• #31
Eine Freundschaft wird meist nur pro forma angeboten, um das schlechte Gewissen zu bereinigen. In Wahrheit wird fast immer keine daraus werden. Vor allem dann nicht, wenn DU noch Gefühle hast und verletzt bist. Eine Freundschaft kann es nur dann sein, wenn du ihm sein neues “Glück“ auch von Herzen gönnen kannst und es dir nichts ausmacht, wenn er über die neue Frau redet. Das trifft in deinem Fall sicher nicht zu.
Ich bin einverstanden, dass eine Freundschaft nur angeboten wird, um das schlechte Gewissen zu beruhigen aber ich sehe noch ein anderer Grund dafür: die angebotene Freundschaft sollte auch ein offenes Türchen bleiben für den Fall, dass es mit der neuen Frau nicht so läuft, wie der Herr sich das wünscht und vorstellt.

Männer, ie eine Beziehung/Partnerschaft beenden, weil sie eine andere Frau kennen gelernt haben, wissen noch nicht, ob sie mit den neuen auch eine gemeinsame Zukunft haben wollen.

Die Gefahr bei diesem grossen Altersunterschied (16! Jahre) ist doch, dass die junge Frau den alten Knacker verlässt und er möchte doch nicht ins Bodenlose fallen und braucht sozusagen ein Auffangnetz. Ihm ist ganz klar bewusst, dass er diese junge Frau nicht lange halten kann.

Genauso alt war ein Ex von mir als er eine 17 Jahre jungere Frau geheiratet hatte. Beide kommen aus einem sehr armen europäischen Land und sie sah die Chance durch eine Heirat mit ihm in die Schweiz kommen zu können, wo er bereits viele Jahre gelebt hatte. Er liess sich von ihr ausnehmen (selber schuld) und nur nach 16 Monaten hat sie ihn verlassen!
 
  • #32
Du hängst noch an ihm, er hat ja nie ernsthaft mit dir an eurer Beziehung gearbeitet, und wahrscheinlich nie gesagt, was ihn stört was er anders haben möchte, und dann einfach die Trennung, ist schon schmerzhaft, das tut mir wirklich leid für dich!

Aber wie du auch im anderen Thread schreibst, geh auf Abstand, das mit der Freundschaft ist nur Gerede dass er mit dir keinen Streit hat, das würde der neuen Freundin nicht gefallen, dann würde sie auch etwas abbekommen, er hat dir einen Prügel hingeworfen und du willst noch apportieren - brauchst du nicht! Freundschaft kann in ein paar Jahren entstehen wenn deine Wunden geheilt sind die er verursacht hat! Wenn du vielleicht sogar einen ehrlichen Mann an deiner Seite hast, der sagt was er denkt!

Er war fies und gemein versteckt hinter "ich hab dich eh lieb", aber du mußt realisieren er ist weg! Also verhalte dich wie eine verletzte Frau und zeig ihm die Krallen und regle rechtlich die Scheidung und dass er auch die Kinder sieht! Zieh dich zurück, mach es ihm nicht so leicht!!!

Was seid ihr und die Neu vom Sternzeichen? Dann weißt du was du in Zukunft nicht mehr brauchst...

Alles Liebe!
 
  • #33
...die angebotene Freundschaft sollte auch ein offenes Türchen bleiben für den Fall, dass es mit der neuen Frau nicht so läuft, wie der Herr sich das wünscht und vorstellt.
Das ist sicher so. Auf der anderen Seite ist das aber klar erkennbar. Die FS kann sich darauf einlassen oder nicht.
Einlassen wird sie sich nur, wenn es auch für sie vorteilhaft ist. Das ist letztlich ihre Entscheidung, denn sie kann ja auch den Kontakt abbrechen.
Oder aber: Freundschaften zu Expartnern, die sich getrennt haben, sind ein Stückweit auch das Eingeständnis, dass die Trennung gebilligt wird. Freundschaften zu Menschen, deren Verhalten ich nicht billige, muss ich ja nicht führen. Sie billigt also sein Verhalten in gewissem Umfang.

Am offenhalten der Türe müssen beide ein Interesse haben. Wenn die FS unter keinen Umständen bereit wäre, sein Verhalten zu verzeihen, machte für mich eine Freundschaft keinen Sinn.
 
  • #34
Ja!

Zu kurz?

Na, dann ...

Gemeinsam 26 Jahre, 2 Kinder, sie mit ihm gegangen, getrennt 7 Jahre.

Jetzt kann ich mir Freundschaft gut vorstellen und es fühlt sich ebenso an ...

Wir kennen uns in und auswendig, im Guten wie im Bösen, durch Dick und Dünn, unsere Vergangenheit, ihre Familie meine.

Lass Dir Zeit, viel Zeit, und finde mit ihr heraus was Du wirklich möchtest.

M51

... aber nie mehr mehr!
(Sollte man(n) das schreiben? James nicht.)
... und ich bin anderster ;)
 
  • #35
Liebe Pinie
Ich habe exakt die ähnliche Geschichte erlebt, nur dass es bei mir ein neunjahr- ältere Kundin meines Ex-Mannes war. Fühle mit Dir, es ist sehr frisch bei Dir.
Versuche Abstand zu gewinnen. Eine Freundin meinte damals: "So verhält sich kein Freund" Und damit war dieses Thema dann auch durch. Es wird Zeit brauchen, aktuell knabbere auch ich wieder etwas an der Trennung vor 2 Jahren. Ich weiss, das ist eine Phase, die geht vorrüber. Ich wünsche Dir wirkliche Freunde in Deinem Umfeld, die Dir jetzt beistehen können. Das half mir sehr damals. Sei ganz fest gedrückt.