• #31
Mir passiert es sehr häufig, dass Männer gleich beim ersten Date versuchen, es in irgend einer Form in die sex. Richtung zu bringen. Entweder sie versuchen, mich zu küssen und zu umarmen oder sie schlagen schon bei der Verabredung vor, sich in einem Wellness Hotel zu treffen.

Liebe Fs,
wie alt bist Du - 12 und 'n Keks, dass Du daran glaubst auf Tinder und Co den Mann für einen klassischen/romantischen Auftakt und dann Übergang in eine Lebenspartnerschaft zu finden?
Tinder und Co ist nunmal der Tummelplatz für schnellen Sex. Die Männer sind passend zur Plattform unterwegs, sie wollen schnellen unverbindlichen Sex und kein Beziehungsgedoens.
Du bist die Geisterfahrerin, bewegst Dich am falschen oder mit falschen Erwartungen.

Wenn Dir sowas auf einer "seriösen" Partnerschaftsplattform passiert, dann sind es die Männer, die Dich überrollen müssen, weil sie genau wissen: lernst Du sie in ihren Eigenschaften kennen, haben sie keine Chance bei Dir. Sie haben entsprechende Vorerfahrungen.

wenn das Gespräch darauf kommt, sage ich, dass ich Sex sehr mag, aber nicht sofort.
Du bist ja ein Naivchen: auf Tinder, der Plattform für den schnellen unverbindlichen Sex schlechthin jemanden sagen, dass Du Sex magst, aber er möge doch noch etwas zappeln.
Bist Du sicher, kein Fake zu sein?

auf dem einen Foto würde ich so schick aussehen, sie hätte Angst, ich würde auf Luxus stehen. - Auf dem Foto habe ich ein Sommerkleid von H&M an, ohne Schmuck (wo sollen da Status Symbole sein?)....

Zum einen solltest Du wissen, dass eine junge, gutaussehende Frau mit guter Figur in einem gut gewählten Billigkleid für einen nicht- modeaffinen Mann wie ein Luxusgirl aussehen kann, insbesondere, wenn er ihm mit Aussicht auf schnellen Sex (ist ja die Plattform dafür) bereits die Sinne eingetruebt sind.

Die Hoffnung, mit so einer eigentlich aus der Reichweite befindlichen Frau Sex haben zu können, trübt den Verstand nicht gänzlich ein und er versucht Dir klarzumachen: er schreibt Dich wegen kostenlosem Sex an, nicht um Dich toll auszuführen und das Abenteuer in einem Luxushotel stattfinden zu lassen.
 
  • #32
Wenn Du Dich bedrängt fühlst solltest Du besser lernen Grenzen zu setzen und Deinem Gegenüber deutlich zeigen, dass Du keine oder noch keine Tuchfühlung willst.

GENAU DAS war ja meine Frage! Wie umgehen mit einem Mann, der mir sympathisch ist, mit dem ich mir mehr vorstellen kann - ABER, den ich ERST noch ein Stück besser kennenlernen will BEVOR es auf Tuchfühlung geht!!!!

(Anbiedern tue ich mich m. M. nicht. Ich wollte dem Mann nur signalisieren, dass ich einfach mehr Zeit brauche)
 
  • #33
Genau das scheint ja das große MISSVERSTÄNDNIS zu sein. Eine Fehlinterpretation. Oder die Annahme einer 1.0 Korrelation zwischen Lust auf Sex und Schnelligkeit des ersten Sex! Oder einfacher formuliert: Nur weil ich nicht nach dem 1.,2. oder 3. Date mit einem Mann sofort ins Bett hüpfen will, heißt das NICHT, dass ich keinen Sex mag. IM GEGENTEIL! Ich mag Sex und auch häufig, das war in früheren Partnerschaften immer so. Ich fühle mich aber äußerst unwohl, wenn ein Mann, den ich noch kaum kenne, so drängelt! Wenn man sich körperlich sehr nahe kommt, geht das bei mir sehr tief. Und ich hab keine Lust, von jedem Mann, der noch gar nicht weiß, was er von mir will, "durch getestet zu werden".

Bei meiner Frage geht's mir auch weniger um die Frage, WARUM Männer so sind - sondern der Schwerpunkt meiner Frage ist, wie ich mich am besten verhalte, dass die Männer nicht so ein "schwarz-weiß-Denken" - entweder gleich mal sexuell antesten und wenn sie nicht will, Kontakt abbrechen.

In dem du selbst nicht schwarz-weiß reagierst sondern ein bisschen Romantik hineinbringst. Wenn du den Männern das Gefühl gibst sie in die Friend-Zone zu stellen, darfst du dich nicht wunder wenn sie so reagieren.
 
  • #34
Liebe FS Du solltest schon begreifen, dass Sex für uns Männer sowohl wesentliche Motivation als auch eigentlicher Beziehungsgrund sind.

Das sehe ich GENAUSO! Guter Sex in allen Variationen ist mir sehr wichtig in einer Beziehung und ich würde keinen zurückhaltenden, asexuellen, unbeholfenen Mann wollen (eine Kollegin denkt da anders, sie hat so einen Mann, weil sie selbst keinen Sex will).

Ich will aber nicht zu früh Sex mit einem "Kandidaten für mehr", weil ich mich nicht gut dabei fühle!!!!

Warum können die Männer mich da nicht akzeptieren, wenn sie im Ansatz mich auch sympathisch finden??

Man kann doch gemeinsam den Mittelweg suchen!!!
 
  • #35
Ein paar Fragen, die ich wichtig finde:
WANN wäre Dir denn der Sex am liebsten, hattest Du schon mal richtig genialen Sex und woran denkst Du, dass Du erkennst, dass Du und der Mann sexuell gut harmonieren? Hattest Du schon mal das Gefühl, mit einem Mann sexuell nicht zu passen?
Wie alt bist Du?

Ich möchte Sex dann, wenn ich dem Mann VERTRAUE. Dazu gehört, dass ich weiß, dass er nicht zurück zur Ex will oder parallel ein paar weitere Eisen im Feuer hat und dass er mich auch wirklich mag!!

Ich hatte schon richtig genialen Sex - das schrieb ich ja bereits, dass es mir wichtig ist und ich wieder so was suche.

Harmonieren merke ich manchmal intuitiv schon vorher, manchmal auch erst, wenn man sich körperlich näher kommt. Für mich ist die Reihenfolge aber: erst Sympathie, Potential und Vertrauen - erst DANACH körperliche Annäherung und Harmonie testen.

Ich kenne auch die Konstellation, dass man einen Mann sehr schätzt und liebt, sehr vertraut ist, dann aber der Sex überhaupt nicht funktioniert. Das führt dann leider auch zu Trennung.
 
  • #36
Wieder mal Urlaub und Zeit, schönen Gruß aus den Bergen, mag ich meinen Senf beitragen ...

FS,

ich stolpere in meinem Leben leider immer öfter über Menschen, die ich gerne als Wahrnehmungsgestörte bezeichne, egal ob online(Dating) oder RL. Du aber legst Dich gleich hart in die Riemen, um mich eines Besseren zu belehren. Auf was Du alles bei den Herren Rücksicht nimmst und an Dir in Beobachtung hast, lässt mich staunen. Warum hast Du es nötig Dich bei den unpassenden Herren unter Wert zu verschachern?

Mein Tipp: Lege Deine Wünsche und Grenzen besser fest und sortiere (vorher) konsequenter aus.

Dieses ganze Sexgetöse geht mir als Mann auf den S.... Entweder ich fühle, dass es von Zeit und Ort passt oder eben nicht. Groß schwätzen musste ich noch nie darüber, würde ich auch nicht, es sei denn es ist für beide ein angenehmes Thema, welches sich ebenso ergibt.

Da wäre ich wieder bei den Wahrnehmungsgestörten, Männer und (weniger) Frauen.

PS:
Körperliche Nähe, manche verkürzen dies auf Sex und wundern sich, ist für mich eine besondere Form der Kommunikation, beziehungsnotwendig und -bestimmend
 
  • #37
Liebe FS Du solltest schon begreifen, dass Sex für uns Männer sowohl wesentliche Motivation als auch eigentlicher Beziehungsgrund sind.
Die Beziehung ansich hat für Männer eher nicht so einen hohen Wert, wohl aber der Wunsch mit einer attraktiven Frau regelmäßig Sex zu haben.
Ja, ich habe das schon lange begriffen.
Und das turnt mich komplett ab.
Klar, natürlich vor allem deswegen, weil mir Sex nicht wichtig ist, mich innerhalb weniger Wochen oder Monate zu langweilen beginnt und dann zur Pflicht wird.
Und dann eben früher oder später in die Trennung mündet.

"in der Woche zwier ...Darunter habe ich mein ganzes Leben gelitten.
Kann ich verstehen.
Und du verstehst sicher im Umkehrschluss, dass ich in all meinen Beziehungen darunter gelitten habe, dass ich wöchentlich liefern musste.
Ich würde deshalb auch von Anfang an auf den Kontakt mit einer solchen Frau verzichten.
Absolut !
Wenn ich nochmal suchen muss und im Gespräch merke, dass der Mann gerne Sex hat, würde ich auch den Kontakt abbrechen.
Weil es ja keinen Sinn hat mit uns.
( Hinweis für die vielen 'Neuen' hier: ich bin seit knappen sechs Jahren in der besten Beziehung meines Lebens. Ein wichtiger Aspekt: auch der Mann hat an Sex kein Interesse )

Ich denke, es ist richtig super, gleich zu Anfang die Umstände zu klären, um keine Zeit zu verschwenden und nicht zu leiden.
Liebe FS, offenbar suchst du an den falschen Orten und/oder sendest falsche Signale aus.

Hm...klingt eigentlich so, als werde man auch ohne falsche Signale belästigt, aber ich habe Frau Elfe anders in Erinnerung, als sie nun beschreibt.
Ich mache mit Ü40 leider ähnlich schlechte Erfahrungen. ...Auch von seriös wirkenden Männern.
Hm... hattest du nicht gesagt, du seist Anfang 50 ?
Ich erinnere mich an den Thread mit dem jungen, aber dicken und ungepflegten Mann, mit dem du im Supermarkt geflirtet hast.
Du trugst ein kniefreies Ralf-Kleid, fuhrst damit Fahrrad und schlecktest dabei ein Oberklasse-Eis. Dazu schwenktest du dein volles, langes, blondes Haar.
Nun...Frau Elfe, ähhh...

w 52
 
  • #38
Eine Frau, die schonmal einen ONS hatte, aber jetzt mit dem ersten Kuss warten möchte, ist natürlich lächerlich! Sie kann damit nur demonstrieren, dass ich 2. Garnitur bin und nicht den Kick bei ihr auslöse! Auf den Klassiker "Ich habe die bad boys damals rangelassen, aber jetzt suche ich mir einen Vernunftmann, bei dem ich Zeit brauche, mich zu überwinden" habe ich keinen Bock!

Verstehe. Du bist sauer, dass du obwohl oder ggf. sogar weil du die moralisch integere Partie bist sexuell ggü. Halodries benachteiligt wirst. Die mussten nicht warten. Du sollst es. Denen wurde einer geblasen. Dir erstmal nicht.

Das Gefühl kenne ich. Rational betrachtet ist es aber es ist Unsinn. Gerade die Erfahrung eines oder einiger ONS kann im Nachhinein so unangenehm sein, dass sich daraus später eine sorgfältigere Selektion vor dem Sex ableitet. Ähnliches ist nach einer generell wilden Phase denkbar.

Ich kann das rational nachvollziehen. Der eine oder andere Mensch stellt fest, dass ihn seine polygamen Eskapaden nur seelisch und emotional verletzt haben. Das will er nicht mehr und agiert jetzt vorsichtiger. Das herum vögeln war ein notwendiger Teil seines Reifeprozesses. In dieser Lebensphase war er noch nicht erwachsen. Jetzt ist er es.

Auf seine Vorsicht wie eine beleidigte Leberwurst zu reagieren ist dagegen unerwachsen. Richtig ist aber sicher zu stellen, dass sein Verhalten jetzt generell nicht mehr polygam und nicht nur mir ggü. insgesamt zurückhaltend ist.

Die Erwartung, dass man sich zwingend ab ca. dem dritten Date die Zunge in den Hals stecken muss oder gar vögelt ist übertrieben. Es kann so laufen aber ein muss gibt es dabei nicht.

Ob man nur ein temporärer Lückenfüller ist oder dauerhaft auf Distanz gehalten wird merkt man schon an der Bereitschaft zum gegenseitigen Kennenlernen und zum immer verbindlicheren Einlassen aufeinander. Dabei merkt man auch schnell ob sexuelles Potential vorhanden ist oder es eher geschwisterlich zu geht.
 
  • #39
Wenn ein Mann eine Frau (die Person!) will, wird er zu warten bereit sein. Nach meiner Erfahrung sind es beim Online-Dating eher die Frauen, die schnell ins Bett wollen. Die bekommen dann auch oft, was sie wollen - und wundern sich, wenn daraus keine stabile Beziehung wird.

Allgemein verwechseln viele einen Hang zu promiskuitivem Verhalten mit Freude an Sex (in einer festen Partnerschaft). Das führt zu viel vermeidbarem Leid. Manchmal zu so großer Frustration, dass daraus Beziehungsunfähigkeit erwächst.

Ich kenne auch wenige Männer, die gute Partner wären, denen die Promiskuität ihrer Partnerin egal wäre. Auch deshalb wird auf wenigen Feldern so viel gelogen wie auf diesem - mit dann später manchmal katastrophalen Folgen.
 
  • #40
Ich mag Sex und auch häufig, das war in früheren Partnerschaften immer so. Ich fühle mich aber äußerst unwohl, wenn ein Mann, den ich noch kaum kenne, so drängelt! Wenn man sich körperlich sehr nahe kommt, geht das bei mir sehr tief. Und ich hab keine Lust, von jedem Mann, der noch gar nicht weiß, was er von mir will, "durch getestet zu werden".

Das ist eine richtig gute, gesunde Einstellung. Lass dir da nicht anderes einreden.

Und Sex beim 2. oder 3. Date empfinde zumindest ich persönlich als völlig normal. Es gehört zum Kennenlernen dazu und man muss ja auch wissen ob man da harmoniert.


Ehrlich, Matze, ich kann mir nach solchen Beiträgen deinen Misserfolg bei Frauen erklären. Du bist offenbar auch so ein unangenehmer Drängler.

Und dann achtet man(n) schon darauf wie eine Frau bei diesem Thema reagiert, wie sie mit entsscprechenden Anspielungen umgeht, ob sie da in lockerer Art und Weise darauf reagiert, wie offen sie darüber reden kann.

Das hat überhaupt nichts mit der tatsächlichen sexuellen Übereinstimmung zu tun. Ich frag mich auch grad, wie subtil deine „Anspielungen“ wohl wirklich sind.

Ich hab auch sehr gern Sex, wenn ich jemanden liebe, aber mit einem Mann, den ich noch gar nicht kenne, bespreche ich sicher keine sexuellen Szenarien und natürlich hab ich auch keinen Sex mit ihm.
 
  • #41
wenn das Gespräch darauf kommt, sage ich, dass ich Sex sehr mag, aber nicht sofort

Ich würde darauf antworten: "Häh? ;-) Das ist jetzt wohl ein bisschen früh für so eine Frage zwischen uns.".

Damit versuche ich, evtl. schlechten Erfahrungen der Männer vorzubeugen.

Häh? Was bitte soll DAS denn von Dir?!?! Auf die Idee würd ich noch nicht mal kommen.

Du scheinst Dir und Deiner (sexuellen) Wünsche selbst nicht sicher zu sein. Und das spüren die Männer und klopfen Dich daher darauf ab.

Und ich hab keine Lust, von jedem Mann, der noch gar nicht weiß, was er von mir will, "durch getestet zu werden".

Dass ein Mann Dich sexuell "testet" ist doch nichts Negatives! Es gehört doch - wie für Dich andere Tests zu einem gegenseitigen Kennenlernen dazu gehören - einfach dazu!

Du erwartest anscheinend (fälschlicherweise!), dass ein Mann erst NACHDEM Ihr eine feste Beziehung miteinander (begonnen) habt, Sex mit Dir möchte, so wie Du das willst. Männer ticken aber in diesem Bereich vollkommen anders! Sie fangen erst an, an eine Beziehung mit einer Frau überhaupt zu DENKEN, nachdem sie schon oft und ausgiebig Sex mit der Frau hatten.
 
  • #42
Und dann achtet man(n) schon darauf wie eine Frau bei diesem Thema reagiert, wie sie mit entsprechenden Anspielungen umgeht, ob sie da in lockerer Art und Weise darauf reagiert, wie offen sie darüber reden kann. Denn wenn sie ablehnend, abweisend oder pikiert reagiert muss man damit rechnen dass es irgendwann wieder gleich endet wie zuvor.

Ich gebe zu dass ich mich bei Deiner Reaktion "ich mag Sex sehr aber nicht sofort" auch zurückziehen würde.
Und Sex beim 2. oder 3. Date empfinde zumindest ich persönlich als völlig normal. Es gehört zum Kennenlernen dazu und man muss ja auch wissen ob man da harmoniert.
Das ist der grösste und der dümmste Fehler den Männer machen können! Und damit verspielen sie sich jede Chance nicht nur auf eine Partnerin sogar auch auf eine sexuelle Affären, wenn sie das möchten und auch eine Frau zu einer Affäre bereit wäre!

Nie habe ich nur einen Mann getroffen, der bereits im online Chat mit mir über Sex sprechen wollte! Das ist mir zu primitiv und niveaulos und es ist auch sinnlos selbst, wenn man sich die intimsten Fantasien einem völlig unbekannten anvertraut, denn in dem Moment wenn man sich kennen lernen wird, entscheidet sich alles: es kann genauso auf beiden Seiten in den Köpfen schreien: „um Gottes willen der/die kommt gar nicht infrage.“ Es ist auch nicht zielführend beim ersten Date derart zu drängeln oder über Sex zu sprechen oder darüber die Frau aus zu fragen, denn die Frau wird sich nur als ein sexuelles Objekt erniedrigt sehen und springt sofort ab selbst wenn sie eine Sexgöttin im Bett wäre. Ich habe auch Beziehungen geführt mit Männern mit denen ich ganz normal reden konnte wie wenn ich mit einem unbekannten Mann in einem Zug reden würde. Normale alltägliche Gespräche über das Leben allgemein und über Interessen, die man hat.

Männer haben keine Ahnung davon, was Frauen sich wünschen! Sie wollen Aufmerksamkeit bekommen wie auch phantasievoll erobert werden aber das letzte was sie wollen ist, dass der Mann mit der Tür ins Haus fällt: mit Sexgesprächen oder Aufdringlichkeit! Solche Männer widern mich wirklich sogar an und ich betrachte sie als nötgeile Böcke!

Schon beim 2./3. Date Sex zu haben ist wie Sex mit einem unbekannten im Zug zu haben, den man zum zweiten Mal trifft. Er ist immer noch zu fremd unbekannt und noch nicht vertrauenswürdig!

Es ist Zeit genug die Sexualität zu leben und irgendwann sich auch gegenseitig, die sexuellen Fantasien zu erzählen, wenn daraus eine feste Beziehung geworden ist!
 
  • #43
Wenn Du jung und hübsch bist, dann musst Du damit leben, daß die Mehrheit der Männer Dich sexuell anziehend findet.

Wir leben (leider) in einer Zeit wo Männer nicht mehr lange warten können (sogar beim Zähneputzen ist man ungeduldig).

Die Zeit der Gallanterie ist vorbei. Was bleibt ist ein rationales Denken - wie komme ich am schnellsten und günstigsten zum Ziel? Und da wird versucht die Frau 'klar zu machen'.

Das hat mir auch Kopfzerbrechen gemacht als ich jung war - ich entschied mich zu warten und jungfräulich zu bleiben bis der Mann kam, der nicht so drängte.

Wenn Du nicht warten willst, dann bleibt Dir nichts anderes übrig als Dir treu zu bleiben und aussorieren bis jemand mit mehr Stil daherkommt.

Es wollen heute auch viele Frauen nicht mehr warten, warum auch?

Es ist eigentlich komplett sinnlos und um nichts besser als früher Sex, einfach nur anders.

Wobei beides völlig ok ist, nur die die mit dem Sex warten oder sich überhaupt aufsparen erwarten meiner Meinung nach eine Art Belohnung in Form einer besseren Beziehung oder vollkommeneren Ehe und das wird nicht passieren.
 
  • #44
Die Zeit der Gallanterie ist vorbei. Was bleibt ist ein rationales Denken - wie komme ich am schnellsten und günstigsten zum Ziel? Und da wird versucht die Frau 'klar zu machen'.

Hast Du nicht auch schon zigmal davon geschrieben, die Frau solle das Kennenlernen beenden, weil da nach dem 8. oder 10. Date die Männer den Frauen nicht zudringlich geworden sind ?

Es wird von uns Männern gerade in diesem Forum erwartet, den Hof zu machen und insbesondere auch, die körperliche Nähe beim Dating herzustellen.

Was ist das denn bloß für eine Doppelmoral ?

Ja ich habe auch noch nie erwartet, dass ich beim ersten oder zweiten Date Sex hatte. Manchmal war ich auch (gerade mit den besonders angehimmelten Mädchen) sehr zögerlich und habe mich besonders zurückhaltend verhalten. Es blieb dann meist bei ein oder zweit Dates.
Selbst schuld. Heute weiß ich, dass ich damals nicht richtig "in die Puschen" gekommen bin. Nicht die von mir erwartete Rolle als Mann gespielt habe.

Im Übrigen habe hier in anderen Threads viele Frauen geschrieben, sie fänden es sowieso auch gut, wenn die Männer früh beim Dating sexuelle Themen ansprechen würden. Und zwar, um diese Männer frühzeitig auszusortieren.
Das ist immerhin ein logisches und für mich nachvollziehbares Verhalten und besser als das Gejammer der FS, welche nicht damit klarkommt, dass die Gründe, eine Beziehung mit einer Frau einzugehen nicht zu 100 % dieselben, wie vielleicht ihre, sind.

Es kam dann (für mich viel zu schnell) zu Sex und obwohl der sogar super war, hat es unsere beginnende Beziehung kaputt gemacht.

Lag es nicht in Deiner Macht, den Sex hier nich zuzulassen ?
 
  • #45
Ach Gottchen, du schmeißt alle Männer in denselben Topf, dass es da zu "Unstimmigkeiten" und "Widersprüchen" kommt, wird wohl niemanden wundern.

Drängeln tu ich nicht, nee, die Reaktion ist vorhersehbar. ABER .... ich tue so, als ließe mein Interesse nach. Dabei befleißige ich mich bester Manieren, zeige meine Bildung und bin der unterhaltsamste und beredtste Gesellschafter, den Madame sich wünschen kann. Was glaubst du, wie schnell Madame sich dann die Sache überlegt.

Fast alle Frauen gehen davon aus, dass die "Entscheidunngsgewalt" in Sachen Sex bei ihnen liegt, offener Widerspruch führt zu offenem Kampf, und den wollen wir doch vermeiden. Also dann mit Taktik.
 
  • #46
Ich frage Frauen niemals danach, wie ihre aktuelle Position dazu ist, sondern immer nur, wie ihre Vita zum Thema Sex, ONS, etc. in der Vergangenheit war! Das ergibt sich meist irgendwann im Gespräch. Sagt sie etwas von "wilde Zeit Anfang 20", oder erzählt sie, dass sie noch nie mit einem Mann intim wurde, der seine ernsten Absichten nicht mindestens 3 Monate vorher bewiesen hat?

Alles steht und fällt damit, dass ich als neuer Bewerbe in's richtig Verhältnis, antweder zum ONS, den sie mal hatte, oder zum Mann, der schon damals lange werben musste, gesetzt werde!

Eine Frau, die schonmal einen ONS hatte, aber jetzt mit dem ersten Kuss warten möchte, ist natürlich lächerlich! Sie kann damit nur demonstrieren, dass ich 2. Garnitur bin und nicht den Kick bei ihr auslöse! Auf den Klassiker "Ich habe die bad boys damals rangelassen, aber jetzt suche ich mir einen Vernunftmann, bei dem ich Zeit brauche, mich zu überwinden" habe ich keinen Bock!

V.m49

Ehrlich gesagt glaube ich, dass diese ganzen Regeln und Vorstellungen, die du dir auferlegst, Schuld daran sind, dass du nach so langer Zeit noch immer Single bist.
Erstmal hat ein ONS überhaupt nichts mit einer Beziehung zu tun. Manche Menschen haben Lust auf Sex, aber wenn sie eine Person treffen, die sie wirklich mögen, möchten sie es langsam angehen lassen. Männer und Frauen. Manche Menschen haben schnell Sex gehabt in einer Phase ihres Lebens und bereuen das später, machen das dann nicht mehr so. Habe auch männliche Freunde, die jetzt mit Absicht länger warten. Also kannst du nicht die Vergangenheit eines Menschen so 1:1 auf dich beziehen. Man verändert sich doch auch mit dem Alter und je nach Person, die man trifft. Und nicht nur Bad Boys oder "Schlampen" haben ONS, sondern alle möglichen Männer und Frauen. Selbst mein eher schüchterner und überhaupt nicht Bad-Boy-Freund hatte mal zwei, bevor er festgestellt hat, das möchte er nicht. Komisches Weltbild von dir.
Bei mir ist es eher so, dass ich nie jemanden aus dem Club mitgenommen habe, aber bei möglichen Beziehungsanbahnungen recht schnell Sex wollte, weil ich die Person einfach mochte und anziehend fand.
 
  • #47
Beim 2. Date das erste Mal geküsst. Dann aber schlug er fürs 3. Date direkt ein Wellness Hotel vor und fing an zu drängeln. Es kam dann (für mich viel zu schnell) zu Sex und obwohl der sogar super war

Dadurch habe ich mir so die Finger verbrannt, dass ich einfach nicht mehr gegen mein Gefühl handeln möchte und nicht schneller Sex haben möchte als dass ich mich gut damit fühle und weiß, wohin die Reise geht.

Kopfschütteln!

Du kannst eingentlich nicht mehr zurück! Wenn du mir das (auch indirekt) erzählst und wir sind beim 3. Date und haben uns noch nicht geküsst, dann bin ich weg! Wie stellst du dir vor, dass der nächste Mann sich dann nicht immer fragen wird "was hatte der, was ich nicht habe, dass er dich viel schneller haben konnte?"

DIESE Frage, und nicht zu schnelles Küssen und zu schneller Sex, machen deine nächste Beziehung kaputt!

V.m49
 
  • #48
Damit reizt du ihn, aktiv zu werden, aus dem nicht sofort doch gleich sofort zu machen, ganz einfach!

@Inspimaster: So ein Schrott, was du hier sagst! Das ist reine Spekulation und sagt mehr über Dich aus als über die Männer. Die FS antwortet ehrlich auf ein Thema, welches der Mann ins Feld führt. Würde sie ausweichen, dann würdest Du bestimmt sagen, sie ist prüde.

Liebe Butterfly888

Ich versuche einen balancierten Mittelweg zu gehen. Nicht zu verschlossen, aber auch nicht zu offen.
… weshalb gibst Du dich nicht einfach so, wie Du bist. Ich spüre hier ein bisschen ein Verstellen, damit das Date erfolgreich wird. Aber wenn Du nicht authentisch bist, trägst Du Deinen Teil dazu bei, dass das Date in die Hosen geht. Ich habe diese Ratschläge für Dich:

  • zwischen dem Schreiben und dem Daten gibt es noch eine Zwischenstation. Das Telefonieren. Ich treffe mich nie mit einer Frau, ohne mit ihr gesprochen zu haben. Das Schreiben ist aufschlussreich, doch man kann seine Texte ja "optimieren". Das Telefonieren ist da sehr viel spontaner. Da hat das Bauchgefühl viel mehr Chancen, seinen Beitrag zu leisten.

  • Jemand hat mal gesagt "man muss viele Türen aufstossen, bis man ins richtige Zimmer kommt". Wenn Du dir den Druck nimmst, dass die Dates erfolgreich sein müssen, dann kannst Du weiter mit einer Leichtigkeit in die Begegnungen gehen und hast nichts zu verlieren.
es in irgend einer Form in die sex. Richtung zu bringen.

Vielleicht kannst Du beim nächsten Mal schauen, was die Absicht des Mannes ist bei der Umarmung/Küsschen. Ich selbst umarme die Frau auch nach dem ersten Date, das ist bei mir aber ein Signal, dass sich mein Körper wohl fühlt mit ihr. Spüre ich beim ersten Date, dass es nichts wird, gebe ich auch keine Umarmung. So gesehen ist nicht jede körperliche Annäherung gleich ein sexueller Wunsch. Aber es kommt eben darauf an, was der Mann bei dieser Annäherung sendet. Ist es Vertrauen oder Gier.

Alles Gute, Kurt
 
  • #49
Wie umgehen mit einem Mann, der mir sympathisch ist, mit dem ich mir mehr vorstellen kann - ABER, den ich ERST noch ein Stück besser kennenlernen will BEVOR es auf Tuchfühlung geht!!!!

Obwohl du es eigentlich klar schreibst, versteh ich dein Problem immer noch nicht, muss ich gestehen...

Wir können dir doch hier nicht n Drehbuch liefern a la, wenn der Mann x sagt, dann sagst du z usw. so dass du immer weisst wie du reagieren musst bei nem Sexwunsch...Wir hätten alle gerne Souffleure die uns in kniffligen Situationen helfen, aber ich denke du musst einfach lernen zu deinen Grenzen zu stehen. Männer die das nicht akzeptieren, sinds nicht für dich...

Du erwartest anscheinend (fälschlicherweise!), dass ein Mann erst NACHDEM Ihr eine feste Beziehung miteinander (begonnen) habt, Sex mit Dir möchte, so wie Du das willst. Männer ticken aber in diesem Bereich vollkommen anders! Sie fangen erst an, an eine Beziehung mit einer Frau überhaupt zu DENKEN, nachdem sie schon oft und ausgiebig Sex mit der Frau hatten.

Ich hab vor kurzem gehört: Frauen verlieben sich durch Sex (stimmt bei mir-wenn der Sex toll ist), Männer verlieben sich durch die Aussicht auf Sex (glaub da ist leider was dran- das würde dann ja eigentlich heissen, man wartet mit Sex bis der Mann verliebt ist...naja, sind sicher nicht alle Männer so..)
 
  • #50
Es wird von uns Männern … erwartet, den Hof zu machen und insbesondere auch, die körperliche Nähe beim Dating herzustellen. … Heute weiß ich, dass ich damals nicht richtig "in die Puschen" gekommen bin. Nicht die von mir erwartete Rolle als Mann gespielt habe.
Genau so ist es. Einen Mann, der nicht auf Sex drängt, werden weiblicherseits, statt nach seinen Beweggründen zu fragen, sofort alle möglichen negativen Eigenschaften unterstellt. Das tut man sich, noch von naiven Idealen getragen, nur einmal im Leben an und dann nie wieder. Selbst wenn der Frau das männliche Drängen eigentlich mißfällt: ohne es kommt man nicht zusammen, der Mann hat hier kein Mitspracherecht. Der Worst Case tritt ein, wenn die Frau will und der Mann noch nicht. Denn dann fühlt sie sich verschmäht, und der Ofen ist aus. Ganz egal, welches seine Beweggründe („unverbindlicher Sex ist nicht so mein Ding”) gewesen sein mögen.
 
  • #51
Ein Mann mit Selbstvertrauen würde in meiner Welt nicht solche Ängste beschreiben in der Hoffnung, dass Du ihm sie nimmst, sondern sehen, wie schön das aussieht, und überlegen, ob Du ein Luxusweibchen bist. Und dann würde er es durch anderes rausfinden, ob Du jedes Jahr irgendwelche Luxusurlaube machst und ob er mithalten kann oder Du gar finanziert werden willst.

Ja das dachte ich mir auch. Auch die allgemein plumpen Sexanfragen, wie sieht die Fragestellerin beschreibt, habe ich so eigentlich eher nur bei Männern sehr einfachen Niveaus erlebt, die nicht in der Lage waren, eine Frau auf intelligente Weise zu verführen.

Liebe Fragestellerin, vielleicht musst du auch einfach bei deinem Klientel genauer hinschauen? Oder WO du suchst? Wenn man als Frau bei Tinder sucht, wird man eben auch entsprechend wahrgenommen. Selbst für Sex gibt es meiner Meinung nach niveauvollere Seiten.

Desweiteren scheinst du zu ehrlich zu sein und zu direkt auf Fragen zu antworten. Sei doch einfach etwas flirtiger und spielerischer und umgehe so Fragen, auf die du nicht antworten willst.



Eher geht es darum zu erfahren, wie die Frau überhaupt mit diesen Themen umgeht. Da spricht die Reaktion der FS ja auch eine deutliche Sprache.

Jupp. Der Mann testet, ob die Frau verklemmt ist, mit ihrem Körper klar kommt und checkt sie nebenbei in der Sauna genaustens ab.
Ist ja nicht verboten und habe ich mit Männern auch schon gemacht und dann dankend abgelehnt. Auch hier kann man einfach damit antworten dass man gern in einer Sauna geht aber eben nicht gleich mit jedem und das beim zweiten Date.
 
  • #52
Nach meiner Erfahrung sind es beim Online-Dating eher die Frauen, die schnell ins Bett wollen. Die bekommen dann auch oft, was sie wollen - und wundern sich, wenn daraus keine stabile Beziehung wird.
Diese "Erfahrung" müsstest Du mal (incl. Anschlussgeschichte und Folgen) mal ganz genau erläutern.
Wo ist darin die Logik? Ich überlege gerade, ob ich jemals mit Frauen deshalb ein Kennenlernen beendet hätte, weil diese zu schnell mir im Bett gewesen wären. Kenne ich so nicht.

Ich könnte mir maximal vorstellen, dass es Fälle gibt in den es im sexuellen Bereich einfach nicht passte.

Sowas mag ja vorkommen, ist aber selbst im Forum ist das schon selten und jedenfalls nichts, weswegen Frauen sich grundsätzlich Sorgen machen müssten.
 
  • #53
Wir wollen alle dem Mann vertrauen bevor er uns an die Wäsche rangeht aber das erfordert viel Zeit.

Leider machen viele Frauen den Fehler, schnell Sex zu haben in der Hoffnung den Mann durch Sex zu binden.

Das ist auch im Grunde eine Taktik (die nach hinten losgeht, weil es dem Mann zu schnell alles offenbart & er das Interesse verliert).

Das Beste ist immer, lange zu daten, weil dadurch frau auch viel erfährt ob der Mann eben über die Ex hinweg ist bzw. seinen Charakter zeigt - wie sonst? Das erfährt sie nicht im Bett.

Ich nehme meine Dates oft in Museen unter die Lupe - wenn er bereit ist sich 5 verschiedene Museen anzuschauen und dann noch nicht gelangweilt gehen will, werte ich es als ein Plus.

Wenn er dazu noch Kunstbücher kauft und im Cafe danach plaudern will, dann ist die Chance größer, daß er nicht NUR an Sex interessiert ist.
 
  • #54
Eine Frau, die schonmal einen ONS hatte, aber jetzt mit dem ersten Kuss warten möchte, ist natürlich lächerlich! Sie kann damit nur demonstrieren, dass ich 2. Garnitur bin und nicht den Kick bei ihr auslöse! Auf den Klassiker "Ich habe die bad boys damals rangelassen, aber jetzt suche ich mir einen Vernunftmann, bei dem ich Zeit brauche, mich zu überwinden" habe ich keinen Bock!
Meine Güte klingst du frustriert.
Warum eine Frau schonmal mit einem Mann schnell im Bett war, hat so verschiedene Gründe wie es Personen gibt.
Sich selbst was beweisen wollen, Alkohol oder anderes in der Vergangenheit.
Unerfahrenheit, weshalb die Frau dann ohne wirklichen Wunsch danach mitgemacht hat und das nie wieder erleben möchte usw .
Allerdings finde ich :
Was viele Männer leider nicht können ist eine körperliche Annäherung, die Lust auf mehr macht..
Erst Mal nur in die Augen schauen, nur Hand halten..
Nur eine längere Umarmung usw.
Am allerstarksten war ich verliebt, wenn die Anziehung, das knistern in der Luft lag und man sich in der Zeit kennen lernen konnte in Gesprächen.
Wenn eben nicht so viel sexuelles angesprochen wurde, sondern es einfach eine schöne Zeit mit dem Mann war.

Lieber Valmont, du wirst dich wieder verlieben und es wird auch wieder schön! Gib dem Leben eine Chance dich zu überraschen und mach Sachen die dir Spass machen, dich erfreuen.
 
  • #55
Es ist Zeit genug die Sexualität zu leben und irgendwann sich auch gegenseitig, die sexuellen Fantasien zu erzählen, wenn daraus eine feste Beziehung geworden ist!

Andersrum wird ein Schuh draus: Ohne zu wissen oder zumindest abschätzen zu können ob die sexuellen Vorlieben und Fantasien auch übereinstimmen, ob man harmoniert und wie man sich dabei fühlt die Sexualität zu leben bin ich nicht (mehr) bereit eine feste Beziehung einzugehen. Viele Männer (ich bin da bestimmt nicht der einzige) wollen das VORHER wissen.
 
  • #56
Ich verstehe wirklich die Welt nicht mehr. Bzw. Erklärungen sind für mich: schlechte Erfahrungen oder Plattformen wie Tinder.
Du solltest diese Plattformen nicht verteufeln. Auf allen Plattformen findest Du alle möglichen Menschen mit verschiedenen Zielen. Bei Männern oft Sex, aber auch oft Beziehung. Neben A...- Männern gibt es viele, die verunsichert sind und manchmal gar nicht mehr wissen, wie sie es richtig machen sollen. Die machen allen möglichen Mist, weil sie die Situation einfach nicht richtig einschätzen können. Mit solchen Männern willst Du aber wahrscheinlich auch nicht zusammen sein.

Bleib einfach locker und mach, was sich für Dich gut anfühlt. Du musst keine Männer küssen oder mit denen ins Bett gehen, wenn Du nicht auf sie stehst. Wenn Du einen Mann wirklich umwerfend findest, wirst Du aber vermutlich auch keine großen Probleme haben, ihn zum Abschied zu umarmen oder zu küssen. Also: War kein Passender dabei für Dich! Such weiter!
 
  • #57
Weil
Andersrum wird ein Schuh draus: Ohne zu wissen oder zumindest abschätzen zu können ob die sexuellen Vorlieben und Fantasien auch übereinstimmen, ob man harmoniert und wie man sich dabei fühlt die Sexualität zu leben bin ich nicht (mehr) bereit eine feste Beziehung einzugehen. Viele Männer (ich bin da bestimmt nicht der einzige) wollen das VORHER wissen.
Deshalb
Jupp. Der Mann testet, ob die Frau verklemmt ist, mit ihrem Körper klar kommt und checkt sie nebenbei in der Sauna genaustens ab.
Ist ja nicht verboten und habe ich mit Männern auch schon gemacht und dann dankend abgelehnt.

Das ist ja dann für beide Seiten ok.

Aber gerade Du in Deinem Alter muss bei Deiner Wahl dann konkret auch damit rechnen, dass es bei "ihm" dann sexuell nicht (mehr) so gut läuft, und die Beziehung (welche dann später ja schon entstanden ist) für Dich auch starke belastende Momente hat und bestimmt auch Skrupel entstehen, die beziehung dann sofort wieder aufzulösen.

In Beantwortung der Threadfrage und des Verhaltens der Männer kann man auch mal folgendes anmerken:
In der weiteren Vergangeheit war es allgemein auch üblich, damit klarzukommen, wenn die Ehefrau auf Dauer eine wesentlich geringere Libido hat, als man selbst. Eine ganzer Teil Ehepartner ist dann fremdgegangen, was völlig daneben ist und dem gemeinsamen geleisteten Schwur widerspricht.

Aber andere haben es auch einfach hingenommen und damit gelebt. Auch nicht schön.

Umgekehrt gab und gibt es das natürlich auch. Diesen Fall (Frau will mehr Sex) lesen wir hier ja sogar sehr häufig!

Deswegen finde ich es nicht falsch, am Anfang der Beziehung auf Passung in diesem entscheidenden Bereich zu achten und nicht erst Monate zu verschwenden, um dann eben zu sehen, dass es nicht passt.
 
  • #58
Kopfschütteln!

Du kannst eingentlich nicht mehr zurück! Wenn du mir das (auch indirekt) erzählst und wir sind beim 3. Date und haben uns noch nicht geküsst, dann bin ich weg! Wie stellst du dir vor, dass der nächste Mann sich dann nicht immer fragen wird "was hatte der, was ich nicht habe, dass er dich viel schneller haben konnte?"

DIESE Frage, und nicht zu schnelles Küssen und zu schneller Sex, machen deine nächste Beziehung kaputt!

V.m49

Frauen sind keine Spielautomaten wo man ne Münze einwirft und es kullert Sex raus :)

Ich kann Dir sagen, was "Männer haben", die sehr schnell ans Ziel kommen. Es sind gute Dater und oft gute Manipulierer. That's all. Das sagt null über die Beziehungsfaehigkeit aus!!

Und wer sich ungefragt mit " Vorbesitzern" vergleicht hat wenig Selbstwert.

Fuer mich ist jeder Partner auf eine andere Art attraktiv gewesen. Der Sex war immer je nach Mann sehr unterschiedlich. Die Beziehungsdynamik immer anders.
Nicht zu vergleichen. Anders halt.
Bei meinem aktuellen Freund zB mag ich seine Zurückhaltung. Er schafft Geborgenheit. Bei einem Ex fand ich seinen Mut u seine Offensivitaet die zu schnellem Sex führte attraktiv.
Es sind unterschiedliche Männer, unterschiedliche Gefühle, unterschiedlicher Sex, unterschiedlicher "Vibe", unterschiedliche Lebensphasen mit unterschiedlichen Bedürfnissen.
Vergleiche sind platt, nutzlos, schwarz weiss u führen nirgends hin.

Zu fragen, was hat er was ich nicht habe offenbart ein Weltbild: Konkurrenz, Wettbewerb, gewinnen wollen, sie rumkriegen wollen, erster sein...mit Liebe, Verständnis und der betroffenen Frau als Mensch hat das null zu tun.
 
  • #60
Ich persönlich habe die Kandidaten mit Druck fast alle schon im Chat oder am Telefon "entlarvt".

2 erst beim oder nach dem ersten Date.
Ist zwar echt doof aber mir abgewöhnt das auf einen Fehler bei mir zu beziehen.
Ich empfinde das 2 Date online, wie das 2 im realen Leben.
Im realen Leben hat man sich irgendwo kennengelernt und geht dann mit "Vorkentnissen" ins 1 Date.
Mit online Personen eben erst zu Date 2.

Wenn dann beim 3 jemand der mir gut gefällt, ein gemeinsames Wochenende vorschlägt. Denke ich nicht sofort daran, dass er nur mit mir in die Kiste will.
Immer hin hat er mich ja auch viele Stunden am Hals;-).
Sauna lieb ich, finde es aber von meiner Seite völlig unerotisch vor dem ersten Sex.
Und so unspannend!

Also beim ersten Sex packe ich den Mann auch gerne selber aus und finde es viel spannender wenn das ohne "Ansage" passiert.
Da scheu ich mich auch nicht das genau so zu sagen.
Geht auch in "lustig" und nicht bierernst.

Wichtig ist doch auch eins: kannst Du Dir den jeweiligen Herren beim Sex vorstellen, kribbelt es auch etwas.
Dann bekommt man eine sanfte Grenzen hin, die Mann auch nicht völlig vor den Kopf stösst.

Ist die Art/der Zeitpunkt etc zu druckvoll, dann geht die Erotik bei mir sowieso in den Keller.
Da will ich auch keinen Sex mehr...
Es ist zwar nicht damenhaft aber ich habe wirklich mal in so einer Situation gesagt: wäre ich ein Mann, wäre mein bester Freund gerade runter gefallen.
Hab bezahlt und bin gegangen...
Aber ich musste lernen, dass ich nicht immer zum Verrecken die nette und Liebe sein muss.

Und das mit: wenn jemand es hat in der Jugend krachen lassen oder mal einen ons hatte, ist der raus....
Finde ich echt lächerlich.

Und übrigens auch völlig unerotisch...würde automatisch denken, da kann man Spass im Bett nicht erwarten.
Höchstens das irgendwann ein Vorwurf kommt, weil irgendwas gemacht wird, was in einer Bedienungsanleitung steht und ich nicht der Statistik entsprechend reagiere.
 
Top