• #1

Rostet die alte Liebe doch nie ?

Vor 3 Jahren haben wir uns kennengelernt, als wir uns kennenlernen war er in der Scheidung und frisch aus der Bundeswehr raus. Kurz danach kamen wir zusammen. Ich wusste, dass er durch die Scheidung und den Kids im Stress war und dass er plötzlich arbeitslos war. Er ging wegen den kids raus aus der Bundeswehr.
Jedoch habe ich ihn unterstützt wie ich konnte, obwohl ich wusste(gesehen habe) das er am Boden ist. Als Dank kam nur "lass mich in Ruhe, keine lust auf nichts..."

Als die Scheidung durch war dürfte er die Kids nicht sehen in der Zeit wohnte er bei seiner Mutter im Haus. Das störte mich nicht bei ihm, womit ich nicht klar kam bzw komme ist das wir uns getrennt haben ...weil ich überfordert war mit ihn uns seinem plötzlichen kindischen verhalten, er war plötzlich nur unterwegs mit Menschen die etwas mit Drogen zu tun haben und nichts in der Birne. Als er einigermaßen wieder klar kam ( dauerte ein paar Monate) waren wir wieder zusammen. Ich musste schon seit immer an ihn denken... klar, wir waren nicht mehr zusammen in der Zeit trotzdem im Kontakt geblieben... als wir beim 2 mal zusammen waren war er wieder in der bundeswehr und die Sachen waren geregelt... beim zweiten mal wurde er nach Kassel versetzt ( ca 2 Std mit dem Auto) jedes 2 Wochenende hatten wir die kids und ich habe jedes Wochenende gearbeitet. Als wir da zusammen waren, lief die Beziehung 2-3 Wochen gut und dann ging es wieder von vorne los mit Streitigkeiten und mit seiner null Lust einstellung... und es hat mich fertig gemacht auf dauer... jeder von meinen Freunden, sagten zu mir " trenn dich, er tut dir nicht gut" nur das Ding war, dass er mir nur nicht gut getan hat als er diese Phasen hatte ... vielleicht ist das eine Krankheit? Oder eine Störung???

Nachdem ich all das nicht mehr ausgehalten habe, zog ich zurück zur meiner Familie... (nach einem Jahr, haben wir wieder Kontakt) Jetzt bin ich hier und er da 400 km weit weg von mir... ich weiß nicht ob das normal ist, das wir immer wieder auf neue in kontakt kommen ... wir sind dieses mal per Zufall ins kontakt geraten.
Und als wir am telefonieren waren, haben wir uns gestritten, so dass er geweint hat und ich mit...
Ich verstehe nicht, warum er nie mit mir normal geredet hat und meine einfachen Fragen nicht beantworten konnte... das vertrauen ist weg obwohl ganz tief in mir empfinde ich was für ihn... durch den ganzen Kram, habe ich Angst, ich hane Angst das er mich anlügt bzw wird mich weiterhin anlügen...
Auch wenn es mir schwer fiel, beim jeden "ich liebe dich" oder "nein, bin mit Kumpel auf ein Bier gegangen" konnte ich ihn nie glauben...

Diese kleine Lügen haben vieles kaputt gemacht sa dass es zur kontrollen gekommen ist.
Ich denke oft an ihn denn wir hatten nicht nur schlechte Zeiten sondern auch gute...
AufjedenFall will er jetzt hier her kommen und mit mir reden...
Was zu ihn er ist kein Typ der von alleine redet ich hingegen schon, da ich der Meinung bin das reden gesund ist für die Beziehungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Ja, es kann durchaus sein, dass er immer noch an seiner alten großen Liebe hängt. Er hat ja nicht umsonst diese Frau geheiratet und zusammen mit ihr Kinder bekommen.

Warum Du Dich mit einem Mann abgibst, der offensichtlich noch so an seiner Ex hängt, verstehe ich nicht ganz.

Kontaktabbruch, mehr kann ich nicht raten.
 
  • #3
Ich würde dir raten, dich endgültig von dem Mann zu trennen. Der hatte doch nie Gelegenheit, seine Ehe zu verarbeiten, dazu die Arbeitslosigkeit, die Trennung von den Kindern und dann auch noch du. Du bist nicht das Problem, sondern er und seine unverarbeiteten Probleme. Liebe ist das nicht, wohl eher Nichtalleinseinkönnen. Es würde euch beiden auf Dauer gut tun, es sein zu lassen, ihr leidet doch beide enorm darunter. Konzentriert euch auf euer eigenes Leben, komplette Kontaktsperre, und dann wird es euch sicher in ein paar Monaten wieder besser gehen und du kannst dir einen Mann suchen, der im Inneren frei ist und besser zu dir passt. Und ich weiß, aller Anfang ist schwer, aber einer muss es endgültig beenden....
 
  • #4
Ich bin wieder einmal fasziniert. Nicht einmal wegen ihm, sondern davon, wie es ein Mann wie er schafft auch noch eine Frau zu finden, die ihn liebt und sich sowas bieten lässt.

Deine Überschrift "alte Liebe rostet nicht" soll wohl heissen, dass Du über ein Ex-Back nachdenkst? Wirklich? Ich bin mir nicht sicher, ob er in der Zwischenzeit etwas gelernt hat, aber Du ganz sicher nicht.

Ihr hattet auch gute Zeiten..... Lass Dir gesagt sein: nicht einmal der schlimmste Mann schafft es, alles falsch zu machen.

Nimm ein Glas Orangensaft und tu einige Tropfen Arsen hinein. Würdest Du ihn trinken? Warum nicht? Es ist nicht alles schlecht daran. Nur einige wenige Tropfen. Der Rest ist gut......
 
  • #5
Liebe FS,

zum einen hast Du keine "alte Liebe" sondern eine knapp 3-jährige Trümmerlandschaft an "Beziehung" mit einem ziemlich gestörten Mann.

Und selbst wenn Du es als "alte Liebe" siehst, weil Du noch nie in Deinem Leben eine Beziehung hinbekommen hast, die mehr als 3 Monate dauerte, dann ist diese Liebe nicht nur total verrostet, sondern ein löchriger Schrotthaufen - musst Du wissen, ob Du Dir das schönreden und Dich daran abarbeiten willst.

Ich frage mich immer, was Frauen an solchen sozialen (Drogen, unzuverlässig) und wirtschaftlichen (arbeitslos, für 2 Kinder unterhaltspflichtig) männlichen Wracks finden und warum sie sich freiwillig daran abarbeiten.
Wenn Du Dich sozial engagieren möchtest, weil Du mit Deinem Leben so garnichts anzufangen weißt und Anerkennung und Zuwendung suchst, dann schau doch nach einem entsprechenden Ehrenamt. Das ist garantiert erfreulicher als das, was Du mit ihm versuchst.

Ich denke oft an ihn denn wir hatten nicht nur schlechte Zeiten sondern auch gute...
Kommt vor, nützt Dir aber nichts. Der Mann kann wegen seiner Eigenschaften leider dauerhaft (Drogen, lügen) sich keine gute Zeit machen. Der hat einfach einenn Hang zum destruktiven Leben.

Love it or leave ist. Was anderes gibt es in diesem Fall nicht. er ist wie er ist.
 
  • #6
Jedoch habe ich ihn unterstützt wie ich konnte, obwohl ich wusste(gesehen habe) das er am Boden ist. Als Dank kam nur "lass mich in Ruhe, keine lust auf nichts..."
Liebe FS,

Bitte erkläre mal, warum Du jemanden unterstützt, der es nicht will?

Hattet Ihr überhaupt mal etwas, das man Partnerschaft nennen könnte?
So richtig zusammen? Welche schönen Zeiten?

Vielleicht wäre es doch mal sinnvoll, innehalten und zu realisieren, da war nie was, er wollte nie was von Dir, Du warst halt mal da, mal nicht...
Lass es, und schau nach Dir.
Warum tust Du Dir das an?

Von Alter Liebe erkenne ich genauso wenig wie @Vikky.
Nur eine der 1000mal gelesenen Geschichten, von Frauen, die sich an einem KatastrophenMann - meist als Traummann bezeichnet - abarbeiten, der das nicht mal will.

FS, es geht nie, nie, nie gut aus.

W, 50
 
  • #7
Ich verstehe nicht, was du mit diesem Mann überhaupt noch willst, das ist doch keine Zukunft für dich, on/off Trennung wieder zusammen gehen, wieder Trennung, wieder zusammen gehen, das Spiel wiederholt sich doch unendlich, aber jedesmal in verstärkter Form, mache Schluss, mache Trennung für immer, blockiere ihn, versuch erstmal alleine zu sein und bleiben und danach kannst du auf Partnersuche gehen und dich neu orientieren, aber nicht mit so einem Mensch. Eine Beziehung muss in Leichtigkeit, in der Fülle, im Glück, in der Liebe, Im Respekt, im Vertrauen, grführt werden, nicht anders, du vergeudest deine kostbare Zeit mit ihm!
 
  • #8
" trenn dich, er tut dir nicht gut" nur das Ding war, dass er mir nur nicht gut getan hat als er diese Phasen hatte
Und schon wieder relativiert. Sein Charakter ist so, dass er Null-Bock-Phasen hat, dass er Drogen-Affin ist, sein Leben nicht auf die Kette bekommt, trotz allem Kinder in die Welt gesetzt hat. Aber du redest dir das schön, weil es auch Moment gab in denen er mal nicht völlig daneben war. Das ist dein persönliches Problem.
Trotz aller Ermahnungen deiner Freunde, machst du das alles immer wieder mit. Du willst das gar nicht hören.
Deshalb wird es auch hier nichts bringen dir das vor Augen zu halten.
vielleicht ist das eine Krankheit? Oder eine Störung???
Woran liegt es, dass du das alles trotzdem mitmachst?
Du hast es "nicht mehr ausgehalten", bist zurück zu den Eltern. Jetzt willst du wieder ein Revival. Was soll das?
Ich verstehe nicht, warum er nie mit mir normal geredet hat und meine einfachen Fragen nicht beantworten konnte
WEIL ER ES EBEN NICHT KANN.

Frage: Was liebst du an ihm?
Im Übrigen kann man nicht von "Alte Liebe rostet nicht" sprechen. Ihr kennt euch ja erst seit drei Jahren.
Diese kleine Lügen haben vieles kaputt gemacht sa dass es zur kontrollen gekommen ist.
Benimmt dich nicht so opferhaft. Wenn du das alles in deinem Leben zulässt, ist das ganz alleine deine Entscheidung und Verantwortung als Erwachsene. Jetzt willst du den ganzen Drill wieder mitmachen. Unfassbar. Gibt es keine anderen Männer oder was?
 
  • #9
nur das Ding war, dass er mir nur nicht gut getan hat als er diese Phasen hatte ... vielleicht ist das eine Krankheit? Oder eine Störung???
Kann man auch andersrum sehen: Er hat Dir nur gut getan, wenn er nicht seine Phasen hatte. Und wann die kamen, war ja wohl nicht berechenbar.

Ich denke oft an ihn denn wir hatten nicht nur schlechte Zeiten sondern auch gute...
Waren die wirklich richtig gut oder "geht so", aber es kommt Dir super vor, weil der Rest so schlimm war?
Es ist ja auch wie ein Belohnungskick, wenn es richtig Stress gibt und es dann mal ein bisschen netter wird. Da will man wieder hin. Es gibt sehr gemeine Tierexperimente mit Ratten zum Dopaminausstoß.

Jedoch habe ich ihn unterstützt wie ich konnte, obwohl ich wusste(gesehen habe) das er am Boden ist. Als Dank kam nur "lass mich in Ruhe, keine lust auf nichts..."
Du kannst niemanden retten und dafür Liebe erwarten. Du rettest ihn nur. Das ist alles. Von seiner Seite aus muss gar nichts kommen oder an Gefühlen da sein. Und wenn man sich als Kummerkastentante, Trösterin oder starke Schulter anbietet (gefährlich als Frau, denn wenn der Mann selbst wieder starke Schulter verspürt, will er meist nicht mit einer Frau zusammen sein, die ihn schwach kennt), dann wird man benutzt. Das ist eine "Vorleistung", aber bei Liebe kann man da keine Rechnung aufmachen, dass jemals was zurückkommen muss.

AufjedenFall will er jetzt hier her kommen und mit mir reden...
Naja. Warte ab, wie das Gespräch wird. Vielleicht kriegst Du mal ein "Danke", vielleicht ein "Danke und tschüss".
Ich verstehe nicht, warum er nie mit mir normal geredet hat und meine einfachen Fragen nicht beantworten konnte..
Es klingt so, als seiest Du nur am Fordern. Du gibst was, aber daraufhin willst Du dies und das und jenes, als sei er dazu verpflichtet. Der wollte doch schon nach seiner Scheidung nichts (mehr) von Dir.

Man kann nicht alleine eine Beziehung starten, einen komplett verpeilten Mann mit reinziehen wollen, ihm helfen, was er natürlich gern annimmt in seiner Lage, und dann sagen: So, wir haben ja nun eine Partnerschaft. Meine Regeln sind ...

das vertrauen ist weg obwohl ganz tief in mir empfinde ich was für ihn
Das kannst Du ja auch weiterhin tun. Liebe ihn weiter. Aber was willst Du mit einer Beziehung mit ihm? Und buttere keine Energie mehr rein. Vielleicht ist er irgendwie krank, aber Du kannst ihn nicht in eine Therapie geben, dass die einen für Dich brauchbaren Partner aus ihm machen.
 
  • #10
Jetzt bin ich hier und er da 400 km weit weg von mir...
Joah...Fernbeziehung und kein Vertrauen, weil er lügt.
... das vertrauen ist weg... habe ich Angst, ich hane Angst das er mich anlügt bzw wird mich weiterhin anlügen...
Auch wenn es mir schwer fiel, beim jeden "ich liebe dich" oder "nein, bin mit Kumpel auf ein Bier gegangen" konnte ich ihn nie glauben...

... wir sind dieses mal per Zufall ins kontakt geraten.
Und als wir am telefonieren waren, haben wir uns gestritten, so dass er geweint hat und ich mit...
Wieder Kontakt und gleich Streit, mit verletzten Gefühlen.
Vermisst Du dieses Drama? So was kann auch süchtig machen, weil es nicht langweilig ist.

Ich verstehe nicht, warum er nie mit mir normal geredet hat und meine einfachen Fragen nicht beantworten konnte... das vertrauen ist weg...
Er kommt jetzt zu Dir und will reden? Bist Du Dir sicher oder ist es nicht eher ein Vorwand, bei Dir wieder ein Fuß in der Tür zu bekommen? Ich meine der große Redner war er in den 3 Jahren nie und Antworten hast du auch keine bekommen, wobei Du ihm eh nichts glauben kannst, weil er wie gedruckt lügt. Wie willst Du es diesmal auf den Wahrheitsgehalt hin überprüfen oder kontrollieren? Dein Vertrauen ist weg und bei 400 km wird es schwierig, irgendetwas nachzuprüfen, da wird dein Kopfkino Ausflüge machen und er kann sich warm anziehen, bis er darauf wieder keinen Bock hat.
Ich denke, er braucht wieder irgendeine Hilfestellung und wünscht sich deine Hilfsbereitschaft.

Triff dich mit ihm und höre Dir an, was er von dir will. Ich denke, Du musst ein 2. Mal scheitern und ausgenutzt werden.
 
  • #11
Das ist keine normale Beziehung und es hat Anzeichen von Sucht in negativen Sinne. Ihr spürt beide eine unerklärliche Abhängigkeit. Aber ihr tut einander nicht gut.
Hier könnte die Antwort warum das so ist in der Spiritualität zu finden sein, auch wie man sich loslöst in Frieden sodass der Kreislauf aufhört.