G

Gast

Gast
  • #1

Könnt ihr treu sein? Oder macht Gelegenheit Diebe...

Stimmt das Zitat von U. Jürgens: Treue habe "nichts mit einem starken Charakter zu tun. Treue hat mit Chancen zu tun." Die meisten Menschen, die Moral und Treue betonen, hätten einfach keine andere Wahl: "Bei denen läuft überhaupt nichts"

Ich habe eine fast 13 Jahre jüngere Partnerin (keine Ehe). Sehr attraktiv und sehr intelligent (2 Uni Abschlüsse mit Auszeichnung). Wenn wir zusammen ausgehen, ernte ich immer neidische Blicke. Männer UND Frauen schauen auf sie.

Trotzdem komme ich immer wieder in Versuchung, mit anderen Frauen fremdzugehen. Ich werde oft von attraktiven Frauen um die 25 angesprochen. Bin selbst 39.

Bis jetzt kann ich noch treu sein, doch es fällt mir immer schwerer, diesen Versuchungen zu widerstehen.

Wie geht ihr mit den Avancen von jungen und attraktiven Frauen um? Totale Ablehnung oder gönnt ihr euch mal "fremde Haut"?

Und bitte verschont mich mit der "Moralkeule"! Das "Problem" belastet mich wirklich sehr.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS,
was belastet Dich? Das Anflirten durch attraktive junge Frauche? Der Sex mit einer viel jüngeren Lebensabschnittsgefährtin? ODER die Tatsache, dass Du innerhalb der nächsten 365 Tage 40 wirst und damit in eine andere Alterskategorie fällst?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das hat der Herr Jürgens sehr gut erkannt. Diejenigen, die eben weniger Chancen haben, haben schlicht und einfach nicht die Gelegenheit und wollen es deswegen aus Neid allen anderen verbieten. Dazu wird dann die Moralkeule ausgepackt. Sehr durchschaubar, das Ganze.
Herr Jürgens hat ja wohl auch genug Gelegenheiten gehabt und weiß, wovon er spricht. Und er hatte sicher in sexueller Hinsicht ein sehr erfülltes Leben. Ob Du dir daran ein Beispiel nehmen willst, kannst nur Du entscheiden.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du liebst deine Partnerin nicht, du siehst sie als nettes, intelligentes, attraktives Beiwerk deiner selbst, damit dich andere anhimmeln und beneiden. Erfahrungsgemäß werden liierte Männer eher angeflirtet als Singles - auch, weil sie wohl einen Attraktivitätsbonus erhalten, denn sie haben ja eine hübsche Frau an ihrer Seite. Auch dürften da Machtspielchen und Zickenalarm mitspielen: Gegen dieses hübsche Gesichtchen eröffnen wir mal den Kampf - mal sehen, ob er stand hält oder schwach wird und sie betrügt. Bedeutet: diese Frauen wollen nicht dich, sondern möchten deiner Partnerin eins auswischen.

Grundsätzlich bin ich dagegen, sich fremde Haut zu gönnen. Doch moralisch wolltest du nichts hören, das kannst du dir selbst denken. Bitte sei aber ehrlich zu dir selbst und auch zu deiner Partnerin, ob es wirklich Liebe oder einfach nur Zweckgemeinschaft ist, was euch zusammen hält. w/42
 
G

Gast

Gast
  • #5
Naja, das ist ja ein Triebproblem, der Mann muss seinen Samen naturgemäß weitergeben um seine Art zu erhalten. Aber im Jahr 2011 mit weiterentwickeltem Hirn und freier Wahl (soll heißen nicht ausschließlich triebgesteuert) sieht das anders aus.
Ich denke es hat etwas mit Eroberung und Bestätigung zu tun. Natürlilch kannst du den Versuchungen nachgeben. Wichtig sind deine Prioritäten: Du nimmst damit in Kauf, dass deine jüngere, attraktive und intelligente Partnerin dann futsch ist - Und das für eine Nacht. - Und wenn du ganz arg Pech hast, ist/war die Nacht dann nicht mal befriedingend.
Die Sichtweisen sind interessant. Ich war immer treu, hätte allein schon in der Arbeit jedoch das ein oder andere Angebot von attraktiven, intelligenten Kollegen. Wenn man schätzt was man hat fällt es leicht treu zu sein. Nach 20 Jahren Ehe bei beidseitiger Vernachlässigung könnte man mal einen Ausrutscher eventuell verzeihen...
Handle nicht gegen dich selbst, leb dich doch noch gescheit aus bis du "ruhiger" wirst oder du bist ehrlich und offen und suchst dir eine Frau, die das auch so lebt (offene Beziehung).
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn dich das Problem wirklich sehr belastet und es dir immer schwerer fällt, deine Finger von anderen Frauen zu lassen, dann solltest du dir vielleicht professionelle Hilfe in diese Richtung suchen.
Evtl. hast du einfach ein ganz anderes Problem mit dir selbst, das sich auf diese Art und Weise äußert (es muss kein sex. Problem sein!).

Wenn du die Sache nicht in den Griff bekommst, sehe ich schwarz für deine Zukunft, was eine intakte Partnerschaft betrifft. Denn, wer soll dir bitteschön noch jemals vertrauen können..?!

w49
 
  • #7
Na, dann pass mal besser ganz gut auf deine attraktive Freundin auf...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du hast ja wirklich eine ganz tolle Freundin, die mit 26 zwei Uni Abschlüsse mit Auszeichnung hat.
Und ich denke, dass Du ein mega Kerl bist, auf den die jungen Mädels stehen.

Ohne Moralapostel zu sein, kann ich mir nur Vorstellen dass Du an einer Uni arbeitest und Dich da von Studentinnen anmachen lässt.

Ich gönne Dir diese Erfolgserlebnisse.
Für meinen Teil, denke, dass es nicht die Chancen sind die zum Fremdgehen verleiten. es ist eine Labilität des Fremdgängers.
In einer Beziehung kann mich eine andere Frau doch nicht reitzen. Habe da keinerlei Bedürfnisse. Dazu kommt noch, dass ich meine Partnerin betrüge.
Es ist Betrug. Das kann nicht mit der passenden Gelegenheit entschuldigt werden.

Ich kann treu sein. Dazu muss ich in keiner Weise leiden. Wünsche mir das auch von meiner Partnerin.
Meine Partnerin ist die schönste, atraktivste Frau. Da muss ich nicht bei andern Frauen mit totaler Ablehnung reagieren. Ich sende schon keine Signale, dass ich nicht abgeneigt wäre, sonder, dass ich in einer glücklichen Beziehung bin.

Mit 39 solltest Du endlich Erwachsen sein.
 
  • #9
Nein, das Zitat von U. Jürgens (wenn es stimmt, ich kenne es nicht) ist GRUNDFALSCH. Das zeigt mal, wie seht der in seinem goldenen Käfig lebt und keine normalen Lebenserfahrungen hat.

Die allgemeine menschliche Lebenserfahrung zeigt doch ganz klar, dass es eben nicht so ist, dass hässliche Menschen treu und hübsche Menschen untreu sind -- wenn das so wäre, wäre der Zusammenhang schon lange bekannt und offenkundig. Dem ist nicht so, ganz im Gegenteil kommt Untreue in allen denkbaren Konstellationen vor.

Nein, Treue vs. Fremdgehen hat eben weit überwiegend mit CHARAKTER zu tun.

Ich persönlich habe mich noch nie innerhalb einer Beziehung wirklich akut versucht gefühlt, fremdzugehen. Das passiert bei mir einfach nicht -- wenn ich mich für eine Partnerschaft entschieden habe, dann bin ich treu und habe auch gar kein Bedürfnis nach Fremdgehen oder Sex mit anderen. Treue entsteht vorallem auch dadurch, dass man eine Partnerschaft wirklich lebt, sich wirklich damit identifiziert, den Partner wirklich annimmt und dass durch Charakter ud Erziehung Treue, Exklusivität, Anstand einfach selbstverständliche Werte für einen sind. Darüber sollte man nicht einmal nachdenken und zweifeln müssen, wenn die inneren Werte stimmen.

Du stellst zum Schluss noch die lapidare Frage, ob man "sich mal fremde Haut gönnt". Sorry, das ist unterste Schubalde. Was hat das mit "sich gönnen" zu tun? Wenn Du das Bedürfnis wirklich hast, dann ist Deine Partnerin einfach die falsche für Dich. Solche Gedanken zeigen wirklich, dass irgendwas grundsätzliches in Deiner Beziehung oder Deiner Einstellung zu Beziehungen nicht stimmt.

Du hast schon berechtigt Angst vor der "Moralkeule" gehabt, denn in genau solchen chatakterlosen Fragen zeigt sich doch, dass es an Moral und Charakter mangelt. Das muss man auch schreiben und Dir ganz klar vor Augen halten: So geht es nicht.

Fremdgehen zerstört IMMER das Fundament einer Partnerschaft, nämlich Vertrauen. Nach Fremdgehen wird es nie wieder so sein wie vorher und nie wieder das gleiche Nähe- und Vertrauensverhältnis da sein. Fremdgehen ist niemals verzeihlich, niemals folgenlos und niemals moralisch akzeptabel.

Erst trennen, dann es mit anderen treiben. Aber bitte nicht fremdgehen!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ob ein Mensch treu ist oder nicht, ist eine Charaktereigenschaft! Viele sagen: Ich liebe meinen Partner, wirklich, aber wenn sich die Gelegenheit bietet vögel ich auch mit anderen herum, vorausgestzt, mein Partner kriegt nix mit! Was ist das denn für eine Liebe?

Wer sich und seinem Partner nicht treu sein kann, der sollte ganz einfach nicht in einer Beziehung leben! Als Single ist man Niemandem verpflichtet und muss keine Rechenschaft ablegen!

Versuchungen sind allgegenwärtig, doch man muss sich im Klaren sein, was man aufs Spiegl setzt! Wärest Du froh zu erfahren, dass deine Partnerin dich seit geraumer Zeit hintergeht? Wie würdest DU dich fühlen? Könntest Du verzeihen? Wohl kaum!

Viele denken sich, sie sind so clever ihre Fremdgeherei zu vertuschen, doch sie kommt ans Licht, früher oder später und war es das dann wert?

Man kann sich zügeln, kontrollieren, wer das natürlich nicht will, wird immer fadenscheinige Ausreden daherbringen, diese Fehltritte zu entschuldigen!!!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Frederika hat recht. Das Problem ist auch wenn Du Dir etwas gönnst, verletzt Du Deine Partnerin. Warum sollte das Gönnen Priortiät VOR einer Verletzung von der Person haben, die Du liebst? Das macht keinen Sinn. In einer Beziehung geht es nicht nur um Dich. Wenn diese Sache für Dich toll ist, dann ist sie für Deine Partnerin wahrscheinlich das genaue Gegenteil. Ebenso macht es keinen Sinn ein Risiko einzugehen, das Deine Beziehung scheitert. Wenn Du das Risiko eingehst, scheint Dir die Beziehung nicht so viel Wert zu sein, dass Du alles für diese Beziehung tun würdest. Klingt doch logisch, oder? Würdest Du denn Deine Partnerin neue Haut gönnen? Wahrscheinlich nicht, also warum solltest Du ihr das antuen wollen, wenn Du anders herum selbst keine Lust darauf hättest? Weil Du kein Problem mit Doppelmoral hast?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber Fragesteller, aus meiner Sicht bedeutet Dein Wunsch mit anderen Frauen schlafen zu wollen, dass Du Deine Freundin nicht liebst und sie nicht die Richtige für Dich ist, so ansprechend sie nach Deiner Beschreibung auch sein mag.

Alles Gute.

w/49
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich (w, 40) hätte sehr viele Gelegenheiten zum Fremdgehen (wie wohl alle Frauen) ... aber ich bin in einer Beziehung und für mich ist dies tabu ... denn eines muss dir bewusst sein: du setzt deine Beziehung aufs Spiel ...

Da ich selbst sehr verletzt wäre, wenn mein Partner fremd gehen würde, tue ich ihm dies meinerseits auch nicht an.
Vor Jahren habe ich einmal nicht widerstehen können, ich habe mich in einen anderen Mann verliebt (nur platonisch) .... aber es hat mich gefühlsmäßig zerrissen. Es ist schöner seine Gedanken und Liebe auf den EINEN zu fokussieren. Begehrt zu werden ist ja eine tolle Sache, aber den Avancen nachzugeben, ist auf Dauer belastend.

Genieße die Bewunderung der jungen Frauen, aber lasse dich nicht auf sie ein. Es ist nicht fair gegenüber deiner Freundin.
Wenn du nicht treu sein kannst, solltest du single bleiben oder eine offene Beziehung führen (im Einverständnis mit deiner Freundin).
 
G

Gast

Gast
  • #14
Evolutive Wahrheit: Der Mensch ist einfach nicht auf lebenslange Monogamie ausgelegt.

Diesbezügliche Vorstellungen und regelmäßig an der Realität scheiternde Konstrukte wie die Ehe zeugen eher von Verlustangst und bürgerlichem Sicherheits- und Besitzdenken.

Ein(e) Jede(r) hier möge sich schlicht einmal die Anzahl der bisherigen Sexualpartner ins Gedächtnis rufen... :-O

Dass ggf. vor Aufnahme eines Neukontaktes ein vorangegangener "aufgekündigt" wurde, mag "Fairness" und "Aufrichtigkeit" suggerieren sollen, ändert aber nichts an meinem Eingangssatz sowie dem Schmerz der/des Abservierten samt evtl. Nachkommen.

Machen wir uns nichts vor und packen wir die Moralkeule und abstruse Theorien ein: Liebe und Begehren kommen und gehen. Mit zunehmender Vertrautheit wächst der Appetit auf das Neue und Fremde.

Das ist nur natürlich und evolutiv (Streuung der Gene) so gewollt. Und wer von uns hat - ggf. mit tollsten Begründungen rationalisiert- diesem Ruf in seinem Leben schon widerstanden?
 
G

Gast

Gast
  • #15
@3
Wenn man genug Gelegenheiten hatte heißt es nicht, dass man weiß wovon man spricht. Es spricht eher dafür, dass er Ausreden findet, um sein Verhalten zu rechtfertigen. Es ist natürlich schwieriger, wenn eine schöne Frau breitbeinig im Hotelzimmer liegt nicht fremdzugehen als wenn man dafür erst jemanden anbaggern muss, aber gleichzeitig sollte es, wenn man Rücksicht auf seinen Partner nehmen möchte kein Problem sein bei der nackten Frau aus dem Hotelzimmer, wo die Suppe nur so herunterläuft, zu sagen "Nein danke, ich bin versorgt." Der Aufwand bei der Frau aus dem Hotelzimmer ist einfach sehr gering. Indem Sinne könnte man schon sagen, dass es dort nicht sooo leicht ist "nein" zu sagen. Aber wenn jemand behauptet, dass das "nein" unmöglich wäre liegt falsch. "Es ist einfach so passiert." Jaja, sowas kann NICHT einfach so passieren.

@11
Ich finde den Wunsch mit anderen Frauen schlafen zu wollen gar nicht so schlimm (die sehen einfach so verdammt gut aus). Was ich aber schlimm finde ist, wenn man es dann umsetzt. Bzw. ist es wie hin und hergerissen. "Ich hätte schon Lust drauf, aber weil ich meine Freundin liebe, tue ich es nicht." Bzw. kann man ja sagen "Wenn ich Single wäre, würde ich es tun."
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich glaube, dass Du eh auf sehr junge Frauen stehst und Deine Freundin nur eine Station in Deinem Leben ist - Du scheinst einen guten "Marktwert" zu haben, so lange so junge Frauen Dich anbaggern und damit ist die Versuchung imer sehr groß, ABER ein Mann ist komischerweise dann sehr interessant, wenn er in festen Händen ist:))...ob Dein Makrtwert steigt, nur weil Du single bist, kann ich nicht berurteilen.

Es kommt natürlich auch darauf an, wie lange Ihr schon zusammen seid und WAS Du für diese Frau empfindest - manchmal braucht man ein bißchen Salz in der Suppe, aber nur als Abwechslung. Du musst Dir im Klaren sein, ob Du mit ihr zusammen bleiben willst und mit anderen Frauen ab und zu Spaß haben willst (und Dein schlechtes Gewissen wird von Reue geplagt) oder tatsächlich einfach Single sein willst und einfach alles erleben, was Du willst ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und keinem Rechenschaft geben:))

Das Problem möchte ich auch haben;-))) - viel Glück!!! (w/42)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Meine Erwiderung:
"Treue ist die Chance, einen starken Charakter besitzen zu wollen. Selbsttreue."

Ich will auch einen Herrn U. Jürgens nichts Schlechtes nachsagen, aber neben diesem Ausspruch in der Fragestellung stellte auch Herr Jürgens folgendes fest:

"Die Geliebten waren zufrieden, die Ehefrauen nicht."
"Männer, die keinen Erfolg bei Frauen haben, können leichter treu sein."
"Meine Geliebten waren alle zufrieden mit mir – meine Ehefrauen nicht."

Von Beständigkeit, Verlässlichkeit und Treue sind in diesen Zitaten wenig zu finden.

Nun, einen Ausspruch zu Treue gerade von Herrn Jürgens zu zitieren, finde ich deplaziert, denn er weiß nicht was dieses Wort bedeutet.

@14
"Wenn man genug Gelegenheiten hatte heißt es nicht, dass man weiß wovon man spricht."
Stimmt, viele Gelegenheiten und Erlebnisse gehabt zu haben, heißt ja nicht zwangsläufig Erfahrungen gemacht, daraus gelernt zu haben. Z.B. sind Männer oder Frauen, die "viele" Beziehungen hatten, nicht ursächlich die Experten in Sachen Beziehungsfähigkeit (, sondern eher Experten in Sachen Beziehungsunfähigkeit). Vllt. ist Herr Jürgens ein guter Liebhaber (oder auch nicht; sein Ruhm und Geld erleichtert aber auch manches), aber als Experte in Sachen Beziehungsfähigkeit und dauerhafte Partnerschaften wäre er jetzt nicht unbedingt zu nennen.

Ich finde Untreue als eine der schlechtesten Charaktereigenschaften, ohne jetzt werten zu wollen. Beziehungswechsel, warme Wechsel, Affären in On-Off Beziehungen sind für mich Formen der Untreue, denn es hinterlässt verletzte Seelen und verbrannte Erde. Von Seitensprüngen und Affären will ich gar nicht reden. Ich bin kein Moralapostel und würde nie einer sein wollen, denn ich kann diese nicht leiden. Auch ich habe Fehler gemacht, aber ich weiß was richtig und was falsch ist. Auch wenn es doch ein Fehler war, den ich einmal gemacht habe und durchaus seine Entstehunggeschichte hatte, so war es dennoch ein Fehler. Wichtig ist eine Art des Bereuens und sich selber verzeihen zu können. Davor war ich auch ein großer Moralapostel und jetzt bin ich milder, weil ich weiß, dass der Mensch Fehler begeht, ja sogar Fehler begehen darf. Er hat Schwächen und das zeichnet uns aus. Jeder hat seine Leichen im Keller. Reflektieren, daraus zu lernen und tun. Der Charakter eines Menschen ist ein komplexes, schwer erklärbares Gebilde und es sind nicht nur die blütenreinen, unschuldigen Erlebnisse, die die Erfahrung ausmachen, den Charakter prägen. Wenn man sich aber unreflektiert in der Regelmäßigkeit solcher Verhaltensweisen verliert, die Probleme die zur Beziehungsunfähigkeit führen, nicht (bei sich selber) sieht und beseitigt, dann wird man obige und ähnliche Aussprüche tätigen, immer Ausflüchte suchen und alle Anderen wärens gewesen.

35,m
 
G

Gast

Gast
  • #18
FAKT IST:

Beim Fremdgehen gibt es keine Ausrutscher! Das passiert nicht einfach so, wird aber sehr gerne als Ausrede genommen! Wenn ich nicht fremdgehen will, dann gehe ich nicht fremd und wenn der schönste und reichste Mann der Welt vor mir auf die Knie gehen würde!!!!

Jeder kann treu sein, sofern er das auch will!!!! Mehr ist dazu nicht zu sagen!!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe ist, wenn Treue Spaß macht. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
 
G

Gast

Gast
  • #20
@17: Jenau! Daumen hoch!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich finde lebenslange Treue auch sehr schwierig und glaube nicht, dass einem der Partner egal sein muss, damit man fremdgeht. Obwohl ich eine Frau bin, kann ich Sex und Liebe trennen und ich verstehe sehr gut, dass und vor allem wie man in Versuchung geraten kann. ABER: Für alles was wir tun, müssen wir die Konsequenzen tragen. Darum bin ich treu, auch wenn es mir hin und wieder nicht ganz so leicht fällt. Ich werde nichts tun, was ich meinem Partner nicht verzeihen könnte, ich will ihn nicht verlieren und nicht verletzen. Ein sehr guter Bekannter hat mal gesagt, die paar Stunden Spaß sind die Lügen und das schlechte Gewissen nicht wert. So sehe ich das auch.

Versuche dir vorzustellen, wie du dich fühlen würdest, wenn deine Freundin dich betrügt - und Chancen hat sie sicher auch. Wenn ihr eine gute Beziehung habt und du mit ihr zusammenbleiben willst, dann wirst du dich wohl zusammenreißen müssen. Versuche zu genießen, dass die Frauen auf dich stehen, aber gehe nicht darauf ein. Manchmal ist das leichter gesagt als getan. Aber wenn du dir vor Augen führst, was du aufs Spiel setzt, dann fällt es dir möglicherweise leichter. Und: wenn du es erst mal getan hast, kannst du es nicht wieder rückgängig machen. "Tut mir leid" wird dann nicht reichen. Bleib standhaft! Viel Glück und alles Gute w, 46
 
  • #22
@5 Ja genau man(n) kann beim Mann das Fremdgehen evolutions-biologisch plausibel erklären! Diese Männer müssten sich fragen, warum nicht ALLE ihrer Geschlechtsgenossen fremdgehen? Haben die Treuen keine Samen, die sie weit streuen wollen? Ich ergänze noch:: Auch Frauen gehen fremd! Manche werden dabei schwanger und legen ein Kuckuckskind ins Nest. Evolutions-bioligisch wohl deshalb, weil sie für ihr Nachkommen das beste Genom aussuchen wollen. Du fragst richtig, ob es dem FS wert ist für eine einzige Nacht, seine sonst funktionierende Partnerschaft auf Spiel zu setzten?

@FS Du würdest, falls Du den Versuchungen erliegst, Deine Partnerin sicherlich verlieren. Und wenn Du das Gefühl hast Du könntest auf fremde Haut nicht verzichten, dann trenne Dich lieber, lebe als Single, dann kannst Du mit mehreren Frauen Sex haben, ohne Verpflichtungen und emotionale Verletzungen. Oder suche Dir eine Partnerin, welche auch bereit wäre eine offene Beziehung zu leben.

Stell Dir Folgendes vor: Deine Freundin, erzählt Dir sie hätte Lust sich "fremde Haut" zu gönnen und sie erwähnt nebenbei, es falle ihr zunehmend schwer den Versuchungen zu widerstehen.
1) Wie würdest Du Dich nach einer solchen Offenbarung fühlen?
2) Wie würdest Du reagieren?
3) Würdest Du ihr noch vertrauen können?
4) Würdest Du nicht jeden Tag mit der Angst leben, sie würde Dich betrügen?
5) Würdest Du nicht beginnen, sie ständig zu kontrollieren und ihr Eifersuchtsszenen machen?

So zu leben, wäre nichts anderes als REINE SEELISCHE QUAL! Für Deine Freundin wäre - im Falle eines Seitensprungs - IHR LEBEN EINE SEELISCHE QUAL! Das kein Mensch auf der Erde in einer Beziehung leiden will versteht sich von selbst. Sie wird von Dir weggehen, bevor Du mit den Wimpern zucken kannst!

Fazit: Du hast nur ein Leben. Möchtest Du glücklich und zufrieden alt werden ODER unglücklich und alleine? Diese Frage musst Du Dir selber beantworten.

Zu @3. Aus diesen Tatsachen, nämlich das Fremdgehen NUR SCHMERZEN UND LEID verursacht, geht hervor, warum nicht alle Männer und Frauen fremdgehen, und nicht weil sie keine Gelegenheit hätten, wie Du behauptest. Das wichtigste dabei: diese Paare lieben, respektieren und schätzen sich. Sie sind rundum glücklich und zufrieden. Die Sexualität ist in einer Beziehung nicht nur viel schöner, leidenschaftlicher und befriedigender, sie wird i.d.R. auch häufiger ausgelebt. Die Menschen, welche treu sind, sind WEISER aber NICHT NEIDISCH auf die Fremdgeher! Sie wissen nur, was sie haben. GENAU das wollen sie unter keinen Umständen verlieren!

[Mod.= Bitte nicht so laut schreien. In normaler Schrift wird dein Text nicht weniger verständlich! ;-) ]
 
G

Gast

Gast
  • #23
Oh Mann, die #4 hat recht, das war mir nie bewußt.
Ich baggere auch am liebsten die Männer von sehr attraktiven Frauen an. Mann, kacke, ich bin 'ne Zicke :-( Am meisten Spaß macht es, wenn die Frau anfängt, zu kämpfen.
Ich mach mit dem armen Kerl dann ja gar nix, offensichtlich will ich die Frau ärgern... muß echt mal in mich gehen...

@FS: hmmm, käme mal auf einen Versuch an, ob die jungen Frauen, die dich anbaggern, weiter gehen würden. Für die Testreihe darf deine Freundin aber nicht in der Nähe sein, sonst weißt du ja wieder nicht, ob's um dich oder doch eher um sie geht.

Übrigens: du läßt sie das dann ja sicher auch gerne machen, ne ? Offene Beziehung halt. Sie wird aber jederzeit einen abkriegen, einfach, weil sie ne Frau ist. Hoffentlich kriegst du dann noch genug Sex, denn sie ist dann ja meistens schon satt, wenn sie nach Hause kommt...
Könnte sein, daß die Rechnung für dich nicht aufgeht, überlegs dir.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich bin Beziehungen, in denen es nicht (mehr) stimmte, schon fremd gegangen- und nicht stolz darauf.

Wenn es aber stimmte, dann habe ich die bewundernden Blicke, die offenen oder versteckten Angebote genossen, in mich hineingelächelt und es ist überhaupt Nichts passiert. Ich erinnere mich heute noch gerne an die teilweise sehr schmeichelhaften Angebote, das tut schon gut- aber auf die Umsetzung zu verzichten, war sehr leicht- ich habe den Mann einfach geliebt.

Lieber FS, ich werfe keinen Stein auf Dich, da ich im Glashaus sitze. Aber ich denke, dass Du Dir überhaupt Gedanken über eine Affaire machst, zeigt, dass grundlegend etwas nicht stimmt in der Beziehung zu Deiner Paradefreundin- oder Du liebst sie, hast aber einen wirklich üblen Charakter. Vielleicht solltest Du darüber nachdenken?
 
G

Gast

Gast
  • #25
Hoffentlich gönnt deine Freundin sich ab und zu mal ein bisschen Abwechslung. Mal sehen, wie toll du das finden würdest. Du scheinst nicht viel Liebe für sie zu empfinden. Zum Angeben scheint sie allerdings gut genug zu sein. Sorry, aber dein Posting zeigt einfach nur elendige Charakterlosigkeit!
 
G

Gast

Gast
  • #26
In einem hat er ja recht, der Herr Bockelmann (besser bekannt unter seinem Pseudonym Udo Jürgens): es genügt nicht, ein Schwein zu sein, man muß auch noch Chancen haben, sonst wirds nämlich teuer. Aber zwischen Mangel an Gelegenheit und echter Charakterstärke ist da schon noch ein gewisser Unterschied - wobei es durchaus auch Männer gibt, die sich einen Adoniskörper überstreifen könnten und dennoch treu wären. Zum Beispiel, weil sie ihre Frau lieben.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich glaube Gelegenheit macht Diebe, egal ob Mann oder Frau. Verführerischen Situationen zu widerstehen dürfte in einer langwährenden Beziehung die schwerste Prüfung sein. Vielleicht muss man auch unterscheiden, ob man sich in einer erotisch knisternden Situation dieser hingibt, oder ob es Probleme in der Beziehung gibt und man deswegen Sexualität mit einem/einer fremden auslebt. Zweites wäre für mich das größere Problem.

Da Du schreibst, "fremde Haut" gönnen, gehe ich davon aus, dass es nicht um Affären geht, sondern um ONS.

Ich halte nichts davon, dem Partner solche "Verfehlungen" :) zu beichten, aber schwierig ist es trotzdem, da, wenn es rauskommt, die Beziehung in der man lebt, dadurch kaputt geht.
Außerdem sollte man sich selber so gut kennen, dass es nicht aus dem Ruder läuft und man durch das Neue und dadurch auch spannende in einer Affäre wiederfindet, obwohl man das gar nicht beabsichtigt hatte und dann geht der ganze Salat los.

Für mich habe ich es in der Vergangenheit so gehalten, dass ich meinen Freund nie mit einem Besuch überrascht habe, oder irgendwas kontrolliert habe. Sollte er tatsächlich fremd gegangen sein, habe ich es nicht gemerkt. Mir ist es in den 10 Jahren aber zwei mal passiert, dass ich der Versuchung während eines Seminares nicht widerstehen konnte. Hatte nichts mit meiner Beziehung zu tun, und irgendwie fand ich meinen Freund danach wieder spannender. Hört sich moralisch vielleicht verwerflich an, aber dafür habe ich meinen Freund niemals emotional betrogen, er war mein Wegbegleiter und Vertrauter in allen Lebenslagen, das ist für mich viel mehr Treue.

Mit vorsätzlichem Fremdgehen, also rausgehen um das zu tun, kann ich allerdings herzlich wenig anfangen, das ist für mich ein No-Go.

Etwas schwierig finde ich die Beschreibung Deiner Freundin. Es ist nicht zu erkennen, dass du sie auch begehrst und ein erfülltes Sexleben mit ihr hast. Wenn das nämlich nicht so sein sollte, fürchte ich wirst Du nicht lange widerstehen können. Dann wäre aber aus meiner Sicht, die Gefahr sehr groß, dass Du einer Frau begegnest, die vielleicht nicht so attraktiv und cool ist wie sie, aber dir im Bett eine Offenbarung. Und dann, wird es für dich sehr schwierig!

Weiß wirklich nicht, was ich dir raten soll, schwierige Situation.
w/44
 
G

Gast

Gast
  • #28
Halt Dir vor Augen, welchen schlechten Wesenszug diese Frauen haben, die Dich so doll anschmachten. Was wollen sie von Dir, keine will bloß Sex, sie wollen alle ihren Wert erhöhen, auf Kosten Deiner tollen Freundin. Es geht nicht um Dich. Es geht selten um den Mann, wenn sich eine Frau so anbietet. Sie kennen Dich ja nicht, sie wollen die Anerkennung und das Gefühl , die Frau an seienr Seite, habe ich schon mal übertrumpft. Der habe ich es gezeigt. Du armer Wicht durschaust das nicht und fühlst Dich geschmeichelt. Na, dann? Wenn Du dich auf eine dieser jungen Frauen einlässt, will sie alles haben. Alte Freundin weg, und sie ist dann die neue. Dann hast Du sicher die richtige an Deiner Seite.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Nein, Mangel an Gelegenheit war es bei mir nie.
Auch die Versuchung habe ich hin und wieder gespürt, das gebe ich zu.
Und ich erinnere mich an vor allem eine sehr gute Gelegenheit:
Ein Mann, den ich sehr attraktiv, sympathisch und interessant fand, hatte mir ein eindeutiges Angebot gemacht.

Aber: Ich bin nie fremdgegangen, wirklich nie. Eine bestehende Partnerschaft hätte ich nie wegen eines Abenteuers gefährdet.

Ich weiss nicht mal, ob es eine Frage des Charakters ist. Ich hole nicht die Moralkeule raus. Wozu auch? Für jede auch nur einigermaßen attraktive Frau ist es kein Kunststück, einen Mann zu finden, der sich mit ihr einlässt, wenn auch nur kurz.

Vielleicht ist es bei mir weniger eine Frage der Moral als der Abwägung, was mir wichtiger ist: eine funktionierende, glückliche Liebesbeziehung oder ein flüchtiges Abenteuer. Für mich ist die Antwort klar und sie war es immer.
 
G

Gast

Gast
  • #30
tja, treue ist, der versuchung zu widerstehen. klar tun sich diejenigen leichter, die keiner versuchung ausgesetzt sind....
#4 hat ganz recht, entspricht absolut meinen erfahrungen. unglaublich, was ich für einen "feedback" von frauen erhalte, wenn ich mit einer attraktiven dame an meiner seite ausgehe. der weibliche konkurrenz mechanismus läuft sofort an.... und wenn ich alleine oder mit männlichem freund ausgehe, werde ich überwiegend von frauen mit anwesender männlicher begleitung angeflirtet, wohl aus der position der sicherheit heraus....
in diesem sinne lieber fs:
willst du deine attraktive freundin als medium, um an andere hübsche frauen ranzukommen, dann nütze das, solange sie noch deine freundin ist. als single werden die angebote trastisch abnehmen....
liebst du deine freundin und gefällt es dir, durch sie noch attraktiver für andere frauen zu werden, dann genieße diese bestätigung und widerstehe der versuchung. wozu diesen schönen zustand riskieren?
m/45
 
Top