A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #61
Liebe Vanillagrace,
Finde es nur schade, dass ich hier offenbar von manchen als dumm hingestellt werde, nur weil ich eben hier diese Frage überhaupt gestellt habe.
Es mag sein, dass auch ich Dir dieses Gefühl durch meinen allerletzten Satz gegeben habe:
Man, man, man...Sachen bzw. Frauen gibt's (die sich sowas bieten lassen...)!!
Sollte ich Dich damit verletzt habe, tut es mir leid. Das war nicht meine Absicht.

Ich habe nur den Fragezeichen über meiner Stirn, dass es tatsächlich solche (erwachsenen!) Frauen wie Dich gibt, versucht Ausdruck zu verleihen... es entgeistert mich einfach total. So arg, dass ich lange mit einer Antwort gewartet habe, weil ich glaubte, Du KANNST nur ein FAKE sein, so jemanden wie Dich gibt es nicht in real...

Ich glaube deshalb aber nicht, dass Du dumm bist! Eher würde ich es wohl als leicht "dümmlich" im Sinne von unfassbar, unglaublich naiv und weltfremd betiteln, aber NICHT als dumm!

Ich verstehe nur einfach nicht, wie frau so drauf sein kann... so war ich nicht mal mit 16 Jahren drauf, verstehst Du... deshalb wirkst Du ein kleines bischen wie ein "Alien" auf mich ;) aber nicht wie eine dumme Frau.
Mag sein, dass diejenigen die Weisheit mit nem Löffel gefressen haben und in jeder Lebenslage automatisch wissen, was zu tun ist
Das ist sicherlich nicht so, niemand von uns hat die Weisheit mit Löffeln gefressen, auch ich natürlich nicht. Aber ich denke, wenn man schon absolut keine Lebenserfahrung hat, und die spreche ich Dir, auch wenn ich Dich nicht für dumm halte, wirklich ab, so hat Mensch doch Instinke, oder nicht?

Ich bin z.B. als Kind und junge Jugendliche oft (wirklich etliche Male) verschiedenen "Schamentblößern" begegnet, die wichsend hinter irgendwelchen Büschen standen oder mir mit Penis aus der Hose raushängend in Wäldchen und Kleingartenanlagen entgegenkamen. Mir war da, fast als Kind, aber schon KLAR, das GEHT GAR NICHT! Und ich habe entsprechend reagiert, es kam auch mal zur Anzeige.

Oder ich erinne mich an ein Szenario, da war ich sechzehn oder siebzehn und ich habe mich in der Stadt vor dem Regen untergestellt, vor der Schaufensterauslage eines Sexshops, was mir gar nicht bewußt war. Kam ein Typ vorbei mit Geldscheinen in der Hand wedelnd, ob ich "mit ihm mitkommen" wollte... alter Vatter, dem Typen habe ich Tacheles gegeben! Es war mir, obwohl ich ja auch lebensunterfahren war, sofort KLAR, DAS GEHT NICHT! Und auch das, ohne dass ich die Weisheit mit dem Löffel gefressen hatte...

Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen, da jemanden zu fragen, ob das "okay ist", dass mich das abstößt... und ich finde meine Reaktion ehrlich gesagt sehr normal, und verstehe nicht, was mit Dir los ist... wollte Dich aber nicht verletzen oder beleidigen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #62
Ich würde an Deiner Stelle ehrlich gesagt auch noch mal in mich gehen und mir überlegen, ob das mit diesen Internetsachen wirklich was für Dich ist... Du bist leichte Beute und ein gefundenes Fressen für solche Honks, wie den hier, über den Du berichtest, und leider auch bzw. erst recht für ganz andere Kaliber, die ihre Absichten nicht so prollig gleich offenlegen wie dieser hier, sondern für Typen, die da wesentlich diplomatischer vorgehen, wie Loverboys, Sados und andere Freaks...
 
  • #63
Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen, da jemanden zu fragen, ob das "okay ist", dass mich das abstößt... und ich finde meine Reaktion ehrlich gesagt sehr normal, und verstehe nicht, was mit Dir los ist... wollte Dich aber nicht verletzen oder beleidigen.
Mag sein, dass es für dich so ist. Es gibt aber viele Frauen, die ein Problem mit Grenzsetzungen haben, weil vielleicht die Standards schon früher verrutscht sind. Sie hat ja auch bei ihrem Ex einiges hingenommen.
 
  • #64
Es sind noch keine 4 Wochen her wo du diesen Thread mit deinem Expartner hier veröffentlicht hast .

1.Du leidest immer noch und bist noch in der Verarbeitungsphase was man auch Traumaband nennt .

2. Du machst dich in deinem Zustand auf die Suche nach einer neuen Partnerschaft , was soll dabei rauskommen ? -NICHTS !
Und wunderst dich dann wenn Dir solche schrägen Typen aus dem Netz begegnen,und fragst hier um Rat .

3. Du nimmst den Rat der Foristen nicht ernst , sonst würdest du solche Threads nicht eröffnen , und wirst beleidigend denen gegenüber die Dir versuchen eine Hilfestellung zu geben .

4. Du bist absolut resistent und kannst links von rechts nicht unterscheiden .

Ich rate Dir eine Selbstreflektion ,denn jeder - „ NORMAL DENKENDE MANN „ der dein Verhalten erkennt dreht sich auf dem Absatz,und macht eine Wende.
Und nun wunderst du dich warum du an solche Typen hängen bleibst .
 
  • #65
Mag sein, dass es für dich so ist. Es gibt aber viele Frauen, die ein Problem mit Grenzsetzungen haben, weil vielleicht die Standards schon früher verrutscht sind. Sie hat ja auch bei ihrem Ex einiges hingenommen.
Ja, @vanillagrace hat ein Problem mit Grenzen und es wäre genau hier gut zu begreifen, dass was der fremde Mann sagt und tut, stößt sie ab; eben anstatt es dann mehrfach zu thematisieren, im Gedanken, oh er macht es aber wieder... wahrscheinlich war ich mit meiner ersten Aussage nicht deutlich genug oder auch zu denken, es stößt mich zwar ab, aber vlt. reagiere ich mit meinen Gefühlen über?
Liebe @vanillagrace, Du bist nicht dumm, aber wenn Du das Gefühl hast, sein Verhalten stößt dich ab, ist dir unsympathisch, widerlich, dann hinterfrage nicht, warum er das macht, schwäche es nicht ab, im Sinne, der will nur spielen, er kann nicht anders und vlt. ist er in real ein ganz anderer (gerade in der Anonymität zeigen sich Menschen, wie sie wirklich sind), suche nicht die Schuld bei Dir (=überreagiert), er ist eine fremde Person, zu der du keine Verpflichtung hast und gehe! Du müsstest einfach nur zu Deinen Basics stehen (theoretisch bräuchtest Du in diesem Fall keine Bestätigung der Gruppe). Du hast es beendet; gut gemacht.
 
  • #66
Ich muss mal ganz dumm fragen, da ich es nicht selbst kenne: Ist Tinder nicht genau dafür da? Jemanden aus der Nachbarschaft zur sexuellen Triebabfuhr zu finden? Ich dachte, das wäre der Sinn dieser App? Nun bin ich verwirrt.
Die allermeisten Frauen (ich würde schätzen. es sind mindestens 80-90%) schreiben in ihrem Profil auf Tinder dass sie eben KEINE ONS, Affären etc. suchen sondern etwas Ernsthaftes.
Von daher ist das ein Klischee.
 
  • #67
Die allermeisten Frauen (ich würde schätzen. es sind mindestens 80-90%) schreiben in ihrem Profil auf Tinder dass sie eben KEINE ONS, Affären etc. suchen sondern etwas Ernsthaftes.
Von daher ist das ein Klischee.
Aber wie viele Paare kennst du, die sich über Tinder kennengelernt haben ? Ich exakt eins ....und ein weiteres über eine andere Dating Plattform.

Der Rest ist sich ganz klassisch im Job, oder im Bekanntenkreis begegnet. Die meisten Paare lernen sich immer noch offline kennen.

Ich würde auch die funktionale Beschaffenheit dieser Dating App nicht unterschätzen. Diese wisch und weg Mentalität zieht ein gewisses Klientel an.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #68
Aber wie viele Paare kennst du, die sich über Tinder kennengelernt haben ? Ich exakt eins ....und ein weiteres über eine andere Dating Plattform.
Ich kenne einige. Wenn ich kurz zusammenzähle, wer mir sofort einfällt, dann über kostenlose Dating-Seiten 8 Paare, die jetzt noch zusammen sind, teilweise Kinder und verheiratet. Dazu einige, die sich über Internet-Hobby-Seiten (Irgendwas auf Facebook zB) kennengelernt haben (inklusive mir). Auch Paare über Tinder, davon zwei verheiratet, und einige, bei denen es halt nicht gehalten hat. Aber alle unter 45. Nach Studien lernen sich mittlerweile 46% der Paare über online Angebote kennen, und davon doch eine über Flirt- und Datingseiten. nur mal so ^^
Ich selbst hab online nie gesucht, und mein Freund war eben bei diesem über Facebook organisierten Event, wo es nicht um Partnersuche ging, aber sicher gibt es viele Paare über gezielte Suche im Internet.
 
  • #70
Welche Studien sollen das sein? Kannst du da mal eine Quelle zu nennen?

soweit ich weiß, geht nur jeder 3. online auf Partnersuche.
Ich glaube, das war nur eine Umfrage von einem Anbieter, allerdings wohl repräsentativ mit 1000 befragten Leuten - naja ^^ Total objektive Studien gibt es wohl nicht wirklich. Ich habe noch mal geschaut; bei Statista haben 21% angegeben, übers Internet. Das ist dann aber trotzdem noch mehr als beim Ausgehen (14%). Aber dort ist ja nicht nach Alter differenziert, sondern da sind die 70-jährigen dabei, die ja häufig in einer Zeit gesucht haben, als es noch kein Internet gab. In der jungen Generation denke ich, sind das sicher viel mehr als nur jeder Fünfte. Wenn ich mir die Freunde der kleinen Schwester meines Partners anschaue, haben da viele Beziehungen übers Internet, häufig über Instagram, das dann aber wie eine Dating-App genutzt wird, aber auch über Tinder & Co. Und bei mir im Freundeskreis wohl dann so ein Drittel. Ein Freund, jetzt vor der Heirat, hatte drei mehrjährige, ernsthafte Beziehungen (mit der jetzigen eingerechnet), und alle über Dating Apps; eine andere Freundin von fünf Beziehungen drei per Dating-App (da liegts am falschen Männergeschmack, dass das nie hält...). Es ist also nicht so, dass es total selten klappt und sehr unwahrscheinlich ist, sondern wohl häufiger als am Arbeitsplatz, beim Weggehen oder beim Hobby. Da würde man ja deshalb auch nicht sagen, das ist aber mega unwahrscheinlich, dass es da klappt.
Ich hoffe aber auch, dass ich nie online suchen muss, für mich wäre das glaub ich nichts. Ich finde diese Katalog-Mentalität schwierig, die sich schnell einstellt. Aber wenn man beim Arbeitsplatz nur ältere Leute hat, der Freundeskreis abgegrast ist, dann ist es doch für viele immernoch die beste Möglichkeit, denke ich. Es ist eben neu hinzugekommen, genauso, wie es früher hinzukam, dass man überhaupt selbst suchen konnte und das nicht über Heiratsvermittler ging - damals hat die ältere Generation dann auch gemeint, der einzig richtige Weg ist aber der, dass die Familie jemand geeigneten aussucht und das andere kann nur schiefgehen.
 
  • #71
Ich sag auch nicht, dass online Dating per se falsch, oder sinnlos wäre.

ich denke nur, dass man sich aber einiges an Enttäuschungen und Frustration ersparen kann, wenn man seine eigenen Erwartungen mal auf Realität hin checkt und sich vor Augen führt, dass viele tolle Männer gar nicht online zu finden sind.
 
  • #72
@vanillagrace
Tut mir wirklich leid für dich.
Ein Treffen kannst du dir sparen. Du verpasst nicht das Geringste.
Selbst wenn du auf Sex aus wärst, würdest du noch nicht einmal den bekommen.
Lustigerweise hab ich letztes Jahr auch mal so einen Typen Online kennengelernt, der haargenau den selben Blödsinn von sich gegeben hat. Vielleicht war das ja sogar der selbe Typ?:D Ich wäre nicht überrascht...
 
Top