G

Gast

  • #1

Piercings auf freigeschaltetem Bild sichtbar - und jetzt?

Hallo,
ich habe kürzlich eine junge Frau (21) via EP kontaktiert, deren Profil mir gut gefallen hat. Nach dem Austausch von zwei Mails hat sie mir dann auch ihre Bilder freigeschaltet, die mir ebenfalls durchaus gefallen haben - mit Ausnahme der Tatsache, daß sie zum einen so einen Nasenstecker hat und offenbar auch ein Piercing, das zwischen den Zähnen bzw. irgendwie im Oberkiefer ist (keine Ahnung, wie das heißt, das ist ja seit einiger Zeit immer öfter zu sehen).
Ich komme mir oberflächlich vor, aber mit solch offensichtlichen Piercings kann ich irgendwie gar nicht und jetzt bin ich unsicher, was ich tun soll. In der Regel sind diese Piercings ja auch eine Frage der Lebenseinstellung. Tatsache ist, daß das absolut zu meinem Umfeld nicht passen würde - auf der anderen Seite klingen ihre Mails und ihr Profil aber schon gut und reifer, als ihr Alter es vermuten ließe. Was würdet Ihr tun? Danke für Eure Ratschläge!

m/31
 
  • #2
Piercings sind für sehr viele Menschen Ausschlusskriterium und zwar zu recht. Wer so etwas mit seinem Körper macht, wer das auch noch schön findet und nach außen provoziert, der muss sich eben auch nicht wundern, wenn ihn manche deswegen als Partner nicht in betracht ziehen,

Lippenbändchenpiercings mit baumlenden Juwel bringen mich fast zum Würgen, da weiß ich gar nicht, wo ich hingucken soll, selbst wenn es nur eine Verkäuferin oder so ist, die man irgendwoo flüchtig trifft. Solche Leute sollte nirgends beschäftigt werden, absolut unzumutbar.

Sieh es pragmatisch: Dich stört es, also aus. Dagegen wirst Du nicht ankommen.

Im übrigen denke ich, dass 31 und 21 wirklich nicht zueinander passt. Sie ist VIEL zu jung für dich. Such Dir mal eine Partnerin im passenden Alter. Schließlich willst Du doch eine Partnerin und keine Gespielin für ein paar Wochen, oder?
 
  • #3
Freundlich absagen, denn das ist für Dich ja definitiv ein Ausschlusskriterium.
 
G

Gast

  • #4
Hallo lieber FS,
warum muss es denn schon wieder eine 10 Jahre jüngere Frau sein?
 
G

Gast

  • #5
Also bei einem Nasenstecker würde ich mir nun nicht sonderlich viel denken, der ist weder neu noch selten und durchaus schon mit einem Ohrring zu vergleichen, eben Schmuck.
Zu einer Lebenseinstellung wird es meiner Meinung nach erst wenn man das Ganze extrem betreibt- mit 2 Stecker wird sie von einem Piercingfan jedenfalls nichts ernst genommen ^^ gerade an den Stellen (die vom Schmerz und Heilprozess mit einem Ohrring gleichzusetzen sind).

Auserdem würde ich bedenken, dass sie erst 21 ist. Sie ist jung, sie probiert noch aus- hier gleich eine Lebenseinstellung zu vemuten halte ich für überzogen und immerhin kann man Beides wieder rausnehmen und das wars- entstellende Narben fallen da ja nicht wirklich an (der kleine Punkt an dr Nase wird ja wohl nicht stören- was machen Menschen mit Aknenarben?).

Lass dich einfach nicht zu sehr davon abschrecken sondern sprich es einfach an! Sag ihr, dass du kein Fan von solchem Schmuck bist, frag sie ob sie davon noch mehr hat. wie gesagt, sie ist jung- sie wird bei dem Thema höchstwahrscheinlich völlig unverkrampft sein, also nur Mut.
Wenn diese 2 Extralöcher das Einzige sind was gegen ein Kennenlernen spricht dann sei kein Hanswurst. Und ganz ehrlich- wenn du dir wegen dem Sorgen wegen deinem Umfeld machst, dann frag dich mal ob du für dich oder für dein Umfeld suchst- denn am Ende sinds nur ein paar Gramm Metall.
 
G

Gast

  • #6
na aber Hallo, mit 21 ist das Trend.

Bitte mal die um die 40Jährigen daran denken, wie das mit dem Ohrring rechts für Jungs damals war.

Wenn der FS eine 10 Jahre jüngere Freundin möchte, sollte auch ein wenig Toleranz für dei Trends dieser Generation vorhanden sein.

w 42
 
G

Gast

  • #7
@3: Weil eine 21 jährige Frau einfach attraktiver ist als eine 31 jährige.
 
G

Gast

  • #8
FS - ich würde zunächst mal versuchen, die Dame kennenzulernen, sie ist erst 21 und da haben viele Mädels in dem Alter solche Dinger. Ich hatte auch mal ein Piercing unterhalt der Unterlippe, dass ich aber mittlerweile entfernte, damals störte sich kein Mensch dran, ausserdem sind Piercingträger weder pervers noch abartig, es sei denn, dieser Körperkult wird extrem betrieben, du hast Dir nun mal eine 10 Jahre jüngere Frau "ausgesucht", was ich, so ganz nebenbei bemerkt, etwas jung für Dich finde.

Mein Tipp: Sprich es höflich an, treff sie ggf. und dann entscheide.

w
 
G

Gast

  • #9
Lieber FS, der Kontakt mit der besagten jungen Dame könnte sich als wunderbare Möglichkeit erweisen, Vorurteile abzubauen. Wenn die ersten Eindrücke doch gut waren, warum sollten jetzt Glaubenssätze wie "Alle Menschen mit Piercings sind oberflächlich, faul, orientierungslos oder weiß der Kukuck was" Grund für einen Kontaktabbruch sein? Ich würd mich drauf einlassen auf das Mädel, sollen doch meine spießigen, innerlich unbeweglichen Freunde ;-) sagen, was sie wollen!
 
G

Gast

  • #10
Was erwartest Du denn von einer Frau, die gerade mal volljährig ist?
Damenhafte Kleidung, vollendetes Benehmen und Garderobe einer Kate Middleton?
Was gibt sie denn als Beruf an? Barfrau? Verkäuferin? Friseurin?

Vermutlich sucht die Dame einen Finanzier, keinen gleichwertigen Partner.
Da trefft Ihr Euch, perfekt.
Du suchst ja eine 10 Jahre jüngere Frau, also kann sie gar nicht studiert haben und Du zahlst gerne für ihre Jugend.

Ungepiercte Damen sind häufiger in der Altersklasse ab 28 Jahren anzutreffen. Da kommen die Dinger raus, weil es wichtigeres gibt und man mit Piercings nur ein extrem eingeschränktes Jobangebot hat.
 
  • #11
Nur keine Panik,

das Mädel ist eher kein Piercingfan wenn's sonst nirgends blitzt.. Lippenbändchen ist eher was für Tussies als für ordentliche Piercingträger. und sei dir versichert das macht sie spätestens beim x-ten Anschiss durch den Zahnarzt wieder raus weil dass die Schneidezähne empfindlich schädigt..

Wenn das Mädel jetzt allerdings dazu noch ein Tattoo-Model ist dann könnte es interessant werden =)

btw: auch oder grade Piercing (und Tattoo)- Träger (extra für F. "aus gehobenen Schichten" ^^) sind, bisweilen sehr durchgeistigte Personen, also sei nicht verwundert wenn dir eine Juristin oder eine Ärtzin gegenübersitzt..
 
G

Gast

  • #12
Ich würde dir raten ganz offen deine Gedanken/Bedenken mitzuteilen. Du wirst sehen wie sie reagiert.
Einen anderen zu ändern und das gleich zu Beginn wäre echt ein k.o. Kriterium. Aber von seiten der Frau.
Lass sie doch erzählen, warum/wieso/seit wann sie das hat und ob es da noch mehr an ihrem Körper gibt.

Was ich an deiner Stelle nicht machen würde: den Kontakt einfach einstellen.

Nur Mut!
w,39
 
G

Gast

  • #13
@6
Ah ja, aber dann so spießig sein vor Piercings zurückschrecken ...
 
G

Gast

  • #14
@6
Aber dafür haben eben Mädchen mit 21 sehr häufig Tattoos oder Piercings.
Man(n) kann eben nicht alles haben. Meine 18-22jährige Schülerinnen (Gymnasium) haben zu 70 % irgendwo ein Piercing.
Also passt vielleicht doch das Alter nicht.
 
G

Gast

  • #15
Ich bin ehrlich gesagt entsetzt, wie es hier nur von Voruteilen so wimmelt - offensichtlich sind Leute mit Piercings oder Tattoos gleich faule Asoziale...Piercings/Tattoos sind heutzuge nun wirklich keine Seltenheit mehr und auch nicht zwangsläufig ein berufliches NoGo, es sei denn ich sitze am Bankschalter oder mit Aussendienstmitarbeiter für ein Produkt konservativen Hintergrunds.

Ich selbst habe ein Piercing und sogar Tattos, die man allerdings im Alltag nicht sieht und habe sogar einen ebenso tatowierten Partner mit akademischem Abschluß und wir sind weder primitiv noch schräg. Manchen Menschen wäre angeraten, mal ihre Vorurteile abzubauen.

w
 
G

Gast

  • #16
# 10
Seit wann gibt es Juristinnen und Ärztinnen im Alter von 21 Jahren?

Der FS ist 31 J, das Mädchen ist 21 Jahre alt.

Er ist im Alter für Familie und Kinder, sie ist gerade mal volljährig geworden.
 
G

Gast

  • #17
<MOD: Beleidigend.>
 
G

Gast

  • #18
Die eigentliche große ethische Frage, die sich hinter dieser Diskussion verbirgt, ist doch die: Wie orientieren wir uns ethisch gut im Kontext einer Gesellschaft, die vom ethischen Pluralismus geprägt ist?
 
G

Gast

  • #19
*prust* da will interessiert sich jemand für eine Postpubertierende und will ihr wahrscheinlich als erstes nach Papa-Manier die Piercings ausreden.
21jährige, die auf Partnerbörsen auf Angebote von 10 Jahre älteren Männer eingehen, suchen einen Unterstützer für die Ausbildung (im besten Fall) oder für ihr jugendliches Lotterleben. Sie orientieren sich nach oben, sonst wären sie an Gleichaltrigen interessiert. Warum schrickst du da vor solchen Accessoires zurück?
 
  • #20
Also Piercings sind schon lange nicht mehr zwingenderweise ein Statement. Früher sicher, aber nun kann es auch einfach Körperschmuck sein - nicht immer, aber immer öfters;)

Ich find Piercings je nach dem wunderschön und ich mag auch Tatoos - ich bin übrigens keine asoziale Arbeitslose sondern eine Studentin die neben dem Studium 40% arbeitet. Es fühlen sich also verschiedene Leute zu verzierten Körpern hingezogen.

Die Einstellung, dass gepiercte Leute nicht eingestellt werden sollten ist so wahnsinnig daneben...Vorurteile sind schlecht und man sollte sich schämen jemanden wegen dem Äusseren, dem Glauben usw. zu diskriminieren.
 
G

Gast

  • #21
Ein Piercing passt nicht zu deinem Umfeld.
Aber eine 10 Jahre jüngere Frau? Lachhaft
Wundert mich, dass so viele Leute antworten.
Das ist ein noch junges Mädel. Was machst du wenn sie auch Intimschmuck trägt, oder Tätowierungen hat.
Ich habe ein Patenkind in diesem Alter. Sie hat das Alles und findest es cool.
Sie käme allerdings nicht auf die Idee mit einem 10 jahre älteren Mann eine Beziehung einzugehen.
 
G

Gast

  • #22
Erst den Mund vollnehmen von wegen 21-Jährige seien attraktiver als 31-Jährige (somit bist Du ja nicht mehr attraktiv) und sich dann vor zwei harmlosen Piercings erschrecken. Wenn man eine viel jüngere Partnerin möchte, muss man auch ihre Eigenheiten akzeptieren und sollte keine so opahafte Einstellung haben.
 
G

Gast

  • #23
Ich würde ihr nett schreiben, dass mich das irritiert hat und sie fragen, was sie damit verbindet.
 
G

Gast

  • #24
@6
Wenn jetzt schon für einen 31järigen eine 26jährige zu alt ist, dann frag ich mich, was dann demnächst die 25jährigen Männer anschleppen.
Halloooo!!! Frauen mit Ende 20 sind allemal attraktiver als kleine, 21jährige Mädchen. Die sind doch noch nichtmal aus der Pubertät raus.
Das müssen sehr unsichere Männer sein, die sich noch nichtmal an 25jährige Frauen wagen.

w 50
 
  • #25
@#23

Ich bin auch 30 und finde 21 jährige Frauen/Mädels optisch um längen attraktiver als die allermeisten meiner Altersklasse. Mit ran trauen hat das nichts zu tun, lediglich mit optischen Präferenzen ;)

Allerdings hätte ich nichts gegen Piercings etc., wenn die Dame ein hübsches Gesicht hat und ne tolle Ausstrahlung. Mal abgesehen davon hab ich auch welche.
 
G

Gast

  • #26
Als ich 21 war hab ich mich nicht wirklich für 31 jährige Männer interessiert, sondern eher für 2-3 Jahre plus. Diese Typen wären mir damals zu alt gewesen.

w
 
G

Gast

  • #27
Ich bin 44, dreifache Ingenieurin, in allen drei Disziplinen vereidigte Sachverständige und kann z.B. als Gutachterin vor Gericht seeeehr seriös rüberkommen.
Ojemine, ich hab' zwei Tatoos ! Ich bin ein Prol !!! Assozial !!!

In der Tat schrecken die Tatoos ( die man im Alltag nicht sieht ) schon mal Männer ab. Die Biederen ! Ist doch super, da finde ich doch schnell und leicht die toleranten, offenen Freigeister raus.

Übrigens hab ich in einem Ohr fünf gleiche zarte silberne Ohrringe, die sieht man natürlich. Noch nie hat ein Richter deswegen meine Kompetenz in Frage gestellt.
 
  • #28
Mir würden Piercings auch nicht gefallen. Allerdings lernte ich mal einen sehr netten Mann kennen, der hatte die Augenbraue gepierct. Bei ihm sah es echt sexy aus.
Du magst Piercings nicht, aber was sie so schreibt magst Du.
Dann triff Dich mit ihr. Du kannst ja nachfragen, wann/warum sie sich hat piercen lassen und auch ob sie bereit wäre, darauf zu verzichten.
Dann kannst Du immer noch weitersehen, wie Du mit ihren Antworten klarkommst, denn die 21-Jährige gefällt Dir ja ansonsten.
 
G

Gast

  • #29
Liebe Fragestellerin, Piercings sind u.a. eine Modeerscheinung und es muss bei dem Mädchen für das Du Dich interessierst nicht unbedingt eine Frage der Lebenseinstellung sein, zumal sie auf dich auf Grund der Emails etc. einen guten und reifen Eindruck gemacht hat. Außerdem kann man ein Piercing auch entfernen.

Ich finde, Du könntest mit ihr doch 2-3 Verabredungen treffen (Ihr Interesse vorausgesetzt) und schauen, wie gut Ihr Euch weiterhin versteht bzw. ob sie zu der zweiten Verabredung ihr Piercing vielleicht sogar entfernt, weil sie selbst merkt, es passt eigentlich nicht (mehr?) zu ihr.

Alles Gute.

w/49
 
G

Gast

  • #30
Lieber FSer,

nachdem ja hier nun wieder einige Beitragsschreiber, insbesondere die Weiblichen, mal wieder sowas von garnicht auf deine konkrete Frage eingehen sondern sich wieder eher am Altersunterschied stören (Futterneid die älteren Damen?) hier mein Tipp an dich:

Treffe sie bzw. rufe sie mal an. Ganz ehrlich, du schreibst selber das du von ihr einen guten Eindruck durch Emails/Profil bekommen hast und ... du schreibst sogar dass dir die Bilder durchaus gefallen.
Und du willst das ganze jetzt bereits in Frage stellen weil sie Nasenstecker und Piercing hat. Nee, würde ich definitiv an dieser Stelle noch nicht beenden den Kontakt.

Lerne sie persönlich kennen und lass dich überraschen. Würde mich nicht wundern wenn du super-positiv überrascht sein wirst und dann siehst du ja mal Nasenstecker, Piercing etc. soetwas von überhaupt nicht mehr ... und wenn es nach dem 1. Date halt absolut nicht funkt, dann hat sich das Problem eh' von selbst gelöst.