• #31
Ok, aber dann kommt der nächste Rundumschlag - im Fazit ist es nicht nur ein Püppchen, sondern hohlköpfig, S. Hobby Nägel, schmarotzend, weil in Deinen Augen zu wenig arbeitend.

Was bringt Dir das?
Sie wird positive Seiten haben, oder bist Du der Meinung, dass Dein Ex einen schlechten Geschmack hat?

Du lässt Energie am falschen Platz.
Sei wütend, enttäuscht, aber hör auf, Dich zu quälen, ob Du nicht gut genug warst.
Du warst gut genug, aber irgendetwas passte nicht mehr.
Deswegen ist es vorbei.

Nutze Deine Energie für positive Sachen, die Dir gut tun - das hier tut Dir nicht gut.
 
  • #32
Ein mintgrüner Kaschmirpulli sieht einfach billiger aus als ein cremefarbener oder schwarzer.
...da muss ich gegen an quaken...

die Farbe allein ist nicht billig und macht es nicht, sondern der Inhalt, der in dieser Farbe steckt. Es nutzt nix, den teuersten Seidenschal mit gedeckten Farben um sich zu drapieren, wenn die vermeintliche Trägerin, nach einem Glas Wein, ihre Körperhaltung nicht mehr im Griff hat und sich so platziert, dass eine Einflugschneise zu ihrem Vergnügungszentrum sichtbar wird. Das ist billig und der teure Zwirn mag darüber nicht hinwegtäuschen, auch gedeckte Farben nicht. Eine Lady ist eine Lady und bleibt es auch in einem Sack, wenn sie einen überstülpt.

Die Natur zeigt laute und leise Farbtöne und sie haben alle ihre Daseinsberechtigung, so wie eine Distel neben einer Rose. Sie ist in ihrer Einzigartigkeit nicht weniger schön, als die Rose, nur anders, ebenso die sogenannten *kitschigen' Farben. Aber es wäre affig, wenn eine Distel versucht, sich wie eine Rose zu geben.

Die Italienischen Frauen habe noch diesen Stolz, sind sich ihrer bewusst. Bei uns nennt man es Arroganz und Hochmut.
Die Emanzipation mit ihren Vorgaben, wie ein Kerl zu sein und sich darzustellen, hat mündigen Frauen, das Genick gebrochen und sie zu unmündigen Frauen gemacht, die sich anpassen. Ernst wird man nur genommen, auch hier in Deutschland, wenn man sich selbst ernst nimmt und nehmen kann. Das ist der Unterschied zu italienischen Frauen, die mit einem anderen Selbstverständnis als Frau ihre Emanzipation vollzogen haben und sich das nicht nehmen lassen.
 
  • #33
Wenn ein Mann liebt, ist das Styling der Frau völlig egal.

In einer längeren Beziehung kann man dann ein wenig aufeinander zu gehen.

So habe ich mich bei meinem langjährigen Jugendfreund ab und zu mal aufgebrezelt und bin mit knallroten Fingernägeln und High Heels mit ihm tanzen gegangen. Dafür hat er mich in Schlunzklamotten unter dem Auto liegend ertragen.

Bei meinem jetzigen Mann lief es umgekehrt - auf seinen Wunsch hin trage ich jetzt ab und zu nicht meine geliebten knielangen Röcke, sondern Jeans. Na und? Es gefällt ihm und ich habe mich wieder daran gewöhnt, finde Kevlar-Jeans und meine Aero-Jacke als Mopedbekleidung auch ziemlich passend zu einer alten Maschine.

Es kann ganz nett sein, sich auch mal ein wenig zu verändern, auch wenn man im fortgeschrittenen Alter zur langweiligen Spießigkeit neigen könnte. Um dieser Gefahr vorzubeugen, verkünde ich jedenfalls sehr gerne, ich sei eine biedere Hausfrau aus ...., könne kein Wässerchen trüben und bringe anschließend den nächsten Knaller. So bleibt das Leben auch für meine bedauernswerten Mitmenschen interessant.............
 
  • #35
Er ist 37, da müsste man eigentlich denken, dass er nicht mehr so oberflächlich ist... aber er wird sein altes Leben wohl nie ganz aufgeben können. Oder ist das jetzt die selbsterfüllende Prophezeiung? Hätte er sich für mich geändert, hat er es ernst gemeint und ich habe es mit meiner negativen Einstellung vermorkst? Ach der Gedanke macht es gerade wieder schwer :(

Zu mir war er anfangs wirklich anders, ich musste mir keine besondere Mühe geben, das war ein ganz harmonisches Zusammenspiel... er sagte immer es war was Besonderes, das glaub ich ihm auch irgendwie. Eben weil ich nicht so war wie die Frauen vor mir.
 
  • #36
Hallo FS
Du postest seit einer Weile über diesen Mann, es geht um Eifersucht, Kontrolle und dergleichen.
Er ist 10 Jahre älter und vielleicht warst du ihm einfach zu unreif?
Hier wirkst du nämlich auch so!
Ich bin sicher kein Freund von Gelnägeln aber die Marken, die du nennst, sind qualitativ gute Sachen die sich über Jahre tragen, ganz anders als dieser H&M Ramsch.
Ich habe Polos von Hilfiger die ich seit 8 Jahren regelmässig trage und die Naht sitzt immer noch gerade, auch die Farbe ist ok, nur als Beispiel.
Die neue Freundin achtet auf sich, daran ist sicher nichts verkehrt und wenn ich als Mann die Auswahl zwischen schick und Birkenstock hätte, würde ich auch schick nehmen.
Auch wird sie mit 2 Kindern reifer und älter als du sein.

Du musst es endlich akzeptieren: Es hat nicht geklappt weil es nicht klappen sollte, anderen dafür die Schuld zu geben, ist zu einfach gedacht.
 
  • #37
Grund meiner Frage, ich wurde gegen so ein „Püppchen“ vor kurzem ausgetauscht und fühle mich gerade schrecklich langweilig.
Liebe FS,

ich kann mir nicht vorstellen, dass du deswegen ausgetauscht worden bist, weil die andere Frau mehr gestylt ist als du oder künstliche Fingernägel hat und du nicht oder weil du langweilig wärst. Vielleicht hat er sich einfach nur neu verliebt.

Männer interessieren sich, meiner Ansicht nach, nur sekundär für diese Dinge. Außer auf Attraktivität und Sympathie kommt es ihnen mehr auf die Persönlichkeit der Frau an, ob sie Selbstbewusstsein hat, auf welche Art sie mit ihnen umgeht, ob es zwischen ihnen beiden passt. Und bei euch beiden hat es anscheinend nicht gepasst.

Wenn du mit dir zufrieden bist, dann bleib so und mach' dir keine Gedanken darum, wer die neue Frau in seinem Leben ist, denn du kannst eh' nichts daran ändern und Reisende soll man nicht aufhalten.
 
  • #38
Ich gebe zB überhaupt nichts auf Markenkleidung, kaufe mir lieber ganz viele Teile von H&M als ein teures. Es ist mir einfach nicht wichtig.
Oh, wie bezaubernd, wo kann ich so ein Wesen wie Dich denn kennenlernen? Püppchenfrauen mag ich nämlich überhaupt nicht. Im Grunde genommen hat Dein Ex einem Teil der Männerwelt einen großen Gefallen getan, nämlich dem Teil, der auf solche natürliche Frauen steht. Schon, weil man mit ihnen zusammen viel mehr unternehmen kann, ohne ständig darauf achten zu müssen, daß an ihr nichts naß wird oder abbricht.
 
  • #39
Na erstmal Beruhigung. Ich finde es menschlich, die neue Frau erstmal zu verreißen, und DANN zu gucken, dass das Ganze sowieso Murks war. Es bringt einen nicht weiter, aber es kühlt das Gemütchen.

Sie wird positive Seiten haben, oder bist Du der Meinung, dass Dein Ex einen schlechten Geschmack hat?
Ich denke, der Ex ist überhaupt nicht an anderen als äußerlichen Seiten interessiert. Heißt nicht, dass diese Frau ein übler Mensch sein muss. Für ihre Kinder hoffe ich, dass sie toll ist (die Kinder könnten auch die verkürzte Arbeitszeit erklären).

Dem Rest Deines Posts stimme ich vollumfänglich zu. Nur leider braucht man ja Zeit, um sowas zu überwinden, und wenn dann das Schlechtmachen der Neuen dazugehört - warum nicht. Wird ja nicht Dauerthema sein, wenn man erstmal die Beziehungskiste analysiert, um sowas nicht nochmal zu erleben.
 
  • #40
Liebe FS,
die einen Männer mögen dies, die anderen Männer mögen das. Was nützt Dir das Wissen, wenn Du mit Dir zufrieden bist und Dich nicht verändern willst.SSuch' Dir einen Mann, der Dich so mag, wie Du bist.

Dein Ex hat sich offensichtlich verändert und mag nun etwas aufgerueschte Frauen. Vielleicht hat er sich darum von Dir getrennt, vielleicht ist ihm aber auch nur im Zuge des Kennenlernens aufgefallen, dass Du ein paar unangenehme Eigenschaften hast und das war der Trennungsgrund.

Zu Deinen offensichtlichen schlechten Eigenschaften gehört Deine Neigung, eine schlechte Verliererin zu sein. Statt Dich wirklich zu fragen, warum die Beziehung gescheitert ist und was Dein Anteil daran ist war (die einzige Variable auf die Du Einfluss hast), hackst Du auf übelste Art gegen seine Neue.

Das ist etwas, was Dir in der nächsten Beziehung wieder auf Deine Birkenstocks fallen wird, selbst wenn dem Mann Dein Style gefällt und er nichts gegen dieses Schuhwerk hat.
Gehaessigkeit gegen Konkurrentinnen akzeptieren Männer jenseits der 25 nicht in verbindlichen Partnerschaften sondern nur noch, wenn sie für Affären Frauen gegeneinander ausspielen wollen.

Werd' einfach mal erwachsen und etwas selbstkritischer. Du liest Dich wie eine beleidigte 14-Jaehrige Prinzessin. Dafür bist Du aber zu alt, als dass sowas noch anziehend sein könnte, denn Du hast nicht mit 16-jaehrigen zu tun sondern vermutlich mit erwachsenen Männern.
 
  • #41
Liebe TE
wieviel Zeit Deines Lebens möchtest Du noch auf der Stelle treten? Wieviel Threads willst Du wegen diesem Mann noch starten?

Ihr passt nicht zueinander, er will Dich nicht, dass musst Du endlich mal akzeptieren.
 
  • #42
Nach der Logik bin ich dann wohl ein Püppchen. Gelnägel im Babyboomer Design, blond und langhaarig, akkurate Augenbrauen und immer getuschte Wimpern, bei Klamotten habe ich eher weniger aber dafür hochwertige Qualität und 2-3 Designerteile (genauso bei Schuhen und Handtaschen) und Birkenstock würde ich nicht mal zuhause tragen da sie genauso unsexy sind wie Crocs.
Öfter mal Kleider, genauso oft aber Jeans und Chucks. Grade so wie ich Lust drauf habe.
Es bringt dir halt nix die Frau zu verreißen. Genauso oft tauschen Männer ihre Trophywifes gegen normale, fast biedere Frauen ein. Erst kürzlich bei mir in der Nachbarschaft passiert.
Abgesehen davon ist ein Mensch wohl sehr viel mehr als seine äußere Hülle, oder? Oder möchtest du auch nur aufgrund deiner Birkenstocks beurteilt werden? Ich hoffe doch nicht.
 
  • #43
Liebe FS, verlassen werden tut weh und kratzt am Ego. Quäl dich nicht mit der Grübelei, warum dein Ex dich “eingetauscht“ hat. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Männer sich von dem genauen Gegenteil ihrer (Noch-)Partnerin angezogen fühlen. Wärst du ein “Püppchen” und er hätte dich für eine ungeschminkte, ungestylte Öko-Anhängerin (bewusst überzogen dargestellt) abserviert, wärst du sicher genauso empört.;-)

Wobei ich immer etwas darüber schmunzeln muss, wie viele Menschen bei diesem Thema in Extremen denken (Daniela Katzenberger vs. ungeschminkte „Ökotussi“ in Funktionskleidung).

Ich würde der reinen Beschreibung nach voll in die Püppchen-Schublade passen:
  • Ich bin weißblond, ABER: ich trage die Haare in einer bestimmten Färbetechnik (Balayage), die mit meiner Naturhaarfarbe dunkelblond spielt und sehr weiche, natürliche Übergänge hat. Meine Haare sind lang und gesund, ich trage keine Extensions.
  • Ich gehe ins Nagelstudio, ABER: ich lasse meine Gelnägel immer nur in sehr natürlichen Farben machen und so kurz wie möglich. Im Herbst/Winter gerne auch mal in einem tiefen Dunkelrot. Meine Nägel sehen so immer gepflegt aus, nix mit langen Plastik-Krallen in Neonpink.;-)
  • Ich trage gerne Kleider, Röcke und hohe Schuhe, ABER mag es in meiner Freizeit eher lässig-schick; liebe Destroyed Jeans, dazu Sneaker und schulterfreie Pullover/schlichte Tops. Im Winter trage ich fast nur Biker Boots. In meinem Kleiderschrank findest du alles von H&M bis hin zu Prada. Dabei achte ich eher auf Qualität als auf Labels.
  • Ich gehe ab und an ins Solarium, ABER ich sehe nicht aus wie ein Brathähnchen. Meine Haut hat eher einen leichten Karamell/Milchkaffee-Touch.
Du siehst, es gibt noch zahlreiche Zwischennuancen.;-) Ich würde mich dennoch eher als unscheinbar bezeichnen. Mein sehr gut aussehender Partner findet mich in jedem Outfit hübsch, sowohl zurecht gemacht im eleganten Kleid, als auch ungeschminkt in der Jogginghose.
 
  • #44
Und ja mein Selbstwertgefühl ist nicht riesig ausgeprägt, konnte aber durch die Rückschläge in der Beziehung auch nicht wachsen. Kindisch und unreif in meinem Verhalten, ja das weiß ich, daran möchte ich arbeiten.
Liebe darling, bei diesen Zeilen will ich Dich wirklich drücken! Ich wünsche Dir sehr, dass Du mehr an Selbstvertrauen gewinnst. Vielleicht probierst Du ein paar Sachen, die Dir am Stil anderer gefallen, für Dich umzusetzen? Es sei denn Du bist - abgesehen von diesem Trennungsschmerz jetzt - mit Dir im Reinen. Ich denke, kaum jemandem ist es als gerade Verlassenem möglich, direkt souverän damit umzugehen. Darum gesteh Die das zu, auch mal etwas kindisch und "gehässig" zu sein. Aber halte diese Phase so kurz wie möglich, denn langfristig leidest Du darunter und dafür ist das Leben zu schön.

w30
 
  • #45
@Darling_26_w
Ärgere Dich nicht! Ist es möglich, dass die neue Freundin aus seiner Generation kommt, also mehr in seinem Alter ist und sie daher emotional auf einer Wellenlänge liegen? Das kannst du von Außen ja nicht sehen! Die neue Frau hat langjährige Ehe-Erfahrung und 2 Kinder, ist reif und wahrscheinlich sexuell sehr viel erfahrener als du... Das zieht deinen Ex-Freund offensichtlich magisch an. Ist so bei Männern. Hat sie mehr Geld als Du zur Verfügung? Es gibt viele Männer, die sich eine reiche Frau suchen. Und natürlich haben manche Männer eine Prestige-Denke. Sie suchen tatsächlich eine schicke edle, teure und auffallende Frau zum Vorzeigen an ihrer Seite, um sich aufzuwerten. Ich habe auch gerade eine Trennung hinter mir, allerdings kannten wir uns 7 Jahre und waren über 5 Jahre fest zusammen. Zweifle nicht an dir, sondern atme auf, dass du jetzt so sein darfst wie du sein möchtest. Lebe dein Leben so wie du es für richtig hältst. Dieser Typ bleibt weder bei dir fest noch bei einer anderen. Er ist einfach nicht treu und unehrlich und da liegt der Hund begraben!!! Sie gehen wirklich fast alle fremd, falls dich das tröstet! Mit Mode und Style hat das nicht viel zu tun. Sie sind einfach unstet und auf Abenteuer aus, komme was da wolle. Sie ist nicht besser oder schlechter als du, nur anders. Und sie ist natürlich neu! Das Neue ist immer und für alle reizvoller und interessanter als das Alte. Vielleicht harmonieren sie sexuell besser? Oder auch nicht?! Wer weiß?! Kopf hoch! Du weißt er wechselt die Frauen wie die Unterwäsche... Suche dir einen anderen Typ Mann für's nächste Mall. Einen beständigeren. Ich bin jetzt nach einem Bänderriss auf edle weiße oder goldene oder rote coole Turnschuhe umgestiegen und gefalle mir sehr gut darin. Ich habe ein ganzes Schuhzimmer voll und ja mit chicen teuren Schuhen kann Frau schon punkten! Guck' doch einfach generell etwas mehr auf Sex-Appeal und setze ein paar Signale, Männer stehen da ja immer drauf. Sonst wirst du als Frau leicht übersehen heute. Du bist ja noch jung.
 
  • #46
Sorry- da muss ich vehement widersprechen... auch wenn es nicht freigeschaltet wird.
Birkenstock ist null sexy. Bequem, funktional, angenehm zu tragen- Absolut! Ja! Definitiv!
Schöner Fuß? Nie im Leben!
Dann kennst Du aber nicht alle Birkenstock Sandalen! Ist außerdem alles Geschmacksache. Genauso wie künstliche Nägel mit Glitzer und Blümchen usw. Und was Männer bevorzugen und was nicht, das müssen wir hinnehmen..und die Männer eben auch. Es bringt allerdings nichts, die "Rivalin" abfällig zu beurteilen. Ich habe mich ja auch mal in den Mann verliebt und er sich in mich, der nun den Muttityp bevorzugt. der Schock sitzt bei Darling jetzt tief, aber es wird vergehen und ihr geht es dann wieder gut. Man muss nicht alles so kompliziert sehen...
 
  • #47
Ich gefalle mir in meiner Kleidung sehr, ich mag meinen Kleidungsstil! Ich brauche wirklich keine Coaches oder Tipps wie ich mich stylen muss, ich find an mir viel schlecht aber nicht meinen Kleidungsstil!

Ja sie ist älter als ich, die Beiden trennen nur 2 Jahre. Es kann also schon sein, dass sie sich auf der „erwachsenen“ Ebene besser verstehen. Aber er mochte meine quirlige, junge Art immer. Er ist auch sehr jung geblieben und jetzt plötzlich Familie mit 2 Kindern ist eigentlich sein persönlicher Alptraum! Und letztendlich trennen uns eben auch 10 Jahre, da muss ich doch noch nicht dieses Familien/Erwachsenending perfekt beherrschen oder? Das muss ihm doch klar sein bei 10 Jahren Unterschied... aber er hätte sich glaube ich manchmal schon eine Frau gewünscht, die kochen kann und einfach fest im Leben steht. Das tue ich zwar auch, habe einen festen Job, eine tolle Wohnung, habe keine Schulden oder irgendwas, bin unabhängig und frei, aber er braucht vielleicht etwas anderes zur Zeit. Er hat einen stressigen Job und wünscht sich einen Ruhepol. Schade :(
 
  • #48
Dann kennst Du aber nicht alle Birkenstock Sandalen!
Da muss ich aber mal @silencea Recht geben, ich zähl mich auch zu den natürlichen Frauen, aber bei H&M hab ich noch nie meine Klamotten gekauft. Mach mal eine Handwäsche bei etlichen günstigen Teilen, Farbstoffe ohne Ende. Und gute T-Shirts, die muss ich nach dem Waschen nur vernünftig aufhängen, bügeln brauch ich die nicht mehr.
Aber ich nähe auch schon selber seit ich 12 bin. Meine selbstgenähten Sachen sind eh das qualitativ beste was ich hab.
Ich hab viele Röcke, aber ich brauch Schuhe oder barfuß. Manche Kleidung kann man wirklich mit Fußbett tragen manche nicht.

Ich find die Bezeichnung Püppchen gemein. Mach es Dir nicht so schwer.
 
  • #49
Dann kennst Du aber nicht alle Birkenstock Sandalen! Ist außerdem alles Geschmacksache.
Doch- Klar, wozu gibt es denn sonst Kataloge... ich meinte ja auch nicht die "Klassiker".
Habe auch auf der Zeil öfters Frauen mit diesen Schuhen gesehen... bewundert habe ich aber ganz andere Frauen:
Die Frauen, die sich wunderschöne hohe High Heils anziehen, die den Fuß umschmeicheln und die darin laufen können.
Bei mir ist bei so 8cm Enden, weshalb ich diese Damen so bewundere und regelrecht anstarre. Ich finde es einfach nur schön, dem Anlass entsprechend natürlich.

Und wie heißt es so schön: Der Wurm muss dem Fisch schmecken.
Sie sollte in Zukunft besser darauf achten, ob es insgesamt gut passt oder eben nicht.
 
  • #50
Und letztendlich trennen uns eben auch 10 Jahre, da muss ich doch noch nicht dieses Familien/Erwachsenending perfekt beherrschen oder? Das muss ihm doch klar sein bei 10 Jahren Unterschied...
Nein, musst und solltest Du vor allem nicht. Du bist Du! Und so wie wir alle mal 26 waren, sollst auch Du dieses Alter in allen Facetten mitnehmen und bloß nicht in eine Alterskategorie rutschen, in die Du eh noch früh genug kommst! Deine Jugendlichkeit als Makel zu unterdrücken, wäre sehr sehr schade. Dafür musst Du Dich nicht rechtfertigen. Um ehrlich zu sein, denke ich, dass es für Dich nicht besser hätte kommen können. Es ist gut, dass er weg ist.

w30
 
  • #51
Es sind nicht nur ihre Klamotte und die Nägel, denke ich, sondern auch das, was so mitschwingt. Beide geben Dir viell. das Gefühl, ein unerfahrenes Kind zu sein.
Mit dem Altersunterschied sind er und auch sie Dir in gewisser Weise überlegen. Er zumindest darin, dass es für ihn schon die x-te Beziehung war und er das ganze nicht mehr so sieht wie "beim ersten Mal verliebt".
Wenn sie zwei Kinder hat, ist das häufige Gehen zur Kosmetik vielleicht auch sowas wie "ich tu was für mich und bin nicht nur Mutter". Mit 35 fühlt sich das Leben auch ganz anders an als mit Mitte 20.

letztendlich trennen uns eben auch 10 Jahre, da muss ich doch noch nicht dieses Familien/Erwachsenending perfekt beherrschen oder? Das muss ihm doch klar sein bei 10 Jahren Unterschied
So kann man nicht rangehen, dass ein Partner für Unreife oder wie man es nennen will, Verständnis haben sollte. Das ist eine kindliche Sichtweise, als wäre er ein überlegener Elternteil und hätte mehr Verantwortung in der Bez.. Es ist eine Bez., beide sollten sich das geben können, was sie brauchen. Jeder hat seine Erwartungen und guckt, ob es passt. Wenn einer zu "jung" ist, kann man ihm das natürlich absolut nicht vorwerfen. Aber man kann sagen, dass man damit nicht klarkommt, statt wie ein Elternteil zu bleiben und eine "Anleitung zum Erwachsensein" geben zu wollen. Eins ist richtig - was hat er erwartet, wenn er sich eine so viel jüngere Frau als Partnerin sucht? Aber ich vermute, dieselbe Frage wird in ein paar Monaten bei ihm aktuell sein in Richtung "was hat er erwartet, wenn er sich eine Partnerin mit Kindern nimmt?".

Der Punkt ist aber, dass Du selbst ihn auch wolltest. Du müsstest auch drüber nachdenken, ob Du Dir noch mal so einen alten Partner suchst, wo diese Probleme vorprogrammiert sind. Mal ganz abgesehen von seinem Beziehungsverhalten - so einen Partner würde ich auch nicht noch mal nehmen, wo ich so misstrauisch sein muss.

Ich finde es nicht gewinnbringend, sich in Hinblick auf das Ende Deiner Beziehung so drauf zu konzentrieren, was die andere Frau zu bieten hat. Der Mann ist doch ein Beziehungsspringer und freut sich über ein halbes Jahr Treue. Das würde ich bei dieser Frage in den Fokus nehmen.
Der Neid auf das "Erwachsensein" ist was Separates und nur DEIN Ding. Diese Souveränität wirst Du noch kriegen oder Du guckst Dir von anderen was ab, was Dich aus der Mädchenhaftigkeit etwas rausbringt.

Ich finde es sehr schade, dass Du vieles an Dir nicht gut findest. Da ist bestimmt ne Menge toll, und Du bist eben Du und nicht irgendeine Andere. Es ist nur dieser eine Mann, den Du nun gerade so wichtig findest, der Dich gerade nicht mehr wollte und offen was anderes bevorzugt, wobei man bei ihm nicht vergessen darf, dass er sowieso schnell gelangweilt ist von ner Frau bei seinem Beziehungsverhalten. Mach ihn nicht zum Richter über das, was Du zu bieten hast, und denke nicht, Du hast verloren, weil es nicht mehr wollte.
 
  • #52
Von welchen Männern redest du? Dem Rapper? Dem Naturburschen? Dem Rocker? Dem Philosophen? Dem Nerd?

Jeder Mann hat seine eigenen Vorlieben. Du wirst nicht allen Männern gefallen und solltest es auch nicht versuchen, denn damit wärst du irgendwann nur noch beschäftigt, es jedem Recht zu machen und wärst selber undefinierbar und dann für keinen mehr so richtig passend.

Künstliche Fingernägel passen meiner Ansicht nach zur Pop- und Rapkultur. Wären aber in anderen Kulturen und Richtungen vielleicht unpassend.

Ein Kosmetiktermin kostet minimum 50 Euro und dort wird dir, grob gesagt, nur das Gesicht gewaschen. Wenn du das als Wellness für dich genießt, dann ist das ja nett, aber ansonsten hast du davon nicht viel, außer noch weniger Geld, um Männer zu beeindrucken, die sich nicht beeindrucken lassen.

Die meisten Männer lassen sich meiner Erfahrung nach mit selbstbewussten Auftreten begeistern. Eine Frau, die vieles nicht macht, wird häufig der vorgezogen, die versucht, die perfekte Figur und die pefekte Kleidung und Schminke zu haben.

Das Problem ist ja eher dieser Typ, der dich stehen lässt für eine andere, die mit Oberflächlichkeiten polarisiert. Das ist doch keine Liebe. Spätestens im Bett ist das Make-up dann sowieso ab.
 
  • #53
Nun, Darling_26_w,

Ich habe auch mal nachgelesen.

Es ging um eine 6 monatige Beziehung, das ist das Ende der rosaroten Zeit - und die Zeit, wo sich dann zeigt, ob mehr daraus wird.
Du hattest massive Probleme mit dem Thema Eifersucht.
Es gab das Thema Kinderwunsch - dafür hielt er Dich nicht für verantwortungsvoll und eigenständig genug.
Er, was Du hier erwähnst, war mit Deiner Art Alltag zu leben nicht glücklich - das Erwachsenending... Kochen, Haushalt.
Er war aufgrund eines Jobwechseks gestresst, wollte ihn gut machen, für den hat er sich bewusst entschieden - und Du hat vor allem den Stress gesehen und die damit verbundenen Belastung.

Jetzt hat er eine neue Partnerin, etwa in seinem Alter, mit 2 Kindern.
Vielleicht eine Frau, die eben Familie kann, Alltag, ein Zuhause bietet?

Es liegt nicht an Deinem Style.
Du warst für ihn erfrischend, anregend, er schätzte am Anfang Deine quirlige Art (Zitat), und zunehmend ermüdete es ihn.
(Meine Interpretation)

Deswegen der Schlussstrich.

Ihr seid beide in einer anderen Lebensphase, er erwachsen mit seinen Zielen, Erfahrungen, er hätte auch schon mal Familie - und Du bist am Suchen, Finden, am Ausprobieren.

Lass ihn los, es passte nicht.
Prüfe das Thema Eifersucht, lies nochmal die Antworten, die Du da bekommen hattest.

Und, Du bist jung - genieße es. Das Erwachsenending kommt von selbst
 
  • #54
Aber das Tragische ist, ich habe mir doch selber Familie und Halt gewünscht, ich habe alles gegeben, ich habe versucht ordentlicher zu sein, ich habe versucht zu kochen. Ich habe wirklich an mir gearbeitet und immer wenn wir den emotionalen Höhepunkt erreicht hatten, wenn man sich wirklich nah war und ich dachte wir haben Zukunft, dann würde es ihm zu nah und er hat sich wieder zurückgezogen. Er ist kein Familienmensch, das weiß ich. Er wird mit ihr keinen Familienalltag führen können, nicht mit 2 fremden Kindern, sie eigentlich noch vergeben. Das ist ihm viel zu viel Verantwortung und Stress, die kann und will er nämlich nicht übernehmen. Damit will ich ihm keine Schuld geben, aber er kann einfach nicht mehr Beziehung. Sonst hätte er in seinem Leben doch schon mal eine langjährige geführt. Ich dagegen habe eine 5 jährige und eine 2 jährige Beziehung hinter mir. Ganz so kindisch und unreif kann ich nicht sein.
 
  • #55
Wenn es eins gibt, das ich bei Frauen kategorisch überhaupt nicht leiden kann, ist es definitiv dieses Püppchen-Girlie Verhalten.

- ständiges Kichern
- "schwächlich" tun
- Kunstnägel
- Pinke Radkappen, Kennzeichenhalter, Werkzeugkästen
- Kunstnägel

Ich möchte schließlich eine Partnerin auf Augenhöhe und brauche niemanden, um mich stark und überlegen zu fühlen.
 
  • #56
. Er ist kein Familienmensch, das weiß ich. Er wird mit ihr keinen Familienalltag führen können, nicht mit 2 fremden Kindern, sie eigentlich noch vergeben. Das ist ihm viel zu viel Verantwortung und Stress, die kann und will er nämlich nicht übernehmen. Damit will ich ihm keine Schuld geben, aber er kann einfach nicht mehr Beziehung. Sonst hätte er in seinem Leben doch schon mal eine langjährige geführt. Ich dagegen habe eine 5 jährige und eine 2 jähri
Liebe Darling, bleibe doch mal ganz ruhig! Und wenn diese neue Beziehung wieder scheitert, lass ihn bitte seine schlechten Erfahrungen selber machen, lass ihn bitte! Du wirst es wahrscheinlich beobachten, egal, wie auch immer, wenn es diesmal klappen sollte, wie schön für ihn! Du selber warst ja auch mit ihm zusammen mit dem Wissen um seine Beziehungsunfähigkeit. Damit hätte ich z.B. Magenschmerzen. Mein Ex hatte eine langjährige Beziehung, ca. 18 Jahre, das lag aber schon sehr lange zurück. Danach kamen noch ca. zwei Affairen, dann traf er mich und das dauerte 8,5 Jahre, aber aus der Ferne. Und was er mir so erzählte, muss ja auch nicht gestimmt haben.
Es hat eben nicht gepasst mit uns beiden! Und es liegt nicht an unserer "Schönheit", es hat einfach nicht mehr zusammen harmoniert.
Sei stolz, hadere nicht mit Deinem Schicksal, kümmere Dich um Dich selber. Du bist schön, fertig. Aber nicht für ihn.
 
  • #57
.... um Männer zu beeindrucken, die sich nicht beeindrucken lassen.
Ich bin jetzt mal in Gedanken die Männer, die ich kenne durchgegangen und habe überlegt, welchen Stellenwert bei ihnen der style einer Frau hat.

Also, ganz schnuppe ist es ihnen nicht, würde ich sagen, aber mehr so als Gesamtpaket. Man sieht jemanden und ordnet ihn zu. Das haben wir hier ja auch gelesen.
Beispiel: eine Frau, die Birkenstockschuhe trägt, ist ein Öko. Wer sagt das ? Vielleicht isst die Fastfood und raucht und wirft ihre Plastiktüten auf die Straße und obenrum trägt sie eine Rockerjacke, wer weiß das schon ?

Wir stecken Leute in Schubladen und das ist auch nicht schlimm. Unser Gehirn lechzt nach Ordnung. Wer nicht ordnen kann, kann nicht überleben, je nach Schwere dieser Störung natürlich.
Auch Männer tun das und wenn sie das Gesamtpaket mit pinken Fingernägeln und Brutzelhaut an Spaghettiträger in bunt sehen, assoziieren sie etwas. Wahrscheinlich i.d.R. wenig Schmeichelhaftes, was nicht heißt, dass sie die Frau nicht haben wollen, für was auch immer.
Das, wofür dein Ex Frauen haben will, finde ich auch wenig schmeichelhaft, so gesehen solltest du froh sein, dass er dich nicht mehr will.

Du sagst
Ich gefalle mir in meiner Kleidung sehr, ich mag meinen Kleidungsstil! :(
und du hast deinem Exfreund darin, mindestens als Gesamtpaket auch gefallen, sonst wärt ihr nicht zusammengekommen.
Und nun gefällt ihm eine Frau, die ein anderes Gesamtpaket ist.

Mach dich frei von der Idee, dass er dich nicht mehr wollte, weil er sie schöner findet, das glaube ich nämlich nicht.
Mach dich aber vor allem frei davon, dass du insgesamt nicht gut genug für ihn warst.
Wir wissen doch gar nicht, was er an der Neuen gut findet. Vielleicht ist es ja gar nicht ihr Alter ( daraus machen hier manche einen Nachteil zu deinen Lasten ), sondern irgendwas anderes, was man nicht sofort sieht.
Du hast versucht, dich für ihn zu verbiegen, gesettled zu erscheinen, zu kochen.
Sowas geht nie lange gut.
Dein Ziel sollte vielmehr sein, jemanden zu finden, bei dem du so sein kannst wie du bist, der dich genau so toll findet, dann wird es schön, alles andere wird nie schön.
Trauer ihm nicht nach.
So wie du es beschreibst, hast du nicht viel verloren. Auch ich habe deine anderen Posts ( ok, nur deine Eingangstexte ) gelesen. Das war doch nicht schön. Seit dem Anfang. Und es war insgesamt sehr kurz.
Und dieser Mann will wahrscheinlich gar nichts Dauerhaftes.

Blicke nach vorn, du hast wenig verloren und du hast nun die Chance, einen tollen Mann zu finden.
Kopf hoch, ich drücke dir fest die Daumen !

w 51
 
  • #58
Aus meiner Erfahrung möchte ich behaupten:
Reine Püppchen (Kleiderständer und Make up Unterlage) werden von vielen Männern kurzfristig als sexy wahrgenommen. Sehr kurzfristig.
Das Ideal so einiger Männer ist die frau, die optisch alles kann. Ungeschminkt im Schlaf T Shirt mit Kaffeebecher schaut sie niedlich aus. In Jeans und T Shirt entspannt. Im Businessoutfit elegant und aufgestylt einfach nur sexy.
Aber so ein Auftreten hat nicht nur mit der Kleidung und den Kosmetika zu tun, sondern auch mit Ausstrahlung, mit Körperhaltung und Können. Können im Sinne von - kann sich schminken und die Haare richten .....stöckeln ... sich bewegen. Ja, die Italienerinnen lernen das von klein auf.
Aber nur das reicht nicht aus. Faszinierende Frauen bestechen nicht nur durch ihre Optik. Männer bleiben bei einer Frau, die niemals langweilig wird.
Ja, ihr Frauen habt es ähnlich schwierig wie wir Männer. Es reicht auch nicht, wenn wir einfach Geld scheffeln. Sondern wir sollen ebenfalls auftreten können, euch Frauen zum Lachen bringen, Macher sein und der Bär zum Knuddeln ... und vieles mehr.
Dazu kommt, dass Mann und Frau jeweils individuell ihr eigenes Rezept für "Traumfrau/mann" zusammenstellen. Und dieses manchmal abändern.
Mein Tip: den Mann nehmen, der dich als Verkörperung seines Rezeptes sieht. Und evtl. Nuancen anpassen. Wenn er dann noch so ziemlich das ist, was du haben willst ... dann passt es.
 
  • #59
Aber das Tragische ist, ich habe mir doch selber Familie und Halt gewünscht, ich habe alles gegeben, ich habe versucht ordentlicher zu sein, ich habe versucht zu kochen. Ich habe wirklich an mir gearbeitet
Wenn man das für einen anderen macht, geht das immer schief. Erstens, weil sich für jemanden verbiegen generell unsexy macht, zweitens, weil er Dich ja anders kennengelernt hat, davon angezogen war und diese gelernten Verhaltensweisen doch nicht echt sind, da ja nur für ihn gemacht - soll heißen, dass eine Frau, die so häuslich ist, noch viele DInge mehr von sich aus tut, die ihr nicht gesagt werden. Sie ist einfach ein anderer Typ (geworden. War vielleicht früher auch nicht so.).
Das soll nicht heißen, dass man nicht drauf hört, was der Partner wünscht. Unangenehme Verhaltensweisen, die man lassen kann, sind aber was anderes, als innerhalb von Monaten häuslich und gesetzt zu werden.

immer wenn wir den emotionalen Höhepunkt erreicht hatten, wenn man sich wirklich nah war und ich dachte wir haben Zukunft, dann würde es ihm zu nah und er hat sich wieder zurückgezogen.
Daran siehst Du doch schon, dass er keine Beziehung führen kann. Er will es gar nicht verbindlich. Dazu passt auch, dass seine neue Freundin noch nicht mal getrennt ist.

Beziehungführen macht jetzt nicht automatisch reif. Es muss eben passen zwischen beiden, denn man lernt ja aneinander im Idealfall. Sich verbiegen, macht jeder mal in irgendeiner Partnerschaft. Aber wenn man das begriffen hat, dass DAS dann eben nicht die richtige Beziehung für einen ist, wenn man ein Leben simulieren soll, das man für sich gar nicht passend findet, ist man ein Stück reifer.

Und noch was, das mir auffällt und was ich mir sehr gut vorstellen könnte:
Es muss nicht mal sein, dass es daran lag, dass Du vorher nicht so häuslich warst. Manche Menschen suchen was, das der Partner nicht gut kann, und wenn er es dann versucht und vielleicht sogar hinbekommt, sagen sie immer noch "das reicht nicht", weil es ihnen genau DARUM geht. Sie können dem anderen damit nämlich den schwarzen Peter zuschieben, dass Schluss ist.
Übersetzt wäre das in Deinem Fall, dass er nie Kinder wollte mit Dir. Aber wenn er das ehrlich gesagt hätte, hättest Du vielleicht Stress gemacht oder wärst gegangen, daher sagt er Dir "werde erst mal reif dafür, du tust dies nicht, du tust das nicht, lern das". Wenn Du es dann machst, MUSS es falsch oder ungenügend sein, weil sonst ja die Frage auf den Tisch kommt, warum er immer noch keine Kinder mit Dir will.
Das sind so Manipulationen, die man durchschauen lernen muss, die Menschenkenntnis, wer aus Prinzip nörgelt, um zu manipulieren und zu beherrschen, erwerben.
 
  • #60
Ich finde es menschlich und wirklich süß, wie du deiner Nachfolgerin die "Pest an den Hals wünschst"... ganz normal.

Dass er immer mit Frauen geschrieben hat, um sein Ego zu pushen... dass er ein wildes Vorleben hatte mit vielen, vielen wechselnden Partnerinnen. Dass er stolz darauf war 7 Monate treu zu sein. welche Frau wäre da auf Dauer nicht eifersüchtig und misstrauisch?
Sie oder irgendeine andere Frau sind aber nicht das Problem, sondern er. Mit seinem Bedürfnis nach ständiger weiblicher Bestätigung und der Sucht nach dem nächsten Kick, kann er keine verbindliche, tragfähige Beziehung führen, mit keiner Frau der Welt. Das wird die künstlich blondierte Fingernagelfrau auch noch erleben. Schade, dass du das so lange mitgemacht hast. Vielleicht ist es ein Lehre, die du brauchtest, um zu hinterfragen, warum du in so einer ungesunden Dynamik gefangen warst und noch immer an ihm hängst.

immer wenn wir den emotionalen Höhepunkt erreicht hatten, wenn man sich wirklich nah war und ich dachte wir haben Zukunft, dann würde es ihm zu nah und er hat sich wieder zurückgezogen.
Klassischer Fall von Bindungsangst. Mit 37 lässt sich da kaum was machen. Du bist keine Therapeutin, sondern eine natürliche, sicher hübsche junge Frau. Tu dir das nicht an. Der kommt garantiert wieder. Vor allem, wenn du wirklich langsam abschließen würdest. Du bist dann die "Brieffreundin" und seine aktuelle Freundin fragt sich dann, was und warum er immer mit anderen schreibt...

Für dich sollte nur eine Frage wichtig sein. Wie konntest du nur an so einen Mann geraten? Und noch wichtiger: Warum hast du keinen Mann in deinem Alter, mit sicherem Bindungsstil, der sich wie du eine Familie wünscht, für den Treue selbstverständlich ist?