G

Gast

  • #1

Noch immer gestört nach Trennung vor 6 Monaten

Vor 6 Monaten habe ich meinen Partner fremdküssen gesehen - das war einfach schrecklich.

Ich habe dann Schluss gemacht, auch weil er ständig sagt, ich hätte mich "verschaut", alles nicht so schlimm blabla (für blöd verkaufen lassen will ich mich dann auch nicht).

Gefühlt habe ich seitdem einen Knacks weg, seitdem hab ich kein Interesse an neuen Männern, auch ist noch nichts gelaufen.

Wie komme ich aus dieser Schlaufe raus? Ich tue viel für mich, gehe aus, etc. Aber irgendwie ist der Wurm drin. Ich denke leider auch häufig an ihn. Und neue Männer interessieren mich nicht...

Was kann ich noch machen?
 
G

Gast

  • #2
Sechs Monate sind doch noch nicht lang. Zwinge Dich nicht, verarbeite erst mal das Erlebte. Und erst, wenn Du fertig bist mit der alten Beziehung suchst Du was Neues. Vorher macht das einfach keinen Sinn, das merkst Du doch gerade. Du würdest nur Altlasten mit in die neue Beziehung nehmen.

Triff Dich doch noch mal mit Deinem Ex. Erwarte nicht die Wahrheit, oder gar eine Entschuldigung. Sage ihm, wie es Dir geht, wie Du Dich fühlst und warum Du so wütend und enttäuscht bist. Rede Dir Deinen Kummer von der Seele, mit dem Menschen, den es betrifft.

Wenn Du abgeschlossen hast, wirst Du es merken und bereit sein für die nachste Beziehung. Bei mr hat es ein Jahr gedauert, bis ich wieder an Männer denken konnte. Davor habe ich verarbeitet, und auch an mir gearbeitet. Ich möchte nicht den neuen Mann in meinem Leben für die Probleme mit dem alten Freund verantwortlich machen.

w37
 
G

Gast

  • #3
Liebe Fragestellerin,

Manche Menschen sind schon nach wenigen Wochen wieder subjektiv bereit für eine neue Beziehung, bei anderen dauert es Monate oder sogar Jahre. Warum versuchst du Interesse an anderen Männern zu erzwingen? Wenn du noch nicht so weit bist - dann halt noch nicht. Nimm dir den Druck, genieße dein Leben ohne Mann. Es steht doch nirgendwo geschrieben, dass du nach 6 Monaten schon wieder Interesse an neuen Männern haben musst?

Das mit dem Fremdknutschen ist so eine andere Sache... habe ich leider vor Kurzem auch erleben müssen. Habe viel mit Freunden darüber gesprochen und erstaunt festgestellt, dass hier wohl die Sichtweise der Geschlechter sehr unterschiedlich ist: Die Frauen schrien entsetzt "So ein A****! Trenn dich!" - die Männer beschwichtigten "Ist doch nicht so schlimm, kann doch jedem mal passieren...". Ich hab mich nach sorgfältigem Abwägen fürs Weiterführen der Beziehung entschieden (auch, weil er es von sich aus zugegeben hatte) - aber das Vertrauen ist ganz klar angeknackst. Insofern finde ich deine Entscheidung richtig. Revidieren solltest du sie jedenfalls nicht mehr. Das Gesehene hat dich "geschockt" - jetzt brauchst du eben Zeit, es zu verarbeiten. Das du noch häufig an deinen Ex denkst, ist nicht weiter verstörend - das gehört zum Trennungsprozess. Bleib geduldig, gönn dir gutes und finde zunächst zu dir, bevor du andere Männer auch nur in Betracht ziehst.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

magst Du schreiben, wie lange ihr ein Paar wart? Und wie alt Du bist?

Dennoch mal von mir meine Anregungen. Vielleicht kannst Du was damit anfangen:

1: Hab Geduld. Sei nett zu Dir, sorge für Dich, verwühne Dich mit schönen Dingen (gutem Essen, alles was Dir Freude macht)
2: Pflege keinen Widerstand gegen Deine Gefühle. Sondern nimm sie wahr und schaue hin
3: Besprich das erlebte mit jemandem, der/die für Dich gut ist.
4: Schreib auf, was Du willst Was Dir wichtig ist. Deine Werte, deine Wünsche.

Es wirkt beim Lesen Deiner Zeilen so, als würdest Du so rasch als möglich versuchen wollen, zur Tagesordnung überzugehen. Das klappt nicht.
Wie ist der Kontakt zu Deinem Ex Partner? Habt ihr Kontakt? Weisst Du was über ihn?

Und dass Du kein Interesse an anderen Männern hast, ist vielleicht jetzt so. Das wird sich ändern.

Glaub mir, ich weiss, wovon ich spreche :)

Alles dauert seine Zeit. Wichtig ist meiner Erfahrung nach, diese Zeit bewusst zu durchleben. Also keine Ablenkung, sondern das Erlebte genau zu sehen, danach abzuhaken, abzuschliessen, damit ein neuer Partner in Dein Leben kommen kann
Glaub mir, das wird so sein, hab Geduld.

Dass Du an deinen Ex denkst ist auch normal. Sei nett zu Dir. Wenn Du ihn wieder zurücknehmen würdest, würdest Du Dir was gutes damit tun?
Alles Gute
w/42
 
  • #5
6 Monate ist überhaupt nicht lang.
Wenn man richtig verliebt war, dann spricht man von einem "Trauerjahr". Ähnlich, wie wenn Jemand stirbt. So lange braucht Mensch anscheinend um zu vergessen. Sicher gilt das nicht für Jeden. Aber für die Mehrheit würde ich sagen.
Ich konnte 6 Monate nach meiner letzten Liebe mich auch nicht annähernd für neue Frauen interessieren.
 
G

Gast

  • #6
Du liebst Ihn noch !!!

Vielleicht solltest du mit Ihm reden.
Wenn es echt "nur" Fremdküssen war, ist eigentlich zu Überlegen ob man das nicht verzeihen kann. Wobei es natürlich sehr davon abhängt wie das zustande kam.

m35
 
G

Gast

  • #7
Geh mal dahin, wo Dich andere Männer nackt sehen - in die Sauna z. B.

Es tut Dir schon gut, gemustert zu werden und nackt herumzulaufen - auch wenn nichts passiert, lenkt es ab. Denn aktuell ist es noch immer so daß Dein Ex Dich als letzter nackt gesehen hat - und daran kauerst Du. Du willst zwar, daß Dich auch mal ein anderer nackt sieht, aber auch wieder nicht, jedenfalls nicht daheim und jedenfalls hast kein aktives Interesse angefaßt zu werden.
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS, entweder redest du nochmal mit ihm und evtl macht einen Neuangang, oder du musst dir die Trauerzeit lassen. 6 Monate sind nicht viel. Den Tipp von #6 finde ich sehr seltsam. Das hilft vielleicht jemandem der exhibitionistisch veranlagt ist, sonst nicht. w
 
G

Gast

  • #9
Du liebst Ihn noch !!!

Vielleicht solltest du mit Ihm reden.
Wenn es echt "nur" Fremdküssen war, ist eigentlich zu Überlegen ob man das nicht verzeihen kann. Wobei es natürlich sehr davon abhängt wie das zustande kam.

m35
Fremdküssen kann man verzeihen, aber nicht Fremdküssen und leugnen/für dumm verkaufen.
Die Entscheidung war richtig und ändern würde ich sie nicht. Sprich um Himmels willen nicht mehr mit ihm, was soll das bringen? Höchstens für eine Revanche, falls dir der Sinn danach steht.
 
G

Gast

  • #10
1: Hab Geduld. Sei nett zu Dir, sorge für Dich, verwühne Dich mit schönen Dingen (gutem Essen, alles was Dir Freude macht)
w/42
Es ist nicht sinnvoll, sich bei Liebeskummer mit Essen zu trösten. Hilfreicher wäre Sport, ist gut für die Seele und den Körper, sich Zeit zu nehmen, Geduld mit sich zu haben, sich neuen Herausforderungen zu stellen, alleine große Reise zu unternehmen usw., neues Hobby, Hilfe im Tierheim usw.

Ansonsten sich zu fragen, ob es nicht schon früher Anzeichen gab, dass dieser besagte Mann so ein unreifer Typ ist. Also das nächste mal bei der Wahl genauer hinzuschauen und sich mehr Zeit zu lassen, bevor man sich fest bindet.

w
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS, meine Ex Frau setzte mich unfreiwillig, weil zu früh von einem Termin zurück gekommen, einer Audio-Vorstellung aus, die mich, in den Sessel gesunken, vollkommen bewegungsunfähig machte. Schock - kenne ich, grauenhaft. Gestört, etwa 4 Jahre, vergessen, nie.

Warte mal ab, irgendwann bist Du bereit für Neues, obwohl dieses Bild sich in der Netzhaut bzw. Trommelfell eingebrannt hat.

Alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #12
Liebe FS, ich schäme mich fremd, wenn ich hier den Beitrag von Nummer 6 lesen muss. Das hast Du nicht verdient.

Ich habe einen Mitarbeiter aus meiner Firma entlassen, der genau solche Ratschläge einer getrennten Mitarbeiterin gegeben hat. Das Arbeitsgericht gab mir Recht, weil eine psychische Disposition mit derart von Fetischen intendierten "Ratschlägen" nicht tragbar für die Mitarbeiterin war.

Ich bitte, allein um des Niveaus dieses Forums, sich genauer über die Hintergründe solcher vermeintlich freien Meinungsäußerung zu informieren. Bitte löschen sie den betreffenden Beitrag, er kommt auch in anderen Threads vor.

An die FS: Du fragst Dich zu Recht, warum er sich eine andere während Eurer Beziehung "vorstellen" kann und warum Du dies so gar nicht kannst. Du bist in der Reaktion, er in der Aktion. Deine Position ist die schwache, weil Du Dir nichts zu Schulden kommen lässt. Versuche, aktiv zu werden.

Etwas machen bedeutet, lang gehegte Wünsche zu erfüllen, den Kontakt vollkommen abzubrechen, Umzug, Account bei FB zu ändern, Dich Unsichtbar für ihn zu machen, einen Hund anzuschaffen etc..

Gib Dir selbst ein Signal, mit neuen Farben an der Wand, alles hilft dem Herzen nur langsam, aber es hilft:) Du schaffst das!
 
G

Gast

  • #13
Ein paar Bücher lesen, um dich abzulenken und deinen Horizont zu erweitern. Glaub mir, das hilft gut. Ich habe meinen Partner auch (mehr als einmal) inflagranti beim Sex erwischt. Hatte viele Jahre daran zu knabbern und bin ich Depressionen gerutscht. Das war schlimm. Ich hätte eher eine Therapie machen sollen. Wenn es also schlimmer wird, scheu dich nicht davor, Hilfe anzunehmen, bevor du z.B. in Süchte wie Alkohol abrutscht. Es gibt auch gute Fachbücher über das Thema, die dir helfen können, das Thema zu verarbeiten. Ein genialer Autor, der sich mit der Thematik Hintergehen und Betrug in Partnerschaft beschäftigt hat, ist Hans Jellouschek.