• #1

Kurzes Intermezzo plötzlich beendet. Bin ich im falschen Film?

Habe auf Elitepartner jemanden kennengelernt und
wir hatten trotz weniger Erwartungen einen sehr gelungenen Abend. Wir waren direkt auf einer Wellenlänger mit viel Humor und sehr überrascht von der Begegnung. Darüber hinaus kam es direkt zum Küssen. Das zweite Date folgte schnell und nach 2 bis 3 Wochen waren wir fast wie ein Paar. Sowohl die Themen, Zärtlichkeit, Erotik und Verrücktheit haben absolut gepasst. In einer verrückten Aktion beschlossen wir übers Wochenende weg zu fahren...getreu dem Motto: "Im Urlaub merkt man erst richtig, ob es funktioniert oder nicht".

Mich machte stutzig, dass ich sehr sehr optimistisch an die Sache heran ging und sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird. Außerdem schienen schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit ihr noch im Unterbewusstsein zu schlummern.

Wir traten unseren Kurzurlaub an und alles schien so toll wie in den ersten Wochen. Schöne Stadt, schönes Zimmer, tolle Kaffees. Gut, Wetter war nicht so pralle. Wir hingen auch nicht die ganze Zeit aufeinander - sie ging kurz shoppen, ich unternahm meine Stadttouren.

Was ich gut fand, dass wir uns bis dato immer gegenseitig auch neckten. Jedoch sollte durch eine derartige Aktion die gesamte Stimme von 0 auf 100 kippen. War meine Humor plötzlich zu derb, fühlte sie sich missverstanden, als ich über ihren Lieblings-Fußballklub witzelte? Ich hatte das Gefühl zu ihr plötzlich keinen Zugang mehr zu haben. Sie fühlte sich geistesabwesend oder getroffen an. Leider konnte ich mit ihr darüber auch nicht sprechen. Plötzlich gabs da diese unsichtbare Barriere. Relativ schnell fühlte ich, dass wird offensichtlich doch kein gutes Ende nehmen.

Wieder zuhause angekommen hatten wir zwar noch per WhatsApp Kontakt aber irgendwie war der Wurm drinn. Ich gab ihr Raum und Zeit, damit Sie ich ausreichend um ihre eigenen Projekte kümmern konnte. Jedoch blieb es dabei. Sie hatte nach 3-4 intensiven Wochen von 0 auf 100 kein Interesse mehr und leider finde ich den Fehler im System nicht. Unabhängig davon, dass es allgemein halt manchmal so läuft, würde ich die ganze Aktion von neutraler Seite gerne verstehen.

Danke für jede Antwort.
 
  • #2
e hatte nach 3-4 intensiven Wochen von 0 auf 100 kein Interesse mehr und leider finde ich den Fehler im System nicht.
Sie hat halt mitgemacht, solange das erste Kennenlernen lustig und spannend war, aber richtig verliebt hat sie sich nicht.
Was findest Du denn daran so seltsam ?

Das ist eben "ein Film" der ziemlich oft läuft.
Nicht alle Frauen und Männer passen zusammen.

Sie hat sich nicht verliebt und fertig, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Vielleicht fand die auch Euren Sex blöd, wasweißich.
Ist doch auch egal jetzt.
 
  • #3
Jedoch sollte durch eine derartige Aktion die gesamte Stimme von 0 auf 100 kippen. War meine Humor plötzlich zu derb, fühlte sie sich missverstanden, als ich über ihren Lieblings-Fußballklub witzelte?
Wenn wegen einer scheinbaren Nichtigkeit oder einer einzigen Bemerkung plötzlich der Wurm drin ist, hat etwas Grundlegendes vorher nicht gestimmt. Die Bemerkung fällt dir im Nachgang besonders auf, weil du nach einem Grund für ihr abgekühltes Verhalten suchst. Tut mir leid für dich, aber zum Verlieben reichte euer Kennenlernurlaub für sie nicht. Es ist aber alles noch relativ frisch gewesen, also zerbrich dir nicht den Kopf und schau nach vorne.

Kleiner Tipp, überlege es dir das nächste Mal gut, ob du mit einem ganzen Urlaub von 0 auf 100 einen potenziellen Kontakt „fast forward“ testest, oder ob du die Damen nicht weiter auf die alte Tour kennenlernen möchtest. Heißt erst Dates, dann vielleicht mehr.
 
  • #4
sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird
Wie kam sie darauf? Was befürchtete Sie?
Im Endeffekt war dann von ihrer Seite vorher schon klar, dass es danach ausläuft. War das wirklich ein gemeinsamer Wunsch mit dem Kurzurlaub, oder hast eher doch du darauf hingearbeitet?
fühlte sie sich missverstanden, als ich über ihren Lieblings-Fußballklub witzelte?
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das der Grund ist.
Warum suchst du den Grund bei dir?
Womöglich ist sie einfach launisch.
Plötzlich gabs da diese unsichtbare Barriere.
Es könnte sein, dass ihr das mit dem Kurzurlaub zu schnell ging.
Womöglich konnte oder wollte sie sich so schnell und fest nicht einlassen.
Der Fußballwitz war dann evtl ein Trigger, der ihr die Sache "zu vertraut" gemacht hat, als wärt ihr schon ein altes Ehepaar.
Kann sein, muss aber nicht.

Wie Mann es macht, ist es falsch. ^^
So ist es leider oft. Das muss aber nicht an dir liegen.
Vielleicht haben ihr deine "Socken in den Sandalen" nicht gefallen, oder sie hatte Migräne. Keiner weiss es.
 
  • #5
Wieder zuhause angekommen hatten wir zwar noch per WhatsApp Kontakt aber irgendwie war der Wurm drinn. Ich gab ihr Raum und Zeit, damit Sie ich ausreichend um ihre eigenen Projekte kümmern konnte. Jedoch blieb es dabei. Sie hatte nach 3-4 intensiven Wochen von 0 auf 100 kein Interesse mehr und leider finde ich den Fehler im System nicht.
Ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr ziemlich genau diese gleiche Geschichte. Noch zusammen im Urlaub gewesen, alles harmonisch. Es war eine Fernbeziehung (250 km). Zwei Wochen nach dem Urlaub wird die Kommunikation plötzlich reduziert, kalt, mechanisch, emotional abwesend. Ich fasse in einem Telefonat nach. Sie erzählt etwas von Problemen, die nicht mit mir zu tun haben. Irgendwas mit Geld. Wirkte auf mich aber letztendlich nicht stimmig. Nochmal zwei Wochen später Ghosting.

Es hat keinen Sinn, darüber nach zu sinieren. Der Fehler liegt auf der anderen Seite, was immer es war, nicht aber bei Dir. Mund abputzen. Weitermachen.

Sie, die Frauen, wollen doch angeblich die "festen", "seriösen", "dauerhaften" Beziehungen, wohingegen wir flotieren wollen. Wenn da eine geht, geht sie.

Eben.
 
  • #6
Wir traten unseren Kurzurlaub an und alles schien so toll wie in den ersten Wochen. Schöne Stadt, schönes Zimmer, tolle Kaffees. Gut, Wetter war nicht so pralle. Wir hingen auch nicht die ganze Zeit aufeinander - sie ging kurz shoppen, ich unternahm meine Stadttouren.
Aktivitäten in einem auch dem Kennenlernen dienenden ERSTEN KURZurlaub getrennt zu verbringen zeigt sehr unterschiedliche Interessen die die Neugierde und Lust aufeinander überlagern.

Im Gegensatz zum Alltag in einer etablierten Beziehung stehen bei einer Reise von Menschen die frisch zusammen sind eher Gemeinsamkeiten im Vordergrund. Dass man auch im gemeinsamen Urlaub sein ganz eigenes Ding macht kenne ich von längeren Urlauben.

Sie hatte jetzt Gelegenheit z.B. beim Shoppen sich auf das euch eher trennende zu fokussieren und Vor- und Nachteile von Zeit mit und ohne dich abzuwegen. Dieses Abwegen hat sie nach dem Kurzurlaub zu einer Entscheidung gegen dich geführt.

Witze und Necken kamen vielleicht eher als Hänseln an und sind irgendwann nur noch nervig. Den Punkt hast du ggf. überschritten. Eventuell hat sie festgestellt, dass ihr Shoppen ohne deine Witze und dein Necken angenehmer war als Zeit mit dir zu verbringen. Sie hat dich also beim Shoppen nicht vermisst sondern war über deine Abwesenheit erleichtert. Dies hat sich in der Pause nach eurem näher Kennenlernen bestätigt.
 
  • #7
Was ich gut fand, dass wir uns bis dato immer gegenseitig auch neckten.
War es necken, oder was Männer gern tun, ich weiß nicht wie alt du bist, gilt eher für ältere Semester, Frauen klein machen mit angeblichen "Necken", vielleicht hat sie dahin schon Erfahrungen gemacht und braucht keine weitere? Hat sie über Trennungsgründe von Exen gesprochen?

Frag sie doch was der Grund war, dass du daraus lernen kannst!
 
  • #8
Was ich gut fand, dass wir uns bis dato immer gegenseitig auch neckten.
Damit kann man tatsächlich was zerstören. Du schreibst, ihr habt euch gegenseitig geneckt. Also beidseitig auf Augenhöhe?

Ich weiß nicht, was die Leute immer mit diesem Necken haben. Was daran gut sein soll ...
Necken bedeutet "spielerisch ärgern" - aus der Kindheit kenne ich das, und vor einigen Jahren machte das ein Mann mit mir, als er zunehmend den Respekt vor mir verlor. Insofern: Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Vielleicht war es aber auch etwas anderes. Ihr konntet nicht darüber reden? Das ist schade.
 
  • #9
Jedoch sollte durch eine derartige Aktion die gesamte Stimme von 0 auf 100 kippen. War meine Humor plötzlich zu derb, fühlte sie sich missverstanden, als ich über ihren Lieblings-Fußballklub witzelte? Ich hatte das Gefühl zu ihr plötzlich keinen Zugang mehr zu haben. Sie fühlte sich geistesabwesend oder getroffen an.
Klingt für mich, als hättest du mit diesem Witz einen wunden Punkt bei ihr getroffen. Insbesondere, da sie daraufhin geistesabwesend war. Sie war also in Gedanken nicht bei dir sondern woanders. Wahrscheinlich hast du etwas gesagt, dass sie an eine alte Geschichte erinnert hat und du zahlst sozusagen jetzt den Preis für das Verhalten eines anderen aus der Vergangenheit.
Ich würde an deiner Stelle nicht zu lange nach dem Warum suchen. Wenn jemand durch eine Bemerkung unwissentlich angetriggert wird, dann ist das etwas, was derjenige mit sich verarbeiten muss. Es klingt für mich, als habe sie da mit irgend etwas noch nicht abgeschlossen.
 
  • #10
Du sagst das, dass die ersten Treffen toll waren, für sie vielleicht doch nicht so toll, sie sagte dass es nach dem Urlaub nicht mehr so toll sein wird, sie hatte auch recht, wenn mir eine Frau das sagt, gehe ich mit ihr gar nicht in den Urlaub, nein im Urlaub lernt man sich nicht kennen, man lernt sich nur kennen, wenn man einige Zeit zusammen in einer Wohnung lebt, mit dem entsprechenden Alltag, lass die Finger von ihr, die Frau ist belastet, in jeder Beziehung, hat nicht abgeschlossen mit ihren alten Geschichten, hängt fest, ist blockiert und überträgt das in einen neuen Kontakt, von einer Beziehung oder von sich als Pasr zu sprechen, war es noch sehr weit entfernt!
 
  • #11
Ich finde Necken auch immer recht schwierig, wenn man sich noch nicht gut kennt. Da man nicht weiß, wo die Grenze der anderen Person liegt. Also halte dich da in der Zukunft am Anfang lieber zurück. Insbesondere wenn es was mit dem Aussehen der Frau zu tun hat, Frauen reagieren da in der Regel sehr sensibel.

Es kann ein kleiner Satz gewesen sein, das Gesamtpaket whatever. Auf zu neuen Ufern
 
  • #12
Herzlichen Dank erstmal für die vielseitigen Antworten. Das gibt mir die Möglichkeit die Sache nochmal aus anderen Perspektiven für mich zu reflektieren. Zusammengefasst würde ich auch sagen: "Wer sich auf ein Kennenlernen von 0 auf 100 einlässt, muss damit rechnen, dass es genau so schnell wieder kalt wird."
 
  • #13
Lieber TE,

ich kann mir Deine Erzählung so oft durchlesen wie ich will, aber sie wirkt auf mich irgendwie seltsam.
Nach dem ersten Date verlief es ziemlich flott gut zwischen Euch, dann direkt ein erstes gemeisames Wochenende in einem Hotelzimmer. Ihr macht getrennt etwas und plötzlich als wenn ihr ein Geist aus der Vergangenheit beim shoppen erschienen ist, kann sie von jetzt auf Gleich nicht mehr mit Dir lachen. läßt sich nicht von Dir anfassen, sich nicht mehr küssen, es gibt keinen Sex mehr. Wie hat sie eigentlich darauf reagiert als Du zu ihr in der letzten Nacht unter die Decke gekrochen bist oder bist Du auch direkt auf Abstand gegangen?

sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird.
Was bedeutet das? Wie hat sie das geäußert? So nach dem Motto, warte ab, nach 2Tagen mit mir im Hotel werden Dir die Augen geöffnet.

Ich kann Deine Art Humor und das Necken nicht beurteilen, persönlich könnte ich mal ein Abend lang lachen und Blödsinn erzählen, aber wenn mir jemand ständig Sprüche reinhaut über die ich dann noch lachen soll, ist bei mir Schluss mit lustig. Mir braucht auch keiner lustige Bildchen oder Videos zu schicken, da reagiere ich gar nicht drauf, dafür habe ich in meinem Leben Spaß genug. Vielleicht ist deine Bekannte ähnlich drauf.
 
  • #14
Mich machte stutzig, dass ich sehr sehr optimistisch an die Sache heran ging und sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird.
Sie war einfach vor dem Kurzurlaub schon nicht verliebt in dich und skeptisch. Nie im Leben würde ich mit einem wildfremden Mann nach 2-3 Wochen in Kurzurlaub verreisen. Dann noch ein Internet Blind Date! Darf ich fragen, ob du das Hotel und die Autofahrt bezahlt hast? Wenn ja, könnte es sein, dass sie von dir erwartet hat, dass du ihr Shopping bezahlst?! Also, ich kenne keine einzige Frau, die so schnell mit einem fremden Mann im Hotelzimmer übernachtet. Aber es gibt tatsächlich eine besondere Sorte Frau, die sich gerne finanziell aushalten und einladen lässt. Und wenn da nicht genug Kohle fließt, dann sind diese Mädchen ganz schnell wieder weg. Das war jetzt mein erster Eindruck beim Lesen deines Posts. Aber vielleicht ist sie ja einfach nur sensibel und du bist ihr irgendwie auf den Wecker gegangen mit dummen Sprüchen, Neckereien, unromantischem Sex und deinen Alleingängen. Normalerweise verbringt man die Zeit zu Zweit bei einem romantischen Kurzurlaub. Das würde mich auch stören! Das andere Extrem, warst du irgendwie zu geizig? Hast du sie mal nett eingeladen, so richtig romantisch?
 
  • #15
Mich machte stutzig, dass ich sehr sehr optimistisch an die Sache heran ging und sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird.
Sie war einfach vor dem Kurzurlaub schon nicht verliebt in dich und skeptisch. Nie im Leben würde ich mit einem wildfremden Mann nach 2-3 Wochen in Kurzurlaub verreisen. Darf ich fragen, ob du das Hotel und die Autofahrt bezahlt hast? Wenn ja, könnte es sein, dass sie von dir erwartet hat, dass du ihr Shopping bezahlst?! Also, ich kenne keine einzige Frau, die so schnell mit einem fremden Mann im Hotelzimmer übernachtet. Aber es gibt tatsächlich eine besondere Sorte Frau, die sich gerne finanziell aushalten und einladen lässt. Und wenn da nicht genug Kohle fließt, dann sind diese Mädchen ganz schnell wieder weg. Das war jetzt mein erster Eindruck beim Lesen deines Posts. Aber vielleicht ist sie ja einfach nur sensibel und du bist ihr irgendwie auf den Wecker gegangen mit dummen Sprüchen, Neckereien, unromantischem Sex und deinen Alleingängen. Normalerweise verbringt man die Zeit zu Zweit bei einem romantischen Kurzurlaub. Das würde mich auch stören! Das andere Extrem, warst du irgendwie zu geizig? Hast du sie mal nett eingeladen, so richtig romantisch? Hast du ihr Komplimente gemacht?
 
  • #16
Mich machte stutzig, dass ich sehr sehr optimistisch an die Sache heran ging und sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird.
Sie war einfach vor dem Kurzurlaub schon nicht verliebt in dich und skeptisch. Nie im Leben würde ich mit einem wildfremden Mann nach 2-3 Wochen in Kurzurlaub verreisen. Darf ich fragen, ob du das Hotel und die Autofahrt bezahlt hast? Wenn ja, könnte es sein, dass sie von dir erwartet hat, dass du ihr Shopping bezahlst?! Also, ich kenne keine einzige Frau, die so schnell mit einem fremden Mann im Hotelzimmer übernachtet. Aber es gibt tatsächlich eine besondere Sorte Frau, die sich gerne finanziell aushalten und einladen lässt. Und wenn da nicht genug Kohle fließt, dann sind diese Mädchen ganz schnell wieder weg. Das war jetzt mein erster Eindruck beim Lesen deines Posts. Aber vielleicht ist sie ja einfach nur sensibel und du bist ihr irgendwie auf den Wecker gegangen mit dummen Sprüchen, Neckereien, unromantischem Sex und deinen Alleingängen. Normalerweise verbringt man die Zeit zu Zweit bei einem romantischen Kurzurlaub. Das würde mich auch stören! Das andere Extrem, warst du irgendwie zu geizig? Hast du sie mal nett eingeladen, so richtig romantisch? Hast du ihr Komplimente gemacht? Offenbar haben Eure Gespräche nicht gepasst und die Wellenlänge?
 
  • #17
Ich weiß gar nicht ob das alles so falsch war....es war ein Wochenendtrip, die paar Tage hätten euch auch mit Schwung näher bringen können....wenn es passt.
So hat es schneller gezeigt, dass es nicht passt.

Einmal Städtetour und dort Shoppingtour....
Necken oder sticheln, Wunderpunkt vielleicht aber man kann auch was sagen.

Manchmal klaut man sich vielleicht nur eine kurze Zeit Beziehungsgefühl, obwohl etwas in einem schon läutet, passt nicht
Und dann läuten die Glocken eines Doms/Turms in irgendeiner Stadt laut: passt nicht...gar nicht...

Mit einer passenden, hättet ihr bei einer gemeinsamen Tour gewusst , wie die Glocke heisst die "Für Euch läutet "...während sie Dich dran erinnert, wann ihr Verein den Deinen geschlagen hat
 
  • #18
Ich hatte sowas mal vor 20 Jahren.
ich fand den Mann toll.
er hat sich Gedanken um das Wochenende, das Hotel etc. gemacht.
Es fühlte sich für mich falsch an.
ich habe ein paar schöne Erinnerungen daran, weiß noch heute, was wir gemacht haben. Vieles war genau das, was mir gefällt
und doch habe ich mich nicht richtig wohl gefühlt, war verkrampft, gehemmt, unsicher.
es war damals einfach zu früh.
nichts hat mich gestört, außer, dass es Zuviel Nähe war, die mich überfordert hat.
 
  • #19
Wer sich auf ein Kennenlernen von 0 auf 100 einlässt, muss damit rechnen, dass es genau so schnell wieder kalt wird."
Eigentlich schrieben wir alle Dir das gerade nicht.

Du willst immer noch nicht begreifen, dass auch der beste und optimalste Kennenlernprozess nicht davor schützt, dass eine Seite nach ein paar Wochen oder Monaten feststellt, dass die erste Verliebtheit nicht allzu weit geführt hat (wenn es diese überhaupt gab) und die Sache beendet. Das ist nicht selten und passiert für die andere Seite fast immer "plötzlich".
Du suchst einen Grund und glaubst ihn jetzt in der erheblichen oder zu hohen Geschwindigkeit des Kennenlernens gefunden zu haben.
Aber nein.

Es kann auch einfach so passieren.

Es muss dafür auch keine direkten und durch eine Seite veränderbaren Grund geben. Dafür ist der Kennenlernprozess doch nun auch einfach mal da.
Schau nach vorne.
 
  • #20
cheint irgendwie ein Trend unter jungen Leuten zu sein, sofort in Urlaub zu gehen. Was man sich darunter verspricht, ist mir nicht klar, weil das nicht zum Ziel führt.
Irgendwann sollte man doch genug Erfahrung haben, zu wissen, dass so nahes Zusammensein nichts besser macht.

Was erwartest du? Dass diese Frau der Himmel auf Erden ist? Das wird dir keine Frau bieten. Jeder Mensch ist individuell und keine Puppe und das merkst du eben jetzt, dass jeder Mensch Persönlichkeit hat und nicht bloß "funktioniert".
Nach 3 Wochen ist der sexuelle Reiz an dir wohl flöten gegangen. Ihr habt alles erlebt, schnell durchlebt und ist es eben nichts besonderes mehr. Männer machen das die ganze Zeit so, Frauen handhaben das jetzt solangsam ähnlich.

Und dann eben noch den Reinfall, dass du dir als interessierter Mann niemals Kritik vor einer Frau leisten kannst. Du wirst, wenn du kein hochsexy, extrem anziehender Typ bist, auf den alle Frauen steil gehen, keinen Bonus bei einer tollen Frau bekommen.

Einfacher Tipp: Niemals etwas von einer Frau kritisieren. Sie ist halt nicht so verunsichert wie jede andere bedürftige Frau, die fein lächelt, wenn ihr was nicht passt. Das machen eben nur die bedürftigeren Frauen.

Außerdem warst du ja gewarnt gewesen. Für Männer wie Frauen gilt: Was der Gegenüber sagt, sollte man SEHR SEHR ernst nehmen. Es täuscht nicht! Sie hat dir gesagt, dass das Interesse nach dem Urlaub für sie weg sein wird. Klare Ansage. Für mich gibts auch was Schöneres, als die neue Bekanntschaft furzend und kackend im Hotelzimmer zu erleben. Wenn ich einen neuen Typen 24 Stunden am Rockzipfel kleben habe, dann reichts mir eigentlich nach einer Woche und ich will wieder für mich sein.
Also ehrlich gesagt - eine riesen große Scheißidee mit dem Urlaub.

Ich würde das, ehrlich gesagt, als Schocktherapie für dich verinnerlichen und mit keiner Frau mehr spontan in Urlaub gehen. Das machen für mich nur Bittsteller mit zu viel Zeit und das bist du eben. Vor allem auch noch in Coronazeit. Besser kann man seine Einsamkeit und Bedürftigkeit nicht demonstrieren.

Tipp: Meide alle anfangs euphorischen Frauen, die sind es nicht. Und Frauen mit guter Erotik haben bisschen mehr Ahnung, wie rum der Hase läuft.
 
  • #21
Dass sie bereits vor dem Urlaub gewissermaßen das Ende der Beziehung vorausgesagt hat, deutet für mich auf einen Nähe-/Distanzkonflikt hin, dessen Problematik sie sich wohl aus ähnlichen Vorerfahrungen bewusst ist. Schnell und intensiv entstehende und genauso schnell auch wieder verglühende Beziehungen sind hier typisch. Die Unfägigkeit Nähe zu ertragen und zu halten bei gleichzeitig großem Bedürfnis danach lässt kompensatorisch nach maximaler Intensität streben, während die Bindung stets flach bleibt und gehalten wird. Das würde auch ihre widerspruchslose Bereitschaft zu getrennten Aktivitäten während eines Urlaubes, der normalerweise dem Kennenlernen bzw. dem Stärken der Bindung dienen sollte, erklären.
 
  • #22
Ich würde das, ehrlich gesagt, als Schocktherapie für dich verinnerlichen und mit keiner Frau mehr spontan in Urlaub gehen. Das machen für mich nur Bittsteller mit zu viel Zeit und das bist du eben. Vor allem auch noch in Coronazeit. Besser kann man seine Einsamkeit und Bedürftigkeit nicht demonstrieren.
Danke für den gut gemeinten Tipp aber du liegst falsch. In meinem Beruf/Privatleben habe ich genügend Projekte. Auch in der Coronazeit muss man sich nicht nicht hinter Schloß und Riegel verschließen, im Gegenteil - aber das ist ein anderes Thema. Es gibt Leute, die haben nie Zeit und es gibt Leute, die nehmen sich Zeit. Es gibt verrückte Ideen, die man zusammen entwickelt - daran ist nichts falsch.
 
  • #23
Max, ich persönlich glaube, Du hast gar nichts falsch gemacht. So ein Kurzurlaub ist an sich ein toller Katalysator. Nur merkt man dann eben halt auch extrem schnell, wenn es nicht passt.
Kritisch finde ich, dass sie wohl schon vorher Bedenken geäussert hat, dann sollte man sich auf so etwas nicht einlassen, da ist ja vorprogrammiert, dass das kein schöner Urlaub wird.
Ich würde das wirklich nur machen, wenn ich 100%ig daran glaube, das Risiko aber akzeptiere, dass es in die Hose geht und ich einen fallback Plan habe.
Als ich meinen Mann kennengelernt habe, schwärmte ich sehr von einem Land und da haben wir Sonntags morgens im Bett relativ spontan gebucht. Sogar 2 Wochen und wir wussten, hopp oder top.
Es war einer der schönsten Urlaube überhaupt und wir wussten dann ganz sicher, dass es passt.
Aber es hätte auch in die Hose gehen können.
So weisst du jetzt, dass es nicht gepasst hat und verschwendest keine Zeit mehr.
 
  • #24
Da gibt es nicht viel zu verstehen. Den wahren Grund wirst du sowieso nie erfahren und außerdem- würdest du den wahrscheinlich auch gar nicht wissen wollen. Auch wenn du es gerne gehabt hättest, dass die Geschichte noch ein bisschen so weiter läuft. Ansprüche auf Verbindlichkeit hast du keine- ihr kanntet euch schließlich kaum. Schneller Sex hin oder her.
Also abhaken und bei der nächsten Frau das Tempo beim Sex rausnehmen.
Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, waren deine Neckereien. Ich mag sowas überhaupt nicht- da wäre ich auch ganz schnell weg.
Von jemandem ständig angegangen zu werden ist extrem nervig und zerstört jede romantische Annäherung und auch jede Erotik. Wer will schon einen Griesgram vögeln?
Heb dir deine "Witzigkeit" für deine Bier-Kumpels auf, denen du im Zweifelsfall kräftig eine auf die Schulter hauen kannst damit sie sich nicht so haben, wenn sie deinen Humor schon missverstehen. Auch deine Fußballklub-Witzeleien sind hier bestens aufgehoben.
 
  • #25
Hallo Mastermann, ich finde nicht, das du etwas falsch gemacht hast. Und ich finde es richtig und wichtig, sich nicht zu verstellen und sich nicht zu überlegen, was der/die andere möglicherweise denken könnte. Was zählt ist das IST. Wenn euch beiden der Sinn nach einem Kurztrip war, habt ihr alles richtig gemacht, wenngleich ihre Bemerkung dazu in der Tat merkwürdig war. Es gibt keine Regel, die besagt, ab welchem Zeitpunkt ein gemeinsamer Trip erfolgversprechend ist. Ich hatte im Februar jemanden kennengelernt, online, andere Plattform, und wir haben einen rasanten Start hingelegt: Am ersten Tag des Chattens waren wir abends spontan im Restaurant (er war morgens erst aus Australien wiedergekommen), am nächsten Tag war ich bei ihm im Theater (er spielte mit), Ende der Woche begleitete er mich in die Oper, wir waren im Kino (und ja, bis dahin längst auch im Bett) und nach zehn(!) Tagen fuhren wir gemeinsam nach Berlin: er zu einer Premiere, zu der ich ihn begleitete, ich hatte das WE in Berlin unabhängig von ihm geplant, es passte einfach. Wir waren gemeinsam in Museen, er traf seine Tochter (alleine), ich traf einen Lieferanten etc..

Was ich damit sagen möchte: Es gibt keine Spielregeln, weder für ein erstes Date, noch für die Zeit danach. Jede Begegnung findet sich neu. Ich finde es wichtig, sich selbst treu zu bleiben.

Alles Gute für Dich, (w,54)

PS: Für uns gab es nach diesem fulminanten Start übrigens kein happy end, ein Virus kam dazwischen und mit ihm unsere unterschiedlichen Bewältigungsstrategien.
 
  • #26
Ich würde es auch eher positiv sehen:
1. ihr hattet ein einigermaßen schönes Wochenende
2. sie hat schnell herausgefunden, dass es für sie nicht passt. Ich denke auch nicht, dass es am zügigen Kennenlernen lag. Entweder passt es miteinander oder halt nicht. Besser so, als wenn ihr über Monate gechattet/ gedatet hättet. So hast du wenig Zeit verloren.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr es mit dem Necken nicht übertrieben habt.

Die negative Aussage über ihren Fußballclub hätte sie dir verziehen bzw. hätte sie nicht schlimm gefunden, wenn sie auf dich stehen würde. Wenn ich zurückblicke und mir die Männer so anschaue, auf die ich stand, die haben sich zum Teil sehr viel geleistet (unpassende Aussagen/ wochenlang nicht gemeldet) sich nicht entschuldigt und ich habe sie paradoxerweise immer noch angehimmelt. Der „Richtige“ kann nichts falsch machen und der Falsche nichts richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Ich habe da so eine Theorie.
Da sie dir sagte, dass es nach dem Urlaub wahrscheinlich vorbei sein wird, nehme ich an, dass nach dem Urlaub etwas anderes Wichtiges anstand.
Da es hier um Beziehungen geht vermute ich mal das ein anderer Mann dahinter steht. Der Andere war nicht da als ihr euch kennengelernt habt.
Der andere war auf einer langen Geschäftsreise oder im Knast oder auf Montage in den Emiraten oder er ist Seemann oder als Soldat im Auslandseinsatz.
Sie mag dich aber der Andere ist halt wichtiger. Natürlich hat sie dir das nicht gesagt. Du warst eine schöne Affaire für sie.
Am letzten Tag hat sie es nicht mehr durchgehalten mit dir eine 'Liebe auf Zeit' zu führen und sie hat sich zurückgezogen. Sie ist halt auch nur ein Mensch.
Alles nur eine ´Vermutung aber eine Schöne.
Steckt in mir doch ein Romantiker?
 
  • #28
@MaxMasterman WAS KONKRET hat du zu ihr gesagt bzw. wie hast du die Neckereien formuliert?

Es wäre gut, wenn du da mal Klartext schreiben würdest, ansonsten bleiben die Ratschläge nämlich so kryptisch wie deine Erzählung. Ich vermute aber mal, dass du mit Sticheleien nicht aufgehört und extrem übertrieben hast? Das machen leider manche und damit alles kaputt. Aber das Ego, was aufgewertet werden muss, ist da schlichtweg am wichtigsten...
 
  • #29
Das ist eben typisch für eine Anfangsphase. Dafür war der Urlaub doch da, um zu sehen, ob es für die Dauer passen kann. Du warst auch vorgewarnt. Da wurde wohl ziemlich Gas gegeben. Es passiert aber öfters, das einer dann seine Defizite aus der Singlezeit wieder aufgefüllt hat und dann aus dem rosa Wolken Zustand aufwacht. Auch öfter passiert, das derjenige mit dem derberen Humor die Signale, dass er drüber ist und mal zurückfahren müsste nicht wahrhaben will, "Du weißt doch, wie ich bin, friss oder stirb" spielt ja nicht nur in Paarbeziehungen eine Rolle. Natürlich ist es nicht das "Necken". Setzt dich mal mit dem Wort auseinander. Kann sein, das du deine Macke da verharmlost. Deiner Beschreibung nach warst du überhaupt nicht wachsam, obwohl du gewarnt warst.
"Mich machte stutzig, dass ich sehr sehr optimistisch an die Sache heran ging und sie glaubte, dass nach dem Kurzurlaub die Sache bestimmt nicht mehr so doll sein wird. Außerdem schienen schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit ihr noch im Unterbewusstsein zu schlummern. " Das war nicht das Unterbewusste. Deine Beschreibung sieht eher oberflächlich aus. Wenn man eine Beziehung aufbauen will, spielt ja wohl der Kaffee keine Rolle? Schon gar nicht das Wetter. So oder so: Es kommt einfach vor, das Menschen merken, dass sie doch nicht so zusammenpassen. Darüber ob man das im Eiltempo abfackelt und lieber schneller merkt ob es geht, oder das Kennenlernen in die Länge zieht gibt es unterschiedliche Meinungen. w53
 
  • #30
Du hast nichts falsch gemacht, es hat nicht gepasst, sie hat sich nicht verliebt.
Wenn ich mit jemandem gleich wegfahre oder später, dann merke ich das höchstens gleich oder später ganz stark. Es ist dann vielleicht eher zu Ende, aber sonst wär es später aus gewesen. Meinen zweiten Freund lernte ich als Fernbeziehung kennen, wir verbrachten also sofort dann immer das ganze Wochenende zusammen. Ein bisschen Date ging halt aufgrund der Entfernung nicht. Und? Du hast sie ja nicht zu dem Urlaub gezwungen, sie hätte mitfahren können oder nein sagen.
Meiner Meinung nach gibt es oft kein falsches Tempo, was alles kaputtmacht, sondern es passt oder nicht. Mit meinem Freund jetzt gings mega schnell mit allem; Sex, Eltern kennenlernen, Zusammenziehen im Turbogang. Wir wollten das beide, also super.