Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Leidiges Thema Silvester: Wer hat Tipps für Singles?

Langsam wird schon wieder Silvester im Bekanntenkreis Thema. Einige seilen sich in den Urlaub ab, andere feiern mit der Familie. So bleibt für den Single mal wieder die Frage: welche Möglichkeiten gibt es, wenn man nicht alleine zu Hause sitzen möchte? Habe letztes Jahr übers Internet zwei (wie ich zunächst annahm) gleichgesinnte Frauen kennen gelernt und mit ihnen Silvester in einem Restaurant verbracht. Leider entpuppten sie sich als total frustriert. Den ganzen Abend wurde darüber gejammert, dass man den Traummann noch nicht gefunden hat. Mein Fazit war: Lieber Silvester alleine als noch mal so was erleben. Wer hat gute Alternativ-Tipps??
 
G

Gast

  • #2
Na dann sag uns doch mal wie alt Du bist und woher Du kommst. Das macht die Sache etwas übersichtlicher. ;-)
 
G

Gast

  • #3
Hatte das gleiche Problem dieses Jahr und habe kurzfristig Urlaub in Österreich gebucht..gutes Hotel, Feuerwerk im (hoffentlich) Schnee und Tanz in den Morgen. Bevor ich mir hier nochmal Silvester auf dem Süllberg HH bei Regen antue oder mich im Hafen totquetschen lasse, hau ich lieber ab!!
 
G

Gast

  • #4
Grundsätzlich musst du dich ja immer mit wenigstens einer Person "zusammentun", sonst stehst du selbst auf der nettesten öffentlichen Silvesterparty alleine rum. Dann kommt es aber noch auf dein Alter drauf an. Hätte da etliche Party-Tipps für die Frau zwischen 30-45 Jahren. Altersmäßig davor oder danach würdest du keine Freude haben, weil du dich dann deplaziert fühlst.
Ich selbst werde dieses Jahr Silvester nicht so wichtig nehmen und alleine zu Hause bleiben (das erste Mal) und am Neujahrstag zu einem jährlich stattfindenden fulminanten Frühschoppen gehen. Das ist besser als Silvester selbst. Aber danach hast du ja nicht gefragt. Also: Von welcher Altersklasse sprechen wir denn?
 
G

Gast

  • #5
Schau doch mal, ob in deiner Stadt irgendwo eine öffentliche Sylvesterparty mit Programm stattfindet. Selbst wenn man da allein hingeht, muss man sich bei Kabarett, Tanzmusik und Alk nicht zwangsläufig ins neue Jahr hineinlangweilen.
Wäre ich nicht eingeladen, hätte ich, wenn ich mich vor einem allein verbrachten Sylvesterabend gruseln würde, ehrlich gesagt keine Skrupel, bei guten Freunden (mit oder ohne Familie) nachzufragen, ob ich mitfeiern kann. Dafür hat man ja schließlich Freunde.

Gruß Susanne
 
G

Gast

  • #6
Nachdem bei mir die Zeit vor Sylvester meist beruflich sehr anstrengend ist, habe ich die letzten Jahre, bis auf eine Ausnahme (da war ich liiert) allein zuhause verbracht...... nicht frustriert sondern ganz genüsslich. Ich habe ausgiebig gebadet, mir was leckeres gekocht. Eine DVD eingelegt (die ich mir schon eine Zeit vorher gekauft und noch nicht angesehen habe) und den Abend mit dem Menschen verbracht, den man am Liebsten haben sollte, nämlich sich selbst.
Komisch, dass ich um dieses Sylvesterprogramm gerade von den Menschen oft beneidet werde, die große Sylvesteraktivitäten planen. ;-)
Einladungen, insbesondere unter lauter Paaren meide ich übrigens an Sylvester.
W41
 
G

Gast

  • #7
Ich war letztes Jahr zuhause und bin ins Bett, ich war so geschafft von den ganzen Weihnachtsfeiern. Ich habe noch nie verstanden, wieso Leute an Weihnachten oder Silvester einen Rappel bekommen und denken, mit Partner wäre das alles gelöst.
Da Frauen generell den Ehrgeiz haben, diese Abende perfekt a la Hollywood zu inszenieren, gehen dem Fest oft tagelange Vorbereitungen voraus, Essen bei Schwiegereltern und allem inbegriffen. Da durch diese tagelangen Vorbereitungen die Erwartungen der Frauen enorm hoch sind, sind in meinen Augen oft die Diskussionen vorprogrammiert.
Ich hatte Silvester mit Partnern und welche ohne und kann wirklich nicht behaupten, dass die mit Partner die besseren waren. Aber ich habe auch einen grossen Freundeskreis und von daher mehr Auswahlmöglichkeiten an Parties als wahrscheinlich die meisten.
Mit fremden Singlefrauen Silvester zu feiern, ist absolut nichts für mich. Da ist Frust doch vorprogrammiert, genauso wenig würde ich alleine auf eine öffentliche Party gehen.
Aber Leute, mal ehrlich-kennt Ihr niemanden, der auch Single ist und mit dem man feiern kann????
Kann es sein, dass Ihr zuviel in der Cyperwelt steckt und vergesst, dass es noch ein bisschen mehr im Leben gibt als den Traummann zu finden? Vergesst nicht, Beziehungen kommen und gehen leider auch wieder, Freunde bleiben, egal wie es einem geht.
 
G

Gast

  • #8
#3 deutet es an:

Das soziale, das gesellschaftliche Leben ist auf Paare angelegt. Selbst auf der nettesten Party ist man als Single Außenseiter. "Zwangsliierung" als Marschrichtung sozusagen.

ABer selbst liiert konnte ich diesen Zertreuungs- und Banalitäten-Austausch- sowie Zuviel-essen-, -trinken-, -rauchen-Veranstaltungen nicht viel abgewinnen. Halbwertszeit = null, wenn nicht negativ, da ich am nächsten Tag von so einer "Geselligkeit" geradezu wieder erholen musste! :-O

Also, same procedure like the last years:

So ähnlich wie #5 ;-). + Neujahrsmorgen Spaziergang am Meer.

Alternative wäre gewesen, verschneite Hütte in den Alpen. Was allerdings an den Hauptsaison-Preisen scheitert.

So oder so: Besinnlichkeit, Behaglichkeit, den Augenblick, das sorglose Sein genießen.

Und ich freue mich drauf und bin froh, mir nicht (mehr) so einen Stress machen zu müssen. ;-)
 
G

Gast

  • #9
siri
ich kann das ganze theater um sylvester nicht begreifen. die knallerei geht mir ebenso wie die plötzlich auftretende knutschsucht zwischen wildfremden menschen einfach nur auf die nerven. ich verbringe den 31. dezember so wie ich den 7. april verbringe - so angenehm wie möglich!
 
G

Gast

  • #10
Ich denke ich werde es mir Zuhause gemütlich machen. Etwas leckeres kochen, eine gute Flasche Wein trinken, vielleicht auch eine Zweite und wenn ich vor dem Jahreswechsel einschlafen sollte ist das auch OK. Ich werde es genießen und dieses Programm gefällt mir besser, als irgendwo zwischen knutschenden Pärchen zu stehen und mir das Feuerwerk anzuschauen. Die meisten Sylvesterparties sind mir einfach zu stressig und Datumsbedingte Fröhlichkeit und Saufzwang damit es mit der Fröhlichkeit auch klappt sind nicht so mein Ding. Ich mache einfach das wonach ich mich fühle ohne mich unter Druck zu setzten etwas besonderes machen zu müssen.

Komischerweise verstehen die meisten Menschen in meinem Alter (Ich bin M, 35) es nicht wenn man an so einem Tag einfach seine Ruhe haben will. Man bekommt ständig zu hören, dass man doch erst recht als Single auf Tour gehen sollte. Es geht mir aber nicht darum jemanden abzuschleppen. Ich bin beruflich sehr eingespannt und freue mich einfach auf ein paar ruhige Tage.
 
G

Gast

  • #11
Ich selber denke bislang nur an den Sylvesterlauf. Die gibts überall und es sind so Laufstrecken von 10 km.

Sonst ... es gibt bestimmt Server wo es um Veranstaltungen geht, z. B. www.new-in-town.de

aber ich kenne das von mir ... single und alleine ... es macht mir nicht wirklich was aus ...

7E2176FE - m, 39
 
G

Gast

  • #12
Ich werde Silvester in die Dortmunder City fahren, auch alleine. Denn jeder ist nur so alleine, wie er sein will, da muß man sich nicht mit mindestens einer Person zusammentun, zumindest ist das hier so. Wenn man nicht gerade mit seiner Körperhaltung und seinem Gesichtsausdruck demonstriert, daß man keinen Menschen um sich haben möchte, dann wird es insbesondere Silvester sehr schwer sein, alleine rumzustehen.

w, 48 J.
 
G

Gast

  • #13
Ich habe mir über Sylvester bislang noch keine Gedanken gemacht, sehe der Sache aber gelassen entgegen.
Weihnachten werde ich diese Jahr erstmalig mal wieder entspannt bei meinen Eltern verbringen - ohne unterschwelliges Gestreite, ohne Gewissensbisse, dass sich meine Partnerin da nicht wohl fühlt - und natürlich auch ohne Frust, weil ich alternativ sonst mit ihrer Familie hätte feiern müssen (auch nicht wirklich lustig). Super entspannt :eek:)

Sylvester allein zuhause zu verbringen, empfinde ich auch nicht als problematisch. Der einzige Gedanke, der mir dazu durch den Kopf geht ist, dass gerade Sylvester natürlich - die richtigen Leute vorausgesetzt - wunderbare Flirtmöglichkeiten eröffnet. Aber andererseits hat ein gemütlicher Raclette-Abend mit Freunden (egal ob mit Pärchen oder Singles) ebenfalls sein Gutes. Und wenn alle Stricke reißen, werde ich mir meine neue Shakira Live-DVD in den Player schieben, die Bude wackeln lassen und mich einfach "self enjoyen" ;o)

Entspannte Grüße
deBaer
 
G

Gast

  • #14
Hallo,
ja das Problem kann ich nur allzu gut verstehen: alle meine Freundinnen sind vergeben und selbst bei meinen Eltern könnt ich nicht in 'singlehafter Ruhe' feiern, da auch hier meine Schwester mit Freund angemeldet ist.

Derzeit versuche ich einfach ein paar Bekannte aus der Umgebung zu finden, denen es ähnlich geht oder die auch einfach nur feiern wollen, um mit ihnen eine 'Silvesterparty' zu organisieren.
Denn auch wenn ich überhaupt nicht gerne Silvester feier, ist grad dies mal vielleicht die beste Methode nicht an die Einsamkeit zu denken.
 
  • #15
Ich versteh nicht was so schlimm daran ist an silvester "nichts" zu machen, setzt euch doch nicht so unter druck. Wenn sich bei mir etwas nettes ergibt, dann gehe ich hin und wenn nicht lass ich es einfach bleiben und mach mir zuhause einen schönen abend bei tee, belegten broten und einem guten Film.

Mein langweiligstes silvester war ca 8 jahren wo ich dem drängen einer nachbarin nachgab und mich plötzlich auf einer ragga-party wiederfand. Vorher wusste ich noch nicht einmal was ragga ist. Also saß ich dann dumm rum sah meiner nachbarin ( die zur show gehörte ) beim rumhopsen auf der bühne zu ( was für mich ungefähr so ist wie wenn man der schwester zuschaut ) und den anderen szene-leuten auf der tanzfläche.
Daraus habe ich eindeutig gelernt, man "muss" nicht um jeden preis fortgehen.
 
G

Gast

  • #16
Ich bin bei meinem Kuschel Silvester ganz und gar nicht einsam und plane den Tag für mich.
Gut gemeinte Einladungen lehne ich, auch mit der Gefahr als ein wenig seltsam zu gelten, ab.
W41
 
G

Gast

  • #17
Ich bin Single und habe an dem Tag Geburtstag. Da meine Eltern und meine Schwester ziemlich weit weg von mir wohnen werd ich ne Party suchen ein paar Freunde abklappern und mir an der Bar ne Flasche Sekt auf kosten des Hauses gönnen.
 
G

Gast

  • #18
Silvester alleine zu Hause ist ein Genuss. Kein Stress mit Essensvorbereitungen... kein ewig sich in die Länge ziehender Abend. Die Stille am Abend kann man prima zu einem Spaziergang nutzen - es ist eine besondere Stimmung - und warum kann man nur zu Zweit oder in der Gruppe Spaß haben? Das verstehen allerdings viele Leute nicht und schauen ganz mitleidig, wenn man erzählt, man verbringt Silvester alleine.
W48
 
G

Gast

  • #19
Ich denke, ich werde mal darauf hinarbeiten, dass mein Ex-Mann an Silvester mal die Kinder nimmt. Das wäre dann - sechs Jahre nach der Trennung - das erste Silvester, an dem er sie nimmt und ich wäre das erste Mal nach vielen Jahren mal wieder in der Freiheit, Silvester so zu verbringen, wie es mir gut tut - und nicht, wie es für die Kinder möglichst wenig langweilig ist.

Ja, das versuche ich !!
Das wäre ein Traum !!!!

Ich würde es mir dann gaaanz gemütlich zuhause machen und es genießen, dass ich an Silvester endlich mal meine Ruhe und Zeit nur für mich habe.

Und ich werde mir zu Silvester - wieder - das wünschen, was ich mir die letzten Jahre schon gewünscht habe - aber bisher ist mein Wunsch nicht in Erfüllung gegangen:
Ich wünsche mir zu Silvester ein ganz langweiliges neues Jahr !!

Wünsche auch Euch alles Gute für's neue Jahr !!
 
G

Gast

  • #20
@#8
Siri,
Deine Einstellung gefällt mir. Ich könnte am 31.12. auch um 23 Uhr ins Bett gehen, so wie ich das am 7.4. vielleicht tun würde. Dieses Gut-drauf-Sein auf Kommando geht mir ganz schön auf den Keks. Ich erwarte nichts von Silvester, dann kann ich 1. nicht enttäuscht werden und 2. wenn es doch schön wird, bin ich um so positiver überrascht.
M,35
 
G

Gast

  • #21
Also ich finde Silvester als Single nach dem deprimierenden Weihnachtsfest doch richtig toll.

Die letzten Weihnachten habe ich versucht durchzuarbeiten damit nicht ganz soviel Traurigkeit beim "Fest der Familie" aufkommt.

Silvester war dann immer Super. Mit Freunden (Singles und Pärchen) auf Partys, einfach nur Spaß haben, keiner der dreimal sagt sie wäre müde oder ich solle nicht soviel trinken. Man lernt immer nette Leute kennen und wenn man an diesem einen Tag im Jahr sich wirklich vornimmt mal NICHT die Frau fürs Leben zu finden, dann kann man auch ganz gelassen einfach nur abfeiern.
 
P

petcat

  • #22
Hallo Ihr Lieben,
auch wenn Ihr es vielleicht ganz schön findet - also ich würde Silvester doch lieber im netten Kreis verbringen. Das Problem: nur Pärchen und Paare um mich herum. Auch ätzend, um zwölf zu warten, bis einen mal jemand pflichtschuldig küsst :)
Ich komme aus der Nähe von Nürnberg, bin w37 und wenn jemand was weiß, bin ich für jeden Tipp dankbar!
LG!
 
G

Gast

  • #23
Was mir dazu noch einfällt: Ich bin einmal pünktlich zu Sylvester krank geworden (nicht schlimm, aber gut genug, um eine Ausrede zu haben) und bin allein zuhause geblieben.
Das war... einfach herrlich: Pizza bestellt, Film geguckt, im Kreis gefressen, laut Musik gehört, Spazieren gegangen - super entspannend :eek:)

deBaer
 
G

Gast

  • #24
ich gehe auf ein Seminar, da lerne ich was über mich und treffe Gleichgesinnte
 
G

Gast

  • #25
Es ist absolute "Schönmalerei" zu behaupten, dass es nicht schlimm ist, Sylvester oder Weihnachten alleine zu verbringen. Aber es hilft ja keine Jammerei, ich werde die Zeit bis dorthin nutzen mich infomieren was es so gibt (auch möglich bei lokalisten) und auf jeden Fall auf irgendeine Party gehen ... Also an alle Singles - los rauß mit euch an Sylvester und feiert auf ein neues Jahr 2010 mit neuem Glück und vielleicht einer neuen Liebe !!! GG aus dem Allgäu
 
G

Gast

  • #26
Na ja ich fand es bisher nicht so spannend Silvester allein zu verbringen, aber auch für dieses Mal hab ich keine Idee und werde wohl zu Hause bleiben. Klar, auf einer Veranstaltung hätte ich ja doch viell. die Möglichkeit jemanden kennenzulernen, wäre echt schön.......Bin allein mit Tochter, die wohl an Silvester schon ihre Pläne hat, ist ja auch o.k. aber dann wird mir wieder richtig bewusst, dass ich allein bin.......Freundeskreis ist klein und diejenigen haben schon ihr Programm oder ihre Familie....na ja mal sehen, viell. ergibt sich ja doch noch was.....
Kerstin, 45, bis Silvester 46 :-(
 
G

Gast

  • #27
Ich weiß es noch nicht! Hier in Tübingen sind es hauptsächlich Studenten, die feiern. Ich passe da schon seit langem nicht mehr dazu!
Ich werde wohl mit mir alleine ein Glas Sekt trinken und aus dem Fenster schauen, wie viel die Nachbarn verballern.
Das hört sich jetzt so sentimental an, aber beim Gedanken daran bleibe ich ganz gelassen.
w, 59
 
G

Gast

  • #28
Wir sind so viele Frauen über 40 ++++ mit so tollen Ansichten. Wer von Euch wohnt denn in der Nähe von Köln?

[Mod.: Bitte achtet die Forumsrichtlinien, Chats sowie persönliche Daten etc. dürfen nicht veröffentlicht werden. Ihr habt aber die Möglichkeit eure Chiffre zu Veröffentlichen und euch darüber zu Verabreden. Danke für euer Verständnis]
 
G

Gast

  • #29
ich verbinde am sylvester seit jahren arbeit mit vergnügen

eine "schwitzhütten-zeremonie" wir eine gruppe von maximale 16 menschen gehen gemeinsam in die hütte um das alte jahr zu verabschieden noch mal- hinzuschauen-und das neue jahr willkommen zu heissen. danach wird geschlemmt gefeiert und getanzt und dem geniessen des grossem feuerwerks vom golfplatz nebenan -jedes jahr wunderschön
willkommen
 
G

Gast

  • #30
Also Leute, seid nicht so pessimistisch!

Das Leben ist viel zu kurz, um sich nur in der eigenen Bude einzuschliessen und voll zu fressen. Es gibt in Eurer Nähe genug nette Leute, die vielleicht mit Euch zusammen Silvester verbringen würden. Seid spontan and enjoy the life :)
Vic
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.