• #151
Ich glaube, das ist bei den meisten Menschen so.
Das ist diese sogenannte innere Schönheit,
Das ganze Wesen kann schön sein in seinem Handeln, der Art und Weise, wie sie ist

Na klar. Nur dass das bei mir gleichzeitig der ausschlaggebende Grund ist, warum ich mich verliebe. Ästhetik ist gut und schön zum Ansehen, aber kein Grund, mich zu verlieben 🤷‍♀️.
Deshalb war es mir auch wichtig, einen Mann zu finden, dem es ähnlich geht. Und da sind wir dann wieder bei der im Threadtitel angefragten Kompatibilität ;).
 
  • #152
Du sagst es so, wie es für mich nicht zutrifft und wie ich es nicht meine. Ich merke, du verstehst nicht, was ich meine und damit sagen wollte! Vergleichen wir bestimmte Kommunikations - Themen mit Sprachen: wie kann ich mich mit jemand unterhalten, der meine Sprache nicht versteht?

Ich habe gefragt, ob es so gemeint war. So also nicht. Wie denn? Du drückst dich ja relativ kompliziert aus, dann müsste eine "Übersetzung" in meine einfach Sprache doch ein Leichtes sein.
 
  • #153
Wenn das so ist, ist ein verstehen eben nicht möglich! Das Kapitel an sich zu arbeiten, sich immer besser kennenzulernen, ist für mich die allerschwerste Lektion im ganzen Leben, daher ist auch die Sprache als solche der Verständigung, relativ kompliziert, jedoch die Basis, die Voraussetzung um die Menschen gut und schnell kennen zu lernen.
Stefan Zweig sagte einmal:
"Wer einmal sich selbst gefunden, der kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.
Und wer einmal den Menschen in sich begriffen, der begreift alle Menschen!"
Wie wahr!
 
  • #154
Das ist meine ganz persönliche Einstellung meine Überzeugung, dass ich Menschen mein echtes Interesse zeige, es ist jedoch leider nicht möglich, mit jedem Menschen einen vernünftigen, verständnisvollen und Niveau bedingten Dialog zu halten, da es an der dafür notwendigen Erkenntnis - und Kommunikations - Kompatibilität fehlt!

Weißt Du, das ist Ignoranz und Unverschämtheit pur. Die Ohrfeige für alle hier.
Hast Du es uns gegeben.

Mit jeder/jedem Forist*in ist Kommunikation und Austausch möglich, egal wie uneins man ist.
Nur mit Dir geht NULL.

Du liest nicht, Du antwortest nur mit Stereotypen...

Du hattest Deine Bühne.

W, 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #155
Meine Güte, seid Ihr immer noch am Streiten? Jetzt gebt euch allen die Hand und versöhnt euch oder am Besten wäre, wenn IM ein paar Beispiele aus seinen Erfahrungen erzählen würde. Dann können wir ihn alle besser verstehen. Hm, IM, wäre es für dich machbar uns zu erzählen 🌸? Ich denke an Hand von einem Beispiel aus Deinem Leben können wir dich besser verstehen 😊.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #156
Weißt Du, das ist Ignoranz und Unverschämtheit pur.
Ich verstehe nicht deinen Unmut! Mir fehlen die Worte! Sorry!
Es war und ist niemals meine Absicht, irgend jemand, egal wo, egal wann und egal wie, zu verletzen, NIEMALS, sondern meine Meinung als Beitragsbereicherung in Aufrichtigkeit und in Authentizität mitzuteilen!
Ich schreibe lediglich meine Meinung, genau wie du auch, wenn ich mit deiner Meinung nicht einverstanden bin, dann ist das so, dann werde ich deshalb nicht gleich pampig etc. !
Du versuchst mich oft zu beleidigen, (bin jedoch sehr entspannt) und meine Beiträge inhaltlich abzuschwächen und zu zensieren mit autoritärer Art. Reflektiere und denke mal darüber nach, ich auch! Gruß IM
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #157
@INSPIRATIONMASTER

Du sagst es so, wie es für mich nicht zutrifft und wie ich es nicht meine. Ich merke, du verstehst nicht, was ich meine und damit sagen wollte! Vergleichen wir bestimmte Kommunikations - Themen mit Sprachen: wie kann ich mich mit jemand unterhalten, der meine Sprache nicht versteht?

Beruflich habe ich einige Kollegen , mit denen es Sprachbarrieren gibt. Oft versuche ich mich dann auf mein Gegenüber einzulassen und breche die Sprache herunter. Wenn das nicht funktioniert zeige ich auf das, was ich meine und sage nur noch vereinzelte Begriffe. Wenn das nicht hilft, dann benutze ich Hände und Füße.
Du kannst nicht den Anspruch erheben, dass Leute mit einfachem Sprachgebrauch auf deine Ebene steigen, im Gegenteil, du musst dich auf die Ebene deines Gesprächspartners herunter begeben, wenn du nicht missverstanden werden möchtest.

Natürlich steht es dir frei zu sagen:"Du verstehst mich nicht, dann lassen wir es halt bleiben". Das kann doch aber nicht Sinn und Zweck des Ganzen hier sein. Hier geht es doch um Dialog, darum miteinander zu kommunizieren. Es ist sicherlich einfacher abzuwinken und zu sagen: "Bringt nix." Aber dann darf man nicht die Anderen dafür verantwortlich machen, wenn man missverstanden wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #158
Na ja, muss ja auch nicht, er hat es ja erklärt, dass er das Forum eher als Einbahnstraße nutzt: Inspiration für andere, während er hier die Inspiration weder sucht noch findet. Er ist stolz auf 20 Posts Tag für Tag, Posts in denen er als das bestmögliche Beispiel vorangeht. Das ist eine klare Ansage, das kann man schon so akzeptieren und stehen lassen. Gut finden muss man es ja nicht.

Er schreibt hier für die Neuzugänge. Unter denjenigen, die ihn regelmäßig lesen, sieht er nicht das Potenzial für seinen Input. Auch das hat er hier erklärt. Dass ein großer Anteil der regelmäßigen Leser/innen ihn als nicht sonderlich kommunikationsfähig empfindet, weil sie Kommunikation auf Augenhöhe suchen anstatt Kommunikation von oben herab, dient seiner Bestätigung. Wenn sie ihn verstünden, müssten sie zu ihm aufblicken, von ihm lernen - oder nicht hier schreiben.

Ich finde hier im Thread hat er doch alles gut klar gemacht, wie, und vor allem wie hoch oben er in seinen Augen steht. Es ist seine Perspektive.

Weil er aber selbst wohlmeinende Kommentare, die sich mit dem Phänomen IM auseinandersetzen als nicht-menschlich und niveaulos entwerten muss, hat er sich als Master der Inspiration aber in meinen Augen disqualifiziert.

Das was er so an negativen Allgemeinplätzen raushaut, kann man alles lehrbuchmäßig als Projektion lesen. Es macht dann alles Sinn.

Ich finde, du brauchst dich hier gar nicht mehr als Projektionsfläche anzubieten, Lionne69. Das bringt nix. PUNKT (hihi tolles rhetorisches Mittel).

Seine Glaubenssätze finde ich persönlich alle okay, da ist richtig System und Konsequenz drin. Und wenn die Kritik hier und da abwertend formuliert wird, dann springt das Forum schon ein und korrigiert.

Ach und apropos Sprache. Ich glaube auch, dass er gar kein Muttersprachler ist - deswegen auch die Fehler und das Copy - Paste - und möglicherweise auch der eine oder andere sprachliche Fehlgriff.

Und ich bleibe dabei, wer sich über den IM aufregt, der muss mal bei sich gucken, warum. Wer uns aufregt, hält uns den Spiegel vor.
 
  • #159
Ich finde, du brauchst dich hier gar nicht mehr als Projektionsfläche anzubieten, Lionne69. Das bringt nix. PUNKT (hihi tolles rhetorisches Mittel).

Danke, da hast Du recht.
Mit Deinem gesamten Beitrag, den ich für ein sehr gelungenes Resümee halte. Sehr differenziert, klasse.

Manchmal braucht es halt für die Neuzugänge das Korrektiv. Und manchmal kann man Äußerungen zumindest nicht unkommentiert stehen lassen, es gibt die verschiedenen Sichten.

Ja, und Du hast Recht.
Absolutismen, Rigorismen und Basta stoßen bei mir etwas an. Das ist so, das macht man so. Punkt, Basta.
Da kommt mein Reflex, Nein - müssen nicht.
Und ja, mir ist die Vielfalt immer wichtig, das Individuum im Einzelfall.
Auch auf Pauschalisierungen und Schubladen reagiere ich allergisch.
Es gibt keine Patentrezepte, Standardlösungen - und viele Probleme sind komplex, da reicht ein Spruch nicht.
Da gibt es persönliche Erfahrungen, aus denen ich die Lehre gezogen habe, Klappe auf, Stellung nehmen.

Das Thema Selbstwert&Co ist längst ein Standard Thema, natürlich kann man alles darauf herunter reduzieren und anderen als Plattitüde um die Ohren hauen. Am besten in der Form, bist Du blöd, habe Selbstwert und dann hast Du keine Probleme...
Wer Selbstwert&Co hat, wird da nicht reagieren... Wer da Schwächen hat, merkt die weitere Beleidigung, wie sie /er an Selbstwert&Co kommt, weiß sie /er dann auch nicht.

Und man darf nicht vergessen - es gibt durchaus unterschiedliche Selbst *
Selbstbeweihräucherung, Selbsterhöhung, u. ä. kompensieren den Mangel an anderen, positiven Selbst....

In diesem Sinne,
Ich bin ganz bei Dir, Melusine.
Freue mich in anderen Threads auf Deine Beiträge.
Hier bin ich raus.

W, 51
 
  • #160
Ästhetik ist gut und schön zum Ansehen, aber kein Grund, mich zu verlieben 🤷‍♀️.

DAs geht mir ebenfalls so. Dieses Hingucker-Syndrom ist doch nur erst mal da, um aufeinander aufmerksam zu werden.
Wenn sich die Hingucker innerlich als hässlich erweisen, gibt es doch auch kein Weiter mehr.
Und ja, ich bemerke auch eine Nichhinguckerfrau, wenn die innere Schönheit gleich bemerkbar ist.
Ich glaube, die wenigsten Menschen verlieben sich in die optische Schönheit eines Menschen. Klar sagen wir alle, wow die/der sieht aber sehr lecker aus, aber das hat m.E. mit Verlieben nix zu tun.
Verlieben, so wage ich zu behaupten, werden wir uns immer in den Menschen hinter der Fassade.

m50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top