G

Gast

Gast
  • #1

Männer mit eher geringerem Interesse an Sex

Ich darf den Frauen unter den Forumbesuchern eine Frage stellen: Sind Euch Männer suspekt, denen eher ein geringeres Interesse an Sex zu eigen ist, die vielleicht lange Jahre (freiwillig oder unfreiwillig) als Single gelebt und auch in dieser Zeit (nahezu gänzlich) auf Sex verzichtet haben? Ist ein Mann mit jahrelangem Sexverzicht in Euren Augen zugleich weniger sexy?
 
  • #2
Was soll denn Sexlosigkeit mit sexueller ANziehung zu tun haben? Ich sehe da keinen Zusammenhang. Wie bei Frauen auch gibt es auch unter den Männern welche die Sex nur mit Frauen in Beziehungen betreiben wollen und wo Liebe dazu gehört. Und die Männer haben dann eben kein Sex wenn sie keine Frau haben die sie lieben. Da du dich so eine Frage überhaupt stelltst würde für mich bedeuten, dass du in einer Beziehung kein oder wenig Interesse an Sex hast und das wäre für mich auf alle Fälle ein Problem und das würde ich auch mehr< als suspekt finden. Was man außerhalb einer Beziehung macht ist dabei nicht entscheidend
 
  • #3
Du vermischt hier zwei Fragen inhaltlich miteinander, die in gar keinem direkten Zusammenhang stehen -- beziehungsweise der Zusammenhang, den Du indirekt postulierst, ist sachlich unzutreffend.

1) "Männer mit geringem Interesse an Sex" -- also solche, die generell weniger Libido empfinden, nicht so oft und nicht so drängend Sex brauchen, ganz egal ob in Partnerschaft oder als Single.

2) "Männer, die als Single keinen Sex haben" -- also solche, die aus gesundheitlichen, emotionalen oder moralischen Gründen Sex nur mit richtigen Partnerinnen haben, sich aber Affären oder ONS nicht vorstellen können.


Zu 1) finde ich, dass mein eigener Partner durchaus an Sex interessiert sein sollte, denn regelmäßige Sexualität gehört für mich einfach zu einer Partnerschaft dazu, und ich genieße es auch, begehrt zu werden, den Mann zu erregen und gemeinsam erfüllende und befriedigende Sexualität zu genießen. Ein Partner mit sehr geringer Libido wäre nicht unbedingt der ideale Partner für mich.

Zu 2) sage ich ganz klar, dass ich genau das erwarte. Ein Mann, der willfährige Sexualkontakte hatte, ist kein geeigneter Partner mehr für mich. Ich finde es eigentlich selbstverständlich, dass man Intimität und Sexualität auf Partnerschaften beschränkt -- für ONS und Affäre habe ich Null Verständnis und halte sie auch trotz Kondomverwendung für gesundheitlich hoch bedenklich, auf emotionaler Ebene innerlich verrohend und die Erlebnisfähigkeit echter Intimität zerstörend.

Ich kenne sehr viele Männer, die zugeben, trotz Lust als Single keine ONS oder andere willfährige Sexualkontakte zu haben. Auch in diesem Forum haben sich schon viele diesbezüglich geäußert. Ganz im Gegenteil ist es so, dass auch gerade die Teilnehmer dieses Forums klar zugeben, dass es weder einfach für sie ist, angenheme Sexualkontakte anzubahnen noch wollen die meisten solche oberflächlichen Sexaktionen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Danke Frederika! Ich bin so ein Mann. Ich suche jetzt seit drei Jahren eine neue Partnerin und würde nie einfach so zwischendurch Sex haben. Ich wüsste aber auch nicht mit wem. Trotzdem liebe ich Sex in Beziehungen. Ich vermisse Sex sehr.

Soweit ich weiß geht das fast allen Kumpels ähnlich. Nur redet darüber keiner so offen. Die meisten hätten gerne eine neue Freundin und auch gerne Sex. Aber ist halt nicht so einfach.

m41
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nein, das sehe ich nicht so.

Ein Mann, der nicht in einer Partnerschaft ist und daher auf Sex verzichtet, ist für mich genau das, was ich mir vorstelle und wünsche. Denn ich halte es auf meiner weiblichen Seite genauso: ohne Beziehung kein Sex.

Dann zum anderen Teil der Frage: wenn ein Mann in einer früheren Beziehung wenig Sex hatte, dann heisst das nicht automatisch, dass das in der nächsten Beziehung wieder genauso wird. Denn es kann ja sein, dass damals viele Dinge zusammenkamen, die libido-mindernd waren: geringere sexuelle Kompatibilität, noch in der Ausbildung, im Studium, Diplomarbeit, Promotion, berufliche Anspannung, kleine Kinder, kranke Kinder, Depression, ungünstige Wohnverhältnisse usw.

Wer meint, das sei Quatsch:
Mein letzter Freund hatte lt. seinen Aussagen in seiner Ehe seeehhhr wenig Sex. Er meinte, sie seien vermutlich das Ehepaar gewesen, das mit dem wenigsten Sex die meisten Kinder gezeugt hätte. Und das blieb wohl auch so, als die Kinder da waren.
In der Partnerschaft mit ihm habe ich hingegen genau das Gegenteil erlebt: erotische Anziehung, Begehren, Lust aufeinander, fantastischen Sex.
Vielleicht hat er das da alles nachgeholt ?!
Für mich jedenfalls war's der beste Sex meines Lebens.
Und um zu deiner Frage zurückzukommen: ich fand ihn unglaublich "sexy".
 
G

Gast

Gast
  • #6
In einer Beziehung wünsche ich mir natürlich, dass mein Partner großes Interesse an Sex mit mir hat. Eine Beziehung mit einem an Sex extrem wenig interessierten Mann kann ich mir nicht vorstellen. Das Begehrtwerden, Geben und Nehmen, Leidenschaft... wäre doch traurig, wenn das fehlen würde.

Etwas Anderes ist der Sexverzicht während der Singlezeit.Das ist, mag er auch noch so viele Jahre gedauert haben, für mich bei Männern eher ein positiver Punkt. Ich als Frau poppe als Single ja auch nicht in der Gegend rum. Ich freue mich dann darauf, meine Sexualität und Leidenschaft mit dem Mann auszuleben, mit dem mich Gefühle verbinden (wenn man ihn denn findet).

Ich selbst habe vor kurzem so einen Mann, der lange keine Beziehung gehabt und sich in der Zeit sexuell wohl sehr zurückgehalten hat, kennengelernt und bin dabei, mich in ihn zu verlieben.Er findet mich wohl interessant als Frau, kommt aber nicht in die Puschen. Lediglich unter Alkoholeinfluss ist es einmal zu Küssen und Berührungen gekommen. Er sucht zwar meine Nähe aber den entscheidenden Schritt geht er leider nicht.Vielleicht spielt da der von Dir angesprochene Gedanke, ein Mann könnte weniger sexy wirken, weil er lange ohne Sex gelebt hat, eine Rolle.... Für mich totaler Schwachsinn...

Solltest Du so ein Mann sein und deshab diese Frage gestellt haben: Wenn Du einer Frau gegenüber Gefühle hast und von ihr auch etwas kommt, lass Dich bloß nicht von solchen Gedanken bremsen...Ein Glücksgriff für die Frau, wenn dieser Mann dann mit ihr seine Sexualität auslebt... Alles Gute, W/51
 
G

Gast

Gast
  • #7
in meinem Bekanntenkreis kenne ich einen Mann, der wenig Interesse an Sex hat.

Schon als junger Mann hat er seine Zeit sehr viel lieber Sport verbacht, als sich um eine Partnerschaft "zu kümmern". Und so ist es auch sein Leben lang geblieben,...
Seine ganz wenigen kurzen Versuche waren schnell gescheitert.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo FS,

lass Dich nicht entmutigen von den Antworten, die möglichst häufigen Sex als MustHave einer Beziehung postulieren. Es ist scheinbar politisch korrekt, wenngleich ehrliche Studien belegen, dass die Meisten deutlich seltener Sex haben, als sie in Befragungen behaupten. Und dennoch gute und zufriedene Beziehungen oder Ehen führen.

Auch hier werden sich wohl kaum Menschen wie Du oder ich melden, die mit nicht so häufigem Sex auch zufrieden sind, da ihnen ein Sturm der Abwehr gewiss ist. Sie entsprechen nicht "der Norm" oder dem Weltbild, das hier aufrecht erhalten wird.

Ich habe vor einigen Monaten als Frau eine ähnliche Frage gestellt und mir wurde geraten, einen impotenten oder am besten gar keinen Partner zu suchen ;-) Ich fragte mich damals, ob all die sexuell sehr Aktiven dann ihren Partner/ Partnerin verlassen, wenn mit ihm/ihr Sex aus gesundheitlichen oder körperlichen (Alter) Gründen nicht mehr möglich ist?

Mir wäre jedenfalls ein Partner recht, dem Sex ebenfalls nicht so wichtig ist. Einmal die Woche, dann aber mit viel Zeit und Genuß, wäre mir das richtige Mass. Es gibt sicher noch sehr viel mehr Frauen (und aus eigener Erfahrung weiss ich, auch Männer), die so denken, wie ich, also lass Dich nicht entmutigen bei Deiner Suche!

Dass Du in Singlezeiten keinen Sex hast, halte ich für normal. Ich verurteile in keiner Weise ONS oder Affairen, das mag jeder halten, wie er will. Ich selbst habe einfach kein Bedürfnis nach Sex nur des Sex wegen und ohne tiefere Gefühle, daher sind sexlose Singlezeiten kein Verzicht für mich.

w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #9
Zu #7: Endlich mal jemand, der bzw. die hier nicht mit einem turbulenten Sexleben prahlt. Was hier alles über heißes, rundum perfektes Sexleben in Beziehungen steht, glaube ich höchstens zur Hälfte.

Eine bekannte Moderatorin hat neulich in einer Fernsehsendung gesagt, dass es am Anfang ihrer jetzigen Ehe sexuell unglaublich rund ging und das Ganze mit der Zeit "auf eine gute Art" nachgelassen hat. Abgesehen davon, dass sie das sehr schön und liebevoll ausgedrückt hat, glaube ich ihr mehr als allen Sex-Angebern auf dieser Plattform zusammen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Eine Studie, bei der in Hamburg und Leipzig fast 800 Verheiratete befragt wurden, erbrachte, dass nach einigen Jahren die Sexfrequenz im Schnitt bei 4-5 mal lag. Im MONAt, nicht in der Woche ;-)

http://forum.sexualaufklaerung.de/index.php?docid=1240
 
G

Gast

Gast
  • #11
Antwort zu Frage 1: Ja.
Antwort zu Frage 2: Jemanden sexy finden hat was mit seiner Wirkung auf mich zu tun. Niemandem steht auf der Stirn geschrieben, wielange er keinen Sex mehr hatte.
 
G

Gast

Gast
  • #12
An den Fragesteller: Nein, Männer, die weniger Interesse an Sex haben, sind (mir) keineswegs suspekt. Ich möchte nicht, dass das jetzt pauschalisierend rüberkommt, wenn ich sage, dass ich ZU GERNE mal Männer mit dieser Einstellung kennen lernen wollen würde... in meinem Umfeld gibt es so etwas gar nicht.
 
Top