Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

MsSunshine

  • #1

Schuhtick - Gibt es da den passenden Mann?

Ich bin 32 und habe ca. 100 Paar Schuhe, das hört sich wahnsinnig viel an, aber ich habe auch irgendwann aufgehört sie wegzuwerfen, bzw. sie aufzutragen. Habe leider schon oft befremdliche Reaktionen seitens der Männerwelt bekommen, wenn sie von meinem Schuhtick erfahren haben. jetzt frage ich mich natürlich, ob ich da bei einem Mann, der meine Schuhleidenschaft teil vielleicht auf mehr Verständinis hoffen könnte?? Gibt es denn hier auch andere Frauen mit dieser "Sammelleidenschaft" und wenn ja, gibt es dazu auch einen passenden Mann und wie erkenn ich den?
 
  • #2
In unserem Schuhschrank ist Platz für vier Paar Schuhe von ihm und 60 Paar Schuhe von mir. So soll es auch bleiben. Nachholbedarf kann er anderweitig anmelden. Aber es müssen ja nicht alle Frauen wie ich denken.
 
G

Gast

  • #3
Mein Gott,das ist doch üblich bei Frauen?Was lernst denn Du für Männer kennen die das stört???Unfassbar...mein Freund sammelt Autos und war von Anfang an null überrascht was meine Taschen-und Schuhsammlung angeht!Ist doch absolut alltäglich heutzutage!Ich komme auf einen netten Mittelklassewagen wenn ich alles zusammenrechne..wenn juckts denn solange Du noch was zu essen hast und nicht verschuldet bist??
 
G

Gast

  • #4
Wenn du einen Schuhtick hast verfügst du sicher auch über ein Schuhzimmer! Alles was über ein ausgewogenes Maß hinausgeht wirkt auf mich befremdlich!
Es steht zu befürchten, dass du noch andere Ticks hast. Vermutlich ist es eine Ersatzbefriedigung für das, was wirklich im Leben wichtig ist. Aber dies möchte ich dir nicht vermitteln müssen.
Eine Frau mit Schuhtick erschiene mir suspekt und deshalb würde ich die Finger von ihr lassen.

m,56
 
G

Gast

  • #5
Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Ein "Tick" wäre es für mich nur dann, wenn Du auf die Schuhe überproportional Zeit verwendest (sie dauernd putzt, sortierst, zum Anschauen auf den Tisch stellst, darn riechst oder was weiß ich), so dass irgendwas anderes in Deinem/Eurem Leben zu kurz kommt. Ansonsten: großen Schrank kaufen und fertig. Und genauso tolerant mit ein paar Marotten von ihm sein ;-)
 
  • #6
Ach du liebes Bisschen. Ich würde Al Bundy Empfehlen.. Im Ernst .. ich hätte meine liebe Mühe eine Frau tatsächlich ernst zu nehmen die 100 Paar Schuhe hat. Da sollte sie diverse andere Quallitäten aufweisen..Gibt es nichts wirklich Wichtiges in deinem Leben? Schuh-Messie?
Ich dachte so Etwas gibts nur in billigen Ami-Soaps..-
 
  • #7
Liebe Fragestellerin! Also 100 Paare ist schon verdammt viel und die müssen ja auch irgendwo untergebracht werden und sie müssen auch gekauft und bezahlt werden. Ich finde, das ist schon ein ganz erheblicher Tick und egal ob Schuhe traditionell ein "erlaubter" Frauentick sind oder nicht, man muss auch mal den Verstand einschalten. Wozu brauchst Du soviele Schuhe? Die kannst Du doch unmöglich alle regelmäßig tragen, nicht einmal selten wahrscheinlich.

Ich würde raten...
+ ...zukünftig nur dann Schuhe zu kaufen, wenn Du wirklich Bedarf an genau so einem Paar hast.
+ ...den Schuhbestand auszumisten und alles was untragbar, alt, nicht mehr modisch ist oder Dir aus sonstigen Gründen nicht mehr gefällt, in die Schuhspende zu geben.

Generell glaube ich, dass Kandidaten mit "Tick" (was auch immer) es schwerer haben als ohne. Wie tolerant man auch immer versucht zu sein, ein Tick nervt einfach. Zu recht. Ohne Tick ist immer angenehmer.

Sieh es mal so: Wenn Du 30 Schuhpaare hättest, wäre das immer noch reichlich, aber würde nicht mehr als Tick auffallen.

Außerdem wissen Männer auffallende Schuhe überhaupt nicht zu schätzen. Ganz im Gegenteil empfinden die meisten das als affig und peinlich. Im besten Falle kriegt ein Mann die Schuhe einer Frau kaum mit. So denkt zumindest die Mehrheit der Männer: Gepflegt, praktisch, hübsch, nicht penetrant auffällig. Oder für besondere Gelegenheiten eben mal sexy, dekorativ.

Du hast recht, dass Du schon auf einen Mann mit Modetick stoßen müsstest (<10%), um Verständnis erwarten zu können. Ob der dann bezüglich anderer Aspekte zu Dir passt, bleibt dahingestellt. Wie bist Du denn sonst drauf bezüglich Mode und Oberflächlichkeiten?
 
  • #8
@#6: Yep, kommt mir auch mehr als merkwürdig vor. Das ist schon ein ausgewachsener Tick, denn man bekämpfen sollte.
 
G

Gast

  • #9
47m
mich würde es nicht stören, ich würe dir in Schuhregal bauen. Allerdings würde es mich stören wenn ein großer Teil deiner und auch der gemeinsamen Freizeit für den Besuch von Schuhgeschäften draufgehen würde.
 
G

Gast

  • #10
Also normal bei Frauen ist das sicher nicht.
Ich habe 4 Paar für den Sommer und 4 Paar für den Herbst, 1 Paar Stiefel und 2 Paar Turnschuhe.
Wenn ein paar unmodern oder abgetragen ist, muss ich mir neue Schuhe kaufen - fertig.
Ich kann es überhaupt nicht verstehen, dass Frauen so viele Schuhe haben und ich kann es sehr gut verstehen, wenn Männer darüber den Kopf schütteln.

w 50
 
B

Berliner30

  • #11
Würde mich nicht stören, sofern keine neuen dazu kommen oder alte ersetzt werden. Wenn du aber eine dauershopperin wärst, würde mich das extrem stören. Aber gemeinsam aufräumen wäre bei der Anzahl sinnvoll und für die Zukunft ein normaler Besitzstand von z.B. <20 Paar wäre ein langfrisitiges Ziel nach meiner Auffassung.
 
  • #12
Es gibt sicherlich Schlimmeres als den Schuhtick, aber man fragt sich natürlich, welche Konsequenzen dieser Tick im speziellen Einzelfall hat. Kannst du dir einen üppigen Urlaub nicht leisten, weil du deine Kohle sinnlos für Schuhe verprasst hast, die du ohnehin nie anziehst? Oder kürzt du an anderen Stellen, bei denen man lieber nicht sparen sollte (zum Beispiel Qualität der Nahrungsmittel)? In solchen Fällen wird aus einem Schuhtick ein ernstes Problem.

Ich frage mich ja, was genau hinter diesem Schuhtick bei Frauen steht. Ist es die Angst, es könnte mal einen Anlass geben, bei denen man einen bestimmten Schuh tragen sollte, aber den nicht verfügbar hat? Ist es eine paranoide Sammelleidenschaft? Ist es der Lustgewinn im Kaufmoment? Und warum sind es ausgerechnet Schuhe, also ein Utensil, das ja im gewissen Maß die äußere Attraktivität beeinflusst? Fragen über Fragen ...
 
G

Gast

  • #13
Hab auch so gegen 30 Paare (w 43), was wohl normal ist, aber gerade 100? Sortier doch einfach mal die Paare aus, die Du nicht mehr tragen wirst, ich bin sicher, dass da 50% wegfallen. Und dann würde sich ein potenzieller Partner auch nicht mehr daran stören.

Mein Freund neckt mich immer deswegen, aber sehr liebevoll. Ist doch auch für den Mann schön wenn man als Frau gut und (schuh)modisch gekleidet ist.
 
G

Gast

  • #14
Ups, ich habe immer gehofft, dass ich als m nicht alleine da stehe - ca.40 Paar Schuhe :-/
Das ist aber bei mir kein Schuhtick, sondern ich kaufe Schuhe wenn es sich ergibt. Letztens in Italien habe ich 6 oder 8 Paar gekauft....
 
G

Gast

  • #15
Als Mann habe ich auch 15-20 Paar Schuhe. Allein fürs Büro sicher 6 Paar Lederschuhe verschiedener Farbe und Besohlung (Leder/Gummi), 2 Paar Sneaker, 1 Paar Laufschuhe für draußen, 1 Paar Hallenschuhe fürs Fitnessstudio, 1 Paar schwere Wanderschuhe, 1 Paar leichte Treckingschuhe, Sandalen, Hausschuhe, Flip Flops etc. pp. Da hab ich jetzt noch nix wirklich ungewöhnliches bei gefunden. Der deutsche Trend, nur 3-4 Paar Schuhe zu haben (als Mann), ist international eher ungewöhnlich. Ein Italiener zB hat für jeden Anlass das richtige Paar Schuhe...
 
G

Gast

  • #16
Natürlich gibt es den passenden Mann für einen Schuhtick - jeden Mann nämlich, der auch einen Tick hat und gleichzeitig mit Verständnis und Toleranz gesegnet ist.
...Und einen Tick hast fast jeder, nur eben nicht mit Schuhen, es muß auch garnichts Materielles sein, sondern der Tick kann sich genauso auf Verhaltensweisen, Regeln, Sicherheitsstreben etc. beziehen. Was den "Schuhtick" betrifft kommt es Dir ja noch zugute, daß Du da einen Frauenbonus hast und mancher den zwar durchaus belächelt, aber auch liebenswert findet.
Für j e d e n Menschen erscheint es mir allerdings schon erstrebenswert daran zu arbeiten, einen Tick wieder aufzulösen. Ohne gewisse Zwänge lebt es sich nicht nur entspannter, sondern es steckt ja ein ungelöster Konflikt dahinter, der immer wieder auf´s neue die dementsprechende Zwangshandlung hervorruft, um wieder zugedeckt werden zu können. Du wirst einfach befreiter, wenn Du das aufgelöst hast und Deine Energien können in die Richtung fließen, die Deiner Identität entsprechen und nicht in einen psychischen Mechanismus, dessen Sklave Du momentan noch bist.
Ich würde Dir aber empfehlen, liebevoll mit Dir umzugehen, nicht in Panik zu verfallen, weil da der Begriff "Zwangshandlung" gefallen ist und ein paar andere und ich Dir geraten haben, diesen Tick wieder aufzulösen - denn wirklich "schlimm" ist das doch nicht mit Deinen Schuhen, nur etwas ungewöhnlich, aber Du schadest damit im Außen schließlich niemanden...Und tröste Dich damit: fast jeder Mensch hat solch eine "Besonderheit" - Du bist also eigentlich ganz normal :)
Nimm Dich einfach liebevoll an, schau genau hin, was Dich da antreibt in ein Schuhgeschäft zu gehen, entdecke immer mehr, welche Gedanken und Gefühle Dich da beschleichen, egal, ob Du Schuhe im Katalog entdeckst, bei einer Freundin oder an einem Schuhgeschäft vorbeigehst. Beobachte Dich genau, was sich in Dir abspielt...beim Aussuchen, beim Anprobieren, wenn die Verkäuferin sich nähert, wenn Du an der Kasse zahlst, wenn Du die Schuhe das erste Mal trägst, was es mit Dir macht, wenn Dein Freund oder Deine Freundin Dich mit diesen Schuhen sieht, auch das, was passiert, wenn Du merkst, das Du dieses neue Paar plötzlich nicht mehr so oft hervorholst usw. einfach wirklich a l l e s wahrnehmen, was nur irgendwie mit Schuhen zu tun hat... Ganz wichtig noch: blicke auf das Gefühl der Befriedigung die Du erfährst, sobald die Schuhe in Deinen Besitz übergegangen sind... w a s hat Dir das gegeben? W a s wurde Dir erfüllt damit? Und Irgendwann erfühlst und durchschaust Du diese Mechanismen die Dich angetrieben haben und dann wird das ganze wie von selbst abfallen von Dir und Du kannst Dich dem nächsten Tick zuwenden :)) ...vielleicht dem Deines Freundes, dem Du dann helfen kannst sich aus seinen Verstrickungen herauszulösen :)) Hat er vielleicht schon 10 Uhren oder 50 Hemden, muß er sich jedes brandneue Handy kaufen oder braucht er mindestens dreimal am Tag eine Dusche? :))
Oder ist er so bescheiden, daß er nur jedes halbe Jahr das Auto wechseln möchte? :))

<MOD: Bitte Emoticons sparsam verwenden!>
<MOD: Wir werden zukünftig keine Beiträge mit übermäßig vielen Emoticons mehr veröffentlichen!>
 
G

Gast

  • #17
Ich habe bestimmt an die 200 Paar Schuhe, über Jahre mal hier mal da gekauft, alle mindestens 1mal getragen....

Kann es mir leisten...

Es geht kaum Freizeit drauf weil ein kauf meistens eh in verbindung mit einen Stadtbummel steht..

Wenn ich morgen ein passendes Paar zu meinem neuen Kleid bräuchte, hätte ich mit sicherheit schon das passenden paar im Schrank (oder auf dem Dachboden)...

Niemand hat sich daran gestört bis jetzt, wirklich Niemand, soviel toleranz sollte ja wohl sein ansonsten brauch sich Niemand mit meinem "Tick" beschäftigen...

Und...zu guter letzt bereitet dieser "Tick" mir freude...

Also was ist daran verwerflich?

FS ein Mann muss nicht zu deinem Schutick sondern zu Dir passen, dann gibts auch keine Probleme bei solch einer Vorliebe!


Nette Grüsse

W30
 
G

Gast

  • #18
Da würd ich mir keine Sorgen machen.
Das hat eher was mit Akzeptanz, Gelassenheit und Reife zu tun.
"Mann" sollte sich fragen, ob es nicht egal ist wieviel Paar Schuhe du hast. Wenn es dir Freude bereitet ist doch schön. Im Gegenteil, es sollte für "ihn" ebenfalls ein Genuss sein deine Freude zu teilen, wenn er dir ein neues Paar schenkt.
Du solltest dich fragen, ob dir überhaupt Nahe geht, wenn er darüber einen flotten Spruch macht. Je mehr du darauf reagierst um so mehr wird es nicht aufhören und schlimmer werden. Jeder Clown braucht ein Publikum. Also einfach auf durchzustellen und unter "Laberwurst" abheften. Wenn es nicht aufhört oder nervt eine klare Ansage machen, damit er bescheid weiss. Und wenn er dann immer noch nervt, ist er ein Idiot und deiner nicht wert.

[Mod.: Wer sich zu erkennen geben will, loggt sich ein!]
 
  • #19
ich habe gerade im kopf mal durchgezählt, ich komme auf 16 paar schuhe - sommer-winter und sportschuhe.
wenn man bedenkt, dass die garderobe der frauen oft wesentlich differenzierter ist, als bei männern, kann man die schuhzahl, ohne weiteres mit 3 multiplizieren.

wie ist es denn bei den frauen;-) ...sie kauft ein shirt, dann braucht sie dafür aber noch den passenden rock...und...ach ja, die passenden schuhe;-)
 
  • #20
Ich gewinne den Eindruck, dass der Schuhtick eine momentan akzeptierte Modeerscheinung ist. Manch eine Frau kokettiert jetzt direkt damit und fühlt sich dabei super! Ich kann das nicht ernst nehmen!
 
G

Gast

  • #21
Ich habe bestimmt 30 Paar Schuhe, Sicherheitsschuhe und Wanderstiefel eingeschlossen. Nicht alle ziehe ich immer und zu jedem Anlass an. Finde es aber seltsam, wenn ein Mann nur 2 Paar Schuhe (je eines für Winter und Sommer) hat und dann mit Sneakern und Schlabberjeans im Theater erscheint.
Dann lieber ein Paar Schuhe mehr, aber 100 wäre mir zuviel.

Ich werfe ganz rigoros ein Paar weg, wenn ich ein neues Paar kaufe.

So ist der Schuhschrank immer ausreichend dimensioniert. :)

w, 50
 
G

Gast

  • #22
Hallo Mädels,

ich habe 100 Festplatten in meinem Serverschrank. Wirds was mit uns ?

Nur Spaß. Der eine trinkt, der andere raucht. Frau kauft Schuhe... wenns Spaß macht.

Also wer sowas als Hinderugsgrund sieht, der sucht auch keine Partnerin, sondern nur einen Grund, warum es mit dieser und jener Frau nicht klaptt/geklappt hat.

Bleib fröhlich ;-)
 
  • #23
Niemand, der sich vernünftig und wohlüberlegt einkleidet, braucht mehr als 20 Paar Schuhe, um für jeden Anlass perfekt gerüstet zu sein. Wer Spaß am Mode hat, hat vielleicht 30 Paar. Aber das ist auch oberstes Limit --alles darüber ist ein Tick, der Zeit, Geld, Platz und Toleranz kostet und insgesamt nicht gerade partnerschaftsfähig ist. Ich kann jeden Mann verstehen, der sich daran stört.
 
G

Gast

  • #24
Ich muss zugeben, dass mir alle Menschen die irgendwas sammeln sehr suspekt sind. Ich kaufe auch gerne Schuhe und habe bestimmt auch etwa 30 Paare. Manche davon habeich einmal angehabt und nie wieder,aber nicht weil sie mir nicht gefallen sondern weil ich darin Blasen bekomme. Ich mag die dann aber nicht wegwerfen, weil ich denke das ist zu schade. Ich verschenke sie dann bei passender Gelegenheit, meistens bekommt sie meine Schwägerin. Ich investiere da weder viel Zeit hinein, noch brauchen die so viel Platz. Auch spare ich deswegen an keine anderen Stelle, also denke ich nicht, dass es sich um einen Tick handelt oder eine Sammelleidenschaft. DA mir die heute Schuhmode nichtso gut gefällt, zu runde spitze und komishce Absätze, habe ich schon länger keine mehr gekauft.
 
G

Gast

  • #25
@Frederika



Sorry aber wer Spass an Mode hat, hat mit sicherheit mehr als 30 Paar Shuhe, optimalerweise das Geld dafür und auch den Platz dafür,Zeit braucht Mode und Schuhkauf nicht wirklich viel, ansonsten hast du wohl recht alles andere ist wohlüberlegt und vernünftig.

Ich bin erstaunt darüber was manche mit so einem "Tick" in Verbindung bringen...Kopfschüttel!

Nette Grüsse

W30
 
B

Berliner30

  • #26
@24 alles was nicht normal ist = Tick ... und bei 100 Paar kann man schon von einem Tick sprechen. Jedenfalls ist das nicht normal auch unter dem Aspekt Geld & Zeit & Anwendung usw.
 
G

Gast

  • #27
Ich (m40) hab kürzlich 30 Paar alter Laufschuhe weggeworfen - und ich habe aktuell einen Schuhschrank da stehen so 10 neue Paar drin, aktuell laufe ich gerade 5 ab.

Beim Marathontraining ist es sinnvoll, die Schuhe zu tauschen, weil jeder Schuh die Gelenke anders belastet und abnützt, ebenso ist die Abnutzung bei alten und neuen Schuhen unterschiedlich. So fliegen so 5 Paar hier rum.

Beim Läufer gibts einen sachlichen Grund - was ist Dein sachlicher Grund ? Ich würd Dir sagen: "Kauf Dir doch mal ein paar Laufschuhe" - ich nehme sie auch im Alltag zum spazieren gehen - ist einfach bequemer.

So würde ich Dich als Dein Partner versuchen, Dir klarzumachen, daß Du vielleicht einfach nur die falsche Schuh-Art hast und daß Du deswegen mit keinem Paar Schuhe richtig zufrieden bist.
 
G

Gast

  • #28
Menschen mit solchen und ähnlichen Ticks sind meiner Meinung nach suspekt. Vermutlich ist es eine Ersatzbefriedigung für das, was wirklich im Leben wichtig ist. Ich kann mit solchen Menschen, die mit solchen äußeren Oberflächlichkeiten ausgestattet und ständig beschäftigt sind absolut nichts anfangen, es gibt weitaus Wichtigeres, was auch entsprechend sinnvoll ist! Für mich "arm im Geiste", denn sie wissen nicht was zu tun ist! Punkt. m
 
G

Gast

  • #29
@#25: Was "normal" ist und was nicht ist definitiv Interpretationssache...Ich denke jeder einzelne hat so seine Marotten, daraus aber zu schliessen wie die Person "tickt" find ich persönlich oberflächlich und intolerant!

W30
 
G

Gast

  • #30
(m,35)
Eigentlich würde ich mir nur über zwei Aspekte Gedanken machen, immer vorausgesetzt ich würde nicht dazu genötigt, zum Schuhekaufen mitzukommen - das wäre sogar ein NoGo:
- Platz zu Hause
- Geld. Immerhin kosten 100 Paar Schuhe locker 100 x 150Euro = 15000 Euro, eher mehr, da ja gerade Damenschuhe typischerweise völlig überteuert sind. Dafür könnte man ja schon ein Flugzeug kaufen (nein, ich meine kein Modellflugzeug).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.