F

Felix_HH

  • #1

Meine Freundin ist auf meine beste Freundin immer eifersüchtig- es nervt und ich weiß nicht wie man

 
A

Anina

  • #2
vielleicht solltes Du einfach mal mit Deiner Freundin klären in welchem Verhältnis Deine beste Freundin zu Dir steht und welche Rolle sie wirklich in Deinem Leben spielt - Frauen sehen da immer gern mehr als wirklich dahintersteckt - glaub mir, ich weiß wovon ich rede :)
 
F

Franceso

  • #3
boah - das problem kenn ich! das hatte ich auch immer mit meiner Ex! unglaublich nervig. ich glaub, das war neben unserer fernbeziehung auch einer der hauptgründe, warum wir uns getrennt haben.

eifersucht geht halt einfach mal garnicht... aber da kannste auch nichts dagegen machen. entweder sie ist es oder sie ist es eben nicht.
 
G

Gast

  • #4
Ich habe einen männlichen besten Freund seit 8 Jahren. Es funktioniert hervorragend. Er ist glücklich verheiratet. Ich bin Single (mal sehen ob sich das mit EP ändert ;-) ), und seine Frau ist auch nett zu mir, und es gibt überhaupt kein Problem.

Wenn eine Frau eifersüchtig ist auf die beste Freundin, dann vermittelt der Mann meistens die Rolle der besten Freundin falsch. Ich hatte mal einen Freund, der seine Ex als beste Freundin bezeichnete, und die wollte ihn aber zurück. Ich habe das gespürt. Irgendwann gab er es auch zu, und er sagte aber "Da wird nichts mehr möglich sein für sie.". Er hat sich aber immer in ihrem Anschmachten gesonnt, und das hat mich auf 180 gebracht.

Nach einem halben Jahr scheiterete die Beziehung.
 
G

Gast

  • #5
Mann und Frauen können nie beste freunde sein! da ist immer was dahinter, auch wenn du das vielleicht noch nicht entdeckt hast. viel glück
 
  • #6
*g* langsam ersteht in mir eine abneigung gegen den begriff "bester"... was auch immer.
50% aller fragen scheinen mir damit zu tun zu haben, seht es einfach ein... ein bester freund/freundin vom anderen geschlecht hat in einer beziehung nichts zu suchen von diversen ex ganz zu schweigen.

ausnahmen eventuell wie frederica in einem anderem topic geschrieben hat, wenn man sich immer zu dritt oder viert trifft.

wenn sie wem zum reden braucht und es mit mir nicht geht zahle ich ihr gern einen psychologen ( hart gesprochen )
 
G

Gast

  • #7
ich habe einen besten freund. er ist vergeben und ich bin single. "uns" gibt es seit über sechs jahren und in dieser zeit ist nie etwas gelaufen. das wird es auch nicht, weil wir das gleich am anfang geklärt haben. das erleichtert den partner doch einiges (befreundet mit der ex ist schon schwieriger, aber wenn man tolerant ist und sich vertraut)
mit seiner freundin komme ich gut klar. vielleicht liegt das daran, dass ich ihr gesagt habe, dass er für mich wie ein großer bruder ist und nichts mehr. ich denke, am anfang hat jeder partner ein problem damit. aber solange der kontakt zu dem "Besten Part" nicht intensiver ist als die beziehung, kann das doch klappen.
erkläre ihr, wie du zu ihr stehst. und warum sie dir wichtig ist. erkläre den unterschied zwischen deinen gefühlen deiner freundin und deiner besten freundin gegenüber.
vielleicht sollten sie mal einen kaffee zu zweit trinken gehen ;-)
 
G

Gast

  • #8
Deine Freundin ist auf deine beste Freundin immer eifersüchtig - und du weißt nicht wie man es abstellen kannst?

Gar nicht!!
Wenn jemand etwas an der Eifersucht deiner Freundin veröndern kann, dann nur sie selbst. Es kann sein, dass sie dazu die Hilfe einer/eines Psychotheraeut/in brauchen kann. Ob sie das will? Auch das entscheidet sie selbst.

Und DU kannst nur entscheiden, wie du mit der Tatsache ihrer Eifersucht umgehst.

Tipp: Gespräche helfen oft weiter.
 
G

Gast

  • #9
Ein Mann, der eine "beste Freundin" hat, ist kein Mann, sondern einen Memme. Was soll denn das bitte?! Wenn ich Deine Freundin wäre, würde ich das mal klarstellen! Und noch dazu nimmt diese Dame einen großen Stellenwert bei Dir ein, also noch schlimmer. Das wird keine Partnerin dulden, ausser eine, die so ist wie Deine beste Freundin. Und die willst Du anscheinend ja wiederum nicht als Partnerin. Also, die Katze beißt sich in den Schwanz.
Widme Deine Freizeit Deiner Partnerin und bespreche ja nicht Dinge mit der anderen, die Du nicht mit der Partnerin besprichst.
Und noch eins: Werde erwachsen!
 
G

Gast

  • #10
Freundschaft zwischen Mann und Frau, das funktioniert nur, wenn die Beiden schon mal etwas miteinander hatten und der Fall freundschaftlich abgeschlossen wurde.
Einmal habe ich es versucht, der EP-Kandidat war sehr unterhaltsam, doch mehr nicht, Freundschaft ja, Beziehung nein. Er ließ sich darauf ein, und wir trafen uns an einer schicken Bar, so nach dem Motto: Du schaust dich um, ich schaue mich um. Als ich mich dann mit einem anderen Mann unterhielt, legte er demonstrativ seine Hand um Hüften und gab sich als mein Freund aus. Fazit: Er wollte doch etwas von mir, nur Freundschaft - nein - das ginge nicht!
 
G

Gast

  • #11
Die Formulierung sagt doch alles! Die "Beste Freundin" ist nun mal eine Steigerung von "eine Freundin"!
 
G

Gast

  • #12
#9 - das ist so ein Quatsch, was du da von dir gibst - du kennst den Mann nicht und meinst, er ist eine Memme? woher nimmst du dieses Vorurteil? das finde ich ziemlich frech.
ich (w/44) habe auch einen besten Freund und der ist garantiert keine Memme! er ist ein rundum toller Typ, wir kennen uns seit langem, aber zu mehr als Freundschaft ist es nicht gekommen, als wir uns kennenlernten, aber wir wollten auch nicht aufeinander verzichten. es war, als träfe man seinen Zwilling. jeder kennt viel vom anderen und wir erklären uns auch so Einiges, was im Wörterbuch "Mann - Frau / Frau - Mann" stehen müsste.
er ist mittlerweile in einer festen Beziehung, sie haben gemeinsam ein Kind und ich bin Patentante.

am Anfang hatte sich die Partnerin natürlich auch gefragt, was das soll. (hätte ich auch) wir haben ihr unsere "Beziehung" einfach erklärt. und wenn wir zu dritt (oder mal zu viert) unterwegs sind, dann ist es zB so, dass er ihr ständig zeigt, dass sie die Nr eins ist (Umarmung, Küsschen etc).

und wir sind zum Glück alle drei so, dass wir etwas ansprechen,was uns nicht passt. so können "falsche Töne" von vornherein geklärt werden.

das sehe ich als das Wichtige für dich, Fragesteller: zeig deiner Partnerin, dass sie das Wichtigste für dich ist - nicht nur, wenn deine Freundin dabei ist, aber auch gerade dann.
und lass deine Partnerin mit dir über das Problem reden, erkläre ihr, warum dir die Freundin wichtig ist, was euch verbindet. und lass ruhig mal die zwei Frauen miteinander reden, damit sie das unter sich klären können, ob es eine Konkurrenz gibt.

ich habe seiner Freundin (hoffentlich glaubwürdig) erklärt, dass ich an einer Partnerschaft sprich Lebensgemeinschaft absolut nicht interessiert bin mit ihm. schließlich kannten wir uns schon lange vorher - hätte ich so großes Interesse gehabt bzw. wir wäre sie doch gar nicht dazu gekommen ;))))
 
G

Gast

  • #13
Einen Partner, der eine "beste Freundin" hat, würde ich in den Wind schießen. Was soll denn das? Offensichtlich will er seine Partnerin nur fürs Bett. Für Freizeitgestaltung, Shopping und intensive Gespräche (womöglich noch über die Beziehung zu seiner Partnerin) ist dann die "beste Freundin" da.
Ich kann mich da #9 nur anschließen.
 
G

Gast

  • #14
Das mit der "besten Freundin" klappt nur dann ohne Eifersucht deiner Liebsten, wenn erstere stockhässlich ist. Falls nicht, kannst du es nicht abstellen!
Werner
 
G

Gast

  • #15
Ich finde ja, der Partner sollte immer der beste Freund sein. Zwar habe ich noch weitere Freunde, dennoch ist mein Freund mit dem ich Haus-Hof-Bett teile mein bester Freund. Wir reden wirklich über alles. Es gibt kein Tabus. Wer keine Schattenseiten hat, die der andere nicht verkraften würde, kann auch offen über alles reden. So ist es eben bei uns.
 
  • #16
(ich weise mal darauf hin, dass diese Frage über ein Jahr alt ist)
 
  • #17
(und was ist, wenn Felix immer noch auf Erleuchtung wartet?)
 
G

Gast

  • #18
Stimme #3 voll und ganz zu!
Sobald du der Freundin dauerhaft das Gefühl gibst, dass sie deine Nummer 1 ist, wird die Eifersucht auf die beste Freundin in den Hintergrund treten. Wenn sich eure Beziehung nicht dahin entwickelt, dass deine Freundin eines Tages "wichtiger" als deine beste Freundin ist, wird sie nicht von Dauer sein.
w, 25
 
  • #19
Stimme #12 voll und ganz zu.

Männer-Frauen-Freundschaften können durchaus wunderbar funktionieren. Ich bin, grundsätzlich, sogar lieber mit Männern befreundet. Ja, es stimmt allerdings auch, dass es oftmals zu Problemen kommen kann.
Aber einer meiner liebsten Freund ist ein Mann, 33 (ich 25) hat seit einiger Zeit eine Freundin. Früher waren wir Arbeitskollegen. Wie #12 sagte - als hätte ich meinen Zwilling im Geiste getroffen. Es hat zwei-, dreimal ordentlich geknallt und jetzt verstehen wir uns wunderbar. Es hat mich nie gestört, dass er eine Freundin hat. Ich war lange Zeit Single (jetzt gerade in der Schwebe) und das stört ihn auch nicht, im Gegenteil. Irgendwie ist er wie ein großer Bruder für mich geworden.
Alle Welt sagt uns, dass wir super zusammenpassen würden, aber da ist null - überhaupt keinen - Anziehungskraft zwischen uns. Kumpelhaft trifft es genau. Wir kennen und verstehen uns. Wir vermitteln nach außen hin - glaubwürdig, würde ich sagen - dass es rein platonisch ist. Fertig. Er bringt mich immer zum lachen, gibt mir immer ein Gefühl der Leichtigkeit, ist genauso zynisch wie ich und dennoch ein lieber Kerl...nein, verzichten möchte ich nicht auf ihn ;-) Aber "mehr" will ich auch nicht :)
Es dem Partner zu vermitteln ist anfangs nicht immer leicht. Ich bin da offen und ehrlich, erkläre unsere "Beziehung" und da wir beide relativ rational sind suchen wir uns auch dementsprechende Partner. Wenn jemand da krankhaft eifersüchtig ist und es einfach nicht "verstehen will", dann passt es eh nicht. Meine Erfahrung. Ich kann nicht mehr, als mich entsprechend zu verhalten und mir den Mund fusselig zu reden - muss dann reichen!

Aber es kann auf jeden Fall funktionieren ;-)
 
G

Gast

  • #20
An den Fragesteller :

Wer ist Dir wichtiger ? Zeigst Du Deiner Freundin ,wie wichtig sie Dir ist ?


Mein bester Freund ist ein Mann , ein Kumpel ,den ich mehr als 30 Jahre kenne.
Er ist schwul,also keine Konkurrenz für meinem Freund .

Mein Freund ist der wichtigste Mann für mich.Das weiß er auch .
Mein Kumpel hat einen anderen Status ,wie ein Bruder ,der immer da ist .
Wir sehen uns nicht ständig ,telefonieren aber öfter .

Da muß man(n) die Prioritäten setzen .
 
G

Gast

  • #21
Ich gebe #3 Recht. Meistens stellt ihr eure beste Freundin über die Freundin. Ich mochte seine beste Freundin nicht, weil sie total besitzergreifend war und er das sogar zu ließ, selbst wenn wir uns zu dritt gesehen hatten, war ich das fünte Rad am Wagen. Du musst ihr zeigen, dass sie Top 1 bist und das am Besten in der Gegenwart deiner besten Freundin. Das wird ihr helfen, dir zu vertrauen!!
 
G

Gast

  • #22
Was sagt Ihr denn wenn der Freund mit der besten Freundin 4,5 Jahre zusammen war, sie Fremdgegangen ist und er ihr niemal wirklich böse deswegen war - lediglich auf den typen mit dem sie fremdgegangen ist?!
Zudem bin ich mit meinem freund nun über ein jahr zusammen und seine beste freundin macht keinerlei anstalten kontakt zu mir aufzunehmen. Erst nachdem ich mit meinem freund drüber gesprochen habe - almosen brauch ich eigentlich keine.

Hinzukommt das sie nachdem sie fremd ging schwanger wurde und mein freund (ihr ex) sie 9 monate in der schwangerschaft begleitete - nun ist er patenkind von dem kind sowie vom zweiten kind, ein drittes kind wird demnächst erwartet - ich weiß nicht ob er pate wird.

Erstmal wird er nun trauzeuge bei ihrer hochzeit. Sie wohnt in einer anderen stadt, ich wurde nicht persönlich mit eingeladen und selbst wenn komme ich mir da nicht willkommen vor. mein freund fährt alleine hin und wird dort auch wieder schlafen.

Über das thema exfreundin können wir uns kaum unterhalten. Durch die tatsache das sie scheinbar kein interesse daran hat mich kennenzulernen staut sich bei mir wut an - natürlich kann ich da nicht dauergrinsen wenn das thema aufkommt. Andersrum ist es so das jegliche kritik von meiner seite aus direkt mit gezicke beantwortet wird.

ich vertraue meinem freund sehr, ich möchte mir mit ihm eine gemeinsame zukunft aufbauen, weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll. Hat jemand eine idee?
 
G

Gast

  • #23
Warum wird eigentlich bei diesem Thema immer nur gesagt "ach, solange sie nicht ins Bett steigen, ..."
Ich kann doch auch eifersüchtig auf eine emotionale Bindung sein, oder?

Ich finde es VIEL schlimmer, wenn mein Freund sich ständig mit einer anderen Frau trifft, alle Probleme und ihn bewegenden Situationen mit ihr bespricht anstatt mit mir - als wenn er ein einziges mal mit ner Unbekannten schläft.

Wieso liegt der Betrug bei den meisten immer im Sexuellen? Ist denn das Kennzeichnende an einer Beziehung nur der Sex??!
 
G

Gast

  • #24
Ich kann doch auch eifersüchtig auf eine emotionale Bindung sein, oder? Ich finde es VIEL schlimmer, wenn mein Freund sich ständig mit einer anderen Frau trifft, alle Probleme und ihn bewegenden Situationen mit ihr bespricht anstatt mit mir - als wenn er ein einziges mal mit ner Unbekannten schläft.

(...)Ist denn das Kennzeichnende an einer Beziehung nur der Sex??!
Das sehe ich genauso wie du!

Schlimm an den "besten Freundinnen" ist, dass manche Männer dazu neigen, sie zu verherrlichen. Sie hat immer Verständnis, sie streiten sich nie... sie sind sich aber auch nie so nah und der Mann bedeutet der besten Freundin, die sich mit ihren eigenen Beziehungen beschäftigt, nicht so viel, er träumt aber manchmal von mehr. Sie hört mal einen Abend in der Woche zu und beschäftigt sich danach mit etwas anderem. Wenn ein Mann solch eine Freundin als die perfekte Partnerin idealisiert oder seine Partnerin nicht als die beste Freundin Nr. 1 sieht, macht das für mich einen sehr unreifen und realitätsverweigernden Eindruck.

Grundsätzlich habe ich aber natürlich nichts gegen Männer, die eine sog. 2. "beste Freundin" haben, es kommt ganz darauf an, wie sie damit umgehen. Ich selbst bin eine enge Kumpelin einiger Männer und schaffe es immer, ein gutes Verhältnis zu ihren Partnerinnen aufzubauen, im Gegenteil, durch mich haben sie im Konfliktfall noch eine, die die Frau in Schutz nimmt, oder bei ihm Verständnis vermittelt. Ich weiß aber, dass viele "Freunde und Freundinnen" leider nicht so drauf sind, und die Beziehungen anderer eher schlecht reden, und besonders Männer lassen sich von der Meinung der Freunde leicht beeinflussen.
w
 
G

Gast

  • #25
Wenn Du Deine Freundin liebst, dann stehst Du ihr bei.Bezieh sie doch mit ein, trinkt alle zusammen mal einen Kaffe, dass die beiden Mädels sich aneinander gewöhnen können.Frauen misstrauen einander nun mal, was das angeht.Oft zu Recht.
Gesunde Eifersucht ist normal und gesund und nicht psychotherapeutisch zu behandeln :)
Gibt sogar Männer, die das süß finden.
Mein Ex und ich sind "beste Freunde" und ständig in Gefahr "rückfällig" zu werden.Heikles Thema.
w43
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #26
Ich kenn das auch, habe eine alte Schulfreundin wieder getroffen und sie ist mittlerweise verheiratet.
Nunja, ihr mann und ich verstehen uns gut aber mehr ist da nicht. Und sie macht ihre ehe dadurch kaputt das sie ihm nicht vertraut.
Ich glaube es sind Verlustängste.
Es kracht dann richtig zwisschen den obwohl ich selbst in einer Beziehung bin.
Naja aendern kann man es glaub ich nicht.
Viel glück

P.S.:. Vielleicht Freundschaft beenden, wenn es nur bei eine Person ist.
Das ist bei uns nicht der fall, hat mir ihr Mann erzaehlt, der schon am überlegen ist die Scheidung einzureichen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #27
Naja, wenn ich an meinen besten Freund von früher zurückdenke: ich wollte nie etwas von ihm, aber ich genoss seine Anwesenheit und es machte Spaß der Langeweile durch gemeinsame Unternehmungen zu entfliehen. In den Zeiten, wo er eine Freundin hatte, brauchte ich ihm nur zu sagen, dass ich mehr Zeit mit ihm möchte bzw. wenn er etwas mit ihr vorhatte, konnte ich sogar ihn rumkriegen, dass er stattdessen mir bei einem "Notfall" hilft. Ich fand es einfach schön, selber die erste Geige bei ihm zu sein. Die Frauen waren mir egal.
Ich habe es sogar geschafft ihm einmal den Kontakt zu einer potentiellen Frau, die er toll fand, zu verbieten. :)
Also, ich würde es nicht so harmlos sehen, wenn er von seiner "besten" Freundin spricht.
 
G

Gast

  • #28
Wenn die Freundin eifersüchtig ist, dann vermittels du als Mann, dass deine beste Freundin wichtiger ist als deine Partnerin - was ja nicht sein darf. Da würde ich mir auch ziemlich dumm vorkommen. Leider gibt es noch solche Männer, die lieber beste Freundin oder Mutti der eigenen Partnerin vorschieben. Richtig ist das nicht, sondern kurios und zum scheitern verurteilt.