Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Komplexe sind schlimmer geworden. Was soll ich tun?

Ich (w,35) hatte hier bereits einen Post ("ich fühle mich für ihn sexuell überflüssig - warum"?), in welchem ich das Haupt-Hobby meines Partners (39) schilderte: Hintern+Brüste in 2D in aller Art, via social Media/TV. Nach vielen Diskussionen hat er scheinbar gemerkt, dass sein Verhalten verletztend ist und dass es die Diskussion mit mir nicht wert ist. Ich glaube ihm, wenn er sagt, dass er seinen Konsum dieser Dinge eingestellt hat. Leider stelle ich auch fest, dass sein sexuelles Interesse an mir seitdem rückläufig ist. Zufall? Oder: keine ständigen Sexbilchen mehrmals tägl. auf Instagram, folglich keine ständige "Erinnerung"/"Inspiration" zu Sex, folgl. keine Lust auf Sex...?

Das wenige sexuelle Interesse an mir (und wenn dann 10min, d.h. wie eine verlängerte Werbepause im TV) lässt weiterhin Komplexe in mir hochkommen. Diese ganzen Instababes (300 Abos) mussten nichts tun und hatten trotzdem seine volle Aufmerksamkeit. Und ich? Bin auch hübsch (find ich), trainiert, 3D und live vor ihm, aber ich erhalte "kein Like"... was soll das?

Hab schon gar keine Lust mehr, mich herzurichten. Für was denn? Schöne Unterwäsche? Wozu? Er hat doch eh schon alles gesehen! Er wird inzwischen jedes erdenkliche WäscheSet auf dem Markt kennen, dank seinem Bilchenkonsum. Genauso lasziv und vermeintlich "perfekt" (Filter-sei-Dank) wie seine "tollen" Instagram-babes werde ich sowieso nie aussehen - möchte ich auch nicht! In meine Lippen kommt kein Silikon. Lange Fingernägel gefallen mir auch nicht. Der Rest ist an mir völlig in Ordnung, aber scheint ihn nicht zu interessieren. Das macht mich traurig und nachdenklich. Bin ich doch hässlich? Hm. Ich bin keine 20 mehr, habe keine tiptop Haut aber ansonsten ist alles dran finde ich! Und trotzdem-sobald ich meinem Partner gegenüber trete, würde ich mich am liebsten in einen Sack verhüllen, weil ich mich VOR IHM schäme und gleichzeitig, weil ich denke, dass er es "nicht wert" ist, dass ich mich schön mache. Wozu soll ich mir Arbeit machen, im Netz hat er ja eh schon alles und vermutlich noch besseres gesehen. Das ist doch vergebene Mühe und könnte sogar wirken, als würde ich den Instagram-babes "nacheifern" wollen. Solche Gedanken habe ich bereits bei der Frage "soll ich mir heute die Nägel rot lackieren?" Da lasse ich sie dann lieber so wie sie sind. Wozu? Nachher denkt er noch, ich versuche so auszusehen wie babyxxxred (name erfunden!), die immer rote Nägel hat auf ihren Nacktbildern. Versteht jmd diese seltsamen Gedanken? Wie komme ich davon weg?

Die Bilder, die ich von seinem InstagramKonsum in Kopf hab- die machen es nicht besser. Qie kann ich das vergessen? Wie arbeite ich an mir? Welcher Schalter liegt gerade falsch? Er ist so ein lieber Mensch, aber sexuell bin ich von ihm enttäuscht. Sex ist für mich nicht alles, aber ich erwarte irgendwie die gleiche Energie und Aufmerksamkeit von ihm, wie er sie in seine Instagram Ladies gesteckt hat... und das tut er nicht. Ist es zuviel verlangt? Wo ist mein Denkfehler?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Ich bin der Meinung, dass man sich trennen sollte, wenn es auf sexueller Ebene nicht passt.
Mein letzter Partner hat auch am liebstes sich mit YouTube beschäftigt, sogar im Urlaub und schon beim Frühstück.
Sex hatten wir gar nicht mehr und es war genau wie bei dir: schöne Unterwäsche wurde auch null beachtet, hätte auch im Jutesack rumlaufen können.
Ich bin so froh, dass ich mit getrennt hatte, denn mein Selbstvertrauen war absolut im Keller
 
  • #3
Der Denkfehler liegt meiner Meinung nach darin, dass du dir viel zu viele Gedanken um dich und deine Wirkung machst, anstatt deine Partnerwahl zu hinterfragen.
Du hast dir da einen kleinen Sexproleten geangelt, und nun spürst du die Auswirkungen.
Wo findet man solche Menschen eigentlich? Ich kenn sowas nur aus Filmen, also für mich sind das eher theoretische Klischees. Okay, damals in der Pubertät, als die Jungs ihre Sexualität entdeckten, da gab es auch so kleine Angeber, die dachten, sie seien ziemlich cool, wenn sie sich irgendwelche Pornoheftchen kaufen und dann brachten sie die immer mit in den Club. Oder tapezierten ihre Jugendzimmer mit nackten Frauen. Aber Ü20 ist mir solch ein Verhalten nie wieder begegnet.
Das heißt nicht, dass man nicht ab und zu mal einen Porno guggen darf, aber das mit den Bildchen und Insta-likes usw., außerdem in dieser Menge, das ist mir in meinem sozialen Umfeld fremd.
Wenn mir ein solcher Mann begegnen würde, hätte ich ihn zeitnah wieder verabschiedet, den sowas hat für mich keinen Stil, und ist wenig erwachsen. Da käme ich mir vor, als wär ich mit meinem kleinen Bruder zusammen, und die Attraktivität des Menschen würde für mich gen Null sinken.
Ich finde, du solltest mehr Selbstvertrauen beweisen und für dich klar machen, was du in deinem Leben haben möchtest, und was nicht. Es ist dein Leben und deine besten Jahre, und da passiert nur das, was du zulässt. Ich würde an deiner Stelle gehen, wenn alles Reden nichts nützt. Und du hast ja schon oft mit ihm diskutiert. Ich glaub, das ist nicht mehr zu kitten.
 
  • #4
Ich bin der Meinung, dass man sich trennen sollte, wenn es auf sexueller Ebene nicht passt.
Mein letzter Partner hat auch am liebstes sich mit YouTube beschäftigt, sogar im Urlaub und schon beim Frühstück.
Sex hatten wir gar nicht mehr und es war genau wie bei dir: schöne Unterwäsche wurde auch null beachtet, hätte auch im Jutesack rumlaufen können.
Ich bin so froh, dass ich mit getrennt hatte, denn mein Selbstvertrauen war absolut im Keller
Mir tut so was sehr leid zu lesen.
Ich kenne mehrer Fälle, da warten die Männer eigentlich nur darauf, dass die Frau mal aktiv wird und sich so engagiert, wie ihr das macht.

Aber es ist wie immer:
Wer darauf wartet, bekommt es nicht.

Klar kann die FS die Beziehung wechseln, sie sollte dem Freund wenigstens damit drohen.

ich glaube übrigens auch, dass dahinter oft auch Machtspiele stecken. Es geht darum, was man gegenseitig für sich tun will.
Und wehe, der eine findet ein Hebelchen.....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Du vergleichst Dich mit virtuellen Frauen und fühlst Dich mit denen verglichen bzw. In Konkurrenz gesetzt.

Was der Mann macht, kannst Du nicht verändern.
Du kannst aber Deine Situation verändern.

Also ändere etwas in Deiner Beziehung, wenn es Dir nicht gefällt. Alternativ führst du Deine Beziehung so weiter und akzeptierst es.
Leider gibt es keine andere Lösung
 
  • #6
Wenn es sexuell nicht passt, dann würde ich mir wirklich überlegen, die Beziehung zu beenden. Klingt ja auch nicht so, als wär der Sex dann toll, wenn ihr welchen habt. Instagram-Bildchen hin oder her.
Ich würde denken, er ist von Bildern und Pornos vielleicht auch so „übersättigt“, dass normale Reize der Freundin da nicht mehr viel ausrichten können. Weil er stärkeres benötigt. Gibts durchaus (ist nicht bei jedem so, aber ist auch nicht total selten). Vielleicht seid ihr auch in einer Spirale, dass er immer denkt, du erwartest Sex und der Druck macht ihm noch weniger Lust - also als Überlegung. Mein letzter Freund fand es doof, wenn die Frau aktiv wird; er wollte sozusagen die Frau vom Sex überzeugen. Ich fand das total nervig, weil ich auch eher häufiger Lust auf Sex habe und dass dann auch zeigen möchte, und nicht passiv darauf warten, dass der andere anfängt. Aber da war’s auch so, dass das nicht gepasst hat. Ich achte jetzt viel mehr als sexuelle Passung bei der Partnerwahl. Weniger wird der Sex mit den Jahren wahrscheinlich meist von selbst irgendwann, aber gut sein soll er dann trotzdem noch.
War es bei euch am Anfang eigentlich mal wirklich anders?
w, 37
 
  • #7
Trenne dich bitte von ihm. Wenn ich deine Gedanken lese, dann gruselt es mich. Du vergleichst dich mit Frauen, die nicht real sind. Du suchst wieder die Schuld bei dir. Warum tust Du dir sowas an? Wie lange willst Du so weitermachen, nur weil dein Freund nicht versteht, was er an dir hat?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Oh mein Gott, das klingt ja komplett schräg.
Da kann er noch so lieb sein, wenn er so ein Hobby hat, wäre ich sofort raus aus der Beziehung.

Sei dir doch mehr Wert, er hat ein Defizit......nicht du!!!!
 
  • #9
Wozu hat man eine Beziehung? Doch eigentlich, damit es beiden besser geht als alleine. Dir geht es in der Beziehung sehr schlecht, deinen Partner kannst du nicht ändern, der fühlt sich ja wohl, so wie er ist. Also musst du etwas ändern. In dem Fall ist eine Trennung wohl am besten. Lass ihn doch bei seinen Instagramm Bildern, dem fehlt doch nichts. Und du kümmerst dich um dein eigenes Leben. Denk dran, du hast nur eins. Und das würde ich nicht mit so einer Pfeife verplempern.
 
  • #10
Komplexe!
Die hast du in deiner Beziehung mit ihm bekommen. Und die werden nicht weniger, sondern immer mehr. Darum schreibst du hier.

Ihn kannst du nicht ändern. Und - du hast genau dieses eine Leben.
Wäge genau ab, was dir wichtig ist und handle danach.

Du fragst, was du machen sollst, wie du an dir arbeiten kannst: Arbeite an deinem Selbstwert. DANN wirst du wissen, was zu tun ist.
 
  • #11
Hey Lisa,

das ist ja wirklich kein Zustand mit deinem Partner.
Aber lass dir gesagt sein, das hat NICHTS mit deinem Aussehen, oder mit deiner Attraktivität zu tun.
Das Problem ist er und nicht du.
Offenbar hat dein Partner da eine gewisse Sucht entwickelt.
Die Realität ist ihm zu anstrengend und zu schnöde. Die Fantasie, die Vorstellung von etwas, ist für ihn Leichtigkeit und überreizende Vielfalt.
Er bräuchte nun tatsächlich mal eine Zeitlang einen kalten Entzug, damit er die Realität wieder annehmen kann. Das ganze ohne Rückfall, wie ein trockener Alkoholiker.
War das denn schon von Beginn an so in der Beziehung? Denn so einen Partner hätte ich mir nicht gesucht.
 
  • #12
Oh je, liebe FS, ich frage mich auch wirklich immer wieder, wo man solche Männer trifft? Ich bin da komplett bei @NormaJean, das geht gar nicht. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich so etwas noch nicht erlebt habe und auch aus meinem Bekanntenkreis nicht kenne. Bitte überdenke unbedingt Dein Beziehungsmuster und -verhalten!

Ich weiß, dass es wohl für manche Leute unbedingt dazu gehört, einen Partner zu haben, quasi auf Teufel komm raus ... Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, auch diese schnelle Verpartnerung nach einer Trennung?! Das kann mir doch keiner vormachen, dass man ratzfatz den Neuen am Start hat, der auch so wunderbar zu passen scheint ... Du siehst ja gerade, dass es bei Euch an einigen Stellen nicht passt und ich kann Dir nur raten, auf Deine Bedürfnisse zu hören.
Ich war zwischen meinen drei wichtigen Beziehungen auch immer relativ lange „alleine“, ich wollte mich nicht verbiegen und Gefühle lassen sich nicht erzwingen.
Es ist halt immer eine Frage des Anspruchs - an sich selbst und an den Partner💪
 
  • #13
Ich frage mich gerade, wie kann man sich als Frau so tief fallen lassen und sich so negativ zu einem Mann in Verbindung stellen, trenne dich sofort mit Kontaktabbruch mit Blockierung, bleibe erstmal ca 12 Monate alleine, reflektiere und erst dann wenn du weißt was du willst und wenn du weißt was du nicht mehr willst, kannst du dich für einen neuen Mann langsam interessieren, anders sehe ich keine Chance, anders geht das nicht, du musst unbedingt an deinem Selbstwert, an deinem Selbstbewusstsein und an deinem Selbstvertrauen arbeiten!
 
  • #14
Du hast kein Problem, er hat ein Problem. Vielleicht bin ich altmodisch, aber diese ganzen Medien wie Instagram, TikTok oder was es sonst noch so alles gibt, sind doch völliger Quatsch und was für internetsüchtige Kids, die cool sein wollen, aber in dem Ausmaß ja nun wirklich nichts für erwachsene, im Leben stehende Leute. Ist ja ok, wenn man hin und wieder sich mal was anschaut, aber so, wie dein Partner das konsumiert, ist das einfach nur peinlich und völlig unattraktiv, ich fände das so was von unsexy und könnte ihn überhaupt nicht ernst nehmen (aber wie gesagt, meine Freunde und ich sind alle nicht so die "Social-Media-Menschen").

Wenn ein Mann mal hin und wieder online Frauen (sexy "Insta-Babes") oder einen Porno guckt, dann musst du einfach drüber stehen und am besten mitschauen. Ich gucke gelegentlich mal zum Frühstück oder so aus Spaß und Unterhaltungsgründen einen Porno und sehe es einfach als amüsante Kunstform, achte auf Handlung/Inszenierung und Ästhetik und lese mir die lustigen Kommentare in vielen Sprachen durch, es ist ein eigenes Genre und man kann darüber viele interessante Gespräche führen. Diese Instagram-Inszenierung ist vergleichbar, alles sehr artifiziell. Du musst bedenken, dass diese Insta-Babes stundenlang vor dem Spiegel stehen und mit Schminken etc. beschäftigt sind, aber du hast doch ein eigenes Leben und Besseres zu tun, eigentlich musst du Mitleid mit denen haben -- oder halt anerkennen, dass es deren Beruf ist, so wie es Schauspieler und Sänger und andere Künstler gibt, die machen das Aufhübschen bzw. "Aufbitchen" full-time als Ganztagsjob, da kannst du gar nicht mithalten (und willst und solltest du auch nicht).

Also wenn ein Mann hin und wieder mal so was macht -- alles gut. Der exzessive Konsum deines Freundes jedoch ist irgendwie erbärmlich und unreif (meine Meinung), denke mal genauer über eure Beziehung nach und darüber, was für einen Partner du gerne hättest.
w25
 
  • #15
Bei diesem Post von dir erkenne ich viele Parallelen in meiner Beziehung.

Selbstbewusstsein im Keller.
Jeden Tag viele Tränen. ..Obwohl er es nicht wert ist.

Keine Antwort warum.

Man ist mit Gedanken allein warum fühlt sich immer schlechter und gibt klein bei.

Ich kann dein Problem sehr sehr gut verstehen
Und tut mir leid.

Ich weiß auch nicht weiter....

W,36
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Ich möchte hier mal für den Freund der FS auch eine paar positive Dinge anmerken:

Nunächst kommt sie mir total sexlastig rüber.

Wie ist denn derzeit die derzeitige Frequenz ?
Einmal im Monat, einmal die Woche ?

Nach vielen Diskussionen hat er scheinbar gemerkt, dass sein Verhalten verletztend ist und dass es die Diskussion mit mir nicht wert ist. Ich glaube ihm, wenn er sagt, dass er seinen Konsum dieser Dinge eingestellt hat. Leider stelle ich auch fest, dass sein sexuelles Interesse an mir seitdem rückläufig ist. Zufall?

Erstens hat er (nach dem ersten Thread) sich ja bewegt und scheinbar seine Pornosucht gezügelt.
Er ist hier auf die FS zugekommen.

Gab es für ihn eine Gegenleistung, oder musste er das einfach so für die FS machen (was ihn ja in weiblicher Logik noch unattraktiver macht)?

Was könnte er an der Beziehung noch schönfinden ?
Wo kann die FS ihn thematisch abholen ?


Er ist so ein lieber Mensch, aber sexuell bin ich von ihm enttäuscht.

Er liebt die FS scheinbar wohl und verhält sich auch so.
Nur springt er eben nicht auf sie an, wie sie sich das wünscht.
Vielleicht liegt es ja auch auch daran, weil sie eben eine riesigen Bedarf an Sex FÜR SICH hat und es ihm vielleicht auch einfach nicht so viel Spaß macht, weil sie seine Wünsche überhaupt nicht wahrnimmt oder kennt?

Liebe FS, wie verhältst Du Dich denn (außer Schönmachen, gute Figur .. Wäsche, da bist Du ja ganz vorne), mal abgesehen von Äußerlichkeiten.

Sind es vielleicht auch von Deiner Seite Machtspielchen, nach dem Motto: "ER muss auf mich zukommen, er muss mich nehmen, ...etc."

Sind es vielleicht ganz andere Wünsche von ihm ,
z.B. schön ausgehen, Kultur (im Moment halt schlecht).
Oder hat er Fetische (z.B. Tantra, Massagen, SM, Kostüme, Swingerclub, ...etc), die die FS mal ansprechen könnte ?

Auch der erste Thread endete mit diesen Fragen und Du hast keine Antwort gegeben.
Vielleicht unangenehmer, als einfach sich hier bestätigen lassen :"Es passt nicht"??
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
War es bei euch am Anfang eigentlich mal wirklich anders?
w, 37

Ja, es war am Anfang wirklich anders. Zum Beispiel lief die ersten Male abends bis zu dreimal was. Sowas erwarte ich ja gar nicht mehr, das versuche ich unter "alles neu, her damit" zu verbuchen. Es wurden auch neue Dinge ausprobiert, man war einfach auf Entdeckungsreise, wie es am Anfang üblich ist. Er gab sich Mühe. Inzwischen habe ich wirklich das Gefühl, es ist vorhersehbar, läuft immer gleich ab und für ihn nur ein "to do". Den wahren Spaß hat er vermutlich alleine, ohne mich, mit seinen virtuellen Reizen, die er sich vielleicht nicht mehr auf Instagram für alle Welt sichtbar, sondern jetzt etwas verdeckter holen wird. Ich möchte halt nicht zu kurz kommen und finde es schade, wenn er alleine und online sein Pulver verschießt und ich am Ende leer ausgehe... das war anfangs nicht so. Zweimal im Monat ist der aktuelle Stand. Ich habe mir gestern leider auch nicht den stichigen Kommentar verkneifen können, dass es nur noch 14 Tage bis zur nächsten Periode sind, falls er Interesse haben sollte. Mich ärgert das. Meine Kommentare machen es aber nun auch nicht besser. Ich bin frustriert und verstehe nicht, wie man sich als Mann sexuell nicht (mehr) für mich interessieren kann.

Aber trennen fällt mir komischerweise auch schwer. Denn abgesehen von diesem Punkt, der Wertschätzung im sexuellen Bereich, ist er wirklich fürsorglich, aufmerksam, kritikfähig, ... all das, was ich bei meinen vorherigen Partnern nicht hatte. Darum verstehe ich nicht, warum wir das eine Themen nicht hinbekommen. Und würde mir wünschen, dass ich die InstagramSache komplett vergessen könnte. Da leider im Alltag auch Frauen vorkommen und seine InstagramBabes auch viele NacktModells aus seiner Wohnumgebung sind und teilweise auch das gleiche Fitnessstudio wie er nutzen, bin ich damit leider immer noch konfrontiert. Wenn wir durch die Stadt laufen und ich sehe ein typisches "InstagramBabe", denke ich:"Kennt er die auch schon nackt?" Und dann ist der Tag für mich gelaufen. Ich frage mich, wie ich solche Gedanken ausradieren kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Du weisst doch eigentlich, dass du eine ganz passable Frau bist.

Dieser Mann nimmt dir aber mit seinem Verhalten deine Selbstsicherheit.

Wenn er ohne irgendwelche Bildchen nicht in Stimmung kommt, dann stimmt bei ihm was nicht.

Mein Rat wäre auch, dich zu trennen. Es gibt genug, die einer schicken Frau die Füße küssen würden, wenn sie auch Lust auf Sex hat.

Du musst halt noch an deiner Selbstliebe und deinen Selbstwert arbeiten, dass es dir ein innerliches Bedürfnis wird, dich von Menschen fernzuhalten, die dir mit ihrem Verhalten negative Gefühle bescheren.
 
  • #19
Nunächst kommt sie mir total sexlastig rüber.

Wie ist denn derzeit die derzeitige Frequenz ?
Einmal im Monat, einmal die Woche ?

Erstens hat er (nach dem ersten Thread) sich ja bewegt und scheinbar seine Pornosucht gezügelt.
Er ist hier auf die FS zugekommen.


Er liebt die FS scheinbar wohl und verhält sich auch so.
... sie seine Wünsche überhaupt nicht wahrnimmt oder kennt?

Liebe FS, wie verhältst Du Dich denn (außer Schönmachen, gute Figur .. Wäsche, da bist Du ja ganz vorne), mal abgesehen von Äußerlichkeiten.

Oder hat er Fetische (z.B. Tantra, Massagen, SM, Kostüme, Swingerclub, ...etc), die die FS mal ansprechen könnte ?

Darauf möchte ich gerne antworten.
Ich wirke sexlastig? Da musste ich schmunzeln, aber finde dein Feedback gut. Verstehe, dass es vielleicht so wirken kann. Aktuell: 2x/Monat. Wir wohnen nicht zusammen, sehen uns nur 1-2x/2oche. Ich fände schön, wenn wir dann fast jedes Mal hätten, so dass es wenigstens 1x/Woche einen Austausch dieser intimen körperlichen Nähe gibt. Ist das sexlastig?

Er kam auf mich zu, da hast du vollkommen recht. Das ist auch mit einer der Punkte, weshalb ich bei ihm bleiben möchte. Er ist kritikfähig und versucht auf mich einzugehen. Auch im Alltag. Er hat mir auch schon widergespiegelt, dass er meine direkte Art sehr mag und ich bitte immer ansprechen soll, wenn mich etwas bedrückt, denn er würde vielleicht viele Dinge nicht merken.

Er hatte damals ja nicht mal gemerkt, dass die ganze Welt auf Instagram seine 300 Instababe Abos bestaunen konnte. Dass alle Welt damit seine Vorlieben kennt, war ihm nicht bewusst. Wahnsinn, dass sein Freundeskreis ihn nicht mal darauf hingewiesen hat. Ich will damit sagen, dass er manchmal etwas "unbeholfen", aber offen für Kritik ist.

Fetische+Wünsche ist auch so ein Punkt. Habe schon gefühlt 1000mal gefragt, ob er was ausprobieren möchte. Habe Vorschläge gebracht. Seiner Aussage nach wäre er rundum zufrieden. Das hilft mir halt nicht, wenn er sich nicht äußern möchte. In dem Nachttisch auf "meiner" Bettseite bei ihm habe ich ein "Geschirr" für Fesselspiele gefunden. Unbenutzt. Ich sprach ihn vorsichtig drauf an, dass wir es benutzen können, wenn er Lust hat. Er war etwas beschämt u. hat es einfach nur versteckt. Das ist nun ca 1 Jahr her.

Und ja, da er eher der Typ "Jäger" ist, denke ich, dass er den Anfang macht. Er hat schließlich auch aktiv nach den Internetfrauen gesucht. Also kann er zeigen, wenn er was will, oder? Habe auch schon regelmäßig den Anfang gemacht, so ist das nicht. Aber ich möchte nicht die Aktive/Initiative sein bei uns, wenn ich doch sehe, wie aktiv/initiativ er online sein kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Ich glaube ihm, wenn er sagt, dass er seinen Konsum dieser Dinge eingestellt hat.

Glaube ich nicht, denn dann hätte er doch Lust auf Sex und das hat er nicht.

Wie oft mich mein Mann dahingehend angelogen hat, er würde nicht mehr pornieren und hat’s trotzdem noch.

Irgendwann hab ich ihm gesagt, ich kann und möchte dich nicht dazu zwingen mit mir zu schlafen, du hast deine Pornos und ich nichts, für mich ist SB keine Option auf Dauer, ich werde mir dann eine andere Alternative (potenter Mann 🔥) suchen und fertig.
Seit dem dreht er völlig am Rad, ist eifersüchtig ohne Ende (war er schon immer aber so extrem war es noch nie - antworte ich nicht rechtzeitig, ruft er mich an was ich mache, er schaut wann ich tanke und wie weit ich gefahren sein muss) aber er hat aus freien Stücken dann aufgehört es sich selber zu machen, inzwischen macht er es sich vermutlich wieder häufiger da er seltener zu mir ankommt, wir schlafen im Moment ca. zwei mal pro Woche miteinander, was ich ganz gut so finde, er geht jetzt auch mehr auf meine Wünsche ein, was vorher auch anders war, sollte das aber wieder so wie früher ablaufen, gucke ich mal über den Tellerrand.

Er meinte dann auch „ich hab recht, er hat mehr Lust auf Sex wenn er es sich nicht macht.“

Manchmal hab ich aber auch kein Bock auf ihn, er ist wie ein Engel und dann kommt er wieder mit irgendeiner Ka... um die Ecke. Vor einer Woche zuletzt, da hatte ich meine Sachen schon gepackt, lasse mich nicht mehr von ihm fertig machen oder verar...en.
Ich schaffe es auch nicht ihn zu verlassen, er würde mir mein Leben zur Hölle machen, er meinte jetzt schon er würde keinen Unterhalt zahlen und ich nehme ihn dann seinen Sohn weg bla bla. Echt krank.


Lass dich von dem Typen nicht so runter machen, hab mich ganz schlecht gefühlt wegen sowas, total unattraktiv, aber weißt du was? Für meinen Mann mache ich mich nicht mehr schön, ich mache das für mich und nicht für ihn, er hat es nicht verdient, so wie er mich behandelt, da kann er noch 10 mal für uns kochen oder sonst was.

Red nochmal Klartext mit ihm, er soll insta löschen, sonst trennst du dich.

Glaub mir es gibt nicht so viele Männer, die nur alle 2 Wochen mal Lust auf Sex haben, er wird sich bestimmt noch sowas anschauen.

W 26
 
  • #21
Aber ich möchte nicht die Aktive/Initiative sein bei uns, wenn ich doch sehe, wie aktiv/initiativ er online sein kann.
ACHSO ?
Das ist aber doch nunmal nicht dasselbe !!

Selbst wenn er dazu mastubiert, wäre es trotzdem nicht dieselbe Sexualität und intiativ ist das ja auch eher weniger. Der Vergleich hinkt deutlich

Ich fange an, mich zu wiederholen:
Der tatsächliche Sex mit einer Frau lebt zwar auch von ihrem Äußeren, bei Weitem nicht nur.

Viel wesentlicher ist es , wie die Geilheit sich auf bei den Seiten einstellt und weiter gesteigert werden kann.
Dazu braucht es z.B. auch Vertrauen, wie sie sich bei langjährigen Beziehungen aufbaut aber auch auch Einsatz für Ding,e die man will.

Und ja, da er eher der Typ "Jäger" ist, denke ich, dass er den Anfang macht.

Das ermüdet und törnt nach einiger Zeit auch total ab.
Ich als Mann fühle mich dann auch in gewisser Weise benachteiligt, soll mehr Aufmerksamkeit geben als bekommen.
Auch als Mann ist es schön, als sexuell attraktiv wahrgenommen zu werden und wenn es in einer Beziehung immer nur dann Sex gibt, weil Mann die Frau stimulierend wahrnimmt (aber nicht umgekehrt auch) , fühlt man sich mit dem Spruch total verarscht.

Das ist doch außerdem auch nur ein Feigenblatt, welches Du Dir vorhälst, weil Du den gewünschen schönen Sex nur komsumieren willst, ohne selbst viel geben zu müssen (außer Deine äußerliche Erscheinung). Hauptsache gute Bedienung.

Habe schon gefühlt 1000mal gefragt, ob er was ausprobieren möchte. Habe Vorschläge gebracht. Seiner Aussage nach wäre er rundum zufrieden.
Gut, das ist ganz klar sein Fehler.
Wenn er nicht viel Lust auf Sex mit Dir hat, kann das so ansich nicht stimmen. Da muss eine Lüge drin sein. Es sei denn seine Libido wäre sehr klein.
Aber bis 50 geht 1 x Woche bei fast jedem Mann, würde ich meinen. Ob man das auch immer braucht, ist eine andere Frage.

ch fände schön, wenn wir dann fast jedes Mal hätten, so dass es wenigstens 1x/Woche einen Austausch dieser intimen körperlichen Nähe gibt. Ist das sexlastig?
Geht so.
Du weiß wohl nicht, welche Sexfrequenzen es sonst noch so gibt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #22
Naja, er scheint ja an sich nett und auch bemüht zu sein. Aber vielleicht könntest du wirklich auch öfters aktiv auf ihn zugehen und ihn versuchen zu verführen, lieb, sexy und anschmiegsam sein? Denn wenn du schlecht gelaunt bist, Vorwürfe im Raum stehen und du dann in Unterwäsche rumläufst und erwartest, dass er gefälligst scharf auf Sex wird, klappt das wahrscheinlich nicht, dann ist er nicht in Stimmung. Wenn du dagegen fröhlich, gut gelaunt, kokett und flirty bist und ihn öfters mal anfässt im Laufe des Tages und Komplimente machst, dich im Bett nackt und willig an ihn schmiegst und ihm ins Ohr flüsterst, wie gerne du ihn jetzt spüren würdest, deine Hand sich dabei noch an entsprechende Stelle verirrt, kann ich mir nicht vorstellen, dass er Nein sagt.

Oder ist er sehr müde und angespannt? Stress bei der Arbeit? Und viel Sport reduziert übrigens auch den männlichen Sextrieb, weil er ja ein Fitnessstudio-Typ zu sein scheint. Vielleicht powert er sich da aus?
 
  • #23
ACHSO ?
Das ist aber doch nunmal nicht dasselbe !!

Selbst wenn er dazu mastubiert, wäre es trotzdem nicht dieselbe Sexualität und intiativ ist das ja auch eher weniger. Der Vergleich hinkt deutlich

Ich fange an, mich zu wiederholen:
Der tatsächliche Sex mit einer Frau lebt zwar auch von ihrem Äußeren, bei Weitem nicht nur.

Das ermüdet und törnt nach einiger Zeit auch total ab.
Ich als Mann fühle mich dann auch in gewisser Weise benachteiligt, soll mehr Aufmerksamkeit geben als bekommen.
Auch als Mann ist es schön, als sexuell attraktiv wahrgenommen zu werden und wenn es in einer Beziehung immer nur dann Sex gibt, weil Mann die Frau stimulierend wahrnimmt (aber nicht umgekehrt auch) , fühlt man sich mit dem Spruch total verarscht.

Das ist doch außerdem auch nur ein Feigenblatt, welches Du Dir vorhälst, weil Du den gewünschen schönen Sex nur komsumieren willst, ohne selbst viel geben zu müssen (außer Deine äußerliche Erscheinung). Hauptsache gute Bedienung.

Dem "Feigenblatt" möchte ich gerne widersprechen. Vielleicht habe ich mich dazu missverständlich geäußert. Würde mein Partner mir endlich mal verraten, worüber er sich freuen würde, würde ich (fast, auch ich habe Grenzen und es ist mein Körper) alles mitmachen. Die Verwöhnbasics, über welche sich ein Mann freut, wende ich regelmäßig an. Sofern es halt einmal im Monat die Gelegenheit gibt. Ich bin sogar so, dass ich mal irgendwann danach (oder davor? Jedenfalls nicht währendessen) bei einer günstigen Gelegenheit gefragt hab, ob den Bl..Job von mir mag, bzw bin ich zwischendurch sehr aufmerksam und merke ja auch, welche bewegungne ihm gefallen. Ich bin definitiv in Geberlaune dabei. Ich hatte nur positives Feedback von ihm.

Aber ich mag wirklich deine Denkanstöße, denn ich glaube du hast recht: obwohl ich auch regelmäßig den Anfang mache, denke ich, haben wir eine Quote von 85-15. Ich mache nur in 15 von 85 Fällen (wenn es soviel wären) den Anfang. Und die anderen 85 erwarte ich tatsächlich, weil ich denke: den anderen Ladies im Netz läuft er doch auch nach, sucht sie sich aus, "ergreift die Initiative". Die kommen ja nicht zu ihm?! Und ich wünsche mir von ihm die gleiche Initiative... vielleicht liegt dort tatsächlich ein Denkfehler bei mir. Ich werde in Zukunft mal darauf achten. Ich hatte bisher nie das Gefühl, dass Männer es besonders attraktiv finden, wenn Frau mehr als 15% (ist einfach mal ne Zahl..) den Anfang machen. Das war schon beim online-Dating so: mir wurde oft von Männern gesagt, dass lieber sie auf die Frau zu gehen, als dass sie von Frauen angeschrieben werden. Dies habe ich übertragen. Der Mann will jagen, dachte ich. Weißt du, ich möchte halt auch nicht "sexlastig" rüberkommen, wie du gesagt hast. Es ist ja hier wirklich schwierig die Balance zu finden als Frau fürchte ich...
 
  • #24
Naja, er scheint ja an sich nett und auch bemüht zu sein. Aber vielleicht könntest du wirklich auch öfters aktiv auf ihn zugehen und ihn versuchen zu verführen, lieb, sexy und anschmiegsam sein?

Oder ist er sehr müde und angespannt? Stress bei der Arbeit? Und viel Sport reduziert übrigens auch den männlichen Sextrieb, weil er ja ein Fitnessstudio-Typ zu sein scheint. Vielleicht powert er sich da aus?

Du wirst lachen, das mit dem Verführen habe ich anfangs wirklich gerne mal gemacht. Nachdem ich das alles mit den InstaBabes rausgefunden hatte, dass er die ganzen Nacktmodells aus der Umgebung liked und folgt und die anderen Medien, auf denen er nur freizügige Frauen konsumiert wurde mir einfach nur schlecht und ich bekam diese Scham. Ich kam mir albern vor. Es kamen die Vergleiche in meinem Kopf. Ich sah dann mich mit meiner weißen Haut und Dellen auf den Oberschenkeln in meinen neusten Dessous auf dem Bett liegen. Keine Silikonlippen. Keine Tattoos. Keine Piercings. Keine Krallennägel. Keine ellenlange Extensions am Kopf und an den Wimpern. Keine "krasse" Unterwäsche in grellen Neonfarben. Wo ich jeden Tag ein neues Modell vorführen könnte. Diese Abwechselung könnte ich gar nicht bieten, die es da im Netz gibt. Also kam ich mir lächerlich vor. Mein Freund hat quasi ein riiiiiesen Zimmer voller toller bunter Geschenke (=die vielen Frauen im Netz, die er alle konsumiert hat, geliked hat, die Abos gesammelt hat und die Frauen, die er jetzt bestimmt heimlich immer noch konsumiert). Und ich stehe da ein kleiner Depp und habe als Geschenk nur einen popeligen Strauß Blumen in der Hand. Den ich dann schnell wieder einpacke, weil ich mich schäme und mein Geschenk sowieso nicjt gegen all die anderen schönen Geschenke ankommt. Er ist bestens versorgt in meinen Augen. Und indem er keine Lust auf Sex mit mir hat (anscheinend) bestätigt er unbewusst meine Gedanken...

Das ist das was ich meine, dass meine komplexe immer schlimmer werden. Selbst wenn wir nun Sex hätten, wäre ich viel gehemmter als früher. Ich kann das alles nicht bieten, was er sich da alles angesehen hat. Und die Masse, die er konsumiert hat, macht mir Angst. Es war ja nicht hier und da mal etwas, sondern exzessiv. 300 Abos. Filme, die er schaut, sind meistens mit sexszenen verbunden und ü18. Er merkt glaub ich teilweise nicht mal, wie viele Brüste er am Tag so konsumiert...

Und nein, er hat keinen Stress. Außer 2x pro Woche Fitness und 1x Freunde hat er keine großen Hobbies
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #25
Keine Silikonlippen. Keine Tattoos. Keine Piercings. Keine Krallennägel. Keine ellenlange Extensions am Kopf und an den Wimpern. Keine "krasse" Unterwäsche in grellen Neonfarben. .. Diese Abwechselung könnte ich gar nicht bieten.
Sei froh, dass du eine ganz normale Frau bist. Du bist wenigstens echt, während die Silikonlippen- und Extensions-Damen künstlich aussehen.

Du willst Abwechslung bieten, um ihn ganz für dich zu gewinnen. Da hier immer sehr auf Ausgewogenheit geachtet wird - was bietet er dir?
 
  • #26
Und ich wünsche mir von ihm die gleiche Initiative... vielleicht liegt dort tatsächlich ein Denkfehler bei mir
Also ich denke nicht, dass das was mit "jagen" zu tun hat.
Ich finde du solltest diesen Frust ablegen, dass du dich mit irgendwelchen Instagram-Weibern auf eine Stufe stellst. Das sind nur Bilder. Es ist nur virtuell. Du dagegen bist real.
Ich vergleiche mich ja auch nicht mit wwi.....Kim Kardashian oder so.
Auf so eine Idee würde ich nie kommen.
Ich bin auch überzeugt, dass dein Partner dich auch nicht will, mit Fingernagelkrallen und Tattoos.

Ich wäre nie auf so einen Gedanken gekommen, dass ich nur Initiative vom Mann erwarten würde. Als Frau verführt man doch auch gerne. Das brauchen die Männer auch zur Stimulation. Das macht doch Spass, mensch.
Dann kommt es eben darauf an....gewusst wie.

Ich kann dir sagen, dass ich von einigen Männern gehört habe, dass ihnen die bloße Penetration weniger Vergnügen bereiten kann, als SB.
Ganz genau wie bei Frauen auch.
Manche Männer brauchen da etwas Kraft dahinter.
So ein zartes Frauenhändchen ist nicht immer das gewünschte.
Gleiches beim BJ. Manchen ist es gleich zu heftig. Andere wiederum brauchen starke Stimulation um überhaupt was zu spüren.
Die Varianz kommt am besten. Mal hart, mal zart. Blümchen-BJ sind auf Dauer langweilig. Man kann da z.B. auch mal der passive Part sein.
Fragen würde ich da ohnehin nicht vorher.
So wie manch Mann eben nicht weiss, wie er die eine oder andere Frau am besten stimuliert, ist es umgekehrt vermutlich auch des öfteren.

Sicher ist man es gewohnt, dass Männer ganz potent erstmal kaum genug bekommen. In einer längeren Beziehung, ich sage mal Ü30, kann das aber nachlassen.

es ist vorhersehbar, läuft immer gleich ab und für ihn nur ein "to do".
Naja das ist eben eine Sache die auf Gegenseitigkeit beruht. Du hast doch auch den Faden in der Hand, wie es ablaufen kann. Für dich ist aber nur der Kick, dass er dich "jagd" und du ihn devot lässt.
Männer wollen aber auch gerne mal der devote Part sein z.B.
Könntest ihn ja verwöhnen, wenn sich das nächste Mal Bildchen anguckt.

Ein ganz dringender Tipp:
Nicht wegen Sex streiten. Das macht alles zunichte. Keine Spitzfindigkeiten. Stattdessen MACHEN.

So. Mehr aus dem Nähkästchen gibts nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Ich finde du solltest diesen Frust ablegen, dass du dich mit irgendwelchen Instagram-Weibern auf eine Stufe stellst. Das sind nur Bilder. Es ist nur virtuell. Du dagegen bist real.

Leider nein, die Ladies wohnen teilweise in unmittelbarer Umgebung. Es sind alleine 100 Abos von diesen Nacktmodells/freizügigen Frauen aus seiner Stadt und seinem Stadtteil. Er geht im Sommer an den gleichen Badesee wie die... wie gesagt, wenn wir durch die Stadt gehen, weiß ich nicht, ob er diese oder jene auffällige Erscheinung nicht auch schon nackt kennt. Auch diese Ladies sind somit real.
 
  • #28
Er geht im Sommer an den gleichen Badesee wie die... wie gesagt, wenn wir durch die Stadt gehen, weiß ich nicht, ob er diese oder jene auffällige Erscheinung nicht auch schon nackt kennt. Auch diese Ladies sind somit real.
Was kann man dazu noch sagen. Fast tendiere ich dazu, "Selbst schuld" zu sagen, dass du das alles mitmachst.

Wenn du nicht in nächster Zeit seelisch zugrunde gehen möchtest, solltest du diese merkwürdige Beziehung beenden.
 
  • #30
Du arme, wieso tust du dir das an, such dir einen Mann der nur Augen für dich hat, aber vielleicht solltest du auch an eine Familienaufstellung denken, denn dass du da solange mitspielst zeigt auch ein Ungleichgewicht in dir an!

Andererseits die sind alle echt, glaubst du er hätte eine Chance bei den Damen mit ihren vielen Followern? Du bist real, die einzige die er in seinem Bett hat...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top