G

Gast

  • #1

Paralleldating in Ordnung?

Was meint Ihr? Zumindest am Anfang, wenn beide oder einer sich noch nicht sicher sind/ist, ob es eine Beziehung wird, kann man in dieser Zeit dann auch andere Männer bzw. Frauen treffen?
 
G

Gast

  • #2
Für heißt ist kennenlernen, mich für den anderen wirklich zu interessieren, daher käme es für mich nicht in Frage, mich gleichzeitig mit mehreren anderen zu treffen.

Die Gefahr ist groß, dass man von allen 'Kandidaten' zwar etwas weiss und mitbekommt, einem aber wichtige Details entgehen, weil man nicht die gleiche Aufmerksamkeit mehreren Menschen entgegenbringen kann.

Nicht alles, was ok ist, ist auch unbedingt empfehlenswert.
 
G

Gast

  • #3
Ja, warum nicht? Exklusivitätsansprüche kann frau aus meiner Sicht erst stellen, wenn eine Beziehung besteht. Umgekehrt sehe ich das natürlich genauso.

m, 46
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #4
Die Frage erübrigt sich, wenn es paßt. Da datet man nicht parallel und das freiwillig :)!
 
G

Gast

  • #5
Was meint Ihr? Zumindest am Anfang, wenn beide oder einer sich noch nicht sicher sind/ist, ob es eine Beziehung wird, kann man in dieser Zeit dann auch andere Männer bzw. Frauen treffen?

Ja, ich finde, dass man das kann. In meinem Fall schien der Mann sich nicht sicher zu sein, ob er eine Beziehung mit mir wollte. Also habe ich noch anderweitig gedatet. Was goldrichtig war, denn dieser Mann, in den ich mich schon ein wenig verguckt hatte, konnte sich nicht zu einer Beziehung mit mir entscheiden.
 
G

Gast

  • #6
Sobald eine/r meint, dass es sich um eine Beziehung handelt, sollte nicht mehr parallel gedatet werden. Allerdings bedingt dies auch, dass man miteinander spricht. Gerade daran hapert es meistens. Eine/r geht von einer Beziehung aus, der/die andere nicht und datet parallel weiter. Spätestens dann beginnt es schwierig und verletzend zu werden. Das lässt sich ja hier oft genug nachlesen, wenn unterschiedliche Einschätzungen der Situation bestehen. Ansonsten, solange es noch keine Beziehung ist, warum nicht parallel daten?
w46
 
G

Gast

  • #7
Natürlich darf der Mensch sich noch mit anderen daten. Für mich ist es dann auch das Zeichen das ein weiteres Treffen nicht mehr nötig ist. Denn weder ich noch der andere sollte die zweite Wahl sein.
So nach dem Motto,ja mal gucken was noch so auf dem Markt ist, wenn nix besseres da ist dann evtl.doch du........
 
G

Gast

  • #8
Bei einer Frau, bei der ich es ernst meine, mache ich es nicht. So bei meiner jetztigen Freundin. Davor (bei reinen Betthaserln) hatte ich schon immer 2-3. Meine Freundin hat sich 3 Tage nach unserem ersten date (bei dem für mich schon alles klar war) noch mit einem anderen getroffen, wie sie mir irgendwann nachher gesagt hat. Hätte ich das in den ersten 3-4 Wochen erfahren, dann hätte ich direkt Schluß gemacht. Das nach 3 Monaten zu erfahren, war zwar ein seltsames Gefühl, aber da war unsere Liebe schon sehr, sehr tief.

Paralleldating ist (finde ich) ein Zeichen für die verbreiteten Krankheiten "da kommt vielleicht doch noch was besseres", "ich will mich noch nicht festlegen" oder -frei nach Monaco Franze "ein bisserl was geht immer". Wenn beide Seiten so fahren, OK. Aber dann halt mit offenen Karten. Ich lasse mich voll auf die Frau ein, also erwarte ich, dass das auch so passiert.
 
G

Gast

  • #9
Exklusivitätsansprüche kann frau aus meiner Sicht erst stellen, wenn eine Beziehung besteht.

Was das Stellen von Ansprüchen betrifft, mag das so sein. Aber es geht nicht um Ansprüche, sondern um den Willen zur Exklusivität, und der sollte von Anfang an vorhanden sein. Bedingungslos.

Bei mir ist das so: wenn eine Frau mir so interessant erscheint, daß ich sie näher kennenlernen möchte, dann gibt es von diesem Augenblick an keine andere mehr. Und selbst wenn, hätte ich kein gutes Gefühl dabei, mich mit einer "zweiten Wahl" zu treffen, da ich ihr ja schlecht sagen kann, daß ich eigentlich die andere favorisiere. Folglich müßte ich etwas vortäuschen, und das ist nicht meine Art.
 
G

Gast

  • #10
Ich schätze, dass sich dieses Paralleldating auch so ein Relikt des Online ist. Früher hat man sich mit einer öfters getroffen und dann stellte es sich heraus, ob darauf mehr werden kann oder nicht. Ich kann mich kaum erinnern, dass damals vor 25 J. jemand 2 oder 3 „Eisen“ Parallel im „Feuer“ hatte. Aus Mangel an Möglichkeiten existierte halt von Haus aus eine Exklusivität.
Heute hat man durch die SB einfach mehr Möglichkeiten und möchte diese Möglichkeiten auch nutzen. Ob dies nun besser oder schlechter ist sein einmal dahingestellt. Ich habe zwar dieses Paralleldating auch Heute immer vermeiden aus einen ganz andern Grund. Es ist mir einfach zu stressig.:)
 
G

Gast

  • #11
Was das Stellen von Ansprüchen betrifft, mag das so sein. Aber es geht nicht um Ansprüche, sondern um den Willen zur Exklusivität, und der sollte von Anfang an vorhanden sein. Bedingungslos.

Interessante Sichtweise. Wenn Du in einer PB ein Date ausmachst, dann bist Du bedingungslos exklusiv? Ich denke nicht, dass es hier um Exklusivität in einer Beziehung geht, aber Exklusivität bei jemandem, den ich ein paar mal date, ohne dass eine Beziehung besteht, würde ich nicht bedingungslos gewähren. Wohlgemerkt, es geht hier nicht darum, mit 3 interessanten Frauen schonmal ins Bett zu springen, sondern um Kaffee trinken, Kino etc.

Sehen das noch mehr Mitleserinnen und Mitleser hier so "bedingungslos"?

m, 46
 
G

Gast

  • #12
Wenn man ehrlich auf Partnersuche ist, kann man sich schon mehrere Frauen/Männer anschauen. Ein leichtes Beschnuppern indem man vielleicht einen Kaffee trinkt und einwenig redet.
Auf keinen Fall sollte man mit den jeweiligen Datepartner in irgend einer Art und Weise intim werden und dann die Nächste treffen.(Dazu gehört auch Händchen halten, Küssen usw).
Das ist sowas von unfair und geschmacklos. Allen Beteiligten gegenüber.
 
G

Gast

  • #13
Wenn Du in einer PB ein Date ausmachst, dann bist Du bedingungslos exklusiv?

Natürlich, denn ich habe sie unter den Kandidatinnen als die für mich interessanteste ausgewählt, und so lange diese Vorauswahl nicht bestätigt oder widerlegt ist, wäre jede andere Kandidatin zweite Wahl. Wozu, bitteschön, soll ich mich mit der zweiten Wahl treffen?

Die Exklusivität ergibt sich aus meinem eigenen Anspruch, nicht aus dem des Gegenübers.
 
L

LilaLaunebär

  • #14
Parallelkontakte sind bis zum zweiten Date für mich in Ordnung.
Das erste Date ist ein Beschnuppern, ein Herausfinden, ob die Chemie stimmt und man sich mehr vorstellen kann. Sobald aber klar ist, dass es ein zweites Date geben wird, möchte ich nicht, dass der Mann dann noch andere Frauen datet. Ich mache das dann auch nicht.
Mich finde es unmöglich, x Dates mit einem Mann zu haben, wenn dieser noch zig andere Kontakte hat. Entweder er interessiert sich so sehr für mich, dass er keine anderen Dates mehr braucht, oder ich bin eben nicht interessant genug. Ewig warm gehalten zu werden, falls dann doch nichts besseres nachkommt, dafür bin ich mir zu schade.
 
G

Gast

  • #15
Sehen das noch mehr Mitleserinnen und Mitleser hier so "bedingungslos"?
m, 46

Nein, anfangs kann es für mich keine Bedingungslosigkeit geben, weil es ja erst einmal darum geht, sich zu treffen, miteinander zu reden und vielleicht auch etwas zu unternehmen. Es geht ums Kennenlernen, und das hat mit 1. oder 2. Wahl überhaupt nichts zu tun, da ja noch gar keine Wahl getroffen wird.
 
  • #16
Paralleldating ist (finde ich) ein Zeichen für die verbreiteten Krankheiten "da kommt vielleicht doch noch was besseres

Kann es sein dass hier einige eine seltsame Vorstellung von ersten Dates haben?

Dieser Vorwurf gilt erst wenn man eine drittes, viertes Date mit der Dame hat und immer noch parallel datet. Das erste Date zielt nur darauf ab zu sehen obs was werden könnte. Man trifft sich mit einem interessanten Menschen, nicht mehr und nicht weniger. In dieser Phase parallel zu Daten schützt auch sehr davor allzu hohe Erwartungen in ein erstes Date zu legen.

Also, erste Dates ist es ok. Will man dann gegenseitig weitere Dates haben ist es ein Frage der Beziehungshygiene die anderen Kontakte erstmal nicht mehr zu Daten. Spätestens nach den ersten Kuss sollte man diese auch komplett beenden.

Also wie immer, es ist nicht schwarz oder weiss.
 
G

Gast

  • #17
Natürlich, denn ich habe sie unter den Kandidatinnen als die für mich interessanteste ausgewählt, und so lange diese Vorauswahl nicht bestätigt oder widerlegt ist, wäre jede andere Kandidatin zweite Wahl. Wozu, bitteschön, soll ich mich mit der zweiten Wahl treffen?

Also ich schreibe momentan mit 4-6 Damen, die alle recht nett wirken, die ich aber aufgrund einer Internetbeschreibung nicht "ranken" würde. Wenn ich eine treffe, weil es sich zeitlich gerade ergibt, ist sie nicht automatisch die Favoritin. Ich würde mich auch nicht nur mit meiner Favoritin treffen, genau weil Onlinebeschreibungen geduldig sind...
Da geht wohl jeder anders vor, interessant.

m, 46
 
G

Gast

  • #18
Parallelkontakte sind bis zum zweiten Date für mich in Ordnung.
Das erste Date ist ein Beschnuppern, ein Herausfinden, ob die Chemie stimmt und man sich mehr vorstellen kann. Sobald aber klar ist, dass es ein zweites Date geben wird, möchte ich nicht, dass der Mann dann noch andere Frauen datet. Ich mache das dann auch nicht.

Interessant. Würde ich überhaupt nicht so sehen. Ich möchte eine Frau in verschiedenen Situationen erleben und falle auch mit den Fragen, die für mich wichtig sind, nicht ins Haus. Es geht sicher nicht um "zig" Dates, aber bist Du dann beim zweiten Date auch schon so schnell, dass es insgesamt Richtung Beziehung geht?

m, 46
 
G

Gast

  • #19
Paralleldating habe ich auch schon gemacht. Ich gehe halt davon aus, dass der erste Kontakt nicht unbedingt der richtige sein muss!
Was mich (w) aber stört ist, wenn der Mann bei Anzeigenportalen bewusst ein Inserat hineinstellt, wenn er schon mit mir Kontakt hat.
Ich hatte einmal ein Date vereinbart, wir waren im Restaurant und sassen vor der Speisekarte. Da sagte er: Eine Frau wie dich suche ich gerade.
Hä? Ich sass ja am Tisch.
Dann er: Ja, ich werde inserieren und eine Frau wie dich suchen....
Ihr könnt euch vorstellen wie der Abend verlief.
Ich stöberte dann in den Inseraten. Da hatte er doch 2 Stunden vor unserem Date ein Inserat geschrieben....
Ich war so sauer, dass ich nicht mal auf seine Anfrage für ein 2. Date antwortete...
vielleicht bin ich zu empfindlich. Aber wenn ich mit Mann in einem Restaurant sitze, will ich nicht hören, dass er eine andere mit meinen Profildaten suche. Nicht gefallen kann ich ihm wohl nicht haben, sonst hätte er nicht nach deinem 2. Date gefragt!
 
G

Gast

  • #20
Ich suche einen Mann, der zu mir sehr gut passt. An sich, nicht im Vergleich zu anderen. Wenn ich einen finde, wo ich hoffen kann, das ist der Fall, will ich ihn wiedersehen. Das passiert nicht so oft, weil ich ziemlich genau weiß was ich suche. Wenn ich einen Mann treffe und er gefällt mir nicht oder ich weiß dass es aus anderen Gründen nicht passen kann, will ich ihn nicht wieder treffen. Egal ob ich eine "Alternative" habe.

Ich würde vielleicht bis zum zweiten Date akzeptieren, dass der Mann, den ich mag, parallel datet. Wenn ich davon später erfahren würde, wäre das für mich Schluss. Für mich ist Dating kein Hobby, sondern ein Weg, um jemanden wertvollen kennen zu lernen. Ich will keinen Mann, der es anders interpretiert, wie ein Hobby zum Beispiel.

Man abgesehen davon, wer hat die Zeit dafür? Wenn man arbeitet, noch ab und zu etwas liest, ein paar Hobbies hat, vielleicht ein bisschen Sport macht, ist ein Mann mehr als genug. Ich möchte niemanden daten, der so ein uninteressantes Leben führt, dass Dates seine einzige Bereicherung darstellen. w<30
 
  • #21
Finde ich absolut in Ordnung.

Man ist in der Kennlernphase zu keiner Rechenschaft verpflichtet.
Und ich mag keinen Ausschließlichkeitsanspruch, wo sind wir denn?

Das mute ich auch keinen Mann zu, Freiheit ist das einzige was zählt.
Wenn mich jemand in der Kennlernphase, wo noch alles offen ist, irgendwie mental einsperren will, hat er eine Macke und ich bin gewarnt.

Anders ist es ohnehin, wenn sich Gefühle einstellen, dann hat man für andere Dates ohnehin nichts mehr übrig und das merkt auch die "auserwählte" Person.
 
Top