G

Gast

Gast
  • #1

Online-Dating zieht sich wie Kaugummi - normal?

Hatte in der letzten Zeit ein paar nette online-Kontakte. Die Männer fragten auch ziemlich schnell nach einem Treffen. Und dann verläuft es meistens so: ein Treffen wird ausgemacht - ich stelle mich drauf ein. Schlage von vornherein nur Termine vor, an denen ich auch wirklich Zeit habe.
Jetzt ist es mir schon mehrere Male passiert, dass ca. einem Tag vor dem angedachten Date, die Herren das Treffen verschieben wollen. Alternativ kommen Aussagen wie, bin bis ca. 19 h dort und da, wenn es dir passt, dann können wir uns eventuell treffen.
Ich mache da natürlich nicht mit, ist mir einfach zu doof.
Allerdings frage ich mich, weshalb es so schwer ist ein paar Dates so zu koordinieren, dass man nicht ständig alles umschmeißen muss.
Weiterhin nervt, dass auch ziemlich schnell die Handynummer angefragt wird "um sich schneller abzustimmen".
Kennt ihr sowas? Wenn ja, wie geht ihr damit um?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ja, kenne ich. Aber dann verliere ich meist das Interesse. Treffe mich manchmal dann auch nicht mehr. Weil ich denke, da ist er nicht wirklich interessiert. Denn wenn so wäre, könnte er auch nicht lange warten auf ein Treffen. Käme nichts dazwischen! Ausserdem frage ich mich dann, ob in der Beziehung auch an zweiter Stelle bin!

w33
 
G

Gast

Gast
  • #3
Warum gibst Du denn nicht Deine Handynummer? Wenn man sich eh trifft? Man kann doch mal vorher telefonieren. Vielleicht sind die Männer deshalb etwas umständlich bei Dir, weil Du vielleicht selbst zu unspontan bist und die Treffen umständlich?

Ansonsten finde ich das Verhalten der Männer nervig, wie Du es beschreibst. Daraufhin würde ich ähnlich reagieren wie Du. Aber ich würde mich vorher absprechen und erreichbar sein. Man weiß sonst auch nicht, was beim anderen los ist, manchmal gibt es einen wichtigen Grund, ein Treffen zu verschieben.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Entweder die Männer haben Verführungskünste. Dann haben sie "Game", wie man es im angelsäschsischen Raum. Sie wollen dann von Beginn den "Frame" in der Beziehung setzen. (Bitte googlen) Zumal du damit angefangen hast verschiedene Termine vorzuschlagen. Du hast den ersten Ball übers Netz gespielt. Eigentlich sollen die Männer ja in der Beziehung führen (Bitte vergiß das feministische Mantra "relational equity", du schiesst dir damit selbst in den Fuß)

Also drehen sie den Frame zu ihren Gunsten um, um die Oberhand zu gewinnen, indem sie den Termin
neu festsetzen. (Was aber in dem Falle ziemlich kleinlich wäre und nach sklavisch auswendig
gelerntem Game klingt, da solltest du die Beine in die Hand nehmen)

Das glaube ich persönlich nicht. Dazu haben zu wenig Männer wirklich Ahnung von Frauen
und der Psychologie dahinter.

2. Möglichkeit: (wahrscheinlicher)

(Wie alt bist du und wieviel wiegst du und was machst du beruflich, sprich: wie ist dein Marktwert? (Auch wenn die Dove-Werbung dir etwas anderes erzählt) )

Du bist ihnen nicht wichtig, bzw. dein Marktwert ist gering: überall mal ein bißchen in den Profilen fischen um mit möglichst geringem Widerstand (evtl. inkl. niedrigem Marktwert bei der Frau) die Frau ins Bett zu kriegen. Tut sich minimaler Widerstand auf (Telefonnumer nicht rausrücken, unflexible Terminvergabe) ziehen sie lieber weiter zur Nächsten. Das Angebot an Frauen ist groß und der Aufwand zum Kennenlernen gering, sprich sie haben viele Eisen im Feuer.

3. Möglichkeit: am wahrscheinlichsten

schlechte Erfahrung mit Frauen, die kurz vorher Dates abgesagt haben. "Wie, die will nicht mal ihre Handynummer rausrücken?" = wenig Vertrauen und Interesse von deiner Seite wird symbolisiert und falls dann mal aus wirklich wichtigem Grund abgesagt werden muss, hat man keine Handynummer und der Mann steht wie ein Trottel am Treffpunkt. "Kommt sie nicht aus wichtigem Grund oder zickt sie rum?"

bzw:

"Wenn das so eine ist, wird sie wahrscheinlich auch nicht zum Date erscheinen, sie spielt mit den Männern oder denkt alle Männer sind perverse Stalker, wenn sie nicht mal die Handynummer rausrückt"
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn die Herren das Treffen kurz vorher verschieben oder absagen (womöglich mehrfach), dann haben sie kalte Füsse bekommen, weil du so forsch Interesse entwickelt hast - was sie nicht erwartet haben. Viele Männer finde das plötzlich beklemmend und unattraktiv, wenn ihnen so schnell jemand nachtanzt - sie schieben Tausend Gründe vor, warum es hier und da nicht geht. Das ist eben die Psyche der meisten Männer (nicht aller - aber schon einem Großteil). Denn wer wirklich Interesse hat, der schaufelt sich spontan Zeit bzw. findet immr Zeit.

Zweitens hat das Handy-Nachfragen einen großen Vorteil für diese Männer. Sie können noch schneller mit dir agieren, um vermutlich an Sex zu kommen und müssen keine ewig lange Zeit vergeuden. Männer sind absolut keine Schreiber/Emailsender. Sie tun es nur widerwillig - sofern sie nicht gerade das Hobby Schreiben haben oder Autor sind. Außerdem sind Männer streng zielorientiert. Dates mit dir per Email abmachen klappt wohl nicht, also erfragen sie deine Handynummer, weil sie auf viel Trara keinen Bock haben - diesen Männern ist alles zu anstrengend und nervig, was du machst.

Außerdem haben diese Art Männer gerne alles unter Kontrolle. Die Frau muss nach ihnen springen - nicht andersrum - sie rühren keinen Finger. Wenn dir das Verhalten dieser Männer widerspenstig ist, dann tu dir selber den Gefallen, dich auf so etwas unangenehmes gar nicht erst einzulassen.

Fazit: Ich würde sagen, das sind alles keine passablen Partner für dich - einfach nur Dumpfbackenmasse - nix besonderes. Da findest du wirklich besseres als so einen Kram.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Solches Verhalten hat für mich einfach mit mangelndem Interesse und auch mangelndem Respekt zu tun. Denn Dates zu verschieben kommt für mich nur in absoluten Notfällen in Frage.

Für mich wäre in solchen Fällen der Kontakt sofort gestorben, denn wenn jemand schon am Anfang sich so benimmt, wird es nie etwas werden.

(m, 32)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wenn ihr ein Treffen festgelegt habt und beide Zeit haben, würde ich mich mit ihm nicht mehr treffen, wenn er lapidar absagt, es sei denn, er sagt ganz lieb ab, weil er wirklich einen Grund hat. Handynummer austauschen hingegen finde ich völlig ok., wenn er mir seine Nummer nicht gibt, treffe ich ihn erst gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich frage auch gerne schnell nach realen Treffen, ein "richtiger Mensch" ist einfach aussagekräftiger als ein Online-Profil. Habe noch nie verschoben, schicke meine Handy-Nummer immer vor dem Date, einfach, falls was schief läuft. Vorher endlos telefonieren ist für mich sinnlos, ich suche im Umkreis von 100 km, da ist das überflüssig.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wenn du deine "echte" Handynummer nicht hergeben willst, leg dir doch eine Wertkarte zu. (oder gibts das in D nicht? Sorry, bin aus Ö)
Ich mach das auch so, meine echte Nummer rück ich erst raus, wenn mir jemand sympathisch ist und ich ihn schon ein bisserl kenn.
Wenn einer ein Treffen dann verschiebt, ziere ich mich - dann muss er sich bemühen und entschuldigen, um zu einem neuen Treffen zu kommen. Klappt eigentlich meistens, die anderen sortieren sich halt selbst aus...
 
G

Gast

Gast
  • #10
Da ich meine Dates in der Regel immer sehr kurzfristig ausmache, darf da auch nichts mehr dazwischenkommen. Ich weiß, ob ich morgen Zeit habe oder nicht. Wenn ein Mann das dann verschiebt, dann ist mir klar, was los ist, dann hat er kalte Füße bekommen. Dann muss ich mich auch nicht mehr melden.
Handynummer tausche ich auch aus, aber nicht zur kurzfristigen Abstimmung sondern einfach für den Notfall. Ist mir neulich auch passiert, ich bin zu ihm mit der Bahn gefahren und sie hatte 20 Min. Verspätung. Da habe ich dann angerufen und ihn vorbereitet. Aber sowas dürfte dann ja auch kein Problem sein.
Es gibt eben immer wieder Männer (und Frauen) die kein Benehmen haben, da bin ich dann immer froh, dass ich das so schnell erfahre.
w 58
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS,
im Netz sind eine ganze Reihe Menschen unterwegs, die nicht wirklich jemanden kennenlernen, sondern nur etwas Unterhaltung und nebenbei vielleicht noch ihre Chancen beim anderen Geschlecht abschätzen wollen.
Dann gibt es auch Menschen, die viel zu viele Personen gleichzeitig daten und dann natürlich unter Termindruck geraten.
Es gibt aber auch die ganz "Normalen", die sich auf eine Verabredung freuen und das Paralleldating nicht zum Sozialstress auswachsen lassen.
Die verschiedenen Typen sind ex ante nicht immer leicht von einander zu unterscheiden. Da müssen Sie sich leider in Geduld übern und die unbrauchbaren ohne viel Federlesen aussieben.
Viel Glück bei der Suche!
 
Top