G

Gast

Gast
  • #1

Kollege macht Andeutungen?

Hallo!

Mal angenommen, es gibt einen Kollegen (Single) mit dem man sich sehr gut versteht. Und wenn man dann auch in Anwesenheit anderer Kollegen einfach von anderen Männern spricht (nur so belangloses, dass man zb. einen Freund hat, mit dem man gerne joggt) und diesere eine Kollege, bei jeder Erwähnung von diesen Männern mit Sätzen wie: "schaut er gut aus" oder "wär der nix für dich" antwortet, wie kann man das dann deuten?
Ich (w und auch Single) habe das Gefühl, dass er mich sehr gut leiden kann. Manchmal spüre ich eine leichte Nervosität von seiner Seite aus, wenn wir alleine sind.
Ja und manchmal spüre ich bei Ihm, eifersüchtige Andeutungen.
Jetzt trau ich mich nicht das anzusprechen. Denn falls ich falsch liegen würde, wäre ich doch total der Depp.... Und am Besten müsste ich doch sowas in privater Umgebung ansprechen oder? Also mir würde er auch gefallen, dass ist dann auch so ein Problem :D

Was kann ich tun? :D Hilfe!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Versuche, eine freundschaftliche Ebene mit ihm herzustellen. Mußt immer dran denken was passieren kann, wenn ein Beziehungsversuch unter Kollegen danebengeht (jetzt wollte ich schon 'in die Hose geht' schreiben :p ). Eventuell haben die Männer schon unter sich geredet oder in deine Richtung hin gescherzt, von wegen er und du, weiß man nicht. Auf jeden Fall sollten du und besagter Kollege ein Vertrauensverhältnis aufbauen, so daß man sich nicht fertigmacht, wenn was schiefgeht. Wenn das, vorsichtig angegangen nicht klappt oder du ein schlechtes Gefühl dabei hast, Finger weg!

m
 
G

Gast

Gast
  • #3
Dann sag doch nächstes Mal "Das ist halt ein Kumpel, aber willst Du nächstes Mal auch mit joggen? Dann kannst Du selber schauen." Wenn er dann sagt, er joggt nicht, kannst Du ja fragen was er denn für Sport macht usw. und dann ergibt sich vielleicht ein Ansatz für ein Date.
Aber wenn es ein enger Kollege ist wäre ich vorsichtig, denn wenn Ihr was anfangt und es klappt nicht, dann steht Ihr blöd da. Frau, 48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich (m,28) würde auch erstmal eine freundschaftliche Basis aufbauen. Dann siehst du ja über kurz oder lang, wie sich was entwickelt und ob bei ihm mehr ist.

Ich muss mich allerdings meinen "Vorrednern" anschließen. Eine Beziehung unter Arbeitskollegen ist immer sehr schwierig. Ich hatte auch mal eine und als das in die Hose ging war erst ziemlich Stress. Nicht schön.
Man sollte definitiv das Private und Berufliche trennen, auch wenn du eine Beziehung mit ihm eingehen solltest (falls es halt so kommt).
 
G

Gast

Gast
  • #6
Die FS:
Ja, ich denke auch, dass ich erstmal so eine Art Freundschaft aufbauen sollte.
Mich wundern halt nur seine vielen eifersüchtigen Bemerkungen, die ja unter Kollegen eigentlich nicht sein sollten. Es hat sich mir gegenüber noch keiner so verhalten, daher fällt es mir schwer, das richtig zu interpretieren.
Im übrigen ist es auch so, dass wenn wir alleine sind, er eher ruhig ist, wenn aber die anderen Kollegen der Abteilung da sind, er mir gegenüber witzig und weitaus lockerer ist.
Ja und zu einem Treffen fragen traue ich mich nicht. Ich hätte da auch Schiss, dass er dann auf die Frage komplett abblockt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich (m,28) würde auch erstmal eine freundschaftliche Basis aufbauen. Dann siehst du ja über kurz oder lang, wie sich was entwickelt und ob bei ihm mehr ist.

So ein Versuch kann aber auch nach hinten los gehen, wenn der Mann schon in sie verliebt sein sollte.

Dann kann es nämlich passieren, dass er denkt, sie hat nur rein freundschaftliches Interesse und sich daher zurück zieht. Ich selbst habe mich auch in eine Kollegin verguckt - weiß also durchaus wovon ich rede - und würde mich wohl genau so verhalten.

m
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS

Bitte interepretiere in diese angeblichen eifersüchteleien nicht soviel rein nur weil Du Schmetterlinge für den Mann hast..

Es gibt Menschen die machen Witze, machen sind gerne ironisch, manche sarkastisch,,manche ruhig sagen gar , manche stehen gerne Mitttelpunkt usw..

Es ist entweder einfach seine Art (die dir jetzt wegen der Schmetterlinge etwas Geheimnisvoll vorkommt) oder er mag er dich einfach hin und wieder zu necken..

Mit Beziehungsinteresse hat das wenig zu tun..Männer machen solche spielchen eher wenn Sie mal "Spass" mit der Dame haben wollen...

M47
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich muss immer wieder meinen Kopf schütteln wie viele Menschen sich unnötige Probleme aufladen! Am Arbeitsplatz anbaggern? Für mich unmöglich! Man kann riesen Probleme bekommen, dass man seinen Arbeitsplatz und sein Gesicht verliert. Geschäft ist Geschäft und Privat ist Privat. Wer auch nach diesem Motto lebt, der lebt problemloser ganz gewiss. Allein schon das Geschwätz unter Arbeitskollegen etc. pp. Es gibt soviele Möglichkeiten jemanden kennen zu lernen, außerhalb am Arbeitsplatz. Ich musste schon viele weinende Gesichter sehen. Ich rate dir also dringend davon ab, der Schuss kann nach hinten los gehen! m/38 Personalmgr.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mir ist mal wieder unverständlich, warum hier einige wieder grundsätzlich eine Beziehung zu einem Kollegen ausschließen. 1. Wo kann man einen Menschen denn besser langsam "unauffällig" kennenlernen als auf der Arbeit? 2. Können sich diese Leute etwa aussuchen, in wen sie sich verlieben? Also ich kann das nicht. 3. Ich kenne mehrere Paare, wo das wunderbar funktioniert.

Aus den genannten konkreten Bemerkungen des Kollegen kann ich spontan aber nicht wirklich Interesse heraus lesen. Eifersüchtige Anspielungen könnten aber schon ein Zeichen von Interesse sein.

Was Du machen kannst: Ihn nach einem Treffen zu zweit fragen.

m
 
Top