G

Gast

Gast

Partner sagt nie, dass er mich liebt. Findet ihr das wichtig?

Hallo,

ich habe einige fragen zu meiner Beziehung.

Bin seit ca. 1 Jahr mit einem Mann zusammen. Wir waren ein halbes Jahr befreundet und haben uns dann verliebt und sind jetzt zusammen. Er hat schon während unserer Freundschaft gesagt dass er nicht daran glaubt die Worte ich liebe dich zu sagen. Er wird es erst dann einer Frau sagen wenn er sie heiratet. Als er mir das damals so erzählte fand ich die Vorstellung suess aber nun bin ich seine Freundin und irgendwie finde ich es traurig dass ich es nie höre.

Ich muss aber ehrlich sagen dass er wirklich sehr viel fuer mich tut, er ist treu ehrlich und zeigt seine Liebe mit sehr vielen Taten. Nur sagt er die Worte nie. Einmal hat meine beste Freundin ihn gefragt ob er mich denn liebt, er sagte ja tut er aber er könnte es mir nicht sagen. Weil er es aufheben will fuer die Frau die er heiratet, vielleicht mich, wenn alles gut geht.

Er sagt oft dass ich sein alles bin, ihm sehr wichtig bin usw aber die Worte halt nie. Findet ihr das wichtig? Ist das fair seinerseits? Wie soll ich damit umgehen? Hat er Angst? Warum ist er so?

Er sagte mir damals mal, dass er seiner ersten Freundin alles gesagt hat, und sie ihn gnadenlos ausgenutzt hat. Aber so was habe ich nicht vor. Ich bin anders. Warum ändert er seine Einstellung nicht fuer mich? Aber wiegesagt sonst ist er ein nahezu perfekter Freund
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Liebe Fragestellerin.

Mach dir keine Gedanken. Das ist alles okay so. Er zeigt dir, dass er dich liebt, das sagst du ja selbst. Mach es nicht von den blosen Worten abhängig. Ein "Ich hab dich lieb" on einem Mann, der dich respektiert und mit Liebe behandelt, kann mehr bedeuten, als ein "ich liebe dich" von einem Mann, der dich dafür respektlos behandelt, betrügt oder sonstwas. Nimm ihn wie er ist und sei stolz darauf, dass er zu seinen Grundsätzen und Werten steht - dann bist du vermutlich wirklich irgendwann einmal die Frau, zu der er "Ich liebe dich" sagt.

Bei mir und meinem Partner hat das auch lange gedauert (über ein Jahr), bis die magischen drei WOrte gefallen sind - allerdings auf beiden Seiten. Und auch heute wird es häufiger ein "Ich hab dich lieb" als ein "Ich liebe dich". Tatsächlich hat er mich davor nicht einmal mit nach Hause gebracht - allerdings auch noch keine Frau vor mir. Als dann schließlich das "Ich liebe dich" fiel, ging aber plötzlich alles andere ganz schnell: Familie vorstellen, zusammen ziehen und Zukunftspläne - der einzige Grund, warum wir nicht heiraten ist, ist, dass ich nicht viel von der Institution Ehe halte.

Ich kann dir jedenfalls nur eines sagen: Ein Mann, der nicht jeder gleich ein "ich liebe dich" an den Kopf wirft, ist in meinen Augen deutlich glaubhafter, als einer, der es jeder Frau am ersten Abend sagt... um es mal überspitzt zu formulieren. Genieß lieber seine "tatkräftigen" Liebesbekundungen, statt dich wegen drei einfacher Worte verrückt zu machen. Was ein Mann tut ist mehr wert, als das was er sagt.
 
G

Gast

Gast
Er hat schon während unserer Freundschaft gesagt dass er nicht daran glaubt die Worte ich liebe dich zu sagen.

Findet ihr das wichtig? Ist das fair seinerseits? Warum ändert er seine Einstellung nicht fuer mich? Aber wiegesagt sonst ist er ein nahezu perfekter Freund

Liebe FS,

es ist immer das gleiche Spiel. Frauen fangen eine Beziehung mit Männern an, die klare sagen, wie sie sind. Dann meinen sie, diese Männer so ändern zu müssen, wie sie sie gerne hätten. Er hat sich absolut fair und offen verhalten. Ob das wichtig ist, ist Deine Entscheidung. Die hast Du ja irgendwann mal getroffen, offensichtlich war es für Dich in Ordnung. Würdest Du allen Ernstes die Beziehung dafür aufgeben?

m, 46
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,
halte Dich nicht an deinen Wünschen nach bestimmten Worten auf und ruiniere so eine gute Beziehung. Miss' den Mann an seinem Verhalten Dir gegenüber, nicht an schönen Worten. Solange das angenehm und wertschätzend ist, solltest Du keine beziehungsgefährdenden Sonderbaustellen aufmachen. Er ist bedingungslos ehrlich. Das wäre mir wichtiger als ein Schönschwätzer, der mich mit Liebesprosa volltextet und schon nach einer anderen schaut - oft genug erlebt.

Mir sind diese Worte auch zu bedeutungsschwer und ballastartig. Ich liebe meinen Partner heiß und innig, finde ihn superattraktiv. Ich lebe meine Gefühle und fasse sie nicht in Worte. Ihm reicht das.
w
 
G

Gast

Gast
Mir scheint, Du bist noch nie wirklich auf jemanden reingefallen, der Deine Gutgläubigkeit und Dein Vertrauen mit den Worten betört, die Du hören möchtest, um hintenherum zu machen, was ihm passt.
Dann würdest Du seine Erklärung sehr wahrscheinlich nachvollziehen und akzeptieren können, dass Worte damit an Bedeutung verlieren.
Es gibt genügend kaputte Beziehungen, die ausschließlich aus schönem Gerede ohne dazu passende Handlungen bestehen.

Wenn Du wissen willst, ob Du geliebt wirst, dann schaue Dir seine Handlungen und Bemühungen um euer Miteinader an.
Denn, ob Gefühle bspw. erkalten, merkst Du zuerst an einem Abflauen des Interesses an eurer Beziehung. Schöngeredet hingegen wird oft bis zum bitteren Ende. Ich glaube, das liegt daran, dass Sprache zu den höheren kognitiven Funktionen gehört und damit einer starken Steuerung durch das Bewusstsein unterliegt. Um aber niedere Funktionen wie Motivation und Handlungsimpulse bewusst zu beeinflussen, braucht es sehr viel "Energie".

Schätze und genieße, was Du hast, und mache es nicht durch solche Kleinigkeiten kaputt.

m/35
 
G

Gast

Gast
Ich finde "Ich habe dich lieb" oder "Ich habe dich gerne" viel schöner als "Ich liebe dich". Ich liebe dich erinnert an Hollywood-Kitsch, ich habe dich lieb, klingt so süß, ehrlich, es kommt einem so raus, wenn man wohlwollend an jemanden denkt.

Die Erklärung des Freundes, die drei Worte erst zu seiner Ehefrau zu sagen, finde ich total kindisch. DAS wäre bei mir der Grund, es nicht so toll zu finden, dass die Worte fehlen, diese komische Erklärung, mit der er zwangsläufig die aktuelle Beziehung abwertet und sich aufspielt nach dem Motto: " Wenn ICH so etwas sage, ist das ganz bedeutsam, und das steht nur GANZ besonderen Frauen zu, zu denen du trotz allem noch nicht gehörst, also streng dich an, und kämpfe um mein Vertrauen und meine Liebe." So klingt das für mich nunmal...

Trotzdem, trotz alledem würde ich auf die Taten achten. Es würde mich etwas ärgern, wenn er hochtrabend von den drei Worten, die er nur zu seiner Frau sagen würde, redet, aber davon würde ich versuchen abzuschalten. Welcher Mann tut und sagt schon immer das Richtige. Wenn die Beziehung ansonsten schön ist, sollte man sie sich nicht schlechtreden, auch wenn eine einzelne Sache schlecht ist.
 
G

Gast

Gast
Wenn ICH das für mich wichtig finde, dann ziehe ICH für mich die Konsequenzen und suche mir einen anderen Mann - ohne jemand anderen (Forum/Freunde/fremde Leute) zu fragen, ob andere das so ok finden! Hast du keinen eigenen Willen? Richtest du dich nach dem Geschmack der Masse?

Ja, natürlich empfinde ich das wichtig, so etwas vor der Heirat zu sagen! Denn heiraten, liebes Mädel, das wird er dich bestimmt nie!

Du bist jedenfalls nicht die Frau, die er heiratet - hat er doch gesagt! Und wann will er denn heiraten, in 20 Jahren? Da ist die Liebe in der Regel vorbei und er tauscht dich gegebenenfalls gegen eine bessere aus!

Irgend etwas stört ihn an dir! Glaub mir, ich weiß das. Ich hatte auch so einen Drückerberger, der nie so recht mit der Sprache rausrücken konnte. Er liebt dich nicht! Er mag dich allenfalls - vielleicht auch sehr. Für manche Männer reicht das aus, um eine gute Beziehung zu führen. Aber reicht DIR DAS?
Es ist doch wichtig, WAS DU bevorzugst!

Für mich wäre es wichtig, dass ein Partner "ich liebe dich" sagt - ist doch nichts dabei! Manche Männer stellen sich echt zimperlich und übersensibel an. Ich würde mit so einem halbreifen Kerl nicht klarkommen. Denn viele Männern halten Frauen über Jahre hin und heiraten sie am Ende doch nicht!
 
G

Gast

Gast
Was heißt wichtig? "Ich liebe dich" zu sagen, ist doch selbstverständlich. Liebe FS, was willst du mit einem Mann, der so knausrig mit seinen Gefühlen ist?
Mein Mann sagt mir das jeden Tag und es ist schön und man fühlt sich geborgen und angekommen. Da muss ich meinen Kerl heute doch noch mal extra loben. Scheinbar bin ich mit einem besonders tollen Objekt gesegnet, als so mancher hier. Schade für die anderen Frauen, die solche Halbaffen zum Freund haben.
 
G

Gast

Gast
Versteh ich das richtig, er hat dir das noch nie gesagt? Und mit welchen Taten zeigt er dir denn, dass er dich liebt? Blumen? Pralinen? Wie oft? Zu welcher Gelegenheit? Kommt er regelmäßig früher von der Arbeit heim, um beim Candlelight bei dir zu sitzen? Wie oft bläst er seinen eigenen Spaß ab, um die Zeit mit dir zu verbringen? Das würde mich mal schwer interessieren. Auch bei Treueschwüren kannst du leider nie so sicher sein. Jeder dreckige Betrüger und Fremdgeher hat keine Probleme damit, seiner Frau wöchentlich Treue und Liebe zu schwören mit einem falschen Lächeln auf den Lippen.

Tja, liebe FS, dann freu dich schon mal auf das, was dich in der Ehe erwartet.

Du hattest zweimal die Gelegenheit Reißaus zu nehmen bei diesem Mann - schon beim Kennenlernen und vor der Ehe. Jammere nur bitte hinterher nicht, wenn der Mann sich auch nach der Heirat kein lausiges Korn weit verändert. Mich würde schwer wundern, wen die Ehe irgendwas magisches bei ihm bewirkt. Dieser Mann bleibt so, wie er ist. Für ihn ist es einfach nicht wichtig und belanglos, dir seine Liebe zu gestehen. Du bist es nicht wert. Ganz einfach.
 
G

Gast

Gast
Ich weiß momentan nicht, ob ich das wichtig oder unwichtig finde. Ich weiß nur, dass er mit Worten und Gefühlen geizt, weil es für ihn nicht wichtig ist. Auf lange Sicht könnte das eine mikrige, unzufriedenstellende Summe ergeben. Der Mensch ist nämlich nur die Summe seiner kleinen "unwichtiger" Details im Leben jeden Tages. Ziehe dein Resultat daraus - besonders wenn du unglücklich bist und vertraue deiner Wahrnehmung!

Vermutlich vertraut er dir auch nicht ganz.
 
G

Gast

Gast
Ja - das ist wichtig - genauso wie das Handeln, die Taten. Wenn beides zusammenpasst, kann einen auch keiner (wie hier geschrieben) mit Worten betören.
Beides muss da sein, eine Beziehung mit einem Mann, der diese Worte nicht, wenigstens gelegentlich, über die Lippen bekommt, würde ich nicht wollen.
 
G

Gast

Gast
Einer meiner früheren Partner hat mir mindestens 5 mal am Tag gesagt, dass er mich liebt. Währenddessen hat er mich fleissig betrogen.

Ich würde also an deiner Stelle nicht seine Gefühle infrage stellen, nur weil er die drei Worte nicht sagt. Wenn du wissen willst, was er für dich empfindet, achte darauf, ob er Dinge für dich tut, die dir wichtig sind. Ein Mann, der dich nicht liebt, tut nichts, was ihm Mühe bereitet und keinen Vorteil bringt.

Ganz ehrlich, sagen kann man viel.
 
Manche Männer können das nicht sagen....
Es gibt auch einige, dich sagen, ich hab dich lieb....und nicht, ich liebe dich.
 
G

Gast

Gast
Faust mal anders:

"Worte sind Schall und Rauch"

Ich geb nichts auf schöne Worte. Wenn er mit seiner Art und seinen Taten zeigt, daß er Dich liebt, dann ist das ok. Mein Partner hat mir auch noch nie die "berühmten" drei Worte gesagt. Dafür zeigt er mir aber jeden Tag seine Liebe.

Was ist nun mehr wert?


W
 
G

Gast

Gast
Mein Mann hat mir nach 2 Wochen 'ich liebe Dich' gesagt. Er ist Italiener und ich war recht erschrocken. Für mich klang das zu früh und überhaupt, diese bedeutungsvollen Worte so schnell zu sagen...das war einfach zu schnell, zu früh, zu leicht dahin gesagt für mich. Er sagte auch gleich daraufhin, ich müsste nicht antworten. Er sähe es in meinen Augen, dass ich ihn auch liebe.
Was 'n Schmarrn...dachte ich im ersten Moment. Klar, leicht gesagt. Ti amo, amore und so. Ich war im Konflikt, denn ich war so richtig verliebt. Ich war 43...ich wusste, dass ist ein guter Kerl. Aber so schnell...ich dachte ein paar Tage richtig darüber nach. Mein Vater hat in 50 J Ehe meiner Mutter nur 2 mal gesagt, dass er sie liebt. Es aber immer gezeigt. Muss das so sein? Kann man es nicht auch sagen, ohne 100 Prüfungen bestanden zu haben, einfach nur als Gefühl? Ich entschied mich dazu. Ich sagte ihm 'ich liebe Dich'. Zuerst war ich selbst ängstlich und wartete auf irgendwas. Auf die Entscheidung. Tiefe Prüfung. Donnergrollen. Aber da war nur eine Leichtigkeit und Freude. Ich liebte ihn. Und er mich. Jetzt. Und heute.
Er hat mich geheiratet. Er sorgt sogar mit für meine Kinder. Er sagt mir jeden Tag, er liebt mich.
Kinder, das ist schön. Warum so ein Drama daraus machen...wenn er Dir nicht sagen kann, dass er Dich liebt, dann frag Dich und ihn, warum nicht. Liebt er Dich einfach nicht oder ist er wie mein Vater? Sprich mit ihm.
Ich hatte mal eine Beziehung und fragte, was er für mich empfindet. War glühend heiss verliebt. Er sagte, er findet mich sympatisch...Mädels. Das reicht nicht.
48
 
Ich habe den ähnlichen Eindruck wie #7.

Dieser Mann versucht m.E. ehrlich zu sein. Und nur der Frau "ich liebe dich" zu sagen, die er wirklich so innig liebt, daß er sie z.B. heiraten würde.

Also, es fehlt bei diesem Manne noch etwas. Nämlich der "Funke" der seine Liebe wirklich hoch lodern lässt. Momentan scheint das höchstens ein kleines "Lagerfeuerchen" zu sein ?

Wie diesen "Funken" auslösen ? Schwer zu sagen, auf was er "anspringt"
Einfach weiter an der Beziehung bauen, und möglichst viel gemeinsam unternehmen.

Oder falls ein Problem oder Unglück auftaucht (z.B. ein Unfall) von dem man betroffen ist.
Und wie intensiv der Andere darauf emotional und ggf. tatkräftig reagiert.

Ehe ist nicht Worte, zwei Ringe und Trauschein.
Sondern, das man jeden Tag aufs Neue zeigt, wie sehr man den Anderen liebt, und für ihn da ist. Egal ob verheiratet, oder nicht. So das man das Gefühl bekommt:"Ja, er liebt mich wirklich"
 
G

Gast

Gast
Er ist ein perfekter Freund aber kein perfekter Mann für dich und sieht eure Beziehung ausschließlich im Zweck, in der Sache, rein geschäftlich, das wäre nichts für mich! Das spürst du auch selbst, habe für dich auch kein gutes Gefühl!
 
G

Gast

Gast
Er ist eben kein "Schleimer". Für ihn zählen Taten, nicht Worte. Solchen Männern würde ich viel eher vertrauen als so einem Süßholzraspler, der solche Sprüche inflationär oft verwendet. Ich hatte auch mal einen Freund, der mir erst nach Jahren des Zusammenseins (in schriftlicher Form) seine Liebe gestand. Für ihn war Liebe eben kein Wegwerfartikel, sondern ein tiefes und zu 100% aufrichtiges Gefühl, was man nur äußerst selten erlebt. Wenn es sich jemand nicht so leicht macht, solche Worte über die Lippen zu bringen, ist das für mich ein eindeutiger Pluspunkt. Wenn dir so jemand dann wirklich mal ein Kompliment macht, kannst du es auch annehmen und dich darüber freuen, Dann ist es wohlüberlegt und völlig Ernst gemeint! So was ist dann viel romantischer als ein albernes Candlelightdinner oder ein Strauß rote Rosen.
w, 47 J.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS, auch ich habe einen Partner, der mir zeigt, dass er mich liebt, es aber nur ganz schwer über die Lippen bekommt. Ich finde das zwar schade, aber ich akzeptiere es inzwischen (offensichtlich geht es nicht wenigen so).Ich versuche ihm zu verdeutlichen, dass es für mich einen Unterschied zwischen "Ich hab dich lieb" und "Ich liebe dich" gibt. Und manchmal, aber nur ganz selten - und sicher aus Liebe zu mir - sagt er "Ich lieb dich".
 
G

Gast

Gast
49m

"Ich hab Dich lieb.", entfährt mir hin und wider mal. Geht dann direkt vom Emo-Zentrum zum Mund und blub ist es draußen.

Ist aber nicht jedermanns Sache.

Deshalb, wenn Du sonst das Gefühl hast... er liebt mich... dann ist das i.O.

Sonst könnte es ein Symptom dafür sein, dass Ihr Euch emotional zu sehr unterscheidet, als er diese Seite Deines Bedürfnisses befriedigen könnte.
 
G

Gast

Gast
Wenn er den Satz generell nicht mögen würde, wäre es nicht so wichtig. Aber er sagt ja, er hebt sich den Satz für die eine auf, die ihm dann wichtig genug ist, und die heiratet er dann und zu ihr sagt er "Ich liebe dich". Das ist von ihm dir gegenüber nicht lieb und zeigt, dass er dich zumindest nicht so sehr liebt, als dass du für ihn eine Heiratskandidatin wärst. Du bist für ihn eine Übergangsfrau, eine zum Ausprobieren, die zweite Wahl, solange, bis dann die Richtige kommt, zu der er den Satz sagen würde. Er weiß, dass du es dir wünschst, von ihm zu hören, und sagt es dir trotzdem nicht. Ich würde zu dem Mann, den ich liebe, alles sagen, was er sich wünscht und was er möchte und fast alles für ihn tun, ihn sogar heiraten, wenn es ihm wichtig wäre.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS, diese 3 Worte sind magisch und genau deshalb so wichtig. Wenn du es ihm gesagt hast und er es trotzdem nicht sagen kann, ist er nicht der Richtige. Genau diese Situation habe ich durch...
 
Top