• #1

Parkplatzsituation - Ein Klassiker

Servus miteiander,

ich schildere eine Situation, die dem ein oder anderen sicher bekannt sein wird und dahingehend vll. schon Erfahrungen gesammelt wurden.

Ich arbeite in einem größeren Unternehmen (ca. 700-800 Beschäftigte) in einer etwas größeren Stadt mit einem größeren Einzugsgebiet, sodass man sich zwar kennen kann, aber nicht muss.

Seit geraumer Zeit fange ich morgens immer um dieselbe Uhrzeit an zu arbeiten und parke logischerweise mein Auto um diese Uhrzeit immer mehr oder weniger auf demselben Parkplatz. In der Regel parkt auch eine brutal junge hübsche Dame ihr Auto dort ab, von der ich nicht die Augen lassen kann und ich sie gerne näher kennenlernen würde.

Nun die Frage: Wie kommt man mit ihr ins Gespräch, wenn man sich nicht wirklich kennt (Namen habe ich mir auf der Telefonliste der Firma erschlossen) und auch arbeitstechnisch keine Schnittstelle hat bzw. künstlich keine herstellen kann?

Bisher habe ich immer nett gegrüßt und auch einmal aus etwas größerer Entfernung ihr einen kleinen Winker hinzugeworfen, den sie immerhin erwidert hat.

Hat da jemand einen Tipp!?
 
  • #2
Frag sie doch wenn Du sie siehst nach den Gesichtspunkten nach denen sie ihren Parkplatz ausgewählt hat wenn ihr zur Firma geht ...

ich selber bin jemand der sich einen Parkplatz nach allen möglichen, mit einander konkurrierenden Gesichtspunkten aussucht, z. B.

- kann man vorwärts über einen andern Parkplatz reinfahren und dann wieder vorwärts raus

- kann man die Türen gut aufmachen (blöd wenn ein Auto daneben steht)

- besteht die Gefahr daß ein anderes Auto das eigene Auto beschädigt (z. B. in der Kurve) oder Passanten

- Ein- und Ausladen

- Wegstrecke zu dem Ort wo ich hin will

- Im Winter möglichst in der Sonne, im Sommer möglichst im Schatten ...


Dann habt Ihr ein Thema; wenn Sie nach Deinem System fragt, dann laß sie raten - Hand auf's Herz, Du parkst wegen ihr dort.
 
  • #3
... Bisher habe ich immer nett gegrüßt und auch einmal aus etwas größerer Entfernung ihr einen kleinen Winker hinzugeworfen, den sie immerhin erwidert hat. ...
Sie hat deinen Wink immerhin erwidert?! Was meinst du damit - das klingt nach: sie hat genervt zurückgewunken und sich gedacht, ach schon wieder so ein alter Sack...
Die kleine Stalking-Aktion (Name ausforschen) stellt dich auch in kein besseres Licht.
Frag sie doch einfach etwas belangloses - in welcher Abteilung sie ist, weil sie auch immer so zeitig beginnen muss oder so...
 
  • #4
Oh je, das klingt, als ob du eben erst erwachsen geworden bist. Versuch es doch einfach mal mit ansprechen.
Guten Morgen, schöner Tag heute, was man bei dem Wetter alles machen könnte, wenn man nicht arbeiten müsste...
Oder: Ich würde dich gern auf einen Kaffee einladen. Was hältst du davon?
 
  • #5
Also, ein bißchen mehr Fantasie, bitte!
Du weißt also Namen und Abteilung, und wenn sie nicht gerade im Reinraumlabor arbeitet, dann tauchst du eben einfach bei ihrer Bürotür auf und bist witzig und charmant.
Sollte sie aber in der Produktion arbeiten, und die Firma muß dann eine ganze millionenteure Charge wegwerfen weil du sie kontaminiert hast, dann empfehle ich einen anderen Weg.
Ihr seid hoffentlich nicht in der Pharmabranche?
 
  • #6
Meine Güte, was hat das mit dem Parkplatz zu tun?
Du variierst deine Ankunftszeiten und passt das so ab, dass du und die Frau gleichzeitig ankommen und dann fragst du sie wo sie arbeitet und dann richtest du es so ein, dass ihr gleichzeitig am Parkplatz ankommt und zusammen zum Arbeitsplatz geht. Und dann lernst du sie kennen und findest heraus, ob sie vergeben ist.
 
  • #7
Hi!
Die Idee von meinem Vorschreiber finde ich nicht schlecht, wobei ich immer den direkten Weg wählen würde... Du könntest Beispielsweise morgens 2 Coffee to go mitnehmen und sie ansprechen, ob sie Lust hätte einen Kaffee mit dir zu trinken. Wenn sie nicht möchte kann sie den Kaffee nehmen und gehen... Vermutlich wird sie das aber so kreativ finden, das sie auf jeden Fall ein kurzes Gespräch mit dir starten wird... und wenn das gut läuft könntest du sie um ein richtiges Date bitten oder sich morgens 5 Minuten früher treffen und darauf aufbauen :)

Viel Glück!
 
  • #8
Ganz einfach, welchen Wagentyp fährt sie?
Wäre mal ein Anhaltspunkt - einfach mal rüberrufen, sorry, aber wie fährt sich ihr VW (oder eben andere Marke), hatte mal ein ähnliches Model, kaum Probleme, aber im Grunde finde ich (Marke XY) mittlerweile ganz gut, weil.....usw. usw......

Dazu muss sie wohl was sagen, man könnte schon gemeinsam zur Firma trotten und das Gespräch ausweiten.

Intensive Blicke und diverse Signale halte ich eh für Kokolores, aber nicht Kommunikation, sie ist der alleinige Schlüssel zu "mehr" Kontakt.
 
  • #9
FS, wie bekommt man denn den Namen einer Person heraus, die man nur morgens auf dem Parkplatz sieht? Ich arbeite auch in einer großen Firma und ich wüßte nicht, wie ich an den Namen eines Mannes kommen könnte, der auf dem Firmengelände parkt. Irgendwie hat das ein bisschen was von Stalking und genauso würde sie das vielleicht auch empfinden, wenn du sie am Arbeitsplatz anrufst.

Nett grüßen ist nicht unbedingt eine Interessensbekundung in meinen Augen.

Ich würde versuchen, sie öfter mal in ein unverbindliches Gespräch zu verwickeln ("Ich habe Sie schon öfter hier gesehen, in welcher Abteilung arbeiten Sie?") Nach einiger Zeit könntest du dann versuchen, das Gespräch in einen privaten Bereich zu lenken (Was mach(st)en Sie/du in der Freizeit). Eine Frau, die gebunden ist, wird schnell von ihrem Partner erzählen, dann kannst du dir weitere Mühe sparen.

Aber bitte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und zum Kaffee einladen.

Kann es sein, dass du schon etwas älter bist? Dein Schreibstil macht zumindestens den Eindruck, vor allem der Ausdruck "brutal hübsche, junge Dame". Dann solltest du eher vorsichtig sein, damit du dich nicht innerhalb der Firma lächerlich machst. Junge Frauen haben meistens wenig Hemmungen ihren Kolleginnen von aufdringlichen "alten" Verehrern zu erzählen, und du möchtest doch sicher nicht das Kantinengespött werden, oder?
 
  • #10
Wie kommt man ins Gespräch?

a.)
Einfach einmal auf "IHREN" Parkplatz oder daneben parken.

b.)
Auto "zustellen"

c.)
Auto "leicht" anfahren (Oh Sorry, das mache ich beim Kaffee wieder gut^^)

d.)
Klassiker: Soll ich Ihnen beim Einparken helfen (ist einfach charmant^^)

Man(n) muss da einfallsreich sein!
Man(n) könnte auch Situationen "fingieren" > Schauspielerei!

Und wenn man ohnehin keine Schnittstelle hat bzw. sich "noch" nicht kennt, dann hat man doch genug Gesprächsstoff. Man(n) könnte auch Nachforschungen betreiben und die Abteilung & Position usw. der Dame herausfinden. Na dann geht man halt einmal "zufällig" hin und holt Kopierpapier oder hat sich "verlaufen" usw. Also mir würden da 3874623784623784 Sachen einfallen.
 
  • #11
Bisher ist nur eins sicher:
- Du findest sie toll, wie es bei ihr aussieht weißt du nicht.

Lächeln, grüßen etc. sind normale, höfliche Umgangsformen. Wenn sie etwa in deinem Alter ist, d. h. +3 -6 Jahre, etwa die gleiche Attraktivität besitzt wie du (also z. B. sportlich schlank) und -ganz wichtig- ungebunden ist, solltest Du es wagen. Ich als Frau fände dabei Charme wichtig. Selbstbewusst, freundlich ein Gesprächsthema finden, z. B. Interesse am Autotyp zeigen, dabei ein Kompliment für ihre nette Erscheinung einfließen lassen, ihr ruhig selbstbewusst sagen, dass du dich freust, sie zu sehen, weil sie eine sehr sympathische Erscheinung hat. Damit vergibst du dir gar nichts. Wenn das positiv erwidert wird, kannst du den nächsten Gesprächsversuch planen, wieder mit dem Signal, dass es dir den morgen verschönert, wenn du sie siehst. Wenn auch der zweite Gesprächsverlauf gut ankam, kannst du die Einladung zum Kaffee starten.

Solltest Du jedoch mehr als acht Jahre älter sein, auch sonst eher der Durchschnittstyp, hast du keine Voraussetzungen auf diesem Weg und auch kaum auf einem anderen. Ein nettes, unaufdringliches Kompliment oder einen Smaltalk wenn es sich ergibt, sind trotzdem nicht verboten oder aufdringlich.
 
  • #12
Gleich eine Kaffee-Einladung ist genauso plump wie ein gespräch über einen Auto-Typ!
Frauen sind nicht doof und sie weiß, dass es dich nicht interessiert, wie ihr Auto fährt.
Wenn sie wirklich "brutal hübsch" ist, weiß sie um ihren Marktwert und wird oft genug angegraben.
Du wirkst durch die Art wie du schreibst eher deutlich älter sowie weniger "brutal hübsch".
Sie hat aber bei den hübschen Männern durchaus Chancen und wird eher genervt sein von einen Durchschnitts-Büro-Hengst, der scharf auf sie ist.
Also überrasche sie dadurch, dass su sie nicht gleich anbaggerst!

Sag ihr aber, wie es ist:
Sag ihr, dass sie dir schon öfter aufgefallen ist und dass Du sie wunderschön findest! Und dann wünsch ihr noch einen schönen Tag - ohne weitere Erwartungen und schon gar nicht fragen wie sie heißt oder was sie macht - einfach nur das!
Es wird sie überraschen, dass du kein geiler Bock bist wie all die anderen, sondern ihr einfach nur ein nettes Kompliment machen wolltest.
Wenn Du sie wiedersiehst, grüße sie und wünsche ihr einen schönen Tag...
sonst auch nichts...
Würde das einige Male so machen, irgendwann kann sie dir ein wenig vertrauen und du bist ihr nicht komplett fremd - dann kannst du sie fragen, was sie macht und erzählen,was du machst - falls sie fragt...
Und dann sowas wie: Wenn wir uns das nächste Mal sehen, gibts aber nen Kaffee... kannst ihr auch nen Coffee to go mitbringen oder sie dann fragen, ob du ihr mal nen Kaffee ausgeben kannst.

Insgesamt schätze ich deine Chancen als sehr gering ein - Bauchgefühl!
Aber du kannst nur durch "gut Ding will Weile haben" gewinnen.
Wenn du allerdings auch durchaus attraktiv bist, kannst du es dir erlauben, etwas forscher ranzugehen...würde aber erste Variante wählen.

Mach Dir bewusst, dass sie dich nicht "brutal hübsch" findet - also musst du anders punkten.

Männern ist es ja in der Regel egal, ob sie selber attraktiv sind - allerdings wollen Frauen auch nur attraktive und erfolgreiche Männer - wenn du beides nicht bist, dann sei wenigstens Gentleman und charmant - und nicht notgeil.

Und bitte keine Auto- oder wieso wählst du diesen-Parkplatz-Gespräche! :)
 
  • #13
Der Grund, warum nur sehr wenige Männer genau solche Frauen daten die sie wirklich begehren und auch bei freier Wahl wählen würden, ist ein krasser Mangel an Mut bei 95% aller Männer.

Du bist ein Mann. Hast du wirklich so viel Angst davor einer Frau die du toll findest ein Kompliment zu machen/sie anzusprechen?

Unsere Vorfahren haben gegen Bären und wilde Tiere gekämpft. Und 'wir' schaffen es nicht eine hübsche Frau anzusprechen? Frauen mögen mutige Männer. Sei immer mutig, risikofreudig. Spring ins kalte Wasser. So habe ich Erfolg gehabt. Winken und grüßen ist für die Armee an Männern, die nur von schönen Frauen träumen. Vergiss das und sei der Mann, den Frauen dann letztendlich daten.

Geh zu ihr und sag ihr folgendes: 'Hi...ich laufe hier ständig an dir vorbei. Heute musste ich dich endlich ansprechen. Du siehst toll aus in dem Outfit (Sie antwortet/bedankt sich/lächelt). Ich bin xy...(lächeln, langsam nicht zu leise sprechen, in die Augen gucken)'.

So einfach ist das mein Lieber. Körbe sind Teil des Spiels.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #14
Lieber Realist, Auto "leicht" anfahren oder fragen, ob er beim Einparken helfen kann???? Also wenn die Frau eine passionierte Autofahrerin ist dann ist die zweite Option eine Beleidigung. Und sonst auch reduziert es die Frau auf ein Dümmchen. Damit hat er ziemlich sicher verloren. Und Auto anfahren und dann Kaffee als Wiedergutmachung? Wenn sie für den Wagen gespart hat und stolz darauf ist? Den Mann möchte ich sehen, der sich umgekehrt zum Kaffee einladen lässt wenn man (Frau!!!) seinem heiligen Auto zu Nahe kommt. Nicht Dein Ernst?
Mein Ex Mann hat mal einer Kollegin ein schönes Kompliment gemacht, indem er meinte, das Auto steht ihr. Es war ein chicer neuer BMW. Keine Ahnung, ob das bei einem 10 Jahre alten Fiesta angebracht wäre :D
 
  • #15
Naja, es gebe ja auch den absoluten Klassiker mit der Botschaft unterm Scheibenwischer. Achtung: sonnigen Tag aussuchen...;-)
 
  • #16
@schwalbenweg

Sorry, sehe ich nicht so, wir wissen auch nicht wie besagte Dame aussieht, wenn ein Mann eine Frau ganz toll findet, kann diese für einen andern ebenso Durchschnitt sein.

Was manche Männer als "umwerfend" betrachten löst bei mir ein Kopfschütteln aus, also.

Die Frau um die es geht muss kein Hingucker allgemein sein, aber für den FS, somit soll er es wagen. Denn bildschöne Models spricht eh keiner an.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #17
Was du machen kannst: weiter immer freundlich bleiben, versuche mit ihr ins Gespräch zu kommen, indem du neben ihr in die Firma gehst.
Frag sie nach einem Taschentuch, Kaugummi, Rat....
Auf gar keinen Fall die Tipps vom Realist befolgen.
Da bekommst du sicher 100% mindestens einen Korb, oder richtig Ärger ( Auto anfahren...klar)
 
  • #18
Wie kommt man ins Gespräch?
b.)
Auto "zustellen"

Tolle Idee, besonders, wenn sie mal früher Feierabend machen will und nicht wegkommt, weil er sie zugeparkt hat. Ideale Voraussetzung, um sich beliebt zu machen. *Ironie*

c.)
Auto "leicht" anfahren (Oh Sorry, das mache ich beim Kaffee wieder gut^^)

Noch bessere Idee: Sachbeschädigung. Da freut sie sich bestimmt über den angebotenen Kaffee. *noch mehr Ironie*


Richtig, aber bitte nicht mit Steinzeitmethoden.
 
G

Ga_ui

Gast
  • #19
Ja, solche Situationen sind mir bekannt und aus meiner Erfahrung gibt es nur zwei Möglichkeiten:

- du schmachtest sie an, suchst ewig nach Lösungen, wirst immer nervöser und am Ende sagt sie lächelnd: "Tut mir leid, kein Interesse." Eine zweite Chance gibt es dann nicht mehr.

- oder du gehst aufs Ganze, sprichst sie selbstbewusst und frech an, ohne zu vermitteln, derart an ihr interessiert zu sein. Entweder findet sie dich toll oder eben nicht. Kunststück ist: keine hibbelige Nervosität zu zeigen.
 
  • #20
Ich würde erst mal erkunden, ob die Frau überhaupt Single ist. Bei einer jungen und SO hübschen Frau eher unwahrscheinlich.
 
  • #21
Eine günstigere Situation gibt es doch kaum, um eine Frau anzusprechen! Passe es mal so ab, dass ihr gleichzeitig aus euern Autos aussteigt und dann sprich sie einfach an, frage sie, in welcher Abteilung sie arbeitet, was sie dort genau zu tun hat usw. … darüber könnt ihr ins Gespräch kommen, zeige Interesse an dem, was sie arbeitet - das mögen Frauen (und eigentlich jeder Mensch)! Die gemeinsame Arbeitsstätte bietet doch unendlich viel Gesprächsstoff, ohne, dass es verfänglich wirkt.
Dabei kannst du in Ruhe schauen, ob sie sich gerne mit dir unterhält, oder ob sie versucht, das Gespräch eher kurz und unverbindlich zu halten. Wenn du den Eindruck hast, sie unterhält sich gern mit dir, dann kommt man früher oder später ganz normal zu privateren Themen - nicht alles in einem Gespräch, sondern beim nächsten oder übernächsten, denn sie läuft dir ja nicht davon. Also eigentlich genau so, wie man mit einem sympathischen Kollegen in Kontakt kommt. Was ist daran so schwer?

w50
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #22
Stimmt, das Glück ist mit den mutigen Männern!
Warum glauben immer alle, hübsche Frauen müssen doch vergeben sein. Ja, und weil das alle glauben, sind gerade sie Single, oder etwas stimmt doch sonst nicht mit ihnen!? ...
Ein Grund warum manche hier angemeldet sind.
Glaub mir, ob vergeben oder nicht, jede Frau mag kleine Komplimente mit einem lächeln und wenn es sein soll, entsteht aus einem Smalltalk irgendwann ein Date, nur Geduld.

Viel Glück!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Ich habe mich mal für die Variante aus #1 entschieden und sie morgens gefragt, wieso sie denn ausgerechnet da parkt und dann ist man ein wenig ins Gespräch gekommen. Später hatte ich dann sogar kurz dienstlich noch was mit ihr zu tun, worauf Sie mir diesbezüglich eine Mail geschrieben hat. Am Ende aber mit dem Kürzel "Liebe Grüße" versehen, was in unserer Branche zumindest, nun ja, eher etwas unüblich ist :D

Also einen gewissen Teilerfolg gabs schon mal und sie ist schon mal der Kommunikation nicht abgeneigt, was natürlich andere Fragen (noch zu haben) nicht automatisch mitbeantwortet. Aber sie wird sicher demnächst wieder neben mir parken ;D

Achso: Was die Befürchtungen anderer User angeht, ich formuliere vll. etwas "klassisch", bin aber erst 24 :D. Sie dürfte meinen Schätzungen zufolge ebenso alt (+/- 1 Jahr) sein. Zur Attraktivität: Naja das ist als "Befangener" schwer zu sagen, der jetzt auch selbst nicht übermäßig selbstbewusst ist. Aber auch das sollte sich ungefähr ausgehen.
 
  • #24
Servus Leidl,

Ihr seid ja noch im Bild über meine Parkplatznachbarin und mir. Wie gesagt, ich habe sie mal angesprochen und auch dienstlich eine Verbindung hergestellt. Seitdem sind ein paar Mails von der Firmenadresse hin und hergegangen, in denen ich ein wenig den Background ausgeforscht und ein wenig Interesse an ihrer beruflichen Tätigkeit (Nachfragen was sie so macht etc.) gezeigt habe.

Eigentlich hatte ich mir kurz strikt vorgenommen die nächste Phase einzuläuten und sie mal zu fragen wann/was sie in der Mittagspause macht und ob man nicht ggf. mal zusammen hingehen könnte?! Das wollte ich eig. grad morgens am Parkplatz machen, wenn man sich wieder über irgendwas unterhält, habe dann doch den Rückzieher gemacht, weil man(n) sich dann doch als schüchterne Person letztendlich doch wieder nicht traut anscheinend. Irgendwie warte ich im Unterbewusstsein auf ein Signal Ihrerseits, sodass ich mich trauen würde. Und nun die Frage in die Runde: Gibts solche Signale, die mir Hoffnung auf ne gesellige Mittagspause machen könnten oder muss ich mich letztendlich einfach überwinden und darauf hoffen? Vielleicht können mir da auch die Mädels weiterhelfen.

Und dann noch ne kurze Frage: Wie macht ihr am besten ein Kompliment und wie wirken diese nicht zu künstlich? nach dem neuerlichen Wintereinbruch hat sie ne coole Mütze auf. Ist ein "coole Mütze, steht dir" morgens am Parkplatz zu lasch oder kann man das mal beiläufig erwähnen?

merci schon Mal
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

EarlyWinter

Gast
  • #25
Mach doch erstmal einfach mit ihr eine Mittagspause, die Komplimente ergeben sich von selbst.
"Coole Mütze" ist das, was es ist - eine coole Mütze eben.
Verkompliziere es jetzt nicht unnötig, sondern mach jetzt den Mittagspausen-Schritt und dann siehst du, wie und ob es weiter geht. Ein Schritt nach dem anderen. Aber mach bitte.
 
  • #26
Die Mittagspause wird sie vermutlich immer mit einer Gruppe von Kollegen machen, du ja wahrscheinlich auch. Wie stellst du dir das vor, daß ihr plötzlich in Sichtweite von allen allein an einem Tisch sitzt? Darauf wird sie nicht einwilligen, weil superpeinlich und sie dich nicht kennt. Willst du mit ihren Kollegen am Tisch sitzen wo du keinen kennst und nicht mit ihr reden kannst?
Siehst du, der Plan funktioniert nicht.
Einerseits machst du auf locker (ich mag nicht als Mädel angesprochen werden, ich bin 54) andererseits bist du zu schüchtern um sie anzusprechen.
Also gut.
Vergiss das mit Mittagessen, frag sie einfach ob sie mit dir mal einen Kaffee trinken gehen will.
2 Möglichkeiten:
Ja gern, wann? heisst ja.
Ähm ja gut vielleicht irgendwann. heisst nein.
Ok?
 
L

Lionne69

Gast
  • #27
Hallo,

Jetzt mach Dir nicht so einen Kopf.

Sooo empfindlich sind die meisten Frauen nicht - Kompliment - freu. Solange es nicht zu schmalzig und übertrieben ist.

Frag sie, sei aktiv. Und nachdem ihr schon eine Weile um Euch herum streicht - Frau sie konkret nach einem Treffen außerhalb der Firma.
Kommendes We, vielleicht auf eine gemeinsame Unternehmung? Mach einen konkreten Vorschlag - und trau Dich endlich.

Männer :))))
 
Top