• #1

Mein Freund flirtet fremd und gibt sich als Single aus

Hallo ich bin erst seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen und dachte alles würde super laufen. Bis ich eine Nachricht von einem Kumpel bekommen habe, dass mein Freund anscheinend mit ner Freundin von ihm schreibt und dieser auch Bilder von sich geschickt hat.
Diese hat ihn wohl in einer Singleapp kennengelernt und auch seine Handynummer bekommen. Ich hab nicht lange gezögert und meinen Freund daraufhin gleich eine Nachricht geschickt und gefragt ob das stimmt. Er hat es auch gleich zugegeben, und meinte am besten kommt er vorbei und erklärt es mir persönlich. Als er dann bei mir war, hat er sich entschuldigt und auch zugeben in einer Singleapp angemeldet gewesen zu sein und dort mit 3 Frauen geschrieben zu haben. Er meinte dann nur, dass er davor 5 Jahre single gewesen wäre und er dachte ich würde vielleicht auch flirten. Er würde sowas aber nicht mehr machen und versuchen zu vertrauen und sich ändern. Ich muss dazu sagen, dass er von seiner Ex betrogen worden ist und vielleicht deshalb so beziehungsunfähig ist. Ich habe seine Entschuldigung erstmal angenommen, aber irgendwie habe ich Angst, von ihm betrogen zu werden. Glaubt ihr ein Mann kann sich ändern? Ich überlege mich echt zu trennen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Also liebe Sunny86, wenn Du Jahrgang 86 bist, dann bist Du zu alt für solchen Kinderkram. Was ist denn das für ein Verhalten? Für einen 15-jährigen OK, aber doch nicht für einen erwachsenen Mann.

Und wenn ich schon lese "der arme wurde betrogen"... Ja, das passiert nun mal. Das ist doch keine Rechtfertigung ein verbittertes Ar*** zu sein und gibt einem auch nicht das Recht, andere zu schädigen.

Du bist erst 3 Monate liiert. Noch ist es relativ leicht zu gehen.
 
R

Rosenduft

  • #3
Das glaubst Du doch nicht wirklich oder? Der gehört bestimmt zu den Männern die gerne immer wieder neue Frauen braucht. Mir wäre das zu blöd, egal was vorher mit seiner Ex gelaufen ist. Diese Fehler möchte ich nicht ausbügeln müssen.
Also ich würde mich trennen.
 
G

Gast

  • #4
1. Männer ändern sich nie, es wird eher noch schlimmer, rüpelhafter und respektloser mit der Zeit

2. Ich würde mich zwar nicht trennen, aber Holzauge sei wachsam! Ich würde meine Verbindlichkeit zu ihm auflösen, und mich auch sichtlich wieder für andere Männer interessieren. Du musst sein Verhalten widerspiegeln, und auch flirten, damit eure Beziehung ausgeglichen ist und nicht einer mehr klammert als er andere. Verstehst du?

Wenn du nur Augen für ihn hast, während er Augen für andere hat, dann hinkst du ihm später immer hinterher und leidest immer!
 
G

Gast

  • #5
Ehrlich gesagt hatte ich so einen auch mal. Vergiss ihn! Der ist nicht zwangsläufig beziehungsunfähig, aber er hat Probleme richtig verbindlich mit dir zu werden!
Mein Ex flirtete auch jahrelang in Singlebörsen und traf sich mit Frauen zum Candlelight-Dinner oder ins Kino und gab sich dort als freier Mann aus. Seien Freunde fragten mich dann häufiger, ob mir das nichts ausmache, dabei waren wir schon 6 Jahre zusammen... das war ganz schön peinlich und zum Fremdschämen! Ehrlich gesagt fehlte auch viel in der Beziehung... Der Sex war schlecht/gar nicht vorhanden, Zukunftspläne gab es nicht, zusammenziehen auch nicht.

Ich würde bei so einem Mann wie deinem nur bleiben, wenn er dir eine Zukunft verspricht (Heirat, Kinder). Sonst taugt ein Mann nun mal nichts. Was soll eine Frau sonst mit einem Mann? Was tut der Mann für dich sonst noch, außer fremd flirten? Darauf kommt es nämlich an!
 
G

Gast

  • #6
Du bist, wenn ich Deinen Namen richtig deute, ja Ende 20. Dann ist er sicher Mitte 20 bis Anfang 30.
Dass er nun dachte, Du würdest Dich auch schreiben mit Männern, nachdem er betrogen wurde, finde ich komisch. Ich hätte jetzt gedacht, dass er gerade deswegen sowas nicht macht?!
Er würde sowas aber nicht mehr machen und versuchen zu vertrauen und sich ändern.
Hmm. Das klingt so, als solltest Du nun ausbaden, dass die vorherige Frau ihn betrogen hat.
Er will versuchen zu vertrauen. Und wenn es nicht gelingt, flirtet er wieder mit irgendwelchen Frauen? Ohne, dass Du das weißt? Wie ist seine Aussage denn genau gemeint?
Ist es schon so normal, sich als Single auszugeben in irgendwelchen Netzwerken, erotisch rumzuschreiben und sich Bilder zu schicken, während man gerade frisch eine neue Beziehung begonnen hat?
Irgendwas kommt mir da gewaltig komisch vor. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wenn ich verliebt bin, dass ich noch mit anderen Männern schreiben will. Und würde das man potentieller neuer Freund machen, würde ich mich fragen, was mit dem so los ist. Nicht nur, was mich als neue Freundin betrifft, die er eventuell nur übergangsmäßig haben will, sondern auch menschlich erscheint mir das seltsames Verhalten zu sein, so sozial abgestumpft.
 
W

wahlmünchner

  • #7
Setzt dir eine Frist um dir die Sache nochmal anzusehen.
Manche Männer kommen von ihrem "gewohnten Lebensstil" erst langsam weg. Aber das sollte er dann auch zeigen.
Wenn dir das zu unverbindlich und seltsam vorkommt, mach Schluss.
Sag ihm am besten auch, was du in einer Beziehung willst und was nicht.
Du wirst spüren ob es sich für dich gut anfühlt
 
  • #8
Er hat dir sein Verhalten mit Argumenten gut vorbereitet und dir rhetorisch gut verkauft nicht mehr und nicht weniger! Seine Argumentation ist nicht neu! Kein einziges Wort würde ich ihm glauben und er wird es auch nicht lassen, wirst schon sehen! Wenn das Vertrauen gebrochen ist, so ist es kaum zu reparieren, ist nicht mehr wie vorher, also sehr belastet, ganz gewiss würde ich mich in einer solchen Situation sofort trennen und eine neue und unbelastete Beziehung ins Auge fassen.
 
G

Gast

  • #9
Ich würde das mal abwarten.
Manches behält man aus Gewohnheit bei, denkt nicht drüber nach, bis man einen Hinweis kriegt, daß das eigene Verhalten nicht auf Gegenliebe stößt. Wenn man es dann ändert - gut.
Wenn nicht: Nicht gut. Logisch.
Dieses ganze unverbindliche Geschreibe ist ja auch sehr einfach. Es ist wie ein Zeitvertreib. Merke ich (w) gerade an mir selbst! Und ich bin eher nicht mehr jung. Es ist eine Ablenkung von der Realität, ne Märchenerzählerei. Sollte man wahrscheinlich mehr überdenken.
 
  • #10
Du bist an einen Mann geraten, der ständig auf der Suche nach etwas Besserem ist. Die Frage ist - willst du dich dem aussetzen, oder bist du dir selbst mehr wert?
 
  • #11
Ja, rechne nicht damit, dass er sein Verhalten noch verändert. Er ist wie er ist. Und du wirst sein Verhalten sicher nicht ändern. Flirten geht zu einfach. Machen wir uns nichts vor, tatsächlich trifft er sich auch, wenn es gerade passt. Er schaut, ob es nicht noch eine bessere für ihn gibt.

Wie geht es dir damit, dass er weiter flirtet? Wenn du dir deine Beziehung anders vorstellst, musst du ihm das sagen, dass du eine solche Beziehung nicht führst.
Er hat Mist gemacht, also muss er versuchen, dein Vertrauen wieder zu gewinnen. Das kann längere Zeit dauern.
Wenn du ihm nicht mehr vertraust und künftig immer davon ausgehst, dass er sowieso mit anderen flirtet, lass es lieber.
 
  • #12
Ist es schon so normal, sich als Single auszugeben in irgendwelchen Netzwerken, erotisch rumzuschreiben und sich Bilder zu schicken, während man gerade frisch eine neue Beziehung begonnen hat?
Das ist eine sehr gute Frage! Und ich fürchte fast, dass Sie damit gar nicht mal so falsch liegen. Ich habe auch mal die Erfahrung gemacht mit einem Mann, den ich über eine Partnerbörse kennenlernte. Ich hab dann bewusst eine Falle ausgelegt, in die er auch prompt getappt ist. Sehr peinlich für ihn. Das Flirten auf dieser Plattform war für ihn ein "Zeitvertreib" und alles ganz "harmlos". Aber das war noch nicht alles. Auch auf einer Erotikseite konnte ich seine - ähm - "Beiträge" finden, allesamt natürlich unterstes Niveau, Austausch über Sex, Nacktfotos und dergleichen. Ich kann nur zusammenfassend sagen: Die Übelkeit die dabei in mir hochkroch, konnte ein Kübel allein nicht fassen.

Dabei möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass der gute Mann mit zwei abgeschossenen Studien ein Akademiker war. Soviel dazu, dass das in der Regel gar nichts bedeutet was bindungs-, beziehungsfähigkeit und Charakter betrifft.

Irgendwas kommt mir da gewaltig komisch vor.

[...] sondern auch menschlich erscheint mir das seltsames Verhalten zu sein, so sozial abgestumpft.
Ja in der Tat. Es ist ein äußerst komisches Verhalten. Kommt meiner Meinung nach heute immer öfter vor, als "Zeitvertreib" eben. Maßgeblich war für mich damals nur, dass ich mir mit so einem Menschen beim besten Willen keine Beziehung vorstellen konnte und heute immer noch nicht kann.
 
  • #13
Nein, ein Mann kann sich nicht ändern, das können nur Frauen...du siehst auf was ich hinaus will?...
Sein Verhalten ist nicht in Ordnung und auch wenn er damals betrogen worden ist erklärt das sein Verhalten, rechtfertigt aber nichts.
Ich finde es gut dass du ihn darauf normal angesprochen hast und nicht sofort die Aussage deines Bekannten für bare Münze genommen hast und hinterrücks Rachepläne geschmiedet hast (würden manche so machen). Wenn Fremdflirten in einer Beziehung für ihn ganz normal ist wieso hat er es dann verheimlicht?
Aber ja prinzipiell kann sich jeder Mensch ändern, aber der Wunsch zur Veränderung muss von sich selbst aus gehen, anders geht nix.
Es gibt aber haufenweise Männer die nicht treu sein mögen/können, und es gibt viele Frauen für die das in Ordnung ist, für dich aber scheinbar nicht deshalb brauchst du auf jeden Fall eine treue/verbindliche und fürsorgliche Seele als Partner.
M30
 
  • #14
Wenn sich mein Partner offiziell als Single ausgäbe, WÄRE er auch ganz schnell einer ;) Was will ich denn mit so jemandem? :eek:
 
  • #15
Danke für die vielen Antworten. Ich werde es noch eine Weile beobachten und dann gucken, ob ich mich trenne. Ich glaube ihm schon, dass es ihm leid tut und er sich ändern will. Er war davor 5 Jahre single und vielleicht fällt es ihm nicht so leicht, aber das ist natürlich keine Entschuldigung für sein Handeln. Ich will die Beziehung auch nicht gleich aufgeben, da ich eine Tochter habe und die beiden sich super verstehen.. Er will selbst eine Familie haben und auch später heiraten. Okay man weiß ja nie ob er die Wahrheit erzählt. Ich bin eh sehr misstrauisch, da ich in meiner letzten Beziehung sehr viel negative Erfahrungen machen musste. Ich merke ja wie er für die Beziehung jetzt kämpft und mir versucht zu zeigen, wie wichtig ich ihm bin. Naja mal gucken ob er sich ändern kann. Sonst bin ich weg!
 
  • #16
Er würde sowas aber nicht mehr machen und versuchen zu vertrauen
Hallo? Das nennt man dann ja wohl Schuldumkehr: weil er Dir nicht vertrauen kann (warum auch immer), nimmt er sich das unterstellte Fremdflirten auch selber heraus?! Hand aufs Herz: hast Du selber fremd geflirtet? Wenn nicht, verpasse ihm den Fußtritt, den er für eine so ausgesprochen häßliche Rechtfertigung verdient.
 
  • #18
Hallo? Das nennt man dann ja wohl Schuldumkehr: weil er Dir nicht vertrauen kann (warum auch immer), nimmt er sich das unterstellte Fremdflirten auch selber heraus?! Hand aufs Herz: hast Du selber fremd geflirtet? Wenn nicht, verpasse ihm den Fußtritt, den er für eine so ausgesprochen häßliche Rechtfertigung verdient.
nein ich habe nicht fremdgeflirtet.. Er hatte wohl aber die Vermutung und deswegen hat er es anscheinend gemacht.
 
  • #19
nein ich habe nicht fremdgeflirtet.. Er hatte wohl aber die Vermutung und deswegen hat er es anscheinend gemacht.
Dachte ich mir schon. Es ist schon übel genug, daß jemand Gleiches mit Gleichem vergilt, sich mithin auf dieselbe Stufe stellt mit dem, was er anprangert. Wo ist da die Glaubwürdigkeit der Moral? Hier haben wir es aber mit jemandem zu tun, der sich schon einmal vorauseilend rächt bzw. sich auf eine reine Vermutung beruft, um aus Rache Gleiches zu tun. Das ist entweder hochgradig pathologisch oder eine Ausrede, und zwar eine ganz faule. Ich an Deier Stelle würde mich von dem Kerl trennen. Und zwar nicht wegen der Fremdflirterei an sich, sondern des abscheulichen Charakters wegen, der ihn dazu antreibt. Und bitte hör' auf, sein Tun nachvollziehend zu relativieren.
 
  • #20
Liebe,
ich war genau in Deiner Situation. Und ich konnte meinen Augen nicht trauen! Er buhlte ungemein um mich und sobald ich ja sagte (nach ca 5 Monaten) fing die Internetflirterei an. Und zwar auf mehreren Seiten gleichzeiti, Mann, Single , machte sich 7 Jahre jünger! und das mit 55!
Ich sprach ihn darauf an und er meinte, nein, nein das ist noch von frueher her und er wisse nicht, wie loeschen. Ich wollte, konnte dies aber nicht wirklich glauben. Denn ich sah auch, wie er sich in der Öffentlichkeit verhielt: stand nicht zu mir, war nicht stolz auf mich, und vieles mehr. Doch hatten wir auch vieles gemeinsam und ich liess mich immer wieder rumkriegen.
Jetzt ist die Luft raus. Vertrauen weg. Er flirtet nicht mehr im Internet. Aber es interessiert mich auch nicht mehr.
Er ist viel weniger an mir interessiert als ich an ihm.
Das reicht.
Sprich ihn darauf an und sage ihm ganz klar, dass DU das in Deiner Beziehung nicht willst.
Haelt er sich dran ist, gut, tut er es nicht, renne weg so weit Du kannst! Je eher Du gehst desto leichter!
Du findest rasch einen ehrlichen Mann, der nur Dich will,
Vertraue drauf,
herzlich
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: