G

Gast

  • #1

Meinen Frauen oftmals das Gegenteil?

Also mir ist im Laufe meiner Lebenserfahrung, und ich bin nun schon 35, aufgefallen, dass Frauen in der Beziehungsanbahnungsphase oftmals das Gegenteil sagen, wie sie denken.. Das betrifft natürlich nicht alles, aber so Sätze wie:

"Können uns gerne treffen"
"Ich würde mich freuen, von Dir zu hören"
"Ich will dich nicht verarschen"
"Ich möchte nicht mit deinen Gefühlen spielen"
"Ich brauche etwas Zeit"

usw sind mittlerweile für mich ein Zeichen der Unehrlichkeit, ja Warnsignale. In der Regel sind das Floskeln oder ist es Höflichkeit und innerlich wissen sie, dass es aber doch so ist.

Wie seht ihr das?
 
M

Mooseba

  • #2
Wenn eine Frau nicht klar sagen kann, was sie will, dann ist sei keine echte Frau, weil sie kein erwachsener Mensch ist.
 
G

Gast

  • #3
Aus Sicht einer Frau würde ich die Beispiele, die du genannt hast, nicht generalisieren.

Wenn ich einem Mann sage, dass ich mich gerne mal mit ihm treffen würde oder mich freuen würde von ihm zu hören, dann möchte ich, dass er die Initiative ergreift.
Wenn ich sage, ich brauche etwas Zeit, dann geht mir momentan einfach alles etwas zu schnell. Das Beste, das ein Mann m.E. dann tun kann, ist, in der Beziehung keine neuen Schritte gehen und nicht einengen, aber dennoch zeigen, dass er ein stetiges Interesse hat.

Sätze wie "Ich möchte nicht mit deinen Gefühlen spielen" oder "Ich will dich nicht verarschen" sagen auch Männer ganz gerne mal. Ich persönlich empfinde das als unehrlich und breche bei solchen Sätzen (auch aufgrund schlechter Erfahrungen) den Kontakt ab. Für mich impliziert das: "Ich weiß, dass ich nichts für dich empfinde und ich sage dir bereits vorab, dass du sozusagen selbst schuld bist, wenn du dich trotzdem darauf einlässt." Wenn ich jemanden nicht verarschen will, dann tue ich es einfach nicht. Punkt.

Wenn ich einem Mann eine Absage mache, dann sage ich wie es ist - nämlich, dass es bei mir einfach nicht gefunkt hat oder ich denke, dass wir nicht zusammenpassen. Ich würde so etwas im umgekehrten Fall auch keinem Mann übel nehmen.

Wenn du dir nicht sicher bist, dann kannst du ja versuchen, sie an den Punkt zu bekommen, an dem sie eine eindeutige Ansage machen muss. Den Korb hättest du zu diesem Zeitpunkt eh, insofern besteht dann eigentlich kein Risiko mehr. ;)
 
G

Gast

  • #4
FS, es bringt nichts, zu verallgemeinern, dass müsstest du in deinem Alter eigentlich selber wissen.

Ich denke, du solltest nur von deinen gemachten Erfahrungen berichten und genauer beschreiben, was dir widerfahren ist, was die Frauen genau gesagt und dann angeblich nicht getan haben.

Diese Ambivalente bzw. sich widersprechende Aussagen kenne ich von mir selbst nicht, aber eher von den mir zu 80% persönlich gemachten Erfahrungen mit Männern. Ich kann ja nur davon erzählen.

w
 
G

Gast

  • #5
Erklärungen sind immer heikel.
Von Männerseite sind sie auch oft ein Warnsignal. Das implizite "...aber" ist nie ein gutes Zeichen.
Und wenn es nur dahingehend eine Warnung sein sollte, dass da jemand mit seinen Gefühlen nicht im Reinen ist bzw die wirkliche Begeisterung fehlt.
Jemand mit den vielzitierten ernsten Absichten MACHT das, worüber andere sprechen oder langatmige Erklärungen abgeben, warum sie es gerade nicht tun können oder wann sie es tun werden.
Nur zum Trost: diese Sprüche gibt es genauso von Männerseite.
Aus Erfahrung kann ich nur sagen: abhaken. Wenn dann eine Frau darunter sein sollte, die sich doch besinnt, dann kommt sie von alleine auf Dich zu, wenn Du Dich zurückgezogen hast. Dann aber sollte sie etwas "schmoren".
Viel Glück!
(W)
 
G

Gast

  • #6
Verallgemeinern kann man das wohl nicht.
Auf Unehrlichkeit wird man wohl immer treffen. Und unehrlich ist wohl jeder von uns mal.
Aus Bequemlichkeit, Feigheit, Höflichkeit... Da hat keiner eine reine Weste.

Die von Dir aufgezählten Beispiele können doch wirklich auch ehrlich gemeint sein.
Ich sage zu einem Mann: Wir können uns gerne mal treffen. Ich mein das dann auch wirklich so.
Wie soll man denn sonst sagen, das man einem Treffen nicht abgeneigt ist?

Ich würde auch nie zu einem Mann sagen "Ich würde mich freuen, von Dir zu hören", wenn ich den Kontakt abbrechen möchte.

"Ich möchte nicht mit deinen Gefühlen spielen" und "Ich brauch mehr Zeit" sind wohl dann wohl eher die klassischen Phrasen, um den Abschied zu versüßen. Wenn das jemand zu mir sagt, würde ich den Wahrheitsgehalt auch bezweifeln. Das ist Bla Bla zur Trennung/zum Abschied.

w
 
G

Gast

  • #7
Hallo

deine Kontakte drücken auf die Bremse. Es klingt so als wären diese Frauen sich selbst nicht im Klaren was sie mit dir wollen und ob sie überhaupt wollen.

Offenbar machst du sehr schnell klar dass du eine Frau suchst, keinen Ausgeh-Freund für schlechte Zeiten.

"Ich brauche etwas Zeit" finde ich nicht verdächtig. Es gibt halt Menschen die laufen langsam warm und dann erst richtig heiss. Du erreichst nichts wenn du auf die Tube drückst und Situationen erzwingen willst.
 
G

Gast

  • #8
also ich sage oder schreibe sowas nur, wenn ich es auch wirklich meine. Warum sollte ich nicht die Wahrheit sagen, wenn ich jemanden nicht mehr treffen will?
W44
 
G

Gast

  • #9
Männer wie Frauen benutzen diese Sätze. Sie können von Unreife und Feigheit sprechen oder aber die Wahrheit entsprechen.

Das bedeutet, dass ich jemanden gern treffen möchte, weil ich ihn mag oder weil ich herausfinden möchte, ob eine Basis für mehr vorhanden ist oder nicht. Wenn ich nach ein Paar Dates weiß, dass es von meiner Seite nicht reicht, dann kommuniziere ich es.

Genau so wie oben. Entweder ich freue mich auf den Anruf oder ich meine, dass ich noch ein Paar Gespräche brauche, um herauszufinden, ob der Funke übersprungen ist. Es ist auch nett mit manchen Menschen zu telefonieren, für mehr reicht es aber nicht.
Und mal ernst - wenn ich mich in einen Mann nicht verliebt habe und er auch keine klare Signale sendet, kann ich ihn weiterhin treffen. Es wäre mir peinlich zu sagen: "Es hat bei mir nicht gefunkt" und er antwortet: "Bei mir auch nicht, aber das hindert nicht, dass wir uns weiterhin als Freunde treffen." Ich würde nur mein Desinteresse kommunizieren, wenn ich annehme, dass der Mann Gefühle hat, die ich nicht erwidern kann. Bei der SB habe ich das auch schnell kommuniziert, weil ich davon ausgegangen bin, dass die Männer auf die Suche nach eine Partnerin sind.

"Ich will dich nicht verarschen"
"Ich möchte nicht mit deinen Gefühlen spielen"
Ich würde die Phrasen nicht benutzen...
Ich will dich nicht verarschen und deswegen teile ich Dir mit, dass ich kein Interesse habe...
Ich möchte nicht mit deinen Gefühlen spielen - ich habe mich in Dich nicht verliebt...

Das bedeutet, dass ich gerade nicht mit 100% Sicherheit weiß, ob ich mich in Dich verlieben werde oder nicht. Du bist ein toller Mann aber bei mir regt sich wenig. Vielleicht hoffe ich, dass sich etwas entwickelt. Es kann was werden, oder nicht. Wenn Du 1-2 Monate Zeit hast, investiere sie, wenn nicht, such weiter.
Der Partner einer Freundin wollte erst seine berufliche Situation regeln, befor er die Verantwortung für die Beziehung übernimmt. Sie konnte das nicht verstehen, ist aber geblieben. Als sich die berufliche Situation geklärt hat (nach 6-7 Monaten), wollte er mit ihr zusammensein und sie sind seit 3 Jahren glücklich liirt.

w
 
G

Gast

  • #10
Du, diese Sätze könnten auch von einem Mann stammen! Das hat was mit zwischenmenschlichem Verständnis zu tun, das man einfach mal solangsam wissen muss, wenn man sich unter dem anderen Geschlecht bewegt! Wenn ein Mann kein Interesse hat, dann sagt er mir logischerweise auch: "Ich melde mich dann mal". Ich finde das ok und deswegen muss ich jetzt kein sentimentales Fass aufmachen! Ihr Männer seid echt ein bisschen zu empfindlich geworden!

Ich habe das Gefühl, manche Männer tun sich schwer und sind in Wirklichkeit extrem grobmotorische Techniker und brauchen zum Leben einen Plan wie "Malen nach Zahlen", um zu funktionieren. Eigenständigkeit - Fehlanzeige.

Kannst du nicht mal intutitiv entscheiden für dich, ob dir eine Frau dir ein gutes oder warnendes Gefühl gibt? Und dann würde ich mich auch fernhalten!

Es sind doch Männer wie du, die einen echten Korb in Wirklichkeit gar nicht verstehen, wenn ich dir sage: "Hau ab, so einen Vogel wie du brauch ich nicht!", und weiter dran bleiben und weiter die Frau in Fragen verwickeln und sie belästigen! Die meisten Männer verstehen auch einfach nicht, dass so eine tolle Frau optisch und privat gar nicht zu ihnen passen kann.
Was soll eine Frau also dann noch sagen als "Können uns sicher nochmal treffen..."? Es ist müßig, solchen Männern die Welt zu erklären. Genauso wie Männer in jeder - wirklich jeder - Geste ein erotisches Interesse sehen.

Wichtig zu erwähnen ist: Frauen meinen NICHT das Gegenteil. Bloß nicht! Sonst kommen jetzt wieder andere Männer, die nicht eigenständig denken können und nehmen das wieder als Vorlage, wenn eine Frau im Bett "Nein" sagt, meint sie "ja!". Weißt du, solche Aussagen sind immer schwierig, weil Männer nicht wirklich weit denken können und alles wie ein Kinderkopf für sich hindrehen.

Übrigens, mir ist noch kein Mensch so offen begegnet, der auf Avancen hin sagt: "Tut mir leid, ich habe mich nicht in dich verliebt." Das tut schlichtweg keiner und es verletzt die Psyche der meisten Menschen. Jeder der bisschen Ahnung von psychologischen Dingen hat, tut das nicht.
 
G

Gast

  • #11
Lieber FS,
ich meine exakt das, was ich sage, ohne zu verklausulieren. Wenn ich sage "ich brauche Zeit", dann heißt es genau das und nichts anderes - ich habe keine unbewaeltigte Beziehung oder sonstwas, ich gehe erst auf Partnersuche, wenn ich dazu bereit bin.

"Ich brauche Zeit" bezieht sich auf mich und den neuen Kontakt, sich kennenlernen, Vertrauen fassen, Gefühle entstehen lassen. Wenn der Mann es eilig hat, dass alles nicht braucht weil er nur eine Affäre sucht, dann bin ich eine Frau, die Naegel mit Koepfen macht und den Kontakt beendet. Ich lasse mich nicht bedrängen. Da halte ich es mit dem afrikanischen Sprichwort "Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht" es reißt ab.

Mit allen anderen Aussagen verhält es sich gleichermaßen. Ich verarsche keinen Mann usw. Maenner mutieren mittlerweile in ihrer Unsicherheit und Interpretationswut zu Maedchen. Ihr seid immer verärgert das viele Frauen zu Maennern mutieren, ja, tun sie - sie beherrschen die Kunst der klaren Sprache, nutzen Sie.
 
Top