• #31
Liebe Leute, es geht doch genau um die Frage: Absagen oder nicht? Und falls ja, wie?

Der Konsens ist klar: Ja, ehrlich absagen, gerne mit "Du bist leider nicht mein Typ". Und das wäre besser als keine Antwort.

Damit ist meine Frage beantwortet; und ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich (nett!) absage.
Die Alternative wäre für mich gewesen, gar nicht mehr zu antworten. Lügen werde ich sicher nicht, nett absagen ist dagegen für mich OK.
 
  • #32
Wo ist das Problem?
Ich habe in einer solchen Situation immer eine Absage geschrieben.
„Es tut mir leid, aber leider entsprichst du nicht dem Typ, nachdem ich suche.
Ich wünsche dir noch viel Erfolg“
Wir sind doch alle erwachsene Menschen und sollten wissen, dass das Aussehen natürlich auch eine wichtige Rolle bei der Partnersuche spielt.
Wenn Sie dir auf dem Bild überhaupt nicht zusagt, solltest du ihr eine Absage schreiben.
Ich habe allerdings auch schon erlebt, dass die Fotos und die Realität teilweise sehr weit auseinander liegen. Und zwar in beide Richtungen.
Das letzte mal war ich sehr positiv überrascht. Auf dem Bild sah die Frau ganz o.k. aus. Als ich sie dann traf war ich regelrecht überwältigt.

Hallo FS,


ich sehe das ähnlich. Es ist nun mal so, dass der erste Eindruck der Äußerliche ist und wenn dir das, was du siehst, nicht zusagt, dann ist es ebenso. Umgekehrt würdest du sicher auch eine ehrliche Antwort erwarten und kein Geschreibe um den heißen Brei.

Dennoch habe auch ich schon die Erfahrung gemacht, dass Fotos und Realität weit auseinander liegen können. Eine Möglichkeit wäre vllt. noch nach einem sehr aktuellen Bild (nicht älter als vier Wochen oder so) zu fragen.

Mir wurde bspw. auch schon ein paar Mal das gesagt, was ich teilweise selbst auch von mir denke: "Im real life siehst du besser aus als auf Bildern". Im Gegensatz zum online dating ist es mir im real life z.B. auch schon mal passiert, dass mir jemand optisch zuerst nicht zusagte, aber durch näheres Kennenlernen, die Person dann doch attraktiver für mich wurde. Beim online dating finde ich das schwieriger.

Es hat halt irgendwie doch einen hässlichen Beigeschmack von "online shopping": auf den Bildern hats gefallen, bei der Lieferung nicht. Ende vom Lied: Artikel wird zurückgeschickt. Es kam aber auch schon vor, dass ich Teile behalten habe, von denen ich zuerst nicht überzeugt war, diese aber mittlerweile zu meinen Lieblingsstücken gehören :)

Sei einfach auf höfliche Weise ehrlich. Alles andere bring euch beide nicht weiter.
 
  • #33
Ich finde, gib ihr eine Chance!!
Fotos alleine sagen nichts aus. Können einen völlig falschen Eindruck vermitteln. Das ist die virtuelle Gefahr! Nur der Mensch von Angesicht zu Angesicht kann Dir die endgültige Entscheidung bringen.
 
  • #34
Ich habe mal geschrieben: "du hast eine sehr angenehme Art zu schreiben, aber wirkst äußerlich leider irgendwie fremd auf mich"
 
  • #35
Ich finde, gib ihr eine Chance!!
Fotos alleine sagen nichts aus.
Es mag schon sein, dass manche Menschen im RL besser aussehen als auf Fotos. Dennoch kann man anhand von Fotos eine Tendenz erkennen.
Außerdem wissen wir nicht was ihm an den Fotos nicht gefallen hat. Eventuell gab es eine Diskrepanz zwischen beschriebenen Figur und dem wie er die Figur anhand des Fotos eingeschätzt hat.

"Du bist leider nicht mein Typ". Und das wäre besser als keine Antwort.
Wohl wahr. Sollte die Dame bei der Figur beschönigende Beschreibungen genutzt haben finde ich 'nicht mein Typ' ok. In anderen Fällen könnte eine nettere Alternative in Betracht kommen. z.B. 'ich präferiere als Partnerin blonde* Frauen'.
*oder was auch immer Du für eine Haarfarbe bevorzugst und sie nicht hat.
 
  • #36
Es mag schon sein, dass manche Menschen im RL besser aussehen als auf Fotos. Dennoch kann man anhand von Fotos eine Tendenz erkennen.
Ich weiß nicht, ob man das wirklich kann. Ich selber hab leider die umgekehrte Erfahrung gemacht...
Das Foto war toll, der Mann sah richtig gut aus. Wow! Wie er sich dann in der Realität präsentiert hat, will ich lieber nicht schildern. Es war jedenfalls ein ziemlicher Reinfall. Das hat meine Erwartungen an Fotos sehr korrigiert.

Ich finde, man muss eine Person als Gesamtheit sehen. Der erste Blick kann täuschen. Die Frau kann ein nettes Lachen haben, sexy Bewegungen etc Ich möchte jedem Mann, der nett schreibt, sympathisch rüberkommt, die Gelegenheit für mehr geben. Meine Freundin hat so ihre große Liebe kennengelernt!

Abzusagen mit "du bist nicht mein Typ" finde ich in Ordnung. Damit weiß ich auch, dass mein Gegenüber mehr auf äußere Werte achtet....
 
  • #37
Ich hatte mal ein Date, bei dem mir das Foto zuvor gut gefallen hat. Was soll ich sagen? Profifotos sind halt Profifotos, leider war die Realität dann nicht dem entsprechend, will sagen: er war es, klar, aber auch wieder nicht. Irgendwie tat er mir richtig leid. Ich finde mich selber komplett unfotogen, eine Freundin von mir ist so hübsch, aber auf Fotos sieht es aus als hätte sie ein Zombiegesicht, wir werden alle nicht schöner und nicht jünger.
 
  • #38
Ich finde auch, dass man ehrlich sein sollte und sagen kann, dass sie nicht dein Typ ist. Das ist einfach eine Tatsache und ja auch nichts schlimmes, denn es meint, dass es nicht passt und gut ist.
Gar keine Rückmeldung empfinde ich als unfair, denn jeder von uns möchte ja auch nicht so abgetan werden. Das hat was mit Respekt und Höflichkeit zu tun.

Zum Thema Fotos und Real Life: Ja, es gibt Menschen, die sehen auf Fotos sehr gut aus und in Wirklichkeit dann weniger und andersherum. Aber an dieser Stelle kommt es auch auf die Ausstrahlung an, die -finde ich jedenfalls- eine Menge mit ausmacht, ob ich jemanden attraktiv finde oder nicht.
 
  • #39
3) Sie gefällt mir nicht. Was macht man dann am besten?
Trotzdem treffen. Erstens kann der reale Eindruck ein völlig anderer sein, und zweitens willst Du die Frau ja nicht zum Anschauen. Die Chance, daß Du ihr eines Tages ins Ohr flüstern wirst „und ich Depp wollte unser erstes Date absagen, weil mir das Foto nicht gefiel” ist im Hinblick auf Eure bisherige Korrespondenz durchaus gegeben.
 
  • #40
Ich finde eine Absage bei fehlendem Interesse gehört zum guten Ton. Bei einer Frau, die du nur digital kennengelernt hast, reicht der Satz "Danke für die netten Zeilen, aber ich möchte im Moment keine weiteren Kontakte." Den Satz hatte ich als Absagebutton einer bekannten Partnerbörse gesehen, "geklaut" und übernommen. Dazu noch gute Wünsche fürs Suchen und Finden und chic wars.

Zu einer Begründung bist du nicht verpflichtet. Nach dem ersten Date wäre das was anderes, aber auch da reicht die Angabe, dass es nicht "gefunkt" hat. So hab ich es in meiner Online-Suchzeit gemacht und nie etwas Negatives erlebt. Manchmal kam sogar ein "Danke für die nette Absage" oder ein "Schade, wenn du doch noch Interesse hast, würde ich mich über eine Nachricht freuen".

"Du bist nicht mein Typ" fände ich nur angebracht, wenn sich die Fotos, das tatsächliche Aussehen bzw. Alter oder Figur als deutliche Selbstüberschätzung oder Schwindel erweisen.
 
  • #41
Sorry, aber "du bist nicht mein Typ" ist so ziemlich der nichtssagendste und am wenigsten "hilfreiche" Absagegrund den es gibt. Vor allem wenn man(n) das ständig liest glaubt man irgendwann man ist der Typ von niemandem.
 
  • #42
Vor allem wenn man(n) das ständig liest glaubt man irgendwann man ist der Typ von niemandem.
Genau aus dem Grund würde ich niemanden mit "du bist nicht mein Typ" vor den Kopf stoßen.
Neutraler wäre es zu schreiben, dass man zur Zeit nicht zur Verfügung steht weil man sich auf andere Kontakte konzentrieren möchte. Dann hörst du wahrscheinlich nie wieder was, weil niemand die zweite Wahl sein will.
 
  • #43
Sorry, aber "du bist nicht mein Typ" ist so ziemlich der nichtssagendste und am wenigsten "hilfreiche" Absagegrund den es gibt. Vor allem wenn man(n) das ständig liest glaubt man irgendwann man ist der Typ von niemandem.

Sorry, aber jemand, der dir absagt, will dir nicht helfen, deswegen gibt er/die dir auch keine „hilfreiche“ Antwort.
Dieser Mensch will dich loswerden, ohne dich über die Maßen zu kompromittieren. Daher eine eher allgemeine, in deinen Augen „nichtssagende“ Antwort.
Eigentlich ist „du bist nicht mein Typ“ sogar eine ziemlich konkrete, vielsagende Antwort. Sie bedeutet einfach „du gefällst mir nicht“, ohne irgendwie ins Detail zu gehen. Was willst du denn mehr?

Muss ja nicht nur das Aussehen sein, es kann ja auch eine Art zu schreiben sein, oder irgendwelche Vorlieben, oder was auch immer.

Wenn du das öfter hörst, dann ist das zwar schade, aber dann wird das wohl so sein. Wenn das nach einer Fotofreischaltung passiert, dann wird es wohl daran liegen, dass entweder das Bild grottig ist, oder deine Person selbst eben einfach nicht so super aussieht, so dass sie den Geschmack der meisten Frauen eben nicht trifft. In dem Fall hättest du recht, dann bist du leider jemand, der einfach „der Typ von niemandem“ ist.

Glaube ich allerdings nicht, denn zu jedem Menschen gibt es jemandem, dem man gefällt, und der eben genau das, was andere ablehnen, gut findet. Es gibt immer jemanden, der keinen Massengeschmack hat, deshalb sollte man sich dadurch aber nicht entmutigen lassen.

Aber wenn jemand sagt „du bist nicht mein Typ“, dann ist das de facto so. Du gefällst denen dann aus irgendeinem Grund nicht und mehr musst du auch nicht wissen.
 
  • #44
Bei einer Frau, die du nur digital kennengelernt hast, reicht der Satz "Danke für die netten Zeilen, aber ich möchte im Moment keine weiteren Kontakte."
Der FS hat den Kontakt zur Frau initiiert. In dem Fall fände ich eine Absage mit diesem Wortlaut etwas seltsam. Ich würde mich fragen, warum er mich überhaupt kontaktierte wenn er kein Interesse an Kontakt hat bzw. ob ich etwas schrieb, das ihn 'vergraulte'.
Wenn man hingegen der angeschrieben Part ist und man den Schreiber nicht kennenlernen möchte, finde ich den Text gut.
 
  • #45
Sorry, aber jemand, der dir absagt, will dir nicht helfen, deswegen gibt er/die dir auch keine „hilfreiche“ Antwort.
Dieser Mensch will dich loswerden, ohne dich über die Maßen zu kompromittieren. Daher eine eher allgemeine, in deinen Augen „nichtssagende“ Antwort.
Eigentlich ist „du bist nicht mein Typ“ sogar eine ziemlich konkrete, vielsagende Antwort. Sie bedeutet einfach „du gefällst mir nicht“, ohne irgendwie ins Detail zu gehen. Was willst du denn mehr?

Ich würde einfach eine etwas konkretere Antwort erwarten und wissen wollen WAS ihr denn nun nicht gefällt (zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu wenig Haare, zu viele Kinder, zu wenige Kinder, zu weit weg, zu nah dran...).
 
  • #46
Der FS hat den Kontakt zur Frau initiiert. In dem Fall fände ich eine Absage mit diesem Wortlaut etwas seltsam.
Er könnte ja in den Tagen von seinem Anschreiben bis zur Freischaltung der Fotos eine andere Kennengelernt haben. Wenn dazwischen nur wenige Stunden liegen, hast du natürlich recht. Dann würde ich mir wohl leicht verschaukelt vorkommen. Oder es als ein durch die Blume gesagtes "du bist nicht mein Typ" verstehen. -Was es ja auch ist bzw. sein kann.
 
  • #47
Ich würde einfach eine etwas konkretere Antwort erwarten und wissen wollen WAS ihr denn nun nicht gefällt (zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu wenig Haare, zu viele Kinder, zu wenige Kinder, zu weit weg, zu nah dran...).

Wozu? Warum soll ich einem wildfremden Menschen meinen Geschmack aufdrücken und ihr schreiben, dass mir ihre Nase nicht gefällt, dass sie auf dem Foto ungepflegt aussieht oder mir ihre Haare zu lang oder zu kurz sind?
 
  • #48
Wozu? Warum soll ich einem wildfremden Menschen meinen Geschmack aufdrücken und ihr schreiben, dass mir ihre Nase nicht gefällt, dass sie auf dem Foto ungepflegt aussieht oder mir ihre Haare zu lang oder zu kurz sind?

Da gebe ich dir recht. Was soll das? Wenn ich nicht sein Typ bin, wenn ich zu kurze Haare habe oder ihm zu dick bin, dann ist es seine Sache und kann mir egal sein. Es ist ja nicht so, dass es ein Mangel ist, der behoben werden muss. Ein anderer Mann mag genau das an mir.
Ich habe mich immer etwas geärgert über solche Absagen. Auch "du bist nicht mein Typ" suggeriert "du bist nicht schön genug". Absage nach Fotofreigabe ist immer etwas unglücklich, denn da geht es immer um die Optik.
Ich habe immer noch 2-3 Nachrichten ausgetauscht, evtl. auch mal telefoniert und dann entschieden.
 
  • #49
Wozu? Warum soll ich einem wildfremden Menschen meinen Geschmack aufdrücken und ihr schreiben, dass mir ihre Nase nicht gefällt, dass sie auf dem Foto ungepflegt aussieht oder mir ihre Haare zu lang oder zu kurz sind?

Weil ich dann herausfiltern kann ob es Dinge sind die ich ändern kann. Wenn mir 10 Frauen sagen dass ich auf dem Bild ungepflegt aussehe dann kann ich ein neues, besseres machen. Somit habe ich eine Einflussmöglichkeit. Wenn mir 10 Frauen jedoch sagen dass sie mich wegen meiner Glatze nicht mögen - darauf habe ich keine Einflussmöglichkeit, denn die habe ich nun mal.
 
Top