A

Albi_2010

  • #1

Mein Sohn ist 23 Jahre alt und möchte heiraten.

Außerdem kennt er seine Freundin erst seit 1 Jahr zusammen. Ist das nicht viel zu früh? Er hat viele ältere Freunde, die bereits verheiratet sind. Ich befürchte, dass er vielleicht nur dazugehören will. Was würdet Ihr ihm raten?
 
S

Strawberry

  • #2
Ich kann ihm davon auch nur abraten. Er sollte besser noch etwas warten. Vielleicht können die beiden ja erstmal zusammen ziehen, falls sie das noch nicht getan haben. Da können sie dann sehen, wie das Alltagsleben mit dem anderen läuft.

LG, Strawberry
 
F

Franceso

  • #3
Für die erfolgreiche Ehe gibt es keine Altersgrenze und auch kein Zeitlimit in Bezug auf das vorherige Zusammensein. Es gibt Paare, die kennen sich schon viele Jahre bevor sie heiraten, und dann geht es doch schief!
 
G

Gast

  • #4
Es kommt auch denke ich darauf an, wo dein Sohn im Leben steht. Befindet er sich noch in der Ausbildung oder steht er schon fest im Berufsleben. Hinzukommt, ob er schon mit vielen Frauen zusammen war und/oder ob er schon längere Beziehungen gehabt hat.
Ich finde so pauschal kann man das gar nicht bewerten.
 
G

Gast

  • #5
Jeder Mensch ist anders. Vielleicht ist er sich seiner Gefühle so sicher, dass er es unbedingt offiziell machen will. Vielleicht kannst du ihm sagen, dass man das nicht durch eine Heirat beweisen muss.
 
G

Gast

  • #6
Bevor man heiratet sollte man die Stabilität der Beziehung überprüft haben. Dem geht voraus, das man den gemeinsamen Alltag getestet hat. Ich würde ihm raten vor einer Heirat mit seiner Freundin zusammenzuziehen, so dass sie sich gemeinsam kennenlernen können und dann kann man immer noch entscheiden, ob man ein gemeinsames Leben verbringen möchte.
 
G

Gast

  • #7
Er soll unbedingt einen Ehevertrag machen. Damit er nicht einen materiellen Schaden durch die Ehe erleidet.
Wenn das erledigt ist, kann er heiraten und eine romantische Hochzeit und Ehe genießen - bis er aus seinen Träumen aufwacht. Durch den Ehevertrag wird das Erwachen dann nicht ganz so hart.