G

Gast

Gast
  • #1

Schwere Entscheidung

Hallo Ihr Lieben,
ich weiss leider nicht was ich noch machen soll. Ich lebe derzeit mit meinem Mann in den USA und wir sind seit letztes Jahr Oktober verheiratet. Ich bitte daher darum mir zu verzeihen, wenn ich Umlaute nicht schreiben kann (bloede Tastatur :)). Ich habe jetzt folgendes Problem:
Es gab ein paar Situationen, in denen ich misstrauisch geworden bin. Das uebliche Anrufe, die er nicht annimmt. Handy wird ueberall mit hingenommen usw. Naja ich habe dann ein Fake-Profil bei Facebook erstellt und auf seiner Seite mich ein bissel umgeschaut. Erst einmal es gibt kein Foto von uns auf seiner Seite, kein Status der besagt, dass wir verheiratet sind und der absolute Hammer sein, ich glaube Titelbild, war ein Bild von einem Strand, an dem wir definitiv nicht zusammen waren. Ok noch nicht so schlimm, ja aber ich habe dann mal seine weiblichen Freunde abgecheckt und was sehe ich die sogenannte Freundin hat eine Bild von demselben Strand mit einem Herz und sein Kommentar warIch erinnere mich daran, also ob es gestern gewesen war. Und Gute Zeit. Und Ihre Antwort war Das gleiche hier und ich vermisse Dich. Da ist mir ganz schoen die Klappe runtergefallen. Ich habe ihn natuerlich zur Rede gestellt und er wollte erst nicht mit der Sprache raus sagte dann sie waere niemand und dann sie waere eine Freundin und dann er haette sie getroffen, bevor wir zusammen waren. Komisch ist nur, dass das Foto letztes Jahr im Juni hochgeladen wurde (von beiden) und er es als Titelbild hat. Nicht uns nein von einem Moment, den er mit einem Niemand geteilt hat. Ich muss auch noch sagen, dass er seit 2012 alleine in den Staaten war und ich erst letztes Jahr nachgekommen bin. Nach Juni. Ich denke mein Verstand sagt mir, was ich machen sollte. Mein Herz sagt aber versuch es. Was sagt Ihr dazu. Vielen Dank schonmal
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wart ihr schon zusammen, als er in die Staaten ging? Hat er dir vorher Treue versprochen?
Dann hat er dich in der Zeit der räumlichen Trennung belogen und hintergangen, die Zeit ohne Frau war ihm wohl zu lang...
Wäre für mich nicht akzeptabel, die Entäuschung zu groß, das Vertrauen zerstört.
Für mich wäre die Beziehung dann unwiderbringlich beendet.

Seid ihr erst nach der Geschichte mit ihr zusammen gekommen, dann hat er da wohl eine alte Liebe, die vor deiner Zeit war, noch nicht abgeschlossen gehabt.
Leider klappt das mit dem Abschließen auch nicht, wenn man sich in was Neues stürzt und mit neuen Verliebtheitsgefühlen die unerfüllten Sehnsuchtgefühle überdeckt. Irgendwann kommen diese dann doch wieder hoch, die neue Partnerin hat gar keine Chance dagegen, weil er noch nicht offen war für was Neues.

Woran du absolut nichts ändern kannst ist, wenn er Gefühle für eine andere Frau hat. Die kannst du weder vorwerfen noch verbieten, Gefühle kann man nicht steuern, entweder sind sie da oder eben nicht.
Was du ihm aber vorwerfen kannst ist, wenn er dich belügt und hintergeht diesbezüglich.

Ich würde immer einen Schlußstrich ziehen, wenn ich raus bekomme der Mann an meiner Seite wäre lieber bei einer anderen Frau. Nicht aus Rache oder Strafe, sondern weil ich nur eine Beziehung möchte mit einem Mann, der mich liebt.
Ob du das auch so siehst kannst du nur für dich selber entscheiden.

Was du nicht kannst: Etwas gegen seine Gefühle für die andere Frau tun. Willst du ihm den Kontakt "verbieten"? Was bringt es dir, wenn er aus Pflichtbewußtsein nun das Bild durch euer Hochzeitsfoto ersetzt und seinen Status auf "verheiratet" ändert?
Seine Gefühle verändert das nicht, und was verboten ist vermißt man bekanntlich noch mehr...

Für mich wäre das nichts, mein Leben an der Seite eines Mannes zu verschwenden, der sich nach einer anderen Frau sehnt. Ich würde mich von diesem Mann schnellstmöglich befreien, um frei zu werden für einen Mann, der nur und ausschließlich MICH will.

w, 45
 
G

Gast

Gast
  • #3
1) Also wenn mann einer Frau den Ring an den Finger steckt, sollte die Frau wenigstens erwarten können, daß er dazu steht, sei es online, sei es real.

2) Deswegen: Gib nicht nach und verlange das von ihm.

3) Aber: Was spricht denn dagegen wenn Du ein eigenes, ungefaktes Facebook - Profil mit Deinen wahren Daten und Angaben samt entsprechenden Bildern (z. B. von der Hochzeit) hochlädst und damit all seinen Freunden Freundschaftsanfragen schickst ?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ach und (eben vergessen)

Was Scheidungen angeht: Schau mal nach, welches Scheidungsrecht gilt. Ich glaube, das hängt davon ab, wie lange man in einem bestimmten Land lebt.

Wenn es z. B. drauf ankommen sollte, daß Ihr ein Jahr in den USA lebtet, damit US - Scheidungsrecht zur Anwendung kommt, dann mußt prüfen, ob es sich lohnt, den Mund zu halten bis die Frist rum ist oder vorher aktiv zu werden. Das hängt davon ab, ob US - Scheidungsrecht (das wohl jeder Bundesstaat extra regelt) günstiger für Dich ist oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS,

sorry for you!

Meine ,Lebens - und Lernerfahrungen‘ nach einer sehr langen Ehe und einigen Beziehungen...

Männer und sicherlich auch Frauen, für die Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Ehe /Beziehung ein sehr ,dehnbarer‘ Begriff sind, werden ihr Verhaltensmuster nicht ändern!
Es wiederholt sich... und funktioniert so lange wie der andere Partner es ,zulässt‘, mitspielt und den,phantasie und kreativen Antworten oder Erklärungen Glauben schenkt!
Alles auch noch auf facebook zu posten und nicht dann nicht den Mumm zu haben die Karten auf den Tisch zu legen...einfach nur jämmerlich!

Dennoch...Glückwunsch, DU scheinst ein ,funktionierendes‘ Kopf und Bauchgefühl zu haben und auch wenn es weh tut...ignoriere es nicht!
Good luck!

w 52
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ihr habt im Oktober erst geheiratet, das war nach dieser Fotosache auf Facebook. Wenn er es dir so erklärt hat, lass es auf sich beruhen. Spioniere ihm lieber nicht nach. Beobachte, wie er sich dir gegenüber verhält. Wenn er lieb zu dir ist und dich glücklich macht, dann vergiss diese Story mit dem Kontakt zu der anderen Frau. Wenn du mit ihm nicht glücklich bist und generell Vertrauen in der Beziehung fehlt, dann musst du dir auch Gedanken über eine Trennung machen.
 
Top