• #1

Next Level, aber wie???

Hallo liebe Community , ich wende mich an Euch, da ich mit meinem Latein am Ende und verwirrt bin.
Es gibt da eine junge Frau, die wirklich fantastisch ist.
Ich finde sie sehr sympathisch. Und das weiß sie auch!
Problem: ich bin ihr Vorgesetzter!
Leider kann man nicht beeinflussen, wo man eine tolle Frau kennenlernt ….

Ein paar Hintergrund Infos :

Seit ca. 3 Monate nähern wir uns langsam an ….

Außer die Kommunikation auf Arbeit (diese verläuft professionell SEHR WICHTIG!!) und stundenlanges schreiben über WhatsApp, war noch nichts da.

Wir sind der Meinung es sei alles offen …

Wir reden über Standartthemen , necken uns , machen Blödsinn und flirten.

An sich ein guter Start für mehr ….

ABER:

  1. Macht sie das nur weil ich Vorgesetzter bin ?
  2. Redet / schreibt sie nur, oder meinst Sie das auch so ? (Reden / schreiben kann man viel , ob man etwas tut und nach den Worten auch Taten folgen lässt darauf kommt es an !!)
Natürlich versuche ich ab und an während einer Konversation immer diese Fragen zu klären :

(Mod.-Anm: Wortwörtlichen Chatverlauf incl. Vornamen entfernt.)

Wir drehen uns im Kreis und kommen irgendwie nicht weite. Nach solchen Aussagen würde ich davon ausgehen, dass wir auf ein nächstes Level springen, wir beide das gleiche Ziel haben, aber es tut sich nichts ….

Vielleicht sind hier Frauen / Männer die mir sagen können, was meine nächsten Schritte sein sollten oder ob ich der Zeit einfach nur noch etwas Zeit geben soll?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Das ist nicht gut. Verhalte Dich neutral und warte ab, was passiert. Du bist ihr Vorgesetzter.
Vielleicht will sie das alles gar nicht so richtig, hat aber Angst vor Repressalien.
 
  • #3
Vielleicht will sie das alles gar nicht so richtig, hat aber Angst vor Repressalien.
Als Frau behaupte ich mal, dass man das am Geschriebenen erkennen kann.
Wichtige Punkte wären
- wie schnell kommt eine Antwort
- wie ausführlich sind die Antworten
- hält sie das Gespräch aktiv am Laufen
- Emojis (Wobei hier relevant wäre ob sie in die Nachricht eingebaut werden oder die Nachricht darstellen. Lachender Smile wäre da positiv, ein Daumen hoch eher negativ)
 
  • #4
Oh verzwickte Situation.
Wenn ich mich in eure Positionen versetze...
An deiner Stelle hätte ich Gewissensbisse bzgl. Professionalität...gemäß dem Motto "das macht man nicht als Vorgesetzter"
An ihrer Stelle (sofern wirklich interessiert) würd ich dich in deiner Postion auch schützen wollen, sprich würde vielleicht 1,2 Mal einen Anlauf Richtung Treffen wagen (wenn überhaupt), aber wär mir auch unsicher....
Andererseits weiß ich aus eigener Erfahrung, dass des der Leidenschaft/Zuneigung sch....egal ist, wo sie einschlägt.

Üüüüüüüübel!
Ich wünsche dir von Herzen, dass du irgendwie zur Klärung kommst (mit welchem Ausgang auch immer).

w, 42
 
  • #5
Hi Ehrenrunde, hab gerade gesehen, dass essentielle Zitate fehlen.... die mich erst dazu bewegt haben, mich überhaupt an die Community zu wenden:

Zitate:


Mod.-Anm.
Bitte keine wortwörtlichen Chat-Zitate.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hallo FS

Ich würde da auch behutsam rangehen. Ggf. ist sie einfach nur unsicher und überfreundlich, da neuer Job und du ihr Vorgesetzter? Wie gross ist denn euer Altersunterschied?
 
  • #7
Wir drehen uns im Kreis und kommen irgendwie nicht weite. Nach solchen Aussagen würde ich davon ausgehen, dass wir auf ein nächstes Level springen, wir beide das gleiche Ziel haben, aber es tut sich nichts
Du redest ständig von wir, dabei hat diese Frau keinerlei Interesse sich in einer solchen Situation näher mit dir einzulassen, was sie gut und professionell umsetzt!
Vielleicht sind hier Frauen / Männer die mir sagen können, was meine nächsten Schritte sein sollten oder ob ich der Zeit einfach nur noch etwas Zeit geben soll?
Don´t fuck the company!
Es gilt als größtes No-Go am Arbeitsplatz! Wer sich am Arbeitsplatz auf ein Techtelmechtel einlässt, der zeigt, dass ihm der Arbeitsplatz nicht wichtig genug ist! Immer wieder, kann es ein böses Erwachen geben, habe genügend Beispiele aus meinem Buseness - Leben und es gibt viele Beispiele auch hier im Forum die schon oft und immer wieder diskutiert werden!
 
  • #8
-Ich finde sie sehr sympathisch. Und das weiß sie auch!
-Seit ca. 3 Monate nähern wir uns langsam an ….
-Außer die Kommunikation ... stundenlanges schreiben über WhatsApp, war noch nichts da.
-Wir sind der Meinung es sei alles offen …
-Wir reden über Standartthemen , necken uns , machen Blödsinn und flirten.

Der Chatverlauf fehlt, aber dein Gefühl ist hier ...
Nach solchen Aussagen würde ich davon ausgehen, dass wir auf ein nächstes Level springen, wir beide das gleiche Ziel haben, aber es tut sich nichts ….
Also zusammenfassend lässt sich sagen, sie weiß eindeutig, um dein Interesse, dass du sie scharf findest, ihr schreibt privat stundenlang Chats, habt schon darüber nachgedacht, wie es weitergeht mit Euch, redet über Gott & die Welt, flirtet & blödelt gemeinsam... zugleich schreibt sie Dir, sie will einen Schritt weitergehen, also wieso siehst Du das Hemmnis allein bei ihr, dass es mit Euch nicht weitergeht?

Rufe sie abends anstatt zu Chatten mal an, lade Sie nach der Arbeit zum Date ein (schickes Restaurant, Kino, Ausflug) oder am Wochenende zu einem Date, sage ihr auch es ist eine private Verabredung mit Dir und Du willst sie wirklich privat kennenlernen und auch, falls sie sich umentscheidet und es mit Euch nichts wird, dann, dass sie deinerseits keinerlei Nachteile ausgesetzt ist. (Weil es ist schon etwas heikel, wenn sie sich schon halbseiden und leicht flirtig darauf eingelassen hat und gern zurück rudern möchte, dass da die Angst mitschwingt, der Chef könnte ihr Probleme bereiten, aber ohne klare Worte und Verhalten passiert dies erst recht, weil der Andere sich verschaukelt vorkommt. Ich weiß auch nicht, ob über dir noch andere Vorgesetzte sind, ihr Gewerkschaft, Betriebsrat, Gleichstellungsbeauftragte/r und Frauenbeautragte/r sind, falls es zwischen Euch missverständlich werden könnte oder sie wirklich direkt von Dir hopp oder topp "fristlos" oder auch fristgerecht entlassen werden könnte, nur weil sie sich dir ggü. nicht so gefällig zeigt, wie du es gerne hättest.)
Ansonsten ist es Anbahnung mit Kontaktaufnahme, Interesse checken, annähern, Telefon- und Schreibkontakt auf private Ebene ziehen, flirten - necken - gemeinsam lachen, dann gemeinsam Daten außerhalb der Firma, dabei bei Unternehmungen besser kennenlernen. Irgendwann küssen, Sex und alles nur wenn sie begeistert mitmacht und mitzieht. Ausweichende Antworten und gezieltes Hinhalten, gefühlte Taktik und nach Ausreden klingende Absagen, vergiß es... was aussieht wie eine Ente, quakt wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente... ist auch eine, und sie hat dein kein Interesse und Du dich wieder zurückzuziehen und wieder zum professionell kollegialen vertrauenswürdigen Vorgesetzen zurückzukehren und nicht mehr, als der sie zu beeindruckend suchende Kavalier.
 
  • #9
Ich bin schockiert, dass eine Führungskraft so bodenlos dumm sein kann, Chatverläufe zu posten.

Ich habe wenig Probleme damit, wenn sich Paare am Arbeitsplatz finden, aber die Konstellation direkter Vorgesetzter und Mitarbeiterin sehe ich kritisch.
Falls die Gefahr bestehen KÖNNTE, dass sie sich irgendwie unter Druck gesetzt fühlt, würde ich mich an deiner Stelle eher zurückziehen.

Wenn es denn trotzdem sein muss, lasst die blöde Chatterei und trefft euch.
 
  • #10
Wenn ich das lese, wird mir schlecht.
Du bringst die Frau in eine unmögliche Position.

Ich fange demnächst einen neuen Job an, meinen neuen Vorgesetzten finde ich durchaus nett und sympathisch. Ich freue mich auf den interessanten Job, alles passt soweit.

Wenn ich mir dann vorstelle, dass der Chef mich privat anbaggern würde... geht gar nicht.

Wie verhält sich Frau dann? Zeigt sie deutlich Desinteresse, folgt die Kündigung in der Probezeit, lässt sie sich auf dich ein und es passt nicht, dann auch? Da kann sie nur verlieren.

Sorry aber solches Verhalten ist absolut unprofessionell.

Wenn ich was an meinen bisherigen Chefs geschätzt habe, dann professionelles Verhalten, egal wie sympathisch man sich war.


Leider kann man nicht beeinflussen, wo man eine tolle Frau kennenlernt ….
Das nicht, aber man muss nicht immer was anfangen, insbesondere wenn Probleme vorprogrammiert sind.

Als erwachsener Mensch kann man auch seine Hormone unter Kontrolle halten und muss nicht den Arbeitsplatz einer Frau gefährden.

Es gibt über 8 mrd. Menschen auf der Welt, es muss nicht unbedingt diese Frau sein.

Frag dich mal lieber, warum du unbedingt eine willst, die eigentlich tabu ist.
 
  • #11
dass essentielle Zitate fehlen.... die mich erst dazu bewegt haben, mich überhaupt an die Community zu wenden:
Was bist Du für ein Vorgesetzter, dass Du die Grundllagen des Datenschutzes nicht kennst? Und wie schlampig arbeitest Du, dass Du die Anmerkung der Moderation in Deinem Eingangspost übersehen hast?
Troll oder Unfähigkeit?

Als Vorgesetzter? Oh, Mann, hast Du sonst keine Interessen? Na hoffentlich würgst Du ihr später keinen rein, wenn sie stundenlang mit einem anderen schreibt.

  1. Macht sie das nur weil ich Vorgesetzter bin ?
  2. Redet / schreibt sie nur, oder meinst Sie das auch so ?
Hängt von ihr ab, wie sie ist, was ihre Ziele sind.
- Wenn sie Lowperformerin ist und kein Interesse am Job hat, kann es sein, dass sie Dich bespasst um ein bequemes Jobleben zu haben.
- Kann aber auch sein, dass sie Dich gut findet
- Kann auch sein, dass sie nicht weiß, wie sie Dich zurückweisen soll als Vorgesetzer.

Es kommt auf Deine sozialen und kommunikativen Fähigkeiten an, das rauszufinden ohne später Probleme im Job zu haben. Nicht nur Du, auch sie hat die Chats - vergiss das nicht, wenn es schiefgeht und sie sich irgendwo beschwert. Das muss ja nicht beim Chef sein, denn dafür gibt es wirkungsvollere Stellen.

Leider kann man nicht beeinflussen, wo man eine tolle Frau kennenlernt
Nee, kann Mann nicht, ist aber für Dich ein idealer Anlass für den nächsten Karriereschritt in einen andere Firma. Nutz die Chance und dann kannst du bei der Frau versuchen, ob da was geht.
Ansonsten: man kann auch Gefühle haben und nichts draus machen, weil die Rahmenbedingungen ungünsttig sind: hier dopppelt wegen Deines ungeschickten Verhaltens.
Sie weiß, was Du willst, tut nichts und sie lässt Dich am ausgestreckten Arm hängen, weil sie nicht weiß, wie sie den lästigen Vorgesetzten wieder loswird.

Ich bin schockiert, dass eine Führungskraft so bodenlos dumm sein kann, Chatverläufe zu posten.
Ja und eine Frau ist denkbar schlecht beraten, sich mit so jemandem einzulassen. Das kann garnicht gutgehen.

Ich bin auch eine Vertreterin der Never-fuck.the-Company-Fraktion, weil ich in einem langen Berufsleben genug Elend mitbekommen habe - auch Führungskräfte in den mittleren Jahren, die von gewieften jungen Frauen zum Narren gehalten wurden. Da waren ausnahmsweise die Männer dann das Gesprächsthema in der Firma, ihre Selbstüberschätzung. Sonst trifft es ja meistens die Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Frag dich mal lieber, warum du unbedingt eine willst, die eigentlich tabu ist
Solche Männer machen das mit klarem Chef - Bewusstsein, sie glauben, dass sie so die Frau, dann viel enger und viel mehr in der Abhängigkeit führen zu können!
Für mich ein ganz negativer Stil, diese Frau fühlt das und verhält sich dementsprechend, gut so! Ich verstehe niemals, dass es Leute gibt, die einer solchen Person noch gut zureden, um ein Techtelmechtel zu aktivieren, koschü!
 
  • #13
Wenn ich das lese, wird mir schlecht.
Du bringst die Frau in eine unmögliche Position.

Ich fange demnächst einen neuen Job an, meinen neuen Vorgesetzten finde ich durchaus nett und sympathisch. Ich freue mich auf den interessanten Job, alles passt soweit.

Wenn ich mir dann vorstelle, dass der Chef mich privat anbaggern würde... geht gar nicht.

Wie verhält sich Frau dann? Zeigt sie deutlich Desinteresse, folgt die Kündigung in der Probezeit, lässt sie sich auf dich ein und es passt nicht, dann auch? Da kann sie nur verlieren.

Sorry aber solches Verhalten ist absolut unprofessionell.

Wenn ich was an meinen bisherigen Chefs geschätzt habe, dann professionelles Verhalten, egal wie sympathisch man sich war.



Das nicht, aber man muss nicht immer was anfangen, insbesondere wenn Probleme vorprogrammiert sind.

Als erwachsener Mensch kann man auch seine Hormone unter Kontrolle halten und muss nicht den Arbeitsplatz einer Frau gefährden.

Es gibt über 8 mrd. Menschen auf der Welt, es muss nicht unbedingt diese Frau sein.

Frag dich mal lieber, warum du unbedingt eine willst, die eigentlich tabu ist.
Ich muss mich überhaupt nicht wundern, das Online-Portale zur Partnerfindung so boomen. Mittlerweile ist ja alles suspekt oder verboten, was traditionell zur Partnerfindung gehört . Und das ist natürlich auch der Arbeitsplatz. Auch haben sich in der Vergangenheit deutlich mehr Menschen dort gefunden als anderswo. Auch Chef oder Chefin und Untergebene. Wenn man sich immer nur die Kapuze über das Gesicht sieht, muss man sich wirklich nicht wundern wenn man nicht gesehen wird. Merke : wir sind in Deutschland. Nicht in den USA.
 
  • #14
Ich muss mich überhaupt nicht wundern, das Online-Portale zur Partnerfindung so boomen. Mittlerweile ist ja alles suspekt oder verboten, was traditionell zur Partnerfindung gehört .
Ja, das wundert mich auch immer wieder. Es heißt immer wieder man solle "im RL" suchen aber der Bereich wo sich die Menschen am längsten und am öftesten sehen soll dann nicht dazugehören.
Und das ist natürlich auch der Arbeitsplatz. Auch haben sich in der Vergangenheit deutlich mehr Menschen dort gefunden als anderswo. Auch Chef oder Chefin und Untergebene.
Natürlich ist das im Verhältnis Chef-Angestellte nicht unheikel und er sollte da vorsichtig vorgehen das sehe ich ja ein.
Aber die Frau signalisiert ja offenbar Interesse. Also warum nicht mal nach einer Unternehmung außerhalb der Arbeitszeit fragen?
 
  • #15
Ich muss mich überhaupt nicht wundern, das Online-Portale zur Partnerfindung so boomen. Mittlerweile ist ja alles suspekt oder verboten, was traditionell zur Partnerfindung gehört . Und das ist natürlich auch der Arbeitsplatz. Auch haben sich in der Vergangenheit deutlich mehr Menschen dort gefunden als anderswo. Auch Chef oder Chefin und Untergebene. Wenn man sich immer nur die Kapuze über das Gesicht sieht, muss man sich wirklich nicht wundern wenn man nicht gesehen wird. Merke : wir sind in Deutschland. Nicht in den USA.

Ich sehe es so: man muss sich das Leben nicht unnötig schwer machen.

Gerade, weil es überall die Möglichkeit gibt, jemanden kennenzulernen.

Es gibt so viele liebenswerte Menschen auf der Welt, da muss ich mir keine Probleme sehenden Auges ans Bein binden.

Also habe ich bei meiner Partnersuche dann irgendwelche potentiellen Problemkandidaten von vornherein ausgeschlossen wie: Verheiratete, um nicht letztlich doch nur als Affäre zu enden, irgendwas am Arbeitsplatz wg s.o., auch wenn ich den einen Kollegen recht schnuckelig finde, Menschen mit fragwürdiger Zahlungsmoral/Schulden bis hin zu weit entfernt Wohnenden, weil ich nicht meine Freizeit im Auto verbringen oder umziehen will oder Männern mit kleinen Kindern, weil ich keine Lust auf Stress mit der Mama und das ganze Theater habe. Etc.

Man kann hier ja regelmäßig lesen, welche Dramen sich oft ereignen, nie mit gutem Ausgang für den schwächeren Part.

Früher war halt alles anders. Man blieb oft lebenslang am Arbeitsplatz, man war auch durch die Gemeinschaft, weil jeder jeden kannte, anders eingebunden und somit auch gezwungen, sich anständiger zu verhalten.
 
  • #16
@Kibora , du könntest hier auch einfach paraphrasieren, was ihr gechattet habt, wenn du dazu Meinungen willst, also einfach zusammenfassend in eigenen Worten beschreiben.
w26
 
  • #17
Macht sie das nur weil ich Vorgesetzter bin ?
Möglich, wenn sie einen Vorteil davon hat. Aber Du bist ja vermutlich nicht der Chef vom Ganzen. So viel Rangunterschied wird es vielleicht nicht geben, könnte ich mir vorstellen, dass Du sie entlassen könntest. Aber Du kannst sie vielleicht mies beurteilen, dass sie möglicherweise sogar rausfliegt. Von daher bist Du in einer Machtposition und kannst das nicht ändern, um rauszufinden, ob sie Dich nun wirklich mag oder nicht.

Redet / schreibt sie nur, oder meinst Sie das auch so ? (Reden / schreiben kann man viel , ob man etwas tut und nach den Worten auch Taten folgen lässt darauf kommt es an !!)
Wie sieht es bei Dir aus? Weiß sie ja auch nicht.

Hier scheint das Problem eigentlich noch ein ganz anderes zu sein: Du bist zu ängstlich, Dich auf was einzulassen. Warum hast Du sie nicht mal zu einem Kaffee eingeladen, außerhalb Arbeitszeit?

Natürlich versuche ich ab und an während einer Konversation immer diese Fragen zu klären :
Keine Ahnung, was dort stand. Das müsstest Du inhaltlich mal wiedergeben. Auf jeden Fall finde ich Deine Bedenken erstmal berechtigt, aber klären kannst Du es wohl eher nicht durch Analyse ihres Geschriebenen, Du müsstest Dich schon mehr drauf einlassen. Denn ich glaube kaum, dass sie Dir schreiben wird, dass sie sich nur mit Dir gutstellen will.

Es gibt nur ein Szenario, das mir einfällt, bei dem man schon sehen kann, dass sie rumspielt: Falls sie einen Partner hat, aber Dir in Aussicht stellt, dass sie den verlassen wird, wenn Du Dich richtig anstrengst.

Wir drehen uns im Kreis und kommen irgendwie nicht weite.
Weil Du von ihr ein Liebesgeständnis und die Verpflichtung zur Ehrlichkeit wünschst, aber selbst in Deiner Deckung bleibst, vielleicht?
 
  • #18
Ich würde es an deiner Stelle sein lassen und mal eiskalt duschen gehen. Falls du dir sicher bist, dass du diese eine Frau unbedingt möchtest, solltest DU dich versetzen lassen oder dich wegbewerben, dann erst weiter baggern. Dir sollte klar sein, dass du sie in eine ungünstige Situation bringst. Wie wirst du dich verhalten, wenn sie dir einen Korb gibt? Davon abgesehen Wie groß ist eigentlich der Altersunterschied und seid ihr beide überhaupt Single ? Sind Kinder vorhanden?
 
  • #19
Ich bin für Reden. Will ich was, muss ich es SAGEN, fragen. Nicht andeuten. Ggf. mit dem Nein leben.

Verabrede Dich. Privat. Sag, dass es privat ist. Sagt sie ja, sage was Du möchtest. Sagt sie Nein, lasse es künftig.
Sei eindeutig. Klare Kommunikation. Trenne auch da privat und Beruf. Sage es ihr.
Akzeptiere ggf. den Korb. Dann nur noch professionell.

Als Chef solltest Du das können. Auch kommunizieren ohne Zitate von Chat Verläufen.

Interessant für die Frage, wie alt bist Du, wie alt sie?
Bei einem größeren Altersunterschied ist meine Antwort konträr.
Dann dringend Rückkehr zur professionellen Distanz.
Da wäre zuviel Machtgefälle.

M, 56
 
  • #20
Ich sehe es so: man muss sich das Leben nicht unnötig schwer machen.

Gerade, weil es überall die Möglichkeit gibt, jemanden kennenzulernen.

Es gibt so viele liebenswerte Menschen auf der Welt, da muss ich mir keine Probleme sehenden Auges ans Bein binden.

Also habe ich bei meiner Partnersuche dann irgendwelche potentiellen Problemkandidaten von vornherein ausgeschlossen wie: Verheiratete, um nicht letztlich doch nur als Affäre zu enden, irgendwas am Arbeitsplatz wg s.o., auch wenn ich den einen Kollegen recht schnuckelig finde, Menschen mit fragwürdiger Zahlungsmoral/Schulden bis hin zu weit entfernt Wohnenden, weil ich nicht meine Freizeit im Auto verbringen oder umziehen will oder Männern mit kleinen Kindern, weil ich keine Lust auf Stress mit der Mama und das ganze Theater habe. Etc.

Man kann hier ja regelmäßig lesen, welche Dramen sich oft ereignen, nie mit gutem Ausgang für den schwächeren Part.

Früher war halt alles anders. Man blieb oft lebenslang am Arbeitsplatz, man war auch durch die Gemeinschaft, weil jeder jeden kannte, anders eingebunden und somit auch gezwungen, sich anständiger zu verhalten.
Der normale Mitbürger geht morgens zur Arbeit und abends auf die Couch. Vielleicht noch ins Fitness, wie soll man da jemand kennen lernen?
 
  • #22
Ja, das wundert mich auch immer wieder. Es heißt immer wieder man solle "im RL" suchen aber der Bereich wo sich die Menschen am längsten und am öftesten sehen soll dann nicht dazugehören.
Geschäft ist Geschäft, am Arbeitsplatz soll man arbeiten und nicht sich mit Techtelmechtelgedanken beschäftigen, das gehört wie in den USA auch bei uns in Deutschland untersagt!
Natürlich ist das im Verhältnis Chef-Angestellte nicht unheikel und er sollte da vorsichtig vorgehen das sehe ich ja ein.
Aber die Frau signalisiert ja offenbar Interesse. Also warum nicht mal nach einer Unternehmung außerhalb der Arbeitszeit fragen?
Unsinn! Die Frau zeigt eben kein nötiges Interesse, genau deswegen richtet sich FS hier an das Forum und bittet um Hilfe, mit welchen Strategien er an sie besser und schneller rankommt! Es spricht nicht für den Menschen, der die Partnerfindung über die Arbeitsstelle macht, das sieht so aus, dass er nicht fähig ist, außerhalb des Arbeitsplatzes aktiv und erfolgreich tätig zu werden!
 
  • #23
Es spricht nicht für den Menschen, der die Partnerfindung über die Arbeitsstelle macht, das sieht so aus, dass er nicht fähig ist, außerhalb des Arbeitsplatzes aktiv und erfolgreich tätig zu werden!
Und selbst wenn es so wäre?
Ist ein(e) Partner(in) die/den man am Arbeitsplatz kennengelernt hat weniger wert als wenn es woanders gewesen wäre?

Außerdem, wie @HollyGolightly richtig sagt was gibt es denn sonst für unzählige Gelegenheiten jemanden kennenzulernen?
 
  • #24
Der normale Mitbürger geht morgens zur Arbeit und abends auf die Couch. Vielleicht noch ins Fitness, wie soll man da jemand kennen lernen?

Darum finde ich Onlinedating keine schlechte Idee. Man kann ganz genau aussortieren, was man nicht möchte.

Aber ich habe auch so im Realleben Männer kennengelernt. Wenn man abends mit Freundinnen ausgeht, beim Sport, meinen Ex in der Disco, obwohl wir beide eher Nichttänzer sind, im Öffi auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit, auf dem Hundeplatz, mehrere in Internetforen...

Wenn man aktiv am Leben teilnimmt, ergeben sich auch Möglichkeiten.
 
  • #25
Das hat mit Anstand, das hat mit Moral, das hat mit Charakter, das mit Rückgrat zu tun, sonst mit nichts, als Vorgesetzter und Chef geht das einfach nicht, eine Mitarbeiterin anzumachen, so wenig es geht, dass ein Arzt seine Patientin oder seine Arzthelferin anmacht! Punkt!
Da bist du aber nicht in der wirklichen Welt unterwegs. Und wer sagt anmachen? Wenn es funkt, dann passt es, warum soll man es sich versagen weil sich irgendwer merkwürdige menschenunfreundliche Regeln ausgedacht hat? Lieber allein bleiben, aber brav alles befolgen? Was es hier gar nicht gibt? Ohne mich. Ich bin lieber glücklich als angenommen korrekt.
 
  • #26
Vielen Dank an alle die kommentiert haben!! Ich weis es ist eine Situation, die man sich nicht unbedingt wünscht, oder sofort beenden sollte ….. aber es ist wie es ist.

Ich würde mich auch gar nicht darauf einlassen, wenn (leider sind Zitate nicht erwünscht, hab ich festgestellt) es nicht Hinweise von ihr gäbe … ich mag sie wirklich.....
z.B.: Kuss- Smileys, schnelle direkte Antworten, dass ich ihr fehle, sie für alles offen ist, etc.
(all das was man macht, wenn man sich neu kennenlernt)

Ich habe natürlich auch schon direkt gefragt, ob Ihr Interesse wecken kann?
Mit der positiven Antwort „ja, denke schon“
Allein mit diesen Antworten sollte doch alles klar sein … die Aussagen stehen, was will ich mehr ?

Der Punkt ist, wir stehen im wahrsten Sinne nur bei solchen Aussagen und ich komme nicht weiter ..

Was nicht wird, wird nicht ...aber dann würde mir eine klare Antwort helfen, bevor wir beide unnötig Zeit und Energie verschwenden. Dann können wir beide uns auf andere konzentrieren.
 
  • #27
so wenig es geht, dass ein Arzt seine Patientin oder seine Arzthelferin anmacht! Punkt!

Kenne drei Ärzte die ihre Arzthelferin angemacht haben. Aus der Anmache sind neun Kinder entstanden.


Es gibt über 8 mrd. Menschen auf der Welt, es muss nicht unbedingt diese Frau sein.

Möchtest Du die Frau für ihn aussuchen?

Stimme @Aries zu. Trenne Arbeit und privat und spreche sie eindeutig an. Und so dass sie immer die Fluchttür sieht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
z.B.: Kuss- Smileys, schnelle direkte Antworten, dass ich ihr fehle, sie für alles offen ist, etc.

Die Ampel steht auf Grün 🚦

Mit der positiven Antwort „ja, denke schon“
Allein mit diesen Antworten sollte doch alles klar sein … die Aussagen stehen, was will ich mehr ?

Dann nimm den, 🚙 statt den 🏎️, aber losfahren muss Du schon selbst.

Was nicht wird, wird nicht ...aber dann würde mir eine klare Antwort helfen

Mein Gott was willst Du denn hören? Die kennt Dich doch kaum.
Mach ein Date!

An Deiner Stelle möchte ich jetzt sein 😪
 
  • #29
Ich habe natürlich auch schon direkt gefragt, ob Ihr Interesse wecken kann?
Mit der positiven Antwort „ja, denke schon“
Allein mit diesen Antworten sollte doch alles klar sein … die Aussagen stehen, was will ich mehr ?

Der Punkt ist, wir stehen im wahrsten Sinne nur bei solchen Aussagen und ich komme nicht weiter ..

Ok, von meinen grundsätzlichen Bedenken abgesehen...

Sie gibt dir grünes Licht. Worauf wartest du?

Du bist der Mann, also wäre es mMn an dir, den nächsten Schritt zu gehen und ein richtig privates Treffen vorzuschlagen.

Auch und gerade wegen deiner beruflichen Position.

Oder soll sie vielleicht fragen: cheffischatz, gehen wir heute abend ins Kino?
 
  • #30
Der Punkt ist, wir stehen im wahrsten Sinne nur bei solchen Aussagen und ich komme nicht weiter ..
Bist Du mal konkret geworden und hast sie zu irgendwas eingeladen. Spaziergang mit Kaffee oder sowas? Wenn sie HIER "nein" sagt, weißt Du doch Bescheid. Wenn nicht, geht es vielleicht sympathisch weiter.

Wie sehr kannst Du ihr helfen oder schaden in Deiner Position auf Arbeit?
 
Top