G

Gast

Gast
  • #1

Melden oder ignorieren? Was meint ihr Männer?

Ich bin in einen Mann verliebt, mit dem ich eine Affäre habe. Wir sind beide Single.Das geht jetzt schon ein Jahr so.
Wir sind 39 und er 42 und ich freu mich immer wahnsinnig, ihn zu sehen und genieße die Zeit sehr mit ihm. Er sagt ebenfalls, dass er findet, dass die Zeit jedes Mal viel zu schnell vorbeigeht und er sich immer so freut, trotzdem würde er mich nie bitten, morgens noch da zu bleiben. Für mich ist das so o.k., auch wenn ich immer das Gefühl habe, dass ich ihn mehr vermisse als er mich. Manchmal habe ich aber auch das Gefühl, dass es mehr ist. Er kokettiert immer damit, dass ich ja nur seine Körper wolle. Er weiß aber, dass das nicht so ist.
Früher schrieb er mir immer täglich sehr viel, rief mich auch an, ich hatte das Gefühl, dass ihm sehr viel an mir liegt, was er auch immer sagte. Wir haben sehr innige Nächte, finde ich.
Seit Kurzem ist er zwar bei unseren Treffen so alle 2 Wochen sehr süß, sagt auch immer, wie sehr er sich freut, ist aufmerksam und lieb, aber er meldete sich danach gar nicht mehr, bzw. kamen nur noch Höflichkeits-SMSen: "Alles klar?" "Wie gehts?" "Wünsch Dir einen schönen Tag!" und ansonsten war Ruhe bis zum nächsten Treffen.
Als ich ihm schrieb, dass ich die letzte Nacht sehr schön fand, kam nur ein "War ganz fein!" zurück - was sich wirklich seltsam anhört (blödes Wort). Irgendwie fand ich das unverschämt, aber vielleicht bin ich auch empfindlich.
Als ich ihm schrieb, dass ich an ihn denke und ihn vermisse, kam gar nichts außer ein Kuss-Smiley zurück, danach tagelang nichts.
Er war mit Freunden im Skiurlaub und als er zurückkam, kam auch nur "Na? Alles klar?" und wir redeten belangloses Zeug per Chat übers Skifahren.
Für meinen Geschmack sehr kumpelhaft. Hab mich dann erst mal nicht auf seine SMS gemeldet zurückgemeldet, danach noch ein "Bist Du untergetaucht?" per SMS von ihm und da ich mich danach auch nicht gemeldet habe, weil ich das auch ein bisschen dürftig fand, kam von ihm jetzt 10 Tage gar nichts mehr.
Bin ich zu zickig oder soll ich es dabei endgültig belassen, weil er ja anscheinend nicht mehr sonderlich interessiert scheint? Oder traut er sich nicht?
Es ist seltsam, aber ich habe bei diesem Mann keine Ahnung, wie er tickt?
Er ist einerseits immer so empfindlich und dann wieder so unterkühlt, dann wieder so herzlich und innig und dann wie ein Fremder.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Klingt für mich ziemlich einfach: Er hat das Interesse an dir verloren und traut sich das dir aber nicht direkt zu sagen.

Wie kann so was passieren? Gerade als Single vermisst man manchmal etwas und du warst halt grad da und hast ihm das gegeben. Wahrscheinlich war ihm von vorneherein klar, dass er von dir nie mehr wollte (daher immer das unverbindliche Verhalten). Aber es tat einfach zu gut. Vielleicht hatte es sogar etwas mehr empfunden und das hat sich inzwischen "normalisiert".

Ich kann dir leider Null Hoffnung machen.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS, ich kenne auch so Einen. Bin auch nie aus ihm schlau geworden - sehr sehr ähnlich. Ich glaube, das nachlässigere und weniger liebevolle "Melden" kommt dann, wenn "er" sich deiner zu sicher ist! Versuch mal so zu tun als sei er dir nicht so sehr wichtig. Vor allem, schreibe nichts mehr über deine innigen Gefühle für ihn. Noch eine Frage, ich hoffe sie wird mit veröffentlicht denn es interessiert mich wirklich: ist er vielleicht vom Sternzeichen her Jungfrau? Ich habe auch von anderen Frauen schon erzählt bekommen von Männern, die sich so verhalten haben: Mal so liebevoll und innig, dann wieder distanziert und geradezu abweisend - trotz Verliebtheit - und eben auch dieses Sternzeichen hatten. Ist vielleicht nur Zufall aber mich interessieren solche Zusammenhänge auch. Zumal ich die Verhaltensweise bis heute nicht verstehen kann. Meiner ist immer wieder und leider auch immer mehr auf Distanz gegangen und weil ich nicht kühl und berechnend genug sein konnte, um ihn gezielt zu manipulieren (war leider total verliebt), wurde das immer schlimmer, er saß am längeren Hebel, ich wurde für ihn immer unattraktiver, weil ich halt immer ehrlich bin und Gefühle äußern muss (auch verbal/ schriftlich) - das Ende vom Lied war bei mir, dass er Schluss gemacht hat und ich weiß bis heute nicht wie er getickt hat, und ob er mich je geliebt hat oder nur begehrt, und habe immer noch nach etlichen Monaten Liebeskummer wegen ihm.... ich wünsche dir dass dir das erspart bleiben wird - du muss versuchen kühler und berechnender zu werden - zeige keine Gefühle mehr, sage vor allem nichts mehr in der Richtung. Schreibt er dir eine Message, antworte erst nach längerer Zeit als du es normalerweise tun würdest. Oder antworte mal gar nicht, wenn dir seine Message nicht gefallen hatte!
Aber bleibe immer freundlich im Ton, wenn du dann was schreibst. Aber nichts mehr von Gefühlen. Er muss diese Sicherheit und seine Selbstgefälligkeit (Arroganz?) wieder verlieren! Sonst hast du schlechte Karten, meiner Meinung nach. W
 
G

Gast

Gast
  • #4
Kopfschüttel! Wie kann man bloß, seine kostbare und einmalige Zeit mit solchen Menschen verplempern, die sich so verhalten und wo es nur um die ausschließliche Körperbefriedigung geht? Ich glaube da werden viele guten Gefühle abgeschliffen, man wird sachlich, berechnend und kalt. Ich denke, er hat noch einige solche Frauen wie dich an der Angel, und wenn er gerade keine andere als dich hat, ist er zu dir nett, ansonsten kurz und angebunden, damit er die Zeit mit einer anderen verbringen kann. Du machst dir selbst was vor und machst dich dabei ganz ehrlich gesagt kaputt. m,48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Es ist und bleibt eine Affäre mit Schwerpunkt Intimität. Von seiner Seite kannst du nicht mehr erwarten - da wird nicht mehr kommen. Irgendetwas fehlt od. stört ihn, daher lässt er sich auf keine Liebesbeziehung ein. Falls es dir weht tut oder du dir mehr versprichst, vergiss es und distanzier dich. Falls du dich bewusst trennst, kann es sein, dass er den Verlust bemerken wird und leidet. Eine Liebesbeziehung wird es trotzdem kaum geben.

Hatte mehrere solcher Affären in den letzten Jahren. Ein, zwei Mal war ich anschl. enttäuscht, als sich die Frauen zurückgezogen resp. sich getrennt haben. Ich war echt traurig und habe sie sehr vermisst. Es gab für mich jedoch immer Gründe resp. zu wenig Gefühle, dass ich mich nicht 100% festlegen wollte. Aktuell versuche ich, Affären zu vermeiden, da es doch immer wieder kompliziert wird. Klappt ganz gut. m45
 
G

Gast

Gast
  • #6
Eure Gefühle passen nicht zueinander. Du bist verliebt und für ihn verliert die Affäre nach einem Jahr an Spannung, anderes wird wieder interessanter, Nachlässigkeiten schleichen sich ein.

Ja, ich würde mich trennen, weil es mit der unterschiedlichen Gefühlslage nicht mehr passt und für Dich Leidensdruck entsteht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich würde dir raten, dich durch solche banalen Sprüche nicht in Rage bringen zu lassen, weil dadurch wird er sich noch mehr zurückziehen. Je mehr du dich aufregst, desto mehr löst er sich von dir.

Mein Affäremann hat damals die unterbelichtesten Sprüche gebracht, die eigentlich immer wieder gleich dämlich formuliert waren. Wie von einem Erstklässler. Ich habe erst sehr viel später gecheckt, dass das so eine Masche von ihm war. Wollte ich nämlich streiten oder mich durchsetzen oder ihm ein Ultimatium stellen, hat er auf sein Artikulationsniveau eines Erstklässer zurückgegriffen, da war kein Durchkommen mehr. Er hat sich einfach dumm gestellt. Hat sich aber plötzlich aufgelöst, nachdem ich "Bye bye" gesagt habe.

Du bist nicht zickig, aber eine Frau, die etwas von ihm fordert. Und eine Frau, die fordert, die ist nie passend für eine angenehme Affäre. Entweder nervst du ihn soweit, dass er sich gar nicht mehr so schnell meldet oder es nervt dich bald selber und du gehst. Meist sind es die Frauen, die ohnehin von sowas die Nase voll haben und gehen, eben weil so ein Verhalten am Mann nervt.

Er hat an dir momenten nur rein sexuelles Interesse. Gut für dich, wenn du das genießen kannst, schlecht für dich, wenn es dich ausbeutet.

Du wirst nur sehr wenige Frauen finden, die über längere Zeit eine Affäre führen können ohne Energieverlust und indem sie sich zu 100% demütig zurückschrauben und die Anweisungen, Zeit und Termine ihres "Sexgottes" per SMS erwarten. Die Frauen sind in der Regel auch anders als andere Frauen. Merkt man ihnen schon optisch an. Sie wollen unabhängig und selbstständig bleiben, haben häufig selber Bindungs- und Partnerschaftssschwierigkeiten und das emotionale Muster färbt im Laufe der Zeit ganz stark von den Männern ab.

w (<-weiss wovon sie spricht, ehemalige Affärefrau (eines ebenfalls wechselhaften Jungfrau-Geboreren, weil das Thema scheinbar hier so wichtig für jemanden war)).
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich denke auch er hat das Interesse verloren. Was jetzt noch so kommt von ihm, sind höflichkeitsfloskeln. Um dich einfach warm zuhalten, oder bei Laune zuhalten, falls er wieder Sex will.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Na dann war es ja richtig, dass ich mich auf die letzten Nachrichten von ihm gar nicht mehr gemeldet habe.Ich frage mich trotzdem, wie man einerseits anscheinend das Interesse verlieren kann, aber andererseits so innig sein kann, wenn wir zusammen sind und so unsicher noch dazu.
Zum Sternzeichen: Nein, er ist nicht Jungfrau :)
Und ich wollte nie "mehr" von ihm, weil ich für eine echte Beziehung einen anderen Typ Mann brauche. Das war uns beiden immer klar.

Aber schade,
ich lerne einfach keine anderen interessanten Männer kennen.
Die haben alle kein Geld und keine Freunde und ein völlig langweiliges Leben.
Er ist so voller Leben und Energie.
Und ich mag ihn einfach wirklich gerne. Als Mensch.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #10
Warum das so sein kann? Vielleicht ist er in bestimmten Situationen (körperlich?) genau der Typ Mann, der zu dir passt und in anderen nicht (sonst würdest du ja nicht schreiben: ...einen anderen Typ Mann brauche). Und in diesen Situationen fühlst du dich einfach wunderbar und genießt es total. Umgekehrt ist es vielleicht auch so.

Wenn dem so ist, ist es klar, warum du nicht so einfach loslassen möchtest/kannst.

Ich kann dir aber versprechen, es gibt so viele Männer da draußen. Und sicher gibt es jemand, mit dem du Ähnliches genießen kannst und der auch wirklich zu dir passt sprich ein Typ für eine Beziehung ist.

Du lernst keine anderen interessanten Männer kennen? Na dann musst du wohl mal was Neues ausprobieren. Kennst du den Spruch: "wenn man immer das tut, was man bisher getan hat, bekommt man immer das, was man bisher bekommen hat"? Laut Studien funktioniert Kennenlernen am besten in Vereinen. Also, welche Hobbys hast du oder wie wäre es mit einem neuen Hobby?

m48
 
G

Gast

Gast
  • #11
Versuch mal so zu tun als sei er dir nicht so sehr wichtig.

Von solchen Ratschlägen halte ich dann nicht viel, wenn es darum geht, dem anderen etwas vorzuspielen (damit er reagiert).

Du solltest wirklich versuchen, Distanz zu ihm aufzubauen, lass nicht alle deine Gedanken nur um ihn kreisen, unternimm Dinge, die dir Spaß machen (frau kann auch alleine oder mit einer Freundin in Urlaub fahren), lebe das und "mach es ihm nicht vor".

Vermisst er anschließend den Kontakt, die Treffen, eure Intimität und meldet sich wieder, kannst du frei (!!) wählen, ob du die Affäre mit ihm locker fortsetzen möchtest. Nur wenn du dich gedanklich etwas von ihm entfernst, bist du offen für neue Begegnungen - vielleicht sogar für einen Mann, mit dem du gerne mehr als nur eine Affäre hättest. w
 
G

Gast

Gast
  • #12
weil er ja anscheinend nicht mehr sonderlich interessiert scheint?

Im Gegenteil. Die Antwort steht hier:

Er kokettiert immer damit, dass ich ja nur seine Körper wolle.

Ich selbst würde mich so äußern, wenn es mir darum ginge, Deinen Widerspruch herauszufordern. Der kommt aber nicht, und das bedeutet Zustimmung: Du willst tatsächlich nur seinen Körper.


Anscheinend nicht. Ich würde das an Deiner Stelle mal klären - falls es nicht längst schon zu spät ist.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich kann Gast 11 voll und ganz zustimmen. Ausserdem, das Verhalten welches du von ihm beschreibst kommt mir sehr bekannt vor und zwar von mir selbst.

Ich würde an seiner Stelle auch annehmen du hast das Interesse verloren wenn du anfangen würdest dich jetzt seltener zu melden, mich nach und nach distanzieren und es in kauf nehmen, dass es evtl. vollständig im Sande verlaufen würde, ganz gleich was ich für dich empfinden würde.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich selbst würde mich so äußern, wenn es mir darum ginge, Deinen Widerspruch herauszufordern. Der kommt aber nicht, und das bedeutet Zustimmung: Du willst tatsächlich nur seinen Körper.
...

Ich würde das an Deiner Stelle mal klären - falls es nicht längst schon zu spät ist.

Ich habe natürlich widersprochen.
Die Sache ist aber, dass ich ja von seinem Herzen nichts bekomme. Er sagt zwar, dass das doch gar nicht stimmt, aber wenn er etwas für mich empfinden würde, dann würde er sich doch nach unseren Treffen nicht nur so sporadisch melden. Ich weiß ja, wie oft er sich anfangs gemeldet hat. Das ist ja ein Trauerspiel, diese Höflichkeits-SMSen.
Ich weiß auch nicht, wieso er immer von mir hören will, dass ich nicht nur seinen Körper will, denke aber, das ist nur Selbstbestätigung.
Er hat früher auch immer gesagt, er findet es schade, dass ich nicht verliebt wäre, hat mich aber grundsätzlich nur als Affäre behandelt.
Er kann doch nicht erwarten, dass ich mich zur Komplett-Idiotin mache!? Wenn von ihm so wenig kommt, halte ich mich eben auch zurück, alleine aus Selbstschutz.
Wenn er interessiert wäre, könnte er ja mal nachfragen, wieso ich mich plötzlich nicht mehr zurückmelde seit 2 Wochen!? Tut er aber nicht.
Also scheint er ja froh zu sein, dass es so ist.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich würde an seiner Stelle auch annehmen du hast das Interesse verloren wenn du anfangen würdest dich jetzt seltener zu melden, mich nach und nach distanzieren und es in kauf nehmen, dass es evtl. vollständig im Sande verlaufen würde, ganz gleich was ich für dich empfinden würde.

Naja, ich hatte ihm geschrieben, dass ich ihn vermisse und da kam außer einem Kuss-Smiley tagelang nichts.
Dann hab ich ihm gesagt, dass ich es schön fände, wenn er irgendwie mal ansatzweise etwas emotionaler in seinen SMSen sein würde... und hab geschrieben, dass ich an ihn denke - da kam auch nichts.
Ich hab ihm ne Frage geschickt (hatte jetzt nichts mit UNS zu tun), da kam auch keine Antwort.
Und dann Tage später kam ein: "Alles ok bei Dir?"

Ich schrieb ihm nen Monat früher, dass ich es schön fände, wenn er jetzt bei mir wäre und dann kam, dass er das schön findet, dass ich ihm sowas schreibe und wir uns sehen müssen. Haben wir dann auch. Aber von ihm kommt grundsätzlich gar nichts. Ich habe das Gefühl, dass er es mag, dass ich ihn mag, aber es kommt irgendwie von ihm nichts zurück.
Ich habe ihm schon öfter gesagt, dass mir das so nicht reicht, nicht mal für eine Affäre. Ich hab ihm auch schon gesagt, dass ich nicht weiß, was er eigentlich von mir will.
Ich kriege nie eine klare Antwort.
Außerdem hatte ich einen Liebesbrief von einer anderen Frau bei ihm gefunden und die schrieb ihm auch ne SMS, als ich mal bei ihm war.
Als ich ihn einen Tag später darauf ansprach, fragte, er, wen ich denn meine...!?

Ich denke, er ist einfach anderweitig beschäftigt und ich bin nicht (mehr) sonderlich wichtig. Er nimmt mich eher noch so mit, weil es vertraut ist und er mich schon irgendwie mag, aber sich auch leicht anders beschäftigen kann.
Ich habe schon mehrfach versucht, mit ihm zu reden, aber das hat er immer abgeblockt.
Und ich hatte ihm sogar letztes Jahr auch schon mal gesagt, dass ich mich verliebt habe, aber da kam von ihm NICHTS.
Wenn ich mich dann zurückgezogen habe, meinte er, wir müssen UNBEDINGT reden, aber als ich dann bei ihm war, hatte er nie das Bedürfnis, mit mir zu reden, redete aber etwas von: "Schade, dass Du nicht mehr verliebt bist."

Ich versteh ihn nicht. Teilweise denke ich so, wie Gast 11 und 12, aber dann bin ich wieder der Meinung, dass ich schon genug getan habe und wenn von ihm nichts kommt, bin ich ihm eben egal.
Schade, aber dann ist es so. Ich habe keine Lust, mich zur kompletten Idiotin zu machen.
Eine kurze Nachfrage, wieso ich mich so plötzlich nicht mehr melde, wäre drin, wenn er mich auch nur ansatzweise vermissen würde.
Ich denke aber, dass er gar nicht an mich denkt und das finde ich nach der letzten (für mich zumindest) wirklich schönen Nacht schon sehr schräg.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hier muss man wieder zwischen den Zeilen lesen, um zu verstehen, was wirklich passiert.

Der Mann meldet sich mit kurzen SMS - aber der SF reicht das nicht ("zu dürftig" - "Höflicheits-SMS")
Der Mann ist "aufmerksam und lieb" - aber der SF reicht das nicht.
Innige Nächte - der FS reicht das nicht.

Dann fängt sie an, gar nicht mehr zu antworten und fragt dafür hier allen erstens, ob sie zu zickig ist.
Lustig, wenn es nicht so traurig wäre.

Die FS ist in meinen Augen ein perfektes Beispiel für den Narzissmus in unserer Gesellschaft (man lese "die narzisstische Gesellschaft" von Maaz.

Immer der Meinung, sie sei mehr wert, hätte mehr verdient.
Prinzessinenverhalten. Gleichzeitig unreif, denn der schweigt auf ihr Liebesgeständnis, was natürlich heisst, dass er sie nicht liebt, und sie kann nun keine bewusste Entscheidung treffen, mit ihrer verständlichen trauer darüber verantwortungsvoll vor sich selber umzugehen.
Stattdessen sucht sie hier Antworten, die ihr "Recht geben" sollen.

Ich rufe dazu auf
Prinzessinen aller Länder, mailt euch nur von einem Einsamkeitstürmchen zum anderen zu, dass es keine echten Prinzen mehr gibt, die euch verdient hätten. Ihr werdet nur auf Männer treffen, die das tun, was der Mann der FS macht. Die Männer, die echt ihr Leben mit euch teilen wollen, Familie gründen, gemeinsam Verantwortung tragen wollen, finden hoffentlich Frauen, die das auch wollen und können. Oder haben sie schon gefunden.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Die Männer, die echt ihr Leben mit euch teilen wollen, Familie gründen, gemeinsam Verantwortung tragen wollen, finden hoffentlich Frauen, die das auch wollen und können. Oder haben sie schon gefunden.

Also ich weiß ja nicht, wieso Du Deine Erfahrungen mit irgendeiner "Prinzessin" nun auf mich produzierst, aber der Mann, von dem ICH geschrieben habe, wollte niemals(!) mit mir eine Familie gründen, nie mit mir sein Leben teilen. Er geht nicht einmal öffentlich mit mir essen.
Ich hatte ihn mehrfach gefragt, was los sei, dass er sich gar nicht meldet und er schrieb immer, es sei alles ok und es sei nichts los. Sorry, aber ein Mann, der mit mir die Nacht verbringt und sich dann erst mal mehrere Tage nicht mehr meldet und dann sagt, es sei alles o.k., der tickt einfach komisch.
Für den bin ich eben nur eine Gespielin für ein paar nette Abende.
Ich habe nichts gegen eine Affäre, es muss keine feste Beziehung sein, wenn ein Mann das gerade nicht kann oder will. Aber wenn ich das Gefühl habe, dass er mich gar nicht vermisst, dann fühlt er eben nichts für mich und welchen Sinn macht denn dann ein weiteres Treffen?
Entweder, ein Mann lässt sich zumindest zu einem Teil auch gefühlsmäßig auf mich ein, öffnet sich und zeigt mir das dann auch oder er tut es eben nicht. Das liegt aber dann nicht daran, dass er es nicht kann oder ich zu prinzessinnenhaft bin, er ist dann eben wie oben geschrieben nicht so wirklich interessiert. Vielleicht hat er ja auch eine andere Frau kennengelernt!?
Aber ich finde, Du verdrehst schon etwas die Fakten.
Ich fände es ja schön, wenn der "Fehler" bei mir liegen würde. Ich würde gerne etwas an der Situation ändern, deswegen frag ich ja hier und Deine Gedanken gingen mir teilweise auch durch den Kopf.
Aber eigentlich habe ich ihm schon gesagt, was ich empfinde.
Und ich finde, dass jeder Mensch mehr verdient hat, als eine unterkühlte SMS nach einer schönen Nacht. Wenn ich dann schon Prinzessin bin, dann bin ich es eben. Ich habe so was noch nie erlebt.
Ich finde den Mann schwierig.

fs
 
G

Gast

Gast
  • #18
Dann fängt sie an, gar nicht mehr zu antworten und fragt dafür hier allen erstens, ob sie zu zickig ist.
Lustig, wenn es nicht so traurig wäre.

Die FS ist in meinen Augen ein perfektes Beispiel für den Narzissmus in unserer Gesellschaft (man lese "die narzisstische Gesellschaft" von Maaz.

Immer der Meinung, sie sei mehr wert, hätte mehr verdient.
Prinzessinenverhalten.

Und was rätst Du jetzt der FS, wenn sie anscheinend schuld sein soll an allem?
Soll sie in Zukunft immer 1-2 Wochen verharren und sich dann freuen wie Schmidts Katze, wenn der gnädige Herr wieder ein liebevolles "Alles klar bei Dir?" schreibt, um sie zu treffen, weil er spontan doch Lust auf ein bisschen weibliche Nähe hat?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo FS, ich bins nochmal Gast 12.

Nach diesem Beitrag erscheint mir deine Geschichte in einem anderen Licht und ich würde das an deiner Stelle nicht mehr mitmachen. Hab auch den Eindruck dass du schon genug getan hast und er dich nur hinhält.

Ich wäre mir zu Schade das weiter mitzumachen das hast du sicher nicht nötig, vor allem wenn es dir selbst für eine Affäre zu wenig ist. So Sprüche wie "schade das du nicht mehr verliebt in mich bist" können Psychospielchen sein, welche, wenn es denn so ist, du nur verlieren kannst und von den schönen Nächten würde ich mich auch nicht blenden lassen. Ich denke mit schöne Nächte meinst du wohl sein Verhalten und die Atmosphäre und nicht nur seine Ausdauer und sein können. Daraus solltest du keine Rückschlüsse auf seine Gefühle zu dir ziehen, das macht er möglicherweise aus reinem Eigennutz.

Ich hab folgenden Eindruck: Er geniest es von dir begehrt zu werden und damit das so bleibt gibt er sich in eurer gemeinsamen Zeit Mühe. Ist er alleine geniest er die Bestätigung das du ihm nachschmachtest und hinterherläufst und wenn du dich distanzierst lotet er mit Komentaren wie dem oben schon zitierten aus obs noch so ist oder er es gerade zu weit treibt.

Um es kurz zu machen. Ich denke er spielt mit dir und deinen Gefühlen und das würde ich nicht mit mir machen lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
JA, so etwas kenne ich auch.
Ein Affärenmann. Wenn wir zusammen waren, hätte sich schwören können, dass er mich über alles liebt, so aufmerksam und liebevoll war er. Und der Sex war der Hammer. Wenn wir getrennt waren, haben wir oft über messenger oder sms kommuniziert. Es kam nie eine Gefühlsäußerung, nach dem Motto, daß er mich vermisst, oder gerne hat oder irgendetwas. Obwohl ich ihm meine Gefühle durchaus mitgeteilt habe, ich war nämlich wirklich sehr in ihn verliebt.
Ich habe sehr darunter gelitten. Mir ging es nur gut, wenn wir zusammen waren.

Mein Rat: Mach Schluss mit ihm und tu dir das nicht an. Es dauert vielleicht ein halbes Jahr, bis du darüber hinweg kommst, aber da muss man durch. Dann kannst du nach einem Mann Ausschau halten, der deine Liebe wirklich verdient. Es geht nämlich auch anders und das zu erfahren ist super schön. So geht es mir gerade .-))

W 51
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hier muss man wieder zwischen den Zeilen lesen, um zu verstehen, was wirklich passiert.

Der Mann meldet sich mit kurzen SMS - aber der SF reicht das nicht ("zu dürftig" - "Höflicheits-SMS")
Der Mann ist "aufmerksam und lieb" - aber der SF reicht das nicht.
Innige Nächte - der FS reicht das nicht.

Dann fängt sie an, gar nicht mehr zu antworten und fragt dafür hier allen erstens, ob sie zu zickig ist.
Lustig, wenn es nicht so traurig wäre.

Die FS ist in meinen Augen ein perfektes Beispiel für den Narzissmus in unserer Gesellschaft (man lese "die narzisstische Gesellschaft" von Maaz.

Immer der Meinung, sie sei mehr wert, hätte mehr verdient.
Prinzessinenverhalten. Gleichzeitig unreif, denn der schweigt auf ihr Liebesgeständnis, was natürlich heisst, dass er sie nicht liebt, und sie kann nun keine bewusste Entscheidung treffen, mit ihrer verständlichen trauer darüber verantwortungsvoll vor sich selber umzugehen.
Stattdessen sucht sie hier Antworten, die ihr "Recht geben" sollen.

Ich rufe dazu auf
Prinzessinen aller Länder, mailt euch nur von einem Einsamkeitstürmchen zum anderen zu, dass es keine echten Prinzen mehr gibt, die euch verdient hätten. Ihr werdet nur auf Männer treffen, die das tun, was der Mann der FS macht. Die Männer, die echt ihr Lebend mit euch teilen wollen, Familie gründen, gemeinsam Verantwortung tragen wollen, finden hoffentlich Frauen, die das auch wollen und können. Oder haben sie schon gefunden.

Das ist eine komplette
Verdrehung der Tatsachen, so wie die FS es schildert, will dieser Mann eben gerade keine Partnerschaft im klassischen Sinne. Der Fehler liegt nicht bei ihr, sie empfindet viel für diesen Mann und er eben umgekehrt nicht, er redet und handelt ganz anders. Ich wünsche ihr die Kraft, sich von ihm zu trennen. Das was du hier schreibst ist unrichtig und provokant gegenüber der FS
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,

ich war vor dir mit diesem Mann zusammen. Das lief ganz ähnlich wie bei Euch. Sehr innige Tage und Nächte, die mich glauben ließen, dass da Potential für "mehr" ist. Aber dennoch blieb es von seiner Seite bei lockerem Kontakt. Es kamen zwischendurch immer wieder SMS um zu schauen, ob ich noch am Start bin. ""Alles klar?" "Wie gehts?" "Wünsch Dir einen schönen Tag!" und jede Menge Smilies. Auf näheres Nachfragen "War ganz fein!" oder "Kuss".
Er war unfreiwillig Single; sagte er. Bis ich dahinter kam, dass er mit mehreren Frauen gleichzeitig diese Kommunikation führt. Ganz zu schweigen von seiner festen Freundin.
Ab da hoffte ich nicht mehr auf eine Zukunft und war gezwungen mich zu entlieben.Sich daraus zu befreien und die Zeiträume zwischen seinem Skifahren und dem nächsten gemeinsamen leidenschaftlichen Treffen ist schwer. Die Wahrheit zuzulassen ist traurig und demütigend.

Alles Gute dir!
 
G

Gast

Gast
  • #23
Für den bin ich eben nur eine Gespielin für ein paar nette Abende.

Natürlich, das bist Du, aber Du weißt nicht, ob er es vielleicht insgeheim nicht doch anders möchte. Männer geben sich, was ihr Gefühlsleben angeht, keine Blöße. Wenn die Frau nur eine Affäre sein will, dann wird der Mann von sich behaupten, daß er ja auch genau das will: eine Affäre. Auch wenn es tief in ihm drin ganz anders aussieht. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Aber eigentlich habe ich ihm schon gesagt, was ich empfinde.
Und ich finde, dass jeder Mensch mehr verdient hat, als eine unterkühlte SMS nach einer schönen Nacht. Wenn ich dann schon Prinzessin bin, dann bin ich es eben. Ich habe so was noch nie erlebt.
Ich finde den Mann schwierig.

fs

Liebe FS, du hast zum falschen Zeitpunkt das Falsche gemacht und ihm dann hinterher noch deine GEfühle gebeichtet, die ihm anscheinend schei... egal sind. Kapiere es doch endlich, der will nichts von dir.

Du bist schwierig nicht der Mann. Der Mann ist klar, er reagiert nicht groß auf deine SMS, deine Liebesbekundungen, er hat dir klar mitgeteilt, durch nicht reagieren, dass er nichts ernsthaftes von dir will.

Wo ist dein Stolz und deine Würde? Hör auf ihm hinterher zu rennen und lerne aus der Geschichte mit diesem Kerl.

Ein Mann, der dich respektiert, sei es nur für eine Nacht, würde hinterher mit dir nie und nimmer so umgehen.

w50
 
G

Gast

Gast
  • #25
Natürlich, das bist Du, aber Du weißt nicht, ob er es vielleicht insgeheim nicht doch anders möchte. Männer geben sich, was ihr Gefühlsleben angeht, keine Blöße. Wenn die Frau nur eine Affäre sein will, dann wird der Mann von sich behaupten, daß er ja auch genau das will: eine Affäre. Auch wenn es tief in ihm drin ganz anders aussieht. (m)

Und wieso machen Männer das?
Finde ich mehr als unlogisch.
Und ich habe eben NICHT das Gefühl, wenn ich mit ihm zusammen bin, dass er nichts von mir will.
Er hält mich die ganze Nacht fest. Er küsst mich 1000 Mal, auch wenn wir schon längst schlafen.
Und wenn ich mich etwas wegdrehe, kommt er gleich nach und hält mich wieder fest.
Macht man das, wenn man nur Sex will? Oder ist es ihm dann wurscht, wen er gerade küsst und wen er dann gerade festhält?
Also Sex könnte ich ja vielleicht noch mit jemandem haben, von dem ich nicht wirklich was will oder für den ich nicht sooo viel fühle, aber dann wollte ich danach auch lieber meine Ruhe. Und die ganze Nacht kuscheln und festhalten würde ich einen Mann dann nicht.
Ich durfte mich ja gar nicht bewegen, so fest hat er mich gehalten.
Finde eben nicht, dass er klar ist.
Ich habe mich ja zurückgezogen. Aber eben um es ihm leicht zu machen... Oder uns...
Nur weiß ich nicht, ob das so richtig war. Vielleicht denkt er ja auch irgendwie anders als ich...!?

FS
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hallo, hier ist nochmal #15

Da mein Beitrag die FS und andere zu Widerspruch angeregt hat, nochmal kurz voin mir [ich weiß, dass das nicht den Forenregeln entspricht, aber ich könnte ja auch als weiterer anonymer Gast pro #15 sprechen - aber das kann ja auch nicht Sinn der Forenregeln sein]:

Ja, mein Beitrag ist provokant. Ist doch nicht schlimm, oder?

Die FS hat mit Beitrag #16 Recht: Dieser Mann will keine klassische Beziehung mit ihr. Ich habe auch nichts anderes gesagt/sagen wollen.
Ich habe keine Fakten verdreht,d enn über Fakten habe ich gar nichts geschrieben. Ich kenne, wie alle anderen Teilnehmen, ja auch nur die, die die FS mitteilt. Nun liefert aber die FS hier wie die allermeisten anderen Fragensteller auch nicht bloße Fakten sondern gleichzeitig ne Menge Interpretation mit an. Ich biete nur eine andere Interpretation derselben Fakten an.

Z.B. eine unbequeme Interpretationen zum Satz "Ich habe nichts gegen eine Affäre, es muss keine feste Beziehung sein, wenn ein Mann das gerade nicht kann oder will".
Jetzt hat die FS eine Affäre - aber es ihr auch wieder nicht recht. Sie will eine Affäre, die zwischendurch noch an sie denkt. Wie die Prinzessin, die ein Hündchen will, aber dann unzufrieden ist, weil es das Hündchen keine Kunststückchen an.

Keinesfalls liegt hier "der Fehler bei der FS". Es geht auch gar nicht um Fehler.

Einen 100% sicheren Rat kann ich leider nicht geben, das kann niemand.
Aber ich bin sicher, dass die FS, um einen Mann zu finden, mit dem sie in einer klassischen Beziehung glücklich wird, entweder jemanden finden muss, der sie wie eine Prinzessin behandelt (und dass sind dann in der Regel keine "Prinzen", sondern höchstens gut ausgebildete, gut gecastete und hübsche Diener) oder sie muss mit viel Anleitung lernen, selbst Verantwortung zu übernehmen (statt immer und immer wieder sich "mehr" zu wünschen) und dann wird sie auch Männer erkennen, die dasselbe wollen. Und dann wird sie es endlich auch schaffen, sich aus dieser traurigen Situation mit unerfüllter (weil unerfüllbarer) Liebe frohen Herzens (!!) zu befreien.



Keineswegs rate ich der FS, immer 1- 2 Wochen zu verharren.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Liebe FS,

ich war vor dir mit diesem Mann zusammen. Das lief ganz ähnlich wie bei Euch. Sehr innige Tage und Nächte, die mich glauben ließen, dass da Potential für "mehr" ist. Aber dennoch blieb es von seiner Seite bei lockerem Kontakt. Es kamen zwischendurch immer wieder SMS um zu schauen, ob ich noch am Start bin. ""Alles klar?" "Wie gehts?" "Wünsch Dir einen schönen Tag!" und jede Menge Smilies. Auf näheres Nachfragen "War ganz fein!" oder "Kuss".
Er war unfreiwillig Single; sagte er. Bis ich dahinter kam, dass er mit mehreren Frauen gleichzeitig diese Kommunikation führt.

Na dann ist es vielleicht wirklich derselbe!
Ich hab sowas noch nie erlebt. Ich hatte anfangs auch immer das Gefühl, dass da Potential für mehr wäre, zumindest für mehr Gefühl. Er meinte auch, dass das definitiv so wäre.
Und er beschwert sich immer, ich würde ja nur Schlechtes von ihm denken.
Ich finde, ab und zu muss er sich schon mal nen Spruch gefallen lassen, wenn er mit anderen Frauen rumplänkelt. Da ist er total empfindlich und sagt, das würde so gar nicht stimmen. Stimmt aber definitiv.
Er jammert immer, dass er Single ist.
Er rief mich sogar schon an und jammerte, dass er ganz alleine ist und Single ist und er das so doof findet.
Auf meine Frage, wieso er MIR das gerade erzählt, wo ich ja wohl anscheinend die Letzte bin, die an seinem Status was ändern kann, schwieg er dann.
Er jammerte mir auch die Ohren voll, dass er jetzt Kinder will. Und wie es mit mir aussehen würde.
Als ich meinte, dass das ja jetzt nicht sein Ernst sein könnte und dass wir vielleicht erst mal mit einem gemeinsamen WE anfangen sollten, meinte er nur, dass ich witzig sei.
Er erzählt mir auch von Clubbesuchen oder Parties und berichtet dann von Frauen, die ihn angeblich angegraben hätten. Wenn ich sage, dass ich das gar nicht hören will, da ich nicht sein Kumpel bin, mit dem er über Frauen reden kann, versteht er das gar nicht.
Ich finde schon, dass er schwierig ist.
Ich muss trotzdem an ihn denken. Leider.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #28
Aber schade,
ich lerne einfach keine anderen interessanten Männer kennen.
Die haben alle kein Geld und keine Freunde und ein völlig langweiliges Leben.
Er ist so voller Leben und Energie.
Und ich mag ihn einfach wirklich gerne. Als Mensch.

Na was für ein Glück das Du Geld nicht gleich an erster Stelle geschrieben hast..

Da hätten doch deine Affäirenmotive ganz andere Bedeutungen bekommen..

Was ist denn an einem verheirateten so spannend ausser das man ihn nicht als alleinigen Partner für sich haben kann..

Was haben denn andere für ein langweiliges Leben? Was macht es aus?

Und wie interresant ist dein eigenes leben Fs?

M47
 
G

Gast

Gast
  • #29
Na was für ein Glück das Du Geld nicht gleich an erster Stelle geschrieben hast..

Da hätten doch deine Affäirenmotive ganz andere Bedeutungen bekommen..

Was ist denn an einem verheirateten so spannend ausser das man ihn nicht als alleinigen Partner für sich haben kann..


M47

Er ist NICHT verheiratet und hat auch keine Freundin. Würde mich nie auf einen Mann einlassen, der nicht Single ist. Und nie einer Frau den Mann wegnehmen.
Affäre kann man trotzdem haben.

Leider lerne ich zumindest online wirklich total schlimme Männer kennen. Ich hatte jetzt schon das 3. Date und die haben irgendwie keine Freunde, verdienen bitter wenig mit um die 40, hatten kein Auto, kannten kein einzig gutes Restaurant und machten keinen Sport. Ihre Wohnungen waren traurig und spartanisch eingerichtet. Da hatte ich einfach Pech.
Heißt nicht, dass alle anderen Männer so sind. Aber das war mir einfach zu dürftig.

Ich ziehe mich ja zurück, ist nur ein ganz schöner Schlag ins Gesicht, dass er nicht mal nachfragt, wieso ich mich nicht mehr melde. Naja, er wird es wissen... aber dass er nicht protestiert, sagt doch alles.

Letztendlich gibt es sicherlich viele "bessere" Männer. Ich hab nur noch keinen kennengelernt. Aber verdient hätte ich schon einen netteren.

fs
 
G

Gast

Gast
  • #30
Eure Gefühle passen nicht zueinander. Du bist verliebt und für ihn verliert die Affäre nach einem Jahr an Spannung, anderes wird wieder interessanter, Nachlässigkeiten schleichen sich ein.

Ja, ich würde mich trennen, weil es mit der unterschiedlichen Gefühlslage nicht mehr passt und für Dich Leidensdruck entsteht.

Soll ich dafür mit ihm persönlich reden oder reicht es, wenn ich mich einfach nicht mehr melde!?
Ich komme mir schon irgendwie zickig vor, auf seine Nachrichten, die jedoch nie sonderlich persönlich sind, etwas zu schreiben.
Liegt aber nicht daran, dass ich rumzicken will, sondern daran, dass ich nicht weiß, was ich auf diese Belanglosigkeiten antworten soll. Ich meine, wenn er kein Interesse an mir hat, dann hat er doch jetzt die einmalig elegante Möglichkeit, sich ebenfalls nicht mehr zu melden.
Aber er schreibt mir ja weiter.
Ich hab die Lust verloren auf dieses oberflächliche Geplänkel. Für mich ist es nicht oberflächlich und es fühlte sich auch nicht so an. Im Gegenteil.
Ich mag ihn und genieße die Zeit mit ihm, aber wenn gar nichts zurückkommt, außer ein paar SMSen ohne ein persönliches Wort, ohne irgendetwas "Echtes", ohne Gefühl, dann fehlen mir einfach die Worte.
fs
 
Top