untern 18 ist oder schaut alt aus...

So jetzt sind die 3000 Zeichen voll melde mich denn nochmal...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #62
Nur dumme, arrogante und peinliche Männer möchte keine Frau.
Ich sage ganz bewusst, das stimmt so überhaupt nicht! Wenn das so wäre, hätte jede Frau den passenden und richtigen Mann, ist aber nicht so! Viele Frauen, wie attraktiver, arroganter, wie erfolgreicher Frauen sind, umso mehr greifen sie zu solchen unpassenden Männer, sie suchen mit dem Kopf, ja ist hart!
Dazu kommt, dass viele Frauen immer wieder in Wiederholung nach dem falschen Mann greifen, weil sie ihre innere Einstellung nicht verändert haben! Sie suchen sich Männer aus, die überhaupt nicht passen, sie schauen auf Unwesentliches, nicht auf den Charakter, nicht auf die gesamte Persönlichkeit, nicht auf kompatible Emotionen, sondern sie schauen ausschließlich auf Dinge, damit ausschließlich ihre kurzfristigen Ziele umgesetzt werden!
Viel wichtiger ist doch, wichtige Kompatibilitäten zu erkennen, in den Bereichen Nähe/Distanz, Erotik, Werte - Einstellungen auch und gerade in den "S" , Einstellungen allgemein, wie schaut's aus, in der Aufrichtigkeit in der Authentizität, wie versteht man sich emotional, wie läuft es mit der offenen und direkten Kommunikation, muss ich mit Außenstehende, bestimmte Probleme besprechen, dann habe ich garantiert den falschen Partner an meiner Seite, usw.usf.
Meistens suchen sich Frauen einen Partner, der sie verletzen wird! Warum wohl? Weil sie jemand suchen, der eben nicht passt! Deshalb sollte man an sich arbeiten und die alten Beziehungen reflektieren, um somit besser in eine neue Beziehung zu kommen, oft ist es so, dass viele in ihren alten Verhaltensmuster hängen bleiben und/oder wieder abrutschen und wundern sich dann, warum es schon wieder schief läuft!! Es kann ja gar nicht anders sein!
 
  • #63
@Kirovets: ja es sind schon Städte erreichbar, das Allgäu ist ja nicht das Outback ;-) Freunde hab ich nicht viele aber dafür gute...womit wir wieder beim Thema der eher für Außenstehende verschlossen erscheinenden Allgäuer wären ^^

@Jochen1: hab ich mir auch gedacht ja...

@Lynnea: dem ist nix hinzuzufügen, mir gefällts hier.

@Leni12: war automatisch so mit AT und CH über die Äpp, aber keine Reaktion.

@BatmanB: ja erzkatholische Provinz triffts was Dating angeht recht gut...

@MissCosmo: naja meine Leute wollten mich halt nicht zu irgendwas zwingen was ich nicht wollte...hm wollen Frauen mit 28-33 überhaupt so jemand wie mich? Internet naja wie gesagt schon probiert war nix...was meinst mit größere Stadt, mehr wie 100.000 Leute? 85 km...

@Andreas1965: was heißt hier blödes Allgäu, Ruhe dahinten :D

@Leni12: danke für Deinen Rat. Onlinedating hab ich wie gesagt ca ein Jahr lang probiert,
der Unmut ist aber irgendwie nicht weniger geworden, im Gegenteil ^^

@Sarafina2: natürlich find ich auch schöne Frauen toll...aber ich weiß daß es schwierig wird
so eine als Freundin zu haben wenn man selber nicht in der Liga spielt...wobei ich nicht einordnen kann was meine Liga ist...ich würde natürlich auch zu einer Natasha Henstridge nicht nein sagen :D , aber die Diskussion ist sinnfrei weil solche Mädels eher nicht auf so normale Typen fliegen wie mich...hab mir immer so eine vorgestellt vom Typ Mädel von nebenan, kein Model, aber auch „keine Hexe“...und ja ich gebs ja zu wenn das Mädel von nebenan doch so ausschaut wie die oben erwähnte Lady, ja wieso nicht wenn die auf mich steht? Sie muß aber nicht so ausschauen...es wär nur ein zugegeben echt cooler Bonus, aber es ist optional für die Erfüllung der Mission ;-)

@MissCosmo: ja allein irgendwohin ist die Motivation nicht so da stimmt, allerdings muß ich auch zugeben daß sich da die Katze in den Schwanz beißt weil wenn man nirgends hin geht trifft man niemand aber wenn man nicht allein da hin will...hmm...
Was meinst mit Stadt? 50k Einwohner 6 km...und das Online hab ich schon so wie Du sagst.

So jetzt hab ich glaub ich alles beantwortet, falls ich auf Grund der Anzahl an Antworten jemand vergessen hab, nehmts nicht persönlich, meldet Euch einfach und ich werds nachholen, versprochen!

Viele Grüße Allgäusingel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #64
Noch ein paar Gedanken/Ideen:

Mein Expartner wohnt seit ein paar Jahren in einer Kleinstadt auf dem Land. Er ist eher introvertiert und nicht so gut im Smalltalk. Trotzdem ist er auf allen Festen ein gern gesehener Gast. Warum? Vor ein paar Jahren hat er die Zauberei zu seinem Hobby gemacht, also Kartentricks und so was. Es sind aber keine billigen Tricks, sondern er ist unfassbar, wahnsinnig gut darin geworden. Erwachsene Menschen sind fasziniert und kommen gar nicht klar darauf, wie er das macht, also es sind echt komplexe Tricks und er übt auch täglich. Er hat an der Schule in der Nachbarstadt, wo er arbeitet, eine Zauberei-AG gegründet und es hat sich im Kollegium herumgesprochen. Seine Kollegen laden ihn inzwischen zu all ihren Geburtstags- und Hochzeitsfeiern ein und bezahlen ihn sogar für seine Auftritte. In dem Ort, wo er wohnt, gibt es ein Café, wo er auch manchmal gegen ein Stück Kuchen und einen Kaffee seine Tricks vorführt. Die Menschen mögen ihn. Das zum Thema Hobby.

Wenn du nicht alleine zu einem Fest gehen willst und nicht gut im Smalltalk bist, dann sei der, der das Fest mitorganisiert und sich dort nützlich macht. An meinem Institut, wo ich studiere, finden immer Weihnachts- und Institutsfeiern statt und ich gehöre immer zu den Leuten, die sich mehrere Wochen vorher treffen, alles planen, den Raum dekorieren und den Glühwein ausschenken. Aber auch bei Veranstaltungen, für die ich nicht verantwortlich bin, quatsche ich mit den Leuten an den Ständen (man kann z.B. fragen, wie es läuft, anbieten, Essen vorbeizubringen oder so) und helfe ihnen dann, wenn ich mich mit ihnen angefreundet habe, noch freiwillig beim Abbau mit und unterhalte mich dabei mit ihnen. So habe ich Kontakt zu den anderen freiwilligen Helfern und den Gästen.

Wenn man eine Aufgabe hat, steht man nicht nutzlos und verloren in der Gegend herum. Mein Partner ist bei Familienfeiern z.B. immer der, der am Grill oder Pizzaofen steht und bei dem alle mal vorbeischauen ...

Ich gehe seit Jahren regelmäßig alleine in die Oper und bin dann immer mit der Frage konfrontiert, was ich in der Pause zwischendurch machen soll. Nun bin ich nicht auf Partnersuche, also lese ich oft oder beobachte einfach die anderen. Aber manchmal, wenn ich in der Stimmung bin, hole ich mir eine Brezel und halte Ausschau nach einer anderen Person, die ebenso allein und etwas verloren in der Gegend herumsteht. Und dann stelle ich mich "zufällig" daneben und knabbere dort an meiner Brezel. Und dann spreche ich die Person ganz beiläufig an und frage z.B., ob das Essen/der Wein gut schmeckt, was die Person über die Inszenierung denkt etc. So sind schon interessante Gespräche entstanden.
w26
 
  • #65
Meistens suchen sich Frauen einen Partner, der sie verletzen wird!
Ich weiß ja nicht, in was für einem Umfeld du lebst, ich kenn das nicht. Die meisten Paare haben eine überwiegend harmonische Beziehung, Probleme werden besprochen und im besten Fall gelöst. Klar, manche trennen sich auch, aber so schlecht und dumm, wie du hier die Menschen darstellst, sind sie nicht.

Dass sich hier im Forum natürlich nur Problemfälle einfinden, ist ja logisch, wer kein Problem hat, fragt nicht.

Du siehst überall nur toxische Beziehungen und bei jedem Fragenden massive Selbstwertschwächen. Schreibst ununterbrochen dasselbe. Dein „Buch“ hätte maximal 3 Seiten, wenn man die Redundanzen rausstreicht.

Und ich frage mich auch, wie du bei deiner Dauerpräsenz hier überhaupt noch Zeit für deine angebliche wunderbare Liebe findest.

FS, ich finde es seltsam, dass du im Dorf aufgewachsen bist, aber gar nicht vernetzt zu sein scheinst. Wie geht das? Hast du Freunde?
 
  • #66
Ich will ja keine künstliche Projektion irgendwelcher meiner Fantasien, sondern einen individuellen, realen Menschen. Der hat dann auch das Recht auf Eigenarten und kann mich überraschen.
Was ist wenn er eines Tages im Nebensatz loslässt, das Du eigentlich nicht seinern Vorstellungen für eine "Traumfrau" entspricht ?
Dann kann man @Inanna mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen, nicht wahr ?

ja es sind schon Städte erreichbar, das Allgäu ist ja nicht das Outback ;-) Freunde hab ich nicht viele aber dafür gute...womit wir wieder beim Thema der eher für Außenstehende verschlossen erscheinenden Allgäuer wären ^^
Na also, dann such Dir halt etwas und geh mit diesen Jungs dort regelmäßig aus.
Ein befreundetes Paar haben sich beim Dart-, und Poolbillard-spielen kennengelernt.
 
  • #67
Wenn ich nichts verpasst habe, dann hat der FS doch gar kein weibliches Ideal im Sinn dem er nachjagt und das ihn bei seiner Suche einschränkt. Er steht sich doch mit seinen fehlenden sozialen Fähigkeiten im Wegen, ob es nur fehlende Erfahrung ist oder auf Ängsten beruht sollte er für sich herausfinden, denn abhängig davon muss er auch sein Herangehensweise an die Partnersuche unterschiedlich gestalten.

Ich frage mich was der FS eigentlich zwischen 18 und 35 in Sachen Partnersuche und sozialen Kontakten zu Frauen gemacht hat. Die Bettina-Geschichte war zur Schulzeit und über die 15+ Jahre danach ist nichts bekannt. Gab es da kein Interesse, gab es erfolglose Versuche oder ...? Ich denke ohne diese Information ist schwierig einen guten Rat zu geben.

Noch kurz zum Thema Ideale: gibt es wirklich so viele Menschen die mit einem Traumbild von Mann/Frau herumrennen und die Partnersuche daran ausrichten? Es gibt doch ganz verschiedene Aspekte eines Menschen die einem auffallen können und die ein Interesse auslösen (Gesicht, Figur, Hände, Beine, die Art sich zu bewegen, der Blick, die Art zu tanzen, bestimmte Aussagen oder Fähigkeiten, ...) und mit Interesse fängt es doch immer an und dann geht es (individuell unterschiedlich schnell) weiter oder auch nicht. Aber die Traumfrau habe ich nicht, bestimmte NoGos dagegen schon. Das liegt aber vielleicht daran das ich nie was mit Stars und Sternchen anfangen konnte.
 
  • #68
Ich weiß ja nicht, in was für einem Umfeld du lebst, ich kenn das nicht. Die meisten Paare haben eine überwiegend harmonische Beziehung, Probleme werden besprochen und im besten Fall gelöst. Klar, manche trennen sich auch, aber so schlecht und dumm, wie du hier die Menschen darstellst, sind sie nicht.
Ich rede nicht von 15 oder 20 Paare, in meinem direkten Umfeld, sondern ich rede von hunderten von Paaren, da ich täglich beruflich, damit zu tun habe!
Dass sich hier im Forum natürlich nur Problemfälle einfinden, ist ja logisch, wer kein Problem hat, fragt nicht.
Sorry, das ist eine Ausrede pur, um sich hier raus zu reden, um der Wirklichkeit nicht in die Augen sehen zu müssen! Auch das Forum ist ein wichtiger und realer Spiegel unserer Gesellschaft, das kann man nicht so lässig wegschieben! Ich empfehle dir vier Wochen lang, alle Beiträge zu lesen, wie ich dich jedoch einschätze, wirst du deine Zeit dafür nicht investieren, um mitreden zu können, wäre es schon sehr wichtig!
Du siehst überall nur toxische Beziehungen und bei jedem Fragenden massive Selbstwertschwächen. Schreibst ununterbrochen dasselbe. Dein „Buch“ hätte maximal 3 Seiten, wenn man die Redundanzen rausstreicht.
Anscheinend gehörst du auch zu jenen Menschen, die nicht haben können, wenn man die Ursachen von Problemen auf den Tisch bringt, sondern lieber besser nur drum herum redet!
Und ich frage mich auch, wie du bei deiner Dauerpräsenz hier überhaupt noch Zeit für deine angebliche wunderbare Liebe findest.
Du solltest die Frage an Leute von hier stellen, die noch viel mehr präsent sind, ich habe zum Glück nicht dein Frageproblem, kann in kurzer Zeit zehn Beiträge schreiben, wo vielleicht jemand anders, nur einen Beitrag hinbekommt! Ich diktiere spontan mit Sprachaufzeichnung meine Meinung, es wird automatisch geschrieben!🤗
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #69
Es gibt genug Singlefrauen? Hm wo sollen die denn sein ich seh keine 🤔

Das nennt sich "verzerrte Wahrnehmung".
Singlefrauen gibt es in jedem Alter. Es kommen auch wieder 35-jährige aus Beziehungen. Natürlich, je länger du dir Zeit lässt, desto eher musst du nehmen, was für dich übrig bleibt. Frauen werden auch nicht schöner und jünger, je länger du wartest. Ich denke, du weißt das ganz genau, deswegen willst du dich lieber selbst anlügen, dass es keine Singlefrauen mehr gäbe.

Das Dating ändert sich über 30 natürlich etwas. Man geht eben nicht mehr in die Disko und kluge und begehrte Frauen werden eben nicht nur doofe Sachen machen, sondern sich auch mal mit hochwertigen Hobbys beschäftigen, wofür du dich ja auch mal interessieren könntest.

Solange man deine Interessen nicht weiß, weiß man nicht, wo man suchen soll.

Ich würde mein Leben jetzt eben auf die Frauensuche verschieben und kein Nerd werden, der hinter dem Computer sitzt und sich nur über Technik unterhält.

Wo man Frauen kennenlernen kann und sich unter Umständen näher kommen kann:
- im Tanzverein für moderne Tänze mit einem Tanzpartner bei cooler Musik, das ist eben was ganz anderes als Freiwillige Feuerwehr im Verein, wo gut dressierte Bürschchen stehen.

- beim Yoga, wo man offener miteinander umgeht

- bei Stadtfesten mit etwas Wein einfach sich mal unter die Leute mischen und mit jemandem anstoßen.

Ich würde das Internet ganz ausschließen. Da haben die aller Wenigsten einen festen Partner gefunden, weil alles sehr flüchtig ist.
 
  • #70
@INSPIRATIONMASTER : was soll ich hier vier Wochen lang denn lesen? Und das mit den genug Frauen in meinem Alter mag ja sein, aber wo sind die denn? Was bringts mir wenn die in Argentinien ist oder in Tasmanien, übertrieben gesagt? Es muß nicht eine sein hier aus der Nähe, aber ich hätt halt gern eine die ähnlich tickt wie ich, und da scheiden Stadtleute halt meist aus, weil ich hab schon ein paar getroffen (nicht zu Rendezvous, halt so) und die haben alle irgendwie einen Hau weg gehabt...und ich hab Onlinedating probiert, siehe oben, aber es hat bisher net hingehauen.
Ich bin da auch eher deiner Meinung. Ich persönlich finde eher schlecht wenn die Entfernung zu groß ist. Das heißt ja nicht, dass es nicht klappen kann. Trotzdem ist es in vielen Fällen dann so, dass man dann nur eine Wochenendbeziehung hat. Das ist ja auch nicht das Wahre wenn man sich ganz selten sieht. Trotzdem finde ich gerade, dass es schlecht ist wenn man seine Partnerin aus dem gleichen Dorf nimmt. Angenommen es kommt mal zur Trennung. Da kann man sich dann eher schlecht aus dem Weg gehen. In einer großen Stadt geht das dann schon eher. Mir würde es auch in einem kleinen Dorf gefallen.
 
  • #71
und da scheiden Stadtleute halt meist aus, weil ich hab schon ein paar getroffen (nicht zu Rendezvous, halt so) und die haben alle irgendwie einen Hau weg gehabt..
Es gibt auch in Städten Frauen, die vom Dorf kommen und da auch gerne wieder zurückgehen, vor allem wenn sie kleine Kinder haben und auf dem Dorf die Eltern wohnen, die bei der Betreuung helfen können.

FS, ich habe bei dir das Gefühl, dass du aus deiner Komfortzone gar nicht richtig raus kommst oder willst. Ist halt anstrengend...
Ich kann dir aber versichern, dass alle Menschen sich ein bisschen was trauen müssen, damit sie ein Stück weiter kommen. Ja, auch ich. Auch bei dir wird es etwas geben, was du dir zutrauen könntest, was du mit deinem Mut schaffen kannst. Such dir was aus und MACH DAS dann auch.

Wenn´s halt so einfach wäre....man klickt ein bisschen im Internet und dann kriegt man schon, was man will. Du hast hier gute Ideen bekommen. Das soziale Netz vergrößern, raus gehen, Dorffeste....trau´ dich. Ich habe übrigens meinen Mann über ein soziales Netz kennengelernt (es war ein Schulkamerad einer Arbeitskollegin, der von weiter her angereist kam). Unabhängig von einem Partner, den man vielleicht kennen lernt, bekommt man mit neuen Leuten um sich herum, ein neues Lebensgefühl, eine neue Erfahrung...
 
  • #72
Lieber FS,

du solltest dir auch nochmal durch den Kopf gehen, ob DU wirklich eine Partnerschaft/Familie möchtest oder lediglich, weil du denkst, es würde sich so gehören. Du Druck von außen bekommst.

Wenn es doch dein freier Wunsch ist, dann würde ich die Sache entspannt angehen. Du bist doch gerade mal 34. Verkrampft an die Partnersuche ranzugehen, geht meistens schief. Aber natürlich solltest du Augen und Ohren offen halten, vor der Tür wird sie nicht plötzlich stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #73
Ich will den FS nicht entmutigen, aber da sehe ich schwarz für Ihn.
Mit 35 Jahren als Jungmann im ländlichen Allgäu - da reicht es eben nicht mehr, zu fragen, wo die Frauen im passenden Alter sind! Ob ein Umzug in eine grössere Stadt etwas bringen würde, halte ich bei der Vorgeschichte auch für fraglich. Wer 35 Jahre keine näheren Kontakte auf dem Land zustande bringt, wird auch in der City nicht mehr zum Womanizer. Deshalb mein Rat, versuche es im online Dating - und zwar möglichst rasch!
 
  • #74
Trotzdem ist es in vielen Fällen dann so, dass man dann nur eine Wochenendbeziehung hat. Das ist ja auch nicht das Wahre wenn man sich ganz selten sieht. Trotzdem finde ich gerade, dass es schlecht ist wenn man seine Partnerin aus dem gleichen Dorf nimmt. Angenommen es kommt mal zur Trennung. Da kann man sich dann eher schlecht aus dem Weg gehen. In einer großen Stadt geht das dann schon eher. Mir würde es auch in einem kleinen Dorf gefallen.
Lieber Jochen, ich sehe das völlig anders, es ist doch egal wo i.M. die Partnerin lebt, im ersten Schritt, in der Kommunikation, dann bei Telefonaten, dann mit Bildertausch, stellt man schnell fest, welche Kompatibilitäten vorhanden sind, die soweit stimmig sind, um sich dann auf halber Strecke zu treffen, dann stellt man wiederum relativ schnell fest, ob es auch bei diesem Real - Treff Kompatibilitäten gibt, mit Sympathie und Empathie und wenn das alles stimmig ist, dann kann man zusammen miteinander irgendwelche Pläne schmieden, vorher nicht, so einfach ist das!
@INSPIRATIONMASTER : was soll ich hier vier Wochen lang denn lesen? Und das mit den genug Frauen in meinem Alter mag ja sein, aber wo sind die denn? Was bringts mir wenn die in Argentinien ist oder in Tasmanien, übertrieben gesagt? Es muß nicht eine sein hier aus der Nähe, aber ich hätt halt gern eine die ähnlich tickt wie ich, und da scheiden Stadtleute halt meist aus, weil ich hab schon ein paar getroffen (nicht zu Rendezvous, halt so) und die haben alle irgendwie einen Hau weg gehabt...und ich hab Onlinedating probiert, siehe oben, aber es hat bisher net hingehauen. Naja was heißt blockieren...andere haben schon mehrere gehabt und jetzt eine mit der man zusammen bleibt und ich hab nix...man guckt mich schon komisch an die wo mich kennen...soviel zum Thema erst 35...
Lieber Allgäusingle,
du stehst dir selber im Weg, suchst nach Ausreden, nach Vorwänden, nach Gründen, warum es bei dir nicht klappt! Mit deiner Einstellung kann ich dir 100 Pro sagen, klappt es nicht, du solltest noch so lange Single bleiben, bis dir bewusst wird, was wichtig ist, was notwendig ist, um die passende Partnerin zu treffen, Punkt.
 
  • #75
- beim Yoga, wo man offener miteinander umgeht
War da auch schon mal. Ein schmächtiger junger Mann, der den Sonnengruß macht, wirkt auf mich persönlich maximal unattraktiv. Aber ein Athlet, der es vielleicht zum Ausgleich braucht, wäre für mich akzeptabel.
Alles eine Ding der persönlichen Vorlieben.

Solange man deine Interessen nicht weiß, weiß man nicht, wo man suchen soll.
Absolut. Auch wenn ich in den letzten 2 Jahren nicht angekommen bin, hobbymäßig, so hat es Fortschritte gebracht.
ich habe viel gelernt über mich, auch ohne einen Partner zu finden. Ich werde mir jetzt neue Leidenschaften suchen.
 
  • #76
Grüßgott,
FS, ich finde es seltsam, dass du im Dorf aufgewachsen bist, aber gar nicht vernetzt zu sein scheinst. Wie geht das? Hast du Freunde?
Naja ich finds ja auch seltsam...früher hab ich einen Kumpel gehabt, wir sind denn aber umgezogen...vom einen Eck vom Dorf ins andere, man hat sich halt so auseinandergelebt...später hab ich drei Freunde gehabt, wir haben am Wochenende immer gezockt und es war toll...aber die haben irgendwenn auch ein Mädel gehabt und wollten mich um jeden Preis verkuppeln egal mit wem da hab ich mich zurückgezogen...sonst ist freundemäßig nicht arg viel los, es sind noch zwei in der näheren Umgebung, wo ich gut auskomm, die sind aber ca 20 Jahre älter wie ich und natürlich auch mit Familie und Katze ^^
Na also, dann such Dir halt etwas und geh mit diesen Jungs dort regelmäßig aus.
Hmm naja ich bin schon ein bißchen eingerostet was des angeht...es war ja irgendwie bisher nie "schlimm" oder "problematisch", aber seit ich die 30 überschritten hab ist es so als hab ich irgendwie 15 Jahre übersprungen, und irgendwie fehlt was...
Wenn ich nichts verpasst habe, dann hat der FS doch gar kein weibliches Ideal im Sinn dem er nachjagt und das ihn bei seiner Suche einschränkt.
Das nicht nein. Ich war aber auch nie in der Position mir ein weibliches Ideal raussuchen zu können...
Ich frage mich was der FS eigentlich zwischen 18 und 35 in Sachen Partnersuche und sozialen Kontakten zu Frauen gemacht hat.
Tja des frag ich mich auch. Kurz gesagt, nicht viel.
Die Bettina-Geschichte war zur Schulzeit und über die 15+ Jahre danach ist nichts bekannt. Gab es da kein Interesse, gab es erfolglose Versuche oder ...?
Doch Interesse hats hier und da schon gegeben, meistens bin ich aber nicht aus meiner Deckung raus weil ich nicht besonders beliebt war und ich habs irgendwo schon mal erwähnt, wollte ich denen die mir immer ein bißchen das Leben schwer gemacht haben, nicht noch zusätzlich Munition liefern. Hätt ich da ein Mädel angesprochen (egal was dabei rausgekommen wär), hätten die mich bestimmt wieder in die Pfanne gehauen ^^ und da war ich nicht unbedingt scharf drauf ;-)
Singlefrauen gibt es in jedem Alter. Es kommen auch wieder 35-jährige aus Beziehungen.
Mag ja sein aber wo verstecken die sich? Die sind doch bestimmt nicht alle beim Heimatfest am Bierbank.
 
  • #77
Man geht eben nicht mehr in die Disko und kluge und begehrte Frauen werden eben nicht nur doofe Sachen machen, sondern sich auch mal mit hochwertigen Hobbys beschäftigen, wofür du dich ja auch mal interessieren könntest.
Ich war nie in der Disko, hab allein keine Lust gehabt. Und gegen hochwertige Hobbies hab ich nix, auch wenn ich nicht weiß was genau Du damit meinst. Wenn sich das aber halt prinzipbedingt beim Mädel daheim abspielt, schauts schlecht aus. Tja und ein Nerd ich denk das bin ich schon ^^
FS, ich habe bei dir das Gefühl, dass du aus deiner Komfortzone gar nicht richtig raus kommst oder willst. Ist halt anstrengend...
Ja des ist wohl so, ich kriegs irgendwie nicht hin über meinen Schatten zu springen. Dabei wollt ich doch eingentlich "bloß" ne Freundin haben, hätt nie gedacht daß es schwierig sein kann...auf einmal scheinen Zeitreisen gar nicht mehr so kompliziert zum sein ^^
ob DU wirklich eine Partnerschaft/Familie möchtest oder lediglich, weil du denkst, es würde sich so gehören.
Ja natürlich will ichs, aber nicht weils halt grad Mode ist oder so. Ich hab halt irgendwie einfach kein Bock mehr morgens allein aufzuwachen und so...klar im Bett allein hat man mehr Platz und so, aber will man das?
Wenn es doch dein freier Wunsch ist, dann würde ich die Sache entspannt angehen. Du bist doch gerade mal 34. Verkrampft an die Partnersuche ranzugehen, geht meistens schief. Aber natürlich solltest du Augen und Ohren offen halten, vor der Tür wird sie nicht plötzlich stehen.
Klar wird hier keine klopfen. Naja gerade 34...hm kann man jetzt sehen wie man will aber ich hab das Gefühl mir schwimmen meine Felle weg...alle haben immer gesagt Du mußt nur warten irgendwenn ergibt sichs...naja wenns so wär tät ich jetzt nicht hier schreiben :D
 
  • #78
Ich will den FS nicht entmutigen, aber da sehe ich schwarz für Ihn.
Tja ich irgendwie auch, leider.
Mit 35 Jahren als Jungmann im ländlichen Allgäu - da reicht es eben nicht mehr, zu fragen, wo die Frauen im passenden Alter sind!
Es scheint so...hab auch schon mehrfach dran gedacht es auszugeben weil wenn man irgendwie nie was auf die Reihe kriegt läßt mans irgendwann. Jetzt werd ich wahrscheinlich gleich gesteinigt von ein paar hier, aber wie oft springt ihr vom Dach und meint ihr könnt fliegen, landet aber jedes Mal unsanft aufm Boden? Was macht man denn jetzt? Tanzen, Yoga, usw. ist glaub ich alles nicht meins...
Deshalb mein Rat, versuche es im online Dating - und zwar möglichst rasch!
Schon probiert, keine Chance...
du stehst dir selber im Weg, suchst nach Ausreden, nach Vorwänden, nach Gründen, warum es bei dir nicht klappt! Mit deiner Einstellung kann ich dir 100 Pro sagen, klappt es nicht, du solltest noch so lange Single bleiben, bis dir bewusst wird, was wichtig ist, was notwendig ist, um die passende Partnerin zu treffen, Punkt.
Mag ja alles wahr sein was Du sagst...aber wie sollte ich denn des machen mir einzureden daß es was wird, wenns bisher immer nix geworden ist? Wenn ich aktiv was unternommen hab, wars nix, siehe Seite zwei oder wos war, wenn ich mich passiv verhalte und abwarte wie die letzten 10 Jahre wars auch nix...ja was hab ich denn noch wenn sowohl aktiv als auch passiv sein nicht hinhaut? Dazwischen gibts ja nix...?

VG
 
  • #79
Mag ja alles wahr sein was Du sagst...aber wie sollte ich denn des machen mir einzureden daß es was wird, wenns bisher immer nix geworden ist? Wenn ich aktiv was unternommen hab, wars nix, siehe Seite zwei oder wos war, wenn ich mich passiv verhalte und abwarte wie die letzten 10 Jahre wars auch nix...ja was hab ich denn noch wenn sowohl aktiv als auch passiv sein nicht hinhaut? Dazwischen gibts ja nix...?
Dein Problem steckt ganz tief in dir drinnen, such dir deshalb einen kompetenten Coach, allerdings musst du mit dir Geduld und Ausdauer haben und dich unter keinen Umständen unter Druck setzen! Ich habs mal probiert, reicht nicht, so ähnlich wie Führerschein machen, das reicht auch nicht, habs mal probiert!
 
  • #81
Tanzen, Yoga, usw. ist glaub ich alles nicht meins...
Davon würde ich dir auch eher abraten, wenn du kein entsprechendes Rhythmus-/Körpergefühl hat, wird es schnell peinlich. Solche Männer würde ich zum Beispiel als potentielle Partner direkt ausschließen.

Aber Sport zu machen, finde ich schon sinnvoll. Du siehst besser aus, bekommst ein besseres Körpergefühl, es stärkt dein Selbstbewusstsein, Glückshormone werden ausgeschüttet usw. Und wenn die Fitnessstudios wieder aufmachen, gibts da auch Mädels.
 
  • #82
Häh , Warum ?
dann stimmt irgendetwas mit Deinem Profil nicht.

Du bist im besten Alter und hast keinerlei familiäre Verpflichtungen, sowie ein berufliches Auskommen.

Ich wage zu behaupten, wer diese Eigenschaften hat, bekommt überall in deutschland interessierte Profile von Frauen bei Partnerbörsen angezeigt, wenn man nun nicht gerade besondere körperliche oder sonstige Makel hat (hast Du die?).

Es kann zwar sein, dass Dir nicht diejenigen Profile von Frauen angezeigt werden, die Du besonders attraktiv findest, aber es gibt auch im Allgäu (und angrenzenden Regionen) genug Frauen, welche auch einen neuen Partner gerade jetzt suchen.

Mach doch hier mal einen Profilcheck, dann können wir Dir weiterhelfen.
 
  • #83
Lieber Jochen, ich sehe das völlig anders, es ist doch egal wo i.M. die Partnerin lebt, im ersten Schritt, in der Kommunikation, dann bei Telefonaten, dann mit Bildertausch, stellt man schnell fest, welche Kompatibilitäten vorhanden sind, die soweit stimmig sind, um sich dann auf halber Strecke zu treffen, dann stellt man wiederum relativ schnell fest, ob es auch bei diesem Real - Treff Kompatibilitäten gibt, mit Sympathie und Empathie und wenn das alles stimmig ist, dann kann man zusammen miteinander irgendwelche Pläne schmieden, vorher nicht, so einfach ist das!
Da hast du natürlich recht. Eigentlich spielt es keine Rolle wo man her kommt. Ich stelle mir allerdings eine sehr große Entfernung schwierig vor. Habe es ja schon angedeutet. Er kommt aus dem Allgäu und lernt eine Frau aus Hamburg kennen. Was macht man dann? Vielleicht hat dann keiner von beiden vor umziehen. Das wäre auch nichts für mich.

Bei einem kleinen Dorf meinte ich, dass da eine Trennung auch nicht so einfach ist. Ich spreche davon wenn man sich getrennt hat. Angenommen es ist ein ganz kleines Dorf wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Also wo jeder jeden kennt. Da kann man sich dann schlecht aus dem Weg gehen. Deshalb würde ich dann auch nie mit einer Frau zusammen kommen die im gleichen Ort wie ich lebe. Ich möchte, genauso wie du nach einer Trennung einen kompletten Kontaktabbruch. Deshalb würde ich mir immer eine Frau suchen, die von außerhalb kommt. Allerdings nicht unbedingt ein paar hundert Kilometer.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #84
Und wenn die Fitnessstudios wieder aufmachen, gibts da auch Mädels.
Fitnessstudios halte ich nicht unbedingt positiv um Frauen kennenzulernen, meistens kommen Frauen mit Freund oder Freundin und sind mit sich beschäftigt!
Ich stelle mir allerdings eine sehr große Entfernung schwierig vor. Habe es ja schon angedeutet. Er kommt aus dem Allgäu und lernt eine Frau aus Hamburg kennen. Was macht man dann? Vielleicht hat dann keiner von beiden vor umziehen. Das wäre auch nichts für mich.
Man kann doch alles vorab abklären bevor man los fährt, du kennst ja meine Strategie und angenommen es passt und die Frau wäre in der Lage, vom Norden in den Süden zu kommen, als Beispiel.
Allerdings nicht unbedingt ein paar hundert Kilometer.
Lieber Jochen, wenn es passt, fährt man gern ein/zweimal diese Strecke um zu sehen, ob es passt!
 
  • #85
Ich denke, du suchst einfach Ausreden. In deinem Alter kann man jede Woche etwas Neues machen. Schau, dass du dich unter Leute begibst. Ich finde schon, dass man einmal im Leben getanzt haben sollte, auch mal in einer Disko war, was Verrücktes ausprobiert hat. Männer, die sowas alles ablehnen, bleiben dann halt mit 50 noch allein. Ich finde, versuchen kann man alles mal und nicht von vornerein sagen: "Ne, will ich nicht". Ich z. b. habe zu alles im Leben mal probiert.

Gut, man muss nicht tanzen gehen, aber dann sei bitte nicht so eine langweilige verschlafene Trine. Besuche halt einen Kochkurs oder geh als letzte Möglichkeit in ein Ehrenamt und hilf Behinderten oder Obdachlosen und lerne dort ein nettes Mädel kennen.

Wenn du mehr willst als das, dann wirst du halt man den Hintern in die Welt rauskriegen müssen.

Und jetzt bitte nicht schon wieder "nein", sonst kann man dir nicht helfen. Ich würde zu alles immer ja sagen, einfach weil ich Bock hätte, Leute kennenzulernen und dafür alles tun würde.
 
  • #86
Tja ich irgendwie auch, leider.

Es scheint so...hab auch schon mehrfach dran gedacht es auszugeben weil wenn man irgendwie nie was auf die Reihe kriegt läßt mans irgendwann. Jetzt werd ich wahrscheinlich gleich gesteinigt von ein paar hier, aber wie oft springt ihr vom Dach und meint ihr könnt fliegen, landet aber jedes Mal unsanft aufm Boden? Was macht man denn jetzt? Tanzen, Yoga, usw. ist glaub ich alles nicht meins...

Schon probiert, keine Chance...

Mag ja alles wahr sein was Du sagst...aber wie sollte ich denn des machen mir einzureden daß es was wird, wenns bisher immer nix geworden ist? Wenn ich aktiv was unternommen hab, wars nix, siehe Seite zwei oder wos war, wenn ich mich passiv verhalte und abwarte wie die letzten 10 Jahre wars auch nix...ja was hab ich denn noch wenn sowohl aktiv als auch passiv sein nicht hinhaut? Dazwischen gibts ja nix...?

VG
Ich habe einen Verdacht: du suchst mit deinem Post eigentlich nur eine Bestätigung dafür, dass du eigentlich ein feiner Kerl bist, der aber leider vom Pech verfolgt ist und deshalb auch keine Frau mehr abbekommen wird. Ich kann dir nur sagen, es wird genau so kommen! Wenn du nicht wenigstens bereit bist, etwas in deinem Leben zu verändern, dann wird sich auch nichts ändern! Du siehst wahrscheinlich nicht wie George Clooney aus und hast auch kein Anwesen am See oder die besondere Ausstrahlung, die die Frauen von sich aus auf dich zukommen lassen. Also musst du selbst zusehen, in Kontakte zu kommen. Die anderen User haben dir doch schon einiges an Vorschlägen gemacht! In Angriff nehmen musst du es selbst! Und: denk daran, du bist jetzt noch 34, aber in ein paar Jahren schon 40 - dann wird es noch schwieriger. Ich wünsche dir viel Glück, habe jedoch keine grosse Hoffnung, dass du auch nur irgendetwas von dem, was hier geschrieben wurde, umsetzen wirst...
 
  • #87
Lieber @Allgäusingel,

als erstes will ich mal loswerden, dass ich es extrem befremdlich finde, wenn erwachsene Frauen als "Mädchen", "Mädel" oder ähnliches bezeichnet werden. Falls das irgendwie so ein regionales Ding sein sollte, wird es sicher bei euch keine Frau stören, hier bei uns sagen das allerdings nur Männer, die irgendwie... naja, ein zirmlich übles Frauenbild haben und auch sonst ziemlich seltsam sind.

Ich hoffe, ich habe nichts überlesen, aber hattest du dich schon mal dazu geäußert, ob du an deine Region gebunden bist, oder unter Umständen auch bereit wärst, woanders hinzuziehen?
Ich komme ja ursprünglich auch vom Dorf, genauer gesagt aus einem 500-Seelen-Örtchen, wo man erstmal rund 10 Km Landstraße bis zum nächsten Geschäft mit dem Auto fährt. Dort gibt es auch einige männliche Exemplare, die wie du irgendwie auch aus Schüchternheit den Absprung verpasst haben und teilweise mit Anfang, Mitte 40 noch nie eine Freundin hatten, bei manchen bin ich mir fast sicher, dass sie noch Jungfrau sind.
Die meisten von Ihnen sind eigentlich wirklich "gute Partien", haben einen solide bezahlten Job, häufig Wohneigentum, ganz und gar nicht unansehnlich und sind wirklich angenehme und zuverlässige Zeitgenossen, die sich eigentlich nichts anderes wünschen als zu heiraten, eine Familie zu gründen, einmal im Jahr in den Familienurlaub usw. - der Klassiker eben.
Man sollte eigentlich meinen, denen würden die heiratswilligen Frauen mit Torschlusspanik die Bude einrennen, dem ist aber überhaupt nicht so. Warum? Die sind teilweise dermaßen in "ihrem" Dorf verwurzelt, die würden nicht mal ein, zwei Orte weiterziehen, obwohl sie beruflich auch locker woanders Fuß fassen würden. Teilweise haben sie eben noch das alte Rollenbild im Kopf, dass die Frau sich komplett nach ihnen richten soll, also alles aufgeben soll, um bei ihm einzuziehen, seine Eltern pflegen etc.. Frauen haben aber heute oftmals selbst gutbezahlte Jobs, haben sich Wohneigentum zugelegt o.ä. und sind nicht mehr ohne weiteres bereit, das alles einfach aufzugeben, um in irgendein Dorf zu ziehen, zu dem sie keinen Bezug haben.

Könnte das eventuell dein Problem sein, lieber FS?

W, 34
 
  • #88
Die meisten von Ihnen sind eigentlich wirklich "gute Partien", haben einen solide bezahlten Job, häufig Wohneigentum, ganz und gar nicht unansehnlich und sind wirklich angenehme und zuverlässige Zeitgenossen, die sich eigentlich nichts anderes wünschen als zu heiraten, eine Familie zu gründen, einmal im Jahr in den Familienurlaub usw. - der Klassiker eben.
Man sollte eigentlich meinen, denen würden die heiratswilligen Frauen mit Torschlusspanik die Bude einrennen, dem ist aber überhaupt nicht so. Warum? Die sind teilweise dermaßen in "ihrem" Dorf verwurzelt, die würden nicht mal ein, zwei Orte weiterziehen, obwohl sie beruflich auch locker woanders Fuß fassen würden. Teilweise haben sie eben noch das alte Rollenbild im Kopf, dass die Frau sich komplett nach ihnen richten soll, also alles aufgeben soll, um bei ihm einzuziehen, seine Eltern pflegen etc.. Frauen haben aber heute oftmals selbst gutbezahlte Jobs, haben sich Wohneigentum zugelegt o.ä. und sind nicht mehr ohne weiteres bereit, das alles einfach aufzugeben, um in irgendein Dorf zu ziehen, zu dem sie keinen Bezug haben.

Könnte das eventuell dein Problem sein, lieber FS?

W, 34
Servus Lilly,
Ich glaube " verwurzelt", so wie du es wahrscheinlich meinst, trifft es beim FS eher nicht. Ich würde eher sagen, "eingefahren" in bekannten und altbewährten Gleisen, wie Elternhaus, Job, vielleicht ein paar Bekannte.
Wäre er wirklich "verwurzelt", dann wäre er in den vergangenen 20 Jahren von Freunden und Spezln sicher zu vielen Veranstaltungen und Treffen mitgenommen worden, hätte sich irgendwie im Dorfleben integriert, anstatt "unsichtbar" zu sein und es hätte von Freunden und deren Freundinnen mit Sicherheit mehr als einen Verkuppelungsversuch mit Single -Mädels oder später Frauen gegeben. Ich bin selbst auf dem Land aufgewachsen, war auch nie ein Womanizer, hatte aber nie Schwierigkeiten Anschluss zu finden - na gut, dass waren bei mir auch noch die 80er Jahre. Ich weiss nur, dass jetzt mehr als 30 Jahre später von den damaligen männlichen Aussenseitern, die nie in die Gänge gekommen sind, der überwiegende Teil auch heute mit ü50 noch Single ist und wohl auch bleiben wird.
 
  • #89
Lieber FS, mein Eindruck von dir:

Bequem, faul, unsportlich, nicht viel gereist oder herumgekommen, sein Leben lang im selben Dorf gehockt.

Ist ja nicht schlimm, aber ich glaube dir nicht, dass es online keine Frauen für dich gibt. Wie viele Singlebörsen hast du ausprobiert? Wie war dein Suchradius? Wie viele Frauen hast du von dir aus angeschrieben?

Wie weit würdest du denn für ein Date fahren? Ich habe das Gefühl, du bist zu bequem für sowas.

Sind deine Vorstellungen der Frauen realistisch? Mit deinen Eigenschaften musst du eine ähnliche Frau suchen! Keine durchtrainierte Instagram Influencerin, welche durch die Welt reist und jeden Tag Sport treibt!

Du musst AKTIV werden. Mach Sport, geh in Vereine, auf Veranstaltungen, style dich gut, reise, hab Dates, werde selbstbewusst. Du musst auch Kompromisse machen. Geb auch mal Frauen online eine Chance, die dir auf den ersten Blick nicht so gefallen. W30
 
  • #90
Du hast nun schon viele Tipps und Anregungen bekommen aber hier noch eine kleine Motivationshilfe.

Da du eine Beziehung haben willst und es bisher nicht geklappt hat, wirst du dich schon ein bisschen anstrengen müssen und etwas ändern. Das kann dann trotzdem Spaß machen, denn du lenrst neue Seiten an dir kennen und vielleicht macht dir jetzt etwas Spaß, das vor 10 Jahren nicht deine Sache war.

Du schreibst du magst nicht alleine in die Disko gehen. Das ist auch erst mal nicht so toll aber probier es mal aus und verirre dich auch auf die Tanzfläche. Das fühlt sich am Anfang alles komisch an, aber das lässt nach wenn du es öfter machst. Außerdem findet es niemand komisch wenn du alleine tanzt. Du lernst mit der Zeit deinen Körper besser kennen und das Tanzen klappt auch besser. Damit wirst du für Frauen sichtbar und es wird dich keine auslachen wenn es erst ein bisschen steif aussieht. Wenn eine lacht, wer sagt das sie dich meint? Nicht alles was andere machen auf sich selbst beziehen, meistens ist man in solchen Situationen gar nicht gemeint. Beim Tanzen kannst du auch ganz unbefangen schauen ob dir eine Frau gefällt und dich dann langsam in ihrer Nähe tanzen und sie einfach mal anlächeln und schauen was passiert. Du wirst fast immer ein lächeln zurückbekommen, wenn Frau nicht gerade total im Tanzen versunken ist. Aber auch das endet und du kannst ihr wenn sie deinen Blick erwidert ein Kompliment für ihren Tanz machen. Was daraus wird zeigt sich, sieh es erst mal als ein Übungsfeld. Ein freundliches lächeln und ein gutes Kompliment wird dir keine Frau vorwerfen. Aber Frau nicht anstarren und auch nicht ewig beim lächeln bleiben denn dann wird bei Frau irgendwann erst ein großes Fragezeichen auf der Stirn erscheinen und danach ein genervter Blick. Nur wenn du viel Glück hast macht sie stattdessen den ersten Schritt und spricht dich an. Aber am Anfang reicht ja mal ein Lächeln zurückzubekommen.

Beim Vorschlag Yoga hast du gemeint ist nicht so deines, kann sein aber falls noch nicht getan probier es mal in einem Anfängerkurs oder einer Probestunde aus. Es verbessert das Körpergefühl und hilft in stressigen Situationen ruhiger zu werden. Außerdem lernst du, dass Frauen nicht nur darauf warten dich nieder zu machen. Es wird bestimmte Bewegungen geben, die du nur in Ansätzen schaffst während die Frauen um dich herum es ganz gut hinbekommen (oder auch nicht), aber keine wird dich deswegen auslachen. Andererseits wird es auch Bewegungen geben, die du gleich gut schaffst und die Frauen um dich herum nicht und du wirst sie dann auch (hoffentlich) nicht auslachen. Außerdem kannst du bei einem regelmäßigem Kurs manche Teilnehmerinnen besser kennenlernen.

Tanzen in der Disko und Yoga waren jetzt nur zwei Beispiele, aber beides war auch nicht meins bis ich es dann mit Anfang bis Mitte 30 doch mal probiert habe und wider erwarten hat es mir Spaß gemacht. Man kann als Mann auch zum Yoga gehen wenn man eher ungelenkig und nicht spargeldünn ist.
 
Top