• #1

Reagiere ich über oder ist das Verhalten von meinem Date unhöflich?

Hallo zusammen, ich bin sehr unerfahren im Dating, vielleicht weiss jemand Rat.
Vor kurzem habe ich einen Mann (27) über eine seriöse Partnerbörse kennengelernt. Wir hatten ein wunderbares Date, er brachte mich ganz gentle-man like nach Hause und sagte er will es wiederholen. Am nächsten Morgen schrieb er gleich, wie toll er es fand, und dass er es wiederholen mag. Dann fuhr er in den Osterurlaub und direkt im Anschluss meldete er sich wieder. Wir chatteten ein bisschen hin und her bis er sagte, gib Bescheid, wenn du was trinken gehen magst. Das einzige was ich komisch fand in der Zeit, war, dass er meine Nachrichten teilweise tagelang nicht las auf WhatsApp, aber dann immer sofort antwortete. Also, er fragte letzten Freitag nach einem Termin und ich schlug Sonntag Nachmittag vor, was er mit "perfekt" quittierte. Am Sonntag Morgen fragte ich nach der passenden Uhrzeit und er schrieb gegen 2 zurück, er sei unterwegs mit Freunden,ich solle nicht auf ihn warten. Für mich eine klare Abfuhr, und ich war sehr enttäuscht, habe nicht mehr geantwortet. Plötzlich schrieb er mich abends mehrfach an, und auch am nächsten Tag. Ich antwortete erst Abends, und von ihm kam dann wieder 2 Tage nichts, und dann plötzlich abends die Frage ob wir ein Bier trinken und er schlug vor, bei mir vorbeizukommen. Das war 10:30 abends! ich habe selbstverständlich abgelehnt! Jetzt schrieben wir wieder am Freitag und er fragte erneut, wann wir uns wiedersehen, und ich sagte, von mir aus gerne, dass er ja was vorschlagen könne, ich aber kein Interesse an "nächtlichen Treffen" hätte. Seitdem hat er nicht mehr geantwortet.
War ich mit meiner Antwort zu direkt? Ich will nicht als Betthupferl enden, aber manche meiner Freunde sagen, ich würde ihn zu schnell abschreiben (auf Grund schlechter Erfahrungen) und das alles (also auch seine erste Absage) viel zu eng sehen. Soll ich nochmals nachfragen?
 
  • #2
Nein. Er ist nicht sonderlich unhöflich - eher ist er nicht sonderlich an deinem Befinden interessiert. Er macht, was er will. Ich denke, er will dich lediglich ins Bett bekommen. Wenn du sein Betthupferl sein willst, dann frage nach. :)
 
  • #3
Liebe FS
Was sind denn das für Freunde? Hast du denen die Geschichte anders erzählt oder warum denken die, dass du das zu eng siehst? Der Fall ist doch klar.
Ich antwortete erst Abends, und von ihm kam dann wieder 2 Tage nichts, und dann plötzlich abends die Frage ob wir ein Bier trinken und er schlug vor, bei mir vorbeizukommen. Das war 10:30 abends!
Es ist unerheblich, was für Erfahrungen du gemacht hast. Du hast das ganz richtig beurteilt, das ist zu 99% ein "Booty Call" - und das noch, nachdem du am Sonntag versetzt worden bist. Es ist gut, wenn du dir für so was zu schade bist.
und ich sagte, von mir aus gerne, dass er ja was vorschlagen könne, ich aber kein Interesse an "nächtlichen Treffen" hätte. Seitdem hat er nicht mehr geantwortet.
Er hat nicht mehr geantwortet, weil er ganz klar verstanden hat, dass du nicht auf total unverbindlichen Sex aus bist, sondern gern ein richtiges Date hättest und hast ihm den Ball zugespielt. Du warst überhaupt nicht zu grob, du warst - zum Glück - einfach ehrlich.
Nein. Du hast ihm noch mal die Chance gegeben, dir ein Date vorzuschlagen, obwohl er dich am Sonntag versetzt hat und plötzlich nachts zu dir wollte. Er hat sich aber nicht mehr um ein weiteres Date bemüht und es ist daher total okay, sich jetzt nach einem nächsten Mann und einem neuen ersten Date umzuschauen. Ich wünsche dir viel Glück und dass du weiterhin auf dich hörst.
 
  • #4
Für mich hört es sich an, als wollte er eine schnelle Bettgeschichte. Als Du klar machtest, dass er kein schnelles Abenteuer bekommt, verlor er das Interesse.

Er meldete sich nur, wenn er gerade nichts anderes vor hatte. Deutlich zu sehen bei dem Sonntag Nachmittagtreffen.

Seine Nachricht um 22.30 Uhr mit dem Angebot, er komme bei Dir vorbei, werte ich als sehr deutlichen Booty-Call.
 
  • #5
ich schlug Sonntag Nachmittag vor, was er mit "perfekt" quittierte. Am Sonntag Morgen fragte ich nach der passenden Uhrzeit und er schrieb gegen 2 zurück, er sei unterwegs mit Freunden,ich solle nicht auf ihn warten.
Sonderlich wichtig scheints ihm ja nicht gewesen zu sein, Dich zu sehen. Anscheinend sieht er das ganze viel lockerer als Du. "Man sieht sich", "komm ich heut nicht, komm ich morgen" ... Der Typ hat sich auf ner Partnerbörse angemeldet. Das geringste, was ich erwarte ist, dass man sich an Verabredungen hält. Ich tippe mal drauf, dass es nicht mal unbedingt die Freunde gewesen sein müssen, die er sonntags getroffen hat, sondern eine andere Frau.

Nö. Ich meine, ihr habt euch einmal getroffen. Dass er noch andere Frauen trifft, ist ok. Aber nicht, dass er sich mit Dir verabredet, Du Dir den Tag "reservierst" und dann kommt nachmittags, auch noch, wenn Du nochmal gefragt hast wegen der Uhrzeit, ne Absage wegen was, das man auch an einem anderen Tag machen kann (Freunde treffen - das weiß man doch vorher und wenn man ein Date haben kann, lässt man die auch mal sausen, wenn sie sich spontan verabreden. Ich denke aber, er hatte ein Date.) Es zeigt Dir, dass er Dich auf einer hinteren Interessenstelle sieht. Wie gesagt - ist ok. Trotzdem sollte es nicht dazu kommen, dass man hingeschmissen kriegt, dass sich einer lieber mit Freunden trifft und "warte nicht auf mich". Hat anscheinend gedacht, dass Du tatsächlich auf die Idee kommst zu warten, bis er mit seinen Freunden seinen Spaß hatte. Wie wichtig findet er sich für Dich? Ich meine, ER könnte sich ja auch denken, dass er lieber seine Sonntagsaktivität sausen lässt, weil er Dich so toll fand bei Date1.
Ich will nicht als Betthupferl enden, aber manche meiner Freunde sagen, ich würde ... viel zu eng sehen.
Also diese weibliche Angst, dass man "Sex verschenkt und keine Beziehung dafür bekommt", würde ich ablegen. Du darfst halt nichts dran knüpfen, wenn Du Sex in so einem frühen Stadium mit einem hast, der sich schon als nicht sonderlich interessiert und zuverlässig erweist. Und Du endest ja nur als Betthupferl, wenn Du Dich zu Sex überreden lässt trotz all den Dingen, die schon passiert sind.
Was das zu-eng-Sehen angeht: Kann sein, dass Du gleich dachtest, nach einem Date wirst Du nun an Stelle 1 des Interesses gesetzt. Davon kann man nicht ausgehen. Aber wenn sich einer mit mir verabredet und dann am gleichen Tag nachmittags übermittelt "komme nicht, hab einen besseren Spaß vor", spielt das für mich nicht mehr in der Kategorie "nicht an erster Stelle", sondern "ganz weit hinten" und "mir egal, ob du dir sonst was anderes vorgenommen hättest".
Kommt drauf an, was Du willst. Ich hätte kein Interesse mehr. Wenn einer so locker drauf ist, entspricht das nicht dem, wie ich sowas anginge. Passt nicht, sieht man jetzt schon. Und das "warte nicht" finde ich eingebildet.
 
  • #6
Nein, du warst nicht zu direkt. Vielleicht hättest du sogar noch direkter werden können, damit er es versteht, dass du keine schnelle Nummer für die Nacht bist, die man danach abservieren kann: "Du, freut mich, dass du jetzt Zeit hast, aber ich treffe mich so spät nicht mehr mit Männern. Ich liege schon im Bett. Ich mache gerne was mit dir, wenn du dich früher ankündigst. Gute Nacht." Und dann hätte ich Schluss für den Tag gemacht. Kein weiterer Chat oder Antwort mehr. Handy ausschalten. Du bist müde und nicht gelangweilt.
Sollte nie wieder mehr was von ihm kommen (was ich nicht denke), dann hast du wenigstens Klarheit, was für ein flüchtiger Kerl dahinter steckt. Ich meine, ein interessierter Mann lässt sich sowieso nie wieder abschütteln ... und die meisten anderen Männer auch nicht.
Und ich denke, du weißt auch, dass wenn er dir zurückschreibt, dass er dich ja auch gerne im Bett besuchen könnte, er dort nichts zu suchen hat für den Anfang!

Ich hätte nach seiner Sonntags-Absage das Wochenende für mich frei gehalten und mir einen schönen Tag gemacht, und mich erst Montag wieder gemeldet, damit er sich bisschen bemüht ... und vielleicht auch merkt, dass du selber auch nicht ewig an Wochenenden auf ihn wartest und es vielleicht auch das letzte Treffen gewesen sein könnte mit dir, wenn er sich so ambivalent verhält.

Ich weiß nicht, ob ich mich nochmal am Wochenende mit ihm treffen würde. Es klingt so, als würd er von Samstagnacht bis sonntagmittags um die Häuser ziehen mit Kumpels und saufen oder er lag Sonntagmittag um 2 noch besoffen und verkatert im Bett und konnte so nicht vor dir auftreten. Wäre nicht unüblich.

Besser wäre, einen Mann auch unter der Woche zu was bewegen zu können, das nicht nur Wochenend-Spaß ist, sondern "Beziehungsarbeits"-Treffen unter der Woche, und wenn bis Freitag nichts kommt, dann keine kurzfristigen Planungen mehr fürs Wochenende einleiten, um nicht der "zur-jederzeit"-Springer für ihn zu sein, wenn er gerade in "Party-und weiß-nicht-wen-ich-gerade-treffen-soll"-Laune ist. Ich denke, du weißt, was ich meine. Du hast das schon richtig erkannt, ihm zu vermitteln, dass du ungern das Betthupferl bist und dann noch in deiner eigenen Wohnung! Sehr bequem für ihn. So machen's ja leider viele dumme Männer, die nur Sex suchen.
Wir wissen ja nicht, was für eine Art von Mann das ist und was er überhaupt von dir will. Aus einem ersten wunderschönen Treffen kann auch schnell ein Höllentrip werden.

Generell würde ich aber sehr höflich bleiben. Eine Zickerei kann die ganze Sache kaputt machen. Chatten würde ich einfach bisschen reduzieren und schnell wieder auf ein Treffen lenken, die er einhalten muss, wenn er dich sehen will. Diesmal aber kein Sonntag.
 
  • #7

Wie oft willst du denn noch was nachfragen und ihm hinterherlaufen? Der hat null Komma null Interesse an dir, versucht, dich irgendwo reinzuquätschen wenn nichts anderes da ist und noch nicht mal das hält er dann. Er liest nicht mal deine Nachrichten, bzw. man kann Whatsapp in der Vorschau so einrichten, dass man die Nachricht komplett lesen kann, ohne dass der andere das merkt. Wie auch immer, wichtig bist du nicht, es sei denn, du stellst dich für nächtliche Treffen zur Verfügung. Er ist dabei, dich dahingehend zu erziehen und du spielst mit weil du dich immer wieder meldest. Bei mir wäre bereits an dem besagten Sonntag der Ofen aus gewesen. Als du dann weiter an ihm dran geblieben bist und auch noch mit ihm weiter diskutierst statt ihm konsequent den Laufpass zu geben, da wußte er, dass du eine recht leichte Beute bist. Er müsste jetzt nur ein bisschen nett sein 1-2 Mal und dann hat er dich, wo er dich haben will, du leidest dann und kämpfst um ihn und er macht mit dir, was er will. Du sollst ihn ohne weitere Diskussion verabschieden.
 
  • #8
Bloß nicht noch mal nachfragen! Du bist ihm doch egal. Er meldet sich, wenn er Lust hat, er macht etwas mit Freunden zusammen und lässt sich links liegen! Anstatt sich an die Zeit 14:00 Uhr sonntags wie ursprünglich abgemacht zu halten, ignorierte er dich - was von Respektlosigkeit dir gegenüber zeugt.

Ein Mann, der sich wirklich für eine Frau interessiert und sich selbst eine feste Beziehung wünscht, sagt seinen Freunden ab und nicht dir! Und seine Freunde würden sich für ihn freuen, wenn er eine Freundin hätte und sie hätten auch dafür Verständnis, wenn er vielleicht ein ursprünglich geplantes Treffen mit ihnen abgesagt hätte.

Du hast perfekt reagiert! Das hat ihm nicht gepasst! Allein die Tatsache, dass er dich um 22:30 Uhr bei dir zu Hause sehen wollte (er lud sich selbst zu dir ein, was ich eine Frechheit finde) ist doch klar, worauf er hinaus wollte. Mit dir zu schlafen! Welcher Mann, der selbst eine verbindliche Beziehung sucht schlägt einer Frau ein Treffen um 22:30 Uhr vor? Keiner, ausser er will nur ein Betthäschen!

Du findest en masse solche ungehobelte, ignorante und unseriöse Männer auf online Plattformen. Die Mehrheit der Männer nutzen diese Seiten, um leicht und schnell an Sex zu kommen. Da ihm das mit dir nicht gelungen ist, wird er sich weiter umschauen und nach anderen Opfern suchen! Die Mehrheit der Männer sind unterwegs auf der Suche nach dem schnellen Sex auf kostenlosen Singlebörsen. Du wirst noch viele dieser Sorte begegnen. Und weil sie so unverschämt und dreist sind, haben sie auch gar keinen Erfolg. Denn sie wissen nicht, was eine Frau möchte und sie wissen auch nicht, wie sie sie erobern können.

Abhaken, seine Nummer löschen und weiter suchen! Doch sei in Zukunft vorsichtig und wenn du solches Verhalten ganz am Anfang bemerkst, verabschiede dich sofort und lass dich nicht um den Finger wickeln! Sollen solche Männer zu professionellen Damen gehen und für Ihre Dienste bezahlen, wenn es sie im Schritt juckt! Das darfst du ihnen sagen, wie ich das auch tue. Wer frech und unverschämt ist, verdient auch die gleiche Behandlung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Alles richtig gemacht, wenn du nicht auf schnellen und unverbindlichen Sex aus bist.
Lass dich nicht von anderen Leuten verunsichern.
Ein Mann der nur nachts und in Verbindung mit Alkohol Interesse zeigt macht doch ganz deutlich, was er sucht.
 
  • #10
Ich würde nicht nachfragen.

Mir wäre es schon aufgestoßen, wenn ich für einen Tag verabredet bin, nur die konkrete Uhrzeit fehlt, ich nachhaken muss, und er dann sogar so spät absagt, dass der Tag für größere Aktionen schon durch ist.
So einen Freund habe ich auch - ob hänge ich inzwischen klar gesagt, dass wenn es nicht 100% konkret seinerseits ist, nehme ich es als unverbindlich - und wenn ich dann spontan was anderes machen möchte oder sich anders ergibt, bin ich weg. Es gab einige solche "Verabredungen", ich mag so etwas in einer Partnerschaft nicht tolerieren. Man kann sich festlegen.
Es ist nicht mal unhöflich gemeint, sondern es ist eben, er mag sich nicht festlegen, mag seine Spontanität erhalten.
Auch bei Anfragen kann längeres Schweigen kommen, vor allem wenn er nicht Nein sagen mag, und dann wieder sehr spontan eine Meldung. Wenn es für ihn passt.
Bei Verabredungen kommen oft genug zusätzlich Verspätungen von +1h, oder er kommt dann doch nicht, vor allem wenn es heißt, ich komme so um z.B. 19.00.
Ich nehme es bei ihm längst als Option, und sage dann auch ab, wenn es nicht mehr passt

Ok, mag für ihn so passen, er braucht es.
Ich brauche es nicht, ich brauche klare Aussagen, Absprachen - ein Ja, ein Nein.
Deswegen kann man trotzdem spontan noch agieren.
Für mich ist dieses Verhalten unhöflich, rücksichtslos, egoistisch, bei einer Freundschaft noch tolerierbar (schwierig), für eine Partnerschaft ein NoGo.

Tequila Shot, ich denke bei Dir ist es sehr ähnlich. Er würde es als spontan, etc. bezeichnen.
Magst Du es?

Dich hat es gestört, er hat sich sowieso nicht mehr gemeldet.
Du hattest ein nettes Date, schön, und mehr ist es nicht.

Es sei denn, Du hast trotzdem noch Interesse - dann melde Dich, schlag ein Date vor.
Aber stell Dich auf seine "Spontanität" ein, für mich ist es Unzuverlässigkeit, die ich nicht mag.
 
  • #11
Hinterfrage dich nicht selbst. Dein Bauchgefühl ist ungut, und das Bauchgefühl hat meist recht. Als er sich (angeblich) mit dir verabredet hat, war er mit Freunden unterwegs, und spätabends wollte er zu dir kommen. Ich denke, er hat überwiegend Sexinteresse.

Wäre er ernsthaft interessiert, wäre sein Verhalten ein anderes.
 
  • #12
ich denke er hat nicht so Feuer gefangen. Er mag Dich, ist gerne mit Dir zusammen, doch nicht als oberste Priorität.
Du hast Dich klar positioniert, dass Du keine nächtlichen Treffen möchtest. Find´ich gut. Jetzt ist der Ball bei ihm.
 
  • #13
Es macht nicht den Eindruck, dass er es besonders ernst mit dir meint. Allerdings sind "Ferndiagnosen" immer schwierig, zudem über jemanden, den man nicht kennt. Vielleicht ist er einfach nur spontan drauf? An deiner Stelle würde ich auf mein Gefühl hören (dass wohl, wenn ich richtig gelesen habe) dagegen spricht, den Kontakt fortzusetzen.
 
  • #14
Liebe FS,
auch auf einer seriösen Partnersuchseite treiben sich gern unseriöse Partnersuchende herum...

Ich finde sein Interesse zieht in eine Richtung und das hast du selbst auch schon erkannt. Echtes Interesse bekundet sich in Treffen am Tag und kontinuierlich und nicht, wann ihn offensichtlich der Hafer sticht.

Hör auf dein Bauchgefühl. Ich würde ihn loslassen und nicht mehr nachfragen, sondern weitersuchen.

Viel Glück!
 
  • #15
Hallo FS,

nein bloß nicht mehr fragen. Der Mann hatte am Anfang nur mäßiges Interesse an dir und das setzt sich mittlerweile fort. Zeichen die gegen dieses Interesse sprechen:

-er meldet sich nicht oder sehr spät
-er schlägt kein konkretes Treffen vor, damit du dich vorbereiten kannst
-sein Satz „warte nicht auf mich“, du bist sehr unwichtig
-ihm ist alles andere wichtiger als du, auch die Kumpels
-dich nachts sehen wollen sagt alles

Auch wenn er sich meldet, antworte nicht mehr. Ich hatte auch so einen Typen beim letzten Onlinedating. Er wollte mich nachts treffen, als erstes Date.

Der wollte mich als Betthuperl haben und ich habe ihn recht schnell durchschaut. Als ich nicht darauf eingegangen bin, kam nichts mehr.
Abhaken und weitersuchen!
 
  • #16
Ich finde es grundsätzlich positiv, wenn ein Mann sich nach Erstkontakt nicht gleich auf die Frau stürzt wie ein Verdurstender auf einen Eimer Wasser und der Frau stante pede die Nr.1-Position in seinem Leben zubilligt. Sondern sie in Ruhe kennenlernen mag, sein eigenes Leben auch weiter lebt, seine Freunde nicht für eine völlig Fremde hängenlässt usw.

Dieser hier überspannt den Bogen meines Erachtens aber weit. Du stehst in seiner Prioritätenliste ganz unten.
Offenbar hat er dein Interesse wahrgenommen und meint nun, dich aus der Schublade kramen zu können, wann es ihm gerade passt. Wertschätzung gegenüber einer Frau, die man gern als feste Partnerin "erobern" möchte, sieht anders aus.
Du hast alles richtig gemacht, und seine Reaktion zeigt, dass er mit deinen Bedürfnissen nach einer gewissen Verbindlichkeit und Respekt dir gegenüber nicht einverstanden ist. Fang jetzt bloß nicht an zu zweifeln, dein Bauchgefühl hat dich sicher nicht getrogen.

Hätte er ernstes Interesse an dir, würde er(!) nun sein(!) Fehlverhalten überdenken und es ändern. Verbindlicher dir gegenüber auftreten, sorgsamer und vorsichtiger.
Falls du ihm nun doch wieder schreibst, sendest du ihm nur das Signal, dass er so mit dir umgehen darf und dass du das in Ordnung findest. Dann wundere dich bitte aber nicht, wenn er auch weiter so mit dir umgeht.
 
  • #17
Alles ein wenig komisch was die Zeiten angeht. Das wär für mich auch nix. Vor allem nicht bei mir.
Ich bin ja hier selten einer der alles mehr oder weniger direkt abhakt. Aber hier??? Eine letzte Chance würde ich ihm evtl. dennoch geben, wenn du es unbedingt willst. Aber mit klarer Ansage: Kein hin und her, sondern: Ich will Dich nochmal treffen und zwar am Sa oder So im Cafe xy um 15:00 klappt das? Wenn nicht mach einen anderen Vorschlag, aber nicht wieder um 22:30, sondern zu christlichen Zeiten!

M 48
 
  • #18
Ich finde das Verhalten unhöflich, weil er euer zweites Treffen spontan abgesagt hat und das auch erst auf Anfrage UND ohne aufmerksamen Gegenvorschlag.

Die plötzliche Frage, ob du abends halb elf noch was mit ihm trinken willst, finde ich so richtig daneben. Erst macht er einen auf Gentleman, dann lässt er dich hängen und schließlich kommt seine pragmatische Idee mit dem schnellen nächtlichen Treffen. Wofür auch immer.

Für mich deutet dieses Verhalten auf einen egozentrischen Mann mit großem Selbstbewusstsein, der lieber unverbindlich und unaufmerksam bleibt. Du hast dich schon richtig verguckt? Dann sprich mit ihm, sag ihm sachlich und ebenso selbstbewusst wie seine nächtliche Einladung, wie du dir ein Kennenlernen vorstellst, das dich sein Verhalten verunsichert frag ihn nach seinen Vorstellungen, wonach er sucht und gucke wie er reagiert.
 
  • #19
Vielen Dank für die vielen lieben und ausführlichen Antworten, die ja alle in die gleiche Richtung gehen.
Die Aussagen meiner Freunde hatten mich halt verunsichert, weil ich mich als extrem zuverlässig sehe und lernen muss, dass andere Leute halt spontaner unterwegs sind. Wir waren ja auch nur “lose” verabredet. Aber wie einige angemerkt haben, war es nicht, dass er mir abgesagt hat, sondern wie: nur auf mein Nachfragen und dann mit warte nicht ...als ob ich das täte...was mich irritierte, war, dass er mich danach 2 tage lang mit Nachrichten bombardierte, als ich nicht mehr antwortete. Dass er eine andere hat, hab ich mir auch gedacht und wäre ja ok, wenn man trotzdem höflich absagt...passt dann aber irgendwie nicht zum weiteren Kontakt. Insofern, ja ich denke es hat sich erledigt, weil er sich nicht mehr meldet. Ich war nur unsicher, weil ich micht weiss inwiefern ein Mann vielleicht beleidigt ist, wenn man ihm einen BootyCall unterstellt, aber dann hätte er wohl versucht das gerade zu biegen.
 
  • #20
Am Sonntag Morgen fragte ich nach der passenden Uhrzeit und er schrieb gegen 2 zurück, er sei unterwegs mit Freunden,ich solle nicht auf ihn warten.
Das habe ich dreimal gelesen und nicht verstanden. Kann es sein, dass Du das was falsch verstanden hast ?
Wer sagt denn, eine Date solle nicht auf einen warten ?
Für mich ist das keine Absage sondern einfach von der Sache her unsinnig.
Wenn er das Date absagen wollte, hätte er ja gesagt, dass es heute nichts wird.
 
  • #21
Das habe ich dreimal gelesen und nicht verstanden. Kann es sein, dass Du das was falsch verstanden hast ?
Wer sagt denn, eine Date solle nicht auf einen warten ?
Für mich ist das keine Absage sondern einfach von der Sache her unsinnig.
Wenn er das Date absagen wollte, hätte er ja gesagt, dass es heute nichts wird.
Danke D-Ran, ja eben deswegen war ich so verunsichert, ob ich da zu viel reininterpretiere...er schrieb am Freitag, ich solle Bescheid geben, wenn ich jemanden für ein Bier brauche, und ich sagte dass ich ganz sicher am Sonntag nachmittag eins gönnen möchte und noch eine Begleitunng suche. Seine Antwort war, dass es perfekt passt! (Für mich war dann logisch dass ich nicht noch 10 andere frage und auch keins alleine trinken gehe). Sonntag Morgen fragte ich wann es ihm passt, und er schrieb erst am Nachmittag zurueck, er sei unterwegs, wird wahrscheinlich abends, ich soll aber nicht auf ihn warten mit den drinks. Er würde sich abends wieder melden, was dann am Sonntag um halb 9 und halb 11 war worauf ich erst Mintag Abend antworte...kann man als spontane lockere Verabredung sehen, klar dass er z.B. Lieber mit freunden unterwegs sei als auf meine Nachricht zu warten, aber wenn er Interesse hätte, hätte ich halt gedacht dass er mich zumindest vorher informiert...anyways, ich war vor allem dann durch die spontane nächtliche Selbsteinladung noch mehr verunsichert...
 
  • #22
Du hast dich schon richtig verguckt? Dann sprich mit ihm, sag ihm sachlich und ebenso selbstbewusst wie seine nächtliche Einladung, wie du dir ein Kennenlernen vorstellst, das dich sein Verhalten verunsichert frag ihn nach seinen Vorstellungen, wonach er

Um Gottes Willen jetzt nicht noch ein Gespräch suchen! Der Mann hat der FS durch sein Verhalten doch schon ganz klar und eindeutig gezeigt was er sucht: etwas Unverbindliches und gerne auch zur Nachtzeit, wenn er gerade Lust und Zeit hat.

So einer Person noch eingestehen, dass man Gefühle entwickelt hat und aufzeigen, wie man sich eine Beziehung vorstellt, ist wohl eher ungeeignet und macht die FS noch kleiner als sie der Mann eh schon sieht! Niemals!!

Liebe FS,

Du bist an einen der vielen unverbindlichen Männer geraten, die den schnellen Sex suchen. Abhaken, Nummer blockieren, nach vorne schauen und weitersuchen! Es sind Gott sei Dank nicht alle Männer so!

Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute!
 
  • #23
Für mich ist das keine Absage sondern einfach von der Sache her unsinnig.
Wenn er das Date absagen wollte, hätte er ja gesagt, dass es heute nichts wird.
Also ich dachte, das ist Männersprech. :).

Ich übersetze in dem Sinn, wie es bereits genannter Freund dann meint.

Es gibt eine Verabredung, nicht ganz fix, für ihn unverbindlich, als Option, schauen wir mal.
Er liest die Frage, hat derweil spontan was anderes ausgemacht (war ja nicht fix), und ist unterwegs.
Der andere ist ja auch frei und kann derweil sein Ding machen.
Wenn es sich dann später noch ergibt, schön, wenn nicht, nun dann nicht.

Ich kenne diesen Freund seit 1,5 Jahren, wir wollten mal Partnerschaft.
Ich schätze ihn sehr, mag ihn auch sehr.
Das Mehr an Gefühl ist auch aufgrund solcher Aktionen vergangen.

Ich habe mehrfach an die Verbindlichkeit geglaubt und war dann dagesessen wie bestellt.
Er konnte meinen Unmut nie verstehen - so war es ja nie gemeint.

Nachvollziehbare Übersetzung?

Die Haltung dahinter kann ich gerade so tolerieren - bei einem Freund.

Einem Partner möchte ich wichtig genug sein, dass man Verabredungen ernst nimmt. Zumindest kann man bei einem plausiblen Grund rechtzeitig absagen.
 
  • #24
Liebe FS,

drei Dinge:

1. Ein Mann, der dir vorschlägt, um 22.30 Uhr bei dir vorbeizukommen, sucht nur eins: Sex. Ein bisschen reden, kuscheln, küssen und dann Sex - der übliche Ablauf eben.

Wenn du das nicht willst, lade bitte NIE einen Mann um die Uhrzeit zu dir ein.

2. Deine Zeit ist zu schade dafür, um sie mit Warten auf einen Mann zu verbringen. Er hat sich nicht darum gekümmert, mit dir eine Uhrzeit für euer Treffen auszumachen und trifft sich lieber mit seinen Freunden. Bitte, kann er machen, aber warte nicht darauf, dass er sich erbarmt, dir einen Rest seiner Zeit als Trosthäppchen zu zuwerfen. Deine Zeit ist genauso kostbar wie seine. Entweder machen beide (auch du hättest dich wegen der Uhrzeit vorher melden können) eine Zeit aus, oder du bist frei, deine Zeit anders zu verplanen. Ich stelle mir gerade vor, wie ich mich schwarz geärgert hätte bspw. bei solch gutem Wetter wie heute, nichts vorgehabt und den Tag genutzt zu haben nur weil ich darauf gewartet habe, dass er sich melden wird. Also: meldet ein Mann sich nicht, plane den Tag ohne ihn und schau nicht ständig auf's Handy ob er sich nichg doch noch melden wird.

3. Ein Mann, der deine Nachrichten tagelang nicht liest, hat kein ausreichendes Interesse an dir!

Lass ihn laufen. Zum Sex wärst du ihm gut genug gewesen, vielleicht auch für eine lockere F+. Für mehr hat er aber definitiv kein Interesse.

W32
 
  • #25
s (also auch seine erste Absage) viel zu eng sehen. Soll ich nochmals nachfragen?

Liebe FS,
es spielt keine Rolle, was deine Freunde meinen, du siehst es so und es ist dein Recht und dein Gefühl.
Ehrlich gesagt, hätte ich den Flattermann auch gleich abgeschrieben, der so seltsame Zeitfenster für mich übrig hätte. Du scheinst nicht wirklich präsent in seinem Kopf zu spuken, ansonsten hätte er kleinere und größere Hebel in Bewegung gesetzt, um dich sehen zu können.
Lasse ihn besser ziehen!
 
  • #26
Das einzige was ich komisch fand in der Zeit, war, dass er meine Nachrichten teilweise tagelang nicht las auf WhatsApp, aber dann immer sofort antwortete.
Und was ist jetzt falsch daran, sofort zu antworten? Vielleicht nimmt er ja an, daß Du ähnlich gestrickt bist wie er – und auch noch ein Leben jenseits vom Smartphone führst. Bei solchen Menschen ist die Chance, daß das Gegenüber noch erreichbar ist, direkt nach Eintreffen einer Nachricht am größten.
er fragte letzten Freitag nach einem Termin und ich schlug Sonntag Nachmittag vor, was er mit "perfekt" quittierte. Am Sonntag Morgen fragte ich nach der passenden Uhrzeit
Wenn Du Deinen Vorschlag zwei Tage lang nicht konkretisierst, geht der andere halt davon aus, daß da auch nichts mehr kommt, und nimmt sich etwas anderes vor.

Du scheinst eine jener Frauen zu sein, die immer das übelst Mögliche vom anderen denken. Wie man auch hier sieht:
und ich sagte, von mir aus gerne, dass er ja was vorschlagen könne, ich aber kein Interesse an "nächtlichen Treffen" hätte. Seitdem hat er nicht mehr geantwortet.
Hätte ich auch nicht. Bei mir wäre das „nächtliche Treffen” ein romantischer Mondschein-Spaziergang gewesen. Völlig ohne Hintergedanken. Für Dich hingegen ist allein schon die Uhrzeit 10:30 abends (die ja auch nur wieder eine Aufforderung war, eine Dir genehme Zeit vorzuschlagen) ein Synonym für Bett-Ambitionen des Mannes.

Ich will diesen Menschen nicht verteidigen, im Zustand des latenten Verliebtseins schaut einer sehnsüchtig alle 5 Minuten nach, ob nicht eine WhatsApp gekommen ist, mehrere Tage nicht zu antworten geht überhaupt nicht (es sei denn, man hält sich abseits vom Netz auf, das kann man aber vorher kund tun).

Ein wenig anspruchsvoll bist Du aber schon.
 
  • #27
...also der Mann ist überfordert, wenn es sagt 2 Uhr, dann meint er 14 Uhr? und warum sollst Du auf ihn warten oder nicht warten? Er schlägt einen Termin vor und Du sagst ja oder lehnst ab.
...sage ihm, dass 22.30 Uhr zu spät ist... kann ja sein, er wollte Dich sehen und einen Tee mit Dir trinken ( günstigster Fall).
...und mache bitte ihm klar, dass Du ein Leben hast und mit Freude an Deinen Zielen arbeitest. Du musst nicht warten, nicht auf Ihn und nicht auf den Weihnachtsmann. Das versteht er, garantiert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
War ich mit meiner Antwort zu direkt? Ich will nicht als Betthupferl enden, aber manche meiner Freunde sagen, ich würde ihn zu schnell abschreiben (auf Grund schlechter Erfahrungen) und das alles (also auch seine erste Absage) viel zu eng sehen. Soll ich nochmals nachfragen?
Nein, Du warst nicht zu direkt und siehst das völlig richtig und hast aus Deinen Erfahrungen gelernt. Bei großem Interesse hätte er sich wohl auch während des Osterurlaubs gemeldet. Er will kein Date, sondern einfach nur das Eine, und zwar möglichst schnell und unkompliziert. Dass Du ihn auf einer seriösen Partnerbörse kennengelernt hast, heißt gar nichts. Auch da treiben sich unzählige Menschen herum, die nur Affären und Unverbindliches suchen. Von Deiner Seite finde ich eigenartig, dass Du auf seine Nachricht Sonntag Abend erst am nächsten Tag geantwortet hast. Das klingt nach Spielchen. Da er aber scheinbar selbst Spielchen spielt und es nicht ernst meint, ist das aber gleichgültig. Schreib ihn ab und sei weiter auf der Hut.
 
  • #29
Hallo Tequila Shot,

der Mann ist eindeutig von der schnellen Truppe, hat keine Zeit zu verlieren. Er ist auch genau der Typ, vor dem uns unsere Mütter immer gewarnt haben. Mein Onkel war auch so. Alles was nicht auf drei auf dem Baum war, wurde flachgelegt. Aus Lieb nicht, sondern pure Selbstbestätigung, nach dem Motto "Ich kann alle haben".

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Date jetzt ziemlich beleidigt ist, dass er dich abends nicht auf ein Bierchen besuchen durfte.
Deswegen meldet er sich jetzt nicht mehr, weil du seinem Vorschlag nicht zugestimmt hast.

Unter Umständen braucht er Zeit um nachzudenken. Wir haben jetzt Dienstag, das würde bedeuten er denkt jetzt seit 4 Tagen darüber nach. Du batest ihn ja, etwas vor zu schlagen, aber jetzt weiß er vielleicht nicht mehr was, weil du auf seinen Vorschlag mit dem Bierchen nicht eingestiegen bist. Denn das war ja sein Vorschlag, Bierchen bei dir trinken.

Sowas macht man doch mit seinem Kumpel, abends noch schnell ein sixpack mitgebracht, und kumpelige Gespräche dabei führen. Aber für das zweite Date...wie einfallslos ist das denn? Ich stelle mir gerade einen schönen Film vor, erstes Date, dann Anruf "Ich komme noch auf ein Bierchen bei dir vorbei". Hmmmm. Plump, dreist und mit der Tür ins Haus fallen, gehts noch?

Verrat ihm auf keinen Fall deine Adresse, nicht dass der noch nachts bei dir auftaucht. So einen hatte ich nämlich mal, der wollte fast die Terrassentür demolieren....der trank auch gern mal ein Bierchen.....

Die Reaktion auf dein Nichtentgegenkommen ist Schweigen und Abbruch der Kommunikation und zwar erst nach einem Date.
Er hat quasi nicht bekommen was er wollte, und sich schweigend verzogen, nachdem er sich nochmal versichert hat, dass du keine "nächtlichen Treffen" willst, sondern was unternehmen. Wie schräg ist das denn? Da kannst du dir vorschnellen, wie der mal schmollt, wenn er nicht sofort kriegt was er will. Sowas kennt man doch nur aus der Trotzphase.....Fehlt nur noch, dass er sich auf den Boden wirft und mit den Beinchen strampelt...

Ich denke, dass ihr beide unterschiedliche Motive habt. Er sucht was für den schnellen Sex, dachte er könne sich das mal schnell bei dir holen. Du suchst anscheinend die Liebe in Form einer Beziehung.
Das sind zwei völlig unterschiedliche Ausgangslagen.

Im Netzt wirst du auf jeden Fall noch auf weitere Männer dieser Art stoßen. Sie suchen da einfach nur schnellen billigen Sex.

Von daher würde ich keinen Gedanken mehr an den Typen verschwenden. Er wird sicher schnell jemanden finden, der genau dasselbe sucht, nämlich ne schnelle Nummer. Lass dich ja nicht auf den ein, der macht gerade so weiter, wenn er bekommen hat was er will. Dann darfst du in Zukunft auf Abruf stehen, wenn er mal wieder ein "Bierchen" trinken will...

Da lobe ich mir den Mann, der zwar auch keinen Bock auf ne Beziehung hat, aber ehrlicherweise ein gepflegtes Etablissement besucht. Das kostet zwar was, aber du hast hinterher kein Theater.

Abhaken!
w45
 
  • #30
Ich finde sein Verhalten respektlos und er hat schlechte Manieren. Es mag sein, dass eine Paralleldating heutzutage fast normal ist aber trotzdem sollte man jede potentielle Partnerin mit Respekt begegnen.
Normalerweise sagt man vorzeitig ab, wenn man nicht kann. Er hat sich nicht einmal die Mühe gemacht abzusagen. Erst auf deine Nachfrage hat er reagiert und hat sich nicht einmal entschuldigt. Ich finde deine Reaktion vollkommen richtig und ich würde ihn auch nicht mehr antworten und auch nicht mehr nachfragen.
 
Top