G

Gast

Gast
  • #61
Schon aus reinem Selbstschutz würde ich mich von einem Mann distanzieren, der mich "zappeln" lassen will.

Ich will mir auf alle Fälle Liebeskummer ersparen. Die wenigen Male, die ich unglücklich verliebt war, haben tiefe Spuren hinterlassen. Ich möchte bei einem Kennenlernen glücklich sein und mich gut fühlen. Ich möchte keinen Mann, der mir Probleme bereitet.
 
G

Gast

Gast
  • #62
Der Mechanismus funktioniert beidseitig...
Tatsächlich mag ich es, wenn ein Mann ein gewisses Stück Autonomie demonstriert und nicht anhänglich ist wie ein Welpe. Gleichzeitig muss er natürlich sinnvolle Impulse setzen, damit ich nicht beginne, an seinem Interesse zweifeln.
Dabei unterscheide ich zwischen einem liebenden, aber unabhängigen Mann, der mich ernsthaft als langfristig Partnerin sieht, und einem Mann, der mich gelegentlich mal gerne für sexuelle Bedürfnisse benutzt. Letzterer hätte bei mir gar keine Chance. Den Unterschied wittere ich schon meilenweit, und das brauche ich nicht.
Meinetwegen kann ich 3 Tage nichts von ihm hören, dann aber eine gehaltvolle Nachricht oder einen Anruf bekommen. Ich brauche für jede erotische Begegnung diese Wertschätzung der Person, einen geistig-seelischen Einklang und persönliches Interesse. Sonst interessiert sich der Mann nämlich garantiert auch nicht für meine sexuellen Wünsche.
Also, "zappeln lassen" im Sinne von Prioritäten setzen ist okay, aber nicht als manipulatives Mittel. Wenn ich das Gefühl habe, er lässt mich absichtlich leiden, bin ich sofort weg.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Ich hatte mal einen, der das auch machte....ich hab seine Manipulationen natürlich durchschaut und habe ihm wissentlich so geantwortet, wie er es sich vorstellte....als er sich hat in einer schwachen Stunde hat fallenlassen und mir seine Liebe gestand, musste ich ihm leider sagen, das ich genauso spielen kann wie er, und wirklich gar nichts für ihn empfinde...er fing an zu weinen...der Arme:) Der spielt nie wieder so mit einer Frau...Wer mit mir spielt, muss sich auf was gefasst machen...ich spiele und manipuliere nämlich besser und lass mich emotional nur noch auf ehrliche Männer ein...mit den anderen gibt es halt Machtkämpfe...haben ja auch was! W34
 
G

Gast

Gast
  • #64
Dein guter Freund kann sich seine Sprüche in die Hose stecken. Hat vermutlich selber nicht mal eine Beziehung in seinem Leben auf die Reihe bekommen. Regel Nummer eins: Hör niemals auf deine Kneipenkumpels. Regel Nummer zwei: Männer sollten anderen Männern keine Tips geben, denn die wissen es meist selber nicht besser. Hol dir Ratschläge lieber bei Frauen, denn die sind schließlich näher an der Quelle.

Aber ich kann dir einen Tip von einem Frauenversteher aus meinem Bekanntenkreis mitgeben, der in meinen Augen ein perfekter Gentlemen und Traummann ist: Sei immer nett und zuvorkommend zu Frauen. Was du austrahlst, bekommst du auch zurück.

Bei mir zum Beispiel ist es so: Männer die mit mir Lachen können und mir Zeit spenden, aufmerksam sind und sich bemühen, üben einen ganz speziellen Reiz auf mich aus. Frauen suchen schließlich weniger nach Sexabenteuern, sondern fast immer nur etwas Festes.

Das Zappeln lassen funktioniert nur, wenn du ein obertoller Macker bist, und dir eine nervige Geliebte oder Vereherin halten willst. Ergo: du willst aber eine Freundin, und wirst eine Freundin nicht damit anziehen, wenn du sie auf Abstand hälst. Logisch, oder?

Ein Mann, der also keinen großen Erfolg bei Frauen hat, sollte etwas raffinierter sein und seine Punkte anders ausspielen. Du willst ja schließlich anziehen und nicht verscheuchen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #65
"Eine glückliche Beziehung" zu einem Mann hatte ich genau aus den Gründen noch nie, weil der Mann immer zu unverbindlich mir gegenüber war. Wie soll man da Nähe und intensive Liebe aufbauen? Der vermeidliche Traummann hat sich dann schnell auch nur als stinknormaler Mann erwiesen, der möglichst immer unabhängig, allein und frei sein wollte. Ich fühlte mich einsam, unbefriedigt in jeder Weise und gefrustet in der Beziehung. Eine Schade, wenn ein Mann eine Frau so zurücklässt. Dann ist er nämlich auch kein so guter Lover. Heute bin ich froh, dass diese Typen Geschichte sind und andere Frauen sich mit diesen Knaben herumschlagen und daran verzweifeln dürfen.
 
G

Gast

Gast
  • #66
Warnsignale

1. Der M meint er sei was ganz Besonderes und könne die Frau warten lassen.
2. Er meldet sich immer nur verzögert.
3. Er gibt vor wann man ihn denn mal treffen darf. Das Ganze zieht sich wochenlang hin, es wird einfach nicht näher, herzlicher, enger sondern fühlt sich nur bekloppt an.
4. Der M gibt der F zu verstehen sie sei nicht allein sondern da sei noch die Konkurrenz der anderen Damen die auch ganz gut im Pferderennen liegen.
5. Der M erwartet dass solche dämlichen eitlen Bemerkungen die erwachsene Frau im Ernst dazu bringen sich körperlich und auch sonst stark "einzubringen".
6. Der M zieht sich immer dann zurück wenn er wonnige Stunden verbracht hat, wie ein mit Blut vollgesogene Zecke vom Hund abfällt sobald sie genug Blut gesogen hat.

Was macht Frau mit solchen Zecken-Männern ?
Ich sag's dir: Zum Mond schiessen, unverzüglich.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Hallo!
Ich (w, 46)
glaube, es ist umgekehrt:
Frau sollte den Mann immer zappeln lassen. Ich als Frau hab kein Interesse, wenn ich beim Mann keine echte Zuneigung spüre, gepaart mit seinem Wunsch, mehr Zeit gemeinsam zu verbringen. Reisende soll frau nicht aufhalten, sondern dem Typ die Türe zum gehen auf halten.Bye bye!
 
Top