G

Gast

  • #1

Nach schönem Date erstmal Rückzug von ihm?

Ich mache seit einigen Wochen eine Tanzkurs mit einem Mann, der mir wirklich gut gefällt. Es harmoniert einfach gut, auf der Tanzfläche und auch sonst. In den ersten Wochen habe ich mich etwas zurückgehalten, obwohl er immer wieder durch kleine Mitbringsel (selbstgebackenen Kuchen, eine selbst aufgenommene CD) signalisiert hat, dass er mich übers Tanzen hinaus mag.

Vor zwei Wochen dann sind wir uns näher gekommen; auf dem Heimweg nahm er meine Hand und ich habe mich im Tanzlokal an ihn rangekuschelt. Nun sagte er am letzten WE, er sei sich unsicher und habe den Eindruck, ich wollte es beim tanzen belassen. Als ich ihn fragte, was er denn wolle, sagte er, dass er sich sehr wohl mit mir fühle und es schön wäre, wenn mehr als Tanzen aus uns würde, ich ihm aber widersprüchliche Signale senden würde. Wir hatten dann ein sehr schönes und offenes Gespräch, wo klar wurde, dass wir beide Angst gehabt hatten, von anderen abgewiesen zu werden und entsprechend unsicher waren.

Nach diesem Gespräch, wo jeder zu sich und seinen Gefühlen gestanden hatte, waren wir uns sehr nah und wir gingen zu ihm nach Hause. Ich weiß, jetzt kommen wohl die Unkenrufe, dass sei alles zu früh gewesen, ich hatte den Gedanken auch, aber ich wollte andererseits authentisch sein, und mit ihm gehen und ein bisschen kuscheln war das was ich wollte. Wir haben ziemlich viel gekuschelt, sind aber nicht zum letzten gegangen.
Heute rief er mich an. Ich sagte ihm, dass ihc es sehr schön fand am WE und an ihn gedacht habe, er sagte mir dasselbe.

Und dann das, was ich befürchtet hatte: In den nächsten Tagen hat er keine Zeit für ein Treffen. Heute geht er zu seinem Sohn und der EX (sie versuchen, regelmäßig gemeinsame Zeit mit dem Sohn zu verbringen und verstehen sich noch gut; kann ich einerseits nachempfinden, kenne ich von mir und meinem Ex auch so, andererseits beunruhigt es mich auch etwas), danach zum Sport und den Rest der Woche ist er auch schon verplant. Das lange Wochenende verbringt er mit Studienfreunden in einer anderen STadt, sodass wir uns kurz morgen abend oder erst am Sonntag wiedersehen könnten. Wieder wollte cih authentisch sein und sagte, dass ich das schade finde, es wäre so schön gewesen und ich hätte schön gefunden, den Kontakt zeitnah weiterzuspinnen. Er meinte, ja er fände das auch schade, aber es wäre so leider.

Meine Frage: War ich zu klammerig? Bedürftig? Wie soll ich ich weiter verhalten?
Ist das der typische Fall von Interesse verloren nach einem innigen Abend? Einerseits ist ja klar, dass jeder ncoh ein anderes Leben, andere Pläne hat, ich selbst verreise übernächste Woche auch für zwei Wochen und käme natürlich nicht drauf, meine Pläne umzuschmeißen...
 
G

Gast

  • #2
Wart einfach mal ab. Ihr seid ja grad frisch zusammen, einige Planungen stehen schon.
Lass ihn mal auf Dich zukommen.

Wenn es aber in Zukunft so bleibt und sich nicht ändert, ist das ein Fall von unterschiedlicher Erwartung bezüglich Kontaktfrequenz. Ein Mann, der an was ernsthaftem interessiert ist, meldet sich von selbst desöfteren. Ich pers. hab keine Lust mehr auf solche Nähe-Distanz-Spielchen, entweder es passt halbwegs oder es passt nicht.
Wenn man sich dauerhaft überlegen muss, darf ich mich melden oder nicht...dann passt es halt nicht.
Man sollte aber drauf achten, wie schnell der andere sich meldet. Wenn man sich z.B. über Whats App schreibt und der andere hat einfach nicht so viel Zeit, dann schreib ich nach seiner Antwort auch nicht sofort zurück, das setzt klar unter Druck.

Viel Glück!
w, 45
 
G

Gast

  • #3
Aber nein, er weiß nur nicht was er will, der Sohn und die Ex spielen noch eine sehr sehr große Rolle.
Verliebt ist er nicht, das steht fest, die Reaktionen passen nicht. Mit Klammern hat das rein gar nichts zu tun, du spielst nur die zweite Geige. Kannst nur abwarten, aber nicht zu lange.
 
G

Gast

  • #4
Du hattest den Gedanken, dass es wohl zu früh war, mit zu ihm zu gehen, aber Du hast es trotzdem gemacht. Um authentisch zu sein. Hier im Forum wird das Wort "authentisch" wirklich überstrapaziert, vor allem, wenn man unklug gehandelt hat. Na ja, dann war man wenigstens authentisch, wie überaus tröstlich.

Es sieht ganz so aus, dass er das Interesse verloren hat, sonst würde er alles in Bewegung setzen, um Dich zu sehen. Lass ihn jetzt mal in Ruhe, vielleicht braucht er auch einfach nur Zeit, um die Sache zwischen Euch zu verdauen. Vielleicht hängt er auch noch an seiner Ex.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS, die Ängste, eine Beziehung könnte wieder schiefgehen, verschwinden ja leider nicht so schnell durch ein einziges Gespräch.
Im Moment hat er wohl mehr Ängste als Du, ich finde, Du machst es ganz gut, indem Du offen zu Deinen Gefühlen stehst. Vielleicht empfindet er das jetzt als Erwartungsdruck und kommt nicht ganz klar.
Lasse ihn wieder auf Dich zukommen, aber ohne darauf zu warten. Genieße Dein Leben!
w.
 
G

Gast

  • #6
Ich weiß, jetzt kommen wohl die Unkenrufe, dass sei alles zu früh gewesen

Finde ich nicht. Wenn die Situation so war, warum dann künstlich verzögern oder taktieren? War doch eine richtige Entscheidung, so wie er reagiert hat.



Nö. Du darfst bloß jetzt nichts weiter mehr machen. Dann seht ihr euch eben in ein paar Tagen.

Ist das der typische Fall von Interesse verloren nach einem innigen Abend?

Denke ich nicht. Ich glaube, dass man, wenn man sich sehr nah war, eben auch wieder entfernen muss. Noch dichter wäre vielleicht nicht so gesund. Es muss sich moderat einpegeln, weil es schnell geht, dass es zu nah wird, so dass es schwieriger wird, mal eine Grenze zu ziehen und mit anderen was zu machen.

Dräng nicht und melde Dich nicht nochmal. Das sieht doch alles gut aus :)
 
G

Gast

  • #7
ich glaube nicht, dass er das Interesse verloren hat - er hat das wohl schon länger geplant mit seinem Kind und seinen Freunden - zur Zeit der Planung konnte er ja nicht wissen, dass ihr euch doch näher kommt.

Warte einfach diese Woche ab (Du weisst nicht wie lange die bereits so geplant war) und schau was danach wird.

m37
 
G

Gast

  • #8
Tja, was brauchst du noch, er sagt, " es ist nun mal leider so". Vermutlich hat ihm seine Ex und Sohn dazwischen gefunkt. Deswegen lasse dich nie auf so etwas ein!
Das war ein kurzer Ritt. Auf den Höheflug folgt meinst die schnelle Eisdusche!
 
G

Gast

  • #9
Einerseits ist ja klar, dass jeder ncoh ein anderes Leben, andere Pläne hat, ich selbst verreise übernächste Woche auch für zwei Wochen und käme natürlich nicht drauf, meine Pläne umzuschmeißen...

Und wo liegt jetzt das Problem? Du verlangst von diesem Mann, dass er dir gleich nach dem ersten Date viel Zeit schenkt, lebst aber selbst dein Leben wie gehabt. Wie würdest du dich fühlen, wenn er sich wegen deines Urlaubs fragen würde, warum du dich zurückziehst? Du solltest unbedingt an seiner Unsicherheit und Verlustangst arbeiten, das ist sehr ungesund.
 
G

Gast

  • #10
Oh, das tut mir leid und ich kann deine Verunsicherung und Enttäuschung nachvollziehen.
Da denkt man, man ist auf einem guten Weg und dann distanziert er sich. Das du zu klammerig oder zu bedürftig erschienen bist, glaube ich weniger. Für mich liest sich das Ganze leider so, dass er sich mehr versprochen hat. Du bist mit zu ihm gegangen, hattest aber keinen Sex mit ihm. Genau danach hat er sich distanziert. Wenn er wirkliches Interesse hätte, würde er Zeit für dich finden. Du hattest ja schon diese Vermutung, die sich nun bestätigt hat. Dein Bauchgefühl hat dir also das Richtige signalisiert.
Mach dir keine Gedanken und gib dir nicht die Schuld. Vielleicht ist er noch nicht über die Trennung von seiner Ex hinweg, vielleicht wollte er ausschließlich Sex. Die Gründe für sein Verhalten sind eigentlich unwichtig und ändern nichts an der Situation. Er meint es nicht ernst mit dir und tritt den Rückzug an. Kontaktiere ihn nicht mehr und mach einen Haken hinter die Sache.

Alles Gute!

w 49
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,

ich denke nicht, dass du zu klammrig warst. Und du selbst fährst ja auch demnächst in Urlaub und das ist auch gut so.
Interesse und Zuneigung zeigen in dem Maße, wie du es gemacht hast, ist schon in Ordnung. Ich würde an deiner Stelle aber weiterhin etwas Distanz wahren. Ihr habt jetzt geklärt, wie es um euch steht und das heißt nicht, dass man ab sofort in den Pärchenmodus schalten sollte. Lasse es langsam angehen und lege den Fokus auf Spaß haben mit ihm und eine angenehme Zeit. Schließlich müsst ihr euch jetzt auf einer anderen Ebene kennenlernen und das braucht Zeit.
 
G

Gast

  • #12
Wenn ihr schon ein Treffen ausgemacht habt, dann freue dich darauf. Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche werden nicht immer vom anderen erfüllt. Lass ihn seine Sachen machen und lenke dich in der Zwischenzeit ab. Es wird schon weitergehen.

w, 42
 
  • #13
Zunächst ist er erstmal Beta: Kuchen, CD, romantische Liebe gestehen. Da sind wir wieder zwischen Mittelalter und 50er. Man gesteht keine Liebe und zerquatscht sie auch nicht, das ist Hollywood-Romantik.

Er meint es ernst mit dir. Ich vermute du hast nicht "geliefert". Der Typ ist so Beta, ich kann mir nicht vorstellen, dass er dich nur fürs Bett haben wollte. Verstz dich in seine Lage. Er hat wochenlang mit Kuchen und CDs geworben, hat sich 1000mal im Kopf zurechtgelegt, wann er dich wie ansprechen könnte.

Dann hat er all seinen Mut zusammengenommen und endlich sein schutzloses Herz ausgeschüttet.
Wie geht es weiter im Hollywood-Film?

Die Angebetete offenbart ebenso ihre Liebe, die genauso glühend ist, wie seine, schmachtet sie doch schon Monate nach ihrem Schatz, aber aufgrund der sozialen Konventionen, muss der Mann zuerst "Liebe gestehen".

Und der nächsten Einstellung treiben es die beiden auf dem Rücksitz des Cadillacs auf den Hügeln vor der Stadt.

Was viele Frauen vergessen die auf den Hollywood-Pralinen-Blumen-Quatsch stehen. Auch
der werbende Gentleman bekam dann Sex. Das kleine Detail wird gerne bei der Romantiknummer
dieses Jahrtausends ausgeblendet.

Du warst ihm wahrscheinlich für seinen Mut zu zaghaft. Und hast ihm nicht die klarsten Signale gesendet. Das man sich nach seiner Wertung gescheiterten Herzausschüttung nicht weiter zum werbenden Deppen macht, sollte klar sein. Er schützt sein Ego und sein Herz.
 
G

Gast

  • #14
Für mich klingt es so, dass seine Ex bzw. seine Familie noch eine grosse Rolle in seinem Leben spielen. Wenn er am nächsten Wochenende Zeit mit seinen Studienfreunden verbringt, kann es daran liegen, dass er dieses Vorhaben schon länger geplant hat und es nicht einfach absagen will.

Ich würde noch ein wenig abwarten, wie er sich in Zukunft verhält bzw. ob er mal ein Treffen mit Freunden absagt, um Zeit mit Dir zu verbringen. Falls er immer wieder absagt oder sich mal ein paar Tage nicht meldet, würde ich sein lassen, dann ist seine Begeisterung für Dich nicht groß genug.

Für derartige Spielchen wäre ich mir langfristig zu schade und endet für Dich im Frust.

w
 
G

Gast

  • #15
Und dann das, was ich befürchtet hatte: In den nächsten Tagen hat er keine Zeit für ein Treffen. Heute geht er zu seinem Sohn und der EX (sie versuchen, regelmäßig gemeinsame Zeit mit dem Sohn zu verbringen und verstehen sich noch gut; kann ich einerseits nachempfinden, kenne ich von mir und meinem Ex auch so, andererseits beunruhigt es mich auch etwas), danach zum Sport und den Rest der Woche ist er auch schon verplant. Das lange Wochenende verbringt er mit Studienfreunden in einer anderen STadt, sodass wir uns kurz morgen abend oder erst am Sonntag wiedersehen könnten.

Meine Frage: War ich zu klammerig? Bedürftig? Wie soll ich ich weiter verhalten?

Eindeutig ja. Und wie Du selbst schreibst, Du hast doch auch Deine Pläne. Aus meiner männlichen Sicht ein typischer Fall von weiblichem Besitzanspruch, natürlich ohne die eigene Freiheit hinterfragen zu wollen.

m, 46
 
G

Gast

  • #16
Der Typ spinnt. Hatte auch mal so einen. Hat alle Hebel in Bewegung gesetzt um mich kennen zu lernen. Als ich dann wollte hat er massiv abgeblockt. Vergiss den ganz schnell. Das hat nix mit der Ex oder keine Zeit zu tun. Wer sich erst ins Zeug legt und dann auf einmal so reagiert wird spaeter schlimmer. Das gibt ein ewiges hin und her, mal will er mal nicht. Tu dir das nicht an.
 
  • #17
Bleib mal locker!
Er tauchte nicht einfach ab, sondern meldete sich zeitnah. Und er schlug Treffen für die Zukunft vor. Er hatte ganz offensichtlich das Bedürfnis Klarheit zu schaffen, bevor du denkst, er wolle nicht mehr.
Ihr habt bisher Zeit gehabt, warum plötzlich diese Eile?
 
G

Gast

  • #18
Spät abends kam noch eine Gute Nacht SMS von ihm. Schrieb ihm dann nett und kurz zurück, worauf er für kommende Woche zwei Termine festmachen wollte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #19
Liebe FS,
ja, Du bist zu klammerig. Ihr habt beide Eure Unsicherheit überwunden und Euch angenähert. Das heißt jetzt nicht, dass er alles über Bord wirft und so tut, als haetwer kein anderes Leben mehr, nur noch jederzeit für Dich bereit. Sowas wäre oberbeduerfting und wuerde ich unattraktiv finden.

Das Leben geht weiter, mit seinen normalen Sport- und Familienterminen, sowie allen langfristig getroffenen Verabredungen - die sind vorrangig, das verlangt der Respekt vor den anderen. Wenn er für Dich alles umwirft, dann macht er es später genauso mit Dir, sowie ihm was anderes vor die Nase springt. Insofern sei froh, wenn er zuverlässig ist und seine verabredeten Termine einhält, somist er dann auch zu Dir. Er muss für Dich erst mal Platz in seinem Leben schaffen.

Sei nicht so unsicher, das nervt, weil Du so viele ambivalente Botschaften sendest, dass Dein Gegenüber Dich nicht versteht.
w, 51
 
G

Gast

  • #20
Das ist nicht gesagt, dass das was Negatives bedeuten muss. Du hast ja das Glück, dass ihr euch sowieso regelmäßig beim Tanzkurs seht. Warte einfach bis zum nächsten Tanzkurs ab. Du hast ihm ja schon (etwas zu sehr) dein großes Interesse bekundet, jetzt muss was von ihm kommen. Beim Tanzkurs oder danach beobachte sein Verhalten. Sollte er da distanziert sein und nicht von sich aus einen neuen Vorschlag für eine Verabredung machen, dann sei selbst sehr zurückhaltend und schlage auf keinen Fall von Dir aus etwas vor, denn das hast Du schon gemacht. Jetzt ist er dran und muss er aktiv werden, wenn er Interesse an Dir hat.
 
G

Gast

  • #21
Ich mache seit einigen Wochen eine Tanzkurs mit einem Mann, der mir wirklich gut gefällt. Es harmoniert einfach gut, auf der Tanzfläche und auch sonst. In den ersten Wochen habe ich mich etwas zurückgehalten, obwohl er immer wieder durch kleine Mitbringsel (selbstgebackenen Kuchen, eine selbst aufgenommene CD) signalisiert hat, dass er mich übers Tanzen hinaus mag.

Vor zwei Wochen dann sind wir uns näher gekommen; auf dem Heimweg nahm er meine Hand und ich habe mich im Tanzlokal an ihn rangekuschelt. Nun sagte er am letzten WE, er sei sich unsicher und habe den Eindruck, ich wollte es beim tanzen belassen. Als ich ihn fragte, was er denn wolle, sagte er, dass er sich sehr wohl mit mir fühle und es schön wäre, wenn mehr als Tanzen aus uns würde, ich ihm aber widersprüchliche Signale senden würde. Wir hatten dann ein sehr schönes und offenes Gespräch, wo klar wurde, dass wir beide Angst gehabt hatten, von anderen abgewiesen zu werden und entsprechend unsicher waren.

Nach diesem Gespräch, wo jeder zu sich und seinen Gefühlen gestanden hatte, waren wir uns sehr nah und wir gingen zu ihm nach Hause. Ich weiß, jetzt kommen wohl die Unkenrufe, dass sei alles zu früh gewesen, ich hatte den Gedanken auch, aber ich wollte andererseits authentisch sein, und mit ihm gehen und ein bisschen kuscheln war das was ich wollte. Wir haben ziemlich viel gekuschelt, sind aber nicht zum letzten gegangen.

.... dass ich das schade finde, es wäre so schön gewesen und ich hätte schön gefunden, den Kontakt zeitnah weiterzuspinnen. Er meinte, ja er fände das auch schade, aber es wäre so leider.

Meine Frage: War ich zu klammerig? Bedürftig? Wie soll ich ich weiter verhalten?
Ist das der typische Fall von Interesse verloren nach einem innigen Abend? Einerseits ist ja klar, dass jeder ncoh ein anderes Leben, andere Pläne hat, ich selbst verreise übernächste Woche auch für zwei Wochen und käme natürlich nicht drauf, meine Pläne umzuschmeißen...

Mein Gott, du hast so gut wie alles verkehrt gemacht, was Frau nur verkehrt machen kann. Du bist für ihn nun so heiß und begehrenswert wie ein abgestandenes Glas Milch, bzw. wie seine einsame Tante Frieda.

Wenn du ihn haben wolltest, dann hättest du ihn entweder locker, humorig und distanzierter behandeln sollen oder wenn du schon mit ihm mitgehst, die heißeste, geilste Nacht seines Lebens bescheren sollen. Männer sehnen sich nicht nach einer kuschelbedürftigen, sondern nach einer sexy Frau. Du hast es versaut! - Der Hit ist ja noch ihm zu sagen, "es sei so schön gewesen.....Kontakt zeitnah weiterzuspinnen". - Wenn du sämtliche Ratschläge, die seit Jahrzehnten überall nachzulesen sind und die auch funktionieren ignorierst und es meinst besser zu wissen, dann mußt dich nicht wundern, wenn der Kerl weg ist. - Lern was draus für den Nächsten!

w
 
G

Gast

  • #22
Ich kann hier keinen Rückzug von ihm erkennen. Er hat diese Woche eben mal verplant. Es liest sich auch so, als hätte er die Termine nicht kurzfristig aus dem Boden gestampft.
Ein "schade, dass wir uns nicht sehen können" ist ok, ein "Kontakt zeitnah weiterspinnen" finde ich übertrieben.
Bleib mal locker.
 
Top