• #1

Liebeskummer - ich will Sie zurück, aber hat es einen Sinn?

Hallo liebe Community,
Ich weiß mir gerade nicht mehr zu helfen.
Mein Verstand sagt mir, ich muss es verstehen und damit abschließen, aber mein Herz sagt, ich muss es unbedingt nochmals versuchen.
Ich drehe gerade durch.
Vor 3 Tagen hat meine Freundin Schluss gemacht. Es war die erste Beziehung, auf die ich mich seit ca. 5 Jahren eingelassen habe.
Wir kennen uns zwar erst seit Neujahr, aber ich habe eine sehr starke Verbindung zu ihr gefühlt. Im letzten Monat haben wir uns etwas aus den Augen verloren. Ich war in einer anderen Stadt, hatte sehr viel Stress mit meiner Abschlussarbeit (da ich in dem Monat zuvor mit Ihr praktisch gar nichts gemacht habe) und habe Sie vernachlässigt. Sie hat mir immer sehr romantische Gesten gemacht und generell viel von ihrem Tag erzählt. Ich bin darauf zumeist nur teilweise eingegangen und antwortete mit meinen Problemen. Nun wurde der Kontakt immer weniger, wobei beim telefonieren immer alles super erschien.
In dem Schlussmach-Gespräch hieß es:
Das Interesse mir alles zu erzählen wurde durch meine Anteilnahme immer geringer. Sie hat sich wieder mehr auf Studium und Arbeit fokussiert und "glücklicher geworden".
"Ich habe eigentlich nichts gehen eine Beziehung mit dir, nur sehe ich momentan keinen Weg, dass solche Probleme in Zukunft nicht wieder auftreten und ich dadurch von meiner Arbeit abgelenkt werde." An sich war das Gespräch fast schon harmonisch. Wir haben sogar Spass über vergangene Situationen gemacht und gelacht. Am Ende haven wir uns umarmt und sie hat mir einen Kuss auf die Wange geben.

Ich kann Sie eigentlich verstehen und ich will auch nicht betteln und mich unterwerfen. Das mag keiner, das weiß ich.

Jedoch muss ich jeden Abend und jeden Morgen intensiv an Sie denken und daran, wie sehr ich alles bereue.

Am liebsten würde ich direkt Blumen kaufen, zu ihr fahren und Sie ein letztes Mal um Verzeihung bitten. Ich will mir nicht vorwerfen müssen, dass ich nicht alles probiert habe. Klar waren es im Endeffekt gerade mal 3 Monate Beziehung, aber für mich war es etwas besonderes. Ich kann nicht mehr richtig essen, schlafen und generell ist alles komisch. Ich erkenne mich selbst nicht wieder.
Ich akzeptiere zwar ihre Entscheidung, aber ich will Sie unbedingt zurück.
Dass ich es nochmal probieren werde, ist wohl sicher. Ich weiß aber nicht wie viel Zeit Ich ihr geben soll und generell fällt mir jeder Tag schwer.
Ich bin ratlos und am verzweifeln..
 
  • #2
Ich (w,50) würde immer dem Herzen folgen, ich habe das selbst viel zu oft gemacht und bin dem Rat von Freunden und Ratgebern gefolgt, sich rar machen.......ich mache das nicht mehr, ich möchte mich nicht mehr verstellen, Du kannst nichts verlieren! Jede Frau liebt Blumen und fühlt sich wohl, wenn sie begehrt und angehimmelt wird, vor allem wenn es davor schon eine tolle gemeinsame Zeit gab...viel Glück!!!
 
  • #3
Am liebsten würde ich direkt Blumen kaufen, zu ihr fahren und Sie ein letztes Mal um Verzeihung bitten. Ich will mir nicht vorwerfen müssen, dass ich nicht alles probiert habe. Klar waren es im Endeffekt gerade mal 3 Monate Beziehung, aber für mich war es etwas besonderes. Ich kann nicht mehr richtig essen, schlafen und generell ist alles komisch. Ich erkenne mich selbst nicht wieder.
Ich akzeptiere zwar ihre Entscheidung, aber ich will Sie unbedingt zurück.
Tu das. Du hast nichts zu verlieren. Vielleicht hat sie Deine geringe Aufmerksamkeit missverstanden. Und falls sie nicht will, musst Du Dir zumindest nicht vorwerfen, es nicht versucht zu haben. Also auf geht's!
 
  • #4
Wäre ich an deiner Stelle, so wäre für mich der Fall gegessen, da ich keiner Frau hinterher heule, die mich verläßt, mein Selbstwert ist größer, ich würde Kontaktabbruch machen, um frei für was Neues zu sein, es gibt genügend Frauen, die sich anders und positiv dir gegenüber verhalten, ich weiß Unerfahrene und außenstehende Frauen raten dir, mach es, schick ihr Blumen!
Die Frau hat sich für diese Situation wie sie jetzt ist, bewusst entschieden, da wirst du auch nichts mehr daran ändern können, für mich ist es vertane Zeit und ebenso vertane Energie, die ich lieber einer anderen, lastfreien Frau geben würde! Lerne daraus, schau nach vorn und orientiere dich neu! Hier schreibt in Aufrichtigkeit und in Authentizität ein sehr erfahrener Mensch und Mann!
 
  • #5
Dankeschön :)
Heute wird es wohl nichts mehr aber dann evtl morgen. Aber meint ihr es ist etwas früh nach erst 3 Tagen? Übrigens hatte ich ihr letzte Woche noch einen schönen Brief geschrieben mit Fotos.. der müsste wohl jetzt die Tage angekommen sein. :)
 
  • #6
"Ich habe eigentlich nichts gehen eine Beziehung mit dir, nur sehe ich momentan keinen Weg, dass solche Probleme in Zukunft nicht wieder auftreten
Wieviele Abschlussarbeiten schreibst Du denn noch? Keine Ahnung, wie Du Dich verhalten hast im Stress, aber ich finde es normal, dass man sich dann zurückzieht. Das Blöde ist nur, dass es im Anfang eurer Beziehung war. Die Frau wird sicher auch noch sehen in ihrem Studium, dass sie Zeit für sich braucht und nicht unter Zeitdruck beim Schreiben einer Arbeit so sehr interessiert reagieren kann, wenn ihr einer was von seinem Tag erzählt.

Jedoch muss ich jeden Abend und jeden Morgen intensiv an Sie denken und daran, wie sehr ich alles bereue.
Was bereust Du denn? Ich lese nichts, bei dem ich denke, das sei zu bereuen. Hast Du Deinen Stress an ihr ausgelassen? Klang jetzt nicht so, dass Du ihr genervt begegnet bist, wenn sie von ihrem Tag erzählt hat.

Am liebsten würde ich direkt Blumen kaufen, zu ihr fahren und Sie ein letztes Mal um Verzeihung bitten.
Blumen schicken hätte ich vielleicht gut gefunden, siehe unten. Aber ich würde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich meine Zeit fürs Arbeitschreiben brauchte. Ich hätte es erklärt und gesagt, dass es mir leid tut. Wie gesagt: Ich gehe davon aus, dass Du sie nicht angemotzt hast.
Aber ich würde diese Aktion sein lassen denn:
Übrigens hatte ich ihr letzte Woche noch einen schönen Brief geschrieben mit Fotos.. der müsste wohl jetzt die Tage angekommen sein.
Ich denke, der ist schon länger bei ihr, wenn Du ihn letzte Woche abgeschickt hattest. Da würde ich erstmal drauf warten, ob es eine Reaktion gibt. Weil wenn sie nicht drauf reagiert, sie m.E. in Ruhe gelassen werden will. Und kommst Du nun daraufhin noch mit Blumen an, wird sie es vielleicht nervig finden und als wolltest Du sie bearbeiten.
 
  • #7
Hey :)
Also, genervt habe ich nignichtht reagiert. Ich habe ihr halt meistens erst am nächsten Tag geschrieben. Zusätzlich kamen halt meistens sprachnachrichten, die auch nicht zu kurz geraten waren. Da ich praktisch nur 4 Stunden am Tag geschlafen habe, sind mir die meisten Infos der Nachrichten entgangen. Habe mir es jetzt nochmal abgehört und muss sagen, dass ich halt echt wenig auf die eingegangen bin. Dann kam hinzu dass ich ihr die ganze Zeit geschrieben Habe wie genervt ich von der Arbeit bin und dass ich gerade nicht weiter komme.. vor allem da es so frisch war, hat das wohl ein schlechtes Bild von mir übermittelt.

Also am Dienstag hatten wir das Gespräch und da habe ich den Brief angesprochen. Sie hat auch gesagt, dass sie ihn unbedingt lesen will nachdem ich gesagt habe, sie sollte ihn wohl besser wegwerfen.
Inzwischen hat sie mich von ihren Instagram stories ausgeschlossen, schaut sich aber noch meine an

Denke auch, dass der Brief jetzt da ist. Kann verstehen, wenn sie sich jetzt nicht meldet, auch wenn er ihr imponiert. Andernfalls ist dann da wohl doch nichts mehr zu retten.

Angemotzt habe ich sie bei dem Gespräch gar nicht. Habe nur gesagt, das auch es nicht verstehe, mich bzgl meiner Erreichbarkeit verbessern will und ich mich sehr für ihre Probleme interessiere. Auch für den Urlaub, den wir eigentlich schon geplant hatten.
Antwort war halt, wie glaube ich bereits gesagt: "Sie fokussiert sich jetzt mehr auf Uni, da sie in ein paar Fächern durchgefallen ist und ihren neuen Job." Außerdem glaubt sie, dass diese Probleme, vor allem wenn wir beide busy sind wieder aufkommen werden.
Kam mir wie eine blöde Ausrede vor, sie hat es aber ziemlich ernst vermittelt.
 
  • #8
Wäre ich an deiner Stelle, so wäre für mich der Fall gegessen, da ich keiner Frau hinterher heule, die mich verläßt, mein Selbstwert ist größer, ich würde Kontaktabbruch machen, um frei für was Neues zu sein, es gibt genügend Frauen, die sich anders und positiv dir gegenüber verhalten, ich weiß Unerfahrene und außenstehende Frauen raten dir, mach es, schick ihr Blumen!
Die Frau hat sich für diese Situation wie sie jetzt ist, bewusst entschieden, da wirst du auch nichts mehr daran ändern können, für mich ist es vertane Zeit und ebenso vertane Energie, die ich lieber einer anderen, lastfreien Frau geben würde! Lerne daraus, schau nach vorn und orientiere dich neu! Hier schreibt in Aufrichtigkeit und in Authentizität ein sehr erfahrener Mensch und Mann!
Danke dir und genau das ist es, was mein Kopf mir auch sagt. Aber irgendwie kann ich nicht los lassen, da Sie echt super war. Hat sich auch immer sehr viel Mühe mit allem gegeben und hat sich generell immer verhalten wie ich es mir nicht besser hätte vorstellen können.

Ist komisch. Habe schon viele Trennungen durch, aber so ging es mir noch nie.
Alleine der Brief war schon etwas, das ich noch nie gemacht habe und vieö Überwindung gebraucht hat.
 
  • #9
Deine Ex war hochverliebt und wollte ihre Zeit, Platz und deine ganze Aufmerksamkeit, normal für Frischverliebte. Nun grätschte Dir deine Abschlussprüfung dazwischen und Du hattest kaum Zeit für sie, sie dagegen kaum Verständnis und meinte du ziehst dich klassisch in der Anfangsphase zurück, damit ist dein Interesse an ihr nicht so hoch, wie ihres an Dir. Also deine Abschlussphase diente Dir als vorgeschobener Grund, nicht auf sie und ihre Probleme einzugehen und Dich spürbar von ihr zurückzuziehen. Das hat sie als Distanzierung deinerseits empfunden. Ihre Gedanken kreisen nur um Dich, damit merkte sie, sie verliert den Blick für ihr Studium und ihren Job, weil sie leidet. Sie ist in ihrem Studium wohl noch nicht soweit zu verstehen, was es heißt, den Stress für eine gute Prüfung zu haben oder versteht den Lernstoff schneller oder braucht den emotionalen Austausch, um Stress zu vermeiden, und es macht ihr eher Stress, wenn sie von Dir wenig sieht und hört. Du hast davor die Monate nahezu die ganze Zeit mit ihr verbracht und dadurch dein Studium schleifen lassen, sie dachte das geht so weiter.
Den Abschluss hast Du in der Tasche oder willst Du noch den Master? Wie sind deine weiteren Pläne? Sie will deine ganze Aufmerksamkeit rundum, keinen Rückzug deinerseits.
Keine Ahnung wie sehr sie klammert, wieviel Aufmerksamkeit und Zeit sie von Dir will & braucht, und ob das nach der ersten Honeymoonphase etwas nachlässt, dass sie nicht mehr so stark auf dich und deine Anwesenheit fokussiert ist, wenn sie das Gefühl hat in einer Beziehung angekommen zu sein und sich die ersten Schmetterlinge sich bei Euch gelegt haben.
Du solltest Dich für dein Verhalten bei ihr entschuldigen (auch wenn die meisten Foristen dies nicht verstehen, weil sie Verständnis haben, dass Du im Prüfungsstress warst, aber deine Ex hat eben dafür keines, deshalb versteht sie es nicht und um sie geht es) und dann musst Du ihr klar machen, dass dies nie wieder vorkommt und ihr wieder rund um die Uhr Zeit verbringt, Du hier zuverlässig bist. Wie und wann Du deine anderen Dinge regelst, musst Du für Dich ausmachen oder mal aufs eigene Zeitmanagement achten; am Besten Du spannst sie mit ein, dass ihr gemeinsam lernt oder wenn es jetzt ans Bewerben geht, sie bei Dir fürs Studium lernt, während Du Bewerbungen schreibst.
Frage Dich, bevor Du um sie kämpfst, ob Du so eine Nähe überhaupt kannst und willst, denn Du hast ihr in der Anfangszeit deine volle Aufmerksamkeit geschenkt, warst immerzu da, hast für sie alles andere dafür hintenan gestellt, damit hast Du sie geködert.
 
  • #10
Am liebsten würde ich direkt Blumen kaufen, zu ihr fahren und Sie ein letztes Mal um Verzeihung bitten. Ich will mir nicht vorwerfen müssen, dass ich nicht alles probiert habe.
Dann mache doch genau das, wenn es für Dich erforderlich ist, um abschließen zu können. Alles probiert, keine Vorwürfe und dann das Thema auch für Dich beenden, wenn sie nicht einlenkt.
Sie sieht offenbar Probleme, die Du nicht siehst und hat wenig Verständnis für Deine Sondersituation. Und so ist sie dann nicht mehr "von ihrer Arbeit abgelenkt". Ich glaube nicht, dass Du da viel verpasst...
 
  • #11
Mit dem Brief ist so eine Sache...Erstmal finde ich Briefe toll, ich denke, die meisten tun das. Schließlich bekommen wir alle heutzutage kaum noch welche, dafür Mails, SMS. Wichtig ist, was in dem Brief drinstand. Wenn es eher was Neutrales ist, worüber Ihr Euch in Eurem Abschlussgespräch auch unterhalten habt, muss sie z.B. nicht unbedingt reagieren.
Was ich nicht ganz kapiere: Ihr wart drei Monate zusammen, von denen Du schwärmst, sie sich aber mindestens einen Monat lang zurückgesetzt fühlte. Kann es sein, dass Ihr das Zusammensein ganz unterschiedlich interpretiert?
 
  • #12
Du bist ein Süßer!
Kaufe die Blumen, drucke deinen Beitrag hier aus, steck ihn in einen Umschlag, fahr zu ihr, klingel und gib ihr den Kram. Keine lange Diskussion, kein Rechtfertigen, usw. Einfach nur Abgeben und gehen. Dann ist sie am Zug.

Eine Woche Zeit würd ich schon verstreichen lassen.

Ich wünsche dir alles Glück der Welt.
 
  • #13
und habe Sie vernachlässigt. Sie hat mir immer sehr romantische Gesten gemacht und generell viel von ihrem Tag erzählt. Ich bin darauf zumeist nur teilweise eingegangen und antwortete mit meinen Problemen. Nun wurde der Kontakt immer weniger, wobei beim telefonieren immer alles super erschien.
Es ist schwer, das von " aussen" betrachtet zu beurteilen. Wie war eure Kommunikation konkret? Ich denke, sie hat einen guten Eindruck gewonnen, wie du unter Stress kommunizierst und reagierst, wie belastbar du bist. Krisen wird es später auch in der Beziehung geben, vielleicht seid ihr beide im Umgang damit nicht kompatibel. Eine gute Kommunikation zeigt sich gerade in Stress- und Krisenzeiten, ich denke, sie hat das Problem erkannt und sich folgerichtig getrennt.
Übrigens hatte ich ihr letzte Woche noch einen schönen Brief geschrieben mit Fotos.. der müsste wohl jetzt die Tage angekommen sein.
Das sollte reichen, schick ihr nicht noch Blumen! Warte ab, wie sie reagiert.
 
  • #14
Hi FS,

also spontan hätte ich auch gesagt, kaufe Blumen und geh zu ihr. Nach mehrmaligem lesen bin ich mir nicht mehr so sicher, auch, weil du schon einen Brief gesendet hast. Ich würde die Reaktion jetzt auch erst einmal abwarten.

Es kann auch sein, dass du etwas überreagierst, viell weil du dich an ein altes Verlassenwerden erinnerst? Prüf das mal für dich...ist es wirklich sie in Person oder eher der Verlust einer beginnenden Beziehung, was dich umtreibt?

Was ich überdenkenswert finde, ist genau wie eine Vorschreiberin es sagte - in Prüfungszeiten kann es schonmal eng werden - und das kann sich ja auch wiederholen - auch mit anderen Situationen. Ist diese Frau dann auch wieder sofort weg, wenn du dich nicht ständig um sie kümmerst? Braucht sie eine Art rundum Betreuung? Ist sie sehr bedürftig, was das angeht ...viell eine Prinzessin? ;-)

Da würde ich mal hinschauen. Wenn du nach 4 Wochen immer noch so empfindest, wie jetzt - dann geh Blumen kaufen!

Wenn nicht - nimm es als Erfahrung mit.

Alles Gute dir!

w/48
 
  • #15
Hmmmm .... ich weiss nicht so recht.
Die Blumen ... ok, kann man machen. Eine Entschuldigung - nein, würde ich nicht machen, zumindest nicht, wenn sie von der Abschlussarbeit wusste.
Mein Stil wäre, sie zum Essen einzuladen, richtig schön mit edlen Getränken. Halt momentan zu Hause. Du willst die Abgabe der Arbeit mit ihr feiern und dass du ihr nun die Aufmerksamkeit schenken kannst die sie sich wünscht.
Liegt ihr noch was an dir geht sie darauf ein. Wenn nicht - neue Frau, neues Glück.
 
  • #16
Ich war in einer anderen Stadt, hatte sehr viel Stress mit meiner Abschlussarbeit (da ich in dem Monat zuvor mit Ihr praktisch gar nichts gemacht habe) und habe Sie vernachlässigt. Sie hat mir immer sehr romantische Gesten gemacht und generell viel von ihrem Tag erzählt. Ich bin darauf zumeist nur teilweise eingegangen und antwortete mit meinen Problemen. Nun wurde der Kontakt immer weniger, wobei beim telefonieren immer alles super erschien.
Was willst du von einer Frau, die nicht mal etwas zurück stecken kann. Natürlich sollte man in einer Beziehung niemanden vernachlässigen. Keine Frage. Die Abschlussarbeit wird ja sicher nicht monatelang gehen. Ich persönlich würde sie niemals wieder zurück nehmen. Wenn man mich verlässt dann würde ich die Frau niemals wieder zurück nehmen.
 
  • #17
Vielen Dank für die zahlreichen antworten! :)
Ich habe ihr heute früh eine Whatsapp geschrieben: "Hey, musste an dich denken. Ich Frage mich, wie es dir geht? Kommst du gut voran."
Bis jetzt keine Antwort.. habe ich aber auch nicht erwartet.

So, um mal alles zu beantworten:
Sie wusste von der BA und hatte auch eigentlich Verständnis dafür.
Aus diesen Grund hat Sie mir auch meinen Freiraum geben wollen. Trotzdem kamen immer wieder schöne Nachrichten.
Mit vernachlässigen meine ich, sie hat mir von Problemen bzgl ihrer nachschreibeklausur wegen Corona erzählt und einigen Aufgaben, die sie nicht ganz versteht. Bei dem ersten habe ich sie noch angerufen und beruhigt. Daraufhin hätte sie mir sogar geantwortet, wie es nun weiter geht. Trotzdem hätte ich noch 2 mal nachgefragt, weil ich es übersehen habe. Die abdereb Sachen habe ich nicht ganz ernst genommen, gesagt das sich keine Zeit habe ich näher einzulesen und habe ihr wieder Lösungswege vorgeschlagen, die sie mir bereits kommuniziert hat..
Sie schrieb, sie fühle sich von mir nicht ernst genommen.
Es verging nicj einige Zeit, wir haben immer mal wieder geschrieben und ich habe sie immer bzgl der derzeitigen Corona Lage mit Videos geupdatet. (Keine Ahnung wieso) wenn sie gefragt hat, wann wir uns wieder sehen meinte ich immer "keine Ahnung, kann aber wohl noch dauern". (Ja, das war auch blöd)
Dann irgendwann, wie ich wieder nach sahen gefragt habe, die sie mir bereits erzählt hatte, wollte sie eine kontaktsperre. Das habe ich akzeptiert und ihr geschrieben, sie solle sich Zeit lassen.
Nach 3 Tagen bin nervös geworden und habe ihre beste Freundin angeschrieben.. (War auch die falsche Entscheidung)
Ich habe diese zunächst gefragt, was für eine romantische Geste Sie denn mögen würde. (Kam so an, als wüsste ich nicht was Sie mag)
Dann habe ich ihr noch geschrieben, dass ich einfach nur wissen wollte, wie ernst die Situation ist, es such aber jetzt nicht mehr so schlimm anhört. "Sie ist mir sehr sehr wichtig"
Am nächsten Tag ruft mich meine ex komplett außer auch an, was mir denn einfallen würde das über die Freundin klären zu wollen. (Sie fühlt sich, übergangen und als wäre sie nicht mehr da) natürlich habe ich gesagt, dass ich die Sperre akzeptieren wollte, aber trotzdem zu neugierig war und have mich entschuldigt. Das Gespräch ging ziemlich lange aber am Ende sind wir eigentlich gut verlieben.
In der darauffolgenden Nacht dann die Nachricht, dass wir dringend sprechen müssen und dass Sie keine Zukunft mehr sieht..
So, also dass war die Langfassung. Ich habe mich bei dem darauffolgenden Gespräch für meine Fehler entschuldigt. Darauf ging sie gar nicht mehr ein. Wie eine emotionale Mauer. Den Rest habe ich ja schon geschrieben..

Und wie gesagt, ich kann sie voll und ganz nachvollziehen, bekomme sie aber nicht auf meinem Kopf und will einfach nur eine zweite Chance.. :/
 
  • #18
Sie hat geantwortet:
"Hey, ja danke. Hoffe dir geht es auch gut."
Bisschen knapp aber mehr als ich erhofft habe. Haha
Mal schauen was und wann ich antworte
 
  • #19
Antwort war halt, wie glaube ich bereits gesagt: "Sie fokussiert sich jetzt mehr auf Uni, da sie in ein paar Fächern durchgefallen ist und ihren neuen Job." Außerdem glaubt sie, dass diese Probleme, vor allem wenn wir beide busy sind wieder aufkommen werden.
Kam mir wie eine blöde Ausrede vor
Nee, ich finde, das klingt schon echt. Und da sie durchgefallen ist, wird sie ja, sofern Grips bei ihr vorhanden ist, schon begriffen haben, dass man nicht "mal eben nebenbei" studieren kann. Und nun auch noch ein neuer Job.

Ich glaube, sie ist so ein Mensch, der sich eher nur auf das eine ODER das andere konzentriert. Erst war es Partnerschaft, da hast Du Dich nicht so wie sie es wünschte drauf konzentriert, fand sie, und dabei hat sie begriffen, dass man auch noch Eigeninteressen verfolgen muss TROTZ Beziehung. Und das macht sie nun und kann sich jetzt selbst nicht mehr auf eine Beziehung konzentrieren. Du dagegen hattest eine Beziehung und hast weiter Dein Ding gemacht.

Das habe ich bei vielen Männern beobachtet - sie leben ihr Leben weiter mit ihren Interessen und integrieren die Frau irgendwo in der Freizeit. Das finde ich auch richtig, aber bei vielen Frauen läuft das anders. Ich glaube, viele Frauen können oder machen das nicht. Wenn sie eine Beziehung haben, vernachlässigen sie alles andere und wenn sie sich um anderes kümmern wollen, denken sie, die Beziehung würde von ihnen vernachlässigt.

Inzwischen hat sie mich von ihren Instagram stories ausgeschlossen
Nimm das als Signal, dass sie Dich nicht mehr will. Keine Blumen, keine Meldungen mehr.

Denke auch, dass der Brief jetzt da ist. Kann verstehen, wenn sie sich jetzt nicht meldet, auch wenn er ihr imponiert.
Vielleicht ist er ihr zu viel und Du kannst deswegen nichts mehr von ihrem Instagramleben sehen, weil Du zu intensiv wollend rüberkommst und sie sich abgrenzen will.

Ich würde mich nicht mehr melden. Ich denke nicht, dass es noch Hoffnung gibt. Aber wenndann würde sie sich melden.
Dass sie bei Dir noch auf Instagram guckt, kann auch sein, weil sie sehen will, ob Du schon ne Neue hast. Oder sie will kontrollieren, ob Du Bilder mit ihr hochlädst. Beides keine Anzeichen für Interesse an Dir.
 
  • #20
Ihr kennt euch seit Neujahr - also Januar, Februar, März. Im März habt ihr euch aus den Augen verloren (??) und im Monat davor du mit ihr nichts gemacht hast. Oder nur im März, ist egal. Sie hat dir romantische Gesten gemacht, du bist nicht so richtig darauf eingegangen und hast sie ehe mit deinem Stress zugetextet.
Irgendwie scheint mir, dass du die Prinzessin in dieser Beziehung warst. Eigentlich ist das nicht mal Beziehung, sondern kurze Kennenlernphase. Am Abschlussgespräch schien zu zufrieden zu sein. Alles in allem würde ich sagen, du bist für die Frau kein Verlust, sie scheint ehe erleichtert zu sein und ich würde dir raten maximum sich zu entschuldigen, dass du nicht richtig auf sie zugegangen bist.
Warum suchst du eine Beziehung, wenn du gerade arbeitstechnisch komplett ausgelastet bist und kaum Zeit hast?? Ich mache gerade Ausbildung, wenn ich viele Schulaufgaben habe, habe ich nicht mal Zeit und Lust, mit Freundinnen Kaffee zu trinken, ich bin bloß froh, wenigstens ausschlafen, Haushalt zu machen und ansonsten meinen Kopf ausschalten zu können.
 
  • #21
Ich (w,50) würde immer dem Herzen folgen, ich habe das selbst viel zu oft gemacht und bin dem Rat von Freunden und Ratgebern gefolgt, sich rar machen.......ich mache das nicht mehr, ich möchte mich nicht mehr verstellen
Dieses "Rarmachen" ist wirklich mit Vorsicht zu genießen. Dazu gehört auch das Eifersüchtigmachen und absichtliches Ignorieren, was ebenfalls viele Ratgeber und auch meine Freundinnen empfehlen. Man kann dies einsetzen unter gewissen Bedingungen, aber man darf nicht damit übertreiben, denn es schlägt definitiv auch Türen zu! Eigentlich will man doch mit diesem gekünstelten Verhalten bewusst provozieren, dass sich der/die Ex wieder interessiert oder zumindest bemerkt, was er/sie verloren hat. Bei mir war es so, dass ich in jungen Jahren extrem ignorant aufgetreten bin, wenn der Ex in der Nähe war. Dies ist immer ein Zeichen von noch starken Gefühlen. Er machte mich daraufhin eifersüchtig, was dazu führte, dass ich wütend war und mich total von ihm entfernte.
Ich finde mittlerweile, dass ein neutraler Gruß das Mindeste sein sollte, wenn man sich zufällig trifft. Alles andere wirkt theatralisch, lächerlich und richtet nur noch mehr Missverständnisse an. Ebenso kann man neutral in Verbindung bleiben oder sogar freundschaftlichen Kontakt haben, sofern beide wirklich die Trennung überwunden und verarbeitet haben.
In der Geschichte des FS sehe ich, dass er doch sehr viel bereits versucht hat, um die Beziehung wieder herzustellen und auch dabei kann man schnell übertreiben und die Frau fühlt sich belästigt. Der Brief genügt aus meiner Sicht erst einmal, Blumen würde ich höchsten nach 1 Woche nochmal vor die Tür stellen (1 Rose z.B.) oder ihr diese schicken, wenn sie sich wieder gemeldet hat.
 
  • #22
Sie hat Dich wegen ihrer Lernkrise gebraucht und Du warst nicht für sie da. Bist auf ihre Nachrichten nicht eingegangen oder hast diese sogar übersehen, auch ihre Antworten; fragst mehrmals nach, wo sie es dir schon ausführlich erzählt hat, okay sie schreibt halt lange Nachrichten, du übersiehst ihre Fragen, es kommen keine Antworten von Dir, sondern Spaß-Videos...da fühlt man sich schon nicht ernst genommen. Ihr habt zwar telefoniert und sie hat Dich geupdatet von Dingen die sie Dir zuvor schon geschrieben hatte und Du gibst es auch zu, du hast ihre Nachrichten nicht ernsthaft gelesen, sondern überflogen, tw. nicht beachtet.
Manche Frauen kennen das, da erzählt man etwas und denkt der Partner hört zu und später weiß er nicht mehr davon und hakt nach. Bei Herzensangelegenheiten, Problemen, Verzweiflung und Ängsten, wie bei ihr, das Studium anscheinend endgültig zu versemmeln, wenn sie schon durch mehrere Prüfungen durchgefallen ist, dann ist man aus dem Studiengang raus, zumindest bei der Uni. Bei berufsbegleitendem Studium weiß ich das nicht, aber es geht dennoch ans Geld, Zeit, Energie und an die Substanz. Da liegen bei ihr die Nerven blank und Du bist in der Situation nicht hilfreich. Sie sucht die Schulter zum anlehnen und Mut machen und bekommt dafür Videos und on top auch noch deine Probleme mitgeteilt. Klar das sie sich zurückzieht, um für sich die Kurve zu bekommen (so wie Du für deinen Bachelor). Sie initiiert eine Kontaktsperre, um ihr Studium wieder in die Spur zu bringen und merkt ihr geht es besser ohne Dich, sie ist glücklicher.
Ihre Lage ist ernst und Du hast sie enttäuscht, deine Dinge waren wichtiger
Sie hat mir... viel von ihrem Tag erzählt. Ich bin darauf zumeist nur teilweise eingegangen und antwortete mit meinen Problemen.
Und dann hast Du plötzlich Zeit mit ihrer besten Freundin über ihre Probleme zu reden.
Mag sein ihr habt Kommunikationsschwierigkeiten und unterschiedliche Erwartungshaltungen. Es ist auch wohl so wie @void #18 schrieb Beziehung geht erstmal für sie nicht, deshalb hat sie diese auf Eis gelegt. Auch weil eure Kommunikation sie aufreibt, dazu hat sie keinen Kopf und reagiert gelassen, sondern es überfordert sie.
So wie ich das sehe, hat sie Dir nun 2x eine Absage erteilt, am Telefon mag es, wegen Überforderung noch sein, aber ihr hattet darauf nochmal ein Treffen, mit dem Kuss auf die Wange, da hat sie ihre Entscheidung unterstrichen.
Lass es erstmal gut sein. Wenn Du ihr schreiben solltest, dann in etwa in der Art, rufe mich jederzeit an, wenn du reden willst, ich bin für Dich da und werde dir zuhören. Ich habe Vertrauen, Du packst alle deine Prüfungen. Drücke die Daumen und denke an Dich.
Und dann lass sie in Ruhe und sie auf Dich zu kommen, wenn sie denn noch will (denn die Trennung war ihrerseits gut überlegt). Für sie ist es der falsche Zeitpunkt für eine Beziehung.
 
  • #23
Ich weiß, dass ich verkackt habe und ich kann ihre Reaktion vollkommen nachvollziehen. Ich weiß auch nicht Wieso ich nicht ablassen kann. Sie ist die erste Frau auf die ich mich seit 6 Jahren eingelassen habe. Diese ganzen offenen Beziehungen haben mich wohl echt ruiniert.
In meinem Augen war sie perfekt
 
  • #24
Du wunderst Dich, dass sie Dir so knapp antwortet. Also Deine SMS war an Neutralität auch kaum zu toppen. Nach all den Dingen, die hier gewälzt wurden, hätte ich an Deiner Stelle doch etwas persönlicher geschrieben. Schade!!
 
  • #25
Noch persönlicher? Glaube das ist zur Zeit einfach nicht angebracht.. will jetzt nochmal ne Woche ruhen lassen und es dann ein letztes Mal richtig probieren.
 
  • #26
Ich weiß, dass ich verkackt habe und ich kann ihre Reaktion vollkommen nachvollziehen. Ich weiß auch nicht Wieso ich nicht ablassen kann. Sie ist die erste Frau auf die ich mich seit 6 Jahren eingelassen habe. Diese ganzen offenen Beziehungen haben mich wohl echt ruiniert.
In meinem Augen war sie perfekt
Ich vermute, dass sie due Frau war, die dich betüdelt hat und Aufmerksamkeit geschenkt hat. Die anderen Fernbeziehungen waren vielleicht "selbstständiger" und du warst derjenige, der sich Mühe gegeben musste.
Ich kenne diese Sorte Männer, die permanent erwarten dass alles sich um ihre Person dreht und alles, was sie machen und sagen, betrifft ausschließlich sie. Du hast deinen Groupie verloren und das ist das, was dir fehlt, nicht deine Freundin.
 
  • #27
Ich weiß, dass ich verkackt habe...... Sie ist die erste Frau auf die ich mich seit 6 Jahren eingelassen habe. Diese ganzen offenen Beziehungen haben mich wohl echt ruiniert.
In meinem Augen war sie perfekt
Dann hast Du doch was ganz Wichtiges zum richtigen Zeitpunkt gelernt. Nun musst Du nicht mehr so weitermachen bis in die 40er und dann emotional ausser Egoismus nichts mehr auf die Reihe zu bringen.

Hak das Thema mit ihr ab. Du hast Fehler gemacht, die Deinem Alter und Deiner Lebenserfahrung geschuldet sind. Du hast gelernt: nicht jeder Fehler wird Dir verziehen, denn Du bist nicht mehr 5 Jahre alt und sie ist nicht Deine Mutti.
Lern daraus und mach es beim nächsten Mal besser:
- Du hast Dich zum ersten mal richtig verliebt, gesehen, dass es was anderes gibt als austauschbare sexuelle Abenteuer. Dashat Dir gefallen, also befass Dich damit, was bei ihr anders war, als bei Deinen vorherigen Affären und guck nach entsprechenden Frauen.
- ist halt doof, was Neues mit einer Frau anzufangen, wenn man in einer Lebensphase ist, in der man keine Zeit hat. Wobei ich Dir auch was zu Deinen Skills sagen möchte: wer für eine Bachelorarbeit 20 Stunden am Tag was tun muss, der ist das Thema extrem schlecht vorbereitet angegangen. So fordernd sind Bachelorarbeiten nun auch nicht.
- Du gehst nicht auf ihren Input ein, sondern laberst nur Deinen Stressmonolg runter. Das kommt selten gut an, ist aber ein Fehler den viele Männer machen, weil sie glauben, sie sind so überaus wichtig und die Frau ist nur Deko. Das war früher im alten männlichen Downdatingprinzip so. Eine ebenfalls studierende Partnerin weiß, dass sie so eine Beziehung nicht will. Auch da, Lernpotenzial für Dich
- ihr kennt euch kaum und Du gehst sofort in ihren Freundeskreis und intervenierst da rum, um Deine Interessen durchzusetzen. Daher hat sie Dir zu Recht, den Onlinezugang zu ihrem Leben entzogen. Hast Du in den ersten 5 Beziehungsjahren ein Problem mit einer Frau, klär es mit ihr. Erst später kannst Du Dir Unterstützung im gemeinsamen Freundeskreis suchen.

Mit dem Brief hast Du genug getan. Du bist ihr genug nachgelaufen. Nun stell die Sache ein, denn ab jetzt tut es Dir nicht mehr gut. Du zerlegst Dein Wohlbefinden mit giftigen Gedanken, wann Du taktisch klug antworten solltest - Zeit, es aufzugeben. Wenn noch was kommt, dann von ihr.

Lern aus der Sache den Unterschied zwischen austauschbarer Affäre und echten Gefühlen. Mit Letzerem hast Du jetzt zu tun und es ist halt mal nicht gut für Dich ausgegangen - so wie es vorher für die ein oder andere Frau mit Dir lief. Nun kennst Du die Gegenseite und kannst Dir überlegen, ob Du zukünftig sorgfältiger mit Deinen und den Gefühlen anderer umgehst.
Karma is a bitch - zu Dir kommt zurück, was Du selber ausgesendet hast.
 
  • #28
Mein Verstand sagt mir, ich muss es verstehen und damit abschließen, aber mein Herz sagt, ich muss es unbedingt nochmals versuchen.
Dein Verstand hatte recht. Leider hast du auf dein Herz gehört und dich vor ihr, ihrer Freundin und sicher noch anderen zum Affen gemacht.

Wenn sie die Beziehung nach dieser kurzen Zeit beendet hat, hat sie wahrscheinlich auch keine so tiefe emotionale Verbindung zu dir aufgebaut wie sie von dir ausging.

Ich habe ihr heute früh eine Whatsapp geschrieben: "Hey, musste an dich denken. Ich Frage mich, wie es dir geht? Kommst du gut voran."
Ihr geht es mit Sicherheit besser als dir, davon kannst du ruhig ausgehen. Eine solche Anfrage in ihre Richtung wirkt verzweifelt. Falls du denkst, dadurch ihn ihrer Gunst zu steigen, liegst du falsch. Denn, als sie dir Nachfolgendes mitteilte:

"Sie fokussiert sich jetzt mehr auf Uni, da sie in ein paar Fächern durchgefallen ist und ihren neuen Job."
..wollte sie damit verdeutlichen, dass du in ihrem zukünftigen Leben als Beziehungspartner keine Rolle mehr spielen wirst.

Du solltest davon ausgehen, dass sie glaubt, einen (in ihrem Sinne) geeigneteren Mann als dich finden zu können. Es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass sie bereits jemanden im Fokus oder sogar in ihrem Bett hat. Wenn sie auch nur mittelmäßig attraktiv und um die 25 Jahre alt ist, wird sie haufenweise die Möglichkeit dazu haben.

Da sie das weiß, glaubt sich auch, auf dich nicht angewiesen zu sein. Fortan bist du nur noch ein Störfaktor in ihrem Leben. Bitte krieche nicht weiter vor ihr herum und verabschiede dich von der Illusion, du könntest sie irgendwie (z.B. mit Blumen) zurück gewinnen. Mach' dich gerade und kümmere dich um dein eigenes Vorankommen! Alles andere wird dich nur noch weiter unnötig quälen.

Also: Absolute Kontaktsperre, Ablenkung und Liebeskummer ertragen!
 
  • #29
Du kommst mir, allein wie Du schreibst, leider sehr salopp, sehr egoistisch und sehr wirr vor. Ich verstehe die Frau, dass sie die Sache mit Dir beendet hat.

Ich habe Verständnis, dass ein Mann mal Stress hat. Aber ich habe absolut Null Verständnis für Empathie-Freiheit, Bequemlichkeit und Selbstnutz!
 
  • #30
Ohh mann. Lass sie gehen wenn sie das möchte. Ich weiß ist hart sowas aber auch du wirst dich besser fühlen, nach einer gewissen Zeit jedenfalls. Loslassen können ist sehr schwer. gerade wenn man emotional verwirrt ist. Aber es ist sehr befreiend und an den Schmerzen wächst du. Probiere es aus :)