G

Gast

Gast
  • #1

Partner hat nie Zeit.

Hallo Forum, ich bin total durch. Mein Partner (wir sind seit 3 Monaten zusammen) hat nie Zeit. Es gibt sicher keine andere Frau, er arbeitet wie ein Tier und sein Beruf scheint ihm über alles zu gehen. Er meldet sich täglich, regelmäßig, vertröstet mich ständig, dass wenn das vorbei ist, dann wird alles besser, aber kaum ist der eine Stress vorbei, kündigt er mich schon den nächsten beruflichen Stress an. Ich kann irgendwie nicht mehr. Frag mich, ob er überhaupt zur Liebe fähig ist. Ich fühle mich so hingehalten, alles dreht sich um SEINEN Terminplan, ich habe das Gefühl, die Zeit (meine Lebenszeit) fliegt nur so dahin, weil ich ständig Termine im Kopf habe, wo er Zeit oder keine Zeit hat und dann immer das Warten. Weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich liebe ihn, will ihn eigentlich nicht loslassen, aber bekomme immer mehr das Gefühl, dass ich mich selbst verliere und mein Leben nur noch nach ihm richte. Wer kennt das? Rat? w/42
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wie oft trefft Ihr Euch denn? Das kann ich Deinem Posting leider nicht entnehmen.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #3
Tja..... ihr Frauen wollt doch immer einen erfolgreichen Macher.... dies ist dann eben der Preis denn ihr bezahlen müsst ;)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also das schreit ja zum Himmel! Mann oh Mann (Frau oh Frau!), dass du das alles mitmachst?
Nein, den kannste ganz schnell vergessen, der ist so und der bleibt so! Der will dich nur vertrösten und hinhalten und warmhalten und dich blockieren für einen anderen Mann. Mein Rat: schneller beenden als er denken kann! Werde niemals verstehen können wie man sich so hinhalten (LEIDEN!) lassen kann, wo bleibt der Selbststolz? Keine Minute könnte ich das umgekehrt ertragen ohne wenn und aber, solche Umstände, solche Verhaltensweisen eines Menschen kann man nicht hinnehmen, da geht man vor die Hunde. Hoffe, du weißt, was zu tun ist, reden hilft meistens wie hier NICHTS! HANDELN ist angesagt! m/45
 
G

Gast

Gast
  • #5
FS: wir treffen uns wenig, weil er ja keine Zeit hat. Mal zweimal die Woche, aber meistens nur einmal und dann auch nicht lang. Wir hatten vor einer Woche darüber gesprochen, an Ostern zusammen eine Woche in Urlaub zu fliegen, ja schön, aber bis Ostern ist noch lang, 7 Wochen und das bedeutet für mich ja, weitere 7 Wochen zuwarten. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich habe überhaupt kein Problem mit vielarbeitenden Männer, die erfolgreich sind, ich habe ja auch meine Arbeit und arbeite ganztags, aber er ist unglaublich viel beschäftigt. Ich fühl mich immer mehr hingehalten. Oder ticke ich falsch?
 
G

Gast

Gast
  • #6
dann richte Dein Leben nicht mehr nur nach ihm. Du musst Dich ja deshalb nicht gleich trennen. Dann wird Dir die Wartezeit auch nicht so lange...
In dem Fall ist es schon fast unerheblich, wie oft Ihr Euch tatsächlich trefft - es reicht Dir nicht, und Du fühlst Dich nicht gut. Das wird nicht von alleine besser. Immerhin meldet er sich ja regelmäßig. Ständig nörgeln macht Dich nicht attraktiver.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@2 Dein Posting ist ja super hilfreich. Da spricht wohl ein Verletzter! Ganz schön arrogant!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich kenne solche Menschen auch, Männlein und Weiblein. Diese Menschen haben zwar Interesse an dir als Person, aber nie Zeit und immer Stress. Sogar mein eigener Bruder ist so ein Typ. Ständig bahnen sich dort neue "Katastrophen" an, die erst noch bearbeitet und gelöst werden müssen, aber dann hätte man Zeit um zu telefonieren, zu feiern oder sonstwas. Komisch nur, dass dann aber wieder etwas anderes Wichtiges zu erledigen ist.
Ich übe mich in Nachsicht, es ist ja mein Bruder. Habe aber mit Frauen, die mir über Jahre hinweg so kommen, den Kontakt abgebrochen. Ich habe nämlich gemerkt, dass ich nach und nach in die Rolle der Bittstellerin und Dankbaren gerutscht bin, dankbar dafür, dass mir die Herrschaften von ihrer so knappen Zeit einen Bruchteil schenkten. Wenn mir Temine vorgeschlagen wurden, habe ich immer sofort zugesagt, eigene Termine auch dafür verschoben. Bloß weil ich dachte, die Anderen haben sonst keine Zeit für mich und es soll ja wegen der Freundschaft zu einem Treffen kommen.
Mittlerweile bin ich aufgewacht und weiß, dass Menschen mit dieser hektischen, rastlosen Einstellung nicht zu mir passen. Auch ich habe keine Zeit im Überfluss, kann mir aber alles gut
organisieren und für mich wichtige Menschen habe ich immer Zeit.

Liebe FS, da es hier sogar um einen Lebenspartner geht, ist die Sachlage noch schwieriger.
Ich denke dennoch, dass du dich abgrenzen musst. Dein eigenes Leben wieder mehr leben und
nicht länger in Warteposition verharren und deine Zeit ausschließlich nach seinem Plan richten.
So bekommt eure Partnerschaft direkt eine Schieflage. Du musst jetzt nicht sofort die Beziehung strikt beenden, aber dich freier von ihm fühlen und wenn er keine Zeit hat, eben alleine Dinge unternehmen. Sollte es ihm nicht passen, er eifersüchtig werden oder sonstwas, dann soll dein Partner eben was an der Situation ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mir geht es ähnlich. Ich wusste das aber von Anfang an. Und musste für mich entscheiden, ob ich das kann und will. Mein Partner ist Ende 40, geht also "bald" in Rente. Dann wird alles anders :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Diese Männer, für die der Beruf über alles geht, haben offensichtlich eine besondere Aura, sonst wären nicht so viele Frauen mit so einem Mann zusammen. Partnerschaft kann man das nicht nennen, denn die Frau ist nur ein dekoratives Anhängsel bei irgendwelchen gesellschaftlichen Anlässen, die natürlich auch wieder nur auf das Business des Mannes abzielen. So etwas ist doch ein ganz einseitiges und letztendlich kümmerliches Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #11
oh... ich bin in genau der selben position! wir sehen uns oft WOCHENLANG nicht... wobei ER ganz klar ein emotionales problem hat... er hat totale angst vor nähe und enttäuschung. er schiebt die arbeit regelrecht vor. NICHT dass er in dem moment nicht tatsächlich extrem viel arbeit hat. aber er beginnt, kaum wird die arbeit weniger, ja regelrecht nach neuer zu suchen. das geht seit fast einem jahr so. ABER - mittlerweile (nach fast einem jahr!!!) wird es zum glück endlich besser! er begreift schön langsam, dass er mir vertrauen kann... und er beginnt sich zu öffnen und BEWUSST mich mehr in sein leben einzubeziehen und mehr zeit mit mir zu verbringen. allerdings weiß ich nicht, ob ich so eine lange durststrecke NOCHMALS druchhalten würde. das schlimme ist... meist schafft man es gar nicht und muss selber die notbremse ziehen damit man nicht zugrunde geht. das wiederum ist für den "beroffenen" wieder nur ein zeichen, dass es schon wieder nicht geklappt hat und er schon wieder enttäuscht wurde. ich weiß, das mein holder mich wirklich liebt... aber es ist sehr, sehr schwer so lange durchzuhalten... mit ihm (vernünftig) reden... und ihn nicht mit vorwürfen zuzupflastern sondern ihm zeigen, dass man da ist. ich weiß nicht, ob du so lange durchhältst und ob du das überhaupt willst... aber ich bin froh, dass ich es getan hab. denn das, was ich jetzt zurück bekomme ist wirklich wundervoll! ich hoffe, das es NOCH besser wird... obwohl die beziehung IMMER schwierig sein wird! das ist mir klar!
 
G

Gast

Gast
  • #12
So einen hatte ich auch einmal. Unternehmensberater, Anfang 60, prahlte damit, auf einem Schloss nördlich von HH zu leben, viel Geld zu verdienen etc etc. Dann habe ich mich unter einer neuen Chiffre angeschrieben und ihm eine Anfrage geschickt. Er hat sofort angebissen und wollte mich kennen lernen. Hahaha ....
Ich hatte einen Verdacht: er hatte nie Zeit, vor allem nie am Wochenende, sich fast nie gemeldet, angeblich lauter Termine und lauter Stress.
Wenn er zu mir kam (ich durfte nie zu ihm und hatte auch keine Festnetznummer!), waren es die großen Worte und mit schönen Blumen. Nach ein paar Monaten habe ich es beendet.
Ich habe dann in mich gefühlt und denke, es war alles erlogen und erstunken.
Die Ehefrau wartet sicher zuhause etc.
Ich hoffe, dem Mann wird das Handwerk gelegt.
Ich denke, wir Frauen sind oft Opfer unserer eigenen Hoffnungen, Wünsche und Gefühle. Wir hoffen, dass ER sich bald meldet, dass doch noch eine gute Beziehung zustande kommt, dass er die Wahrheit erzählt, dass er sich engagiert etc. Wir Frauen sind sozial, empathisch und verständnisvoll. Männer sachlich, nüchtern und berechnend. Nun gut, das ist viel zu überspitzt ausgedrückt, aber im Kern ist schon etwas dran.
Sei nüchtern! Du leidest unter ihm, also schieß ihn ab. Es gibt auch gute, liebenswerte und stabile Männer, und so einen hast du auch verdient.

Viel Glück !!
(w/56)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Da kann ich nur sagen: Loslassen. Ihr habt unterschiedliche Konzepte. Und gerade am Anfang einer Beziehung muss es doch schön sein. WEnn du nach 3 Mon schon fertig bist - wie solls dann in 1 Jahr sein?

Wie kannst du nach 3 Mon sagen, dass du ihn liebst? Vielleicht redest du dir auch nur was ein. Ihr rennt aneinander vorbei. Liebe entwickelt sich. Bei euch kann sich nichts entwickeln. Du bist gestresst durch die Partnerschaft.

Ich wäre weg an deiner Stelle. Muss er sich halt eine Frau suchen, die Lust hat, sich immer hintenan zu stellen.

@2: auch erfolgreiche Macher nehmen sich Zeit für das, was außerhalb ihres Berufs wichtig ist. Nehme eher an, dass die Frau für ihn nicht so wichtig ist.

w31
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ach das gleiche habe ich auch durchgemacht. Mein Freund und ich sind vor 4 Jahren zu einem ungünstigen Zeitpunkt zusammengekommen, als er sich gerade Selbstständig machte. Ich habe ihn auch kaum gesehen (2 Mal pro Woche für 4 Stunden, manchmal sogar weniger). Aber die Zeit, die wir dann zusammen hatten, war klasse. Er hat mich auch dauernd vertröstet, es tat ihm leid etc. Ich bin sehr froh, dass ich das mitgemacht habe, denn jetzt hat sich das alles gelegt und wir verbringen so gut wie jeden Tag zusammen. Ich hab mich immer damit getröstet, dass er ja keine Zeit wg eines Hobbies/Freunden hat, sondern weil er wirklich fleißig ist und im Leben was erreichen will. Als er gemerkt hat, dass ich ihm den Rücken stärke und nicht immer nur rummecker, hat er mir alles doppelt und dreifach zurückgegeben. Vielleicht ergeht es Deinem Freund ja bald genauso. Zeig ihm, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht! Plant einen Urlaub, das schweißt zusammen. Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #15
bin weiblich ;), kann mich aber @3 nur anschliessen. er wird sich nicht ändern ... und ich würde auch jetzt einen schlussstrich ziehen ... einmal egoist, immer egoist ... das ist so ...
 
G

Gast

Gast
  • #16
Das kommt mir doch bekannt vor..... Ich kann dir nur empfehlen, deinen Kalender nicht für ihn freizuhalten, lebe dein Leben. Wenn er dich wirklich treffen will, wird er es schon einrichten können. Warte nicht, denn wie du selbst sagst, es ist deine Lebenszeit, die verrinnt.

Erfolgreiche Männer haben auch mal Zeit, aber es gibt workoholics und solche mit Beziehungsängsten......
 
G

Gast

Gast
  • #17
Man (Frau) wird misstrauisch. Kannst du dir ganz sicher sein, dass es nur die Arbeit ist?
Möchte kein Misstrauen säen, aber auch ein vielbeschäftiger Mann hat öfters Zeit.
Wie läuft das`?
Habt ihr ein Intimleben? Wie verbringt ihr die kurzen Treffen?

Ich habe hier im Portal einen Herren kennengelernt. Hatte immer viel Arbeit, wichtige Kunden abends. Ehrenämter usw.
Wie sahen uns einmal, manchmal zweimal die Woche. Und ja, wir waren auch 4 Tage verreist.
Der Kontakt wurde dann weniger. Die Ehefrau kam wohl dahinter.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Hallo FS,

du bist mit dem Mann 3 Monate zusammen und bezeichnest ihn gleich als Partner? Er verhält sich dir nicht partnerschaftlich gegenüber, ihr habt es seid kurzem eine komische Beziehung miteinander.

Vergiss ihn, ein Mann der sich so verhält, hat kein wahres Interesse an dir.

w 47
 
G

Gast

Gast
  • #19
Also, ihr seid erst 3 Monate zusammen, da sollte man doch noch ziemlich verliebt sein und findet immer Zeit, sich wenigstens mal kurz zwischendurch zu sehen. Ich befürchte, dass der viele Stress nur ein vorgeschobener Grund ist und er eigentlich nicht wirklich eine feste Beziehung mit Dir sucht. Entweder, Du lebst absolut Dein eigenes Leben und lässt ihn so nebenher laufen oder aber wenn Du so sehr darunter leidest, musst Du eine Entscheidung treffen.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #20
Bist du sicher, dass er keine feste Beziehung hat?
 
G

Gast

Gast
  • #21
Mann oh Mann was man hier alles zu lesen bekommt. Sogar von älteren Damen! Ist ja kein Wunder, dass heutzutage keine Beziehung mehr hält, wenn bei jeder Unstimmigkeit geraten wird die Beziehung sofort zu beenden. Wie seid ihr denn alle drauf? Es gibt nun mal schwierige Zeiten, ja auch am Anfang! Man muss eben manchmal auf Kämpfen und nicht immer nur alles fertig hingestellt bekommen!

#17: Warum darf man nach 3 Monaten denn nicht Partner sagen? Welches Gesetz verbietet das?

Warum darf man nicht Liebe sagen, wenn man nach 3 Monaten schon so fühlt. Frag mich immer, wer diese Gesetze entwirft!

Die Leute hier haben die Weisheit echt mit Löffeln gefressen.

w, 26
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe #20, ich (m) kann Dich wirklich sehr gut verstehen! Ich bin manchmal auch ziemlich irritiert.

Bedenke aber bitte auch, das diese Beiträge einfach Meinungsäußerungen unterschiedlicher Leute sind.

Darunter sind halt Leute mit viel, und Leute mit wenig Lebenserfahrung. Darunter sind "Wohlmeinende" und "Mißgünstige".

Darunter sind Alte und Junge, Dicke und Dünne, Gesunde und Kranke, Gebildete und Ungebildete, und, ganz platt gesagt, Dämliche und Gescheite.

Die Meisten liegen irgendwo dazwischen, meistens natürlich mit Tendenz.

Auch die Motive sind ja sehr unterschiedlich. Das geht von Hilfsbereitschaft, Langeweile, Besserwisserei, fehlgeleitetem Humor, wirklichem Humor, Recht haben wollen, Meinung äußern wollen, "auch mal irgendwo etwas sagen wollen" bis hin zum Versuch der Manipulation.

Manchmal ist es wohl auch nur der persönliche Frust.

Liebe #20, ich denke, Du bist relativ neu hier. Laß´ Dich bitte nicht von negativen, unbedachten, "platten" oder böswilligen Beiträgen verschrecken! Ich fühle mich hier oft wie auf einem anderen Planeten, wenn ich mir die Posts hier so durchlese.

Um so wichtiger ist es doch, Meinungen und Bewertungen aus einer, ja, gutwilligen, positiven, "menschenfreundlichen " Perspektive zu haben.

Also, liebe #20, ich hoffe, dass Du in Zukunft häufiger schreibst. Ich würde mich freuen!

:)
 
  • #23
sein oberste Priorität ist sein Job und auf keinen Fall du. Und denk daran das ihr noch in der Anfangsverliebtheitsphase seit, dass wird also noch weniger und schlimmer. Wenn es nicht die Art von Beziehung ist die du willst, du dir mehr Nähe und Alltag und Zeit wünscht, dann geht das nicht mit diesem Mann, dass muss dir klar sein. Du wirst ihn nicht ändern und immer mehr leiden, wenn dir das nicht reicht. In meinen Augen macht das keinen Sinn
 
G

Gast

Gast
  • #24
@20:

"Mann oh Mann was man hier alles zu lesen bekommt. Sogar von älteren Damen!"

EBEN von älteren Damen!
Das liegt an der Erfahrung!
 
G

Gast

Gast
  • #25
20, was sind denn für Dich ältere Damen???

Als "ältere Dame" würde ich sagen, dass er vermutlich andere Prioritäten als Du hast und ich denke ebenfalls, dass er sich höchstwahrscheinlich nicht ändern wird und ein anderes Nähe/Distanz-Bedürfnis hat, als Du. Vielleicht ist er ein Worcaholik oder will keine richtige Beziehung mit Dir, das kann ich leider nicht beurteilen. Vor allem solltest Du Dein Leben nicht nach ihm richten, er würde es Dir ohnehin nicht danken. Wenn es so schlimm für Dich ist, dann musst Du über eine Trennung nachdenken - nach drei Monaten kann man noch dezent seinen Hut nehmen.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #26
zu#20

Du bist halt noch sehr jung und weist daher anscheinend noch nicht, was die wahre Definition von Partner und Partnerschaft ist.

Richtig ist, dass es keine Gesetzte dazu gibt, aber was regt es dich auf, wenn ältere TE diese Begrifflichkeiten anders definieren als du?

Deswegen aber über die älteren Damen in einen abfälligen Ton zu schreiben spricht nicht für dich, aber du hast ja noch Welpenschutz.... :)

Eine ältere Dame
 
G

Gast

Gast
  • #27
Liebe Fragestellerin,

das ist aus der Ferne natürlich schwer zu beurteilen aber ich persönlich würde nicht so schnell aufgeben.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Dir - gerade in der Verliebtheitsphase - die Nähe und der Kontakt fehlt, allerdings meldet er sich ja täglich bei Dir und zeigt doch damit, dass Du ihm wichtig bist.

Seht ihr euch auch mal an den Wochenenden oder ausschließlich unter der Woche? Das konnte ich Deinem Text nicht entnehmen.
Vielleicht könnt ihr euch auch auf 1-2 bestimmte Tage in der Woche einigen?!

3 Monate ist wirklich noch nicht lange. Freu Dich erstmal auf Ostern, wenn ihr das erste Mal länger zusammen seid wirst Du schon merken ob Dein Gefühl, dass er Dich hinhalten möchte richtig war/ist, oder nicht. Es ist immerhin sehr gut möglich, dass er sich auch mehr Zeit mit Dir wünscht.

Und verbringe Deine Zeit nicht mit warten. Überlege, was hast Du vor diesen 3 Monaten in Deiner Freizeit gemacht? Gewartet?

Es sollte sich wirklich nicht alles in Deinem Kopf und in Deinem Leben darum drehen ob und wann er Zeit hat. Du kannst die Tatsache ob Du Dich gut oder schlecht fühlst nicht ausschließlich von ihm und seinem Terminplan abhängig machen. Damit mutest Du jedem Partner zuviel zu.
Sorge da auch selbst für Dich!

Mein Patner und ich müssen auch viel planen, und wir sehen uns sicher nicht öfter als ihr. Das funktioniert seit über 2 Jahren sehr gut und es ist die beste und schönste Beziehung, die ich je hatte.

Ich wünsche Dir die nötige innere Ruhe und alles Gute!

w49
 
  • #28
Liebe FS,
an deiner Stelle würde ich nach 3-monatigem Kennen noch gar nicht von Beziehung reden. Für mich ist das immer noch einen Kennlernphase.
Die Geschichte, die du oben geschildert hast ... naja, du bist nicht die Erste, bei der es SO läuft.
Bist also in guter Gesellschaft.
Meine Meinung zu deiner Frage: Er hat KEIN Interesse.
Lass es mit ihm sein.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Liebe FS,
ich hatte auch mal eine solche Beziehung. Mein Ex hatte auch immer soo viel zu tun, dass er keine Zeit für mich hatte, nicht mal an Festtagen wie Weihnachten! Auf telefonieren hatte er auch kaum Lust, wenn ich ne Stunde telefonieren wollte, hat er gemeckert. Wir haben uns auch wochenlang nicht gesehen. Inzwischen sind wir getrennt und ich bin froh darüber, denn ich habe keine Lust mehr mich hinten anstellen zu müssen und ständig zu warten.
w 20
 
Top