G

Gast

  • #31
Schlanke Frauen bekommen eher faltige Gesichter, sie sind zickig (weil hungrig), ständig mit ihrem Aussehen beschäftigt und auf der Suche nach einem Mann mit Geld. Wer das für ein dummes Vorurteil hält, der sollte sich mal Gedanken machen über seine eigenen Vorurteile gegenüber molligen Frauen.

Für mich gilt, dass ich mit einem Mann nichts anfangen kann, dem der Umfang meines Hintern wichtiger ist als der Inhalt meines Kopfes?
 
G

Gast

  • #32
Nachdem ich mir tatsächlich den kompletten Zeilenwechsel hier durch gelesen habe, muss ich feststellen, dass die Dame, die ursprünglich diese Diskussion mit ihren Fragen ins Rollen gebracht hat, unmöglich schlauer sein kann als zuvor. Viele Floskeln, viel Augenwischerei und vor Allem fehlt die Basis: WAS sind ein paar Kilo zu viel bzw. mollig???
Ich finde die Anmerkung mit dem BMI recht gut. Dort umfasst das "Normalgewicht" eine Spanne von ca. 10 kg und bietet somit "gesunden" Raum für unterschiedliche Vorlieben.
Ich selbst hab in den letzten Jahren (bin jetzt 30) mit 1,72 m geschwankt zwischen 54 und 76 kg. Heute stehe ich bei 67 kg. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Ich kann definitiv NICHT sagen, dass mit meinen zu vielen Kilos weniger Männer Interesse an mir hatten. (Der Fairness halber muss ich allerdings zugeben, dass sich Gewicht bei mir gut verteilt: eine Hälfte in den Busen, die andere in den Hintern. Taille ist immer geblieben.) Der größte Unterschied lag in meinem eigenen Selbstbewusstsein. Und DASS war wirklich entscheidend-und hat mich auch nicht zuletzt zur Gewichtsreduktion bewegt.
 
G

Gast

  • #33
#14 zu dem Arzt auch Männer suchen bei Elite nach Frauen mit Geld und auch diese lügen bei der Figur, machen sich 10 Jahre jünger, schreiben von Hobbys die sie nur aus dem Fernsehen kennen,
haben Berufe die schön umschrieben werden,schreiben schlank und attraktiv und haben alte Fotos hochgeladen die mit der Realität nichts mehr zu tun haben. Schreiben auch einer schönen Frau mit sehr schöner Figur nicht zurück !! Mit Sicherheit sind mehr Frösche bei Elite als sich Frau überhaupt vorstellen kann, Prinzen finden sich weder für mollige noch für schlanke, gutaussehende. Scheinbar reicht es den Männern sich selbst so toll zu finden um bei Elite zu sein.Sie wollen allein ihr Ego streicheln.Die gutaussehenden schlanken und meist "getrennt lebend" suchen was zum vögeln.Sorry für die Wenigen Exemplare die es ernst betreiben diese habe ich auch nach einem Jahr Elite nicht gefunden.Also meine Damen, gehen wir "Draussen" selbstbewußt und frech auf die Männer zu, dann sehen wir uns wenigstens erst mal in die Augen,ganz auf die altmodische Art.Viel Glück
 
G

Gast

  • #34
Ich denke,daß man mit den Jahren tolleranter zu sich und seiner Partnerin ist,ohne gewisse
Ansprüche vollends zu vernachlässigen.Models sind für den Laufsteg und wir suchen ja wohl
etwas zum lieben und anfassen.Wenn man seine Freizeit und Hobbys miteinander ausüben
und genießen kann,sollten kleinere Havarien einfach genommen werden (im übertragenen
Sinn) wie sie sind.
 
G

Gast

  • #35
Es ist schon wirklich verblüffend, wie lange über dieses Thema diskutiert werden kann. Jeder soll seine Vorlieben ausdrücken dürfen und wie heißt es so schön "für jeden Pott gibt's 'en Deckel". Auch ich habe einige kg an Gewicht noch zu viel, trotzdem habe ich schon einige recht nette Bekanntschaften gemacht. Und ich hasse es einfach auf Äußerlichkeiten reduziert zu werden, akzeptiere aber wenn ich nicht der gewünschte Typ bin - gilt doch für beide.

Allerdings wäre es schön, wenn z. B. von EP an einer anderen Strukturierung arbeiten würde in welcher dann doch einige Vorlieben bezüglich Partner angegeben werden könnten: "suche schlank, mollig, jünger, älter, etc."

Ich wünsche allen Mitgliedern/Innen weiterhin Erfolg und wenn wir die Partnersuche nicht so verkrampft sehen, dann finden wir vielleicht auch unsere(n) Traumfrau / Traummann.
Elke
 
G

Gast

  • #36
Gegensätze ziehen sich an: ich bin ein schlanker Mann und habe seit jeher einen Reiz verspürt,
wenn eine Frau mollig war. Und wenn sie dazu noch persönliche Stärke ausstrahlte, habe ich sie
als die ideale Partnerin empfunden. Aber ich glaube auch, dass derartige Empfindungen nicht verbreitet oder aber unterdrückt sind, weil heutzutage ein schlanker Frauenkörper allerorts idealisiert wird und Männer - Gott sei es geklagt - hinsichtlich ihrer Partnerin so wenig selbstbewußt sind, dass sie sich nicht trauen, mit eienr Partnerin, die nicht dem gegenwärtig propagierten Idealbild entspricht, sich sehen zu lassen.

Mit der Stärke ist das ebenso! Frauen, die das Kommando angeben, werden nur in Witzen geduldet.

Aber eine Gegenfrage: würden Sie einen Mann akzeptieren, der dazu neigt, sich Ihnen unterzuordnen?
 
G

Gast

  • #37
Entschuldigung aber: sinnlose Disskussion. Hier gibt es nie ein Richtig oder Falsch, und einig wird man sich eh nicht.
Ich selbst bringe auch "zu viel auf die Waage". Würde ich das in kg angeben, könnte sich kein Mensch vorstellen wie ich ausseh! Ich finde mich relativ gut proportioniert (und es gibt Studien, die belegen, dass es die Form insgesamt ist, die zählt...also auf welche Männer, wenn vielleicht auch unterbewusst, "stehen")
Außerdem bin ich auch noch 1,77m groß. Und was soll ich sagen: es gibt verdammt viele kleine Männer. Und je hässlicher und älter die Männer, desto überzeugter von sich selbst wird man angemacht. Das ist doch schrecklich. Ich weiß, dass ich ein paar Kilo zu viel hab. Aber Männer sind quasi immer von sich überzeugt. Wer kommt auf die Idee, dass ich mit 24 auf ü-40 Männer stehe?

Und für die Leute, die hier schlaue Abnehmtipps zum Besten geben: erstens glaube ich, dass diese Tipps von Leuten kommen, die nie selber Gewichts"probleme" hatten. Und zweitens: durch die Medien wird das immer alles als sehr einfacher Unterfangen angepreist. Ist es aber nicht. Ich z.B. habe nie so "gefressen" wie die typischen Bsp. im Fernsehen. Ich war regelmäßig beim Ernährungsberater und mache Sport. Seltsamerweise passiert, bis auf ein paar Kilo, nicht viel. Und nun?!
Und: Ich hatte schon wirklich schöne, schlanke, trainierte Männer (die vorher schon schlankere hatten) Also kommt es doch auch auf etwas mehr an.
 
G

Gast

  • #38
Es liegt sicher nicht (nur) am Gewicht, wenn frau keine Antwort bekommt. Ich bin schlank (1,60m 52kg) und bekomme auch keine Antwort....Bei mir ist es vermutlich das falsche Alter für meine Zielgruppe....*grins* , weshalb ich nicht die gewünschte Resonaz erhalte.
Da man nach Gründen sucht, weshalb wenig Antworten eingehen, legt man sich als Ursache die eigenen vermeintlichen Schwachpunkte zurecht. Das kann in die Irre führen; will heißen, eine mollige Frau, die erheblich abnimmt, hat nicht automatisch bessere Chancen bei der Partnersuche.
 
G

Gast

  • #39
Es gibt Portale für mollige Frauen und Männer, die darauf stehen. Versuchs doch mal da. Das ist nicht so frustrierend, im Gegenteil, das kann das Selbstbewusstsein schon ein wenig aufpolieren. Es ist nunmal so, dass die meisten Männer auf eher schlanke Frauen stehen. Aber eben nicht alle!
Mein Tipp: Red dir nichts ein, nimm ab oder bleib wie du bist, aber lass dich nicht fertigmachen, indem du dir ständig Absagen einhandelst!
Versuche eine weitere Möglichkeit, im Internet Männer kennzulernen und schalte bei EP ein aussagekräftiges Foto direkt frei, wenn das möglich ist. Aussehen ist tatsächlich sehr wichtig bei der Partnersuche. Das musst du akkzeptieren. Viel erfolg...
 
G

Gast

  • #40
Hallo,
von meiner Warte (als Mann) sage ich folgendes dazu:
Ich mag weder Hungerhaken (a la Models) noch sehr stark übergewichtige Frauen.
Umgekehrt finde ich die Formulierung "Ein paar Kilo mehr" nicht schlimm, da ich dann
eher davon ausgehe, daß es sich um eine Person mit etwas mehr als dem Normalgewicht
handelt, und damit habe ich dann keine Probleme, wenn die Ausstrahlung und Persönlichkeit
sonst stimmen (interessante Hobbies, etc.). Solche Frauen finde ich dann normal, weiblich und
attraktiv.
Bei deutlichem Übergewicht ( - wenn ich meine Partnerin z.B. nicht mehr ohne Rückenschaden hochheben könnte - ) hätte ich aber Probleme, und dann würde ich Dir raten, entweder
etwas gegen das (starke) Übergewicht zu tun, oder einen Partner zu suchen, der ähnlich
kräftig ist ...
Stefan.
 
G

Gast

  • #41
Komisch...der Grund meiner Scheidung hat bei etwa gleicher Körperlänge wie ich, 2 Hosennummern größer und ungefähr 10 BH-Cup-Größen mehr als ich. Als ich dann "aus Liebe" 10 kg zugenommen habe (da ich dachte, mein EX steht auf Dicke) mußte ich mir anhören, ich sei fett und eklig! Welche Ironie!

Aber die spindeldürren, stark behaarten Beine und der Zwetschgen-Arsch eines Mannes sind OK, oder? Oder sogar ein behaarter Rücken? Grauenvoll! Oder dauernd ein stupfeliges Gesicht? Männer, seid nicht so oberflächlich! Auch Ihr habt Eure Igitt-Seiten!

Jeder hat so seine Vorlieben, die bei den richtigen Gefühlen dann aber gar keine Rolle mehr spielen.
 
G

Gast

  • #42
Das ist das Problem im Internet, man sieht sich nicht.
Ich finde Beschreibungen (und auch Fotos) nicht aussagekräftig, weil die Persönlichkeit als Ganzes nicht rüberkommt, die Einheit von Aussehen, Stimme, Bewegung und eben Ausstrahlung.
Hier im Internet hat die Partnersuche Supermarktcharakter.
Wenn hier eine Auswahl von zig-tausend möglichen Partnern geboten wird, sortieren wir alles aus, was nur ein bisschen von unseren Idealvorstellungen abweicht, also auch ein paar Kilos zuviel. Das ist das Risiko.
Außerhalb des Internets kämen wir vielleicht miteinander ins Gespräch und hätten die Chance, den Menschen hinter dem Äußeren zu entdecken.
Ist aber auch ganz tröstlich, dass es ein Leben außerhalb des Internets gibt.
 
G

Gast

  • #43
meine erfahrung ist diese: ob zwei menschen zusammen passen hängt ausschliesslich von der seelen-/energetischen schwingung ab, das hat mit physischen attributen rein gar nichts zu tun, das ist nur eine illusion.
ein blick in die augen (die das fenster zur seele sind) reicht und man weiss bescheid. alles andere ist nur ein spiel des egos und der eigenen innerlich ablaufenden programmierungen. mit liebe hat das jedoch alles nichts zu tun!

viel erfolg euch allen!
 
G

Gast

  • #44
Frauen - schlank =
157 cm = 52 kg - Toleranz plus 1 kg
160 cm = 54 kg - Toleranz plus 2 kg
163 cm = 56 kg - dito
166 cm = 58 kg - Toleranz plus 3 kg
169 cm = 60 kg - dito
 
G

Gast

  • #45
#23 27.02.2009, 17:54:
ACHTUNG, ICH ZITIERE:
"
Ich als Man habe den Anspruch, das Frau nicht mehr wiegen sollte (bei gleicher Größe/Proportion), als wie ich es bin, also nicht mehr als 70kg. Ok ich bin ein Man und kräftig (viele Muskeln) gebaut, was bei einer Frau eher Richtung Fettgewebe tendiert.
Mollin wabbeln geht für mich gar nicht und ich mag daher eher auch schlankere Frauen, aber Knochen möchte ich niemals durch die Haut schimmern sehen.
"
Das ist ja wohl der beste Kommentar den ich je gelesen habe, wie peinlich ist das denn, so viel zu Körperattribute gehen vor Geisteskraft, "als wie ich" ist ja schon ein ausscheidungskriterium, egal welche Figur und -lieber Arzt- Auch welches Portemonnaie der Herr mitzubringen hat. Mir ist schon öfter aufgefallen das sich der Bildungsgrad der Herren hier oft allzu deutlich an Schriebweise und -stil äußert, aber diejenigen tatsächlich und ernsthaft erstmal Ansprüche stellen wie die Damen gebaut zu sein haben - ehrlich Mädels, ich fasse es nicht. Ich bin NICHT óllig, aber so etwas würde ich mir ganz generell nicht antun, das habt ihr nicht nötig. Geht raus, lernt Leute "live" kennen, dann kann sich jeder ein Bild von Euch machen, Ausstrahlung, Kleidung, Pflege, Duft, Gewicht - alles ein Gesamtbild. Scheißt auf BMI und was dazu gehört, ihr seid ein Komplettpaket!!!
 
G

Gast

  • #46
Warum ist es bei EP nicht möglich, gewisse Suchkriterien für die eigene Liste auszuschließen? Für mich ist, sorry, bei Männern die Beschreibung "stark übergewichtig" in Liebesdingen ein k.o.-Kriterium, egal, ob das im Profil steht oder ich es später sehe. Das ist keine diskriminierende Ablehnung übergewichtiger Menschen, hat auch nichts mit Vorurteilen oder unterstellten Charaktereigenschaften zu tun (#30!) - aber für eine Partnerschaft muss es doch erlaubt sein, auch beim Aussehen Vorlieben zu haben! Ich kann für mich sagen, dass ich tolerant und offen bin, mit Menschen jeder "Größe" gut befreundet, aber für die Liebe braucht's mehr. Das finde ich nicht diskriminierend. Die Haltung, "mir muss jeder antworten, aber er/sie darf mich nicht aus äußerlichen Gründen ablehnen" ist für die eigene Suche nicht hilfreich. Es gibt nun einmal Vorlieben, Dinge, die ich akzeptieren kann und anderes, was mich erfahrungsgemäß wirklich nicht anzieht. Zeitverschwendung und ein Problem bei EP, wenn ich nette, freundliche Absagen verfassen, ein übergewichtiger Mann auf der anderen Seite vielleicht die x-te solche erhält, oder?

Mein Appell an EP: Möglichkeiten zu schaffen, um bestimmte Kriterien auszuschließen - ob Hunde im Haushalt, Kinder aus früheren Beziehungen oder eben äußere Merkmale, die für einen selbst (und sei's auch für andere nicht immer nachvollziehbar, sinnvoll oder nicht) eine Partnerschaft allzu unwahrscheinlich machen.
 
G

Gast

  • #47
Wie auch schon viele andere vor mir bemerkt haben, liegt das Problem auch darin, dass manche Begriffe so unschaft definiert sind: Was ist mollig? Was sind ein paar Kilo zu viel?

Ein Beispiel: Eine Freundin von mir gab bei ca. 165 cm Körpergröße und 85 kg an, sie sei normal. Das halte ich (sie mittlerweile auch :) ) für eine glatte Fehleinschätzung.
Meinereins hat 170 cm und gab auch schon bei 67 kg an, "ein paar Kilos zu viel" zu haben.

So, ich hatte nun das Gefühl, dass mich viele Männer schon von vorneherein aussortierten, weil sie bei dieser Angabe jemanden weitaus molligeren / dickeren erwarteten. Kann ich ja verstehen. Wenn du dich immer mit Menschen triffst, die sich für weitaus schlanker verkaufen als sie sind, dann stellt man sich mit der Zeit darauf ein und kontaktiert nur noch Leute, die sich als "schlank" bezeichnen, wenn man auf jemanden treffen will, der einfach nur "normal" ist.

Aber woher soll mein Gegenüber auch wissen, ob ich nun mit meiner Einschätzung eher richtig liege oder über- bzw. untertreibe? Könnte man gleich alle Photos sehen, könnte man ganz einfach mit einem Ganzkörperphoto Abhilfe schaffen. Denn letztlich sagt ja auch eine Kiloangabe nicht so viel aus. Die Pfunde können gut verteilt sein oder zum Beispiel nur am Bauch hängen. So kenne ich persönlich Frauen, die zwar weniger wiegen, aber eine schlechtere Figur haben, weil die Proportionen nicht stimmen.

Aber das ist ja nicht nur ein Problem, mit dem wir Frauen kämpfen. Ganz ehrlich, schauen wir bei den Männern nicht auch auf die Figurangabe und denken uns unseren Teil dabei???
 
G

Gast

  • #48
Ich als junger Mann suche eine Frau, die mit ihren guten Proportionen (Verhältnis Brust, Bauch, Hüfte) eine sympatische Ausstrahlung hat und, wie ich, ein bisschen Sport treibt. Welches Gewicht die liebste dann noch hat, ist mir völlig egal. Haut und Knochen habe ich selbst...

Das einzige was mich bei einer Frau stört, ist der Stress, wenn sich die Waage auf Grund der Erdrotation um ein Kilo noch oben bewegt hat...

Ach ja, und auf Grüße oder Anfragen Antworten halte ich im Gegensatz zu manch Frauen oder auch Männern (wie ich hier lese) für selbstverständlich. Es gehört sich einfach so!

Just my 50ct. ...
 
G

Gast

  • #49
Mal zurück auf den Kommentar, dass sich Frauen lieber einen Arzt (o.ä) mit dickem Portemonnaie angeln möchten. Meint Ihr nicht, es gibt auch Frauen, die nur aus einem einzigen Grund darauf achten, nämlich, dass der Herr zukünftig nicht auf ihrer Tasche liegt?

Ich persönlich glaube, dass nicht nur die Verallgemeinerung von "mollig" oder "Dick" die Herren abschrecken läßt, sondern die Tatsache, dass Frauen von kräftiger Statur meistens auch einen kräftigeren Willen besitzen und somit einigen Männern Angst machen.
 
G

Gast

  • #50
Hier die Lösung für die angeblichen Probleme......

1. Man fühlt sich wie man ist!
2. Man liebt, wie man ist und will auch so beliebt werden....

Jeder hat verschiedene Prespektiven, doch man muss sich selbst zuordnen... aber hey ist doch wurscht... einfach nur glücklich sein....

Viel Erfolg und Good Luck! Das Leben ist ein Rätsel, finde dein Glück und du findest deine Bestimmung!
 
G

Gast

  • #51
Ich bin seit 3 Monaten im Portal und habe nur 2 Anfragen bekommen.
Bin 46 J. 1,58m groß und schlank (50kg).
Habe mein Profil vollständig und lebensfroh ausgefüllt, leider fehlt mir ein Foto!?
Meine 2 Kinder sind schon aus dem Haus.
Aber irgendetwas stimmt nicht, warten etwa ca. 99,9% Männer darauf, dass Frau anfängt zu mailen???
 
G

Gast

  • #52
Möchte auf den Beitrag Nr. 35 antworten:
"Gegensätze ziehen sich an: ich bin ein schlanker Mann und habe seit jeher einen Reiz verspürt, wenn eine Frau mollig war. Und wenn sie dazu noch persönliche Stärke ausstrahlte, habe ich sie als die ideale Partnerin empfunden. Aber ich glaube auch, dass derartige Empfindungen nicht verbreitet oder aber unterdrückt sind, weil heutzutage ein schlanker Frauenkörper allerorts idealisiert wird und Männer - Gott sei es geklagt - hinsichtlich ihrer Partnerin so wenig selbstbewußt sind, dass sie sich nicht trauen, mit eienr Partnerin, die nicht dem gegenwärtig propagierten Idealbild entspricht, sich sehen zu lassen."

Ich kann diesem Beitrag nur zustimmen! Habe als Frau mit den Attributen mollig/attraktiv/selbstbewusst durchaus feststellen können, daß es schon einige Männer gibt, die einen solchen Typ Frau schätzen....nur haben sie leider oft sehr wenig "Selbstbewusstsein", ganz öffentlich sich zu dieser von ihnen geschätzten Ideal-Partnerin zu bekennen. Solange auf allen Zeitschriften der dürre Model-Typ als alleinseligmachend propagiert wird (auch wenn diese Hungerkünstlerinnen eher der Gattung hölzerner Kleiderständer zuzuordnen sind) unterwerfen sich auch viele Männer diesem "Diktat" und glauben, sich selbst mit einer "kapriziösen Schlanken" aufwerten zu können. Dabei sollten wie wissen: "kapriziös" kommt von Capra=Ziege und heißt nichts anderes als "zickig". Viel Vergnügen!

Ach übrigens...wenn Sie, lieber Verfasser des Beitrages Nr. 35, als schlanker Mann immer noch auf die Reize einer selbstbewussten molligen Lady fliegen.....dann bitte melden! (lächel) Solch ein selbstbewusster Mann könnte mir gefallen....
Anna
 
G

Gast

  • #53
Ein Aufruf an EP!
Ich möchte gerne eine Rubrik, die es hier bei EP zulässt, einzugeben, wer man genau ist und was man sucht (Haarfarbe, Augen, Größe, Gewicht). Das würde vieles erleichtern. Auch ich bin dick, mollig und stehe dazu. Ja, auch habe manchmal den Blues und leide darunter, aber das ist nicht so schlimm, weil es wirklich nicht so wichtig. Sexualität geht bei Männern zwar über die Augen und den Kopf (Hormone), aber eine schöne Ausstrahlung ist oft auch überzeugend. Also arbeite nicht nur für Diäten oder Crashdiäten, sondern lieber an Deinem Selbstwert und geniesse Abwechslung und Neues. Wenn Du Kleinigkeiten veränderst, Dich mehr unter Menschen traust und neue Dinge ausprobierst und Dich in andere Veranstaltungen begibst, dann wirst Du feststellen, dass nicht nur das Äusserliche zählt, sondern auch was Du kannst und wer Du bist.
Und wenn Du mehr unterwegs bist und neue Erfahrungen machst, dann denkst auch nicht mehr soviel über Deine Figur nach. Und schmeiss die Klamotten weg, die zwicken, weil sie dich nur ständig erinnern und dich schon morgens runterziehen. Und wenn Du mehr im realen Leben, als in der virtuellen Welt unterwegs bist, bewegst Du Dich mehr. Ein Anfang wäre gemacht... lass Dich nicht unterkriegen und viel Glück.... nur Mut.
Ausserdem stimme ich der Schreiber(in) zu, die sagt, wenn ein Mann Dich nicht attraktiv findet ist, ist das eine Sache, das kommt auch bei schlanken Menschen vor, aber ist auf solche Männer Verlass, wenn man krank würde oder es sonst sehr eng wird im Leben? Nein, vermutlich nicht. Besser das am Anfang zu wissen, sonst trifft man die falsche Wahl.
 
G

Gast

  • #54
#50: Ohne Foto keine Chance. Das nimmt niemand ernst. Stell ein Foto rein und fülle das Profilkomplett aus und Du wirst als Frau Anfragen ohne Ende haben. So einfach ist das.

Wer will schon die Katze im Sack kaufen? Also mal ehrlich, da kann man selbst drauf kommen!
 
G

Gast

  • #55
...und ich glaube, dass die ganze Diskussion an Viererlei scheitert:

1. Gibt es viele(zuviele) Angebote von liebes-sehnsüchtigen Frauen im Vergleich zu Männern (je älter, je unverhältnismässiger,weil dann die älteren und alten Männer in der Verkennung des eigenen Welkens, sich in die altersmäßige Tiefen ihrer eigenen Töchter und Enkelinnen begeben und keinerlei Vernunft und Verstand zur Frage des Haltbarkeitsdatums mehr gilt...)

2. sind mehr beziehungsfähige Menschen unter den Frauen als den Männer zu finden

3. leben diese Portale hier von diesem Ungleichgewicht und der daraus entstehenden Dynamik (Frauen `jagen`, d.h. betreiben Werbung, Kontakt, Beziehungspflege (auch) in der Angst, keinen Liebespartner zu finden - Männer warten und erwarten und nehmen sich das, was in der Pralinenschachtel am meisten glänzt)

und
4. lassen Frauen das zu - weil sie naturgemäß (?) oder notgedrungen(?)den Eisberg auf dem Sofa auftauen möchten und dabei in Konkurrenzverstrickung zu ihrem eigenen Geschlecht geraten.

Das, was wir ALLE SUCHEN, ist Liebe und Beziehung. Echte.Haltbare.
Wir sollten alle unbeirrbar dabei bleiben, wenn wir das wissen und unsere Kriterien dafür haben.
Dass sich Frauen bei diesen Kriterien leichter tun - ist gerade in so einem Forum eine Fußangel.
Auf lange Sicht aber gar nicht...

Also: das Gewicht ist nicht die Frage.

Eine Frau.54.
 
G

Gast

  • #56
...ach na ja, mit den "paar Kilos zuviel" ist das schon so eine undankbare Sache. Ich (m 43) würde mal ganz salopp sagen: Ist die Frau gesund, freut sich der Mann. Na gut, ich würde zwar keine übermässig korpulente, aber auch keine krankhaft dünne Frau wollen. Sie muss ja kein Model sein (ich zumindest möchte Ihr diesen Druck wegnehmen)... Wenn Sie sich einigermassen zwischen diesen Toleranzgrenzen bewegt, dann passt das und die Kirche bleibt dann schon im Dorf (um es mal so zu sagen). Entscheidend ist ja letztlich sowieso der Mensch, der dahintersteckt und mit dem man/frau seiner/ihrer "Lebtag" auskommen und darauf bauen muss.
 
G

Gast

  • #57
... ich bin bei EP, weil es für mich sehr wichtig war, dass erst einmal die oft bemühten "inneren Werte" eine Chance haben bevor die Äußerlichkeiten dazu kommen ... tatsächlich ist es aber so, dass die meisten Männer doch sofort ein Bild sehen wollen und ein Treffen sehr oft durch das äußere Erscheinungsbild entschieden wird. Ich bin selbst schlank ... vielleicht sogar ein bißchen zu schlank und habe über EP einen Partner gefunden, der genau das möchte was - glaube ich - ein Großteil der Männer schön findet ... eine Partnerin mit "normal schlanker" Figur ... daher ist es jetzt sein Wunsch, dass ich ein wenig mehr auf den Rippen habe ... ! Männer wollen einfach attraktive, ausgeglichene und selbständige Frauen, die emotionale Intelligenz besitzen ... nur ist es gar nicht so einfach bis zu den inneren Werten zu kommen, wenn die Äußeren jemanden nicht ansprechen ... !! Ich meine also tatsächlich, dass es einfacher ist einen Partner zu finden, wenn eine Frau schlank ist oder zumindest normalgewichtig ... Männer verbinden das mit Engergie und Gesundheit und Vitalität ... aber das geht uns Frauen doch ganz genau so ... !!
 
G

Gast

  • #58
...Ich glaube nicht daran, dass es nur allein die Körpermaße sind, die erwünschte Kontakte bei EP für eine Frau so gering ausfallen lassen. Ich selbst bin schlank (50 kg bei 1,60 Körpergröße), habe mich aber während meiner Mitgliedschaft bei EP oft gefragt : Was eigentlich ist das Kriterium, nach dem Männer wählen ? Eine Antwort weiß ich bis heute nicht.
 
G

Gast

  • #59
@57 je nach Alter: Beruf ja/nein, Hobbys Reisen nein, vorhandene Kinder =nein, wünscht sich Kinder ja, Alter ziemlich egal (-8 Jahre +3 Jahre sind in jungen Jahren ok), Haustiere= nein, Bild vorhanden aber Aussehen relativ egal ... ohne Bild geht zur Not auch, Entfernung max. ~40 km, mollig= nein, Größe: bis gleich groß, Haarfarbe egal. Das wars auch schon, der Rest ergibt sich in den ersten Mails.
 
G

Gast

  • #60
ich bin eine Frau von 53 Jahren und suche auch einen Partner, der zu mir passt. Dazu gehört für mich ehrlich gesagt auch die äussere Erscheinung. Das ist doch schlussendlich der erste Eindruck, der passen muss. Da ich für eine Frau relativ gross bin, kommt es für mich zum Beispiel absolut nicht in Frage, mich für einen Mann zu interessieren, der kleiner ist als ich. Ich bin sehr schlank und fit und möchte einen Mann an meiner Seite ohne Bierbauch.

Selbstverständlich zählen auch die inneren Werte. Aber die kann man ja erst erforschen, wenn das Interesse geweckt ist.

Also haben doch auch die Männer das Recht, sich für's Erste auf die Äusserlichkeiten zu beschränken.

Es gibt sehr viele Männer, die stehen auf mollige bis dicke Frauen, wie umgekehrt auch. Ich habe auch schon absagen bekommen, weil ich "zu dünn" war. Das nehme ich aber in Kauf und respektiere jedem seine Vorstellungen.

Und so glaube ich fest daran, dass auch für mich noch der Richtige kommen wird, sowie für die Single-Frau, die etwas mehr auf den Rippen hat.