• #31
Konntest du da auch nicht so recht äußern was du möchtest, musstest dich an dominantere Elternteile oft anpassen? Oder hast du vielleicht von einem Elternteil (oder beiden) keine Zuneigung gespürt/bekommen, bist also mit viel zu wenig Liebe aufgewachsen und hast die irrwitzige Vorstellung, dass du durch Körpernähe Liebe bekommst? Forsche da mal nach.
Das glaube ich jetzt nicht, eher das sie endlich mit einer Beziehung zum Zug kommen will, bei anderen klappt es auch. Die 2-Jahre zufriedene Singlezeit nehme ich ihr nicht ab, da sie mehrheitlich die treibende Kraft beim Kontakt hatte und sehr ungeduldig agiert, klingt es, so Leben jetzt bin ich mal dran und ich hätte gern jetzt eine Beziehung.
Also wenn jemand den ich gerade 2 Wochen (kaum) kenne, gleich mal mit mir 18 Stunden (!) verbringt, um dann - wenn auch zufällig dann etwas bei mir vergisst - gleich es zum Anlass und wieder Kontakt aufnimmt, wo dieser gerade zur Tür raus, um sofort wieder unbedingt bei mir aufzuschlagen oder auch vorbeizufahren, weil er ohne diesen Gegenstand nicht mal 2-3 Tage auskommt; Entschuldigung, aber das ist (für mich) klettig.
 
  • #32
Hey Lampe,

wie ist der aktuelle Stand? Wann war der letzte Kontakt? Meldet er sich von sich aus?

Ich habe durchaus gerne Sex und will auch wissen, ob der Mann in der Hinsicht zu mir passt. Nach 4 Treffen finde ich das nicht verwerflich.

Das ist total in Ordnung. Freue Dich über den schönen Sex nach Deiner langen Singlezeit, und gut.

Ich bin mit einem ziemlichen Player relativ gut befreundet. Er nimmt Kontakt über kostenlose Dating-Portalen, Soziale Medien etc zu Frauen auf. Er ist durchaus auch manchmal verliebt. Er stellt seine Dates auch der Familie vor. Manchmal geht es aber auch nur um die Abendunterhaltung fürs Wochenende, dabei geht es um die Fragen, hat sie Sex mit ihm und meldet sie sich danach wieder...
Eine feste Beziehung will er überhaupt nicht. Es laufen immer mehrere Frauengeschichten parallel.

Ich weiss nicht, ob Dein Freund das so handhabt. Ich weiss nur, dass es solche Männer tatsächlich gibt.

So eine Geschichte mit ihrer vergessenen Jeans-Jacke hat er auch gerade laufen.

Schlimmer finde ich dann, wenn man sich schon ernsthaft ineinander verliebt hat und dann merkt, dass es sexuell gar nicht harmoniert.

Du findest es schlimm, wenn die Beziehung gut läuft, der Sex aber schlecht ist.
Andere finden es schlimm, wenn die Beziehung schlecht läuft, dann ist ihnen der Sex egal.
 
  • #33
In dem Augenblick, wo ich für mich eine Pause brauche, um von der schönen Singlezeit Abschied zu nehmen - bleibe ich Single. Zeit zum Abwägen? Entweder ist es ein Ja, oder ein Nein.
Weder bei dem Typ noch bei mir damals gibt es eine "Pause". Die FS beschreibt, dass er im Monet etwas Zeit für sich braucht.
Das ist keine wirkliche "Pause"

Wie war es bei mir ?
Ich habe damals in dieser etwa 3-4 Wochen lang nur am Wochenende etwas mit der neuen Freundin gemacht und auch nur alle 1-2 Tage mal mal geschrieben oder gesprochen.
Ansonsten Sendepause.

Dazwischen aber ich ausgiebig mit einem guten Arbeitskollegen After-Work und habe abends genüsslich in meiner Wohnung gegammelt.
Und es richtig genossen, wohlwissend das es bald zuende sein würde.

DU kannst das, was ich damals tat auch nicht mehr wiederholen. Ich auch nicht, denn wir beide wohnen ja mit Partnern zusammen und da kann man sich ja nun nicht verhalten wie man gerade will.
Dageht das einfach nicht mehr und auch niemals.
Ich wusste damals, dass es die letzten Male so sein würde.
Und es war gut so wie es war und wie es kam.
 
  • #34
Und wie @_snowwhite_ richtig formulierte: Es gibt die perfekte Annäherung (die man aber nicht herbei rufen, beeinflussen oder gar erzwingen kann): Wenn es passt! Alles Gute
Seh ich auch so. Alle meine Beziehungen hatten eine „perfekte Anbahnung“. Da war nix mit komischen Sachen. Bei den ersten zwei, drei Dates wussten beide manchmal nicht, ob der andere das jetzt als Date wertet (da wir uns nicht online kennengelernt hatten), aber das war schnell alles auf der Spur und war auch schnell eine Beziehung, die immer enger wurde von allein, ohne komische Situationen. Alles, was verkorkst begann, wurde nichts, weil einer von beiden nicht wirklich überzeugt war. Ganz selten in meinem Freundeskreis, dass das anders lief.
 
  • #35
Ich bitte um Rat und Einschätzung, da es mich doch etwas belastet und beschäftigt.
Ja, was denn nun ?
Hm...ok, die Antworten haben dir nicht gefallen und nun bist du ein bisschen beleidigt.
Alles kann man nicht Voraussehen, auch wenn es hier einige Hellseher gibt.
Blödsinn. Hier gibt es aber einige Leute, die schon sowas erlebt haben und zwar aus deiner Perspektive oder aus der des Mannes.
Und die sagen dir, wie sie deine Geschichte einschätzen, auch wenn es in deinem konkreten Fall ganz anders sein kann.
Wenn du Gewissheit haben willst, wie es nun ganz konkret bei deinem Typen ist, musst du ihn fragen.

Das, was ich vergessen hatte, war wirklich nicht mit Absicht, und eben das "Revier markieren" will ich gar nicht. War auch keine Methode um ihn schnell wieder zu sehen...
Da ich noch etwas absichtlich in seiner Wohnung gelassen habe und das spätestens dann abhole, sollte er sich eine Woche nicht mehr melden,
Also den Gegenstand, den du bereits abgeholt hast, hast du nicht absichtlich vergessen, diesen anderen, den du spätestens in einer Woche abholen möchtest, aber doch ? *grübel*
Nun, es ist ja nicht wichtig, was wir hier glauben, du wolltest aber von uns wissen, was bei deiner Anbahnung schief gelaufen ist und da ist es vor allem relevant, was der Mann glaubt. Wie findest du denn ganz neutral, wie das von außen aussieht ?
Daher auch mein Hinweis, dass ich, falls ich wirklich etwas vergessen haben sollte, ihn unter gar keinen Umständen direkt danach gefragt hätte, sondern erst bei unserem nächsten Treffen.

Du sagst, es gebe keine perfekte Anbahnungsphase.
Doch. Frau snowwhite sagt es:
Doch, die gibt es, und garnicht mal so selten. Glückliche Beziehungen fangen leicht und unkompliziert an; da flutscht es einfach wie von selbst.
Daran erkennst du es. Wenn dein Bauchgefühl schlecht ist, wenn du dich fragst, ob er Interesse an dir haben könnte oder warum er sich nicht mehr meldet, ist es eben nichts. Wenn die Anbahnung gut ist, stellen sich solche Fragen nicht.

Hm... nur, wenn du partout einen Partner haben willst. Egal wie und wen. Willst du das ?
Ich würde lieber allein bleiben als faule Kompromisse einzugehen, aber ich habe auch leicht reden, ich bin gerne allein.

Alles Gute.

w 53
 
  • #36
die perfekte Anbahnung gibt es doch gar nicht
Das ist natürlich relativ. Was für den einen perfekt bedeutet, muss für einen anderen nicht perfekt sein. Das hängt auch von der Person ab, wie frei sie im Kopf ist und was sie eigentlich beabsichtigt (und vielleicht nicht weiß). Auf jeden Fall heißt "perfekt", dass nichts passiert, was auf Dauer irritiert, würde ich sagen. Egal, wieviel Anspannung einer zwischendurch hat, ob der andere sich noch meldet, wenn der es schafft, bevor der Angespannte loslässt, sich wieder zu melden, bleibt man "drin" im Spiel.

Alles kann man nicht Voraussehen, auch wenn es hier einige Hellseher gibt.
Das sind Erfahrungen, wenn jemand sich sicher ist, dass irgendwas so oder so laufen wird.
Bei Dir ist es ja nun so, dass Du die Initiative ergriffen hattest, alles sehr schnell ging, eine seltsame Äußerung seinerseits fiel, bei der man sich fragt, WARUM er das so sagt, und seine Reaktion. Das sind ja die Parameter, aufgrund derer man was ableiten kann. Aber andere Parameter kennt man nicht und auch einige Schreiberinnen hier haben schon Überraschungen gesehen. Nur darauf kann man meist nicht hoffen.
 
  • #37
Vielleicht war der Sex nicht das Gelbe vom Ei und /oder er ist nicht so richtig verliebt ?
Er gibt sich sehr viel Mühe, aber das richtige Verliebtheitsgefühl hat sich trotz aller seiner Bemühungen nicht eingestellt.

Vielleicht auch deshalb weil hauptsächlich ER agieren muss und die FS sich (immer eingedenk der "schlechten Erfahrungen") immer schön zurückhält, passiv bleibt, nichts aktiv selbst vorwärts bringt, und mittelbar immer wieder bremst, auch beim Sex.
Ich vermute, das sie sich mit der Performance ihm nicht gerade als Traumfrau zeigt.
Also das alles lese ich da eigentlich nicht raus. Man kann natürlich niemand in den Kopf gucken. Da kann sonstwas mit reinspielen. Wirklich sonst was. Von Strohfeuer, über nicht verarbeitete EX, körperliche Nichtpassung, unterschiedliches Nähebedürfnis, what ever. Im Grunde sind sie immer noch zwei Fremde. Die sich beide entschließen müssen, es fortzuführen, und sich gegenseitig nach und nach Einblick ins eigene Ich zu gewähren. Oder einer bricht ab. Ist leider so, wir sind ja alle ganz schön kompliziert.
Liebe FS, zwei Wochen, hui, das ist ja fix.....aber es ist wie es ist. Zerfleisch Dich nicht. Achte darauf, ob er nett mit Dir umgeht in den nächsten Kontakten.
 
  • #38
wir standen und gegenüber wie zwei fast Fremde, wussten nicht so recht was mit uns anzufangen. Er war auch auf dem Sprung und hatte noch was vor.

Liebe FS,
ihr standet voreinander wie Fremde, weil ihr Fremde füreinander seit, auch wenn ich die Laken geteilt habt und die Finger nicht voneinander lasen könnt. Das ist nur Sex, keine Vertrautheit, kein garnichts.
Und dann rufst Du an und erscheinst wie ein kurz angekündigtes Überfallkommando - er ohnehin grad auf dem Sprung.
Keine Zeit sich mental auf eine Begegnung/inszeniertes Date vorzubereiten und einzustiimmen. Dann läuft es, wei es gelaufen ist: Begegnung von 2 Fremden, die sich adhoc nicht so viel zu sagen haben, da alles im 18-Stundendate schon runtergeschwafelt.
Vielldicht war er auch auf dem Sprng zu einem anderen Date und die kurzfristig aufgezwungene Begenung mit Dir kam ihm da unpassend vor.

Egozentrik kann ich definitiv bei mir ausschließen, ich bin genau das Gegenteil. Eher hochsensibel, feinfühlig.... Da ich noch etwas absichtlich in seiner Wohnung gelassen habe und das spätestens dann abhole, sollte er sich eine Woche nicht mehr melden

Tatsächlich? Ich finde dass Du ein Idealbild von Dir zeichnest, was mit der Realität herzlich wenig zu tun hat. Besonders feinfülig finde ich es nun nicht, dass Du bereits zum zweiten Mal etwas in seiner Wohnung lässt, um eine Begegnung zu erzwingen - eher das Gegenteil: die Axt im Walde und Du scheinst Männer für ziemlich dämlich zu halten, dass Du meinst, sie durchschauen das nicht.

Er fand die aufgezwungene Begegnung unangenehm. Nun versuchst Du es wieder. Ich würde Dir schlichtweg absagen, eine weitere Begegnung verweigern, weil ich Dein Verhalten total respektlos finde. Darum würde ich genauso respektlos mit Dir umgehen und Deinen Krempel einfach wegwerfen. Die wenigsten Männer mögen diese Frauenspielchen, erst recht nicht, wenn es direkt so startet.

Das Problem des Grundvertrauens; er wird sicherlich auch mir wegen seiner wie auch immer erlebten negativen Erfahrungen misstrauen.
Es ist ja auch sehr klug, Frauen zu misstrauen die Spielchen spielen statt ehrlich zu sein und den anderen für zu dumm halten, das zu merken. Im Endeffekt erreichst Du mit Deinen stümperhaften Manipulationsversuchen das Gegenteil von dem, was Du willst: er misstraut Dir zu Recht.

Ich denke schon, dass es die perfekte Anbahnung gibt, aber nicht, wenn man rumtrickst und inkongruent in Aussagen und seinem Handeln ist (ich will es langsam angehen lassen - nach abgelehnten Kuss im ersten Date, dann aber beim 2. Date küssen und ins Bett, innerhalb von 2 Wochen die Finger nicht voneinander lassen können).

Es ist vollkommen egal was Du machst, aber ziemlich dumm wenn jemand ein erfahrungsbasiertes Vertrauensproblem hat, so zu agieren wie Du es tust - jedenfalls wenn es mehr als ein ONS werden soll.
 
  • #39
Der Typ hat festgestellt das es doch nicht das ist was er will. Der war so schnell bei der Sache und ist jetzt schon wieder auf der Suche. Eventuell auch so ein Verzweifelter der das Perfekte sucht. Die kommen nie an, sind sprunghaft, immer unzufrieden. Lass gut sein. Zieh dich zurueck. Ist zwar echt doof weil du ja auch ein gebranntes Kind bist aber kann man nix machen. Nur nicht aufgeben. Und beim naechsten laenger warten, eigene Interessen anbringen, und nix machen das du nicht willst. Wenn er wirklich Interesse an dir als Person hat wird er warten.
 
  • #40
Hallo Lampe,
dass wir beide zufrieden mit unseren Leben sind, uns es an nichts fehlt, wir nicht explizit "suchen" und es eher "auf uns zukommen lassen".
Warum erzählt man sich eigentlich solchen Quatsch? Es ist nicht immer schön, alleine zu sein, jeder wird mal gerne in den Arm genommen, gestreichelt usw. Das ist doch ein Grundbedürfnis. Jeder möchte geliebt werden und Liebe/ verliebt sein/ Schmetterlinge usw ist doch einfach das Schönste auf der Welt.
Dieser Satz bedeutet für mich, mit angezogener Handbremse loszufahren und sich nicht richtig auf die Autofahrt einzulassen.

Zusätzlich baust du kleine Kontrollen ein, wie Dinge vergessen. Was ist denn daran locker? Ich denke, dieses ganze Aussprechen, wovor man alles Angst hat, ist auch so ein Stimmungskiller. Es hat mit dem Gegenüber doch überhaupt nichts zu tun, sondern nur mit einem selbst. Wo geht man denn damit auf den anderen ein? In 14 Tagen nichts als Probleme besprechen und mal Sex haben? So verliebt man sich doch nicht...

Ich finde nicht, dass es zu schnell ist, mit jemanden in 14 Tagen intim zu werden....aber hier fehlt mir die Leichtigkeit, der Spass, die Freude.

Wenn du kein gutes Gefühl hast, dann ist es nicht stimmig. Das mag aber auch daran liegen, dass 14 Tage keine lange Zeit sind. Ihr kennt euch doch garnicht.
Mein Tipp: reagiere nicht über, sondern werde mal etwas ruhig. Konzentriere dich eine Woche lang mal auf etwas anderes und denke nicht über Strategien und dergleichen nach..
 
Top