G

Gast

  • #1

Liebe auf den ersten Blick nach 7 Jahren noch nicht vergessen

Vor 7 Jahren habe ich mich auf den ersten Blick in einen Mann verliebt. Wenn ich es nicht besser wüsste, dann würd ich ja nicht glauben, dass sowas möglich ist. Zu der Zeit hatte ich einen Freund, mit dem ich bereits sehr unglücklich war und habe mich folglich gleich getrennt. Zu einer neuen Beziehung ist es dann jedoch nicht gekommen (außer küssen, frühstücken und spazieren gehen war da nix). Er hatte beruflich viel zu tun und ich war nicht in der Lage gleich in eine neue Partnerschaft hinein zu kippen. Außerdem war mir mein Ex-Freund menschlich und freundschaftlich zu wichtig, um ihn auf diese Weise zu verletzten, indem ich gleich mit einem neuen Partner ankomme.
7 Jahre später kann ich denjenigen, in den ich mich damals verliebt habe noch immer nicht vergessen. Wir haben keinen regelmäßigen Kontakt, allerdings melden wir uns jeweils zu Weihnachten und an Geburtstagen und ganz selten unterm Jahr beieinander. Er lebt mittlerweile weit weg, aber trotzdem haben wir uns nicht komplett aus den Augen verloren. Durch puren Zufall treffen wir uns alle heiligen Zeiten, wenn er beruflich in meiner Heimatstadt ist. Und so blöd das klingt, aber mein Herz setzt nach wie vor einen Schlag aus, wenn ich ihn sehe.
Ich lebe jetzt in einer an und für sich glücklichen Beziehung, aber bin jedes Mal über mich selbst erschrocken, wenn wieder dieses Gefühl auflodert. Die letzten Jahre habe ich mir immer gedacht, dass das bald vorbeigehen wird. Dem ist nicht so. Einfach unterdrücken und probieren normal weiter zu leben? Oder doch lieber diesem Gefühl nachgehen? Kennt jemand diese Zerissenheit? Ich hab dann auch wirklich ein schlechtes Gewissen meinem jetzigen Freund gegenüber, aber ich kanns nicht kontrollieren. Vielleicht hängen wir Dingen mehr nach, die wir nie ausgelebt haben?
 
G

Gast

  • #2
Puh, nicht einfach. Aber was verbindet dich wirklich mit deinem Bekannten? Wie ist deine jetzige Beziehung? Fehlt dir etwas? Wichtig wäre es zu wissen, wie sieht dein Bekannter eure Beziehung?
Was will er? Vielleicht ist es deinerseits nur eine Schwärmerei, ähnlich wie bei einem Filmstar oder so? Vor allen Dingen, warum fragst du hier, was genau möchtest du hören/lesen?

Sorry, ich habe nur weitere Fragen für dich, die nur du dir beantworten kannst.
 
G

Gast

  • #3
Schlimm wie sich Frauen mit solchen Träumereien oft alles kaputtmachen. Liebe FS, wenn Dich dieser Bekannte auch lieben würde, dann wäre es wohl zu einer Beziehung gekommen. Aber ihr kennt Euch doch überhaupt nicht richtig. Was ist denn Deine jetzige "an und für sich glückliche" Beziehung? Wenn es wirklich eine glückliche Beziehung wäre, dann bräuchtest Du keinen Gedanken an vermeintlich verpasste Gelegenheiten verschwenden.

Du hast genau zwei Möglichkeiten:

1. Den anderen zu vergessen

2. Deine jetzige Beziehung aufzugeben und zu versuchen mit dem Bekannten etwas anzufangen.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #4
Vielleicht hängen wir Dingen mehr nach, die wir nie ausgelebt haben?
Absolut. Und das ist menschlich. Aber Du bist dem nicht hilflos ausgeliefert:
Treffe eine Entscheidung Deinem Freund gedanklich treu zu bleiben (ich weiß, das ist nicht populär..) und erinnere Dich daran, warum Du mit Deinem jetzigen Freund zusammen bist. Das bist Du ihm schuldig...
w
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS!

Natürlich ist es eine einmalige und seltene Erfahrung, daß jemand einen SO umhaut- aber Du bist meiner Meinung nach einfach in den Gedanken veliebt, daß dieser Mann der ideale Partner sein könnte. Das ist recht einfach, da Du ihn im Alltag nie kennengelernt hast. Du mußt Dir das so vorstellen, wie Teenies, die für einen Star schwärmen und dabei den wahren Menschen gar nicht kennen.

Der Mann wird von Dir als Idealtyp gesehen. Du hast es nie geschafft, ihn wirklich kennenzulernen. Es ist einfach, solchem Menschen alle positiven Eigenschaften zuzuschreiben, die man an einem Partner schätzt. Mache Dir einfach bewußt, daß er genau solche Fehler hat, wie andere Männer auch und genieße Deine jetztige Partnerschaft!

Ich würde den Mann vergessen, er ist eine Illusion.

Vielleicht hilft es, den "Traummann" zu dem Thema zu befragen- es wird ja einen Grund geben, warum ER sich nie zu einem Schritt in Richtung Beziehung zu Dir entschlossen hat?

Viel Glück!
 
  • #6
Hey liebe FS,
ich habe einmal jemanden kennen gelernt, den kann ich bis heute auch nicht vergessen. Wir sind uns in einer Metropole im Ausland begegnet, haben uns an einer Bar unterhalten und etwas getrunken und hatten auch E-Mailadressen ausgetauscht. Er kommt vom anderen Ende der Welt und wir haben uns nie wieder gesehen. Ich versuchte ihn einmal über Internet (facebook und so) zu finden, aber ohne Erfolg.

Ich kann diesen Mann bis heute nicht vergessen, hatte zwischenzeitlich eine weitere Beziehung und bin gerade in einer Beziehung - glücklich!
Es ist nicht so, dass ich an diesen Mann denke, wenn es mir schlecht geht oder so... Ich denke einfach gern an ihn - manchmal, einfach so.
Ist das verwerflich? Ist das Betrug gegenüber meinem Partner?
Ich denke nicht... Ich würde es meinen Partnern nie erzählen, weil es letztendlich doch keine Bedeutung dafür hat. Es ist ein romantischer Gedanke wie in romantischen Büchern, mein kleines Geheimnis, eine kleine verträumte Sehnsucht nach der Frage "Was wäre, wenn...?"
Doch es beeinflusst mein Leben und meine Beziehung ansonsten in keinster Weise, denn ich stehe mit beiden Beinen in der Realität und bin glücklich vergeben.
Wenn, dann ist es eher so: Ich weiß nicht, was das Leben für mich bereit hält. Wenn diese Begegnung damals tatsächlich eine Bedeutung haben soll, dann wird sie es noch irgendwann, aber ich frage weder nach dem "Warum" noch nach dem "Wann", denn das werde ich entweder noch erleben oder eben nicht und wenn nicht, dann werde ich nie das Gefühl haben, etwas falsch gemacht zu haben.

Und das solltest du auch nicht. Wenn du keine Dummheiten machst, sprich ein Seitensprung oder so, dann sind die Gedanken an diesen Mann nicht verwerflich. Da ihr nun noch im sporadischen Kontakt steht, kannst du ja vielleicht herausfinden, wie er denkt und empfindet.
Es muss ja nicht immer gleich um die große Liebe oder den Mann fürs Leben gehen. Menschen treten in unser Leben, manche bleiben, manche gehen wieder, manche begleiten uns aus der Entfernung usw... Man lernt mit allen etwas, manchmal entstehen Freundschaften, manchmal war ein anderer Mensch nur da, um dir etwas zu zeigen, dir zu helfen usw. und dann ist er wieder weg...
Was es auch ist, du wirst es herausfinden, irgendwann und solange es sich gut anfühlt, ist alles in Ordnung
 
G

Gast

  • #7
Ich als Mann, bin mit genau der Frau zusammen, die ich wollte. Es wird Gründe geben warum dieser Mann nicht mit dir zusammen ist.

M48
 
G

Gast

  • #8
die größte Liebe ist die, die sich nie erfüllt, weil sie sich in gehimnisvolle Träume hüllt..... vielleicht idealisierst Du den Kerl ein bisschen (!!!!!), es gibt ja keinen gemeinsamen Alltag?
 
G

Gast

  • #9
Ich hatte mich Hals über Kopf verliebt. Erst nach 5 Jahren rief er mich das erste mal an nach diesem gemeinsamen Abend. Er war nicht das, was ich 5 Jahre lang gedacht hatte. In echt kann nie jemand so gut sein wie ihn die eigene Phantsie werden lassen kann.
Wenn er so gut wäre wie Du denkst, würde dazu nicht auch gehören, dass er sich um Dich bemüht?
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,

ich hatte zeitweise auch mal einen etwas rückwärtsgerichteten Blick auf eine vergangene Beziehung, wobei es fast egal ist, ob es tsächlich mal eine Beziehung war oder es - wie in Deinem Fall - erst gar nicht zu einer Beziehung kam.

Für mich war der Roman "Und Nietzsche weinte" von Irvin Yalom sehr erhellend. Dort hing der Hauptdarsteller, ein Arzt, auch immer wieder Gedanken an einer Patientin und seiner Assistentin nach. Sie lähmten ihm förmlich und nahmen ihm die Freund an seiner Beziehung zu seiner Frau. Das Problem wurde schließlich gelöst. Wie schon gesagt: Für mich ein wertvolles Buch.

Es ist m.E. in der Tat wichtig für Dich, dass Du Deinen Kopf von Phantasien über die Vergangenheit befreist. Das hindert ein wenig die Energien auf die Gegenwart zu fokussieren. Sieben Jahre sind eine lange Zeit - wie ich finde zu lang.

Sofern Yalom nicht weiterhilft, würde ich eine direkte Konfrontation wagen. Ich würde an Deiner Stelle mit Deinenm "Traummann" treffen - und ihm Deine Gefühle ungeschminkt zuschildern - zumindest dann, wenn keine weiteres Netzwerk zwischen dem Traummann und Deinen Freunden sowie Deinen jetzigen Freund besteht. Manchmal bedarf es der Realität, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Sofern er dann sagen sollte, dass er die letzten sieben Jahre das gleiche empfunden hat (was ich als extrem unwahrscheinlich erachten würde), musst Ihr Euch überlegen, was Ihr wirklich wollt. Viel wahrscheinlicher ist, dass er Dir in netter Form erklärt, dass er diese Gefühle nie hatte und glücklich mit xx leiert ist.
 
G

Gast

  • #11
Die Sache ist doch klar: er hat eine Stelle in Deiner Seele berührt, von der andere Männer noch nicht einmal wissen, daß da überhaupt eine Stelle ist. Und das wird auch immer so bleiben, es sei denn, Du würdest jemandem begegnen, der genauso ist wie "er".

Ich sehe für Dich nur zwei Möglichkeiten: entweder Du läßt Dich noch einmal so weit mit ihm ein, daß Euch beiden klar wird, wo sich dieser besondere Punkt befindet. Das wäre dann der Augenblick, ihm zu sagen, daß er der einzige ist der Dich so zu berühren vermag. Oder aber, Du kapselst diesen Punkt ein und versuchst mit dem Rest außen herum glücklich zu sein. Ob es gelingt, wage ich zu bezweifeln, ich selbst versuche es auch schon seit 8 Jahren ohne Erfolg. m/55