• #1

Komisches Verhalten nach erstem Date. Wie jetzt weiter?

Hallo,

vor rund 2 Monaten habe ich (m, 32) online eine Frau (29) kennengelernt. Coronabedingt hatten wir uns zunächst nicht getroffen, sondern chatteten etwa 7 Wochen per Whatsapp und telefonierten mehrfach. Wir schrieben uns fast täglich. Dabei machte sie mir oft Komplimente, die ich an gegebener Stelle erwiderte. Ferner war sie sehr aufmerksam und merkte sich auch Kleinigkeiten, die ich irgendwann mal erwähnt hatte. Ich wollte sie unbedingt persönlich kennenlernen und fragte vor etwa 2 Wochen nach einem Date. Sie stimmte sofort zu und so trafen wir uns letztes Wochenende auf einen Spaziergang. Das Date dauerte ca. 4 Stunden, wir lachten viel miteinander und bauten schnell körperliche Nähe auf. Alle meine Annäherungsversuche (Berührungen an Hand/Arm, Händchen halten, ...) hat sie zugelassen und teilweise auch erwidert. Später küssten wir uns auch mehrfach, wobei die Initiative zum ersten Kuss von ihr ausging. Zum Abschluss brachte ich sie zum Bahnhof, wo wir uns erneut länger küssten. Zusammengefasst lief das Date meiner Ansicht nach sehr gut und ich hatte das Gefühl, dass es ihr gefallen hat.

Am nächsten Morgen schrieb ich ihr, dass ich sie bald wiedersehen möchte. Sie antwortete, dass sie das Date zwar sehr schön fand, es für sie aber nur in Richtung Freundschaft gehe. Von dieser Nachricht war ich völlig schockiert, nach dem Verlauf des Dates hatte ich das nicht erwartet! Ich fragte sie, ob es etwas gab, das sie gestört habe, was sie aber verneinte. Sie meinte, sie habe einfach ein ungutes Bauchgefühl und gelernt darauf zu hören. Den Korb hat sie sehr wertschätzend gegeben, sie betonte mehrfach, was für ein toller Mensch ich sei und wie sehr sie es sich gewünscht habe, dass es mit uns klappe. Auf meinen Vorschlag der Sache eine zweite Chance zu geben, ging sie jedoch nicht ein und ich hakte es ab.

Vorgestern war mein Geburtstag, zu welchem sie mir per Whatsapp gratulierte. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, der Kontakt war für mich beendet. Wann ich Geburtstag habe, das hatte ich ihr ganz zu Beginn des Kennenlernens mal erzählt; ich war sehr erstaunt, dass sie trotz allem daran gedacht hatte. Darauf angesprochen, meinte sie, dass ihr mein Geburtstag kurz vorher eingefallen sei, sie dann im Chat nachgelesen habe und es ihr wichtig sei mir zu gratulieren. Mehr noch: Sie schrieb, sie habe heute mehrmals an mich gedacht, trinke nun ein Glas Wein auf mich und wünsche mir einen "ganz tollen Abend". So etwas schreibe ich doch nicht einem Mann, dem ich knapp eine Woche vorher einen Korb gegeben habe!?! Ich verstehe ihr Verhalten ehrlich gesagt nicht. Will sie mich warmhalten? Wünscht sie sich, dass der Kontakt auf freundschaftlicher Ebene fortgeführt wird? Oder interpretiere ich in ihre Nachricht zu viel hinein und sie war einfach nur nett?

So wie ich sie bisher kennengelernt habe, hat sie Potential meine Traumfrau zu werden, deshalb frage ich mich natürlich, ob es noch Hoffnung gibt und wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
 
  • #2
So wie ich sie bisher kennengelernt habe, hat sie Potential meine Traumfrau zu werden, deshalb frage ich mich natürlich, ob es noch Hoffnung gibt und wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
Nein, es gibt keine Hoffnung. Das schon einmal vorne weg.

Du empfindest ihr Verhalten zu Recht als nicht stimmig. Es kann meiner Einschätzung nach dafür folgende Gründe geben.

1.
Sie war nicht so begeistert beim Date, wie sie sich gegeben hat. Sie findet Dich zwar sympathisch und mag Dich als Mensch, ihre amourös-erotische Ebene wurde aber nicht angesprochen. Dies offen zu kommunizieren, ist sie zu schüchtern. Also hat sie volles Interesse vorgegaukelt, um das Date ohne konfliktuöse Momente hinter sich zu bringen.

2.
Sie hat mehrere Eisen im Feuer. Das ist im Online-Dating die Regel. Und über Nacht ist ein besonders heißes, neues Eisen, oder was sie dafür hält, dazu gekommen.

3.
Sie genießt es, Aufmerksamkeit und Begehren auf sich zu ziehen. Das ist ihr Nervenkitzel, für den sie unterwegs ist. An Erfüllung, an ein Mehr in jeglicher Hinsicht ist von ihrer Seite nicht gedacht. Du hast ihr beim Date dieses Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Begehrtwerden erfüllt. Nun ist sie aufs Erste befriedigt und will Dich für die nächste Runde aufbauen. In diesem Fall hätte sie einen ausgesprochen schlechten Charakter. Diese Sorte Frau heißt bei den Englischsprachigen "attention bitch".

In allen drei Fällen rate ich, auf sie keine Hoffnungen mehr zu setzen und sich nicht mehr groß mit ihr abzugeben.
 
  • #3
Vergiss diese Frau, hake sie ab, sie spielt mit dir, das ist nicht gut, wollen tut sie dich nicht, von Freundschaft halte ich persönlich nichts! Wäre ich an deiner Stelle sie würde von mir nichts mehr hören, ganz einfach, ich mag solche Spielchen nicht!
 
  • #4
Mehr noch: Sie schrieb, sie habe heute mehrmals an mich gedacht, trinke nun ein Glas Wein auf mich und wünsche mir einen "ganz tollen Abend". So etwas schreibe ich doch nicht einem Mann, dem ich knapp eine Woche vorher einen Korb gegeben habe!?!
Doch schon. Das würde ich einfach als Nettigkeit einordnen, weil Du ja ihr "nein" akzeptiert hattest, wenn auch nach Bitten um eine zweite Chance. Also ist sie freundschaftlich-nett.

Wenn man etwas böser denkt, könnte man meinen, sie will Dich wieder anfüttert (MEHRMALS an dich gedacht, ist wirklich nicht ganz ohne). Darauf würde ich aber keineswegs einsteigen.
Oder sie fühlt sich schuldig wegen des Korbs und ist nun besonders nett und aufmerksam, was natürlich genau die falsche Botschaft ist.

Will sie mich warmhalten? Wünscht sie sich, dass der Kontakt auf freundschaftlicher Ebene fortgeführt wird? Oder interpretiere ich in ihre Nachricht zu viel hinein und sie war einfach nur nett?
Möglich, möglich, möglich.

Ich würde das freundschaftlich-distanziert behandeln. Wenn sie tatsächlich was von Dir will, muss sie sich nach dem Korb wesentlich mehr ins Zeug legen, oder? Wenn Du Dich jetzt durch so eine läppische Nachricht wieder auf den Pfad der Hoffnung begibst UND anfängst, ihr hinterherzurennen, dann kann das mE nichts Gutes werden.
Sie muss erstmal feststellen, dass Du nicht so ein angebotenes Sauerbier bist, das man nach Belieben reaktivieren kann.

Also würde ich mich sehr nett bedanken, sagen, dass mein Abend super war (na gut, geantwortet auf die Gratulation hast Du ja schon) und dann wieder SCHWEIGEN.

Selbst wenn sie sich jetzt noch mal meldet mit ihrer netten, vielleicht auch umgarnenden Art, wäre ich vorsichtig. Und ich würde mich fragen, ob ich hinkriege, wenn sie mich treffen will, aber das alles eben doch nur freundschaftlich sein könnte (nachfragen ... kann man machen). Wenn sie Dich anbaggert oder rumflirtet, obwohl sie nur Freundschaft will, würde ich den Kontakt abbrechen. Dann will sie nur ihr Ego aufbauen an Dir als Bewunderer und Du kriegst sie aber doch nicht als Partnerin.
Wenn sie nach wie vor freundschaftlichen Kontakt wollte, und Dir das wehtäte, selbst wenn es rein freundschaftlich ohne Flirt usw. wäre, würde ICH den Kontakt abbrechen. Sonst wirst Du ihr Freund, der ihr dann Tipps geben soll beim Agieren mit anderen Männern oder bei Liebeskummer. Dein Herz ist dauerbesetzt, aber sie sucht weiter nach dem Traummann.
 
  • #5
Lieber Fragesteller, an dieser Stelle verhalten wir Frauen uns oft kontraproduktiv.Ein abgewiesener Mann erzeugt ein schlechtes Gewissen und daher wird der Kontakt nicht abrupt beendet.Den ganz tollen Geburtstag wünscht sie Dir im Sinnr von: bitte sei nicht deprimiert, sonst fühle ich mich schlecht, weil Du leider nicht mein Typ bist. Das ist kein Spiel und trotzdem egoistisch. Aus Deiner Schilderung lese ich viel "Abklopfen" auf Signale heraus, wie sie in den Ratgebern vorkommen.Frauen spüren sowas und es ist extrem unerotisch. Lasse es lieber organischer, auch holpriger, lockerer laufen, sonst machst Du ggf.ein bestehendes Interesse zunichte.Ich fand zB einen Kollegen erst ganz attraktiv, bis ich merkte, dass er jede Geste von mir scannte und mich aufgesetzt "spiegelte". Das war es dann leider.
 
  • #6
Sie hat Dir eine Freundschaft vorgeschlagen, dass ist ihr wiederholtes Angebot. Ein Date will sie nicht, Dir da die Hoffnung zu nehmen, dass irgendwann jemals eine Beziehung zw. würde. Aber sie sucht Freunde und freundschaftliche Freizeitpartner. Wenn Du das akzeptierst, kannst Du den Kontakt aufnehmen und weiterlaufen lassen; ansonsten hat sie sich mit dem freundlichen Geburtstagsgruss nichts vergeben.
Sie hat dich klar verabschiedet, Du bist es für sie als Partner nicht, anscheinend/offensichtlich hast Du ihr Freundschaftsangebot offen und unbeantwortet stehen lassen, und sie stupst sich nochmal darauf. Da solltest Du ihr ebenso klar sagen, kein Interesse oder ihr nicht mehr antworten, falls sie nochmals fragt, wie es dir geht. Nur wenn Du auf sie eingehst, es ist und bleibt dann Freundschaftsschiene und Du würdest dich selbst warmhalten, wenn Du hier mehr interpretierst oder Dir erhoffst; und das mit den An-Dich-Denken ist auch nett, freund(schaft)lich, du weißt nicht in welchem Zusammenhang sie an Dich dachte; ich glaube eher, es ist Sommer, schönes Wetter, eine nette Begleitung zu xy wäre schön oder ich habe gerade niemanden zum chatten und erzählen, wäre doch nett mit @Lyapunov zu plaudern... in aller Freundschaft bzw. in Entwicklung einer dessen.
 
  • #7
Zusätzlich zu dem, was @void schreibt, vermute ich, dass ihr das Küssen doch nicht so gut gefallen hat. Vielleicht riechst du (für sie) nicht gut, sie mag deinen Kleidungsstil nicht ... die wirkliche Anziehung fehlt jedenfalls. Die kommt auch nicht mehr, glaub mir, selbst wenn ihr euch noch einmal treffen würdet.
Wenn sie Potenzial hat, deine Traumfrau zu werden, heißt das auch Nein zur Freundschaft, sonst leidest du endlos. Lass den Kontakt einfach sein und wende dich anderen netten Frauen zu.

Alles Gute dir!
w56
 
  • #8
Ich denke auch, sie findet dich nett und meint das freundschaftlich.
Dass sie mit dir spielt oder mehrere Eisen im Feuer hat würde ich nicht gleich annehmen. Als ich jung und unerfahren war, habe ich ähnlich gehandelt wie sie und dafür ähnliche Reaktionen geerntet wie von dir.
Ratlosigkeit seitens der Männer, neue Offensiven, peinliche Aussprachen etc.
Ich war überrascht, da ich doch aus meiner Sicht klar kommuniziert hatte, dass da nichts draus wird.
Sag ihr doch einfach, dass du nicht an freundschaftlichen Kontakt interessiert bist. In meinen Fällen war es so, dass seitens der Männer gesagt wurde: Kein Problem, freundschaftlich ist auch ok. Und es dann doch anders meinten und sich wegen ein bisschen freundschaftlichen Verhaltens gelinkt und hingehalten fühlten.
Erst nach ein paar Erfahrungen damit habe ich umgeschwenkt und breche den Kontakt ab und reagiere auch nicht mehr auf belangloses, was jedoch auch oft nicht klaglos angenommen wird.
 
  • #9
Langes Schreiben und Co steht für vieles sogar für Charakterzüge: einmal ist es richtig und ein anderes mal falsch

Man kommt sich nah ohne sich zu kennen und das fördert das Kopfkino.
Du wirst vieles geschrieben und von Dir erzählt haben, was sie sich von einem Mann wünscht.
In ihrem Kopfkino wollte sie Dich, vom Aussehen und "Aura" her, hat sie sich ihren Traumprinzen schon zu explizit ausgedacht....

Aber Du bist Du und entsprichst dem nicht...es kribbelte nicht bis in die Zehen

Leider kann man sich manchmal mit tollen Menschen eins nicht vorstellen....Sex zu haben
Aber dieser Mensch ist trotzdem irgendwie nah und vertraut....schade wenn man ihn verliert...also die Hoffnung, dass er als Freund bleibt

Deshalb glaube ich, dass sie es wirklich schade findet...Sie sich sogar gewünscht hat, dass es Funkt und darüber wirklich viel nachdenkt, warum das nicht passiert ist und sie wohl eher "Respekt " zeigen möchte, mit dem Geburtstagsanruf....weiter mit Wunsch der Freundschaft

Wirklich fair wäre eher, Dich in Ruhe zu lassen, weil Du mehr wolltest und von ihr den Korb kassiert hast.

Ich selbst musste etwas älter werden um zu kapieren, dass nette Dinge von mir, schon mal nicht nett und sehr egoistisch waren
 
  • #10
Ich verstehe ihr Verhalten ehrlich gesagt nicht. Will sie mich warmhalten? Wünscht sie sich, dass der Kontakt auf freundschaftlicher Ebene fortgeführt wird? Oder interpretiere ich in ihre Nachricht zu viel hinein und sie war einfach nur nett?
Aus meiner Sicht sind alle bisherigen Antworten richtig auch, dass in ihrem Verhalten Ambivalenz steckt. Auch deine Vermutungen sind richtig. Sie will nett zu dir sein, dich warm halten, den Kontakt in ihrem Sinn stabilisieren.

Ich kenne Frauen die systematisch nette Männer über Paarbörsen als freundschaftliche Bekannte aquirieren. Erotische Signale gehören auch in deren Werkzeugkasten.

Wenn mir eine für mich tiefer interessante Frau mit Freunschaft kommt und nicht locker lässt würde ich mit gern Freundschaft + kontern.

Die die wirklich nur nett sein wollen oder tatsächlich Freundschaft suchen sind dann definitiv weg. Mit so einem Typen wollen die keine Freundschaft. Das macht den Abstand leichter, denn den stellt die Dame dann für einen mit her.

Es soll aber auch Frauen geben die bleiben dann trotzdem am Ball. Was du daraus machst und ob dir das reicht ist dann wiederum deine Sache.

In zwei Nachbarthreads hat eine Frau von sich erzählt, dass sie wenn sie wirklich interessierte Männer trifft die Flucht ergreift. Auch das ist überhaupt nicht selten und das Angebot von Freundschaft kann auch so eine Flucht sein.

Man kann so jemanden durchaus temporär überreden dies aber nicht mit rationalen Argumenten. Allerdings erwacht der Fluchtinstinkt so einer Person früher oder später wieder und was das Überreden betrifft geht es im Grunde um emotionale Manipulation. Eine stabile Beziehung wird das eher nicht.

Moralische Bedenken hätte ich wegen so einer Vorgehensweise weniger. Diese hat die Frau ihrerseits ja auch nicht wenn sie über Datingportale Freundschaft aquiriert. Bedenken hätte ich eher wegen der falschen Hoffnungen die ich durch einen solchen "Erfolg" vielleicht selbst aufbauen.
 
  • #11
Später küssten wir uns auch mehrfach, wobei die Initiative zum ersten Kuss von ihr ausging. Zum Abschluss brachte ich sie zum Bahnhof, wo wir uns erneut länger küssten.
Ich habe auch mal geküsst bei einem letzten Date, als mir bereits klar war, dass keine weiteren Dates folgen werden. Der Grund für kein weiteres Date war ein bestimmtes Verhalten des Mannes, das für mich auf einen Wesenszug schloß. Die Gründe für das Küssen:
- ich wolle einen rundum gelungenen Abend
- ich wollte noch einen Kuss rausholen
- der Kuss gehörte für mich dazu, es war ein schöner Moment im Park, ohne spätere Absichten

Andere gehen noch weiter bis zum Sex, während sie sich bewußt sind, dass sie keine Fortsetzung möchten.

"Schlechtes Bauchgefühl" ist eine vage Umschreibung. Manchmal weiß man es wirklich nicht, manchmal will man es nur nicht aussprechen. Bleibst du mit ihr weiter in Kontakt, hast du zumindest die Chance, das Thema bei günstiger Gelegenheit wieder aufs Tapet zu bringen, falls dir sehr viel an ihrem Feedback liegt.

Kannst du auf ihr Feedback verzichten, zeige ein bisschen Kante und lass den weiteren Kontakt. Lass dich nicht zu einer "Freundschaft" überreden, die dich letzten Endes zermürbt, weil du ständige doppelte Botschaften ertragen musst, während die Fronten geklärt wurden. Preschst du einmal vor, wirst du wieder in die Schranken gewiesen. Wäre sie wirklich an dir als Mann interessiert, wäre der Korb den sie dir erteilte in ihrer Erinnerung präsent und sie wäre auf Wiedersehenskurs. Ein Geburtstagsgruß ist halt nur ein Gruß.
 
  • #12
Lieber FS,
kurz fasse ich zusammen, was ich aus deiner Beschreibung mitgenommen habe:
Du hast dich mit einer Frau, die du schon wochenlang über schriftlichen Verkehr kennengelernt hattest zu einem Date getroffen, das für dich sehr angenehm, stimmig und vielversprechend war, du hast gespürt, dass deine körperliche Zuneigung erwidert wurde. Außerdem hast du 2mal erwähnt, dass sie besonders aufmerksam in Bezug auf Details war.

Ich finde, du darfst deinen Gefühlen dazu ruhig trauen. Meiner Meinung nach hat sie dir nichts vorgemacht, sondern nur anschließend ambivalente Gefühle bekommen.

Ich war früher selbst so eine Künstlerin, konnte mich schlecht entscheiden und wenn ich kein klares "ja" rausbrachte, sagte ich nein. In eurem Fall findet sie dich wahrscheinlich sehr sympathisch und auch körperlich anziehend, andererseits konntest du die Erwartungen, die durch den langen Schriftverkehr entstanden waren nicht komplett erfüllen. Vielleicht hattest du kleine Details vergessen zu erwähnen und warst in dem Bezug etwas weniger aufmerksam als sie. Vielleicht hatte sie sich das Küssen anders vorgestellt. Oder sie hat sich nicht ganz authentisch verhalten sondern so, wie sie dachte, dass es dir gefallen würde und fände das auf Dauer zu anstrengend... last but not least könnte sie auch einen (noch) vielversprechenderen Kontakt gehabt haben, der sich als unbrauchbar entpuppte. Das alles würde ich ihr nicht übel nehmen. Eine Geradlinigkeit wie im Bilderbuch ist den Menschen einfach nicht gegeben.

Für eine Freundschaftsanfrage finde ich ihre neue Kontaktaufnahme etwas zu überschwenglich, darum sehe ich schon noch einen Hoffnungsschimmer. Ich würde weder einer Freundschaft zustimmen, noch eine F+ anbieten. Vermutlich fährst du am besten, wenn du höflich und nett bleibst und sehr zurückhaltend. Sie soll mal schön Farbe bekennen, was sie wirklich von dir möchte. Gib ihr dafür 2 - 3 Wochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #13
Es gibt Frauen, die schon daten um potentielle Partner zu finden
Aber gehen offen damit um - man begegnet einem Mann, Frage Sympathie oder Sympathie - Anziehung.
Und wenn sich statt Partnerschaft eine Freundschaft entwickelt? Ist auch sehr schön.

Für mich war der Sinn von PBs immer Msnschen/Männer kennen zu lernen.
Mit offenem Ausgang.
Und wenn die Sympathie groß ist, man
gemeinsame Interessen hat, warum dann nicht sich eine platonische Bekanntschaft entwickeln lassen. Falls es beide wollen, u d beide nicht mehr erhoffen.

Ich kenne Frauen die systematisch nette Männer über Paarbörsen als freundschaftliche Bekannte aquirieren. Erotische Signale gehören auch in deren Werkzeugkasten.

Wenn mir eine für mich tiefer interessante Frau mit Freunschaft kommt und nicht locker lässt würde ich mit gern Freundschaft + kontern.
Nun, Du bist insgesamt mit viel Vorurteilen und manipulativ unterwegs. Unterstellst aber auch jeder /jedem gleich schlechte Absichten und fiese Manipulation.
Nur weil DU so denkst und handelst, ist es nicht der Maßstab für andere.
Mir hat es bei manch einem Post früher gegruselt.

W, 50
 
  • #14
Hallo,
So einen ähnlichen Fall, hatte ich vor einem halben Jahr auch. Bis auf, dass es auch Sex gab. 4-5 sehr schöne Abende und dann kam der Korb. Ich habe es akzeptiert und ihn alles Gute gewünscht. Was geschah...Sie kam wieder an und wurde sogar etwas sauer, da ich entsprechend abweisend reagierte. Nach meiner Meinung, wollte sie wohl mit dem Korb irgendeine Reaktion erzeugen. Oder ihr schlechtes Gewissen zu besänftigen. Ende vom Lied war, sie ist zweigleisig gefahren und zog 2 Monate später mit jemandem zusammen. Also für mich nur reine Kindergarten Ego Push Spielchen.
 
  • #15
Oh man, manchmal frage ich mich echt was mit manchen Männern los ist. da wird mit niedlichen Mode-Anglizismen um sich geschmissen um noch ein bisschen mehr frustriertes Frauen-Bashing zu betreiben.

Also, FS: Sie hat dir FREUNDSCHAFT angeboten! Für sie ist das Beziehungsverhältnis eine FREUNDSCHAFT. Verstehst du das? Wieso um Himmels Willen sollte man einem Freund nicht zum Geburtstag gratulieren?!

Was stimmt mit dir nicht, dass du jetzt irgendwas hinein interpretierst und behauptest, es wäre nicht stimmig? Diese Frau hat KLAR KOMMUNIZIERT. Du nimmst es nur nicht an, das ist der Unterschied. Aus welchen Gründen auch immer.

Wenn DU keinen Kontakt mehr möchtest, dann musst DU klar kommunizeren. Stattdessen wartest du schön passiv ab, ob sie vielleicht deine Gedanken erraten/erlesen kann. Grausam. Ändere etwas an deinem Kommunikationsstil, sonst wirst du immer wieder über diese Sache stolpern. Meine Güte, so schwer ist das doch nicht...

Ich hatte vor kurzem genau das gleiche Problem: Ein Mann wollte mehr, war sehr begeistert, ich nicht (zumindest nicht partnerschaftlich). Ich formulierte es wie die Datepartnerin des FS (allerdings habe ich weder mit ihm Rumgeknutscht, noch ihn irgendwie körperlich an mich ran gelassen, denn das ist für mich beim 1. Date ein absolutes Nogo, denn man kennt sich noch in KEINSTER WEISE): Höflich, respektvoll, aber klar und unmissverständlich. Wir vereinbarten, dass wir uns auf dem einen oder anderen Festival(ersatztzreffen) treffen könnten, da unsere Freundeskreise miteinander verbunden waren (gemeinsamer Musikgeschmack). Ich habe danach nie wieder etwas von ihm gehört -> Ghosting. Seitdem ist dieser Mensch auch freundschaftlich für mich gestorben, denn mit jemand, der sich einfach wortlos verzieht, brauche ich auch keine Freundschaft führen. Sowas ist absolut asozial. Aber auch hier: Hätte er keinen Kontakt gewollt, hätte er es mir einfach sagen können, anstatt: "Ja klar, sehr gern! Nä. Monat ist xy (Festivalersatztreffen), da können wir uns aufjedenfall mit allen (beide Freundeskreise) treffen!" So verstrich der Termin, ich war mit meinen Leuten da ohne ihn wieder zu treffen.

Allerdings habe ich bei so einem Verhalten keine Lust mehr auf so einen Menschen, egal in welcher Beziehungskonstellation (Freundschaft, Bekanntschaft).

Kommunikation ist das Zauberwort. Niemand kann Gedanken lesen.

Ich sehe es wie @Lionne69 : Ich bin auf PBs, um Menschen kennen zu lernen. Nicht um eine Partnerschaft zu finden. Ich weiß doch gar nicht, was sich wie mit wem entwickelt. Wie verkrampft so etwas sein muss.

w.,33
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Für die Anziehung reichen auch oft schon 20 oder 50 Dates und wenn ich Anziehung vorhanden ist, dann geht man in die Anbahnungsphase.
Es gibt keine Zahl, wann es reicht.
Wenn es sehr lange ins Leere geht, dann muss man sich überlegen, woran es liegen könnte.
Auswahlkriterien im Vorfeld,
Unbewusstes Vermeidungsverhalten.

Man muss sich immer bewusst sein, es muss ja beidseitig eine Anziehung gegeben sein.
Chemie und eine Grundpassung.
Gefühle, Verlieben, sexuelle Anziehung... Kennenlernen... Mit viel Glück wird daraus etwas Beständige, Liebe.

Aber wie oft stellt man beim Kennenlernen fest, es passt nicht - oder bzw. sollte man es realisieren, statt dann, unzählige Threads hier beweisen es, zu versuchen Unpassendes Passend zu machen.

Aber sagen, so nach dem 50.Date muss die/der passende Partner*in da sein, das ist zu simpel.

Es gehört auch noch eine gute Portion Glück dazu.

W, 50
 
  • #17
Warum werden hier den Frauen so oft fiese Spielchen unterstellt?
Hier ging es um das erste Date. Beide haben sich anscheinend gut unterhalten. Das kann ich als Frau mit vielen Männern unterschiedlichen Alters. Das besagt erst mal gar nichts. Und verpflichtet auch zu gar nichts.
Es kam zu Körperkontakt. Und hier sehe ich genau den Punkt, warum es nicht weiterging. Solange man nur nebeneinander spazieren geht oder sich im Cafe gegenüber sitzt, ist alles ok. Aber wenn es zu Körperkontakt kommt, ändert sich das schnell. Manchmal kann man gar nicht genau sagen, warum das so ist, vor allem, wenn einem der Mann optisch gefällt. Es fühlt sich einfach unangenehm an. Oft spielt auch der Geruch eine Rolle und den merkt man erst, wenn man sich deutlich näher kommt. Das Küssen ist auch noch mal so ein Knackpunkt. Nur weil sich eine Frau in einem bestimmten Moment küssen lässt, heißt das noch lange nicht, dass es (das Küssen) ihr auch gefällt. Danach weiß sie allerdings oft sicher, dass es nichts wird und es keine weiteren Körperlichkeiten geben wird. Ist doch auch völlig ok. Dazu hat man ja erste Dates, um festzustelllen, ob man mit dem Mann im realen Leben kompatibel ist.
Die Frau schlägt Freundschaft vor (weil sie den Mann als Menschen mag) und gratuliert zum Geburtstag (das macht man so, wenn einem an einer Freundschaft gelegen ist). Das ist kein Taktieren. Sie bietet ihm Freundschaft an. Wenn er das nicht will, liegt es an ihm klare Worte zu finden und den Kontakt abzubrechen.
 
  • #19
Hier der FS:

Zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten, auf einige Aspekte möchte ich gerne eingehen.

Dass sie, wie manche hier vermuten, nur den Nervenkitzel sucht oder mit mir spielen will, glaube ich nicht, da sie meiner Ansicht nach eine sehr ehrliche Person ist. So betonte sie während des Chats und der Telefonate mehrfach, dass sie großen Wert auf Ehrlichkeit und Offenheit lege. Zu Beginn des Dates fragte ich sie, ob sie mir spontan einen Witz erzählen könne, worauf sie mit "Männer sind ehrlich." antwortete. Diese Aussage deutet für mich klar darauf hin, dass sie in der Vergangenheit von Männern öfter mal belogen/verletzt wurde und ihr deshalb Ehrlichkeit so wichtig ist.

Langes Schreiben und Co steht für vieles sogar für Charakterzüge: einmal ist es richtig und ein anderes mal falsch

Man kommt sich nah ohne sich zu kennen und das fördert das Kopfkino.
Du wirst vieles geschrieben und von Dir erzählt haben, was sie sich von einem Mann wünscht.
In ihrem Kopfkino wollte sie Dich, vom Aussehen und "Aura" her, hat sie sich ihren Traumprinzen schon zu explizit ausgedacht....
Da ist sicherlich einiges Wahres dran. In der Tat habe ich viel über mich und mein Leben erzählt, häufig auf ihre explizite Nachfrage hin, wobei das Erzählte von ihr fast durchweg sehr positiv aufgenommen wurde und oftmals mit "Das machst du super!" oder "Das kenne ich gut!" beantwortet wurde. Zudem ist sie ein sehr gefühlsbetonter Mensch, siehe ungutes Bauchgefühl als Grund für das Ende des Kennenlernens, weshalb sie sich im Vorfeld des Treffens mich schon als ihren absoluten Traummann ausgemalt haben dürfte. Diese These wird auch durch die Aussage sie habe es sich so sehr gewünscht, dass es mit uns klappe, unterstützt.

Von den beiden Foristinnen #16 und #18 werden mir Kommunikationsdefizite nach ihrem Korb vorgeworfen, dieser Vorwurf ist meiner Ansicht nach völlig unberechtigt. Nachdem sie mir geschrieben hatte, dass für eine Beziehung etwas fehlt, habe ich mich bei ihr für die schöne Zeit, die wir miteinander HATTEN (Vergangenheit!), bedankt und ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute gewünscht. Das ist eine glasklare Verabschiedung meinerseits und damit insbesondere eine Absage an ein weitergehendes freundschaftliches Verhältnis. Deshalb habe ich es nicht verstanden, warum sie mir DANACH noch einen Geburtstagsgruß schickt, die Sache war beendet.
 
  • #20
Hier der FS:

Zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten, auf einige Aspekte möchte ich gerne eingehen.

Dass sie, wie manche hier vermuten, nur den Nervenkitzel sucht oder mit mir spielen will, glaube ich nicht, da sie meiner Ansicht nach eine sehr ehrliche Person ist. So betonte sie während des Chats und der Telefonate mehrfach, dass sie großen Wert auf Ehrlichkeit und Offenheit lege. Zu Beginn des Dates fragte ich sie, ob sie mir spontan einen Witz erzählen könne, worauf sie mit "Männer sind ehrlich." antwortete. Diese Aussage deutet für mich klar darauf hin, dass sie in der Vergangenheit von Männern öfter mal belogen/verletzt wurde und ihr deshalb Ehrlichkeit so wichtig ist.



Da ist sicherlich einiges Wahres dran. In der Tat habe ich viel über mich und mein Leben erzählt, häufig auf ihre explizite Nachfrage hin, wobei das Erzählte von ihr fast durchweg sehr positiv aufgenommen wurde und oftmals mit "Das machst du super!" oder "Das kenne ich gut!" beantwortet wurde. Zudem ist sie ein sehr gefühlsbetonter Mensch, siehe ungutes Bauchgefühl als Grund für das Ende des Kennenlernens, weshalb sie sich im Vorfeld des Treffens mich schon als ihren absoluten Traummann ausgemalt haben dürfte. Diese These wird auch durch die Aussage sie habe es sich so sehr gewünscht, dass es mit uns klappe, unterstützt.

Von den beiden Foristinnen #16 und #18 werden mir Kommunikationsdefizite nach ihrem Korb vorgeworfen, dieser Vorwurf ist meiner Ansicht nach völlig unberechtigt. Nachdem sie mir geschrieben hatte, dass für eine Beziehung etwas fehlt, habe ich mich bei ihr für die schöne Zeit, die wir miteinander HATTEN (Vergangenheit!), bedankt und ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute gewünscht. Das ist eine glasklare Verabschiedung meinerseits und damit insbesondere eine Absage an ein weitergehendes freundschaftliches Verhältnis. Deshalb habe ich es nicht verstanden, warum sie mir DANACH noch einen Geburtstagsgruß schickt, die Sache war beendet.
Schön, dass du dafür noch ein Beispiel gibst. Wo steht dort, dass du keine Freundschaft möchtest?! Meine Güte, versetz dich doch mal in eine andere Lage als in die Deinige!

w.,33