G

Gast

Gast
  • #31
"...die sie nur außerhalb unserer Beziehung finden könne."
das hätte Sie ja mal genauer erklären können. Im Prinzip ist eure Beziehung am Ende.
" Ich solle dies akzeptieren." Also keine Frage ob Du dies akzeptieren könntest, sondern sie verlangt es von Dir. Welcher Mann lässt sich auf so etwas ein? Wohl kaum jemand. Ich würde sagen: OK, aber ohne mich. M 56J
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ich würde ihr jedoch sagen, daß damit die Beziehung beendet ist - schon aus Selbstschutz, da sie sonst die Achtung vor dir endgültig verliert. Wenn es wirklich nur eine Entwicklungsphase bei ihr ist, und ihr die Beziehung doch wichtiger ist, wirst du es schon merken.
w42
Dem würde ich zustimmen. Offensichtlich ist aber, dass sie nicht die erforderliche Achtung vor Dir hat. Ihr Verhalten ist nicht zu tolerieren. Vielleicht könntest Du mit jd. in Deinem Privatleben darüber reden, Dir hier Unterstützung holen, Stärke zeigen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Was früher undenkbar gewesen wäre, wird leider heutzutage immer mehr Gang und Gäbe: Beziehungen werden entsorgt, wenn sie mit dem eigenen Egoismus nicht mehr im Einklang stehen, der Partner für einen also nicht mehr zu 100% perfekt ist. Und idealerweise wird der Wegwerfzeitpunkt so gewählt, dass auch noch etwas Geld rausspringt. Es ist immer wieder erschreckend, wie sehr sich Menschen jahrelang verstellen können.

Besonders perfide im vorliegenden Fall ist, dass die Nochpartnerin des FS nicht offiziell selbst Schluss macht, sondern diesen Schritt dem FS aufzwingen will, kann sie doch so auch noch die Opferrolle für sich in Anspruch nehmen! Bei Beginn der Beziehung war sie außerdem bereits eine erwachsene Frau von 27 Jahren und kein unreifer Teenager mehr, worin weiter oben in diesem Thread teilweise eine Rechtfertigung für ihr Verhalten gesehen wurde.

Glück im Unglück, dass hier keine Ehe vorliegt und keine Kinder da sind, sondern "nur" eine Haushälfte zu liquidieren ist. Um dieses "Ende mit Schrecken" gut überstehen zu können, sollte der FS jetzt konsequent seinen eigenen Egoismus ebenfalls über alles stellen.

M 50+
 
  • #34
Sicher kein Problem, wenn man gemeinsam in Pärchenclubs geht, oder Polyamorie lebt. Zum Problem wird es erst, wenn Lüge und Heimlichtuerei im Spiel ist und dafür einern ahnungslosen Partner auch noch abweist. Dann ist es schon ein Trennungsgrund.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Sehr richtig, was Gast 32 schreibt. Dem kann ich mich nur vollumfänglich anschließen. So geht man mit seinem Partner einfach nicht um, stellt ihn nicht einfach vor vollendete Tatsachen ohne ihm zumindest die Cahnce zu lassen, seine Meinung dazu zu äußern. Vielmehr verlangt sie seine Akzeptanz, ohne auf seine Gefühle Rücksicht zu nehmen. Sie war eine erwachsene Frau, als sie die Beziehung einging. Sie war eine erwachsene Frau, als sie das Leben mit ihm plante und umsetzte. Die Phase, in die sie jetzt einsteigt, ist gefühllos und tritt alles mit Füßen, was das gemeinsame Leben bisher ausgemacht hat. Es tut mir leid für den FS, das er das jetzt erleben muss. Da hilft nur Konsequenz und, wie Gast 32 richtig schreibt, den eigenen Egoismus zu aktivieren.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Nun hat mir meine Partnerin eröffnet, dass sie sich in einer Erotik-Kontaktbörse angemeldet hat, da sie ihren sexuellen Horizont erweitern wolle. Sie sei auf der Suche nach Dingen, die sie nur außerhalb unserer Beziehung finden könne. Ich solle dies akzeptieren.

Wie würdet ihr darauf reagieren?

Ich wäre froh, dass sie es mir gesagt hat und würde die psychisch bereits beendete Beziehung auch physisch beenden und ausziehen, Haus verkaufen etc.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Lieber FS

mein Partner (M50) beanspruchte von Anbeginn viel Freiraum für sich.
Da ich selbst keine schlechten Erfahrungen hatte und mich auch nicht
gern von früh bis spät auf den Rhythmus eines anderen einstellen mag
hatte ich dafür Verständnis dass er sagte er möchte nicht mit mir zusammenziehen, er braucht auch mal ein paar Tage ohne mich. Okay. Dazwischen ging er
mit Kollegen abends nach dem Job etwas trinken, zum Fußballspiel, zum Joggen. Normal soweit, dachte ich. Wer will schon einen chronisch unzufriedenen Mann ohne Freunde ?
Ich hatte auch meine Hobbies, wieso also ständig den anderen kontrollieren ? Es kam aber dann mal ein Kommentar von einem Bekannten ob ich nicht wüsste dass er fremdgeht.
Alle wußten es- nur ich nicht. Aufgrund seiner Einstellung zu mir und zum Fremdgehen ("kannst du doch auch mal machen") war die "Beziehung" nicht mehr zu retten. Ich bin bestimmt keine Frau die sich anklammert oder ständige Präsenz erwartet. Ich kann gut pausieren. Aber man sollte sich des anderen sicher sein. Und das bist du dir bei deiner Freundin nicht. Sie plant nun kaltblütig ohne dich auf "ihre Kosten" zu kommen. Mach einen Strich drunter, erspart dir viel Herzschmerz.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Hast du jetzt den Wunsch deiner Lebensgefährtin akzeptiert oder hast du dich von ihr getrennt?
 
G

Gast

Gast
  • #39
Nicht ihre sexuellen Bedürfnisse wären für mich problematisch, sondern ihre Art, den Partner vor vollendete Tatsachen zu stellen.

Das ist keine Art, zumindest nicht, wenn man sich liebt.

Das finde ich einen guten Gedanken.
Ob man solche Bedürfnisse mittragen kann oder nicht, steht freilich auf einem eigenen Blatt Papier und kann zur Zerreißprobe für die Beziehung werden.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Nun ja, was willst du hören? Deine Partnerin ist 14!!!! Jahre jünger. Es ist doch logisch, dass ihr eben nicht den selben Horizont habt, auch wenn ihr das vielleicht meint! Und sie einen anderen Erfahrungswert hat als du. Sie möchte Erfahrungen im Leben sammeln, die du schon längst hinter dir hast! Natürlich möchte sie sich noch ausleben, vor allem sexuell. Das ist doch glasklar! Das hätte dir von vornerein klar sein sollen, wenn du diese Beziehung eingehst.

Du wirst nicht viel machen können, als zu akzeptieren, was sie will - denn sie würde es so oder so machen, wenn sie das Bedürfnis dazu hat.

Du hast nun die Möglicht mitzuziehen oder die Beziehung wird auseinander gehen. Schlage ihr vielleicht einen Gang in den Swingerclub vor, dann könntest du wenigstens dabei sein. Oder schlage ihr vor, einen sympatisches Mann dazu zu holen für einen Dreier. Immerhin wärst du dann nicht ganz ausgeschlossen. Mehr Möglichkeiten sehe ich in deiner Not nicht mehr! Wenn du ihr etwas verbietest oder es nicht duldest, stehst du bald alleine da!
 
G

Gast

Gast
  • #41
Nun ja, was willst du hören? Deine Partnerin ist 14!!!! Jahre jünger. Es ist doch logisch, dass ihr eben nicht den selben Horizont habt, auch wenn ihr das vielleicht meint! Und sie einen anderen Erfahrungswert hat als du. Sie möchte Erfahrungen im Leben sammeln, die du schon längst hinter dir hast! Natürlich möchte sie sich noch ausleben, vor allem sexuell. Das ist doch glasklar! Das hätte dir von vornerein klar sein sollen, wenn du diese Beziehung eingehst.

Ich muss doch sehr bitten. Mein Mann war 15 Jahre älter als ich und mir wäre nicht im Traum eingefallen so zu handeln. Jüngere Menschen sind nicht blöd oder unoralisch, nur weil sie jünger sind und weniger Erfahrung haben.

Im Fall des FS handelt es sich um das egozentrische Benehmen eines Prinzesschens, dass ihre Grenzen austestet und ihrem Ja-Sager-Freund zeigt, wer wirklich das Sagen hat. Geht es ihm in anderen Bereichen auch so? Wahrscheinlich setzt sie auch sonst gern ihren Willen durch.
Es liegt am FS hier auf den Tisch zu hauen und eigene Bedürfnisse und Grenzen einzubringen.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Das geht so einfach nicht (schlichte und überholte Männerdenke), denn sie haben ein gemeinsames Haus, aus dem der FS sie nicht einfach hinauskomplementieren kann....

Ich glaube übrigens nicht, dass sie sich so verhalten hat, wie der FS beschreibt, sondern dass es die gekränkte Darstellung eines alternden Mannes ist, der von seiner deutlich jüngeren, wirtschaftlich eigenständigen Partnerin schlankerhand verlassen wird, weil er nicht mehr ausreichend temporeich, attraktiv .... ist ...
w, ü50

Oh Mann! Hier lesen ist kurativ. Misogyn als Haltung ist ja noch das geringste Übel, das daraus resultiert. Ja, Werte und Bindungen sind "überholt[e Männerdenke]" - und der "gekränkte, alternde Mann" durfte ja damit rechnen, dass sie sich was tempreicheres, attraktiveres (...) suchen würde...

Ich wette darauf, ihr wird das kein Glück bringen. Er (der FS) aber wird sich nach abgeschlossener Trauerarbeit (die jetzt ansteht) - zwar um eine Illusion ärmer - glücklich schätzen, diese Dame los zu sein. Ich wünsche dem FS viel Glück - und davor die dazu notwendige Konsequenz.

M
 
G

Gast

Gast
  • #43
Die Frage kann eigentlich nur der Fragesteller selbst beantworten. Entweder er kann damit leben, dass seine Freundin sich auch mit anderen Männern schläft, oder halt nicht. Dann liegt auch die jeweilige Konsequenz auf der Hand.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Im Fall des FS handelt es sich um das egozentrische Benehmen eines Prinzesschens, dass ihre Grenzen austestet und ihrem Ja-Sager-Freund zeigt, wer wirklich das Sagen hat.

Richtig, und deswegen sollte er nicht einmal ansatzweise daran denken, sich auf dieses Ansinnen einzulassen. Mein Tipp: nickend zur Kenntnis nehmen, ins Schlafzimmer gehen, Bettzeug auf die Couch räumen, viel Spaß beim Ausleben wünschen und ab sofort mein eigenes Leben leben.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Oft haben Menschen sexuelle Gelüste, die der Partner nicht erfüllen kann/möche. Dies bedeutet jedoch nicht, das der eine den anderen nicht mehr liebt. Es gibt Menschen, die einen Fetisch ausleben müssen, damit sie in seelischem Gleichgewicht sind. Redet miteinander - frag sie was sie erwartet, was ihr fehlt. Sexualität ist eine starke Macht - wenn dem einen etwas Essentielles fehlt, ist die Beziehung unglücklich.
 
G

Gast

Gast
  • #47
sei tolerant mit dem Mädchen. Sie ist schließlich 14 Jahre jünger als Du und muss sich wohl noch "die Hörner abstoßen". Es wird wahrscheinlich sogar euer Sexleben bereichern.
Da musst Du als der (wesentlich) ältere einfach drüber stehen. Sei souverän und mach das gar nicht zum Thema. Sonst ist sie ganz schnell weg. Du als Mann müsstest das doch gut nachvollziehen können. Schließlich geht es ihr doch nur um Sex, hat doch mit Liebe nichts zu tun und schon gar nicht mit der Liebe zu Dir - das hat einfach nichts mit Dir zu tun, also mach kein Drama draus.
w
 
G

Gast

Gast
  • #48
Tja, dass hat man(n) nun davon, wenn man sich mit einer deutlich jüngeren Frau einläßt. Schon oft hier prognostiziert, aber keiner will es wahr haben. Du kannst da denn nicht mehr mithalten. Und sie will sich nun austoben. Aber nett, dass sie es dir wenigstens gesagt hat. Mehr Demütigung geht wohl nicht! Willst du das Spiel mitspielen? Vielleicht noch die Hotelrechnungen bezahlen. Oder hören "Tschüss Schatz, und warte nicht mit dem Essen auf mich. Es wird Spät, den Mumudu will mir heute die Seele aus den Leib vö**eln". Oder möchtest du in der SUPPE von dem Vorgänger baden. Ist der Oralverkehr dann noch lecker? Sie könnte es ja gleich bei euch im Haus treiben und ihr Lover könnte noch kurz dein AfterShave benutzen oder in deinem Pyjama auf dem Sofa sitzen und ihr könntet zu dritt fernsehen. Tsss??? Ich staune nicht schlecht!
Also bei Praktiker gibt es gerade günstige Umzugkartons, raus mit der Frau. Diese Beziehung hat keinen Bestand. Solltest du krank werden, ist die eh weg, so schnell kannst du garnicht gucken. Suche dir einen Anwalt, spreche mit deiner Bank und mache dir einen Plan. Die Frau wäre ab heite für mich gegessen. Dir alles gute! Melde dich nochmal!
 
G

Gast

Gast
  • #49
sei tolerant mit dem Mädchen. Sie ist schließlich 14 Jahre jünger als Du und muss sich wohl noch "die Hörner abstoßen".

Es geht hier um keine junge Frau und schon garnicht um ein "Mädchen", sondern um eine reife Ü30-Frau. Hörner Abstoßen hätte die sich wohl 15 Jahre früher können. Scheint eher die midlife-crisis zu sein, da die Dame mit Ihrem Altern nicht klar kommt und sich nocheinmal beweisen muss, noch für Männer attraktiv zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #50
sei tolerant mit dem Mädchen. ... Es wird wahrscheinlich sogar euer Sexleben bereichern.
Da musst Du als der (wesentlich) ältere einfach drüber stehen. Sei souverän und mach das gar nicht zum Thema. Sonst ist sie ganz schnell weg. Du als Mann müsstest das doch gut nachvollziehen können. Schließlich geht es ihr doch nur um Sex, hat doch mit Liebe nichts zu tun und schon gar nicht mit der Liebe zu Dir - das hat einfach nichts mit Dir zu tun, also mach kein Drama draus.
w

Genau. Sei souverän, sei ein echter Mann, nicht ein unsicheres Würstchen. Deine Souveränität erreicht einen neuen Höhepunkt, wenn sie mit einer Geschlechtskrankheit nachhaus kommt. Der absolute Gipfel ist es, wenn sie Dir ein Kuckuckskind unterjubelt. Dann darfst Du als großzügiger Mann aber nicht geizig sein... Viel Spaß mit DER emanzipierten Frau des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts.

PS. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, ihr einen Trittin den Allerwertesten zu verpassen, dass sie hinter dem Mond landet. Vor dessen Ausführung wären ein paar stille Vorbereitungen angezeigt, wozu unbedingt ein Anwaltsgespräch gehört.
 
G

Gast

Gast
  • #51
Ich glaube alterende Männer müssen sich damit abfinden, dass junge Frauen junge Männerkörper begehren. So ist das eben.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Es ist hier im Forum scheinbar auch sehr weit verbreitet, wie übrigens in anderen Foren auch, das der oder die FS sich dann überhaupt nicht mehr meldet nach dem einige Kommentare zu dem eingestellten Problem geschrieben wurden. Wenn man schon die Teilnehmer hier im Forum um Ratschläge fragt wäre es doch sehr schön wenn der oder die FS anstandshalber das Thema mit einem Abschlussbericht schliesst und damit die Kommentatoren in Kenntnis setzt wie sich das ganze entwickelt hat.
Vielen Dank für das Lesen.
 
G

Gast

Gast
  • #53
Lieber FS,

deine Partnerin hat dich diesbezüglich nur informiert und kein Gespräch gesucht. Entweder eure Beziehung ist kurz davor von Ihr beendet zu werden oder es steckt einfach nur ein Missverständnis Ihrerseits oder Untreue deinerseits dahinter?
Hast Du bereits deine Partnerin in der Vergangenheit betrogen? Oder vermutet Sie, dass Du dich auch auf etwaigen Plattformen wie z.B. EP tummelst?

Ansonsten denke ich, dass eure Beziehung nichts mehr taugt. Einfach aufgrund der Tatsache, dass sie nicht gefragt hat sondern dich nur informiert hat.....

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #54
Ich glaube alterende Männer müssen sich damit abfinden, dass junge Frauen junge Männerkörper begehren. So ist das eben.

Später wundern sich die gleichen Frauen (nein: sie wundern sich nicht, sie werden regelrecht bösartig), wenn ein Mann sie (DIESE, nicht ALLE Frauen) als Lebenspartnerin dankend ablehnt. Dann sind die Männer verunsicherte Moralisten.

So viel zu den Klischees, die manchmal (gottlob nicht immer) Realität sind bzw. werden.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Ich weiß nicht was das ganze mit dem Altersunterschied zu tun haben soll. Es gibt Paare die einen noch größeren Altersunterschied haben und wundervoll harmonieren. Die beiden Charaktere und Interessen müssen zusammen passen. Wenn sie jetzt auf einmal glaubt etwas in ihrem Leben verpasst zu haben und sie müsse ihr Sexleben jetzt mit anderen Männern ausleben bleibt als logische Folgerung nur die trennung wenn er dieses nicht akzeptieren will. (Weswegen er ja auch hier um Meinungen zu dieser Sache fragt) Da sie gar nicht erst fragt wie er zu der Sache steht sondern ihm gleich mitteilt er habe das zu akzeptieren kann ich ihm nur raten mit ihr ein Gespräch zu führen.
Thema: Wer übernimmt das Haus bei der jetzt unweigerlich anstehenden Trennung der Beziehung. Zieht sie aus und wird von ihm ausbezahlt oder umgekehrt oder beide ziehen aus und das Haus wird verkauft. Mit ihrer direkten Ansage er habe das zu akzeptieren hat sie ja da es für ihn inakzeptabel ist die Trennung schon ausgesprochen.
 
G

Gast

Gast
  • #56
Ich weiß nicht was das ganze mit dem Altersunterschied zu tun haben soll.

Weil eine Frau mit 33 sich sexuell noch gar nicht vollständig ausgelebt haben kann! Viele erreichen hier erst ihr sexuelles Selbstbewußtsein und geben sich mit mittelmäßigem Sex nicht mehr zufrieden und gehen dann erst richtig auf Liebhabersuche. Reine Erfahrungssache. Der FS ist 47 und hatte ja in ihrem Alter auch noch nicht mit der Sex-/Partnersuche abgeschlossen. Bis die Dame also sein Alter erreicht hat, wird sie wohl noch einige Männer im Bett gehabt und sich ausprobiert haben. Erst recht, weil sie so scharf darauf ist. Auch das ist einfach Erfahrungssache. Frauen werden mit dem Alter gewiss nicht prüder, sondern anspruchsvoller. Mit 20 oder 25 erträgt man vielleicht noch den schlechten Liebhaber im Bett, mit über 30 möchte ein bißchen mehr vom Leben haben haben.

Ja, für mich ist die Beziehung beendet. Dir war doch klar, dass dieser schreckliche Tag eines Tages kommen wird? Die Frau möchte noch nicht ruhig und sesshaft werden. Dafür ist sie viel zu jung. Du kannst sie auch nicht halten. Es wäre ungut für ihre Entwicklung. Wenn du vernünftig bist, lässt du sie ziehen und orientierst dich zukünftig an Frauen auf deinem Level, das hoffentlich höher liegt, als das deiner so jungen Freundin!
 
G

Gast

Gast
  • #57
Ich glaube alterende Männer müssen sich damit abfinden, dass junge Frauen junge Männerkörper begehren. So ist das eben.

Es geht hier aber nicht um eine junge Frau, sondern um eine bereits selbst alternde Frau. Vermutlich will sich diese eher beweisen, dass sie mit ihrem älter werdenden Körper noch für den ein oder anderen Mann attraktiv ist.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Weil eine Frau mit 33 sich sexuell noch gar nicht vollständig ausgelebt haben kann! Viele erreichen hier erst ihr sexuelles Selbstbewußtsein und geben sich mit mittelmäßigem Sex nicht mehr zufrieden und gehen dann erst richtig auf Liebhabersuche.

Tut mir leid, aber dieses Argument ist lächerlich. Das würde ja bedeuten, dass Männer Frauen, die feste Bindung zu einer Frau wollen, 33jährige und jüngere tunlichst meiden müssen, da diese notorische Fremgängerinnen sind, zur Treue nicht fähig. Ehen, die vor dem 34. Lebensjahr geschlossen werden, sind somit zum Scheitern verurteilt. Die Ehe meiner Eltern und die aller älteren Menschen in meinem Umfeld ist somit unerklärlich.
Das Argument bewegt sich ungefähr auf dem Niveau derjenigen Männer, die sagen, es liege in der Natur des Mannes, fremdzugehen, da er ja seine Gene streuen müsse. Nur während letzteres ein chauvinistisches Machoargument aus dem letzten Jahrhundert ist, glaubt die Schreiberin dieses Beitrags auch noch besonders modern zu sein, da es um die sexuelle Selbstbestimmung der Frau gehe und darum, dass Frauen ihre Sexualität kennenlernen. Das nenne ich einen feinen Doppelstandard.

Der FS ist 47 und hatte ja in ihrem Alter auch noch nicht mit der Sex-/Partnersuche abgeschlossen.

Reine Interpretationssache. Wo erwähnt denn der FS, dass er in der Vergangenheit ähnlich gehandelt hat, wie seine Freundin jetzt? Es kann alle möglichen Gründe haben, warum der FS seine Freundin erst so spät gefunden hat.

Frauen werden mit dem Alter gewiss nicht prüder, sondern anspruchsvoller. Mit 20 oder 25 erträgt man vielleicht noch den schlechten Liebhaber im Bett, mit über 30 möchte ein bißchen mehr vom Leben haben haben.

Ah, hier wird die Erklärung auch gleich noch mitgeliefert. Der FS ist ein schlechter Liebhaber (woher die Beitragsschreiberin das weiß, möchte ich gerne wissen), seine Freundin muss also fremdgehen und ist dafür auch nicht verantwortlich zu machen. Man kann ja nicht von ihr verlangen, dass sie sich mit schlechtem Sex zufriedengibt. Wieder einmal wird die Verantwortung für weibliches Fehlverhalten auf den Mann abgewälzt, diesmal sogar auf besonders dreiste Art und Weise, nämlich durch spekulatives Hinzuerfinden eines Sachverhaltes, für den es keinerlei Belege gibt. Das ist so offensichtlich, dass es schmerzt!
 
G

Gast

Gast
  • #59
Ich glaube es wäre sehr schön wenn der FS sich auch einmal hier zu Wort melden würde. Zumindestens um gewisse Unterstellungen zu korrigieren.
Danke

M68
 
G

Gast

Gast
  • #60
Weil eine Frau mit 33 sich sexuell noch gar nicht vollständig ausgelebt haben kann! Viele erreichen hier erst ihr sexuelles Selbstbewußtsein und geben sich mit mittelmäßigem Sex nicht mehr zufrieden und gehen dann erst richtig auf Liebhabersuche.

In vielen Fällen stellen Frauen mit Ende 30 schon so langsam Ihr Sexleben ein. Frauen, die sich noch mit 33 ausleben wollen, sind doch reichlich spät dran. Normalerweise ist das Ausleben doch eher Sache junger Frauen und nicht der reifen Milf.
 
Top